Katharina Evensgate

@evensgate

Active vor 3 Monaten, 3 Wochen
  • Mit The Exiled Realm of Arborea (TERA) erschien 2012 ein MMORPG aus Korea im Westen, das von vielen für das actionreiche Kampfsystem geschätzt wird. Doch im Juni 2022 werden die Server weltweit für immer ab […]

    • Ich denke so nach und nach werden immer mehr ältere Spiele geschlossen werden. Mich würde es auch nicht wundern wenn es Spiele wie z.B. Rift auch in nicht allzu weiter Zukunft treffen würden. Wenn ich TERA gespielt habe fand ich aber immer ganz Nett, nur als einem irgendwann Legendäre Waffen die mitskaliert haben hinterhergeschmissen wurden war ich irgendwie raus.

  • Das MMORPG New World von Amazon hatte zum Start einen großen Andrang. Der ist verflacht: Einige Gilden haben ihre ursprünglichen Server leer gefegt und wenden sich jetzt neuen Servern zu. Auf einem der letzten v […]

    • Ich würde es mir wünschen wenn Amazon nicht aufhört an diesem Spiel zu arbeiten, egal wie es läuft, und dass es evtl. bald ein Comeback gibt, wie es das bei anderen Spielen schon gab. New World hatte bei mir ein sehr schönes MMO Gefühl ausgelöst und es wäre Schade, wenn sie das Spiel einstampfen statt verbessern.

      Bisher ist zwar noch nicht die Rede von einem Shutdown, aber die Spielerzahlen und der Verlust der Amazon Gaming Chefs sind schon ein Alarmzeichen.

      Land gegen Land war zwar zu Release noch nicht so stark gewesen, aber ist ja auch logisch dass es irgendwann zu einem Land gegen Land kommen kann, wenn sich die Communitys bilden in den verschiedenen Sprachen 🙂

  • MMORPGs erfreuen sich derzeit wieder großer Beliebtheit. Viele Spieler warten jedoch oft auf das „eine MMORPG“, das sie für immer spielen können. MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch findet diese Einstellung je […]

    • „WildStar“ 😪

      Ich bin auch der Meinung, dass man so viele MMO’s wie möglich testen sollte, wenn denn auch die Zeit da ist. Die meisten kann man ja sowieso kostenlos testen oder komplett kostenlos spielen. Aber zum Glück kann das jeder selber entscheiden 🙂 Es gibt ja auch Menschen die durchaus Spaß an immer dem selben Spiel haben und sich auch da so gut wie nie etwas neues kaufen (was jetzt auch zusätzlich Buy to Play Spiele mit einbezieht).

      Kommt natürlich auch immer darauf an. Wenn man New World zum Beispiel richtig spielen will und seine Berufe leveln, Gear farmen etc. möchte bleibt da keine Zeit mehr. Das gleiche gilt für ESO mit den Championleveln, Berufen, Sets, Kollektionen oder Path of Exile. Und natürlich die Spielerfahrung. Jemand der von Anfang an Path of Exile spielt braucht nicht einmal 5 Stunden bis zum Endgame, weil er die Mechaniken kennt und weiß was man wie macht um voranzukommen.

      Und wie schon im Artikel geschrieben, reißt einen natürlich auch dann oft aus Gilden und den Stories heraus, je nachdem wo man da ist.

  • Der Loot-Shooter The Division galt lange Zeit als der größte Herausforderer von Destiny. In seinem post-apokalyptischen Setting tummelten sich jahrelang tausende Spieler. Was aus The Division geworden ist, v […]

    • Danke für den Link 🙂

      Ich habe The Division immer nur Casual gespielt, der letzte Satz trifft halt zu 100% auf mich zu 🙂

    • Ich kann mir den Podcast erst heute Abend anhören und werde den Kommentar dann bearbeiten, aber ich würde sagen dass es eigentlich gar nicht schlecht um „The Division“ steht. Die Sache ist nur, dass halt länger kein neuer Content mehr kam und es Probleme und Änderungen gab, die man Ubisoft/Massive nicht so richtig verziehen hat 😅.

      Ich schätze, wenn „The Division: Heartlands“ erscheint wird der andrang auch wieder groß sein. Ich persönlich bin auch schon gespannt darauf.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.