@erza-titania-scarlet

Active vor 4 Wochen, 1 Tag
  • Ein Paladin langweilt sich schon jetzt in WoW Shadowlands. Er macht einen mythischen Dungeon bereits im Alleingang.

    World of Warcraft Shadowlands ist erst seit knapp 2 Wochen veröffentlicht und viele Spieler […]

    • Bei Spielen, die gerade erst die Beta hatten, und erst 2 Wochen seit dem Release vergangen sind, kann ich derartige imbalance ja durchwegs verstehen, aber Shadow Lands ist ja schließlich nur eine weitere Erweiterung für WoW, da sollte man schon annehmen können, dass es den Windeln entwachsen ist. Dann einfach höhere Schwierigkeitsstufen zu adden, das ist nur einfach lahm und einfallslos. Nach Mythisch+ kommt dann wahrscheinlich auch noch Mythisch++, wenn jeder Spieler mit auch nur mittelmäßiger Ausrüstung herausgefunden hat, wie er oder sie es dennoch relativ einfach schafft, vielleicht sogar ebenfalls solo. 🤕

  • World of Warcraft nerft eine der besten Goldgewinn-Möglichkeiten. Letzte Chance, daraus noch Profit zu schlagen.

    Seit der Veröffentlichung von World of Warcraft: Shadowlands gibt es fast jeden Tag kleine P […]

    • Na ja, auf viel Applaus braucht Blizzard da wohl nicht zu hoffen. Vielleicht ist den Entwicklern auch nur langweilig, und statt PvD für mehr Unterhaltung zu implementieren, haben sie beschlossen, DvP auszuprobieren. Wer weiß. 😝

  • Blizzard greift in World of Warcraft durch. Die ersten Multiboxer wurden gesperrt und ihre Accounts geschlossen.

    Nur weniges in World of Warcraft ist so lästig, wie Bots oder Multiboxer. Das hat auch Blizzard […]

    • Würde ich nicht bereits die Verhaltensweisen vieler Hersteller bezüglich Bots und Multi-Boxing kennen, ich würde glatt annehmen, dass die Accounts derer, die ausschließlich mit “verdienten” Gold ihre Abos am laufen hielten, die ersten Opfer des Sensenmannes waren/swin werden, und diejenigen, die es sich leisten können echtes Geld rein zu stecken, ganz sicher die Letzten sein werden, die es traf/treffen wird. Nichts für ungut, stelle mir nur gerade vor auf welche grandiosen Ideen die Leute kommen werden, um einem Bann zu entgehen, wie z.B. die Geschwister, Verwandte, Schulfreunde, und weiß der Himmel wen noch, an einen PC zu setzen, um ihnen zu helfen, das weiter betreiben zu können.

      • Wenn du für jeden Charakter einen einzelnen Menschen benötigst, ist das so ineffizient, dass das zumindest in Retail wohl keinen erkennbaren Nutzen hat.

        Und dann … spielen halt einfach 20 Leute WoW. Daran ist ja alles erlaubt. Farmen an sich ist ja nicht verboten, auch nicht in Gruppen.

  • Selbst Wind-Geräusche sind auf Twitch nicht mehr sicher. Das musste jetzt ein WoW-Streamer feststellen, dem das Video stummgeschaltet wurde.

    Auf Twitch gibt es in den letzten Tagen immer wieder Meldungen, […]

    • Und die Konfusion und das potentielle vermischen von grundlegend verschiedenen Dinge nimmt wieder mal kein Ende.

      Urheberrecht ist nicht Copyright und umgekehrt.

      Das Urheberrecht ist per Definition, das Recht desjenigen der etwas erdacht, erfunden, geschrieben, gemalt oder sonst wie erschaffen hat, derjenige hat das Recht darauf, dass sein Werk gesetzlich geschützt wird, konkreterweise, dass bei Verbreitung derjenige als Urheber genannt wird.

      Das Copyright hingegen bestimmt über die Verbreitung von Werken, also Wer, Wann, Wie und Wo berechtigt ist Kopien des Werkes weiterzugeben oder zu zeigen.

      Beispiel: Der Autor des Romans ist der Urheber, wohingegen der Verlag, der das Buch verbreitet, der Inhaber des Copyrights ist. Zwischen beiden gibt es (normalerweise) vertraglich geregelte Vereinbarungen die sozusagen die Lizensierung ausmachen.

      Jemand (Einzelperson oder auch Firma) kann natürlich sowohl Urheber als auch Besitzer des Copyrights sein.

      Wenn der Wind in Wow also von einer anderen Firma als Blizzard selbst stammt, ist diese der Urheber der via Copyright die Nutzung ihres Werkes and Blizzard Lizenziert.

      Da normalerweise im Copyright der Punkt vorhanden ist, dass ohne vorherige oder ausdrückliche Genehmigung etc. etc. und keine Öffentliche Aufführung usw. usw., was natürlich einen Verstoß durch das Streamen bedeutet, die EULA sieht ja auch nur eine private Nutzung des Materials vor.

      Wo genau die Haftbarkeit und die Haftung liegen, würde sich wirklich nur schwer und wahrscheinlich langwierig klären lassen.

      Wenn Blizzard das Streamen des gesamten Spiels nicht in der EULA untersagt, dann hat man praktisch die Genehmigung in der Tasche, speziell wenn man etwas bestimmtes, wie etwa Tracks des BGM oder Soundeffekte nicht unabhängig des Werkes für das sie lizenziert wurden, verwendet.

      Eine etwaige Urheberrechtsverletzung hingegen, müsste/könnte ausschließlich die Firma, die dieses Recht auch besitzt, beanstanden bzw. juristisch unterbinden oder verfolgen, der Lizenznehmer hingegen, kann nur Verstöße gegen das Copyright beanstanden oder verfolgen, dazu müsste er aber wohl konkret das Streamen verbieten oder unterbinden.

      • Naja teilweise richtig. Als Urheber muss man kein Copyright besitzen, um über das Wer, Wann und Wo bestimmen zu dürfen. Das Recht steht alleine dem Urheber zu, solange der Urheber dieses Recht nicht abtritt (durch Verkauf, Lizensierung etc).

        Copyright ist sozusagen das angemeldete und registrierte Urheberrecht. Man hat dann sozusagen schriftlich, dass man der Inhaber des Urheberechts ist (das muss nicht der Urheber selbst sein, der kann diese Recht ja auch verkaufen). Dies bekommt man auch nur gegen Gebühr, berechtigt dann aber auch zur Nutzung des Copyright Zeichens ©.

        Dabei handelt es sich aber um reines US Recht. Copyright zählt in Deutschland und der EU nichts!

  • In World of Warcraft sind Bots noch immer ein Problem. Wie effektiv sie farmen und was für irre Goldbeträge sie erwirtschaften, zeigt ein Video.

    Egal ob in der aktuellen Retail-Version von WoW oder WoW: C […]

    • Ich spiele zwar generell keine P2W oder Abo-basierten Spiele, aber dasselbe Problem haben wir in F2P ebenfalls, die Botwellen rollen und rollen, kaum wurden welche gebannt, schon ist die nächste Welle am Start. Letztlich geht dire Ökonomie irgendwann kaputt, und als Folge dessen, quittieren viele Spieler und es verschreckt Neulinge recht schnell, wenn der mühsam gefarmte Loot um 90% im Preis fällt während man noch farmt.

      Das generelle Problem ist hier aber schon durch den Thementitel erklärt. Stichwort: Abo. So lange also die Abos von Spielern bezahlt werden, so lange werden auch die Bot-Account-Betreiber auf ihre bzw. auf die Kosten aller anderen Spieler kommen.

      Meine Idee dazu: Einen Großstreik organisieren und durchführen (das soll jetzt natürlich kein Aufruf zur z.B. Geschäftsschädigung o.ä. sein) mit dem Motto “Schafft das Bot-Problem aus der Welt oder wir überlassen ihnen das ganze Feld! Seht wie ihr dann mit diesem Problem fertig werdet!“. Sprich, alle die das Problem gerne gelöst sehen würden, kaufen für einen vorher festlegten Monat kein Abo, um den Entwicklern/Betreibern den Ernst der Situation klar zu machen.

  • Mit Floor 100 erwartet euch Anfang 2021 ein neues MMORPG auf Steam, das an den Anime Sword Art Online erinnert. Ihr seid in einem Virutal-Reality-MMORPG gefangen und müsst entkommen.

    Was ist Floor 100? Das […]

    • Retro mag ja hin und wieder ganz lustig sein, hat aber dennoch seine Grenzen. Persönlich finde ich das Spiel einfach nicht mehr zeitgemäß, um nicht gleich zu sagen, nicht ganz altersgemäß. So etwas kann man von Retro-Fans erwarten, die so etwas zusammenbasteln, von Firmen die ernst genommen werden wollen, da erwarte ich schon etwas mehr (zeitgemäßes).

  • Activision fährt weiterhin eine harte Linie gegen Cheat-Anbieter für CoD-Titel wie Call of Duty: Modern Warfare oder Warzone. Nach einer Drohung durch den Publisher gibt nun der nächste große Verkäufer auf. […]

    • Tja, nur zu blöde dass der Cheathersteller/-vertreiber kein Spieler ist, somit nicht den Nutzungsbedingungen zugestimmt hat, und somit auch nicht gegen diese verstoßen haben kann, oder? Somit kann man ihn deswegen auch nicht belangen, wohl aber – theoretisch – jeden Spieler der dessen Software benutzt.

  • Derzeit findet im Weltraum-MMORPG EVE Online einer der größten Kriege in der Geschichte des Spiels statt. Der Grund für den Konflikt ist simpel: Rache an einer alten Allianz.

    Was ist da los? Der aktuell st […]

    • Wobei der Krieg der Welten (War of the Worlds) sich ja nur um die feindliche Invasion Außerirdischer – mal wieder, wie langweilig – auf einem Planeten – nämlich mal wieder der guten, alten Mutter Erde, wie langweilig – dreht, mit Bezeichnungen kommt man also nicht sehr weit oder einige nicht recht zu recht. (Star Wars = Krieg der Sterne, logisch oder?! XD). Aber irgendwo ist mir “Space Wars” wohl schon mal über den Weg gelaufen. Intergalaktischer Krieg (Intergalactic War) würde für EVE vielleicht am passendsten sein. 😀

  • Im MMORPG RuneScape treibt eine Mafia ihr Unwesen und hat dafür gesorgt, dass es zu einer heftigen Inflation im Spiel kam.

    Was hat es mit dieser Mafia auf sich? Im MMORPG RuneScape nutzen die Spieler die […]

    • Prinzipiell wäre da der Entwickler gefragt um Abhilfe zu schaffen, aus meiner Sicht handelt es sich bei derartigen Verhalten eigentlich schon um kriminelle Handlungen inkl. Bildung einer kriminellen Vereinigung z.B., es spielt dabei keine Rolle ob das alles virtuell oder RL ist, u.a. Erpressung bleibt sich gleich, jemanden zu etwas zu zwingen zu tun oder zu unterlassen, oder z.B. Geld zu zahlen, um Schaden von ihm abzuhalten. (Virtuelle Währungen/Guthaben zu klauen ist ja immerhin auch Diebstahl.) Des weiteren handelt es sich definitiv um Eingriffe ins “normale” Spielgeschehen bzw. Störung des normal Spielbetriebs. Wenn der Entwickler da keine Gegenmaßnahmen ergreift, macht er sich durch Duldung illegaler Handlungen auf seinen Servern eigentlich auch schon mit strafbar. Letztlich wird es der Schaden des Entwicklers sein, wenn die Spieler abspringen, eben weil keine Abhilfe geschafft wird.

  • Seit einiger Zeit sorgt ein fieser Glitch in Call of Duty: Warzone für Probleme im Battle Royale. Spieler können durch fehlerhafte Grafik nicht mehr richtig zielen. Einige Profis kritisieren das. Nun reagieren d […]

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.