@elder

Active vor 15 Stunden, 35 Minuten
  • Laut dem YouTuber und Streamer Bellular sind einige WoW-Fans nicht nützlich für das Spiel. Sie sollten dringend aufhören, Blizzard so zu lieben.

    Die Entwicklung von Blizzard in den letzten rund 10 Jahren se […]

    • Also wenn es um Essenzielles/Existenzielles gehen würde, wie Lebensmittel oder Ähnliches, dann könnte ich noch so grob verstehen, was er von sich gibt. Da kann und sollte man schon ein bisschen auf Unternehmenskultur achten und notfalls andere Waren kaufen.

      Es geht aber um ein Spiel. Keiner wird gezwungen zu spielen. Keiner wird gezwungen, seinen Charakter kostenpflichtig zu kopieren. Keiner wird gezwungen, sich eine Deluxeedition zu kaufen. Und auch hier könnte man notfalls andere Ware konsumieren. Als wäre Blizzard der einzige Entwickler auf diesem Planeten.

      Das laufende Abo reicht, um TBC Classic KOMPLETT genießen zu können. Ohne Einschränkungen von Silbermond bis Sunwell. Ich müsste ja noch nicht mal Shadowlands kaufen oder?

      Was also ist momentan eigentlich das scheiß Problem?! Ich raff es einfach nicht. Ich glaube wieder mal, uns geht’s einfach zu gut weil wir aus solchen Banalitäten eine Katastrophe konstruieren. What the fuck, ernsthaft.

      Ich verstehe dieses Geschrei nicht ansatzweise. Weder von “normalen Spielern in der Masse” noch von Streamern.

      Zudem finde ich es etwas doppelzüngig, seinen Lebensunterhalt zumindest teilweise mit diesem “großen Unternehmen” zu verdienen (also Content aus der Kunst anderer zu erschaffen und das dann auch noch auf Bildniveau…oder schlimmer…denn ganz ganz wenige aus dieser Szene halte ich für gehaltvoll, aber das ist ja subjektiv) und dann aber zu sagen, man solle auf keinen Fall das einfältige Schaf mimen und das alles konsumieren, wie man es für sich selber für richtig hält.

      Wer ist er, mir reinzureden?! Der Heiland persönlich oder was? Ich seh ihm kein Gras aus den Taschen wachsen, das kanns also folglich nicht sein. Also nochmal: Wer ist er, dass er anderen erzählen will, wie sie ihre Hobbies ausleben und ihr Geld ausgeben? Das ist unverschämt und extrem egozentrisch.

      Der und viele andere können doch froh sein, dass es noch soviele Fans gibt nach fast 17 Jahren. Aber das ist ein völlig anderes Thema.

      • Wer ist er, mir reinzureden?! Der Heiland persönlich oder was? Ich seh ihm kein Gras aus den Taschen wachsen, das kanns also folglich nicht sein. Also nochmal: Wer ist er, dass er anderen erzählen will, wie sie ihre Hobbies ausleben und ihr Geld ausgeben? Das ist unverschämt und extrem egozentrisch.

        er sagt doch nur, dass man darüber nachdenken soll, ob das so alles noch richtig ist? richtig unverschämt

        • Schon alleine dazu hat er kein Recht!
          Woher nimmt er das recht, pauschal allen die Blizzard nicht kritisieren vorzuwerfen, sie würden nicht denken und währen hirnlose Marionetten?
          Nichts anderes tut er und dazu hätte schlicht nicht das Recht (geschweige denn die Kompetenz!).

  • Die große Zeit von World of Warcraft Classic nähert sich rasant dem Ende. Doch wohin verschlägt es euch, unsere Leser?

    In wenigen Tagen stehen die Spieler vor einer folgenschweren Entscheidung für ihre Cha […]

    • Ich hab abgestimmt mit “Ich spiele gar nicht mehr”.

      Der grobe Plan wird aber sein, einen Char irgendwann nebenbei schnellstmöglich (mit einigen Gildies aus Retail, die alle schon mindestens seit BC/Wotlk spielen) auf 70 zu ballern.

      Und der Char dann rumsteht, bis WotlkC kommt. 😂👍

      Auf BC hab ich persönlich 0 Bock, auf Wotlk aber schon.

  • Zusätzliche Inhalte in Burning Crusade Classic haben gesalzene Preise. Die Community diskutiert noch, ob das nur „frech“ oder gnadenlos gierig ist.

    Gestern haben die Entwickler von WoW Classic enthüllt, dass […]

    • Naja, in Retail kostet auch jeder Pups am Charakter 20 bis 25 Euro, obwohl ein Volkswechsel oder Realmtransfer sicherlich nicht solche Unkosten verursacht, um das technisch darzustellen.

      Da schreit auch kaum einer. Zudem sind die Dienste komplett freiwillig.

      Was spricht denn dagegen, einen Char zu kopieren und in der anderen Version nen neuen von vorn zu leveln? Wer sich darüber aufregt und tatsächlich plant, beide Versionen zu zocken, hat eh zuviel Zeit. Und gerade in Classic ist doch eh ein “Ende” vorhanden mit Naxxramas. Ich verstehe das Problem nicht, welches einige sich hier wieder einbilden.

      Ich find die Preise folglich nicht schlimm. Liegt aber potentiell auch daran, dass ich keinen einzigen Char aus Classic weiterspielen werde (habe ich eh nur gespielt weil mich der Corruptionpatch in Retail so genervt hatte). Und in TBCC werde ich auch nur einen Priester neu hochspielen, der dann auf WotlkC wartet. Zusammen mit einigen Leuten aus der Retailgilde. Da warten einige auf WotlkC.

      Ich habe an TBCC 0 Interesse. Noch nicht mal mehr wegen der Nostalgie. Ich habe in Classic festgestellt, dass vor allem die Spielerschaft eine Atmosphäre auf den Servern erzeugt, die jegliche Nostalgie für mich persönlich tötet. Und die Momente von damals lassen sich ohnehin nicht mehr reproduzieren, weil man die Dinge nicht das erste Mal sieht, sondern schon kennt.

  • Ve’nari ist bei den Spielern von World of Warcraft recht unbeliebt. Dabei gibt es bei ihr bald richtig coole Belohnungen – wenn ihr mehr Ruf farmt.

    Ruf-Farmen gehört zu den Aktivitäten, die in World of W […]

    • Weiß nicht direkt, was so nervig an Venari ist. Ich persönlich mag sie, aber ich finde auch den Schlund super. Endlich mal was anderes und das Gating finde ich hier auch mal schlüssig in der Story verpackt. Da unten macht man eben keinen Urlaub, das ist loretechnisch momentan der schlimmste Ort aller Welten. Sollen da pupsiblaue Corgis rumrennen wie im Ardenwald und am Wegrand bunte Barden stehen?! Wohl ja eher nicht.🤷🏼‍♂️

      Aber so gehen Meinungen halt auseinander.

      Dafür halte ich mich so gut es geht von Bastion fern, weil es auf mich farblich schon wirkt wie eine Mischung aus Nordkorea und dem Paradies der Zeugen Jehovas. Komm ich einfach gar nicht drauf klar. 😂

  • In einem Interview sprach der Creative Director von World of Warcraft, Ion Hazzikostas, über Items und ihre Stärke. Dabei hatte er einige Worte an die Spieler, die behaupten, Gegenstände und ihre Stufe wären die […]

    • Was droppt im Mythic Raid? Itemlevel 226 (233 bei den letzten beiden Bossen).

      Was kann ich mir jeden Mittwoch safe aussuchen, wenn ich mich in 8 Stunden völlig blind durch EINEN 14er rofle? Itemlevel 226.

      Aber Mythic Raids sind zu gut belohnt sagen die Spieler.

      Ach so. Na dann.

      Oder anders gesagt: Sind denn die alle nicht mehr ganz bei Trost? 😂😂😂

      Raids sind im Gegensatz zu M+ katastrophal schlecht belohnt, weil du 20 Mann als festen Kader brauchst, um überhaupt gleichwertige Itemlevel zu bekommen, wie 5 Flachzangen in nem depleteten Key. Was ist da jetzt wohl einfacher, auch organisatorisch?

      Und wer sich als Normalspieler ständig mit Limit, Echo, Aversion oder sonstwem vergleicht, macht leider eh was falsch.

      Ich geb Herrn Hazzikostas da schon recht. Equipment ist viel, aber definitiv bei Weitem nicht alles in WoW. Das reden sich viele gerne ein, weil sie sich damit fürs eigene Ego schonender erklären können, dass es bessere Spieler gibt. Kann ja nicht sein, dass die anderen mehr Skill haben. Völlig unmöglich. 🐵

  • Ein Spieler, der 16 Accounts gleichzeitig in WoW Classic nutzte, wurde gesperrt. Allerdings nicht fürs Multiboxing, sondern, weil er sich bezahlen ließ, um andere Spieler zu nerven.

    Wie ging der Spieler den a […]

    • Kein Mitleid.

      Wer spielt, nur um anderen auf den Sack zu gehen, ist schlichtweg unterste Schublade. Dafür Echtgeld zu kassieren machts nicht besser. Eher noch moralisch verwerflich.

      Aber das bestätigt wieder meinen Gesamteindruck, dass in Classic stellenweise echt ganz schlimme Vögel unterwegs sind. Retail ist weit weg von perfekt, aber Classic ist mitnichten das Schlaraffenland, das manche darin sehen. Mitnichten.

      • Sehe ich genau so. Hier hat es mal den Richtigen getroffen. Solche Vögel sind inzwischen in allen MMORPG‘s häufiger anzutreffen.

      • Die Spieler, die WoW Classic als das tolle Spiel mit der grossartigen Community hingestellt haben, spielen schon sehr lange nichtmehr. Das waren auch nicht viele die das behauptet haben und schon damals gab es ja genug Spieler, mich eingeschlossen, die solche Aussagen als blödsin bezeichnet haben.

      • naja dass blizzard so etwas immernoch zulässt ist eher das armutszeugnis.

        hatte bei mir auf lucifron classic auch einen multiboxer mit 10 huntern der farmspots belegt hat. man hatte keine chance an bestimmte mats zu kommen, weil der typ den ganzen tag da abgehangen hat.

  • World of Warcraft bietet eine Menge Geheimnisse, die Spieler erst lüften müssen. Eines dieser Geheimnisse wurde nun durch einen Zufall aufgeklärt und anschließend von ambitionierten Geheimnissuchern bes […]

    • Elder kommentierte vor 4 Wochen

      So schwer zu kriegen kann das nicht sein. Gefühlt sieht man 2-3 Tage nachdem das jetzt bekannt wurde 4 von 5 Leuten auf dem Ding rumfliegen.😅

      Aber ja: Als Tank sollte das mit Itemlvl 210+ auf HC für eigentlich jeden machbar sein. Mein Bärchen ist 219/220 und HC war easygoing. M0 dürfte wohl auch gehen, dauert aber im Verhältnis wohl deutlich länger. Da hatte ich keine Lust drauf, ich nutze als Druide ja eh fast nie ein Mount. Aber die Sammelerfolge macht man dann ja doch irgendwann und da bieten sich solche 100%-Drops ja an.

      Persönlich kann ich das Vorhaben aber in jedem Fall als Druide empfehlen. Stealth/Entgiften/Wille der natürlichen Ordnung. Die Kombi macht es sehr sehr einfach.

  • World of Warcraft feierte schon 2004 seinen Release und erfreut sich weiter großer Beliebtheit. Es gibt tatsächlich noch Spieler, die jetzt erst in das MMORPG einsteigen – so wie unser MeinMMO-Autor Maik S […]

    • Aus Sicht eines Veteranen muss ich offen sagen:

      Ich beneide niemanden, der heute erst mit WoW anfängt. Man darf mich nicht falsch verstehen, ich spiele das Spiel mit Begeisterung seit Ewigkeiten.

      Aber dieser Moloch war früher zu Vanilla/BC schon für Neulinge völlig undurchsichtig und heute ist das Spiel gefühlt 20mal größer. Mich würde das abschrecken.

      Leider macht Blizzard da auch relativ wenig dagegen. Das neue Startgebiet ist zwar echt gut gemacht, aber danach steht man mehr oder weniger verlassen in Orgrimmar…oder meinetwegen da bei den Allies (15 Jahre Horde machen sich dann doch immer wieder bemerkbar). Wer da keine Hilfe hat, findet potentiell weder Chromie noch sonst irgendwas. Mir ist auch schleierhaft, wieso man in diese kleine Startquest nicht z. B. die Portalräume einbezogen hat. Evtl. eine kleine Quest, bei der man erstmal Minuten lang von einem alten Orc die Grundstory erzählt bekommt. Damit man irgendwie weiß, worum es denn überhaupt grundsätzlich geht. Dazu eine kleine Einführung, bei der man am Ende Berufe wählen kann (nicht muss).

      Da fehlt es irgendwie an Liebe ingame und ich glaube, dass viele da einiges verpassen, weil die Größe und die Möglichkeiten einen einfach erschlagen. Und wie undurchsichtig das Ganze für Wiedereinsteiger und/oder Neulinge alles geworden ist, merkt man auch daran, dass im Einsteigerchat ständig dieselben Fragen auftauchen. Wo lernt man Fliegen, wie komme ich von a nach b, wo fängt denn Quest x für Addon y an uswusw.

      Dazu finde ich es vom Gameplay her außerordentlich ungünstig, dass man als Neuling in BfA Leveln und vor allem Instanzen laufen soll, bevor irgendwas anderes überhaupt mal zur Wahl steht.

      Meine persönliche Erfahrung beim Twinken war bis jetzt sehr sehr oft, dass man Neulinge oder Wiedereinsteiger nicht zwingend durch Atal’Dazar und den Tempel von Sethraliss jagen sollte, weil dort bereits einiges an Grundlagen abverlangt wird, was manche schlichtweg nicht gebacken kriegen.

      Was keinesfalls schlimm ist, wie soll man das alles als Anfänger auch wissen.

      Aber da finde ich die Vorgaben von Blizzard etwas unglücklich.

      Wie gesagt: Ohne jemanden mit Grundahnung an der Seite beneide ich keinen, der sich das jetzt komplett frisch oder nach meinetwegen 10-12 Jahren Pause wieder antut.😅

  • In der TV-Show “Die Höhle der Löwen” wurde ein Deal für eine Gaming-Maus geschlossen. Doch der Deal platzt, weil ein wichtiges Detail fehlt: Denn die Zaunkoenig M1K hat kein Mausrad und das gefällt einem der “Lö […]

    • Ich habe ja keine großen Hände (glaube ich), aber als dieser Brandon Taylor das Ding in die Hand genommen hat, hab ich echt nen Lachanfall bekommen.

      Wer soll damit denn spielen?! 3-jährige?

      Vom Rest bis hin zum letztendlichen Preis will ich gar nicht anfangen. Das kann keiner kaufen, der nüchtern ist.

      Und ich spiel noch nicht mal Shooter auf Hochleistung. Mit dem Ding kannst du aber bestimmt hervorragend Monkey Island oder Day of the Tentacle spielen.

      Ich sehe schon die ersten Ultraleichtpointandclickadventurespeedrunworldcups. Ein Wort. Ja…ein Wort.😅

      • Also wer im Finger Tip Stil spielt, den stören kleinere Mäuse nicht. Das sind aber recht wenige. Aber gerade die findet man oft auch im Kompetitiven Gaming.
        Für alle anderen Typen, also Claw oder Palm Typen, ist die tatsächlich nichts, außer man hat sehr kleine Hände.

  • Boosting ist schlecht! Oder etwa nicht? Die meisten von euch finden es in Ordnung. Das ergab unsere Umfrage.

    Vor einigen Tagen hatten wir eine News über die Streamerin Naguura verfasst. Die gab öffentlich z […]

    • 510 Stimmen zu 509 Stimmen. Das ist relativ knapp.

      Die Echtgeldoption blende ich mal aus, weil solche Spieler nicht mehr alle Steine auf der Schleuder haben. Sorry für die Ausdrucksweise.

      Wie dem auch sei, ich werde es weiterhin nicht gut finden, es nicht verstehen und auch nicht nutzen. Was andere machen, müssen sie selber entscheiden, solange das noch erlaubt ist.

      Wie man das aber als Spielspaß bezeichnen kann, entzieht sich einfach völlig meinem Verständnis. Es muss meinem Verständnis nach einem doch mehr Spaß machen, wenn man Spielinhalte selber spielt, sich reinfuchst, sich entwickelt, Erfolge mit Eigenleistung (nicht Gold, sondern Selberspielen) erreicht. Das fühlt sich doch von Grund auf automatisch besser an. Wenn man sich boosten lässt, kann man theoretisch einfach am Eingang stehenbleiben und afk gehen. Das hat doch nichts mit Spielspaß zu tun, wenn ich während einem 15er kacken gehen kann. Ok. Für manche vielleicht. Ich will da niemanden verurteilen.

      Aber das sind dann die Mages und Boomkins mit Itemlevel 219+, die ich mit meinem 199er Twinkdruide abziehe. Und auch das mag evtl. jetzt nicht jeder verstehen: Macht mir nur bedingt Spaß, wenn ich Leute in ner Randomgrp habe, bei denen du schon in den ersten Trashgruppen merkst, dass da was nicht stimmen kann. Und das halte ich dann eben für das größte Problem. Die Boostingseite argumentiert mit “Jeder hat anders Spaß” und die “normalen Nichtgeboosteten” dürfen sich mit deren Kreationen an Planlosen dann herumärgern. Was definitiv den Spielspaß deutlich verringert.

      Diese “Nach mir die Sintflut” – Mentalität passt aber eigentlich ja nur ins Bild.

      Vorletzter Punkt:
      Ich hatte es in dem Umfragebeitrag ja schon geschrieben: Das Problem verursacht Blizzard aber teilweise selber. Stichwort 233er Waffen für PvP, die jeder Hardcore-PvE-Spieler fast schon braucht. Da liegt der Fehler schon im System.

      Am Ende noch ein Tipp:
      Jedem, dem dieses Gebilde Boosting und vor allem der Handelschat tierisch auf den Wecker fällt, dem sei das Addon Badboy ans Herz gelegt. Man kann Begriffe selber filtern und es gibt sogar im offiziellen Forum einen Thread, der regelmäßig aktualisiert wird. Die Begriffe da übernehmen und man sieht keinen einzigen Booster mehr, der Werbung macht.

      Geht ja nicht mehr anders, weil die Anbieter was Werbung betrifft auch einfach kein Maß kennen.

      • “Das hat doch nichts mit Spielspaß zu tun, wenn ich während einem 15er kacken gehen kann.” Beste Aussage hahaha 😀
        Oh Gott, danke für den Tipp zwecks Badboy. Wird zuhause gleich installiert, top!

        • “Am Ende noch ein Tipp:
          Jedem, dem dieses Gebilde Boosting und vor allem der Handelschat tierisch auf den Wecker fällt, dem sei das Addon Badboy ans Herz gelegt. Man kann Begriffe selber filtern und es gibt sogar im offiziellen Forum einen Thread, der regelmäßig aktualisiert wird. Die Begriffe da übernehmen und man sieht keinen einzigen Booster mehr, der Werbung macht.”

          Ich danke dir das du genau in dieser Postion denkst. Nur hier mit dem Tipp muss ich sagen, ich habe BadBoy und es bringt im Prinzip nicht den gewünschten Effekt. Man sieht alte Booster nicht mehr, doch die kommen dann mit etlichen neuen Twinks und anderen Gilden und meist sind es die selben, komme mittlerweile gar nicht mehr nach die Leute in dem Filter einzutragen, der denke ich auch begrenzt sein wird. Ich bin mir aber nicht sicher, dennoch wird man diese unmöglichen Booster immer sehen im Spiel, egal wie viele man in einem Addon ignorieren mag.

          • Bei BadBoy arbeitet man ja auch nicht mit dem Blocken von Personen, sondern mit den Filtern von Schlagworten.
            Das funktioniert bei mir super. Denn Personen kann ich auch so blocken/ignorieren, da braucht man BadBoy nicht für. BadBoys stärke liegt darin, alle Chat Nachrichten mit z.B. “WTT” oder “WTS” zu blocken. Sicher muss man das etwas besser einrichten, da sonst auch legitimes gefiltert wird.
            Dazu gab es glaube ich auf dieser Seite aber auch mal einen Artikel mit nem guten Start Filter. Wenn es hier nicht war, dann ggf. auf Vanion.

            • Ja genau das versuch ich auch, aber genau das klappt halt so gut bis gar nicht, da die immer wieder neu kommen. Ich filter auch da die WTT WTS oder CBD oder keine Ahnung die lassen sich immer was neues einfallen. Man hat da einfach keine Ruhe, es funktioniert halt leider nur bedingt, bis der nächste Trader kommt und weiter macht oder der selbe, nur mit einem Twin, oder eine andere Community die mit der Community von Boostern zusammen arbeitet…

              • Hast du das erforderliche Plug-In zu Badboy dazuinstalliert?
                “Block chat by typing in keywords BadBoy_CCleaner.” sprich, der CCleaner muss dazuinstalliert werden. Ich hab jetzt wirklich keine Booster mehr im Chat!

                • Hab ich schon gemacht, aber alles was sich filtert, kommen die wie Pilze wieder neu, ich habe nicht behauptet das es gar nicht funktioniert, aber man kann deren Account einfach nicht verhindern, dass man sich jeden Tag weiter den pardon Scheiß mit durchlesen muss… und trust me die Bosstings kommen IMMER instand durch.

                  • Durch den CCleaner filterst du Worte wie “Boost” durch Eingabe im Addon-Fenster selbst raus, sprich das hat nichts mit neuen Accounts zu tun. Und wenn sich der 100 Accounts macht, sobald er in seiner Ansage das Wort “Boost” verwendet, wird es nicht angezeigt durch das Addon!
                    Das musst du aber wie gesagt vorher im Verwaltungsmenü des Addons eingeben.

      • Ich muss dir ernsthaft das erklären, diesen Satz? Weiter oben steht es doch. Wenn Leute Brain Afk gehen können und sich einen Strich zu bewegen und das Gear dann kriegen und diese dann in anderen “nicht”geboosteten dann einfach Frust aufkommen lassen, weil sie null skill haben?! Auch das habe ich nu unendliche Male schon geklärt….

      • Genau das ist das Problem!

      • “booster und geboostete machen wenns hoch kommt 10% aus. du hast also noch 90% der community zum spielen. ich bezweifle dass das alles bots sind.
        inwiefern schadet es dem gameplay? und wieso sollte das der wirtschaft schaden?
        die meisten erreichen immer noch alles selbst. das ist nur ein kleiner teil der geboostet wird.”

        Größter Schwachsinn. Wie kannst du bitte behaupten deas dies nur 10% sind, wenn sogar die gut spielen können boosten mit Twinks, dann kommt die Aussage gart nicht mehr hin!

  • Die Kriegstrommeln in Burning Crusade Classic zwingen die Spieler, Lederverarbeiter zu werden. Blizzard weiß um das Problem – macht es aber schlimmer.

    Schon auf der BlizzConline hatte Blizzard erklärt, das […]

    • Gesättigt-Debuff aus Retail einfügen. Fertig.

      Wenn ich das schon wieder lese mit “Trommeln pausenlos nutzen, damit der Raid vernünftig funktioniert” und “alle Raider müssen Lederverarbeiter sein”, dann weiß ich genau, warum ich mir TBCC nicht nochmal geben werde. Schade eigentlich, Karazhan und BT waren an sich immer toll. Absurderweise waren wir damals aber nicht alle Lederverarbeiter (ironischerweise war ich es als Hunter aber sogar😂). Geklappt hat es damals dennoch mit Bosskills. Komisch oder?

      Diese Einstellung der Spieler, die in Uraltversionen des Spiels alles in Grund und Boden optimieren (und das ja nicht mal selber groß herausfinden mussten, weil es die Guides seit 14 Jahren schon gibt), hat mir schon auf immer und ewig die Lust an Classic genommen.

      Anekdote am Rande:
      Irgendwas läuft ohnehin falsch, wenn in Classic ständig gegen Retail geätzt wird, aber dieselbe Community dann rattenscharf auf Raidtimeruns ist.

      Das ist dasselbe wie M+, nur ohne Herausforderung und in ca 0,027-facher Geschwindigkeit. Na GZ!
      Aber da kann und darf man sich dann natürlich überlegen und elitär fühlen, weil ja nur Idioten Retail spielen…kannst du dir nicht ausdenken. Und ich drücke mich hier noch extrem diplomatisch aus.

      Die haben “da drüben” stellenweise leider den Schuss nicht gehört. Das ist zumindest meine Erfahrung aus 6 Monaten Classic auf dem Invokeserver.

      Und das wird in TBCC nur schlimmer werden.

      Ebenfalls eigentlich schade. Aber für die Spieler kann Blizzard halt nichts.

  • In World of Warcraft wird der Verkauf von Spielzeit angepasst. Viele Optionen verschwinden, was einige Spieler auf die Barrikaden treibt.

    Wer World of Warcraft spielen will, der muss die Spielzeit irgendwie […]

    • Könnt mir persönlich egaler nicht sein.

      Bin seit jeher Abonnent, weil ich total reich bin. So wie alle Nichtraucher.💁🏼‍♂️

      Deswegen musste ich mich auch nicht über die Boni für Kotick aufregen. Die im Übrigen der Höhe nach falsch gemeldet worden sind. Und nur eine deutsche Seite hat das im Nachhinein korrigiert und es war nicht diese. Kommt da eigentlich nochmal was? Ich habs nicht so mit alternativen Fakten, Klarstellungen mit wahrheitsgemäßen Fakten sind viel toller. Vielen Dank vorab.

      Wie dem auch sei, zurück zum Thema:

      Wenn das irgendwas gegen Bothorden bringen soll, dann nehm ich das eher mit Zustimmung zur Kenntnis. Bin eh dafür, dass die Marke wieder komplett abgeschafft wird. Sorgt nur für Ärger in Form von Boostmist etc.

      Was aber nicht passieren wird, solange Leute für das Ding 20€ bezahlen.

      Schon verzwickt.

  • Boosting ist ein umstrittenes Thema in World of Warcraft. Sollte es erlaubt sein? Sollte man es strikt verbieten? Wir wollen eure Meinung.

    In World of Warcraft gibt es viele Themen, bei denen die Community […]

    • Ich bin kein großer Freund davon. Ich finde es auch extrem bedenklich, dass sich ständig für sowas gerechtfertigt wird und das als “normal” oder “gut” verkauft wird.

      Ich hab unter dem Artikel zu Naguura schon geschrieben, das wohl primär die Nutzer das Problem sind und nicht die Anbieter. Ohne die Nachfrage gäbe es den Markt ja nicht in der Größe.

      Was mich aber wirklich daran stört: die Mentalität und Denkweise dahinter. Und zwar von Anbieter wie Nutzer.

      Es ist mehr als schade dass es scheinbar mittlerweile Standard zu sein scheint, dass man a) sich Dinge nicht mehr selber erarbeitet und b) sich nicht mehr eingestehen kann, dass man für manche Dinge nicht kompetent genug ist. Das gilt generell fürs Leben, nicht nur für WoW.

      Scheitern ist verboten, für Geld kann man eh alles haben, der Schein zählt. Ekelerregend.

      Und das Argument, man erarbeitet sich das Gold dafür, zählt einfach nicht. Weil es im Grundsatz schon Schwachsinn ist.

      Mit derselben Logik würde man verteidigen, dass sich Leute im wahren Leben für ihr verdientes Geld einen Doktortitel kaufen und damit dann flanieren gehen und am Ende noch Patienten behandeln. Das mag ein Extrembeispiel sein aber es ist genau dieselbe Mentalität “Für Geld kann ich mir alles kaufen, selbst wenn ich eigentlich zu doof dafür bin”.

      Und das ist einfach auf sovielen Ebenen falsch.

      Von daher: Komplett verbieten. Würde vielen Spielern eine Handhabe geben, dem ganzen leidigen Thema mit entgegen wirken zu können und würde auch das verzerrte Gesamtbild wieder gerade rücken.

      Es macht mit Randoms keinen Spaß mehr und das viel gelobte r.io kann man gleich am Stück in den Eimer werfen. Leute mit doppelt so hoher r.io, die nicht kicken, Bosse nicht kennen, ständig überall drinstehen wo man Feuer fängt oder explodiert und einfach nur nichts leisten. Vom Damagemeter will ich gar nicht anfangen.

      Zum Abschluss:
      Danke an die Booster für diesen unglaublich sozialen und tollen Beitrag zur Community. Ihr sorgt wirklich für Spielspaß und dafür, dass sich der Normalspieler auf nichts mehr verlassen kann und selbst dafür gedachte Systeme wie r.io keine Orientierungshilfe mehr sind.

      Hauptsache ihr selber könnt das Abo mit Gold zahlen, der Rest ist euch doch eh egal. Nach euch die Sintflut. Und wer was anderes erzählt, der verzerrt sich die Wahrheit.

      Wenn ihr so hilfsbereit und sozial seid wie ihr immer vorgebt und argumentiert, dann helft den Leuten einfach gratis. Das wäre doch mal toll. Ist ja schließlich “nur ein Spiel”, nicht wahr? 😊

      • Es macht mit Randoms keinen Spaß mehr und das viel gelobte r.io kann man gleich am Stück in den Eimer werfen. Leute mit doppelt so hoher r.io, die nicht kicken, Bosse nicht kennen, ständig überall drinstehen wo man Feuer fängt oder explodiert und einfach nur nichts leisten. Vom Damagemeter will ich gar nicht anfangen.”

        Du hast die Leute vergessen die sich auf ihre hohe r.io Wertung quasi einen runter holen
        und sich für sonst wie toll halten.
        Und wenn sie mal in eine etwas unerfahrenere Gruppe kommen sofort jeden stumpf beleidigen wenn mal was schief läuft.
        Das sind mir die liebsten.

        • Da muss ich zu deren Verteidigung aber sagen:
          Solche Spieler gibt es nicht nur in diese Richtung….

          Ich will Dungeons/Mechaniken selber lernen, das ganze Zeug farmen und hab auch gerne einen Dmg-Meter dabei laufen um mich/die Gruppe immer weiter zu optimieren. Genauso habe ich aber auch nichts dagegen, unerfahrene Gruppen dabei zu unterstützen.

          Und jetzt kommt der springende Punkt:
          Oftmals lehnen andere Spieler aber jegliche Form von Hilfestellungen von vorne herein ab. “Ich spiele meinen Charakter so wie ich es will und ihr müsst mich da durchziehen damit ich an das Item daraus komme – sonst mache ich ja keinen Schaden!”

          Wie gesagt: Ich hab absolut nichts gegen Neulinge, aber wenn nicht mal der Wille da ist etwas zu lernen, dann mach ich da nicht mit….
          (Bezieht sich aber nur auf das wirkliche Endgame)

      • “Danke an die Booster für diesen unglaublich sozialen und tollen Beitrag zur Community. Ihr sorgt wirklich für Spielspaß und dafür, dass sich der Normalspieler auf nichts mehr verlassen kann und selbst dafür gedachte Systeme wie r.io keine Orientierungshilfe mehr sind.”
        – bullshit. musst kurz lachen
        du kannst völlig retarded sein(wie ich und ich bin halt echt nicht gut) und trotzdem selbst mit speccs wie sv hunter random(alleine random) 20er keys laufen (hab in s3 aufgehört spiele aktuell nicht aktiv). rio ist aber nichts destotrotz ne orientierungshilfe. und mmN war es auch nicht anders. du kannst auch mit deiner gilde jedes tier den mythic endboss töten und trotzdem kacke sein. also ob du jetzt nen “gefakten” score hast oder kacke bist. ich meine dann dürfte ich ja auch aus nettigkeit niemanden mehr irgendwo kostenlos durchziehen. angenommen meine freundin würde auch mit wow anfangen und ich würd mit ihr spielen. soll ich ihr dann sagen, wenn sie mal ne m+ ausprobieren möchte, ” ne sorry prinzessin die anderen spieler sehen das nicht gerne wenn noobs irgendwo geholfen wird an loot zu kommen, weil wenn du mal alleine spielen wolltest mit random könntest du ja ihren +15 key versauen” :D…. denn scheinbar haben die leute ja einfach angst das jemand der nicht so gut ist ihren spielspaß verdirbt. dann seid ihr halt menschlich auch einfach kacke. deal with it wenn jemand nicht gut ist und in deiner randomgruppe landet . boosting hat nichts mit menschlichkeit zu tun und wie man anderen spielern im spiel begegnet und die ganzen argumente sind nur scheinheilig um zu suggerieren das man kein egoist ist. denn in 99% der zeit/fälle bekommst du das doch nicht einmal mit…ich meine echt mal ob du jemanden hast der schlecht ist oder jemanden der sich nur hat boosten lassen macht unterm strich garkeinen unterschied weil beide (höchst wahrscheinlich) schlecht sind.

      • Sehr ausführlicher Beitrag von dir und das Thema scheint dir am Herzen zu liegen.
        Generell stimme ich dir zu: Es ist immer besser sich seine Erfolge selbst zu erarbeiten. Fühlt sich auch einfach besser an.
        Mit deinem Abschluss stimme ich ebenfalls voll überein…kein Booster der dafür Gold nimmt macht dies auf Grund von Wohltätigkeit.
        Jetzt das große aber….der Vergleich mit einem erkauften Doktortitel ist sowas von verfehlt, mehr daneben geht nicht.
        Wir reden hier von mit einer Ingame-Währung erkauften Items, Erfolgen, Mounts oder whatever in einem Videospiel…bitte lass hier die Kirche im Dorf. Das sind zwei komplett unterschiedliche Dimensionen.

        “Und das Argument, man erarbeitet sich das Gold dafür, zählt einfach nicht. Weil es im Grundsatz schon Schwachsinn ist.”

        Warum zählt das nicht?
        Das Farmen von Gold ist doch ebenso mit Aufwand verbunden und wie gesagt wir reden hier von einer Freizeitbeschäftigung.
        Wenn Leute lieber x-Stunden Gold farmen um sich dann einen Raid Kill oder M+ Dungeon zu kaufen sollen sie es doch tun. Im Endeffekt benötigen sie so deutlich mehr Zeit als wenn sie sich mit der Materie beschäftigen. Für alles gibt es doch heute Guides die dir die ganzen Details erklären. Ist zudem noch viel langweiliger Gold zu farmen als das Spiel und den Endgame Content zu spielen (persönliche Meinung)

        Deine Erfahrung mit Raider-IO kann ich nur bedingt teilen. Solche Fälle gibt es, jedoch sind diese nach meiner Erfahrung eher die Ausnahme, gerade auf “höheren” Keystufen. Vielleicht habe ich aber auch nur Glück gehabt.

        Alles in allem wird Blizzard es nicht verbieten, weil auch wenn sie es tun, die Situation sowieso nicht gehändelt bekommen.
        Die schaffen es ja noch nicht mal die LFG Spams in den Griff zu bekommen, obwohl es verboten ist.
        Das ist auch ein Punkt der mich am Boosting stört…das Gespamme hat einfach überhand genommen.
        Auch das Spammen im Handelschat ist einfach nur noch nervig.
        Ich persönlich wäre für einen eigenen Channel für Boosting-Services, da ich persönlich eigentlich nicht /2 verlassen möchte…so jedoch mehr oder wenig dazu genötigt werde, wenn ich noch irgendetwas anderes lesen möchte.

      • Warum sollte raider.io keine Orientierungshilfe sein? Ich kann mit einem Blick sehen ob mich die Statistiken zu einem Spieler interessieren oder nicht.
        Beispiel: ich will 15er Keys laufen. Wenn sich Spieler mit einer rio von 1000 oder weniger melden weiß ich: der hat noch gar nicht hoch genug gespielt um zu wissen was in den entsprechenden Dungeons funktioniert und was nicht.
        Und wenn ich jetzt 2 Spieler habe mit 1.3k Punkten schaue ich mir an wieviel die beiden gespielt haben.
        Denn im PvE kann ich durch Wiederholungen lernen wie etwas optimal gespielt wird.

        Das Problem ist nicht die Statistik (Rio) sondern wie die Menschen damit arbeiten.

        Gesetzt den Fall raider.io stellt seine Arbeit ein. Was passiert dann? Die Leute schauen wer die entsprechenden Achivments hat. Sollen die jetzt auch abgeschafft werden?

      • Das ist für das Boosting aber die falsche Frage. Denn nur weil jemand besser als ich Autos knacken kann sollte ich diesen dafür bezahlen dies zu tun.

        Oder wenn dir das Beispiel zu extrem ist arbeiten wir doch mit einer rechtlichen Grauzone:
        Nur weil jemand gut darin ist mein Vermögen in Form von Zolllagern zu verstecken, sollte ich ihn nicht dafür bezahlen. (Sondern es gleich ganz lassen)

      • Es ist auch erlaubt Luxusartikel zu kaufen und diese an einem beliebigen Ort zu lagern.
        Also ergibt das Beispiel schon Sinn

  • Die WoW-Streamerin Naguura hat sich im PvP von anderen helfen lassen und dafür gezahlt. Dafür erntet sie Kritik – und schießt scharf zurück.

    Boosting in World of Warcraft ist ein heikles Thema, bei dem die M […]

    • Die Leute die das anbieten sind nicht das Problem. Zumindest nicht direkt. Sie sind eine auch mir eher ungewünschte Konsequenz.

      Die Leute, die Boosting nutzen sind das Problem. Wer Gold für sowas bekommt, wäre ja doof, wenn er es nicht nimmt.

      Dazu die r.io, auf die blind geschaut wird. Curve, cr etcetcetc.
      Manche sehen sich wohl auch irgendwo fast genötigt, ihre Zahlen künstlich zu pushen. Da sehe ich dann aber sogar eher ein Mentalitätsproblem, aber alles dazu würde viel zu weit führen für einen Kommentar im Internet.

      Immerhin muss man Naguura zugute halten, dass sie es offen zugibt. Was es aber nicht besser macht. Lässt mich ein bisschen den Glauben an “die Elite” verlieren. Aber bei ihr ist mir auch schon aufgefallen, dass sie Guides in ihren Videos abliest. Wirkt halt irgendwie dann weniger kompetent als diejenigen, die frei sprechen. Und die gibt es. Zur Genüge. Aber das soll kein Hate werden hier, ich halte von anderen WoW-Spielern auf dem Niveau einfach mehr, die aber potentiell auch auf den männlichen jungen Spieler unattraktiver erscheinen. So, ich habs also doch geschrieben.🤷🏼‍♂️

      Egal, alles off topic, also zurück:

      Warum nutzen Boosting soviele? Richtig, weil Blizzard es einfach nicht gebacken bekommt, bestimmte Bereiche endlich wieder voneinander zu trennen und zwar KONSEQUENT. Zudem stimmt das Verhältnis PvP/M+/Raid vom Itemlevel ja auch schon lange nicht mehr.

      In BfA hatten sich soviele beschwert, weil sie für PvP in den Raid mussten (wegen Trinkets oder Ähnlichem). Blizzard gelobte Besserung und…macht exakt denselben Scheiß in SL wieder, nur spiegelverkehrt. Ohne Worte.

      PvP-Items endlich wieder mit PvP-Stat versehen, der im PvE völlig useless ist. Dasselbe evtl. sogar umgekehrt. War ja sogar geplant mit dem PvP-Stat (sogar in der frühen Beta vorhanden) und die Ulkigen nehmen es raus. Fand ich damals extrem unglücklich. Aber gut. Ist jetzt so.

      Aber soviel von diesem Unfug würde sich mit solchen Maßnahmen von selber lösen.

      Randnotiz: Natürlich erlaubt Blizzard das gegen Ingamewährung. Die kann man sich ja legal kaufen und das Echtgeld sackt der Entwickler ein.

      In Summe potenziell womöglich sogar mehr, als von Booster und Geboostetem, die beide die Abokosten zahlen.

      So zahlt der Geboostete Abo + Tokens. Denn mir braucht keiner erzählen, dass die Leute, die sich Boosting kaufen, das Gold dafür selber ingame erarbeiten.

      • Also ist in deiner Welt, nicht der Dealer das Problem, sondern der Junkie?

        • @Max Mustermann, ich bin zwar nicht von dir angesprochen möchte dir aber trotzdem antworten. 🙂

          Das Problem sind der Dealer und der Junkie, beide sind nicht nur moralisch und ethisch negativ zu bewerten sondern auch kriminell, und das ist der springende Punkt.

          In dem Moment wo unschuldige Unbeteiligte durch Drogenbeschaffungskriminalität zu Schaden kommen nehme ich beide in die Pflicht, also Dealer und Junkie, und bei Blizzard ist es genauso, aber das ist meine subjektive Meinung und nicht böse gegen den Publisher gemeint.

        • Interessanter Ansatz. Wenn der Dealer das Problem ist, und nicht der Junkie – dann würde mich interessieren, wie Du mit der Spieleindustrie verfahren würdest – im Anbetracht dessen, dass die ganzen Kids, die sich die Schul- oder Studienzeit mit Games wie WoW kaputt machen – ja offenbar nicht selbst für ihr Handeln verantwortlich sind.

          Wenn Du diese Problematik leugnest – steckst Du vermutlich selbst schon zu tief drin.

          Oder ist doch jeder selbst verantwortlich?

          Wie nun?

      • Ich will nur auf eine Sache eingehen:

        “Aber bei ihr ist mir auch schon aufgefallen, dass sie Guides in ihren Videos abliest. Wirkt halt irgendwie dann weniger kompetent als diejenigen, die frei sprechen. Und die gibt es. Zur Genüge.”

        Das macht einen Spieler nicht kompetenter oder inkompetenter. Einige können einfach frei besser sprechen, andere ärgern sich im Nachhinein, noch was vergessen zu haben, an das sie sonst gedacht hätten.

        Sich ein Skript für ein Video zu schreiben, um dann alles klar und deutlich zu haben, ist kein Zeichen von Inkompetenz in der Materie an sich. Es ist einfach nur ein Zeichen, dass man sich beim freien Sprechen nicht so wohl fühlt, was – zumindest aktuell – auch ein Problem ist, weil weiblichen Streamern halt doch öfter jeder Fehler vorgehalten wird und immer der Vorwurf von “Du bist nur dabei, weil du eine Frau bist” im Raum schwebt.

        • Naja, sie streamt jetzt schon seit vielen Jahren und hat keine Probleme mit frei sprechen.Wer auf diesem Niveau raidet, sollte schon in der Lage sein Klassenmechaniken/Optimierung etc. erklären zu können, ohne Guides von anderen vorlesen zu müssen. Vielleicht ist der naheliegendste Grund der zutreffende, wenn man mal Identitätspolitik außen vor lässt, und der wäre, dass sie nicht den Durchblick hat wie andere Spieler auf diesem Niveau. Das ist aber auch gar nicht schlimm und sie geht ja zumindest im PvP Bereich offen damit um, dass sie nicht das Niveau hat um dieses Rating ohne Boosting erreichen zu können.Was sie mit vielen anderen Spielern gemeinsam hat.

          Grundsätzlich finde ich dieses Rating/Bosse kaufen ganz fürchterlich, da damit ja der eigentliche Sinn eines Spieles verloren geht. Nämlich selbst Ziele zu erreichen und besser zu werden.

          • “Wer auf diesem Niveau raidet, sollte schon in der Lage sein Klassenmechaniken/Optimierung etc. erklären zu können, ohne Guides von anderen vorlesen zu müssen.”

            Warum? Was hat das eine mit dem anderen zu tun? In meiner Raidgruppe gibts auch jemanden, der die Mechaniken nahezu perfekt spielt, aber es nicht erklären kann, weil er dann gleich ins Stottern kommt und so eine Art “Vortragspanik” entsteht. Wenns dann getippt wird, gehts einwandfrei.

            Also dieses “frei sprechen, wenn es auf kleinste Details ankommt” – damit tun sich viele schwer.

      • Ob gefarmt oder gekauft ist doch egal. Gold ist Gold und Boost ist Boost.
        Sobald Blizzard den Goldkauf (auch den eigenen) wieder komplett verbieten würde, wäre ich deiner Meinung.
        So allerdings ist alles was ich mit Gold kaufen kann P2W

  • Ein Bug beim Dämonenjäger in WoW ist nun aufgefallen. Der ist als Tank viel zu stark, da einer seiner Werte wohl völlig falsch berechnet wird.

    Seit Monaten gibt es in WoW: Shadowlands wilde Diskussionen da […]

    • Es ist schon bemerkenswert, dass dieser Fehler wohl seit der Beta existiert.

      Und subjektiv und persönlich fühl ich mich als Druide ziemlich verarscht. Ich halte tapfer mein flauschiges Gesicht schutzlos und heldenhaft in jeden Zauberspruch der bösen Buben und diese…”Klasse”…wird durch einen Bug erst spielbar? Oh Mann Blizzard.😅

      Ich weiß halt auch nicht, inwieweit man jetzt den ganzen Bereich M+/MDI/High Keys in Season 1 ernst nehmen kann, wenn in der Spitze eine verbuggte Klasse als Einzige als Tank genutzt wird.

      Da kann der einzelne Spieler jetzt nichts dafür, aber der fade Beigeschmack ist schon vorhanden.

      Für mich als jemandem, dem alleine bei der Klassenfarbe Violett aber schon das Auge zuckt, eine vortreffliche Vorlage für dumme Scherze über Dämonenjäger.😋

  • Die WoW-Stadt Donnerfels sieht in der Unreal Engine so gut aus, dass man sie glatt für einen realen Ort halten könnte. Seht am besten selbst.

    Immer mal wieder berichten wir darüber, dass manch ein Fan von Wo […]

    • Elder kommentierte vor 2 Monaten

      Der Herr kann was, aber mir sagt das persönlich nicht zu, das ist nicht WoW.

      Das Spiel lebt seit jeher (wie auch schon die Warcraftspiele!) von und mit der blizzardtypischen Comicoptik. Das gehört einfach dazu. Alles andere wäre nicht WoW. Genauso wie FF7 im Original halt Klotzhände haben musste. Das gehört sich so.😅

      Aber den Aufwand zur Umstellung wird sich Blizzard ohnehin nicht geben. Die müssten potentiell das komplette Spiel plattmachen und neu aufsetzen. Das kann sich keiner leisten.

      Und der Charme, den manche jetzt seit 16 Jahren so genießen, wäre unwiederbringlich verloren. Und das weiß Blizzard auch und das ist vielleicht sogar der ausschlaggebendere Punkt für sie, es so zu lassen, wie es ist.

  • Manche spielen World of Warcraft einfach „anders“. Der Goblin Nobb will seine Heimat nicht verlassen – er erreicht Stufe 50 auf Kezan.

    Immer mal wieder berichten wir über Spieler, die auf besondere Art und We […]

    • Elder kommentierte vor 2 Monaten

      Ich werde solche Aktionen nie verstehen bzw. nachvollziehen können, weil ich selber ein absoluter Levelmuffel bin.

      Aber jeder definiert und “lebt” seinen Spielspaß ja anders.😅

  • Cortyn von MeinMMO fühlt sich in Bezug auf World of Warcraft ausgebrannt. Schuld daran ist, dass das große Ziel erreicht wurde. Kennt ihr das auch?

    Meine Raidgruppe und ich haben endlich Denathrius im S […]

    • Elder kommentierte vor 2 Monaten

      Joa, dasselbe Ziel haben wir auch. Immer noch.

      Nur war bei manchen nach NHC schon die Luft raus und momentan füllen wir bei 8/10 HC ständig mit Randoms auf. Was den Progress mangels Eingespieltheit dann eben leider massiv behindert.

      Ganz ehrlich? Macht auch nur bedingt Spaß. Da wäre ich ganz persönlich glaube ich lieber auch “ausgebrannt” oder evtl. besser formuliert “mit dem aktuellen Content halt durch”. 😅😐

      • Cortyn kommentierte vor 2 Monaten

        Das hatten wir auch ein paar Mal, dass wir für die Generäle immer auffüllen mussten. Da haben wir aber auch nach 2 Abenden gemerkt … dann lieber gar nicht. Also haben wir nur noch den “harten Kern” mitgenommen, der das auch wirklich schaffen wollte. Dann gings plötzlich vergleichsweise fix.

  • Das System der Tapferkeitspunkte in World of Warcraft ist live, bringt aber ein großes Ärgernis. Die Spieler sind wütend, wie Blizzard es umgesetzt hat.

    In World of Warcraft ist der Patch 9.0.5 live und da […]

    • Das System in der Form kann fast nicht so bleiben.

      Man verlangt von guten Spielern ja quasi zudem noch, ständig erstmal ihre Keys selber zu depleten. Von den Leuten, die mit dem System noch Verbesserungen rausholen möchten/können, hat doch kein einziger nen 2er oder 3er Key aus der Schatzkammer. Sprich, die machen ihre 4 10-15er, rennen danach alle zum Key zerstören 15-30 Minuten aus Instanzen rein und raus und nach jedem Abschluss (der ja bei guten Spielern immer intime +3 sein dürfte) machen sie die Keys wieder kaputt.

      Alleine das ist doch Unfug. Und natürlich wählen die Leute die kleinen M+ zum Farmen, weil es schlichtweg am zeiteffizienten ist. Das ganze oben beschriebene Theater ist dennoch schneller als 10 mal nen 15er laufen. Es fühlt sich nur stupider an (und ist es wohl in der Form auch). Das hat nichts mit Faulheit, “Minimum an Leistung” oder dergleichen zu tun.

      Die Leistung hat man mit den M+-Erfolgen bereits erbracht…oder gekauft😂

  • Das riesige Reittier „Wanderndes Urtum“ könnt ihr euch gerade in World of Warcraft abholen. Es dürfte das beste Mount sein, das es bisher im Spiel gibt.

    In World of Warcraft: Shadowlands sind die Urtume ausge […]

    • Da gibts ein Mount umsonst, das alle im Vorfeld per Wahl mitbestimmen konnten und dann gibt es tatsächlich irgendwelche Hanseln, die das hinter einer Achievement-Wall sehen möchten?

      Seid froh, dass das Ding nicht für 25 Euro im Shop steht, weil ActivisionBlizzard das Wahlverhalten der Kunden für maximalen Umsatz nutzen wollte.

      Manchmal versteh ich die Menschen einfach nicht. Mit überhaupt nichts mehr zufrieden.🤷🏼‍♂️

      Ich find das Mount gelungen. Die Animationen sind nett, die kleine Raupe aufm Kopf ist ulkig, er wechselt die Farben usw. Für meinen Druiden ein richtig gut passendes Mount (auch wenn er es an sich ja wegen seiner Reisegestalt gar nicht braucht).

      Ich hatte damals aber btw die Raupe gewählt, das fand ich witziger. 😅

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.