@exif

Active vor 1 Monat
  • Seit dem 25. Februar können Spieler die Demo des neuen Shooters Outriders ausprobieren. In den Kommentaren auf MeinMMO gab es viel Kritik, doch unsere Umfrage zeigt: Die Mehrheit findet die Demo gut.

    Darum […]

    • Für mich war Bulletstorm eine der besten Shooter der neuen Jahre, umso ernüchternder ist das Gameplay hier.

      Keine Ahnung was hier noch kommen soll, aber was in der Demo spielbar ist, ist so unglaublich langweilig. Die Abilities haben kein Punch, die Waffen fühlen sich total langweilig an, Treffer Feedback ist kaum wahrnehmbar, der Loot scheint überflüssig.

      Von der “Schauspielerischen” Darbietung der Cutscenes wollen wir gar nicht erst anfangen.

      Ach ja, keine Ahnung wie man es schafft virtuelle Kamerafahrten so darzustellen als hätte sie jemand mit dem Smartphone gefilmt.

      • “”der Loot scheint überflüssig.””

        Also ab Loot von blauer Qualitätsstufe beginnt es das die Ausrüstung einen starken Effekt auf das eigene Spielverhalten hat, durch die Talente die dann drauf sind. Damit werden Fertigkeiten echt stark beeinflußt. Da kann man schon im kleineren Levelbereich deutlich Einfluß nehmen darauf wie man spielen will. Von weißer und grüner Ausrüstung is ja in keinem Spiel mit Loot irgendwas zu erwarten, aber ab blau gehts ab.

        Gruß.

  • Eine Twitch-Streamerin erhält gerade viel Applaus im Internet für ihre Reaktion auf die Frage, welche Farbe ihr String hat. Sie weist den Fragesteller mit einer druckreifen Rede scharf zurecht. Das Internet f […]

    • Auf der Skala von “Scheisse sein” kommt das gleich nach Littering.

    • Ehrlich, auf sein Niveau ? Die sind nicht mal im gleichen Universum. Das war ein erstklassiger Roast ihrerseits. Wundervoll beendet. Da gibt’s nichts auszusetzen.

  • Im Januar 2021 bekommt das LoL Auto Chess Teamfight Tactics ein großes Mid-Season-Update. Das ist der richtige Zeitpunkt, um neu einzusteigen oder in der Rangliste nochmal anzugreifen, findet MeinMMO-Redakteur […]

    • Exif kommentierte vor 4 Monaten

      Hallo Alexander

      Ich hab am meisten mühe damit, wenn ich so um die Level 4-5 merke, dass meine gewählten Champs einfach nicht kommen / ich nicht die passenden Items habe. Dann “on the fly” die Strategie zu wechseln finde ich extrem schwierig ohne gleich extrem viel Leben zu verlieren. Ich mag das Spiel eigentlich sehr, komme aber eher selten über das Midgame raus und werde dann meistens Rang 5-8. Wenn mal alles rundläuft find ich es relativ einfach die bestehende Strategie bisschen in die oder die andere Richtung zu lenken. Aber so komplett zu wechseln von etwasem dass sovieso nur so halb funktioniert, finde ich sehr schwer.

      hast du einen Tipp ?

  • Microsoft kaufen Bethesda und nun fragen sich Fans von Fallout, Wolfenstein, The Elder Scrolls und Co: Kann man die nächsten Spiele der Reihen überhaupt auf der PS5 spielen oder werden The Elder Scrolls 6 und F […]

    • Gut geschrieben!

    • Du bist mit solchen Aussagen ja Teil des Problems. Wär es dir wirklich so egal, würst du dich einfach für die Game Pass Besitzer freuen, dass ihr Portfolio entsprechend erweitert wurde und fertig. Anhand der aktuellen Situation gibt es keine Verlierer, nur Geiwnner, der Rest ist reine Spekulation.

      • Nur weil ich etwas zynisch bin, heißt das nicht dass ich mich nicht freue für andere 😉

        Ein neuer Schwung bzw. eine neue Entwicklung war eh bitter nötig.

        Natürlich wäre es für beide Firmen schlecht wieder (Sony siehe PS3, MS siehe Xbox One-Release) den falschen Kurs zufahren. Von daher hoffe ich einfach dass man im Hintergrund wirklich gut überlegt was man macht. Denn einen klaren Favoriten sehe ich hier auch nicht. Beide Plattformen bieten ihren Reiz und selbst der Series S kann ich etwas abgewinnen.

  • Der amerikanische Möbelhersteller Herman Miller ist bekannt für seine ergonomischen Stühle. Nun fokussiert sich die Firma stärker auf den Gaming-Markt und kündigt eine neue Version von Aeron, einem der beka […]

  • Fall Guys: Ultimate Knockout will etwas Gutes tun und sammelt Geld für eine gemeinnützige Aktion. Wer am meisten spendet, bekommt einen eigenen Skin mit persönlichem Thema. Das hat viele Firmen und Co […]

    • Wenn du schon mal die Werbeausgaben den Steuern abzeihen kannst, dann kannst du richtig buttern!

  • Die größte Streamerin auf Twitch ist Imane „Pokimane“ Anys. Die hat jetzt angekündigt, dass sie eine längere Pause von Twitch einlegt, um einen Burnout zu vermeiden. Das geschieht wenige Tage, nachdem sie von ein […]

    • Exif kommentierte vor 9 Monaten

      Sie machen ja genau das gleiche wie du hier, sie teilen ihre Meinung auf einer öffentlichen Plattform. Im Vergleich zu dir verdienen sie jedoch damit Geld, also sind ihre Beweggründe evtl. nochmals bisschen anders. Der Grund dafür ist übrigens weil Personen darauf reagieren. Der Grund dafür, ob positiv oder neagtiv, ist total egal.

      Wenn du solches Verhalten also wirklich nicht unterstützen möchtest, dann ist der einzige Weg, es komplett zu ignorieren.

      Aber es ist ja sovieso immer das gleiche, die Leute sagen “Ich interessiere mich dafür nicht”, trotzdem hat RTL2 und Co mit dem ganzen Drama eben das entsprechende Engagement und dadurch auch seine Berechtigung, obwohl laut Umfrage auf der Strasse alle nur Dokus auf Arte schauen.

      • Nun, prinzipiell hast du nicht unrecht.

        Allerdings würde ich mich hüten, einzelne Menschen ganz konkret vor versammelter Gemeinde zu diffamieren. Weder privat noch beruflich oder sogar öffentlich. Mich ärgert daher auch weder der eine oder andere Beteiligte, sondern ein zunehmend zu beobachtendes Phänomen öffentlicher Schlammschlachten in allen Medien. Meist ohne die Intention, Kompromisse oder eine Einigung zu erreichen, sondern Diffamierung um der Diffamierung willen.

        Ich respektiere ja sogar, dass man so sein Geld verdient, aber für mich persönlich akzeptieren muss ich solche Beweggründe nun nicht.

        Vlt. bin ich aber auch deutlich gradliniger; habe ich ein Problem mit jemanden, dann wird dies geklärt. Direkt und ohne Einbeziehung einer großen Masse von geifernden “Schaulustigen”. Aber ich streame zugegeben ja auch nicht. Von daher; galt früher schon sex sells, scheint ja heute defamation sells ebenso gut zu laufen.

        btw., ich halte es ja mehr mit dem BBC-Dokuchannel…

  • Die Firma Riot Games (League of Legends) hat den populären Twitch-Streamer Christian „IWillDominate“ Rivera aus ihrem „League Partner“-Programm ausgeschlossen. Der LoL-Streamer verliert damit einen guten Teil sei […]

    • Wenn du eien Person nicht in deinem Haus haben willst, wirfst du sie doch auch raus, oder ?

      Wirfst du dir selbst dann auch Zensur vor ?

      Oder wird “Zensur” nur dort angewendet, wo etwas nicht mit deiner Vorstellung übereinstimmt ?

      • Uff, wird da jetzt n Grundschulvergleich herangezogen? Wirklich? Nagut, also in meinem Haus werfe ich auch niemanden raus. Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung, solange sie nicht straftatrelevant ist.
        Alles was darüber hinausgeht, ist Zensur.

        Das eigene Haus…. haha, süßer Fratz du.

        • Was genau soll “süsser Fratz du” in deiner Antwort unterstreichen ? Soll es mich neben dir jung, unerfahren und naiv aussehen lassen ? Wen du anstelle von effektiver Argumentation auf solche Mittel greifen musst, lassen wir’s lieber.

      • Nur solange das eigene Haus Privat ist. Wenn es öffentlich ist, sieht die Sache schon wieder ganz anders aus.

        • Nein, falsch. Der nächste Supermarkt, das Museum oder die Disco sind allesamt öffentlich und haben genauso das Hausrecht wie du als Privatperson.
          Wenn du meinst, andere Kunden, Besucher oder das Personal zu belästigen oder das Eigentum des Hauses zu beschädigen, dann darfst du genauso rausgeworfen werden. Eine Privatperson hat allenfalls noch das Recht, dich rauszuwerfen, weil ihm deine Nase nicht passt. Sowas ist im öffentlichen Raum nicht zulässig für ein Hausverbot.

          Nicht immer alles so hinbiegen, wie es in den eigenen Kram passt. 🦆

  • Sechs YouTuber zum populären Online-Shooter Fortnite haben sich zu der Organisation „One Percent“ zusammengeschlossen und eine prunkvolle Villa gekauft, die sie in einem YouTube-Video vorstellen. Während jünge […]

    • Mal ein Kommentar ohne diesen passiv aggressiven Subton der Eifersucht. Nice 🙂

      Auch wenn’s irgendwann den Bach abgehen sollte, immerhin haben sie später eine Geschichte zu erzählen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.