@eliaz

Active vor 1 Woche, 1 Tag
  • Die Entwickler von New World haben in einem Foren-Post ein Update für den 16. November angekündigt. Dabei handelt es sich jedoch um einen Hotfix und noch nicht den großen November-Patch. Wir verraten, was pa […]

    • Aber ich kann dem Baumeister dafür an die Gurgel gehen, dass er seine schei** Brücken immer genau da hinstellt, wo ich langfahren möchte!

      Man lernt in Gamingcommunities einige Dinge sehr schnell. Dazu gehören:

      • Schuld haben immer die anderen!
      • (Spiele)Entwickler können grundsätzlich gar nichts, jeder Affe mit ner Tastatur hätte alle Probleme schon lange gelöst, bevor sie auftreten können.
      • Jede Gelegenheit zum Exploiten/Cheaten muss genutzt werden. Wird man erwischt, treten die ersten beiden Regeln wieder in Kraft. Und werden fett geschrieben.

      Das irrsinnige daran ist – eigentlich stellen diese Leute eine Minderheit dar. Dank Reddit und Co, ist diese Minderheit aber so präsent, dass es den umgekehrten Eindruck macht.

      Den meisten von uns bleibt da nur zu hoffen, dass den Brückenpfeilern bald die Puste ausgeht, oder Amazon endlich mal richtig Konsequent durchgreift. Bis dahin, werden diese Meldungen nicht abreissen. Wer genug sucht, findet immer etwas. Und bei New World halt vielleicht auch ein Bisschen mehr -.-

  • WoW-Dämon Cortyn hat Patch 9.1.5 eine Chance gegeben – und der macht erstaunlich viel Spaß. Aber ein fader Beigeschmack bleibt.

    Patch 9.1.5 von World of Warcraft ist jetzt seit gut 10 Tagen live. Eig […]

    • EliazVance kommentierte vor 3 Wochen

      Ist auch mein Problem mit dem Spiel. Mir fehlt die Motivation mit jedem Update gefühlt von Neuem zu beginnen. Zudem wird das Spiel mit jedem Update irgendwie kleiner statt größer. Man startet mit 4-5 Addon-Gebieten, nach dem ersten Patch ist nur noch eines wirklich relevant. Und mit dem nächsten Addon ist quasi alles was davor kam wertlos. Schade um all die schönen Gebiete, Dungeons und “Features” wie Garnisionen, die Farm usw.
      Die Welt von Warcraft wäre wirklich fantastisch, wenn sich World of Warcraft nicht so viel Mühe geben würde sie zu ignorieren.

      • monk kommentierte vor 3 Wochen

        Mir fehlt die Motivation mit jedem Update gefühlt von Neuem zu beginnen.

        genau das ist das reizvolle für viele. so war es auch schon zu d2 zeiten mit jedem ladder reset. und dann aben auch mit d3 und anderen spielen.

  • Dataminer sind in New World gerade besonders aktiv. Sie finden auf dem PTR-Server etliche Neuerungen, darunter Waffen, Dungeons und Gebiete. Ein neues gefundenes Feature ist der Dungeon Finder. Den gibt es bisher […]

    • EliazVance kommentierte vor 3 Wochen

      Würde mich sehr über einen Dungeonfinder freuen. Bei WoW war das Tool selbst auch nie ein Problem – kritischer war die Cross-Realm-Funkion. Man hatte dadurch in Dungeons überwiegend mit Leuten zu tun, denen man nie wieder begegnet. Das hat, für mich, letztlich zu einer gewissen Anonymisierung geführt. Mit allen dazugehörigen Folgen.

      Also Dungeonfinder? Ja bitte! Ich hasse diese Chat gespamme, und nutze den Chat deutlich lieber für Unterhaltungen statt zur Gruppensuche.

  • Mounts waren und sind ein großes Thema in New World. Doch vorerst wird es keine Reittiere geben. Dafür haben die Entwickler nun eine Änderung auf den PTR gebracht, die die Spieler selbst vorgeschlagen haben. Au […]

    • Ist ja vom Konzept her nicht viel anders als die Windreiter damals in WoW oder diese Speederbikes in SWTOR. Das gute alte “Bin mal Windreiter-AFK” fehlt mir schon manchmal, auch wenn sichs vermutlich lächerlich anhört. So ne Reise-Auszeit tut gut, grad wenn man sich, wie ich in New World, sonst vor lauter Ablenkungen während einer Spielesession kaum vom Spiel lösen kann.

      • Dem stimm ich zu. Windreiter oder in diesem Spiel eher Kutschen von Stadt zu Stadt wären echt entspannt.

  • New World hat derzeit große Probleme damit, dass es zahlreiche Möglichkeiten dazu gab, endlos Gold aus dem Nichts zu generieren. Aufgrund dieser Gold-Dupes schaltete Amazon sämtliche Systeme, in denen Geld tr […]

    • EliazVance kommentierte vor 1 Monat

      Spiele immer noch täglich, und liebe das Spiel. Amazon lässt zwar nicht ein einziges Fettnäpfchen aus, und scheint sehr bemüht sich mindestens 2x pro Woche irgendwo in die Nesseln zu setzen, aber irgendwas an NW lässt mich nicht mehr los.

      Allerdings hab ichs nicht nötig, hier unter jedem Artikel zu schreiben wie toll ich das Spiel finde, und andere für ihre gegenteilige Meinung abzuwerten. Ganz im Gegensatz zu einigen hier, die unter jedem Artikel die Möglichkeit nutzen anderen ans Bein zu pinkeln.

      Deine sinnlose und unbegründete Provokation fällt genau in so eine Kategorie. Andere herabzusetzen weil ihnen etwas gefällt, das man selbst nicht mag ist, gelinde gesagt, peinlich. Meinetwegen, nenn mich Fanboy weil mir etwas gefällt. Ist mir deutlich lieber, als durch sinnloses gehate aufzufallen.

      Ich hoffe, das ist die Reaktion die du dir erhofft hast. Wollte nur mal zeigen, ja, Spieler die NW mögen sind noch da. Und nein, nur weil ich das Spiel mag, werd ich all den Mist der passiert weder verteidigen noch schönreden.

      • Snae kommentierte vor 1 Monat

        Amen! Ich habe jeden Tag Spaß mit dem Spiel. Spiele aber halt auch nicht 24/7…

      • Chafaris kommentierte vor 1 Monat

        Ich glaube du verstehst seine Intention falsch. Im ging es nicht um die Fans des Spiels oder jene, welche das Spiel mögen und gerne spielen. Derer gibt es viele und das ist auch gut so.

        Im ging es um die so genannten Fanboys. Die Mitglieder von mein-mmo, welche NW permanent in den Himmel gelobt haben, das Spiel als die neue MMO Offenbarung angesehen haben und jeden virtuell verbissen haben wenn er nicht ihre Meinung geteilt hat.

        Und ja, davon gab es hier auf mein-mmo sehr viele.

        Und dieses kleine Fünkchen Schadenfreude sei nun jedem vergönnt, welcher damals Kritik angebracht hat und dafür kleingeredet wurde. 🙂

        Von daher:

        keep cool und ich wünsche dir von ganzem Herzen viel Spaß in NW (und das meine ich ernst)

        • Ghost kommentierte vor 1 Monat

          Danke einer der es versteht. Wie gesagt zocke noch selbst bin halt gefrustet das viele fl Freunde wegen den ganzen kagg aufgehört haben und es Leute gibt die immer noch so tun als ob sie nicht von betroffen sind 🤦🏽‍♂️

      • Alzucard kommentierte vor 1 Monat

        Gibt auf mein mmo so ein paar spezis, die das spiel halt so extrem gehyped haben und gesagt haben es sei das beste mmorpg. Das sind halt die fanboys mit denen ich mich auch schon einige male angelegt habe.
        Ich will damit durchaus nicht sagen, dass das Spiel schlecht sei, aber ein masterpiece, wie einige anfangs behauptet haben, ist es bei weitem nicht.

      • chrisbaddabum kommentierte vor 1 Monat

        ich denke die kritiken gehen nicht gegen das spiel an sich eher gegen die unmenge an gamebreaking. goldupes ersetzt durch andere golddupes, mehrere unverwundbarkeits exploits, unbegründete massenbanns, rüstungseffekte die nicht wirken, dafür der effekt der schweren rüstung sehr viel stärker als er sein sollte, fast unsterblicher paladinbuild usw usw usw…. die masse an gamebreaking ist einfach der wahnsinn für nur ein release das aufgrund qualitätsverbesserung zich mal verschoben wurde.

  • Spielerzahlen spielen bei MMORPGs eine wichtige Rolle und seit dem Release sind die Zahlen von New World spürbar zurückgegangen. Doch während die ersten Spieler schon den Tod des MMOs ankündigen, ruft Mei […]

    • “Darf man Spiele jetzt nur noch kaufen, nachdem man sie ausgiebig getestet hat?”

      Damit übertreibst du doch völlig den Punkt den EsmeraldV brachte. Bevor ich Geld ausgebe, habe ich mich zu informieren wofür ich es ausgebe. Wenn ich das nicht mache, und dann nicht bekomme was ich will, kann ich dem Anbieter schlichtweg keine “Abzocke” vorwerfen.

      Wir haben das große Glück in einer Zeit zu leben, in der wir tausende Informationsquellen quasi permanent und zeitlich ungebunden zur Verfügung haben. Es sollte also jedem möglich sein, schon vorher zu bewerten wie groß das persönliche Risiko beim Kauf ist.
      Einfach blind konsumieren und hinterher schreien ist freilich leichter, deswegen befindet man sich aber nicht automatisch im Recht.

      —-
      Der Durchschnittsgamer sollte auch so langsam mal lernen, dass nicht jedes Spiel persönlich auf den Leib geschneidert sein muss.

      Wenn ein Spiel nicht bietet was ich will, lass ich es sein. So einfach ist das. Deswegen renne ich jetzt auch nicht rum, und pisse allen Entwicklern ans Bein, die Spiele produzieren die ich nicht mag. Wenn man bedenkt, dass jedes Jahr vielleicht 2-3 Spiele erscheinen die mich interessieren, wäre ich da angesichts tausender Releases auch ganz schön beschäftigt…

      Die Spielerzahlen von New World sind immernoch ziemlich beeindruckend – trotz der vielen Probleme und entsprechend negativer Berichterstattung. Also gibts da eine Nische für genau diesen Genremix und Leute die Spaß die daran haben. Von einem Flop ist man hier ein gutes Stück entfernt.

      • Und womit hat Amazon geworben? Fokus auf PvE und Quests!
        Das ist de facto falsch.

        Es geht doch auch nicht nur um die 40 Euro, sondern auch die investierte Zeit, die wesentlich wertvoller ist.

        “Wenn ich das nicht mache, und dann nicht bekomme was ich will, kann ich dem Anbieter schlichtweg keine “Abzocke” vorwerfen.”

        Ich habe keinen Artikel gesehen, in dem beschrieben wurde, wie grindlastig das Spiel ist. Die meisten Spieler haben das selber mit Level ~ 30 gemerkt. Deshalb hören da auch viele auf.

        Also müsste man nach eurer Ansicht, sich schon vorher über das gesamte Spiel informieren, was einen wann erwartet. So etwas können einzelne Artikel gar nicht darlegen. Spielen bräuchte ich es dann auch nicht mehr.

        • Oh, ich muss Grinden….
          Pech gehabt, dann ist es halt nichts für dich! Es gab zwei Alpha Phasen und eine offene Beta, wer da nicht verstanden hat, das es kein ESO wird, sorry da bin ich raus. Ich habe keinen Artikel gelesen in dem MIMIMIMIMI, alles genau erklärt wurde. Böses Amazon! Böse Gaming Seiten! Echt, wenn ich sowas lese… Für jeden Scheiss nehmt ihr euer Smartphone raus und schmeißt mit Wiki Quellenangaben und Google Links um euch und dann scheitert ihr an einer Recherche für ein Game.

          • Da ist aber jemand verbittert. Hast du auch was Konstruktives beizutragen? Kannst du auf Kritik eingehen?
            Manchen Leuten sollte man echt den Zugang zum Internet verbieten.

            • Hast du dir dein Gewimmer auch durchgelesen bevor du auf senden gedrückt hast? Ich bin nicht verbittert, eher belustigt, wenn ich solch einen Krempel lese! Dir gefällt ein Game nicht und mangelnde Aufklärung ist Schuld daran? Das was du als Kritik bezeichnest, ist eine subjektive Auflistung von Nichtigkeiten. Du unterstellst einem Unternehmen Lockvogel Taktik, mit Betrugsabsicht und findest das man darauf eingehen sollte.

  • New World kündigte kostenlose Server-Transfers an. Diese haben sich nun verschoben und es gibt einen weiteren Haken: Regionen können nicht gewechselt werden. Das war in den Augen einiger Spieler vorher m […]

    • Die Kommunikation bei Amazon bzw. deren Game Studios ist wirklich eine Katastrophe. Bei der Diskussion um automatisiertes Bannen zeigt sich ja das selbe Bild. Es wurde sowohl bestätigt, als auch geleugnet, dass es sich um einen Automatismus handelt. Und beides mehrfach – da weiß die eine Hand nicht, was die andere tut (oder sagt).

      Bin einfach nur froh, dass mich nichts davon direkt betrifft. Aber im Bezug auf Außenwirkung hat man hier noch viel zu lernen.

    • Oh, da gibts noch viel mehr Probleme. Der Charakter muss erst einen Reisepass beantragen (gibt atm keinen Fotografen auf Aeternum der biometrische Passfotos machen kann), braucht eine Aufenthaltsgenehmigung usw.
      Wenns der Charakter dann tatsächlich in die USA oder die EU schafft, braucht er noch eine Arbeitsgenehmigung ehe er einen Baum fällt oder Erze schürft.
      Anschließend stellt sich in der EU zusätzlich die Frage, ob er sich überhaupt einer Fraktion anschließen darf, wenn er das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.

      Der Schutz der ganz persönlichen Charakterdaten ist also wirklich das geringste Problem.

      • Danke, dass du es witzig aufgenommen hast, denn die DSGVO hat damit nämlich überhaupt nix am Hut 😉…genau darauf wollte ich nämlich hinaus.

        Also: guter move von dir

        • In Gamingcommunities liest man ja wirkich oft reichlich wirres Zeug, wenn es um darum geht Entwickler/Publisher anzugreifen oder zu verteidigen. Aber der Datenschutz beim Transfer von Spielecharakteren, schießt zumindest bei dem Thema, ziemlich den Vogel ab 😂

          • ich weis zwar nicht wie du das spiel bekommen hast, irgendwo im darknet für bitcoins über 10 proxys gekauft oder wie??? Ne sicherlich nicht… Du has das spiel gekauft.. und guess what… Dabei haste persönliche daten angegeben, adressen, name, anschrift etc… Laut deiner logik dürften die daten einfach so nach jedem der fragt verschickt werden… dem is aber nicht so! DSGVO!

            • Nein, echt jetzt? Ich hab das Spiel gekauft? Danke, dass du mir das mitteilst. Ja, das Spiel liegt bei Steam, da habe ich schon ewig ein Konto. Und ja, vermutlich hat auch Amazon Games Studios meine persönliche Daten. Das tut hier aber nichts zur Sache.
              Es geht nicht darum das Spielkonto zu transferieren, sondern einen Charakter. Ich kann jetzt schon, wenn ich das will, sowohl einen Charakter auf den US-Servern und einen auf den EU-Servern haben – mit dem gleichen Benutzerkonto. Und stell dir vor, wenn ich auf den US-Servern einen Charakter erstellen würde, müsste ich nichtmal eine Datenschutzvereinbarung oder ähnliches unterschreiben.

              Bevor du meine Logik angreifst, denk erstmal darüber nach worum es geht. Dein Beispiel mit Black Desert weiter unten, zeigt sehr deutlich, dass du das nicht verstanden hast.
              Bei Black Desert hat der Betreiber des Spiels gewechselt. Das gesamte Nutzerkonto musste von einem Unternehmen an ein anderes weitergereicht werden. Das ist nicht mal im Ansatz vergleichbar mit dem Transfer eines Charakters von einem Server zum anderen, innerhalb des selben Benutzerkontos.

              Du schreibst ja unten selbst “Accountdaten sind nicht nur Charakterdaten” – das ist richtig. Accounts werden hier aber auch nicht verschoben, sondern eben doch nur die Charaktere – Also Charaktername, Level, Items etc. Die persönlichen Daten bleiben genau da, wo sie ohnehin schon sind. Da hilfts auch nicht, hinter DSGVO ein Ausrufezeichen zu packen. Davon wirds nicht richtiger.

              Und ehe jetzt wieder “Nenn mir ein MMO bei man Charaktere zwischen Regionen transferieren kann” kommt – Final Fantasy XIV.

  • Das neue MMO New World auf Steam weltweit erfolgreich. Aber nirgendwo ist das Interesse so groß wie in Deutschland. New World hat diesen Andrang unterschätzt, daher kommt es zu so langen Warteschlangen in E […]

    • EliazVance kommentierte vor 2 Monaten

      Ich denke es wird sehr häufig unterschätzt wie unterschiedlich Kulturen doch sind – durch globale Medien wirkt alles, zumindest im Westen, irgendwie auf einer Linie. Aber auch wenn man die USA z.B. jeden Tag in den Filmen/Serien usw. sieht – wenn man selbst dort ist, fällt einem schnell auf, dass die Unterschiede schon bei alltäglichen Kleinigkeiten beginnen.

      Irgendwie klingt das nach einer spannenden Artikelreihe rund um Gaming in verschiedenen Ländern/Kulturkreisen *mit einem Zaunpfahl fuchtel*

  • Das MMO New World kämpft auch eine Woche nach dem Release noch mit langen Warteschlangen vor den beliebten Servern: Das Problem sind offenbar „AFK-Schummler“, die Plätze auf den Servern blockieren. Ihnen sagt […]

    • EliazVance kommentierte vor 2 Monaten

      Ich raffs langsam auch nicht mehr. Es gibt reichlich Server ohne Warteschlangen, die Leute brüllen weiter nach mehr Servern. Kostenlose Transfers werden gerade getestet und kommen im Laufe der Woche, die Leute jammern weil Amazon nicht an Transfers arbeitet.
      Besser die Transfers werden ausreichend getestet um die Chancen auf eine völlige Katastrophe deutlich zu verringern, als das System Hals über Kopf zu öffnen und dann bei Massenhafter Nutzung zuzusehen wie Charaktere und Server in Flammen aufgehen.

      Dass es viel zu wenige Server zum Start gab, war ein gewaltiger Fail mit Ansage – aber jetzt noch so zu tun als wäre letzter Dienstag ist peinlich.

      • Kev kommentierte vor 2 Monaten

        Was gibs daran nicht zu verstehen? Ich habe auf einem Server angefangen der Anfangs keine Warteschlange hatte. Mittlerweile besteht auch da das Problem, ich fang doch jetzt nicht irgendwo wieder nen neuen Char an, wtf? Also warte ich bis die Transfers da sind und Wechsel auch nur dann wenn man den Fortschritt mitnehmen kann.

        • EliazVance kommentierte vor 2 Monaten

          Du bist dann mit meinem Kommentar aber auch nicht gemeint. Ich denke, wir alle wissen, dass Amazon mit der Serversituation völlig versagt hat. Wir wissen aber auch, dass daran gearbeitet wird und diverse Lösungen quasi in den Startlöchern stehen. Mir gehen Leute auf den Keks, die so tun als hätte es nicht einen neuen Server gegeben und als stünden Transfers nicht kurz vor dem Start.

          Das ist alles nicht perfekt, aber für eine perfekte Lösung ist der Zug schon letzten Dienstag abgefahren. Eigentlich schon in der Woche davor, als Amazon stolz seine 5 deutschsprachigen Server vorgestellt hat. Wie gesagt, das war Versagen mit Ansage. Frust auf Seiten der Spieler ist gerechtfertigt, aber so zu tun als hätte Amazon seit dem rein gar nichts getan und wär mit der Kohle für verkaufte Spiele ins Ausland geflohen ist für mich unverständlich. Vor allem wenn damit asoziales und egoistisches Verhalten gerechtfertigt werden soll. 24 Stunden am Tag einen Platz auf einem Server blockieren den man gar nicht aktiv nutzt, ist nichts anderes. Um mehr gings nicht 🙂

    • EliazVance kommentierte vor 2 Monaten

      Gibt seit Tagen tonnenweise Server mit sehr kurzen oder ganz ohne Warteschlangen. Wer auf Teufel komm raus auf einen knallvollen Server muss, ist selbst die Ursache des Problems. Ich Spiel seit Mittwoch, jeden Abend ganz wunderbar.

      • Pixelrambo kommentierte vor 2 Monaten

        War ja am Anfang nicht mehr da… und neu auf einem anderen Server zu starten habe ich halt einfach kein Bock, zudem “müssten” alle Gilden-Member mitziehen und die selbst haben auch Jobs etc. #keine Zeit!!! Ich bin durch mit “NEW WORLD” diesen Sche💩 soll spielen wer will… 😈Die Ursache des Problems ist Amazon xD

      • EViolet kommentierte vor 2 Monaten

        Du meinst also ich soll meinen Lvl 22 Charakter löschen und neu Anfangen und die Stunden an Spielzeit so einfach löschen? LOL, ich geh Arbeiten und hab Familie und habe keine Zeit 24/7 zu spiele wie der Großteil hier 🙁

        • EliazVance kommentierte vor 2 Monaten

          Ich geh auch arbeiten, hab nen ganzen Haufen Hobbies und Verpflichtungen. Unter der Woche komm ich immer nur für kurze Zeit zum Spielen – entsprechend bin ich noch nicht mal lvl22 xD

          Hab aber direkt am Releasetag die Entschiedung getroffen einen Tag zu warten und dann einen der neuen Server zu nehmen, und das hat sich ausgezahlt.

          Gott sei Dank kommen aber in ein paar Tagen die Transfers, dann dürfts auch für dich angenehmer werden. Nen lvl22 Char würde ich auch nicht löschen wollen.

  • Michael “shroud” Grzesiek erklärte in einem seiner letzten Streams, warum New World nichts für Gelegenheitsspieler mit wenig Zeit ist. Ihm zufolge müsse man schon mehr als eine Stunde mitbringen.

    Amazon Ga […]

    • Das ist halt leider das Mindset von solchen Leuten: bist du nicht in jedem einzelnen Aspekt des Spiels ganz vorne mit dabei, bist du gar nichts. Dabei wird oft vergessen, dass die allermeisten nicht spielen um sich selbst zu geißeln und sich in einen Meta-Sklaven zu verwandeln, sondern um einfach Spaß in der Freizeit zu haben. Und aus dieser Perspektive gibts keinen Druck.

      Es “nicht bis zum Ende” schaffen ist stark übertrieben. Erst später in neuen Content zu kommen, bedeutet auch noch etwas vor sich zu haben. Und das ist ja eigentlich der absolute Idealzustand bei einem MMO – der eigentlich so gut wie nie erreicht wird.

  • Morgen, am 28. September 2021, erscheint New World. Das MMO wurde ursprünglich als PvP-Spiel angekündigt, hat inzwischen jedoch einen starken Wandel hin zu PvE gemacht. MeinMMO wirft einen Blick auf das Spiel u […]

    • Ich denke, da ist auch jeder anders. Wahrnehmung ist einfach eine sehr individuelle Sache. Der eine sagt, er kann anhand von Videos/Streams/Reviews alle wichtigen Informationen entnehmen, der andere sagt man muss “das Gameplay fühlen” um entscheiden zu können.

      Richtig und falsch gibts ohnehin nicht. Jeder gestaltet seine Freizeit selbst, und jeder weiß selbst was individuell am wichtigsten ist.

  • Wir haben euch gefragt, welche Waffen ihr zum Release des neuen MMOs New World in die Schlacht führen werdet. Wir haben die Umfrage ausgewertet und präsentieren nun alle Waffen in eurem Ranking.

    Wie f […]

    • Das ist auch meine Lösung. Warum Zeit mit grübeln und planen verbringen, wenn man in der Zwischenzeit einfach alles leveln könnte 🤔

  • Das neue Action-MMO New World ist in eine Open Beta auf Steam gestartet. Obwohl man das Online-Spiel bereits im Juli spielen könnte und der Fortschritt zum Release nicht übernommen wird, hat das MMO von Amazon w […]

  • In Guild Wars 2 wurde gestern ein neues Update veröffentlicht, das ein jährliches Event zurückgebracht hat. Allerdings brachten die Entwickler eine kleine Änderung am Gameplay, die jedoch viele Spieler wüt […]

    • EliazVance kommentierte vor 3 Monaten

      “Die betroffenen drohen mit Rückzug aus dem Spiel”

      Dabei musste ich kurz – unfreiwillig – schmunzeln. Nicht wegen der Formulierung als solche, sondern weil Spieler ständig, und bei jedem Spiel damit “drohen” aufzuhören. Diese Drohgebärden sind beinahe so alt wie das Internet. Die meisten davon trifft man dann für gewöhnlich noch Jahre später im und um das Spiel herum an, welches sie angeblich schon längst verlassen haben.

      Ich verstehe, dass diese Änderungen für einen winzigen Teil der Community unangenehm sind – und Arenanet würde sich selbst einen großen Gefallen tun, Änderungen am Spiel erstmal komplett durchzudenken UND/ODER mit denen, die es betrifft zu testen. Grundsätzlich sind solche Nischen wie “Speedruns” durchaus schützenswert, auch wenn es nur ein winziger Teil der Community ist. Kleinvieh macht auch Mist, wie es so schön heißt. Vermutlich werden die meisten aber einfach andere Möglichkeiten finden, damit umzugehen.

      • Hae kommentierte vor 3 Monaten

        Diese drohgebärdern sollen also sinnlos sein… hmmm…
        In letzter Zeit mal geschaut was bei WoW passiert ist, weil die Entwickler immer und immer weiter nicht auf die Spieler gehört haben? Unterschätze nicht die Macht der Community, besonders wenn du die hardcore Spieler hast. Denn wenn die gehen und bei einem anderen Speil anfangen und am besten noch Streamen oder Contentcreator sind, dann kann ein Spiel ganz schnell in einen “stirbt” status gehen.

        Schau dir an was sie bei GW2 machen. Die Inhalte werden über Zeit immer weniger und weniger neuentwickelt, die patches werden undurchdachter und es wird nicht auf die com gehört. Wenn sozusagend die rattenkönige das Spiel wirklich verlassen, dann geht die Rattenhorde mit. Für Spiel gibt es nichts schlimmeres als “sterbend” angsehen zu werden, vor allem bei einem b2p Spiel. Da in einem sterbenden Spiel die Leute auch kein Geld mehr ausgeben.

        Und das ist auch kein Humbug, in FF14 haben wir regelmäßig neue Spieler die von GW2 gerade rüberwandern. Nicht nur weil sie die Rollenspiel Com ziemlich geschröpft haben, sondern weil das Gras halt grüner zu sein scheint in FF14. Im Moment passiert ein größerer Wandeln in der MMORPG Szene.

        Entwickler die pennen, brauchen sich halt nicht mehr wundern, das Spieler zu belebteren und angenehmeren Konkurrenz wandern.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.