@dosenfisch

aktiv vor 4 Tagen, 12 Stunden
  • Der neue Raid „Operation Stahlross“ stellt einige Spieler von The Division 2 vor eine Herausforderung. Dabei zeigen Speedrunner aber, dass der Raid schon in etwa 30 Minuten geschafft werden kann. Geht das mit rec […]

    • Der in deinen Augen beste übergriff war in meinen Augen der schlechteste weil da fing es zum ersten Mal damit an haufenweis bescheuerte krampfige Mechaniken einzubauen die irgendwie reingebastelt wurden ohne richtigen Sinn . Dazu waren die Teilweise richtig Bugi . Alleine wie die Geiseln am Schluss mit dem Schild zu schützen sind , war total Sinnbefreit u extrem Bugi . Erst einer , dann zwei usw. Bullshit hoch drei.
      Die einzige coole Sache war , wo man mit dem Schild voran durch den engen Flur an den Geschützen vorbei den Koffer tragen musste . Der Rest war krampfiges Dauerfeuer gegen massig Gegner auf engsten Raum.
      Man hat das nur mal durchgezockt um die Belohnung zu bekommen und fertig.

      Und bitte keine Arena wo man wie in der Steinzeit sich gegen unendliche Gegnerwellen schnetzeln muss . Dieses stupide NonStop Massaker gibt es schon in der Open World .

      Man sollte das mit den Raids eher so Handhaben wie Meledicus es geschrieben hat . Man sollte sie in der Openworld einbauen . Und die ganzen coolen Lokationen verwenden die leider totes Brachland sind . Wie z . B. die paar kontamierten örtlichkeiten ( wo man z.B. ne Maske anziehen muss u in die Egoperspektive wechselt und das eingeschränkte Sichtfeld der Maske hat ) oder die ganzen Untergrund Kanäle oder die nichtbegehbaren Hochhäuser . Um da Ausrüstung/ Technik etc etc zu holen die man gegen einen Endboss oder die nächste Aufgabe braucht . Gerne auch ein paar Hunter oder Abtrünnjge Agenten und den Quadrocopter einbauen. Gerne Mal ein Abschnitt mit extremer StaubSandsturmphase usw. usv

      Ich will damit sagen es wäre schon alles vorhanden , die müssten das nur interessannt und Spannend kombinieren . Ratz Fatz hätten sie neuen Content der richtig geil wäre . Und das ohne krampfiges und sinnbefreites Schaltergedöns . Und vor allem ohne das sie Monatelang neue Maps erfinden müssten die auf ihr Schaltergedöns u sonstige krampfige Mechaniken abgestimmt sind .

      Ich würde auch verschiedene Open Worlds bringen und eine müsste übersäht sein mit kontaminierte Bereiche wo die Maskensache zum tragen kommt .

      Auch hätte ich erwartet das man als Klan viel mehr Möglichkeiten hat . So wie es ist kommt es total billig rüber .

      Mein Gott das Game hätte so viel Potential für wirklich coole und geile Sachen , aber Massiv hat sich entschieden das krampfig und gleichzeitig eintönig/stinkbrav die einzigen Schwerpunkt sind.

      Wirklich schade

      • Das war nicht „in meinen Augen der beste Übergriff“, das war der Übergriff, für den the Division von vielen Redaktionen und sonstigen Kritiken gelobt wurde. Auch mein-mmo brachte dazu einen Artikel raus („The Division: Lost Signal – Fast wie ein Raid? Der beste Übergriff bisher“). Der Artikel ist leicht über Google zu finden, ihn zu posten würde wohl wieder etwas dauern, bis er freigeschaltet würde. Und da war mein-mmo kein Einzelfall, Massive wurde für diesen Übergriff gefeiert, nicht nur von mir.

        Und zum Rest: Da gehen die Meinungen dann eben halt schon ein wenig auseinander. Ich persönlich fände deine Vorschläge jetzt nun nicht unbedingt den Kracher. Geschmäcker sind eben unterschiedlich. Für mich sollen lieber nochmal ein, zwei andere und abwechslungsreiche Modis dazukommen, der Raid sieht für mich aus, wie ein Raid in einem Koop Shooter aussehen sollte.

    • Du hast es wunderbar auf den punkt gebracht .

    • Ich habe mir das Video bis ca die Hälfte angeschaut . Die ballern alles im vorbeigehen um als wären sie in der Openworld auf normal unterwegs . Für einen Dicken braucht der nicht mal ein Magazin vom Sturmgewehr . Die Ballern jeden Schuss punktgenau wie auf einem Lineal ins Ziel inkl einem irren Demage .

      Ich will damit sagen das die alle möglichen chlitches ausnützen u logisch zockt da jeder mit Cronus Max und sonstige Cheathilfen. Das die die schriftliche Anleitung vom Raid auch von beginn an benützt haben dürfte ja wohl auch logisch sein . Wobei mich diese schriftliche Anleitung gar nicht stört , ich finde es nur lächerlich das Massive den Raid so dermasig krampfig ausrichtet das sie sich genötigt fühlen ne schriftliche Anleitung unters Volk zu bringen. Auch um den Raid im Gespräch zu halten.

      Das Hauptproblem bei der Geschichte ist allerdings der Raid Exklusive Loot . Damit werden das erste halbe Jahr nur die Cheater rumlaufen . Weil alle die normal zocken es gar nicht schaffen, ausser die werden von so einem Cronus Max Cheater Klan mitgezogen.

      Die Gamestruktur ist einfach so beschissen das sich jeder genötigt fühlt mit Cronus Max und Co zu cheaten um im PvP oder Ranglisten jeglicher Art Mithalten zu können und um den besten Loot abstauben zu können.

      Und das die Leute ständig nach neuem Content schreien liegt schlichtweg daran das die gesammte gamestruktur altbacken , statisch , sich alles gleich anfühlt , langweilig und stinkbrav ist .Wäre das anderst würde lange kein geschrei nach neuem Content aufkommen . So ist auch alles was sie bringen mit ihrem Game on Servis Schrott von beginn an schon ausgelutscht .
      Bei so einer öden Gamestruktur kommt einem dieses krampfige Fake Highlight Raid nur noch wie ein schlechter Witz vor . Die Probleme sind grundlegend vorhanden . Der Raid ist nur ein mieses Ablenkungsmanöver HaHa

      Das der Loot beschissen ist ,das es Raidexklusiv Loot gibt, das die Exotischen waffen u Ausrüstungsteile zu 90% Schrott sind und das der PvP praktisch tot ist , ist bei einem Game mit so einer beschissenen Gamestruktur wie Division 2 schlichtweg der Genickschuss

      • Ich bin mir langsam nicht mehr sicher ob du den Kram tatsächlich ernst meinst. Deine Beiträge sind stellenweise zu abgedreht. Zum Bleistift:

        „Ich will damit sagen das die alle möglichen chlitches ausnützen u logisch zockt da jeder mit Cronus Max und sonstige Cheathilfen“

      • Also bei uns im Clan cheatet keiner… jeder der auch nur ansatzweise Bugs, Exploits, oder was auch immer ausnutzt, fliegt sofort.. und auch wir haben den Raid durch… so schwer wie der dargestellt wird is der nich.. da war der erste einige Nummern schwerer

  • Vor Kurzem öffnete bei The Division 2 der neue Raid Operation: Stahlross seine Pforten und kürte einige Stunden später bereits seinen First Clear. Doch rund um das World-First-Rennen gibt es auch Ärger. Was ist […]

    • Schon wo das Game startete und man die Waffenmods ansah , wie die gestaltet waren und das durch die Bank . Visiere plus 10 % Kopfschussschaden und minus 10 % Präzision . Jedes olle Waffenmod hat ein pluswert und gleichzeitig ein Minuswert . Da war schon klar das das ganze Game ein einzige Hirnf.ck Krampf wird und sonst nichts . Die olle Modflut bei den Fertigkeiten ohne das genug lagerkapazität da war . Du mustest dich für ein zwei Dinge entscheiden und für den Rest gabs keine Lagerkapazität . Buildvielfalt war schon alleine wegen diesem Aspekt gar nicht möglich. Und dabei waren die Fertigkeiten noch dazu totaler Schrott

      Auch so Sachen wie beim benannten Knieschoner Gebet des Fuchses das der Schaden gegen ungedeckte Ziele total anderst berechnet wird als der normale schaden gegen ungedeckte Ziele…. Die Hunter ein kryptischer oberkrampfiger Bullshit für nichts ….. usw usv . Und der Superkrampfige Zeitfresser Raid ,wo sie sich auf Grund total beknackten Mechaniken und Superkugelschwämme genötigt fühlten schriftliche Anleitungen an bekannter Streamer zu verteilen , passt dazu wie die Faust aufs Auge .

      Das ganze Game wirkt wie das unendlich Flickwert von Entwicklern die von Anfang komplett den Durchblick verloren haben. Wahrscheinlich war das Game schon vor der veröffentlichung eine totale Fehlgeburt . Die verwenden von Beginn an ihre ganze Energie das Game irgendwie zu retten . das es irgendwie funktioniert und für alles andere wie ne geile Openworld Mechanik , Spiel spannung , coole Game Inhalte etc etc war keine Power mehr vorhanden

      Und diese ganze Hirn.ick Nummer für die lahmarschige Mission und Gamestruktur von Vorgestern . Anscheinend Ja .

      Das wir jetzt nach über einem Jahr endlich ne halbwegs funktionierende Buildvielfalt haben ist ja ganz nett , aber wozu . Für diese Stinkbrave , statische und einschläfernde Gamestruktur ist sie komplett überflüssig . Der Game Inhalt ist leider eine einzige Schlaftablette .

      Die haben die Marke The Division komplett zerstört . Und ihre Fake Events können sie sich schenken . die kommende Hochhausnummer wird ebenfalls ne schlichte Ballerorgie sein gegen olle Kugelschwämme inkl irgendwelche beknackten Rätsel wie in Kenly College und sonst nichts

      Massive hat keine Ahnung was geiles zocken ausmacht. Das sind PC Nerds die ein Gameverständniss von Vorgestern haben . Wenn überhaupt . Wahrscheinlich sind 90 % der Entwickler dort nur PC Firm und haben für den PC irgendwelche Programme entwickelt oder App fürs Handy. Sprich das sind reine Techniker und die Entscheidungsträger sind nur firm darin diese Nerds effizient auszubeuten und sind dazu noch stolz auf ihr nichtfunktionierendes Baukasten System ala Ubisoft. Weil anderst kann man sich diese oberkrampfige lahmarschige Nummer Division 2 nicht erklären

      Ja die haben Null Vorstellung was zocken ist oder was es sein könnte . Ausser Packman und COD kennen die wahrscheinlich gar nichts .

    • Es hat sich ausgeballert in Division 2 . Weil ausser ballern NON STOP u miesen Loot schreddern gibt es nichts zu tun. Genau das ist der Hauptgrund weil von unserem ehemalig 50 Mann Klan gerade mal einer ab und zu online geht . Die meisten waren Division 1 Veteranen .

      Die hatten blöderweise die Hoffnung das mit Division 2 die Marke auf ein neues Level gehoben wird . Sprich bei Division 1 hat ja am Schluss mehrheitlich vieles gepasst und vor allem funktioniert. Mit D2 haben die meisten gehofft das endlich bei der Open World , dem Gameplay u den Spiel Mechaniken wenigsten etwas der Pandemie und dem Endzeit Scenario Rechnung getragen wird . Und genau da ist gar nichts passiert .

      Das einzigste was passiert ist das das Gameplay die Shootermechaniken nicht richtig funktionieren . Das sie in kürzester Zeit 3 Mal radikal die Shootermechaniken über den Haufen geworfen haben . Und das der Loot bei jedem radikal umbau noch schlechter geworden ist.

      Das man jetzt schon wieder alles neu erfarmen muss , bei diesem miesen Loot ist gelinde gesagt nicht wirklich funny. Es wirkt schlichtweg ausgelutscht weil es sonst nichts anderes zum tun gibt seit beginn von Division 2 . Weil das Game mit seiner alleinigen Non Stop Ballermechanik inkl Schrott Loot farmen äh schreddern nichts anderes hergibt. da kann ich ja gleich COD zocken , da muss ich wenigstens nicht in dieses mieses Farm Loot Hamsterrad von Division 2 steigen.

      Division 2 ist spielerische Ödnis in Reinkultur . Ne Open World die ausser das sie gut ausschaut nichts zu bieten hat . und Missionen die man Non Stop durchrast und das wars . Die haben es sogar geschafft das der Loot in der Open World noch mieser ist . Warum soll man durch die Open World stiefeln ? da kann man ausser Non Stop geballer nix erleben . So ein Spiel das nur aus ballern besteht ist heutzutage recht schnell ausgelutscht. Nicht eine einzige Spielerische Raffinesse oder geile Gameplay Mechaniken in der Open World u auch sonst . Nicht mal der PvP funktioniert . Und genau deswegen sind von unserem ehemals 50 Man klan gerade mal einer ab und zu On .

      Und jetzt dieser Raid bzw der 2te Raid der so krampfig aufgebaut ist das ohne stundenlanges VIdeoklotzen von cheatteten bezahlten Streamern niemand die bekloppten Mechaniken davon versteht . Wobei diese Streamern davor ne Schriftliche Anleitung bekommen haben das auch sie die bekloppten Mechaniken verstehen. Macht diesen Raid wie auch den letzten Raid eher zum Flop des Jahres als zum Highlight .

      Massive lebt anscheinend noch im letzten Gaming Jahrhundert wo ballern alleine ausreichte . Und das sie krampfige Spielmechaniken und ne öde Openworld inkl ein stinkbraves u lahmarschiges Umsetzten des Pandemie u Endzeit Scenario zum Erkennungsmerkmal von Division 2 machen ist nicht nur haarscharf am geilem Gameplay vorbeigeschossen und das ist auch nicht nur ein Griff ins klo , das ist das komplettes eintauchen in desselben .

      Massiv produziert öde u krampfige Game Inhalte für bezahlte u cheateten Streamer und komplett am Gamer vorbei . Videoklotzen von Streamern die D2 zocken ist auch noch ein Schwerpunkt bei Division 2 .

      The Division 2 ein öder u krampfiger Zeitfresser . Danke für nichts Massive

      Freunde so schaut es aus . Leider

      • Am schlimmsten fand ich am Anfang die Umstellung wo auf einmal ARs reine DPS Monster waren und im PVP quasi ein MUSS aber dafür die Skills völlig nutzlos waren.

        Ok war blöd weil mein Build gerade in die Richtung gesehen sollten viel auf Skills und Support zu setzen.

        Dann kurze Zeit später, wieder ein Umschwung und plötzlich hat man mit Dragonbreath und Seeker Mines (+dem einem exo-Gear) quasi alles in Sekunden platt gemacht.

        von einem Extrem zum Nächsten…

      • Haben die anderen 49 Leute aus eurem Clan auch nichts besseres zu tun in ihrer Freizeit als in der Kommentarsektion zu einem Spiel, dass sie ja angeblich eh nicht mehr spielen, Romane zu verfassen, die vor Fehlern nur so strotzen?

        • Die Spieler, welche TD2 immer noch spielen, sollten damit eigentlich kein Problem haben 😉 Letztendlich sind sie vom Spiel und den Entwicklern seit 15 Monaten auch nichts anderes gewohnt. Dort heißt es nur Werbung und Hype um Nichts, ellenlange Patch-Notes, die auch Nichts bringen, und weiterhin strotzt TD2 nur so vor Fehlern.

          So ist Franz beileibe nicht der Einzige, in dessen Clan sich nur noch 1 Spieler ab und an mal einloggt. Schade um all die Clans, schade um’s Spiel, welches so viel Potential hätte, aber irgendwann ist einfach Schluß mit lustig und langfristig spaßig war TD2 leider so richtig nie.

  • The Division 2 (PC, PS4, Xbox One) hat einen neuen Raid bekommen. In diesem legt ihr euch mit den True Sons an. Wie kommt die neue Herausforderung bei den Spielern an?

    Worum geht es im Raid? Operation […]

    • Das an einige Streamer schriftlichte Anleitungen verteilt worden sind auf dem PTS ist bekannt . Logisch werrden die auch den Raid als erstes schaffen , haben das ja schon auf dem PTS brav geübt.

      Davon abgesehen habe ich mir gestern auch einige Streams angeschaut . Das ist ne typische Massive Hirnf.ck Nummer . da muss man ständig von zig Schalter zu zig Schalter rennen . Da schläft man schon beim zuschauen ein. . Und logisch geht da ohne schriftliche Anleitung gar nichts . Was für ein oberkrampfiger Raid . Die sind unfähig eine Spielmechanik in einem Raid einzubauen die auch ohne schriftliche Anleitung u stundenlanges Youtube Videos schauen funktioniert und die wenigsten etwas an Spannung Spielspass und überraschungen bietet.

      Jeder der behauptet das er ein Raid von Division 2 auch ohne Anleitung und stundenlanges YouTube klotzen geknackt hat lügt schlichtweg .

      Das ganze Game ist voll mit so oberkrampfigen Sachen . Und da haben sie wahrscheinlich auch Infos an bekannte Streamer Infos durchgestochen die dann ihre ach so tollen Videos raushauen . Ne Winn Winn Situation für Streamer und Massive.

      Oberkrampfig und gleichzeitig eintöniges geballere Nonstop inkl gelooteter Schrott schredern . Das sind die einzigen Schwerpunkte die The Division 2 bietet. Ach ja nicht zu vergessen die ganzen Fake Ranglisten für Cheater.

      Und ja der Loot ist eindeutig schlechter als vor dem Update . Wenn du gezielt farmst bekommt man nur schrott u das zu 99,99 % . Ab u zu gibts ein Godroll aber nie vom gezielten Loot .

      Massive ihr könnt den Stecker ziehen ihr werdet ziemlich viel Spieler verlieren . Auch wegen eurem Game on Service Schrott mit ständig aufgewärmten Sachen vom selben. Der funktioniert nur für Leute die gerade mit dem Game angefangen haben . Für alle andern ist es schlichtweg ne traurige Lachnummer . Und der Raid ist kein Highlight der ist schlichtweg Schrott . Einzig bezahlte Youtuber haben was davon . 99% der Division 2 Spieler wollten keinen neuen Raid von euch.

      Massive Ihr produziert Game Inhalte für bezahlte Youtuber. Ne echt tolle Idee.

      Massive ihr habt keine Ahnung was zocken ist

      • Nicht zu vergessen wenn du dir den Allerwertesten aufreißt um den neuen RAID zu meistern und du dich über die ach so tollen Exos nen Ast ab freust, ist das nächste Patch, Update, buff, nerf oder was auch immer nicht weit und macht dir alles zunichte😂 siehe Eagle…hach…eiskalt, trotz all der Mühen.

      • Das kannst du doch aber nicht dem Spiel vorwerfen, dass du keine Mitspieler für die Aktivitäten hast.

        Und nein, Matchmaking funktioniert, wie in vielen anderen MMOs, eben nicht beim schwersten Content. Wenn die schwerste Aktivität eines Spiels mit einfachem Matchmaking schaffbar wäre, dann langweilen sich koordinierte Gruppen, da es für sie viel zu einfach wäre.

  • Bei The Division 2 geht bald endlich der 2. Raid an den Start – Operation: Stahlross (Operation: Iron Horse). Diese neue PvE-Spitzenaktivität wurde nun offiziell mit einem Trailer und frischen Details […]

    • Habe jetzt nochmal ein Farm Test gemacht . Diesmal Wyver Wear in der Bank Mission auf Heroic mit Black Task. 1 Tag lang konsequent gefarmt . und das Ergebniss war nur mies gerollter Loot mit Werten um die 50 bis 70 % . Teilweise alle Direktive an und da ändert sich gar nichts außer der XP steigt . Und der Witz ist wie gehabt , man bekommt ab und zu ( 3 Teile im gesamten ) Godrollteile , aber nicht vom gezielten Loot . Also nicht von Wyver Wear . Loot den ich nicht will u nicht brauche

      Das war vor dem Update etwas besser . Sprich die haben den Loot nicht verbessert sondern verschlechtert . Und da man ausser Farmen in diesem stupiden minnimalistischen eintönigen und einfallslosem Konstrukt von einer Open World nichts machen oder erleben kann ausser Nonstop zu ballern und miesen Loot zu Schreddern , ist es reinste Zeitvergeudung das Game zu starten.

      Ein User hier hat geschrieben das laut PSN Trophy nur 2,4 % der Spieler den Raid abgeschlossen haben . Und ich setzte noch einen drauf . Von diesen waren totsicher 90 % Gronus Max und Co Cheater ( und das speziell auf den Konsolen , auf dem PC ist es sogar noch extremer) . Und die hängen dann in der Darkzone rum und farmen die Spieler ab . Deswegen gehen normale Spieler gar nicht mehr in die Darkzone , sprich der PvP ist praktisch auch tot , auch weil er so wie er konstruiert ist nie funktioniert hat u wegen den Cronus Max u Co Cheatern . Die Darkzone ist tot. Auch aus diesem Grund und der andere Grund ist das die Aufteilung der Darkzone in drei kleine Darkzonen das abfarmen von Spielern extrem begünstigt.

      Was ich auch damit sagen will , dieses ganze Zusammenspiel /Wechselspiel von Talenten , Werten , Ausrüstungsteilen , aufbau u konstrukt des PvP und Darkzone etc etc Begünstigt die Cheater mit Cronus Max u Co extrem und zudem haben die Entwickler bekanntlich über dieses System die Kontrolle verloren. Und da gehört z.B. auch das total verkorkste Loot System dazu.

      Also das Game ist ein durch und durch total verkorkste Hirnf.ck für die Entwickler u für die Spieler geworden.

      Als Paradebeispiel nehme ich auch mal wieder die Hunter . Da haben sie einen irren Rätselaufwand betrieben mit den Huntern . Dann sind die Rätsel endlich gelöst ( Natürlich von Leuten die nichts anderes machen als Rätsel zu lösen , wahrscheinlich hat kein normaler Spieler je ein Hunter Rätsel gelöst ) ,aber dann muss man die Hunter mit einem derart verkrampften System erstmal starten . Wenn sie dann endlich geplättet sind , sind die Hunter aber Geschichte . Und das wars . Das war nicht aufregend , das war nicht spannend und Spass hat es erst recht nicht gemacht .

      Hätten sie es so gemacht das man damit die Hunter sozusagen freigeschaltet hätte so das die ab da immer mal wieder in der Openworld auftauchen und zum Beispiel benannte Goodrollteile fallen lassen . Hätte ich gesagt ok dann macht das ganze Sinn . Aber so ist es nur ne Krampfige Nummer für nichts . Zudem schauen die Masken von denen Scheisse aus , machen einen viel zu grossen Kopf ( Wasserkopfartig ) und lassen sich nicht mit anderen Ausrüstungsteilen kombinieren.

      Ja die Entwickler haben null Ahnung von Spielspass , von Spannung , von einem geilen Gamekonstrukt am wenigsten , von funktionalität und ihre Kreativität beschränkt sich auf rückständiges Stinkbraves eintöniges Gameplay mit viel Explosionen und BUM BUM .

      Wer hat eigentlich diese ganze beschissenen Klamotten und Frisuren für die Charakter der Spieler entworfen , ja dieses stinkbrave lahmarschige Design des Game zieht sich hin bis in den letzten Pixel . Man könnte meinen das wäre die Faschingkolektion von H&M

      Der Witz ist ja das die gegnerischen NPC teilweise richtig geile Klamotten haben Speziell im Kopfbereich , aber anstatt das man die alle nach und nach freischalten kann , gibts bei miesen Events ( das sind keine Events das ist billige Verarsche ) nur ein paar wenige Teile von den Fraktionen ( meistens die schlechten ) und irgendwelche bescheuerten Fantasie Kombis von irgendwas . Ich sage nur Badelatschen. Hätten sie beim Badelatschen Event wenigstens Bikinis etc gebracht wäre es witzig gewesen . aber so einfach nur lahmarschig und fad. Stinkbrav halt wie das ganze Game.

      Wahrscheinlich hatte ein religiöser rückständiger Scheiss Möchtegern Patriot aus der Steinzeit das sagen bei der Kreativität

      Die Irofrisur gibts dann evtl beim Badelatschen Event Nr 10 in 2 Jahren . Aber nur vielleicht , wenn der Kreative Kopf bei Massiv einen total irren u verrückten Tag hat . Also schon fast revolutionär

      Die Entwickler labern ja immer von ihrem ollen Realitätsanspruch , und der trifft nur in einem Punkt zu . Man ackert stupide wie ein idiot Accord am Fließband für ein tritt in den Arsch .

      Danke Massiv und Ubisoft dafür das ihr die reale Arbeitswelt in die Open World von Division2 gebracht habt.

      • Der Loot reißt mich jetzt auch nicht so vom Hocker !
        Hab jetzt nur noch 4 Set ’s am Start . Davon nutze ich aber nur noch 2
        Meinen Pyromanen mit dem Dynasty Holster und einen der Richtung Bollwerk geht aber ohne Schild
        Das heisst : Wenn meine Rüstung auf Null sinkt dauert es ca 15 Sekunden und sie ist wieder voll hergestellt durch den Regibonus drauf
        Nur wegen den beiden Set’s geh ich jetzt noch rein da die wahnsinnigen Spaß machen
        Die Hunter hab ich bis jetzt auch noch nicht gemacht ….interessieren mich auch nicht wirklich die Masken
        Der Raid wird s auch nicht rausreißen .
        Werd mich aber wieder kommende Wochen mit den Seasons beschäftigen
        Irgendwas bracht man ja zum zocken 😉

      • „Ein User hier hat geschrieben das laut PSN Trophy nur 2,4 % der Spieler den Raid abgeschlossen haben . Und ich setzte noch einen drauf . Von diesen waren totsicher 90 % Gronus Max und Co Cheater ( und das speziell auf den Konsolen , auf dem PC ist es sogar noch extremer).“

        So schlimm ist der Raid nun auch wieder nicht. Man muss sich halt mit den Bossen und ihren Mechaniken auseinandersetzen. Der Division 2 raid ist wie ein MMORPG raid, nur mit rumballern anstatt zaubern und hauen. Man muss die Mechaniken kennen und ein bisschen üben und die Teamkommunikation muss stimmen, dann kann man den ganz entspannt runterspielen.

        • Ich habe den Raid geschafft , habe SHD Level 1200 . Das er zu schaffen ist ist klar . Es geht eher darum das er eine Extreme Zeitverschwendung ist , wie ich schon geschrieben habe , bis man 8 Mann zusammen hat . Und das ganze ist dann nicht mehr als Nonstop ballern im Superschlauch gegen superkugelschwämme gespikt mit ollen mechaniken . Das ist nicht toll oder Spannend das ist schlichtweg nur harzig und aus der Steinzeit des Gaming. Und ich kenn Typen die es toll finden wenn sie beim nächsten Durchgang 2 min schneller waren . Dann kommen sie in der Statistik v letzten Platz auf den vorletzten Platz . Wie aufregend .

          Massiv glaubt wohl tatsächlich das es aufregend wäre das ganze immer schneller durchzuspielen siehe die ganzen sogenannten Events wo man den selben Scheiss immer schneller und schneller durchspielen muss um ne beknackte Belohnung zu kassieren . Traurigerweise hat das Game nicht mehr zu bieten . Das ist allerdings ein Spiele Inhalt und Gameplay Verständnis aus dem letzten Jahrhundert . Massiv lebt im vorgestern .

          Gott ich bin nicht merhr in der Spielhalle um bei Packmann den High score zu knacken . Und da waren allerdings die Ranglisten nicht so Cheater verseucht wie hier .

          Und im übrigen wollte ich nie ein Raid und jetzt wo ich ein Raid bei Division kennengelernt habe erst recht nicht noch einen . Und ich denke die allermeisten Division 2 Zocker wollen auch keinen neuen Raid . Also ich kenn keinen der jetzt noch Division 2 zockt der einen will .

          Die sollten lieber mal die Openworld komplett neu ausrichten und da endlich mal Spannende und aufregende Mechaniken und Spieleinhalte einbauen die einer Pandemie inkl Endzeitstimmung wenigsten etwas gerecht werden . Diese NonStop Massaker in Badelatschen , alle 3 Meter in der OpenWorld und miesen Loot schreddern als einzige Beschäftigung ist leider etwas arg dürftig und stupide.

          • Reznikov kommentierte vor 3 Wochen

            Also ich freue mich durchaus auf den neuen Raid und fand den alten auch unterhaltsam. Ich weiß ehrlichgesagt nicht was für einen Raid du erwartest. Der Raid in Division 2 unterscheidet sich im Grunde kein bisschen von anderen Raids die ich aus MMOs so kenne. Wie überall auch fordern die Mechaniken Disziplin, Urteilsvermögen, Teamplay und Anpassungsfähigkeit.

            Deine 2 Beiträge haben sehr was von „stop liking what i don’t like“ und gehen über Kritik weit hinaus. Was genau wolltest du uns eigentlich mitteilen? Dass du Massive für zu blöd hälst nen Loch in Schnee zu pissen? Mehr Substanz ist da nämlich nicht zu finden. klar hat das Spiel Probleme und krankt an einigen Ecken aber Beiträge von deiner Intensität sind wenig hilfreich.

            Um es mal mit Totschlagargumenten zu beenden: es zwingt dich niemand Division 2 zu spielen. Wenn du es nicht magst, such dir was neues. Gibt es nichts? Dann ist Division 2 wohl doch nicht soooo schlecht…

            • Genau das ist das Problem, Diese MMO Raids die seit gefühlten 100 jahren nach dem selben Schema ablaufen interessiert nur die Leute die auch noch in 10 Jahren im Gestern leben . So wie Massiv . Und wenn du keine Substance in meiner Kritik findest dann bist du auf beiden Augen blind und trägst zusätzlich ne knallrosa Brille.

              Und ja wenn man sich mit dem Spiel beschäftigt kann man es auch mit deinen Worten sagen das Massive zu blöd ist ein Loch in den Schnee zu pissen. Ich würde allerdings nur sagen die haben Schiss davor in den Schnee zu pissen. Weil so ein stinkbraves , lahmes und altbackenes Gamekonstrukt mit aufgeklebten Pandemieschildchen für die Verschwörungstheorien der AFDler , wo nix gescheit funktioniert muss man erstmal hinbekommen .

              Ach ja und im Gegensatz zu dir mach ich hier keinen User doof an .

              Einen schönen Tag noch u nimm es nicht so persönlich wenn ich das Spiel u Massive kritisiere

      • Matima kommentierte vor 3 Wochen

        Einfach mal alles auf den Punkt gebracht!

      • Buckelfips kommentierte vor 3 Wochen

        Wahrscheinlich haben sie die abtrünnigen Agenten, die ab und zu mal spawnen, ins Spiel gebracht, ums so etwas zu schaffen, was du mit den Jägern ansprichst. Nur bringt das auch nicht wirklich viel, wenn du ne Stunde auf Kugelschwämme ballerst und die Beute dann genauso schlecht ist wie bei nem Kontrollpunkt auf schwer! 😀

    • Wenn ich das schon lese , das der Loot einen wöchentlichen Timer hat u man den Boss Loot nur 1mal die Woche bekommt , kann ich es einfach nicht glauben . Wer denkt sich so eine bescheuerte Belohnungsmechanik aus.
      Der Raid ist doch schon der Superkrampf schlechthin , alleine schon bis man 8 Mann beieinander hat die etwas Ahnung vom Gameplay u ne gewisse Disziplin an den Tag legen und jetzt bekommt man auch noch ein tritt in den Arsch dafür wenn man ihn zockt.

      Ups ein Panzerzug steht auch herum in der Raid Kulisse . Mein Gott da könnten sie auch ein Raumschiff reinstellen , das machts auch nicht aufregender . Wenn allerdings ein Panzerzug , U-Bahn etc durch Washingtons Open World fahren würde den man errobern oder ausrauben müsste könnte ohne auf 8 Mann stundenlang warten zu müssen wäre das wirklich interessant. Naja Massiv hat halt andere Schwerpunkte . Mieser Loot zum beispiel .

      Wie schon geschrieben , Massiv bleibt ihrem Spielverständniss treu . Krampfig bis zum abwinken , einfallslos, stinkbrav , eintönig , langweilig .
      Mensch der Raid ist doch nicht mehr als krampfiges eintöniges Ballern bis zum umfallen im Superschlauch gegen Superkugelschwämme gepflastert mit krampfigen Schaltmechanik Rätseln . Das ist leider nicht interessant oder aufregend , spannend schon gar nicht . Das ist der Superkrampf im Arsch schlechthin.

      Und dafür gibts den Boss Loot nur einmal die Woche . Sensationell .

      Ich glaube Division 2 ist kein Shooter sonder ein Satire Game oder ein Stresstest für Hausfrauen

      Da gehe ich doch lieber in meinem Urlaub arbeiten als Division zu zocken .

      Verdammt die müssen mir Geld zahlen wenn ich das Game zocke

      • Ein Panzer wenn durch die Open World fährt wäre auch meines …..sag ich schon lange .
        Auch die Quadrocopter sind ne gelungene Abwechslung die leider zu selten auftritt
        Ich hatte z.B. mehr Spaß in den Übergriffen in Teil 1 als in dem Raid
        Die Übergriffe waren jetzt auch nicht der Oberbrüller aber jedenfalls besser
        Der Raid juckt mich jetzt auch nicht mehr als der 1.

      • David kommentierte vor 3 Wochen

        Willkommen in der Welt die genau so sein sollte wie Raids eben sind. Sorry, aber zum einen bringt es niemandem etwas wenn 90% der Woche damit verbringen die Raids abzufarmen und sich danach aufzuspielen als wären sie Krösus….wenn ich so etwas möchte, geh ich Eso spielen, genau da liegt nämlich der Knackpunkt nach 2 bis 4 Stunden überhaupt kein Wiederspielwert mehr weil die halbe Community BIS ausgerüstet ist. Und sorry für den Vergleich zwischen new und oldschool aber solange der Großteil der mmos existiert haben es auch Raid ID’s ob der Content wirklich toll ist wird sich dann zeigen. Jedoch vorher rumzutönen ist meines Erachtens wenig konstruktiv. Und Spieler die weder die Geduld haben oder aufbringen können im Team zu spielen, Sozialkompetenz zu zeigen und eben den Content nicht zu verlassen, weil ihm der loot nicht passt oder ihm die Mechaniken zu wider sind, sond eben auch in einem Genre falsch, in dem es um ein miteinander geht…..Selbstüberschätzung gibts wie Sand am mehr

  • Im Juni könnte The Division 2 richtig spannend werden. Nach dem großen Title Update 10 (TU10) mit seinen vielen Änderungen und Neuerungen warten in diesem Monat noch die neue Saison sowie der 2. Raid auf die Sp […]

    • Der Loot ist immer noch beschissen u ich finde er ist sogar noch schlechter als vorher . Habe jetzt mehrere Tage stundenlang auf heroic Gewehre gefarmt . Und nicht ein einziger Godroll war dabei , In der der Regel lagen die Werte zwischen 50 u 70 % . Also komplett unbrauchbar . Ich kann es einfach nicht glauben . Und der Witz war ich bekam sogar ein Godrollteil , aber nicht vom gezielten Loot sondern ein Rüstungsteil das ich nicht brauche u nicht wollte .
      Zwischendurch noch die neuen Setteile gefarmt und da das selbe in grün . Sprich komplett unbrauchbare Rolls.

      Wahrscheinlich gibts jetzt die halbwegs brauchbaren Teile nur auf legendär . Man muss jetzt also warten bis die gewünschten Teile auf legendär zum farmen gibt . Und sonst braucht man gar nicht zocken

      Ach ja die Exotik dropen jetzt öfters , aber die braucht man nicht weil sie schlichtweg mehrheitlich keinen echten nutzen haben und in der Regel eher schlechter sind als die goldenen Teile

      In der Open World auf Heroic rumgestiefelt und das übliche Massaker alle 3 Meter verursacht . überall die kisten aufgemacht und jede 2te Kiste hatte lilla Zeugs und wenn dann mal was gelbes kam lagen die werte bei 5 % .

      An der Werkbank habe ich dann versucht ein Gewehr zu rollen , meine Materialien waren voll , habe also alles verbraucht und nicht ein einziges brauchbares Gewehr kam dabei heraus . bei ca jedem 10ten roll war 1 Wert auf hundert % und die anderen Werte auf 10 od 5 % und dazu natürlich immer mit dem falschen Talent . Sprich das zeug an der Werkbank selber herstellen ist mal wieder Verarschung . Da ist ebenfalls nichts besser geworden , Weiterhin komplett unbrauchbar. Der ganze Aufwand die Blaupausen zu farmen war reine Beschäftigungstherapie für nichts .

      Also Spielspass schaut anders aus . Man wird das Gefühl nicht los das die Entwickler wollen das wir aggressiv werden .

      Da haben sie ne optisch geile Welt erschaffen . Wo es sich allerdings absolut nicht lohnt sie zu erforschen oder etwas zu erleben . Weil es nichts zu tun gibt als alle 3 Meter Nonstop ballern bis der Arzt kommt . Also spielerisch
      einfallsloser kann man eine Welt mit dem Scenario einer Pandemie inkl Endzeit Stimmung nicht gestalten. Total Stupide, stinkbrav und banal . Null Spannung und noch weniger Überraschungen . Von spielerische Raffinesse und geilem Gameplay ganz zu schweigen.

      Das die Optik der Klamotten ebenfalls stinkbrav und einfallslos ist ist eigentlich nur logisch.

      Das sie die Hunter zur einer krampfigen Nummer verkommen lassen unterstreicht noch das die Entwickler anscheinend Krampfig in Verbindung mit einfallslos, stinkbrav und eintönig als alleinigen Schwerpunkt in The Division 2 sehen

      Und die wollen trotzdem , trotz diesen erbärmlichen Spielerischen Inhalten weiter den Game on Servies durchziehen . Sprich mit neuen Inhalten die zwar kostenlos sind aber nur die Wiederholung vom selben Schrott ist . Ne das grosse Update TU10 ist komplett umsonst

      Der Raid ist kein Highlight , der Raid ist der erste und der letzte Sargnagel von Division 2 . Der Raid ist wenn überhaupt der Höhepunkt des Krampfes . Sozusagen das Meisterstück

      Das Game ist eine einzige Verarsche und die letzten Spieler werden auch noch abhauen . Weil einfach deutlich bessere Games kommen . Die wissen wie geiles Gameplay, Belohnungen und spielerische Raffinesse ausschauen muss.

      The Division 2 kommt spielerisch aus der Steinzeit nur beim Verarschungspotential ist es im Heute angekommen

      • Leider ja und die echte Verar***e ist dann noch, wenn man sich für Season 2 jetzt auch noch den Premium-Zweig dazukauft. Season 2 ist nur ’ne aufgewärmte Season 1 und die beiden zusätzlichen Exo-Behälter sind erstens sowieso nix wert und zweitens bekommt man die jetzt auch mit wöchentlichem Projekt hinterhergeschmissen. Für wie dämlich hält Massive uns Spieler eigentlich ? 🙈 Mit TU10 und so einer Season 2 bekommen sie jetzt auch von den bislang treuesten Division-Agenten die längst fällige und verdiente Quittung anhand aktiver Spielerzahlen 😝

        P.S. und den neuen Raid kann Massive sowieso vergessen. Schon der letzte Raid wurde laut PSN-Trophäen nur von 3,5% der Spieler in einem Team komplett abgeschlossen, der neue hat wieder kein Matchmaking und dann wird das Interesse bei jetzt noch weniger Mitspielern noch geringer sein.

      • Zwei Tage gespielt : MIST !

        Irgendwie hab ich den Eindruck, das Lila schwerer zu Boden geht als Gold.
        Loot ist unterirdisch, alles Andere echt nicht der Rede wert.

        Ich erinnere mich immer mehr an einen Post der Enwickler damals zu TD 1, als das Spiel gar nicht so richtig laufen wollte,……………(sinngemäß) : „Wir haben unser eigenes Spiel mal gespielt und fanden es einfach Sch…“
        Jooo, Leute bei MASSIVE, tut Euch mal ein paar Tage Euer eigenes Spiel an und macht danach was.
        Bei TD 1hat sich danach viel geändert und es wurde richtig gut.
        Ich sehe die Sache vor allem so, das es immer schwerer wird, funktionierende Gruppen zu finden.
        ( Wobei ich aber auch sehe, das man zB. bei Herausfordernd auch besser selber spielt.)

        Clans funktionieren nicht mehr, zu wenig Leute.
        Wir haben es im Clan bisher nicht geschafft, den ersten Raid zu spielen, geschweige denn, jetzt den 2..
        Zu Anfang hat alles super funktioniert, jetzt gar nicht mehr. Mit 4 Mann reißt Du nämlich gar nichts.
        Und von denen spielt auch nicht jeder jeden Tag.
        Wir waren alles Veteranen aus TD 1 und viele haben es nicht mal „geschafft“, das Spiel zu Ende zu bringen und zu warten was da kommt.
        Ich geb Ihnen heute Recht, es kam ja auch nichts mehr.

        Sicher kann man ja auch beim ersten Raid nen Schnupperkurs machen, aber wozu bitte !?
        Nicht mal die Chance wenigstens Blaupausen abzufassen, geschweige denn die Bearer.
        (Ich weiß wohl, das das raidexclusiv ist, soll ja auch so sein)
        Das kann man sich aber zeitlich wirklich nicht antun.
        Da soll sich jetzt was ändern beim 2.Raid ?? Never !!

        Gibt es eigentlich bei MASSIVE/UBI jemanden der sich um Spielerzahlen kümmert !?
        Da müßte man doch dahinter kommen, das das alles nicht mehr wirklich funktioniert.

        Na ja, Resignation ist schlecht, aber macht sich doch schon mal immer mehr breit.

        Eigentlich aber auch schade.

        Ganz ehrlich.

        Grüße an alle…………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

  • Ein weiteres „State of the Game“ mit vielen Ankündigungen, für die Zeit nach dem verhexten „Jahr 1“. The Division 2 überarbeitet fast alles, das mit dem Gear zu tun hat. Hier die vorgestellten Neuerungen für die […]

    • Das hört sich alles sehr gut an , aber sie hätten besser die Welt an sich zuerst radikal umbauen sollen , anstatt schon wieder das komplette Gier über den Haufen zu werfen . Weil was bringt mir diese Gearverbesserung wenn sich der Rest wie ne Schlaftablette anfühlt –

      Also bitte erst mal die Welt radikal umgestallten , so das mal endlich echte Spannung und Spielspass in The Division einzieht . Da haben sie so eine einzigartige Grund Idee ein Alleinstellungsmerkmal wie eine Seuche und dazu noch ihren Realitäts nah Anpruch ( Entwickler ) und dann hauen sie ein Spiel raus wo die Welt noch lahmer , braver und einschläfernder als bei D1 rüberkommt . Und der Virus die Seuche mutiert zum totalen Fake . Ja man könnte fast meinen es ist AC teil X statt mit Schwerten diesmal mit Schiessprügel

      Hätten sie die Welt von Division 2 deutlich aufregender , spannender und mit einer echten Dynamik aufgebaut . Hätten sie in aller Ruhe das Spiel aus u umbauen können ohne das ständig nach neuem Spiele Inhalt geschrien worden wäre .

      Hätte Hätte Fahrradkette . Ich glaube nicht das sie mit dieser Gearänderung viele Spieler zurückholen . Auf Dauer schon gar nicht .

      • bin auch mal gespannt, was da kommt. im letzten SotG meinten die massive-leute, dass sie diese änderungen auch mit einem dazu passenden content-drop bringen wollen.

        aber wie du schon sagst, einfach nur normale missionen mit geringem wiederspielwert bringen uns da nicht weiter.

      • Nachtrag Der Radikale Gierumbau in D1 hat nur deswegen die Spieler auf Dauer zurückgeholt weil die DZ ein echter aufhänger war , selbst für Solo Spieler . Vom Untergrund und Survival und den PvP Modis ganz zu schweigen . Das da die Welt an sich auch nicht der Bringer war , war eher zweitrangig .

      • Klar, die Welt in D2 sieht etwas freundlicher aus als in D1. Es ist aber auch mehr Zeit vergangen seit D1 (also auch in der Spielwelt, nicht nur im RL^^). Trotzdem fasziniert mich die Liebe zum Detail der Entwickler! Und langweilig finde ich die Welt auch nicht. Die Gegner sind auf W5 in der freien Welt halt viel zu einfach und dadurch – wenn überhaupt – lästig.

        Entsprechend muss ich sagen: deine Kommentare finde ich etwas übertrieben negativ.

        • Wenn die gegner lästig , also überflüssig sind deiner Meinung nach unterstreichst du meine Meinung mit einem EXTRA fetten Leuchtstift.
          Ich für meinen Teil will nicht im Gottmodus durch eine zwar detailverliebte (Optik) , aber kunterbunte u extrem Spannungsarme Open World stiefeln – Unter Zocken verstehe ich was anderes . Ich will beim zocken etwas erleben und nicht einschlafen

          • Ich glaube vor allem, dass wir aneinander vorbei sprechen bzw. schreiben.

            Ich stimme dir zu: die Schwierigkeit in der Open-World ist fast schon lächerlich und das ist etwas, was verbessert werden muss. Die Umwelt/Szenerie finde ich hingegen sehr gut. Auch die Missionen auf Heroisch erfordern zumindest, dass man sich tiefgehend mit seinem Build auseinander setzt (oder gecarried wird^^).

            • Hallo Max ich verstehe was du sagst bin da auch bei dir was Grafik Open World optic Details usw.

              Nur das Spiel so wie es aktuell ist, ist lächerlich und sehr schwach umgesetzt.

              Ich muss kein Pro sein um dir h Missionen zu Rügen dafür sorgt schon mein overpowered Gear mit 100%+ DTE usw. was auch total broken ist.

              Gear 2.0

              Ja sehe viel positives aber habe gleichzeitig Bauchschmerzen, da ich vermute das es wieder out of Control sein wird, sprich Broken 💩 2.0, ich hoffe natürlich auf das Gegenteil.

              Division 2 ist aktuell so das wirklich die ganzen Noobs am strahlen sind, viele Sachen im Spiel sind total aus dem Ruder und die Noobys freuen sich natürlich.

              Und das hoffe ich hat bald ein Ende.

              Zusammengefasst:

              Priorität liegt aktuell auf dem Gear 2.0
              Remake Überarbeitung aller Skills usw.

              Weiterer Content? (ich meine damit nicht 2 poplige Missionen)

              Der wird erst dann folgen wenn die neue Mechanic steht und läuft.

              2te Raid?

              Der wird auch erst dann folgen wenn das alles auf festen Füßen steht, denke Mitte des Jahres ca. denn hier werden vorab noch Updates und Änderungen folgen, da bin ich mir sehr sicher.

              Episode 3?

              Nächste Woche 29.01.2020 State of the Game.

              Abwarten ausprobieren schauen wie es sich spielen lässt und ganz wichtig wenn die Umsetzung nicht passt, dann bringen auch 100 weitere Änderungen nichts.

            • Mir geht es gar nicht in erster Linie um die Schwierigkeit . Wobei bei 80% der Missionen auf heroisch praktisch egal ist wenn du mit einem durchschnitlichen Build antanzst . Allerdings nur wenn du solo Antritts . Im Team ist es egal .

              Mir geht es um die Gamestruktur und die Mechaniken in der Open World in Verbindung mit dem Virus der praktisch die ganze Stadt ausgelöscht hat . Dem wird null Rechnung getragen .
              Statt dessen darfste brav irgendwelche stützpunkt niederballern . Ein paar NPS bestaunen die brav ihre pappkartons durch die Pampa tragen . Ein paar Kopfgelder kassieren und jede Woche die Invasion Bekämpfen die praktisch dasselbe in Grün darstellen mit dem unterschied das sie etwas mehr kugeln schlucken als der Rest vom Fallobsthaufen. Und mehr ist nicht.

              Nur mal als Beispiel .Da gibt es keine Gebiete die du nur mit spezieller Ausrüstung betreten kannst ( Virus) . Oder das unter bestimmten Wetterbedingungen der Aufenthalt im Freien ebenfalls die Viruslast erhöht und du bestimmte Maßnahmen ergreifen musst od Einschränkungen hast. . Es gibt keine Hinterhalte , Keine Jagd Kommandos die dich jagen weil du ihnen gerade eine Stützpunkt genommen hast . Keine Sniper die auf der Lauer liegen . Das einzigste was mal auftaucht ist der goldene Tank mit Mg od Hammer etc , der kein Tank ist u genauso schnell umfällt wie alle anderen.

              Der Rest der extrem statisch geparkten Ki steht doof alle 20 Meter offen auf der Strasse rum , anstatt sie mal versteckt in den Gebäuden zu platzieren um wenigstens einen minimalen überraschungseffekt zu haben . Genauso sollte der Isak Funk deutlich interessannter ins Game integriert werden u nicht nur dazu dasein um auch die restlich verbliebene minimale Spannung durch das ständige vorkauen von allem zu zerstören . Warum wird der nie gestört od gehackt .

              Ne Spannung und ein gute Umwelt/Szenerie in Verbindung mit Gaming schaut anderst aus .

              Und nein ich will nicht auf 10 Fensterscheiben schiesen od ein Hampelmann machen müssen das ein Hunter auftaucht . Ich hätte es super gefunden wenn mit dem lösen der Hunterrätsel durch die Player die Hunter freigeschalten wären so das sie immer in dieser Gegend da sind so das jeder Bereich der Map seinen Hunter hat der dich angreifen kann wenn du dich in seinem Revier bewegst .

              Wie gesagt eine detail verliebte Kulisse von einer kunterbunten Müllhalde und sonst nichts ausser die 0815 Ubisoftformel als Gameplay Füllmaterial ist einfach ne Schlaftablette und kein Game mit Spannung und Spielspass . Schon garnicht wenn es sich um den 2ten Teil handelt .

              Von der total verhunzten DZ will ich erst gar nicht reden . Und von der total stinkbraven und lahmarschigen Optik der Klamotten die rüberkommen als wären sie von H&M gesponsert und das in einem Shooter wo eigentlich Chaos Anarchie und ne gewisse Endzeitstimmung herrschen sollte Ebenfalls nicht .

              Wobei dieses Gefühl von Chaos , Anarchie und ein Stück Endzeitstimmung nicht mal im Ansatz in dieser Umwelt/Szenerie von Detail verliebter kunterbunter Müllhalden Romantik spürbar ist

              • Okay, jetzt verstehe ich dich besser. Und kann dir nicht widersprechen.

                Bestes Beispiel immer noch: die Hunter verdienen ihren Namen nicht (das war in D1 einfach interessanter gemacht, auch wenn man irgendwann den Dreh raus hatte). Warten wir einfach mal ab, wie Gear 2.0 ausschaut und ob die Kritik am Rest vielleicht auch mal bei den Entwicklern ankommt. Ändert zwar erstmal nix an den Huntern, den dumm rumstehenden Patrouillen, etc. aber bringt immerhin das Potenzial, dass der Loot gefixt wird.

                Muss aber auch sagen, dass ich D2 nicht einmal ansatzweise so gesuchtet habe wie D1.

          • Offensichtlich ist TD2 das falsche Spiel für dich. Warum spielst du nicht etwas anderes?

  • Massive hat nach Monaten der Ruhe angekündigt, jetzt doch das Pflaster von der Wunde „The Division 2“ zu reißen. Der Item-Reset wird wehtun, aber es ist wohl notwendig.  Zudem steigt das Power-Level 2020 nun en […]

    • Ich finde diesen radikalen Schritt gut . Ich hoffe allerdings das das nur der Anfang vom Umbau von Division 2 ist . Für mich war und ist das Gamekonstrukt allgemein zu BRAV und zu LAHM.

      Die Openworld ist eine einzige Schnarchtablette , Man könnte meinen das da in Washington gerade ein Event läuft der sich kumterbunte Müllhalde begehung in lahmer militärverkleidung schimpft mit besonderen begegnungen der Valiumfraktionen in 4facher ausfertigung inklusiv einer Freude Friede Eierkuchenfraktion genannt die Siedler.

      Man wollte wahrscheinlich den gemeinen Spieler nicht überfordern und hat das Seuchen Scenario so angelegt das ein 12jähriger nicht überfordert wird und schon nach 5 minuten merkt das diese sogenannte Seuche ein einziger Fake ist und nur ballern bis der Arzt kommt angesagt ist . Fér die über 15jährigen wurde dann dieser Hirn**ck mit den Mods , Talentschwemme und der Ausrüstungflut hinzugefügt , die zwar kein Mensch braucht , aber zur beschäftigung und zur ablenkung vom grundsätzlich oberlahmen Game gut seinen Zweck erfüllt. Angeblich.

      Aber so wie es ausschaut hat das leider nicht funktioniert . Diese obernette , überraschungslose , vorhersehbare und oberbrave Ubisoft formel ist schlichtweg von vorgestern . Heutzutage wo jeder 12jährige alles auf seinem Handy anschaut was in der Welt so passiert , lockt man mit so einem lahmen Gamekonstrukt keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor. Der TV hat doch gezeigt das man so Serien wie Dallas und Co nicht mehr braucht und man stattdessen richtig geile Serien produzieren kann . Die dazu noch irre erfolgreich sind . Aber Ubisoft steckt mit seiner Game Philosophie immer noch in der 80iger fest

      Wer eine Seuche die praktisch die ganze Stadt ausgelöscht hat derart Lahm und uninspiriert in ein Game integriert und wo die einzige überraschung in der Open World ist das die geheime händlerinn nicht immer am selben Platz rumsteht , dem ist nicht mehr zu helfen. Der muss sich auch fragen ob sie überhaupt wissen , was zocken eigentlich ist.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.