Don77

@don77

Active vor 2 Wochen, 1 Tag
  • Das schlechteste Talent von World of Warcraft: Dragonflight ist plötzlich irre stark. Kräuterkundige und Bergbauer jubeln, denn sie können nun endlos farmen.

    Auch Wochen nach dem Release der Erweiterung „D […]

    • War dringend notwendig, Kräuter und Erze Farmen hat so kein Spaß gemacht, weil man ständig bei 0 Elan war.

  • Mit der Trust Trezo gibt es eine besonders leise Tastatur auf dem Markt. Doch kann sie auch abseits der Lautstärke überzeugen? MeinMMO-Redakteur Benedikt Schlotmann hat das Set für euch getestet und erklärt im […]

    • Es gibt viele leise Tastaturen und auch schön Flache, ich versteh gar nicht wieso viele überhaupt auf Laute und hohe tasten setzen, das stört zB im discord massiv wenn die da wieder Tipp Anfall bekommen

  • Wer Minecraft vor 2019 angefangen hat, dürfte den Namen Notch noch gut kennen. Notch ist der Schwede, der Minecraft im Alleingang gemacht hat. Mittlerweile spricht kaum noch jemand von dem Entwickler, in […]

  • Der Content Creator Adin Ross (22) gab in einem Stream auf Twitch seine Schätzung des durchschnittlichen Einkommens in den USA zum besten. Dabei lag er jedoch komplett daneben, selbst sein Kumpel war […]

  • YouTube hat neue Richtlinien für die Monetarisierung von Videos erlassen. Ein einziges falsches Wort an der falchen Stelle kann die Einnahmen kosten – auch wenn es nur auf einem T-Shirt steht und selbst wenn da […]

    • Wieso nur in den ersten Sekunden und nicht das ganze Video über, voll unlogisch. Man will saubere Videos aber nach den paar Sekunden darf man wieder unsaubere fortführen lol

      • Weil automatische “Vorschau”-Funktion. Niemand, der das “nicht hören” will, soll es beim Durchscrollen hören/in den automatisch angezeigten Untertiteln lesen müssen.

  • Ein kommendes MMORPG hat angeblich 44 Millionen Euro für die Entwicklung gesammelt, doch die Fans warten schon seit 8 Monaten auf neue Infos.

    Um welches Spiel gehts? Bellatores ist ein Mittelalter-MMORPG, das […]

    • Wird das eigentlich von irgendeinem kontrolliert das dass Geld auch nur dafür genutzt werden darf oder können die das einfach in die eigene Tasche stecken, sagen Spiel ist gescheitert, tut uns leid und das war’s und die Menschen dahinter haben damit ausgesorgt und sind jetzt so Millionäre?

      • Schau dir Chronicles of Elyria an. Da kannst du gut als (hoffentlich nur) Zuschauer nachvollziehen, wie das läuft. Knast, Geldstrafen, die dein Leben ruinieren, zum Schein allein weiter ein MMORPG basteln, um “davon” zu kommen und vieles mehr.

        Earth2 und wie die ganzen anderen Scams heißen gibts auch noch.

        Also ja, in letzter Instanz gibt es diese rechtliche Kontrolle. Aber Spiele kommen trotzdem selten raus. Denn die Kontrolle ist keine Qualitätskontrolle und irgendwann ist das Produkt rechtlich ausreichend. Soweit ich weiß, haben sich die Scammer der bekannten Titel abschließend nicht wirklich bereichern können, da die rechtlichen Konsequenzen so hart sind, dass sie sich privat gleich mit ruinieren, um nicht im Gulag zu landen.😄

  • Das MMORPG Warhammer Online wurde offiziell 2013 eingestellt. Jetzt, 10 Jahre später, bekommt es ein Update. Schuld daran ist ein Fan-Server, der das Spiel weiterführt.

    Was ist mit Warhammer Online p […]

  • Ein Gaming-PC kann für viel Freud und Leid sorgen. Das musste jetzt auch wieder ein Gamer feststellen. Nach 9 Stunden hatte er die Nase voll von seinem System. Doch die Community wollte ihn nicht im Stich […]

    • Würde niemals ein PC selber bauen, aus den einfachen Grund wegen Rücksendung. Vielleicht gefällt der PC mir dann doch nicht, zu schwache Leistung, zu laut oder sonst was und wenn ich die Verpackungen aufgemacht habe, schon CPU beschmiert habe und vielleicht schon Kratzer durch das schrauben irgendwo rein machte oder anderes, ist es viel schwieriger gar unmöglich zurückzusenden.

      Entweder Laptop oder fertig PCs, da hab ich schon paar in den letzten 10 Jahren zurückgeschickt auf Grund Nichtgefallen und ging problemlos.

      • wtf , selten solch ein schlechtes Argument gesehen, einfach mal 1 std hinsetzen und mit den Teilen beschäftigen oder in Foren fragen und sich Hilfe holen. Zu laut geht so gut wie gar nicht dann man kann Lüfter kurven erstellen (auch dies, muss man bei fertig PC:s machen)

      • Wie zum Teufel kann ein PC im nachhinein nicht gefallen oder zu wenig Leistung haben?
        Wenn man sich damit auseinander setzt und ein paar Beiträge oder Videos schaut/liest kann man da kaum was falsch machen.

        Einfach mal informieren und keine alte Hardware kaufen die im nachhinein zu wenig Leistung hat für das was man machen möchte. So schwer kann das doch nicht sein.

        Hab noch nie gehört das man einen PC wegen “nicht gefallen” zurück schickt. Sorry aber das ist dann einfach nur dämlich. Da du scheinbar schon mehrere Geräte in den letzten 10 Jahren zurück geschickt hast, behaupte ich einfach mal dreist das du keine Ahnung von Hardware hast und was du dir da eigentlich kaufst.

      • Vielleicht gefällt der PC mir dann doch nicht, zu schwache Leistung, zu laut oder sonst was

        Das sind doch aber Gründe die eher bei einem Fertig PC auftauchen..
        Beim selber zusammen stellen, suchst du dir deine Komponenten ja explizit selber aus. Bestimmst also Leistung, Aussehen, Lautheit, etc. einfach selber. Wenn dann mal ein Garantiefall auftritt schickst du nur die Komponente ein und nicht den ganzen Tower.

        Und selbst wenn man es sich nicht traut, kann man immerhin einen selbst zusammen gestellten PC vom entsprechenden Händler zusammen bauen lassen, auch besser als Fertig PC von der Stange.

    • Würde niemals ein PC selber bauen, aus den einfachen Grund wegen Rücksendung. Vielleicht gefällt der PC mir dann doch nicht, zu schwache Leistung, zu laut oder sonst was und wenn ich die Verpackungen aufgemacht habe, schon CPU beschmiert habe und vielleicht schon Kratzer durch das schrauben irgendwo rein machte oder anderes, ist es viel schwieriger gar unmöglich zurückzusenden.

      Entweder Laptop oder fertig PCs, da hab ich schon paar in den letzten 10 Jahren zurückgeschickt auf Grund Nichtgefallen und ging problemlos.

  • Steam hat jetzt zum Jahresende die 12 Spiele vorgestellt, die auf der PC-Plattform am meisten gespielt wurden, wenn man nach der Anzahl der gleichzeitig aktiven Spieler geht. Neben Destiny 2 finden sich viele […]

    • Don77 kommentierte vor 1 Monat

      Ich mag Destiny 2 schon lange nicht mehr so, gibt halt nichts zu tun usw. aber ist für mich immer noch der beste Shooter, Gameplay einfach 10/10.

      • Kilruna kommentierte vor 1 Monat

        Ah ja, der gute alte destiny burn out.

      • Zero Tonin kommentierte vor 1 Monat

        Ohne das verdammt gute Gameplay wäre das Spiel wohl schon an der einen oder anderen Stelle untergegangen.

      • Nein kommentierte vor 4 Wochen, 1 Tag

        Das Problem ist auch einfach, dass Destiny viel wert darauf legt, dass man God Rolls für PvP farmt. Wenn man darauf kein bock hat, ist das Game schnell durch.

        Würde mir echt mehr Content wünschen, vor allem massig PvE Content.

        Ansonsten sieht die Liste ja recht mau aus, halt die üblichen verdächtigen dabei. Glaube, ich muss mir echt mal Elden Ring antun.

  • Elden Ring und God of War waren die großen Abräumer bei den Game Awards 2022. Doch die Preise der Veranstaltung hingen zu einem Großteil mit bestimmten Genres zusammen. Die Soft- und Hardware-Experten der „D […]

    • Don77 kommentierte vor 1 Monat

      Also Elden Ring normal das es bei Grafik nicht vorn ist lol war teilweise ps3 Grafik, Bosse sehen immer geil aus bei denen, aber grafisch war es weit entfernt von gut

  • Einen Monat ist der Release von WoW: Dragonflight schon her. Doch wie geht es WoW eigentlich?

    World of Warcraft ist eines der ältesten MMORPGs auf dem Markt und hat schon viele Höhen und Tiefen erlebt. Vor a […]

    • Don77 kommentierte vor 1 Monat

      Leider sehr enttäuschend, es gibt einfach gar nichts mehr zu tun, wenn man nicht Raidet oder mythic + macht, vorralem als Vielspieler ist man mit den Weltquest und weeklys in kurzer Zeit durch, das einzige was man noch machen kann ist PvP, das kann man aber immer machen und ist nichts neues oder aufregendes, wofür man eigentlich ein neues Addon kauft. Und die Spielerzahlen sind wahrscheinlich auch im Keller, sonst würde Blizzard nicht soviele Aktionen starten wie in letzter Zeit. Aber auch absolut verdient, wer so wenig Content liefert, sollte nicht mit vielen Spielern belohnt werden. Patch 10.0.5 sieht auch düster aus, nur sammelzeugs im Handelsposten was die Mehrheit nicht interessieren dürfte und die Roadmap, bis dahin dauert es auch noch viel zu lang bis zum großen Patch, wobei auch nur neuer Dungeon für 2023 geplant ist, ist auch echt Enttäuschung. Dragonflight bietet so wenig, wo man gedacht hat die stecken jetzt die Ressourcen zB in viele neue Dungeons und dann kommt nur einer, kann sich zwar noch ändern aber letzten zwei Addons kam auch nur einer von daher. Also finde Dragonflight wirklich nicht gut und reiht sich neben Shadowlands und BFA ein, obwohl es da noch mehr zu tun gab und mehr Features hatte trauriger weise.

      • Huehuehue kommentierte vor 1 Monat

        vorralem als Vielspieler ist man mit den Weltquest und weeklys in kurzer Zeit durch, 

        Auf Wunsch der “Mehrheit” der Spieler, ist das noch immer so. Blizzard wollte das bereits vor 14 Tagen ändern, bis wir uns dagegen gewehrt haben und Blizzard doch (noch) nicht den täglichen Reset eingeführt hat, sondern es (vorerst) beim 3,5 tägigen belassen hat. Man könnte zwar auch die Events der Fraktionen machen. Oder die Elementarstürme. Aber selbstverständlich gibt es außer Worldquests (und “Dailys”) und Weeklys absolut nichts was man tun könnte. 🙂

        Und irgendwie hast du einen etwas seltsamen Widerspruch in deiner Aussage – einerseits magst du scheinbar Dungeons nicht machen (“wenn man nicht Raidet oder mythic + macht”) und andererseits bemängelst du, dass in der Roadmap nur ein neuer (Mega-)Dungeon angekündigt ist.

      • Eckhard kommentierte vor 1 Monat

        Leider sehr enttäuschend, es gibt einfach gar nichts mehr zu tun, wenn man nicht Raidet oder mythic + macht, vorralem als Vielspieler ist man mit den Weltquest und weeklys in kurzer Zeit durch, das einzige was man noch machen kann ist PvP

        Das etwas “enttäuschend” ist und man nichts mehr zu tun hat wenn man viel spielt und davon dann aber nur 50% des Contents ist ja nun keine überraschung. Es gibt weitaus genug Unterhaltung und Beschäftigung, wenn man sich aber selbst dazu entscheidet das Angebot nur zu Teilen zu nutzen ist das nicht der Fehler des Spiels.

      • Bin da völlig bei dir.
        Das Spiel ist eben nur auf den Endcontent ausgerichtet, der viel zu schnell erreicht ist.
        Folglich gibt es zu schnell , nichts mehre zu tun als gegrinde in Myth++++++und Raids.

        • Marc kommentierte vor 1 Monat

          Es gibt doch einiges ? Ich meine es gibt Berufe, PVP, Weekly Quests, Ruf farmen, Elementarstürme, die Weekly Chest(In der anderen Zeit und die Wasserkiste)/Angriffe/Jagt, Pet Battle, M+, Raids (Sogar LFR was sogar jeder Hans und Franz kann) neue Story alle paar Wochen, Twinken und mal andere Klassen probieren. Und wenn man alles durch hat, macht man halt mal ne Pause, spielt die anderen Spiele die man hat und kommt dann nach 2-3 Tagen wieder um mal was anderes zu machen.

          Wie @Eckhard schon schreibt, wenn ihr keinen Content spielen wollt, den es sonst so gibt, kann man euch nicht helfen 😛 Wenn ihr Gear aus nichts tun bekommen wollt wird das schwer, da muss man schon mal was machen.

          Machen die Leute in Final Fantasy auch gerne es gibt soviel abseits von Raids, Daily Dungeon Runs und trotzdem beschweren sich die Spieler das es “nichts” zutun gibt.

          Magst du mir vielleicht mal Beispiele nennen, was du jetzt so gerne tun würde, wo du alles durchgespielt hast ? Oder was du gerne noch zutun hättest ?

  • Im Mai 2019 ging die Geschichte um die Welt, dass seine Mutter den damals 15-jährigen Briten Benjy „benjyfishy“ Fish aus der Schule nahm, damit er Zeit hatte, sich auf das Online-Spiel Fortnite zu konz […]

    • Don77 kommentierte vor 1 Monat

      Mit normalen Beruf hätte er in 20 Jahren wahrscheinlich nicht soviel Geld gemacht, wie jetzt in den paar Jahren, alles richtig gemacht

  • Elias “EliasN97” Nerlich ist einer der größten deutschen Streamer auf Twitch. Zusätzlich betreibt er mehrere YouTube-Kanäle und ist als Unternehmer aktiv. Das zahlt sich aus: In einer Fragerunde legte der Ber […]

    • Einfach nur pervers, sowas entfacht unfassbaren Neid und Hass, auf die massive Ungerechtigkeit. Jemand der ganz normal 8 Stunden vielleicht mit Überstunden und Schichtarbeit harten Job macht, Maurer, Altenpfleger, Gebäudereiniger usw. werden in 40 Jahre Arbeitsleben niemals auf so Summen kommen, aber müssen deutlich härter arbeiten und leisten viel mehr für die Allgemeinheit als Streamer, Sportler usw. So Einnahmen dürfte es einfach nicht geben, schon allein wegen den gesellschaftlichen Zusammenhalt, die schere zwischen Arm und Reich geht immer weiter auseinander und das entfacht irgendwann eine berechtigte Neid Explosion die Welt zum Beben bringen wird. Ich bin für Vermögenssteuer, jemand der im Monat über 10.000 Euro verdient, gibt 80% Steuern ab, ihm bleiben dann noch 2000 Euro was immer noch sehr viel entspricht und ab noch höheren Beiträgen zB 100000 müssen 90% abgehen, dann hat er immer noch 10000 Euro was viel mehr als die Allgemeinheit und ist immer noch bei weiten reicher als so ziemlich 90% aller Menschen. Was unternehmen betrifft, wird eine Ausnahme gemacht, da diese ja Mitarbeiter bezahlen usw. es geht mir hier lediglich um privat Personen die das Geld alleine für sich einnehmen. Ein Fußballer der 1 Millionen verdient im Monat, hat danach immer noch 100.000 Euro, Youtuber die 100.000 verdienen haben danach immer noch 10.000 Euro, reich bleiben sie, nur nicht nicht mehr so unverschämt pervers reich wie jetzt. Die Einnahmen der Vermögensteuer, dürfte aber auch nur der allgemeinheit dann zu gute kommen, zB schulen ausstatten, bessere Löhne bei den geringverdierern aufteilen an alle, bürgergeldempfänger Satz erhöhen. Und nicht das Geld ins Ausland geben oder damit Waffen herstellen oder irgendwelche unnötigen Projekte finanzieren, die wenig nutzen für die Allgemeinheit hat. Ungerechtigkeit wäre nicht besiegt, mit 80% oder 90% Vermögensteuer, da müsste man nochmal mehr ansetzen, aber der Weg dahin wäre dann gegeben.

    • Don77 kommentierte vor 2 Wochen, 1 Tag

      Er hat ausgesorgt

  • Auf Steam ist am 10. November 2022 das Spiel „Police Simulator – Patrol Officers“ erschienen und hat es zu einer der erfolgreichsten Neuerscheinungen im November gebracht. Mit 88 % positiven Reviews ist es gut b […]

    • “keine Unschuldigen angreifen kann”

      Das hasse ich übertrieben in spielen, in Fallout, Skyrim usw kann man das ja, aber in vielen spielen nicht

      • Ich finde handlungsfreiheit auch besser, muss man halt mit den Konsequenzen leben, in GTA funktioniert das ja auch bestens. 😂

    • Haha geil

  • Patch 10.0.5 von World of Warcraft: Dragonflight ist bereits in der Mache. Blizzard hat die ersten Inhalte verraten und wir zeigen, was im Update steckt.

    Die Veröffentlichung von World of Warcraft: […]

    • Ist ja auch dringend nötig, hab jetzt schon nix mehr zu tun und warte nur noch auf alle Teile der lfr Öffnung

  • Der Hamburger Maximilian Stemmler (28) ist als Trymacs einer der erfolgreichsten deutschen Content-Creator. Das zahlt sich aus: Zum Jahresende 2022 legte er offen, wie viel er mit Twitch und YouTube verdient. Das […]

  • WoW-Dämon Cortyn hat alle Quests gespielt, die es in Dragonflight gibt und zieht ein Fazit. Wie ist die Story der Erweiterung? Lohnt es sich?

    World of Warcraft Dragonflight ist seit fast zwei Wochen spielbar […]

    • Auf vielen fansites wurde gesagt es gab noch nie soviele cutscenes, fand ich überhaupt nicht, gefühlt gab es noch nie so wenig. Die vertonten Story Quest waren auch viel zu wenig und die unvertonten Nebenquest die bestimmt 80-90% aller spieler nicht lesen wird und einfach annimmt abgibt waren viel zu viel, weil auf lesen hat doch kaum einer mehr Bock und ist halt auch blöd, vertont ist unendlich besser. Fand ich sehr schlecht diese Erweiterung, das Leveln besonders im zweiten Gebiet waren auch die Story Quests ätzend.

      • Deine Kritik ist nur deine persönliche Sichtweise… ich habe alle Quests gelesen und bin bei 75% aktuell. Ich kenne einige Spieler die nicht nur mit Scheuklappen durch die Spielwelt rennen. Und es gibt halt auch Leute die nicht nur m+ und Raids im Kopf haben. XD

      • Ich fand es super und wenn man nicht lesen will, hat mal selber Schuld. Die wichtigsten Szenen waren vertont und die Nebenquest zum Teil auch. Also ich finde es irgendwie traurig wenn man kein “bock” mehr hat zu lesen. Ich bin aus Final Fantasy eh anderes gewohnt, wo glaube ich noch mal wesentlich mehr gelesen werden muss.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.