@fatrat

Active vor 5 Monaten
  • In Pokémon GO startet in wenigen Wochen die Kanto-Tour und bringt einige Shinys in die Wildnis. Wir zeigen euch alle neuen Gen-1-Shinys, die zum Event veröffentlicht werden.

    Um was geht es? Am Abend des 8. D […]

    • Fatrat kommentierte vor 5 Monaten

      Porenta und Tauros gibt es schon länger als shiny

      • kotstulle7 kommentierte vor 5 Monaten

        Das ist mir wohl bekannt, aber ob diese auch während des events erscheinen wäre schön zu wissen. Stand jetzt gehe ich davon aus, weil alle ja gesagt wurde

        • LoD kommentierte vor 5 Monaten

          Nur weil Niantic irgendwas sagt, heißt es noch lange nicht, dass es auch so kommt.
          Das haben sie in diesem Jahr mehrfach eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

  • In Pokémon GO gibt es seit kurzem 7 neue Pokémon. Darunter auch Rabigator – das absolute Lieblingspokémon von MeinMMO-Redakteur Noah Struthoff. Die Implementierung im Spiel lässt ihm aber alle Lust darauf ver […]

    • Ich verstehe zwar nicht ganz warum es nötig ist, das Unratütox und Absol sowie Pokemon die sowieso in 10er eiern sind aus den 12er Eiern kommen. Und ja die Chancen auf ein Ganovil sind schon etwas gering.
      ABER: Man hat eine 100%tige Chance ein 12er Ei zu bekommen (Ja Mann muss vorher 6 Rüpel und einen Boss besiegen) bei einem 10er hat man diese nicht.
      Man hat endlich wieder etwas in dem Spiel zu tun (bzw. hatte bis vor 30 Minuten😅)

      Problematisch sehe ich es eher, wenn die 1/4 Schlupfdistanz weg ist und man wirklich 12km laufen muss… Ohne zusätzliche Brutboxen wird es dann wirklich hart an die neuen Pokemon zu kommen und noch frustrierender, wenn dann Absols aus den Eiern kommen.

  • Immer wieder hört man in Bezug auf WoW: Shadowlands die Redewendung „Pull the Ripcord“ – doch was hat es damit eigentlich auf sich?

    In Diskussionen rund um World of Warcraft macht in den letzten Wochen eine […]

  • Die Mega-Entwicklungen sind gerade das große Ding in Pokémon GO, haben aber schon viel Kritik eingefahren. Doch die Mega-Raids überhaupt abzuschließen, das gestaltet sich für MeinMMO-Autor Max Handwerk schon schw […]

    • Fatrat kommentierte vor 8 Monaten

      In unsere Community werden fast nur noch Mega Raids gespielt.

      Da man einen Raidpass pro Tag Gratis hat und Heatran dieses Jahr schon mehrmals da war, ist es relativ einfach innerhalb von 1-2 Wochen alle Mega Einträge zu haben.

      Ich sah und sehe die Paywall, von der alle reden, an der Stelle nicht.

      Die Tatsache das man diese Raids nicht alleine schafft, ist gerechtfertigt… ist bei Legendarys ja auch der Fall und die Megas sind aktuell deutlich stärker.

      • D kommentierte vor 8 Monaten

        Die Paywall kommt auf Dauer. Es sind 40+ Viecher die Mega sein können. Das sind ne Menge Raids. Und vor allem man braucht ja in der tendenz dauerhaft Energie von denen. Wenn du also nen Mega Garados einsetzen willst, brauchst du auch nen Megaraid dafür. Das funktioniert alles nicht. Bei eins aus 40 sieht man entweder ein Viech nie, oder es kommt genau dann, wenn der gratis pass schon weg ist. Ich gehe davon aus, das die energie noch irgenwie in den shop direkt kommt.

        Die Gruppengröße sehe ich auch nur so mittel als Problem. Wenn man Short spielt, sollte man zumindest einen festen Spielpartner haben und/oder nen Zweitaccount in Betracht ziehen. Alleine wäre es mir auch zu langweilig und frustig.

      • Dieter kommentierte vor 8 Monaten

        Ich verstehe auch nicht, wo das eine Paywall sein soll. Auf Dauer hat man auf jeden Fall die Möglichkeit, alle Mega-Entwicklungen zu bekommen. Vorausgesetzt, man kriegt genügend Spieler für einen Raid zusammen, kriegt man pro Raid – nicht zu optimistisch gerechnet – 50 Energie. Heißt 4 Raids für 1 Mega-Entwicklung. Es gibt m. W. 48 Mega Pokemon, wären dann aufgerundet 200 Raids. Jeden Monat kriegt man 30 Pässe für umsonst und kann sich von Free Coins eine Box kaufen, die zwischen 15 und 20 Pässe hat. Mit den Gratis-Pässen, die ab und zu als Box kommen, sagen wir mal das sind 50 Raids im Monat. In 4 Monaten kann man damit alle Mega-Entwicklungen zusammen haben. Evtl. sogar ein bisschen eher, wenn man sich die Mühe macht, die leider viel zu seltenen Energie-Quests zu farmen. Ausgehend davon, dass die meisten noch gar nicht im Spiel sind, hat man die aktuell verfügbaren 5 Megas also in nicht mal 3 Wochen zusammen – ohne zu bezahlen. Sorry, aber das ist für mich keine Paywall. Und von der größten Paywall des Spiels zu sprechen, halte ich für ziemlich übertrieben und reißerisch. Da sehe ich viel eher die limitierten Eier-Events (Shiny Safari Pichu), das noch viel limitiertere ULTRA-Icognito-Event und auch das Kaumalat-Event.

        Zum eigentlichen Artikel: Mit entsprechenden Gruppen kann man sich auf jeden Fall genügend Leute für Fern-Raids organisieren, so dass man die Raids mit ein bisschen Aufwand geschafft bekommt. Trotzdem wäre es wünschenswert, wenn die Mega-Entwicklungen sich generell mehr lohnen würden. Nicht mehr Energie, nicht weniger Entwicklungs-Kosten, sondern einfach mehr Nutzen. Mein Ansatz wäre hier, das wie beim Buddy-System zu machen: Man kann ein Pokemon mega-entwickeln und behält das so lange als Mega-Entwicklung, bis man sein Mega-Pokemon wechselt. Damit auch Niantic was davon hat, könnte man es analog zum Buddy auch hier so gestalten, dass man das Mega-Pokemon mit Energie füttern muss, wenn man es aktiv nutzen will.

  • In Pokémon GO lief am vergangenen Sonntag das Ersatz-Event für das GO Fest, was im Juli mit Server-Problemen zu kämpfen hatte. Das Ersatz-Event sorgte bei vielen Trainern aber für Frust, denn oftmals blieben die […]

    • Ich kann mich über die Shiny Rate wirklich nicht beklagen. Habe in den 3 Stunden 2 Shinys gefangen. Dies ist im Vergleich zu meinen normalen Fängen (~ 1 Shiny pro Monat bei durchschnittlich 200 -300 Fängen am Tag ohne CDAY) eine Sehr gute Rate 😀

  • Pokémon GO ist für MeinMMO-Autor Noah Struthoff seit dem Release in 2016 zum absoluten Lieblingsspiel geworden. Jetzt gerade legt er aber eine Pause ein. Warum?

    So habe ich gespielt: Ich zähle mich du […]

    • Fatrat kommentierte vor 9 Monaten

      Es ist schon sehr krass, dass sich aktuell hauptsächlich die Hardcore Spieler (in Deutschland) beschweren.

      Pogo ist nun mal ein Spiel, welches auf der ganzen Welt gespielt wird und in Zeiten von Corona wo es in anderen Ländern eben nicht möglich ist sich über zu wenig neue Pokemon zu beschweren (Die Leute sollen eben nicht raus und diese Suchen) finde, ich etwas unverantwortlich von dem Autor des Treads.

      Das Gleiche mit der Drachenwoche Niantic hat die Spawns entsprechend gewählt, um eben keine Hotspots zu schaffen. Die Pandemie ist nicht vorbei und ich finde die Schritte von Niantic gut gewählt.

      Des Weiteren sind sowohl Raids wir auch die aktuellen Spawns für neue Spieler (gefühlt gibt es durch Corona eben sehr viele davon) sehr attraktiv.

      • Wie Niantic mit Corona umgegangen ist, ist absolut vorbildlich. Klar, man soll weiterhin Abstand halten und leider ist die Pandemie noch lange nicht besiegt. Pokémon GO war aber seit dem Pandemie-Start aktiv und hat da jetzt nicht weniger gemacht. Im März und April habe ich beispielsweise so viel gespielt, wie nie zuvor. Schau dir doch das GO Fest im Juli an. Das hat tausende Spieler rausgelockt und zumindest in meiner Stadt haben sich deshalb auch einige Menschengruppen gebildet.

        • Wanda kommentierte vor 9 Monaten

          Das liegt doch aber wohl an den Spielern. Niantic hat den Leuten einen Weg gezeigt wie sie ohne große Gruppen spielen können. Wenn die das nicht nutzen und trotzdem mit 20 Mann irgendwo rumstehen liegt die Schuld nicht bei Niantic.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.