@emanu

Active vor 4 Tagen, 6 Stunden
  • Eigentlich wollte Amazon bei der Open Beta von New World nur wenig ändern: Doch eine Änderung im Patch vom 9. September sorgt jetzt für viel Kritik: Das Scaling im PvP. Wer da ein hohes Level hat, der kann nun kl […]

    • Lineage 2 Zerk 300 vs 300 auf der Siege, das nenne ich Mass PVP :))

      • War auch auf die standard täglichen kämpfe bezogen.
        Allianzen wie ARCH haben mehrere Cluster gefüllt mit 300 Leuten gefüllt.
        Es wurde eine Cluster que eingeführt, da diese riesenzergs ausgeartet sind.

        Wusste gar nicht das es sowas bei lineage gibt. Wieder was gelernt👍

    • Da bin ich 100% deiner Meinung. Es regt mich ja schon so sehr auf mit diesen Guides, das ich schon viele Seiten gelöscht habe, weil es nur noch nervt. Warum net gleich ein Bot einbinden und der soll alles erledigen. Keiner hinterfragt, testet, schaut oder versucht irgendwas… nein “OK Google” Bestes Gear, schnellste lvl, Boss Mechanik.. etc etc. Es macht nur noch alle kaputt und schlimmer. Die mmos heutzutage halten doch keine 2 Monate mehr. Das leveln ist viel zu schnell, man ist in ein paar Stunden auf Max. Keiner kennt seine skills nur noch Guides…. ach ich platz gleich vor Wut. Egal Gruss

      • Ein Grund warum ich guides und addons mittlerweile hasse, egal um welches es sich handelt. Spieler haben vergessen, das es damals auch ohne ging und es Spaß gemacht hat. Wie sagen immer viele, ja aber WoW hatte addons, in classic hatte kaum einer addons und das war das Spiel was den Erfolg von WoW erst in Gang gesetzt hat.
        Guides, addon sollten Dinge erleichtern, ersetzen aber stattdessen soziale Interaktionen mit anderen Spielern.

        • Das stimmt so aber nicht ganz. Ich hab damals zu Vanilla auch sehr sehr schnell auf Addons zurückgegriffen als es dann an Inis und Raids ging. Das war ein Krampf ohne Addons zu spielen und einfach Grundlos zu sterben (trotz Kommunikation mit der Gruppe etc. ich war ja in einer relativ großen Gilde damals kurz nach Release von WoW und da haben wir alle das System der Schwarmintelligenz angewandt. Als es dann die ersten Addons gab, wurde das Spiel erst wirklich GUT. Vorher war es Maximal “Meh”.)

          Und ohne mein Questing Addon, wäre ich nach der Eindeutschungspatch (So schwachsinnig wie sie auch war) wäre ich immernoch auf der Suche nach “Ironforge” weil ich das so in meinem Questtext stehen hatte. Uff, bei dem Gedanken an die Eindeutschungspatch stellen sich mir wieder die Haare auf… Ewig Questtexte Wälzen und Vermutungen anstellen und teilweise sogar Markierungen auf ausgedruckten Maps damit man weiß wo welche Quest nochmal war… Ein echtes übel.

          • Steed kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

            Dann warst du einer der wenigen zu classic.
            Der Großteil hat damals in wow keine addons genutzt und keine guides gelesen(ja sie müssen noch gelesen werden keine Videos).
            Es mussten immer Leute drauf hingewiesen werden, sich DBM zu laden oder sich guides anzusehen(und das kamm erst später) das ist teils heute noch so, das die leute als Vorbereitung zum raid sich ein video davon ansehen sollen. Und selbst heute machen das immer noch ein paar nicht, sobald du Sachen aus dem raid im raid ab fragst fällt das schnell auf.
            Und es gab zum Start von classic keine addons die verbreitet waren die kamen erst relativ spät.

            • Ich war Mitglied einer relativ großen Gilde und dort haben ALLE darauf gewartet. Ebenso wie der Rest des Servers damals. Also die Aussage das ich einer der wenigen wäre, stimmt so nicht. (Ich rede übrigens nach wie vor von Vanilla, nicht von WoW Classic)

              Der Großteil hat Addons genutzt als sie zur Verfügung standen. Das ist Fakt. Sonst gab es keine Möglichkeiten die Boss Mechaniken korrekt anzuwenden. Man kann alles auf “eigene Faust” versuchen, aber dann läuft es genau so wie es ohne Addons war. Einfach nur ein Desaster ohne wirklichen Lernerfolg. “frustration in a nutshell”

              DBM sollte auch Standard sein. Wer Raiden will, soll sich auch damit auseinander setzen die Times etc. ordentlich einzuhalten. Sonst wird eben keine Rücksicht genommen, das ist ganz normal und auch gut so. Raid Erklärungen etc. erfolgen auch trotz Guides noch (zumindest als ich zuletzt noch aktiv am Raiden war, war das so)

              Wie gesagt, ich geh von Vanilla aus weil Classic mich nicht interessiert hat. Ich weiß das ich niemals im Leben wieder das Gefühl wie damals bekommen werde. Da fehlen die Leute dazu und so viel Zeit wie damals hab ich auch mit absoluter Sicherheit nicht mehr. Aber ich war zu Vanilla dabei, das reicht mir als Erinnerung.

              Aber dabei bleibt es auch 😄 eine schöne Erinnerung. WoW wird es so wie es ist sowieso nicht mehr lange machen.

              • Steed kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

                Mit classic meinte ich die release Version von WoW.
                Die Neuauflage von classic habe ich nie gespielt, ich bewahre mir lieber die Erinnerung 🙂

                Ja das war die beste Version, ich werde sie auch immer positiv in Erinnerung tragen, die Community war auch eine ganz andere.
                Damals wurde wow zum Großteil so akzeptiert wie es war und es war nicht perfekt und trozdem großartig.

                Ich komm mit der aktuellen gaming Kultur nicht gut zurecht das rumgeheule für jeden scheiß und ist mal etwas nicht nach der eigenen Nase ist es gleich scheiße.

                Damals hat man sein Server pvp oder pve, heute wird geweint weil man in optionalen pvp von Spielern gekillt wird die mehr Level haben 🤦‍♂️

      • Tim kommentierte vor 1 Woche, 2 Tagen

        Du willst also das Hit Cap in WoW selbst rausfinden? Du willst selbst rausfinden wann Crit besser als haste skaliert? Was hält dich auf? Regt dich auf das du darauf keinen Bock hast und andere Spieler sich dieses Wissen schnell aneignen können aber selbst darauf hast du keinen Bock?

        Was hält dich davon ab nach Leuten zu suchen die genauso ticken wie du? Wenn du so denkst hast du halt keinen Platz in einer Progress Gilde, wenn das nicht dein Anspruch ist versteh ich das Geheule allerdings nicht. Niemand zwingt dich mit Spieler zu spielen die hart min/maxen.

        • Ja wir haben es früher doch auch hinbekommen. In meiner DAOC oder Everquest 2 oder Lineage 2 zeit. Warum auch net, wir haben getestet und uns eingelesen. Was will ich mit Cap hier und da. Ich war immer in einer der Besten Gilden im Progress, was PVP/PVE angeht, was hat das mit Cap zu tun. Viele Addons zerstören auch vieles.

          • Tim kommentierte vor 1 Woche, 2 Tagen

            Was hat ein Addon mit gewissen Caps zu tun? Das ist Theorycrafting. Du magst damals in einer super Gilde gewesen sein, aber tbh warst du wahrscheinlich trotzdem nur der einäugige unter den Blinden.

            Na klar kann ich mir viel zusammenreimen, aber wenn ich die Mathematik dahinter nicht kenne ist das viel „Brotlose“ Kunst.

            Dann müsste das schon so weit gehen das niemand mehr die Schadenszahlen nachvollziehen kann.

            Es mag ok sein das diese Art spiel nichts für dich ist, aber ohne Vergleich mit anderen Spielern möchte ich kein MMO mehr spielen und das kann ich im PVE eben nur über DPS vergleiche.

  • NCSoft, der Entwickler von MMORPG wie Lineage und Blade & Soul, erlebt in der Heimat gerade einen Shitstorm. Im Fokus stehen der Battle Pass und Booster im Spiel Blade & Soul 2. Denn viele Spieler fühlten sich […]

  • Am 8. September bekommt Blade & Soul das große Update auf die Unreal Engine 4. Passend dazu wurden die Systemanforderungen nochmal angepasst. Besonders auffällig ist dabei der Speicherbedarf, der extrem nach o […]

  • Habt ihr Lust, das neue MMORPG Swords of Legends Online zum Release zu spielen? Dann macht mit bei unserer Verlosung und gewinnt eine Vollversion des Spiels.

    Das ist Swords of Legends online: Das neue MMORPG […]

  • Wie in anderen MMORPGs auch dreht sich in Swords of Legends Online alles um die beste Ausrüstung. Wir von MeinMMO haben euch die wichtigsten Infos zusammengestellt. Der Guide wird mit der Zeit und kommenden […]

    • Emanu kommentierte vor 4 Monaten

      Warum macht man solche Threads? Sind die Leute heutzutage so dumm, das sie net mal mehr lesen/probieren können?
      Kein wunder das so viele Spiele den Bach runter gehen. Ich komme damit nicht zurecht.

      In jedem Spiel wird sogar bevor es draußen ist alles erklärt, mit BEST hier BEST da.
      “Schnellste EXP weg”
      “So packt ihr den Dungeon”
      “Beste Klassen”
      “Besten Tipps”

      bla bla bla

      ….es nervt einfach nur noch

      Selbst versuchen, wäre zu einfach

      • Marcel kommentierte vor 4 Monaten

        Keiner zwingt dich es zu lesen, also ruhig Brauner.

        • Emanu kommentierte vor 4 Monaten

          Was hat das damit zu tun ob ich es lese oder nicht? Es geht um die Allgemeinheit. Mal sich einzulesen oder zu probieren, wie was funktioniert ,wäre zu schwer. Mal Sachen zu hinterfragen.
          Es wird so viel geheult, das es die Mehrheit nicht Schaft was zu erreichen und später wird wieder alles generft, für genau solche Leute.

          Bei vielen kann man au gegen die Wand reden.

          Das geht doch schon Jahre so und in fast jedem Spiel. Faule dumme Leute sind das, mehr net.

      • luriup kommentierte vor 4 Monaten

        Erinnere mich noch an den running Gag in Aion.
        Where is Poppy(kleines Quest Schweinchen) las man alle 2min im Chat.
        Bei Solo lese ich laufend “bin level 16 und es geht nicht weiter”.
        Die Leute sind halt zu faul selber zu suchen,
        daher haben solche Artikel schon ihren Sinn.

      • Danke! Du sprichst mir so aus der Seele! Mir gehen diese übertriebenen Informationsfluten bei Spielen sowas von auf die Leber. Es vergehen keine 5 Minuten, wo nicht ein Guide, ein Meta-Build oder ein „How-to-play“ erscheinen. Man muss das Spiel quasi gar nicht mehr selber spielen. Ich vermisse die Zeit in den anfänglichen 2000er, wo die Community in einem Spiel wahrlich gelebt, man sich gegenseitig geholfen und den Großteil selbst herausgefunden hat und Leute Ihre Ausrüstung oder Spielweisen so gehandhabt haben, wie es Ihnen Spaß gemacht hat.

        Klar, kann man es als einzelner ignorieren – aber die Masse tut es nicht und dies führt zum Status Quo. Aber geht ja alles einher, mit der globalen Casualisierung. Ein Nerf hier, ein Nerf da… Hauptsache wir erreichen das größtmögliche Publikum.

        So… genug Frust rausgelassen. 😂

        • Emanu kommentierte vor 4 Monaten

          100%, sehr gut geschrieben 🙂

        • Aldalindo kommentierte vor 4 Monaten

          deshalb spiel ich betas (wenn ich teilnehme) auch nur an; Charerstellung (spricht mich das an? für mich immer wichtig), Welt an sich, Graphik, Bewegung…genieße nur und lass auf mich wirken (keine Quest, Crafting und massiv LVLn)…dann merk ich schnell obs was für mich ist. Den Rest erforsche ich (selbst ohne Guides) beim Release😀.

      • Marius kommentierte vor 4 Monaten

        Wow chill mal, mich zb. hat das interessiert. Da beim Thema Ausrüstung/PvP/Asiagame schon die Alarmglocken klingeln. Aber was soll ich sagen, Hochstufen ohne Fehlschläge. Da wandert der Finger doch gleich Richtung vorbestellen😂

  • Sword Of Legends Online, das neue MMORPG aus Asien, startete heute, am 21. Mai in seine erste Closed Beta. Nachdem es zunächst ohne große Schwierigkeiten lief, gibt es jetzt ein paar Probleme. Die Lage im Ü […]

    • Emanu kommentierte vor 4 Monaten

      wie bekommt man den beta key vom event? per email? habe noch keinen bekommen.

  • Am 21. Mai startet die Closed Beta zum neuen MMORPG Swords of Legends Online. Wir von MeinMMO verlosen 500 Beta-Keys, die sowohl für den ersten Test im Mai als auch für die zweite Beta im Juni funktionieren. […]

    • Emanu kommentierte vor 4 Monaten

      Hallo, freue mich auf dieses MMO, kein cash shop etc, finde ich sehr gut. Freue mich schon auf die Dungeon, bald kommt es ja raus 🙂

  • Das koreanische Unternehmen NCSoft ist seit mehr als 20 Jahren eines der weltweit erfolgreichsten Studios, die MMORPGs herstellen. Von ihnen kommen Lineage, Blade & Soul und Aion. Im Westen waren sie als […]

    • Für mich bleibt Lineage 2 eines der besten mmorpg, bis zum GOD update da wurde es richtiger Müll. NCSoft hat geile mmorpgs rausgebracht. Ich werde nie diesen Mobile schrott spielen, egal ob es Lineage oder Diablo sein sollte. Man sollte die Mobile Games auch net als mmo bezeichnen, das hat da mit einfach gar nix zu tun. Bin leider zu alt und Trauer den alten Games sehr nach. Schade immer nur Profit, egal wie.

  • Am 30. April haben die Entwickler des MMORPGs Ashes of Creation einen Livestream veranstaltet. Dabei zeigten sie 3 riesige Raid-Bosse, die bei vielen Spielern richtig gut ankommen. Zudem wurde die Rückkehr der […]

    • Lineage 2 beste pvp System ever, habe noch nie was besseres gesehen, bis zum update High Five. Spiele heute noch sehr viel auf Freeshard Servern. Habe damals 2004 angefangen bis 2011 auf den Retail Teon/Naia.

      Gruss

  • Das Wikinger-MMORPG Odin: Valhalla Rising hat jetzt einen neuen Trailer veröffentlicht und seine vier Klassen in kurzem Gameplay-Videos vorgestellt. MeinMMO fasst die neuesten Infos für euch zusammen.

    Was i […]

  • Der chinesische Publisher Perfect World Games hat auf einer Pressekonferenz gleich 4 neue MMOPRGs angekündigt. Unter diesen befindet sich ein Nachfolger des bekannten MMORPGs Perfect World, das 38 Millionen Euro […]

    • Wenn ich schon PS5 und Xbox lese… und dann noch Mobile, könnte einfach nur noch brechen…..das ist nur noch Müll

      • SO extrem waren meine Gedanken jetzt nicht formuliert aber joa. Gleich 4 Games von Ben Studio von dem ich mich nie was gehört habe und dan auchnoch aus China. Nein danke, wenn ich das Titelbild oben schon sehe wird’s mir gruselig. Einfach nicht mein Geschmack, krumme Schwerter, glubschaugen, rote Drachen Kettenklingen und Blauefeeen Magier. Haben die auch Mal Ideen die nicht 1000 Jahre alt sind?

  • Viele MMORPG-Veteranen beklagen sich darüber, dass keine neuen Online-Rollenspiele erscheinen und die, die noch neu kommen, seien nicht die richtigen. „Ihr müsst endlich umdenken, wenn ihr 2021 Spaß an neuen MMOR […]

    • Richtig heute wird ja alles vorgegeben, wo stehen die mobs ,wo ist der npc, wo muss ich hin, dann noch auto reiten mit auto pfad. Die leute sind in der heutigen zeit einfach nur zu dumm.

    • Wenn ich schon lese, google beste buikd und skillung…. wie wäre es mit lesen un probieren, das au ein grosses problem in den heutigen games……

      • Genau das habe ich doch beschrieben, dass das ein großes problem heutzutage ist? Wie wäre es mit Kommentare richtig lesen 😉

        • das mit dem lesen sollte auf die leute bezogen sein , die gleich die skillungen googeln und nicht die skills mal durchlesen.

    • Nein finde nicht das ich much ändern muss um spass in einem mmo zu habe. I spiele auch seit 2000 mmos und am anfang war es was neues und hat spass gemacht. Die heutigen mmos sind in meinen augen einfach nur für Kinder. Es gibt nur 4 oder 5 Klassen, jede Klasse kann alles, von Heilen über Tanken bis Dmg machen. Tab target ist un bleib das beste, dieses neuzeitige Aoe aoe aoe aoe toll , ist einfach nur mist.

      Dann die langzeit…. früher gat man gezockt gegrindet, solo was nicht wicklich vom erfolg gekrönnt war als in einer grp. Man hatte gear das über viele lvl zugebrauchen war. Bis man am ende war, gabs wieder ein update.

      Heute logste ein rennst von zelt zu zelt, bekommst jedes lvl ne neues gear und bist nach 4 tagen max lvl. Dann farmste alles solo , was au Dungeon und Boss beinhaltet und nach 2 bis 3 wochen haste das gear. Dann wird geheult , das es kein endkontent gibt.. wie auch.

      Craften gib es fast auch net mehr wie in EQ2 oder Lineage 2.

      Wenn ich au immer lese, ich muss arneiten und meine Familie , habe keine zeit, ja dann spiel das game halt nicht.

      es gibt noch viel zu viel , was mich noch ärgert, weil in der heutigen zeit, jeder nur am heulen ist und die Games entwickelt werden , das sie nur müll sein können.

      Ist halt meine meinung.

      • Na ja man hat nehr Effizienz und Zeitdruck eingebaut , man raubt dir immer mehr Freiheiten deine Spielzeit und Spielstil selbst zu bestimmen. Das nenne Ich eine entwicklung wo aus Hobby eine Arbeit wird oder der Eigenschaft einer Arbeit bekommt unter den Denkmal Man schätz die Spierspielzeit und deren Wünsche.
        Die Vielfallt an der Selbsetscheidungen wird die übernommen ebnfalls übernommen durch Gruppenzwang usw..

      • Du bist doch derjenige der rumheult…um mal in deiner Sprache zu sprechen.

        Und ich bin einer von denen die Du kritisierst. Ich bin 43 Jahre alt, verheiratet, habe 2 Kinder und arbeite ca 50 Std die Woche. Ich spiele ausschließlich abends und am Wochenende. Abends ca 1 bis 2 Stunden. Am Wochenende auch mal mehr. Und natürlich finde ich es unangenehm, wenn ich sehe, dass immer mehr Content nachgeschoben wird wie zB die lebendige Welt in GW2 oder aber auch DLCs in jeglichen anderen MMOs usw. Da weiß ich direkt, dass ich das niemals erleben werde. Aber was gibt’s tolleres als viel Content? Ich würde mich nie darüber beschweren dass ich ein Spiel nicht spielen kann weil ich zu wenig Zeit habe!

        Ich verstehe nicht wie du hier so pauschal urteilen kannst. Generell schreibst du sehr einseitig und bist rücksichtslos allen anderen gegenüber die nicht so denken und spielen wie Du. Du solltest mal leiser treten und deine eindimensionale Denkweise auf 2d oder sogar 3d umstellen.

        Das bestätigt sich übrigens auch wenn man sich dein Profil ansieht bzw. wie du andere Artikel und Kommentare kommentierst.

        • Genau ich heule, weil alles nur noch den bach runter geht. Lootboxen , p2w, 4 Klassen mit 3-6 skills etc , deswegen kommen mmos raus und sind von anfang an für den ar****. Ich arbeite auch un zocke gerne und ich möchte das game lange spielen.

          Ist aber egal, weil die ganzen games nur noch für Casual gamer kommt, leider.

          • Lootboxen hat doch mit MMO’s überhaupt gar nichts zu tun.
            Fifa ist kein MMO, Battlefront war auch keins
            Genshis Impact ist meines Wissens kein MMORPG.
            Kartenspiele ala Hearthstone sind keine MMO’s

            Das ist ein aktueller Trend, weil man einfach irgendwann festgestellt hat, dass Kunden einfach viel mehr Geld zahlen wenn man dieses Glücksspielartig abzapft.
            Und weil sich Leute quasi über Abonnements und zu viele DLC’s inzwischen absolut echauffieren.
            Also man quasi keine andere Möglichkeit mehr hat laufend vom Kunden Erträge zu erhalten um auch über viele Jahre die Server am laufen zu halten.

            • Also ESO hat auf alle Fälle Lootboxen,
              in SWToR,TERA,B&S gibs die auch für Outfits+Materialien.
              Sind bestimmt noch mehr MMORPGs welche die “netten” Boxen verticken.

              • Lootboxen darf man nicht rein als “Box” (Behältnis) betrachten, sondern viel mehr der Zufall wie man etwas “gewünschtes” bekommt.

                Bosse haben bedingt auch ein Lootbox system, in dem man diese öfter töten muss bis das gewünschte Objekt erhalten wird.

                Es gibt keinen Unterschied ob man jetzt 100 Lootboxen öffnen oder 100 Bosse besiegen muss, um das gewünschte Schwert zu bekommen.
                Da fängt die Fehlerkette in den Spielen an.

                Seltenheit wird nicht mehr nach sich selbst definiert, sondern nach der Ausdauer. Das man es bekommt steht immer fest, nur wie lange es dauert nicht.

              • Da hat jemand den Text nicht verstanden… Loot Boxen sind heutzutage in sämtlichen genres vorhanden.

                Das hat doch nicht damit zu tun dass diese Spiele mmo’s sind.

                Wie gesagt Fifa und Co haben diese viel mehr im Vordergrund und das obwohl sie keine Mmo’s sind…

                In dem Artikel geht es aber nunmal vorrangig um Mmo’s da finde ich passt das Thema loot Boxen nicht so wirklich rein weil das ja ein allgemeines Thema in der Gaming Branche ist und nicht der Grund ist warum man heutzutage die meisten MMORPG’s nicht mehr mag.

      • selten so eine arrogante Haltung gelesen.
        Und ein damals relativ erfolgreiches MMORPG (Guildwars 1)
        Da konnte man quasi nach 6-12h Max Level erreichen.
        Was auch generell mal auch max Gier betrifft.

        Zwar gibt es dann noch epische Sets aber generell hat man alles geschafft gehabt.
        Was da dennoch motiviert hatte war einmal eine riesige Welt mit toller Story schöner Welt und wirklich knackigem Content. Ich kann nicht aufzählen wie oft Gruppen teils an stinknormalen Popeldungeons gestorben sind. Und eine Schier endlose Auswahl an Klassenkombinationen und Skillungen. (aufgrund derer vermutlich auch so oft Gruppen gewiped sind) Es gab keine Metaklassen in denen man abseits der sinnvollen Skills nichts anderes mitnehmen konnte. Im Gegenteil. Dadurch hast du aber auch unter anderem dass Klassen teils extrem unterschiedliche Rollen haben konnten, also genau das was du offenbar nicht möchtest.

        Es gab aber für jede Klasse auch wieder Counter bei den Gegnern. Was das ganze dann nicht so einfach macht.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.