ElPolloDiablo

@elpollodiablo

Active vor 2 Wochen, 6 Tagen
  • Lost Ark ist tot, lang lebe Lost Ark! Gut, so extrem ist es nun auch wieder nicht. Trotzdem hat der gesamte Freundeskreis von MeinMMO-Autor Mark Sellner das MMORPG zum Release noch gefeiert und viel gespielt, […]

    • Hey, nimm mir das nicht krumm, ich bin bei 1400 gs ausgestiegen und kann das deshalb vllt nicht gut beurteilen. Aber mehrere Charaktere auf 1445+ gs klingt für mich schon sehr danach als würdest du glücklicher mehr Zeit im Spiel als im RL verbringen.
      Was ich übrigens sehr beneide! 🙂

  • Über die Mikrotransaktionen in Blizzards Cross-Platform Mobile-MMORPG Diablo Immortal wurde seit Release im Juni 2022 schon viel gestritten. In einem Interview mit der Los Angeles Times rechtfertigte sich CEO […]

    • ElPolloDiablo kommentierte vor 1 Monat

      Aus Sicht der alten Gamergarde gebe ich dir von Herzen Recht.
      Allerdings gibt es einen „Fehler“ in deiner Sicht den mir Maurice von Gamestar aufgezeigt hat.
      Wir wollen große AAA Spiele die toll aussehen und das Budget haben um sich auch gediegen zu spielen zu lassen. Diese Spiele werden aber nur von den Giganten der Industrie produziert und diese werden sich immer dem meisten Profit zuwenden. (So traurig das auch ist, diese Firmen sind Börsennotiert und haben die alleinige Verpflichtung mehr Gewinn zu machen als im Vorjahr).
      Wenn wir als Kernspielerschaft diesen Unternehmen signalisieren das wir nur bereit sind einmal Vollpreis zu zahlen werden wir aus deren Zielgruppe herausrationalisiert.
      Sollte das passieren und zB ein Blizzard nur noch mobile Titel produzieren haben wir auch nichts gewonnen.

      Fazit: wenn wir weiter die bestmöglichen Spiele haben wollen und nicht mit halbfertigen Indietiteln zufrieden sind haben wir zur Zeit leider nur die Wahl die am wenigsten schlimmen Monetarisierungsmethoden zu unterstützen.

      Und solltet Ihr mit den Indieproduktionen zufrieden sein, dann habt ihr hunderte halbwegs gute die man statt den über monetarisierten AAA Spielen genießen kann

      Grüße gehen raus 🙂

      • ThisIsThaWay kommentierte vor 1 Monat

        Grundsätzlich richtig. Was die Indietitel betrifft muss ich aber noch anfügen: Es gibt eine ganze Liste an Großartigen Indietiteln und Indieschmieden welche solide Arbeit abgeliefert haben. Ein Beispiel ist hierbei Chucklefish welches sich „From 0 to hero“ gearbeitet hat mit Großartigen Indie Titeln. Oder der gute Concerned Ape mit Stardew Valley. Oooooder The Binding of Isaac Legende Edmund McMillen.

        Es braucht kein AAA um großartige Spiele zu entwickeln.

        Kurzgesagt Indie heißt nicht Automatisch halbfertig. (Es kam irgendwie so rüber)

      • Threepwood kommentierte vor 1 Monat

        Bin bei dir und gleichzeitig bin ich jemand, der bereit wäre, 30€ Abo/ 100€ Addons zu zahlen, wenn ich dem Genre ansatzweise Fortschritt anmerken würde und 3 Wirtschaftspsychologen für 10 Entwickler eingetauscht werden würden. Wahrscheinlich wird man sogar 20 Entwickler dafür einstellen können.😄

        Schaut man sich abseits der MMORPGs um, hast du Titel wie Divinity, Pathfinder, Baldurs Gate 3, viele weitere kleine Indy-Spiele und zusätzlich große Brecher wie Dark Souls, Elden Ring, Elex, Witcher etc., die abliefern und nicht im Gold-Wahn sind.
        Will sagen, schaut man sich abseits der MMORPGs um und betrachtet Gaming als Ganzes, merkt man erst, wie ätzend die Studios „unseres“ Genres drauf sind.

  • Im reddit zu League of Legends brach eine Diskussion über das Geschlecht von Champions aus. Das passiert immer mal wieder. Ryan Mireles, Lead Gameplay Producer von LoL, hat sich in diese Diskussion eingemischt […]

    • Wie kommen so viele männliche Champs auf die Darstellung der Beliebtheit bei den Damen der Kluft wenn 97% ausschließlich weibliche Champs spielen. Entweder ihh verstehe die Grafik nicht oder etwas stimmt nicht 😀 oder 3% der Frauen sind für die Hälfte der Abstimmungen verantwortlich ^^

  • Level-Boosts werden in der Gaming-Community oft negativ angesehen, sind mittlerweile aber fester Bestandteil vieler MMORPGs. Nutzt ihr diese meistens kostenpflichtige „Level-Option“? Erzählt es uns.

    Das sind […]

    • Ich benutze lvl Booster bei wow, aber ich hasse mich dafür dieses widerliche System zu unterstützen.
      Aber ich ertrage es einfach nicht 2-3 Tage meines Lebens zu opfern um mich durch unfassbar langweilige level Gebiete zu quälen die ich schon 20mal gemacht habe…
      Geschweige den das fürchterliche gelevel im aktuellen content (50-60).
      Es ist eine Schande und sollte Blizzard peinlich sein das es selbst mit ihren mini-rework des level-systems immer noch so schlecht ist.
      WoW fällt definitiv unter die Kategorie das das leveln mit Absicht langweilig und – wierig gemacht wurde um den Leuten den aber witzigen Preis von 60€ aus den rippen zu leiern.
      Und das bei einem vollpreis Spiel mit Abo und skinshop….
      Ansonsten mag ich WoW 🙂

      • PS dank der wow-Marke gibt es ja auch noch pay2win. Widerlich, einfach nur widerlich

      • Da hat Blizzard dich ja am zuppel;).

      • Leveln macht sau Spaß, ich hab gestern wieder einen Mage angefangen und ich level eigentlich nur über Dungeons und das find ich jetzt eigentlich schon ganz witzig.

        60€ ist erstmal viel zu teuer und 2. nicht mal annähernd das Geld wert wenn du mich fragst.

      • WoW fällt definitiv unter die Kategorie das das leveln mit Absicht langweilig und – wierig gemacht wurde um den Leuten den aber witzigen Preis von 60€ aus den rippen zu leiern.

        Ja natürlich. Denn der Boost war ja, wie wir alle wissen, zuerst da.

  • In Ark: Survival Evolved gibt es zahlreiche prähistorische, mystische und mythologische Kreaturen. Doch welche Dinos sind eigentlich die besten und wer ist der Stärkste? MeinMMO-Autor Dariusz Müller zeigt euch di […]

    • Soweit ich mich erinnere ist ein giga im wilden Zustand deutlich stärker als gezahmt da er beim zähmen ca 90% seiner leben und einen großen Teil seines Schadens verliert. Oder wurde das geändert?

  • VR-Technik soll für eine besondere Gaming-Erfahrung sorgen. Wissenschaftler haben nun ein neues Projekt vorgestellt. Plötzlich werden Spinnen auch beim Zocken zu richtig unangenehmen Zeitgenossen.

    VR-Technik ( […]

    • Ich weiß ja nicht. Wenn ich einen Schaden fürs Leben haben will weil Spinnen versuchen meine orale jungfräulichkeit zu beflecken dann ziehe ich nach Australien… Wenn die psychos im weißen Kittel das mit mir gemacht hätten wäre ich samt dem Ding gerade durchs nächste Fenster spaziert

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.