Flocall

@flocall

Active vor 4 Stunden, 39 Minuten
  • Ein Exploit im PvP-Schlachtfeld „Tausendwinter“ hat massive Folgen für WoW WotLK Classic. Es gibt quasi unendlich Ehre.

    Mit Wrath of the Lich King Classic ist eine der beliebtesten Versionen von World of Warc […]

    • Wieso sollte man den Leuten die Ehre jetz wieder wegnehmen? Wenn Blizzard ein System entwirft, bei dem absichtliches Verlieren noch belohnt wird, sind sie doch selber schuld. Sollen sie halt auf eine Anmeldung pro Schlacht und „winner takes it all“ umstellen, Verlierer geht leer aus.

      • wenn der verlierer garnix bekommt spielts keiner mehr heutzutage grade wowler nicht

      • Weil es von Anfang an klar war, dass dieses System von den Entwicklern nicht gewollt war. Und so etwas zu nuten ist dann die Definition von Exploit. und was per Exploit ergaunert wurde, muss grundsätzlich wieder entfernt werden.
        Und normalerweise gibt es für sowas nen perma Ban!

        Und Winner takes it all wäre unfair. Tausendwinter kann manchmal sogar ne Stunde dauern, wenn die Seiten sich richtig gegenseitig vor und zurück puschen. Den unterschied macht manchmal dann nur Kleinigkeiten aus. Und dann gehören bedie Seiten für ihren Einsatz belohnt. Der Sieger zwar mehr, aber auch die Verlierer.

        Auch auf anderen Schlachtfeldern bekommt man als Verlierer Ehre. Schließlich gilt es Kills und das schaffen von Objektiven auch zu belohnen. Das war in WoW schon immer so.

        • Ja, da sieht man mal, wie verweichlicht das ganze PvP-Kader ist. Warum sollst du fürs verlieren belohnt werden? Wenn ich im Raid alles richtig mache und dann doch bei 1% wipe gibts auch kein Trostpflaster loot. Völlig Banane deine Argumentation.

  • Die Streaming-Plattform Twitch ist heute gegen Mitternacht deutscher Zeit in Flammen aufgegangen. Ein fünfstündiger Discord-Call mit 4 der größten Streamer der Plattform kursiert im Netz: Die Streamer xQc und Tra […]

  • Bald erscheint mit Wrath of the Lich King die neue Erweiterung für WoW Classic. Ursprünglich erschien mit WotLK der Dungeon Finder in der ersten Form, wie ihr ihn nun aus dem modernen WoW kennt. Und obwohl das F […]

    • „Die Spieler“ ist halt ne Gruppe aus 20 Minderheiten, von denen immer mindestens eine laut protestiert. Wenn man es dieser dann recht macht, fängt die Nächste an zu krakelen. Usw.
      Offizielle Polls per e-mail an alle Abonnementen und danach Entscheidungen zu treffen würde Blizzard das Leben leichter machen 🤷‍♂️

  • Der legendäre „World of Warcraft“-Spieler Rextroy muss sich wohl eine neue Aufgabe suchen. Denn seine Wunder-Kröten wurden nun generft. Der Paladin-Spieler hat seine Eskapaden so auf die Spitze getrieben, dass B […]

    • Deswegen macht Rextroy das doch. Er sucht immer die Exploits um sie öffentlich zu machen, damit Blizzard potenziellen Trollen schon im Voraus die Butter vom Brot nehmen kann. Er macht das als Dienst für die Community, nicht, um andere zu nerven.

  • Die Streamerin Kaitlyn „Amouranth“ Siragusa ist zur größten Influencerin auf der Streaming-Plattform Twitch geworden. Das hat sie im Bikini erreicht, wie sie jetzt in einem Interview erzählt. Das war nicht ihr Pl […]

    • Flocall kommentierte vor 2 Monaten

      Sex sells, das war schon immer so und das wird auch immer so bleiben, egal wie viele Feministinnen dagegen barbusig demonstrieren.

      • Scaver kommentierte vor 2 Monaten

        Das ist halt echte(!) Emanzipation.
        Feminismus ist das Gegenteil von Emanzipation. Zumindest heut zu tage. Das ist nur noch „den Spieß umdrehen“. Und da machen zum Glück viele Frauen nicht mit.

  • Zwei Elfen in World of Warcraft geben sich das Ja-Wort. Doch die Spieler sind unzufrieden, denn das wird man wohl nicht im Spiel erleben.

    In World of Warcraft dreht sich meistens alles um Krieg und kosmische […]

    • Waaas? Ein Mann heiratet eine Frau? Na, da kann sich Blizzard ja schon mal für den nächsten Shitstorm warm einpacken. 🤣

      • Matti kommentierte vor 2 Monaten

        Jenes. 😂🤣

      • Cortyn kommentierte vor 2 Monaten

        Find’s auch unverantwortlich, dass man das den Spielern so ins Gesicht drückt. Immer diese Hetero-Propaganda. Kann denn nichts unpolitisch sein in dieser Welt? Boykotier ich direkt.

  • Die neue Klasse in World of Warcraft Dragonflight hat die beste Fähigkeit zum Trollen – findet zumindest WoW-Dämon Cortyn und verrät, was die Dracthyr so „toll“ macht.

    In World of Warcraft ist Kooperat […]

    • Wie gut, dass ich ausschließlich Tanks spiele. Da kann ich nämlich, wenn so jemand meint, mich „necken“ zu müssen, gleich mit nem Gruppen-Leave zurück-„necken“. Hach, wie lustig, das macht allen so viel Spaß.

  • In MMORPGs gibt es viele Arten von Spielern. Doch gerade in Gruppen-Content trifft man oft Klischees bei den „Randoms“. 10 davon zeigen wir euch hier.

    Wer in MMORPGs gerne Gruppen-Content angeht, kann dab […]

  • Es ist ziemlich egal, in welche MMORPG-Community von Lost Ark bis WoW man einmal genauer reinschaut, DPS-Meter sind fast überall ein Thema. Manche erlauben sie, manche verbieten sie, einige bieten sie sogar […]

    • Flocall kommentierte vor 3 Monaten

      Das Damage-Meter hat die beste Mechanik von WoW zerstört, „Overnuke“ und hat damit Dungeons zu Speedruns, Tanks zu lifesponges, DD’s zu hirntoten und Healer zu Beiwerk gemacht. Ich hasse das Schwanz-Meter!

  • In Diablo Immortal schlachtet ihr schon vor dem zweiten Akt hunderte Monster und bis zum Endgame kommen tausende dazu. Danach geht die Jagd erst richtig los und mithilfe von Killstreaks lassen sich massig […]

  • World of Warcraft setzt auf die heilige Dreifaltigkeit aus Tanks, Heilern und Schadensmachern. Traditionell wollen die meisten Spieler lieber dicke Zahlen sehen und spielen deswegen DPS-Klassen, die beiden […]

    • Finde das nicht den richtigen Lösungsansatz. Das unterstützt doch bloß die braindeadness der DDs, sonst nix. Früher war „overnuken“ eine Spielmechanik, die jeder DD kennen und vermeiden musste.
      Besser wäre es, die ganze Tutorial-Mechanik für DDs darauf auszulegen, dass man immer wieder daran erinnert wird, als DD seinen Triggerfinger unter Kontrolle zu halten. Und außerdem sollte das Addon DamageMeter und solche, die das selbe bewirken, verboten werden. Erst mit dem Schwanzmeter hat dieses hirnlose rumgenuke nämlich erst angefangen.

  • Reggie Fils-Aimé, der Ex-Chef von Nintendo of America und Teil vieler beliebter Memes, ist aktuell auf einer Promotionstour für sein neuestes Buch. In diesem Rahmen gibt er viele Interviews. Jetzt hat er v […]

  • In Elden Ring gibt es dutzende Quests, die ohne Guide oft schwer zu finden und abzuschließend sind. MeinMMO gibt euch deshalb einen praktischen Überblick über alle Quest-Reihen im Spiel. Zusätzlich verlinken wir […]

    • Flocall kommentierte vor 5 Monaten

      Hyettas Quest kann man übrigens erst starten, wenn man die Quest für Irina erledigt hat, sie spawnt sonst nicht bei den Seeklippen. Hab ich eben bei reddit herausgefunden, nachdem sie in meinem Spiel nicht da war.

  • Ein YouTuber hat die Community von Elden Ring dazu aufgerufen, eine Speedrun-Challenge bei ihm einzureichen. Einer dieser Versuche zeigt einen Spieler, der 1 Stunde lang immer wieder gegen den leichtesten Boss im […]

    • Flocall kommentierte vor 5 Monaten

      Dann müsste der Hauptpreis doch an den Soldaten von Godrick gehen, er hat immerhin 60 Bosse in einer Stunde besiegt.

  • Das Magazin Wired hat Robert Wardhaugh vorgestellt. Er ist seit 1982 der Dungeon-Meister einer ganz besonderen Rollenspiel-Kampagne, die etwas aus den Fugen geraten ist. Sie läuft seit 40 Jahren. Der Mann hat […]

    • Flocall kommentierte vor 5 Monaten

      Die Kunst ein guter SL zu sein besteht darin, die Spieler gewinnen zu lassen, sie dabei aber nicht merken zu lassen, dass man sie gewinnen lässt.

      • Zord kommentierte vor 5 Monaten

        Ja, das ist wirklich eine Kunst für sich. Bei mir hat ein aufwendig vorbereitetes Abenteuer mal harscharf schon nach dem ersten Kampf geendet weil ein paar Trash Mobs die Gruppe durch unglaubliches Würfelglück /Pech fast komplett zerlegt hat. Deswegen hatte ich mir irgendwann angewöhnt für NPC nur noch verdeckt zu würfeln und die Ergebnisse bei Bedarf der Situation anzupassen.

  • Ein YouTuber hat in Elden Ring einen Build entdeckt, der so OP ist, dass er es kaum in Worte fassen kann. Es handelt sich um einen Bleed Build, der selbst ohne Blutung alle Bosse mit nur einer simplen […]

    • Hmm, als wären die Blutungsskills nicht ohnehin schon OP. Hat das schon jemand ausprobiert? Mein offline-Char hat durch CE alle Werte auf 99 und kommt mit dem Schwert der Nacht und Flamme+10 nur auf 837 AR. Schwer vorzustellen, wie die AR legit auf 1605 kommen soll.

      • Die 1,6k AR müssten mit allen Buffs und Procs der Trinkets zustande kommen.

        Mit deinem Charakter dürftest du dank Golden Vow noch höher kommen. Falls du ein Meister im Ausweichen bist, kannst du noch das Trinket für +AP bei vollem Leben anlegen.

        • Eher nicht so der Meister im Ausweichen. Ich verlass mich lieber auf das Fingerabdruckschild mit Großschildtalisman.
          Hab aber mittlerweile auch ne Warnung kassiert fürs cheaten und hab den Save bereits gelöscht. War auch weng langweilig.
          Hab neu angefangen, ganz brav.

          • Cheaten muss man eigentlich überhaupt nicht. Man kann sich quasi legal auf 99 überall pushen indem man mit jemandem Runen dupliziert (Save Backup > bei nem Freund droppen > Backup zurückspielen > repeat). Hab somit meinen Char, nachdem ich die PS5 Version normal platiniert habe, bei der PS4 Version gleich auf Lvl 190 gepushd und mir Waffen hingelegt. Alles legal und man wird nicht verwarnt.

            Damit rennt man auch ziemlich easy durch so ziemlich alles durch.

            Zum Build, ich nutze aktuell das blutige Ströme Katana und zusammen mit der Mimic trotz des Heilbugs Malenia ohne Probleme weggeklatscht.

            • Ich wollte ja mit dem gecheateten Char gar nicht online spielen, wie gesagt, ist ja auch langweilig, wenn man sich ums sterben keine Sorgen mehr machen muss, weil man nichts mehr aufleveln kann. Hab den nur zu Versuchszwecken gemacht, nachdem ich das Game schon durch hatte und dachte nicht, dass ich auch fürs offline cheaten abgestraft werden kann. Ist ja zum Glück nur ne Verwarnung, drum hab ich den Save dann gleich gelöscht.

  • Der Hype um Elden Ring hat offenbar einige dubiose Gestalten angezogen, die davon profitieren wollen. Sie verkaufen alle möglichen Items über Web-Shops für echtes Geld. Das ist eigentlich verboten und trotzdem ma […]

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.