@dryas

Active vor 2 Monaten
  • Eine neue Entwicklung im Skandal um Activision Blizzard: #ActiBlizzWalkout – Die Mitarbeiter streiken heute, verlangen große Änderungen von den Firmen-Chefs.

    Kaum ein Skandal in der Videospielbranche ist w […]

    • Auf alle 4 Forderungen der Mitarbeiter eingehen ohne Wenn und Aber. Wäre mal ein großer und richtiger Schritt in die richtige Richtung.

    • Ich würd es nicht als “deutsches” Ding bezeichnen sondern eher in heutigen Zeiten als “altmodisch”. Und es ist jedem selbst überlassen, ob er darüber reden möcht oder nicht, nur zeigt sich der Trend das die jüngere Generation mit dem Thema offener umgeht als die ältere Generation.

      Wenn es um das Thema Offenlegung der Gehälter geht, bin ich persönlich dagegen, das sollte mMn extern begutachtet, ausdiskutiert und mit einer Lösung für alle Beteiligten erfolgen, auch natürlich wenn die Lösung unmöglich alle zufrieden stellen wird 😅

      • In der Zufriedenheitsforschung wurde schon öfters praktisch nachgewiesen, dass viele Menschen sich besser fühlen, wenn sie mehr verdienen als ihre Kollegen. Selbst dann wenn sie selbst dadurch weniger verdienen. Sie opfern lieber eigenes Gehalt, wenn ihre Kollegen dadurch noch mehr verlieren.

        Scheinbar macht es am unglücklichsten, wenn man genau so viel verdient wie andere. Es gibt nur noch eine Stufe die das toppen kann und das ist, wenn man weniger verdient als andere. Selbst wenn man mehr verdient als im ersten Beispiel.

        Menschen….

    • Ich verstehe vollkommen deinen Standpunkt und stimme dir zu, aber jetzt die österreichischen Großkonzerne in ein Boot zu werfen aufgrund deiner negativen Erfahrungen finde ich schon etwas krass. Ich kann das so einfach nicht stehen lassen, da ich dir einfach nicht zustimmen kann.
      Als BR in einem weltweit agierenden Großkonzern kann ich dir sagen das es NICHT so zugeht bei uns in Österreich, was natürlich deine negativen Erfahrungen keineswegs mildern sollen. Aber bei uns in Österreich wird schon aktiv etwas gegen Sexismus/Diskriminierung und für mehr Gleichstellunge und Toleranz getan. Und auch wir Interessensvertreter setzen uns natürlich auch stark dafür ein.
      Der Fall Leonie hat uns auf deiner einen Seite aufgezeigt, was falsch läuft und der Fall Blizzard auf einer anderen Seite, was falsch läuft. Für jeden persönlich wiegt etwas anderes schwerer und für Leute wie mich ist nur wichtig das etwas passiert. Und das tut es in beiden Fällen. Beide Fälle haben wachgerüttelt und die Leute zum nachdenken angeregt.

  • Das MMORPG The Elder Scrolls Online kann mit kleinen Erweiterungen, den sogenannten Add-Ons von Spielern modifiziert werden. MeinMMO Autorin Melli hat es total übertrieben und erzählt euch, wieso sie 195 A […]

    • S E kommentierte vor 3 Monaten

      Stimme dir zu. Weniger ist gerade in ESO wirklich mehr. Fokussieren darauf was man braucht und gut ist. Gerade nach Updates und die Addons noch nicht aktualisiert wurden kann die Performance massiv darunter leiden

  • Nvidia hat die schnellste Grafikkarte nach der GeForce RTX 3090 vorgestellt. Doch für wen lohnt sich die Grafikkarte überhaupt? MeinMMO stellt die GeForce RTX 3080 Ti ausführlich vor und erklärt, worauf Int […]

    • Leider weiß man jetzt schon ganz genau in welche utopischen Höhen das Preisniveau steigen wird bei dieser Grafikkarte.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.