@drarlor

aktiv vor 1 Monat, 3 Wochen
  • Wollt ihr eure Zweitcharaktere in Season 20 von Diablo 3 möglichst schnell auf 70 bringen? Kein Problem. Im Video seht ihr, wie ihr in knapp einer Minute schon Level 70 erreicht.

    Was ist das für eine M […]

    • Ach man benötigt für jeden Sprung von 1 auf 70 nur einen uralten Flechtring… Das ist aus meiner Sicht der entscheidende Punkt, der die Methode zwar witzig aber auch witzig ineffizient macht. In der Zeit, die man mit den Vorbereitungen verbringt, kann man für jede Klasse einen Char problemlos auf 70 ziehen lassen. Bisher hat das immer so ca. eine halbe Stunde pro Char gedauert, wenn ich mich Recht erinnere.

  • Auf Steam kündigten die Entwickler von Wolcen: Lords of Mayhem einen Hotfix an. Dieser soll viele gravierende Fehler beheben. Außerdem wurde über die allgemeine Update-Situation gesprochen. So kann aktuell nur ei […]

    • Was hat denn die Wartung von Infrastruktur mit dem Betrieb einer Serverapplikation zu tun? Kann natürlich sein, dass die ganz komische Verträge mit einem solchen Betreiber haben. Sinnvoll wäre hier vermutlich den Infrastrukturdienst bis Oberkante des Betriebssystems einzukaufen und den Rest selbst zu machen. Dann hätte man aber das Problem nicht. Kann natürlich auch sein, dass die den gesamten Betrieb mangels Expertise oder Ressourcen einkaufen.

      Ist aber alles nur Spekulation, da wir die genauen Umstände eben nicht kennen.

    • Ja und nein. Es gibt bei WoW zwar den Dienstag/Mittwoch als Patchday, aber Hotfixes werden auch im laufenden Betrieb eingespielt. In sehr dringenden Fällen sind auch schon mal die Server unter der Woche kurz offline gegangen und nach wenigen Minuten (inklusive Loginqueue) wieder online gewesen.

      Das scheint bei Steam bzw. für Wolcen so nicht zu gehen. Warum man sich allerdings für eine solche Einschränkung entschieden hat und woher diese genau kommt, steht leider nicht im Artikel. Und irgendwie passt dieses Vorgehen auch nicht so richtig in die aktuellen Paradigmen der Softwareentwicklung.

  • Die WoW-Gilde Limit arbeitet hart am Endboss N’Zoth und wunderte sich über eine geheime zweite Phase. Jetzt wurde klar: Die gibt’s gar nicht.

    Die letzten Tage werfen kein gutes Licht auf das Bossdesign von N‘ […]

    • Wer soll das denn menschlich Testen? Gut, die könnten sich natürlich schon mal das Übergear geben aber einigermaßen Spielen muss man das Ganze trotzdem. Sieht man ja im LFR immer wieder schön, dass es sonst auch hier mal nicht reicht.

      • Nun ich habe kein Ahnung wie häufig der Phasenbug auftritt, aber ich würde doch erwarten, dass ein menschlicher Tester diesen hätte erblicken müssen.
        Auch ein besserer automatischer Vorgang sollte solche Bugs ausfindig machen.

        Allgemein sollte aber jeder Spielabschnitt mehrere (oftmals hunderte) Stunden menchlicher Tests erleben. Besonders, wenn man den Spielabschnitt nicht vollständig auf einem PTR testen möchte, welche oftmals die günstigere Alternative bieten.

        Dafür hat man entweder dedizierte Tester oder die Entwickler machen das selbst.
        Offensichtliche Bugs sind entsprechend oftmals ein Anzeichen für Crunch oder gar Death Marches, da die Entwickler während dieser in der Regel kaum selbst testen können und auch die dedizierten Tester oftmals kaum hinterher kommen.
        Dass aber bei einem solch wichtigen Boss.. wirkt komisch.

    • Ich habe es gestern Abend live gesehen und war auch sehr amüsiert. Die Kommentare der Spieler waren auch herrlich. Zuvor haben sie extra noch ihre Taktik umgestellt, um sauber zum Portal zu kommen. Laut dem RL sollte der Burn der verbleibenden ca. 20% kein Problem darstellen, da die Cooldowns wieder verfügbar sein sollten Hero/BL noch offen ist und sie noch einen 40% Raid-Buff haben. Mich wundert ein wenig, dass er gestern Abend noch nicht gelegen hat. Habe bis ca. 0.00 Uhr geguckt und da sah es eigentlich ganz gut aus.

      Dass der Encounter aber so fehlerhaft ist, ist für die Spieler auch ein wenig nervig. Ist das immer so?

  • Viele Spieler haben mit WoW Classic wieder aufgehört. Wir haben fünf Gründe ermittelt, weshalb ihr dem alten Azeroth den Rücken gekehrt habt.

    Vor einigen Tagen haben wir unsere Leser gefragt, aus welchen Grü […]

    • Kurios finde ich das Argument mit der Spielzeit.

      Ich habe mich von Classic wieder zu (sehr wenig) Retail begeben. Aber auch dort dauern viele Dinge relativ lange und es gibt diverse Timesinks. Um aufzuholen muss man mittlerweile eben nicht nur das entsprechende Gear sammeln sondern auch zusätzliche Erfahrungspunkte für das Herz von Azeroth. Pro Level ist das zwar nicht viel aber wenn man einen Twink mit einer Kette unter Level 20 hat, dauert das ebenfalls einigermaßen lange.

      Zudem darf ich mit diesem Twink (Blut DK mit GS 355) nicht mal in Heroics. Heißt ich muss entweder normale Dungeons grinden oder in Nazatar/Mechagon die Questreihen machen und dann dort grinden. Ja, der Progess ist nicht so sprunghaft wie in Classic und deutlich angenehmer, kostet aber auch einigermaßen viel Zeit.

      • Du vergisst das viele mit Classic wieder angefangen haben die vorher kein Retail gespielt haben oder zumindest schon seit Vanilla Zeiten nicht mehr, deren Lebensumstände sind einfach sehr stark anders als zu ihren WoW Zeiten.
        Mir ging es ganz genau so, man realisiert dann irgendwann mit der Zeit warum man eigentlich mit MMOrpgs aufgehört hat.

        • Das ist richtig. Und natürlich ein vollkommen valider Grund aktuell nicht mehr Classic zu spielen. Aber das hat grundsätzlich nicht viel mit Classic selbst zu tun, sondern trifft auf viele andere MMOs bzw. Retail ebenfalls zu.

  • „Verdorbene“ Items sollten das Titanforging in World of Warcraft ersetzen. Allerdings sorgen diese Items eher für doppelten Frust als für Freude.

    In Patch 8.3 Visionen von N’Zoth von World of Warcraft haben […]

    • Der Taschenplatz ist limitiert? Es gibt eine Reagenzienbank, aus der man von überall heraus Items verwenden kann. Zusätzlich gibt es noch die normale Bank mit extrem vielen Slots. Und jeder Spieler hat ohne großen Aufwand Zugang zu einem 100+ Slot Inventar.

      Außerdem gibt es Sammlungen für Reittiere, Spielzeuge und Erbstücke. Questitems im Inventar sind ebenfalls nur noch recht selten.

      Hat Cortyn Retail etwa mit Classic verwechselt?

      • Ja das kam mir auch komisch vor.
        Selbst mit meinem Druiden, der allerlei Zeug mit sich rum schleppt, das eigentlich auf die Bank bzw. in den Müll gehört, hab ich noch gut 80 Plätze frei und damit deutlich mehr als auf meinen Classic Chars, die nur das nötigste dabei haben.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.