@envy

Active vor 1 Stunde, 13 Minuten
  • Die Entwickler von New World hatten für 2022 eine drastische Änderung angekündigt. Nach dieser sollte sämtliche Ausrüstung mit dem neuen Kompetenz-System skalieren. Dadurch konnte ein legendärer Gegenstand mit d […]

    • Envy kommentierte vor 1 Tag, 5 Stunden

      Ohne den Umweg der digitalen Bücherverbrennung, die bei ihren Patchnotes so üblich sind.

      Sehr gewagte Aussage, dir ist schon bekannt dass wenn man solche Vergleiche zieht auch strafrechtlich verfolgt werden kann?

      Wenn du der Meinung bist das es nicht so ist, solltest du vllt doch vorher mal Informationen einholen.

      • Warscheinlich meinte er Hexenverbrennung 🙂

        Aber egal ich würde gerne wissen wie du darauf kommst dass dieser der Vergleich strafrechtlich verfolgbar seinn könnte. Kannst du mir dazu einen Gesetzestext liefern.

        • Envy kommentierte vor 1 Tag, 1 Stunde

          Dazu gab es schon mehrere Urteile, ich hab aber nicht die Zeit dazu. Man sollte generell wissen das solche Änderungen strafbar sein können.

          So oder so ähnlich hat es mal ein Richter formuliert:

          “Jeder geschichtsbewußte
          Mensch, bringt diese Aussage mit den Untaten des Nationalsozialismus in Verbindung und deren
          Bücherverbrennung und Folgen für die Autoren.”

          Edit:

          Man kommt dafür nicht gleich ins Gefängnis aber Geldstrafen sind da durchaus üblich…gerade in Deutschland sollte man mit solchen Vergleichen vorsichtig sein…wenns jemand darauf anlegt ist das leicht verdientes Geld.

          • Und wer soll dagegen klagen? Die Community? AGS?

          • Due Zeit müsstest du dir aber schon nehmen wenn du solche Aussagen triffst.

            Jeder Geschichtsbewusste Mensch weis das es nahezu in jeder Epoche ähnliches gegeben hat. Das verbrennen von Büchern ist keineswegs eine deutsche Erfindung.

            Die Römer haben Zauberbücher verbrannt die Inquisition sowieso und bischen weiter zurück hat China um 200v.Chr. neben dem Bücherhaufen auch gleich die Gelehrten mit abgefackelt oder wahlweise auch lebendig begraben. Um mal 3 solche Events zu nennen.

            • Due Zeit müsstest du dir aber schon nehmen wenn du solche Aussagen triffst.

              Öhm nö, muss ich nicht. Ich arbeite 12 bis 14 Std am Tag, da muss ich nicht Gesetzestexte für Hobbyjuristen raus suchen.

              Jeder Geschichtsbewusste Mensch weis das es nahezu in jeder Epoche ähnliches gegeben hat. Das verbrennen von Büchern ist keineswegs eine deutsche Erfindung.

              Es geht nicht darum wer es erfunden hat, es geht darum mit was es in Verbindung gebracht wird.

              Glaube das kein Land Zahlungen von Italien haben möchte weil das Römische Reich viel Leid und Schaden verursacht hat.

              Pass auf, wir können das ganz einfach machen. Du schreibst auf Twitter, Facebook oder was weis ich eine halbwegs Prominente Person an und ziehst einen Vergleich zur Bücherverbrennung.

              Wenn es strafrechtlich kein Problem darstellt, dann sollte nichts weiter passieren.

              • Ok also keine handfesten Beweise/Grundlage.

                Deinen Vorschlag ist witzig aber ich denke nicht das ich belangt werde wenn ich jemandem drohe seine Büchersammlung zu verbrennen 😁

                • Jemandem drohen seine Büchersammlung zu verbrennen, ist zwar wieder was völlig anderes als ein Vergleich zur Bücherverbrennung zu ziehen aber dennoch strafbar.

                  Hier ein kurzer Auszug:

                  “Seit dem 3. April 2021 führt fast jede Bedrohung mit einer Straftat zu einem Strafverfahren
                  Der Tatbestand der Bedrohung wurde durch eine Gesetzesänderung erheblich erweitert. Neuerdings macht sich wegen Bedrohung strafbar, wer einen Menschen mit der Begehung einer gegen ihn oder eine ihm nahestehende Person gerichteten rechtswidrigen Tat gegen

                  • die sexuelle Selbstbestimmung, 
                  • die körperliche Unversehrtheit, 
                  • die persönliche Freiheit 
                  • oder gegen eine Sache von bedeutendem Wert bedroht.

                  Damit ist so gut wie jede Drohung strafbar. Dies gilt zum Beispiel für die Androhung, einer anderen Person “eine reinzuhauen”, ihr Auto zu zerkratzen, sie kurz einzuschließen oder sexuell zu belästigen.”

                  Also du kannst das gerne versuchen aber wenn du auf die falsche Person triffst kann das halt nicht so gut für dich ausgehen.😉

  • Auf MeinMMO stand drei Tage ein Guide zu New World, der nahezu komplett von ZoS Gaming kopiert war. Hierfür möchte sich die Redaktion entschuldigen und über die Konsequenzen reden. Ein Statement von MeinMMOs Ch […]

    • In diesem Fall hat der Supermarkt Mitarbeiter von Aldi aber nicht bei Aldi geklaut, was Unterschlagung wäre. Sondern der Mitarbeiter vom Aldi hat bei Lidl geklaut, deswegen Diebstahl.

      Weiter wurde leider nicht bedacht das dieses Diebesgut von besagtem Mitarbeiter zwar bei Lidl geklaut wurde, aber bei Aldi weiterverkauft wurde. Damit macht sich der Dieb strafbar wegen Diebstahl der Supermarkt macht sich auch strafbar, für den weiterverkauf von Diebesgut.

      • Ich bezog mich auf seinen ersten Satz, danke für die unnötige Ausführung!

        • Bezogen auf seinen ersten Satz, ist der besagte Mitarbeiter in jedem Fall seinen Job los, ob nun Diebstahl oder Unterschlagung.

          Deine Erläuterung dazu wäre daraufhin bezogen auch eine unnötige Ausführung.

          Danke für dein Danke

          • Meine Aussage war eine Klarstellung, dass der Supermarkt Mitarbeiter nicht stehlen sondern nur unterschlagen kann. Ist eine rechtlich geregelte Sache.

            • berndguggi kommentierte vor 4 Tagen

              Deine Klarstellung meines Posts passt eh für mich.

              Bei uns in Österreich wäre es je nach betriebsinternen Verantwortungsbereich des betreffenden Mitarbeiters entweder Diebstahl oder Veruntreuung.

              “Stehlen” war nicht als korrekter jur Terminus gemeint.

            • Wikipedia – Unterschlagung:
              Die Tat wird durch §246 Abs. 2 StGB qualifiziert, wenn dem Täter die Sache anvertraut war, das heißt, wenn dem Täter vom Eigentümer in dessen Interesse oder nach seiner Weisung die Verfügungsgewalt über die Sache eingeräumt wurde.

              Jura-basic de – Verfügungsgewalt:
              Der Besitz ist die tatsächliche Herrschaft über eine Sache. Diese hat derjenige, der die tatsächliche Verfügungsgewalt über die Sache hat.

              Mitarbeiter eines Supermarktes sind zu keinem Zeitpunkt in Besitz der Ware.
              Somit ist es keine Unterschlagung sondern ganz einfach Diebstahl.
              Ist eine rechtlich geregelte Sache.

              • Mit deinem ersten Absatz widerlegst du deinen letzten und bestätigst meine Aussage. In meinem als auch jedem Vertrag eines jeden unserer Mitarbeiter ist die vertrauliche Verfügung über die Waren verankert! Sprich, steckt eine Kassiererin einen Kaugummi ein, hat sie die ihr im Vertrauen zu behandelnde Ware „unterschlagen“.

                • Jo, ist tatsächlich Unterschlagung. Interessant =)

                  Hab noch mal was rausgesucht:

                  Der Tatbestand des Diebstahls ist geregelt in § 242 StGB. Dort heißt es:
                     (1) Wer eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

                  Die Unterschlagung ist ein häufiges Delikt der Alltagskriminalität und in § 246 StGB geregelt. Dort heißt es:
                  (1) Wer eine fremde bewegliche Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zueignet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist.
                  (2) Ist in den Fällen des Absatzes 1 die Sache dem Täter anvertraut, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe.

                  Das “Wegnehmen” ist hier der springende Punkt und der Unterschied zwischen Diebstahl und Unterschlagung.
                  Wieder was gelernt, danke dir.

                  Warum sowas extra vertraglich festgelegt werden sollte, wenn es schon gesetzlich geregelt ist, ist mir allerdings nicht klar.^^

                  • Dient lediglich der Information, da nicht jeder Mitarbeiter belesen, oder überhaupt interessiert ist, solche Dinge in Erfahrung zu bringen. Du kannst dir nicht vorstellen, was ich seit 1995 im Einzelhandel erlebt habe.

    • Zitat im Artikel:

      Wir haben bereits geprüft, ob es zu noch mehr kopierten Inhalten kam in den letzten Wochen. Nach unserer Prüfung haben wir jedoch nichts Auffälliges festgestellt.

      Ich kenne die weiteren Hintergründe nicht, wieviele Artikel hat der Betroffene Autor geschrieben? 2? 10? 100? Mehr? Wenn es ein Artikel aus 100 ist, wäre es trotz allem eine überzogene Aktion den Autor zu kicken.

      Da würde es um Verhältnismäßigkeit gehen.

      • Wenn du 99 mal in einen Laden gehst, ohne etwas zu stehlen und beim 100. mal etwas aus dem Laden klaust, dann hast du trotzdem etwas geklaut. Dann kann es rechtliche Konsequenzen für dich geben.

        • Ganz so einfach ist die Sachlage dann doch nicht, im besagten Fall könnte man auch sagen, ja der Dieb hat im Laden beim 100. Mal hat er etwas gestohlen und sich damit strafbar gemacht.

          Aber der Dieb hat in diesem Fall das Diebesgut an euch weiterverkauft und ihr habt dieses Diebesgut weiter veröffentlicht. Damit würde man sich im gleichen Maße strafbar machen. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

          Der Betreiber einer Seite ist maßgeblich für deren Inhalt verantwortlich, es einfach dem bösen Mitarbeiter anzuheften und dadurch straffrei zu werden, funktioniert leider nicht.

          Klar war es der Mitarbeiter aber trotz allem ist der Betreiber der Seite für dessen Inhalt der verantwortliche.

          • Sorry, das ist falsch und falsch vereinfacht.

            Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, was du eigentlich genau argumentierst. Hat sich Mein MMO irgendwie aus der Verantwortun geschlichen? Wenn ja, wie? Was wäre in deiner Traumwelt die ideale Lösung?

            • Herr Anwalt, erklären Sie mir doch bitte zu erst was daran ist falsch und falsch vereinfacht?

              Ich habe Bezug auf Leya’s vereinfachten Kommentar genommen.

              Weiter würde mich auch interessieren ob in deiner Traumwelt der Inhaber einer Seite nicht für den Inhalt verantwortlich ist. Das interessiert mich wirklich brenned.

              • Ich sehe das ähnlich.. vertrauen ist schön und gut aber wenn nur aufgrund des Vertrauens die Artikel so durchgewinkt werden dann macht man in seiner Position als Leitung etwas falsch imo….

                • Wie genau stellst du dir das denn in eine Redaktion vor?

                  Wenn ich jetzt einen WoW-Guide schreibe zu irgendeinem Thema, soll dann die Chefredaktion danach das ganze Internet durchforsten, ob ich den ganzen Guide oder Teile davon von irgendwo kopiert habe?

                  Wie soll das denn in einem sinnvoll stukturierten Arbeitsalltag aussehen? 🙂

                  Ich finds ein bisschen anmaßend, wie Leute, die nicht in einer Redaktion arbeiten und es vermutlich nie getan haben, nun meinen zu wissen, wie hart jeder Artikel kontrolliert werden muss.

                  • Bei einer Tabelle zu einem MMO usw. mit fixen Daten sind diese immer gleich da sie alle aus der selben Quelle, sprich Ingame stammen. Selbst Zos Gaming schreibt oben, dass die Tabelle nichtmal wirklich 1:1 die von ihrer Seite war. Im Endeffekt bleibt also nur übrig, dass die Bilder von dort genommen worden sind und dafür hat nichtmal zos gaming selbst das Urheberrecht.

              • Ganz einfach.
                Wo kein Kläger, da kein Richter, ergo auch keine Strafe. ZOS Gaming hat im Rahmen einer freundlichen Geste darauf hingewiesen, M-MMO hat darauf reagiert. Ende. StrafBAR macht man sich, aber die Maßnahmen hast nicht du als Dritter zu entscheiden sondern allenfalls der/die Geschädigte.
                Geht dich halt nix an.
                Der Inhaber ist verantwortlich. Ich wüsste auch nicht, wo irgendjemand etwas anderes behauptet hätte. Vielleicht kannst du jetzt mal die an dich gestellten Fragen beantworten?

                • Wo kein Kläger, da kein Richter, ergo auch keine Strafe.

                  Es wurde ja anscheinend geklagt, immerhin hat jemand seinen Job verloren.

                  Hat sich Mein MMO irgendwie aus der Verantwortun geschlichen? Wenn ja, wie?

                  Natürlich haben sie das, wie du selbst richtig erkannt hast, ist der Betreiber der Seite dafür in gleichem Maße verantwortlich. Also was wurde gemacht? Autor gekickt, deal das sonst keine weiteren Strafen kommen.

                  Ich hab das nicht zu entscheiden aber arbeitsrechtlich ist das schon interessant. Würde dem Autor dazu raten mal Rechtsbeistand zu kontaktieren, da ist definitiv noch was drin. Natürlich ist er seinen Job los aber so ganz folgenlos würde es für mein-mmo nicht bleiben.

    • Das hört sich im allgemeinen ziemlich komisch an, wie ist denn euer System aufgebaut? Wird da nicht wirklich kontrolliert? Kann jeder Autor einfach posten was er möchte? Gibt es Qualitätssicherung? Überprüft da niemand ob und welche Verlinkungen bestehen?

      Ich kenn das System nicht, aber wenn da absolut keine Regularien bestehen, dann habt ihr richtig gehandelt.

      Wenn allerdings nicht jeder Autor einfach posten kann was er möchte, liegt die Schuld meines Erachtens nicht nur beim Autor. Dann müsste man andere Konsequenzen daraus ziehen.

      Aus dem Kontext des Artikels heraus würde ich aktuell sagen, daß die Aktion den Autor zu kicken etwas überzogen war. So wie sich das für mich darstellt, ist es halt das schwächste Glied aus der Kette entfernt. Nicht falsch verstehen aber ich kann mir einfach nicht wirklich vorstellen das es die alleinige Schuld des Autors war, da werden mehrere mit drin hängen, aber nur der Autor muss mit den Konsequenzen leben.

      • Das hört sich im allgemeinen ziemlich komisch an, wie ist denn euer System aufgebaut? Wird da nicht wirklich kontrolliert? Kann jeder Autor einfach posten was er möchte? Gibt es Qualitätssicherung? Überprüft da niemand ob und welche Verlinkungen bestehen?
        Ich kenn das System nicht, aber wenn da absolut keine Regularien bestehen, dann habt ihr richtig gehandelt.

        Dass jemand “Copy&Pasted” ist einfach im normalen Betrieb nicht vorgesehen, weil jedem, der schreibt, absolut klar ist, dass das nicht geht und zur sofortigen Kündigung führt, wenn das passiert.

        Das ist einfach so. Das ist bei vergleichbaren Fällen auch passiert. Plagiate gehen einfach nicht. Genauso wenig wie man Aussagen/Zitate anderer erfinden darf – auch das geht nicht.

        Das sollte jedem klar sein.

        Bei Kontrollen achtet man auf Logikfehler, Aufbau, ob der Autor den Leser mitnimmt und ähnliches, aber nicht darauf, ob jemand 1:1 irgendwo abgeschrieben hat – weil das einfach nicht vorkommt.

        Die Diskussion, ob die Entscheidung richtig ist: Was man hier mal sagen muss. Für die meisten unserer Autoren ist MeinMMO nicht einfach “nur ein Job”. Viele der Leute, die hier arbeiten, haben die Seite mitaufgebaut, als sie winzig klein war, und haben eine hohe Identifikation mit der Seite. Die sind auch stolz auf ihre Arbeit und auf die Seite hier.

        Uns ist es schon wichtig, dass hier alles korrekt läuft. Das muss auch keiner “von oben” entscheiden. Die Leute,die hier 5 Jahre und länger arbeiten – da hat jeder gesagt “Das geht nicht – das wollen wir nicht.”

        Allen, die hier arbeiten, ist das schon wirklich wichtig, einen gute Seite zu machen und gute Arbeit abzuliefern. Wem das nicht wichtig ist, der arbeitet hier einfach nicht oder zumindest nicht lange. Wir haben hier auch keine Jobs, wo man sich so durchmogeln kann – das widerspricht total der Idee unserer Seite.

        • Dass jemand “Copy&Pasted” ist einfach im normalen Betrieb nicht vorgesehen, weil jedem, der schreibt, absolut klar ist, dass das nicht geht und zur sofortigen Kündigung führt, wenn das passiert.

          Hat er/sie den kompletten Artikel Copy/Pasted oder sprechen wir lediglich von diesen Tabellen? Das wäre ein Unterschied, denn wie im Artikel beschrieben werden bei euch, youtube reddit und Co. als Quellenangaben hinterlegt.

          Sprich, wurde der komplette Inhalt copy/pasted oder nur vergessen die Quellenangabe zu hinterlegen?

          Uns ist es schon wichtig, dass hier alles korrekt läuft. Das muss auch keiner “von oben” entscheiden. Die Leute,die hier 5 Jahre und länger arbeiten – da hat jeder gesagt “Das geht nicht – das wollen wir nicht.”

          Diese Aussage würde im Prinzip bedeuten das du ihm/ihr Vorsatz unterstellst. Zusätzlich hört sich sowas nicht gut für neue Mitarbeiter bzw zukünftige Mitarbeiter an…”alle die schon lange dabei sind finden etwas nicht korrekt, du neuer musst deswegen gehen”

          Es geht meines Erachtens um die Verhältnismäßigkeit, wurde alles copy/pasted oder nur ne Quellenangabe vergessen? Hat der Autor bisher gute Arbeit geleistet oder ist er schon öfter auffällig geworden?

          • Das Team stand geschlossen hinter der Entscheidung, ungeachtet davon, wie lange sie hier arbeiten. Wenn es verhältnismäßig gewesen wäre, dann hätten wir nicht so einen drastischen Schritt unternommen.

          • Lies doch bitte den Artikel ehe du offensichtliche Fragen stellst.
            “nahezu identisch von ZOS Gaming übernommen”.

            Einen kompletten Guide nahezu 1:1 von einer anderen Seite OHNE Quellenangabe zu zitieren ist kein Vorsatz? Interessant. Passiert dir sowas öfter im Studium / Schule, dass du “aus versehen” eine komplette Wikipedia Seite, mit allen Links als deine eigene Arbeit herausgibst?
            Oder im Beruf einen Artikel aus einer Zeitung abschreibst und als deinen eigenen deinen Kollegen / Chef verkaufst und womöglich dafür einen Bonus bekommst?

            Fände ich jetzt interessant.

          • Es geht meines Erachtens um die Verhältnismäßigkeit, wurde alles copy/pasted oder nur ne Quellenangabe vergessen?

            Auch dann geht Copy&Paste nicht.

            Wenn wir einen reddit-Beitrag oder ein YouTUbe-Video als Quellen nehmen, dann “Copy&Paste” wir ja nichts. Sondern wir werten den Inhalt aus.

            Copy&Paste wird nie benutzt – außer bei wortwörtlichen Zitaten, die dann als wörtliche Rede markiert sind.

            Ein YouTube-Video als Quelle auszuwerten, ist kein Copy&Paste.

            Generell raten wir auch jedem Autor, von der Auswertung deutscher Quellen Abstand zu nehmen – weil wir Lesern keinen Mehrwert bieten, wenn wir was ins deutsche Netz bringen, das genauso schon da ist.

  • Lost Ark ist ein südkoreanisches MMORPG, das 2022 in Europa und Nordamerika erscheinen soll. Ein YouTuber zeigt in einem Video, dass Amazon das Spiel optisch stark auf den Westen anpasst. Die weiblichen […]

    • Envy kommentierte vor 1 Woche, 2 Tagen

      Wenn man sich so manche Kommentare durchliest, könnte man meinen, dass hier ein anonymes Treffen von Chauvinisten und Rassisten stattfindet.

      Ist nicht das erste mal hier bei MeinMMO und wird sicher nicht das letzte mal so sein. Da würde man sich so manches mal ne bessere Moderation wünschen.

      • T.M.P. kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

        Mal langsam^^
        Ich habe jetzt nichts gesehn was unbedingt direkt zensiert werden müsste, und ich finde insgesamt sind die Mods hier doch ziemlich aktiv.

        Besser als allgemeines Anstacheln wäre vielleicht wenn du auf einen der Beiträge die dich stören antwortest.
        Pro, Kontra, Gegendarstellung, Diskussion.. du weisst schon, Redefreiheit und so =)

      • Welche Kommentare würdest du zum Beispiel entfernen? Du kannst sie gerne per Melde-System an uns weiterleiten und wir schauen sie uns an.

        • Envy kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

          Danke, wurden anscheinend schon gemeldet und/oder schon entfernt. Finde es kommt halt leider überdurchschnittlich oft vor. In Artikeln in dem es um Frauen geht oder wie in diesem Fall Outfits in denen Frauen sexualisiert dargestellt werden.

          Auch folgendes finde ich interessant, im Artikel steht:

          Wie ist die Reaktion? Damit, dass einige Figuren jetzt schwarz sind, hat offenbar kaum wer ein Problem. 

          Das sollte auch die Regel sein, im internationalen Bereich spielt es kaum bis keine Rolle…hier waren darüber schon relativ viele Kommentare, die ich schon grenzwertig finde.

          Aber alles gut und einen schönen Abend noch.

  • In New World kam es im neusten Update zu einem kuriosen Bug. Spieler sollten für die hohen Steuern für ihr Haus entschädigt werden, doch bekamen teilweise riesige Summen an Gold. Inzwischen wurde ein Rollback fü […]

    • Envy kommentierte vor 1 Woche, 6 Tagen

      Ach wenn ich doch nur 1 Euro für solche Aussagen bei diversen MMOs in der Vergangenheit bekommen hätte, die allesamt heute immer noch laufen, wäre ich in der Top 10 Liste vom Forbes Magazin.

      • Furi kommentierte vor 1 Woche, 6 Tagen

        Alleine das AH hätte NW über kurz oder lang schon zerfressen.
        Die ganzen Glitches, Exploits, Fehler der Entwickler und die größtenteils toxisch-dämliche Spielerschaft beschleunigen das Ganze noch.

        Aber hey, zu Anfang hat’s echt Spaß gemacht – hab knapp 550h reingeballert, aber irgendwann sollte man merken, wenn ein Pferd totgeritten ist 😀

        • Envy kommentierte vor 1 Woche, 6 Tagen

          550h?

          Ausgehend vom Release Datum hast du also im Durchschnitt 10h am Tag new world gespielt…

          3 Fragen:

          Warum spielt man ein Spiel das man absolut nicht mag im Durchschnitt 10h am Tag?
          (Wenn du am Anfang mehr gezockt hast und seit einiger Zeit nicht mehr spielst, dann waren es weit mehr als 10h am Tag)

          Wie kann man so eine Aussage treffen und trotzdem jeden Tag 10h das Spiel suchten?

          Bei 10h am Tag zocken und das 2 Monate durchgängig…gehst du arbeiten oder hat Vaterstaat die 40 Euro für New World gezahlt?

          • Gratulation, wie du den widerlegt hast. Da kommt wohl nix mehr. Diese übermächtigen viele viele Hundert Stunden Spieler, glaub das sind alles solche Vögel. Schreiben kann man ja viel. 😂

            • Furi kommentierte vor 1 Woche, 6 Tagen

              Widerlegt? Wo denn?

              3 Antworten:

              Wie ich sagte, machte das Game anfangs auch Spaß. Nur merkt man, gerade dann im Endgame, dass es da nix zu holen gibt und eigtl. alles sinnlos ist.
              Deshalb habe ich nach ~550 Stunden aufgehört.

              Siehe 1. Antwort

              Ja und Nein.

          • Falls dir das nicht klar ist, gibt auch menschen die weder arbeiten, noch geld vom staat kassieren. Ich arbeite seit über 4 jahren nicht mehr, bekomme aber auch kein geld vom staat. Wahnsinn oder?

            • Envy kommentierte vor 1 Woche, 6 Tagen

              Doch ich kann mich noch gut an dich erinnern, wir hatten vor nem Jahr oder länger schon mal ne Diskussion deswegen, da wolltest du die Tatsache schon nicht verstehen, dass man nur weil man ein einziges haus vermietet noch lange nicht ausgesorgt hat und nicht arbeiten muss…

              Wir können uns gerne nochmal darüber unterhalten, aber das letzte mal als wir diese Diskussion geführt haben hast du ein paar tage darauf deinen namen hier geändert…will dich echt nicht schon wieder vorführen.

          • Alex kommentierte vor 1 Woche, 6 Tagen

            Wer redet denn von Absolut nicht mag? Er hat doch geschrieben das er eine lange Zeit damit Spaß hatte, irgendwann ist halt die Rosa Rote Brille weg und man sieht nur noch den Scheiß der läuft, bei mir auch seit geraumer Zeit so, seit ich so 50 bin wird das Questen deutlich zäher und langweiliger da weniger ressourcen die man wirklich braucht auf den Wegen sind und so weiter. Gerade wenn man etwas mag muss man auch manchmal sich eingestehen etwas gehen zu lassen anstatt sich komplett drann auszubrennen. Ich für meinen Teil hab mich jetzt auch Entschieden es sein zu lassen bis es einige änderungen gibt die mir zusagen.
            Hab ich deswegen das Spiel nicht gemocht? Ne, ich hab es sogar sehr gemocht, mag einige Aspekte auch noch nach wie vor. Das Schlechte überwiegt aber momentan einfach für mich und einiges ist mittlerweile so broken das es meiner Meinung nach einen kompletten Rollback benötigen würde um die Wirtschaft und Co wieder gerade zu rücken. Amazon hat zu viele Fehler gemacht und für zu viele dieser Fehler keine Konkreten Lösungsvorschläge oder diese sind zu weit entfernt um das Kind aus den Brunnen zu ziehen. Immer mehr Server werden leer und damit die Städte unbrauchbar, Crafting nicht möglich und so weiter, Server Merge wird drüber nachgedacht, obwohl der Handlungsbedarf Akut ist wenn man Spieler behalten will, alternativ könnte man für die Leeren Server nochmal Server Transfers zur verfügung stellen.
            Auf Vollen Serven hat man immer mal wieder das die Server gecrasht werden weil die Zergs in den Elite gebieten so groß werden das der Neue Void Handschuh und andere AOE Effekte den Server aushebelt, nicht nur einmal passiert in den letzten Tagen, wie sie das jetzt behoben haben wollen, fraglich.
            Heißt aber wenn alle da hin Wechseln wirds da wieder noch chaotischer, wenn man da nicht zergt kann man höchstens in der späten Nacht mal in den Elite Gebieten in Gruppe ordentlich spielen.
            Das Game ist einfach an allenmöglichen Ecken Broken und ich versteh halt echt nicht wie man das noch schön reden kann und viele der Fehler die Andere MMOs schon vor einen gemacht haben einfach wiederholt als wäre man das erste MMOrpg am markt. Das hat auch wenig mit “Entwicklungszeit” zu tun und “die gibts ja schon viel länger” Ne, da sind design Entscheidungen von vornherrein komplett falsch getroffen wurden und man hat am Ende versucht auf biegen und brechen ein Konzept komplett umzukrempeln und das mehr schlecht als recht, weil man sich dadurch auf viele viele Probleme nicht konzentrieren konnte die seit der Alpha bekannt waren, wie viele der Gold Dupes.
            Seine Spielzeit kannst du auch mal schön ihn überlassen, ich finde es auch krass aber wer weis warum er die Zeit dazu hat, vielleicht Urlaub dazwischen wo er durchgesuchtet hat oder sonstwas. Finde ich jetzt weniger verwerflich und selbst wenn “Vater Staat” Dafür gezahlt hat, wenn er sich das vom Mund abspaart absolut ok, diese Debatte kann ich nur bedingt verstehen. Vielleicht ist er auch krank oder sonstwas warum er zu hause hockt. Who knows und vor allem who cares. New World ist nunmal ein Game in dem du extrem viel Time Sink hast und deswegen sehr schnell bei so hohen Spielzeit Zahlen bist, auch ein Grund wesewegen ich aufhöre, als Feierabend spieler ist mir der Aufwand einfach zu groß etwas zu erreichen.
            “Der Weg ist das Ziel” was hier immer wieder einige Sagen ist halt einfach nur eine schlechte Ausrede für Schlechtes Game Design.

            • Envy kommentierte vor 1 Woche, 6 Tagen

              Lies mal seinen ursprünglichen Kommentar…das hat nix mit Kritik oder sonstigem zu tun, das ist reines bashing. Nicht mehr und nicht weniger.

              Ich reagiere sehr allergisch auf bullshit, wenn man den Konter nicht vertragen kann, dann besser nix sagen.

              Ein Spiel auf Steam das in den top 10 ist, hat null komma null mit totem Spiel zu tun. Wenn es irgendwann mal außerhalb der top 10 ist, können wir uns darüber unterhalten. Selbst dann ist es zwar noch Meilen weit weg von “tot” aber wir können uns gerne über solche stumpfsinnigen Aussagen unterhalten.

              Ja es hat viele Fehler, ja es hat wenig content, aber ist es deswegen tot? Nein noch lange nicht.

              • Alex kommentierte vor 1 Woche, 6 Tagen

                Genug Server sind bereits Tot oder am Sterben und Amazon hat bisher kaum eine Idee bzw eine Lösung in naher Zukunft um etwas dagegen zu unternehmen, also ist es nur eine Frage der Perspektive. Ja ist übertrieben zu sagen es sei bereits komplett tot ist aber auf dem Besten Weg dahin, da die Zahlen weiterhin stetig sinken. Und solche Nachrichten können halt schon ein Finaler Dolchstoß sein irgendwo.

                • Envy kommentierte vor 1 Woche, 6 Tagen

                  Ich glaube viele Leute können mit Steam Spielerzahlen nix anfangen. Peak bedeutet einfach nur das max Limit an Leuten die zur gleichen Zeit online waren…wie viele sich über den Tag ein oder ausgeloggt haben, darüber weiß man nichts.

                  Bedeutet man kann den Peak locker mit 3 multiplizieren, wahrscheinlich eher 5 dann hat man ca. die zahlen der Spieler pro Tag.

                  Klar das die Zahlen sinken, aber solange noch so viele Leute das Spiel spielen ist es sehr weit weg von “dead game”

                  Der wichtigste Punkt ist, daß sie weiter und vorallem kontinuierlich daran arbeiten. Wenn da beispielsweise parallelen zu Anthem zieht, dann ist es ein deutlicher Unterschied.

                  Wenn einfach gar nix mehr passieren würde und der Support dafür eingestellt wird, können wir über das Thema totes Spiel reden. Aber sie arbeiten weiterhin daran, also einfach mal arbeiten lassen.

                  • Alex kommentierte vor 1 Woche, 6 Tagen

                    Sehe ich ja auch so, das sie sich schon “mühe” geben aber mit jedem fix kommen gefühlt 5 neue Bugs, ich bin mir bewusst das dass bei Software durchaus so kommen kann, aber was bringen halt fixes die nicht vorher ordentlich getestet werden und wenn getestet wird das Feedback des Test Servers absolut nicht berücksichtig wird, überstürtze Updates helfen halt niemanden wenn die mehr kaputt machen als helfen, AGS stellt sich da einfach äußerst ungeschickt an und wirken ein wenig wie ein in die Ecke getriebenes Tier was auf Teufel komm raus irgendwas machen will.
                    Und naja bei Anthem hat man auch am Anfang viel getan, das ist erst später ordentlich eingeschlafen als man an das andere Team “abgegegeben” hat wo ich bis heute denke das EA gesagt hat “ja tut mal so als ob, malt ein paar KOnzept arts, baut irgend einen kleinen Filler kontet damit noch die restlichen Kühe gemolken werden und dann wirds gecancelt.”
                    Seit dem SPiele ich EA spiele maximal nur im Pass den ich auch jedes mal direkt wieder abmelde, mehr als nen Monat spiel ich da eh nichts. Vollpreis oder gar Vorbestellen würde ich da nichts mehr seit Anthem bin ich da gebrandmarkt, auch wenn ich einer der wenigen war der an dem Spiel sehr viel Spaß hatte mit 360h und bis heute finde das Anthem eines der besten Spiele vom Gameplay her der letzten Tage war. Aber da sehe ich auch paralelen zu New World auch da sage ich das Gameplay, also Kampf, Dungeons und co ansich machen mir schon laune, das Crafting hat Massig Potenzial, aber es ist halt eine Geißel seiner Entwicklung und der Umstrukturierung, ich sag nachwievor das Spiel hätte deutlich mehr Zeit gebraucht, wahrscheinlich hätte es dann auch deutlich mehr Spieler halten können. und Ja Peak ist Peak, da hast du schon recht, aber die Toten Server sind ja kein humbug die sich jemand ausdenkt die gibt es halt wirklich und sind ein großes Problem, da das Spiel nunmal ohne entsprechende Spielerzahl und interaktion nicht Funktioniert, also jeder Server für sich gesehen.

          • Furi kommentierte vor 1 Woche, 6 Tagen

            Wie gesagt, das Spiel hatte zu Beginn durchaus seinen Reiz und hat wirklich Spaß gemacht. Aber umso mehr man reinkommt, desto mehr merkt man, wie sinnlos, unrewarding und kaputt es ist.
            Und ja, ich gehe arbeiten und war noch nie auf staatl. Hilfe angewiesen. Ich hab halt viel Zeit zum Zocken 😉

          • mac kommentierte vor 1 Woche, 6 Tagen

            Bei der Playtime geht auch viel an Warteschleife beim Start ab :). Erinnert mich an wilde WoW Zeiten. Nach einem Jahr mal auf die Playtime geguckt und gerechnet. 6h pro Tag :P. Mit Vollzeitjob und natürlich auch mal was anderes machen :). Geht alles. Mit Familie nun natürlich nicht mehr 😉

  • New World steht stark in der Kritik, da es in den Augen vieler Spieler zu wenig Content bietet. Dieser wurde zudem mit dem neuen Patch 1.1 noch schwerer. Der Twitch-Streamer shroud jedoch findet das MMO weiterhin […]

    • Envy kommentierte vor 2 Wochen

      Ich bin ja der Meinung das die Leute ganz genau wissen warum sie in nem Spiel gebannt wurden, es aber einfach nicht wahr haben wollen. Oder sie sind schlicht und einfach zu dumm um es zu verstehen.

      Beispiel:

      Ein Freund mit dem ich Warframe gespielt habe sagt zu mir er wurde “einfach so ohne grund gebannt”

      Ich: Du hast echt keine Ahnung warum du gebannt wurdest?

      Er: Nein, ich schwöre es dir, ich hab nix verbotenes gemacht.

      Ich: Du hast wirklich keine Ahnung?

      Er: Nein

      Ich: Gibts dafür absolut keinen Grund?

      Er: ich hab mir Platinum auf MMOGA gekauft…mehr nicht…keine Ahnung warum die mich gebannt haben.

      Ich: du hast dir Platinum bei MMOGA gekauft und weißt nicht warum du gebannt wurdest?

      Er: So is es…die bannen einfach so willkürlich Leute…

      Ich: Ja genau so wirds sein…

      Was soll man dazu sagen? Schuld sind immer die anderen…

      Edit:

      Der Grund ist nach wie vor nicht Nachvollziehbar. Ich habe meine Bots oder Exploits benutzt. 

      Könnte natürlich auch ein Freudscher Versprecher sein.

      • UGODZILLA kommentierte vor 2 Wochen

        Mein bester Freund ist Autist. Hat unheimlich Spass am sammeln, ist aber nicht in der Lage, mit Fremden zu kommunizieren. Selbst mit mir tut er das nur schriftlich.
        Jetzt hat er einen 24 Stunden Bann kassiert, weil er 8 Stunden am Stück Erz und Hanf gefarmt hat. Wurde mehrfach angeschrieben er solle etwas von sich geben sonst würde man ihn melden. Kann er aber nicht. Als ich es dann im Global erklärt habe, fanden es wohl noch mehr Leute lustig ihn zu reporten. Zack -> Bann.
        Das da ohne Beweis einfach gebannt wird bei Amazon ist eine Frechheit und mittlerweile bin ich mir sicher, dass es einigen Anderen auch so geht wie meinem besten Freund.
        Sicher gibt es auch Leute die zu Recht gebannt werden und es nicht wahr haben wollen, aber die Anzahl Derer, die unverschuldet einen kassieren, scheint bei Amazon extrem hoch. Kann halt nur mutmassen

        • Prim kommentierte vor 2 Wochen

          das ist Normales Verhalten leider…..
          Habe früher mehrfach angegeben im Profil das ist Probleme in Grammatik aufgrund einer behindern habe…..
          Du kannst dir nicht vorstellen was abging und wie viele PN man bekam die ich besser vom Inhalt nicht wiederhole.
          Ich war oft in MMO Erfolgreich sogar im hardcore PvP aber sobald einige Spieler mitbekam was ich gewisse beunruhigend haben bist du Ziel……..

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.