@dock

aktiv vor 18 Stunden, 11 Minuten
  • The Elder Scrolls Online ist ab dem 1. April auf Steam, PC, PS4 und Xbox One kostenlos spielbar. Kein Scherz! Das ist der perfekte Zeitpunkt, um eines der besten MMORPGs der letzten Jahre kennenzulernen. Warum […]

    • du hast zwar keine Spirale, aber du hast dennoch jeweils ein bestimmtest Equipment für bestimmte Situationen.
      Bspw Tank gibt es verschiedene Varianten und nicht nur DAS Equip.

      In ESO wird viel gesammelt, aufgewertet und getestet.

      Als ich damals GW2 angefangen habe, konnte ich mich komplett lila für kaum Kohle aus dem AH equipen…

  • Im MMORPG The Elder Scrolls Online (PC, Xbox One, PS4) ist es möglich, heute, am 23. März, eine Krabbe als Pet zu kaufen, die sich am kürzlich erschienenen Shooter Doom Eternal orientiert.

    Was ist das für ein […]

    • doc kommentierte vor 2 Wochen, 2 Tagen

      ja, zu Recht dann auch!
      Ein Pet, welches nur über Shop kaufbar wäre und dmg machen soll!
      Gott sei dank macht Zenimax Online nicht jede Redakteuren-Fantasy mit! 😀

  • Diese Schurkin in WoW Classic ist quasi unsterblich – und das auf Stufe 10. So kann sie auch den Endboss der Todesminen solo besiegen. Wir zeigen, wie das geht.

    In World of Warcraft Classic ist es mit der S […]

  • Amazon hat beim MMO New World alle Survival-Elemente entfernt. Doch warum? Und heißt das automatisch, dass Survival-Games nicht mehr gefragt sind? Wir haben uns die aktuelle Situation genauer angeschaut.

    Was […]

    • doc kommentierte vor 1 Monat

      Die Spiele ähneln sich alle IMHO viel zu sehr.
      Ark ist ein cooles Spiel.
      Ich habe einem eigenen dedicated server aufgesetzt mit eigenen Regeln (weniger Nacht, Taming-Zeit runter, mehr stärkere Viecher etc) und viele Stunden mit dort verbracht.

      Wenn ich ein neues Spiel spiele spielen diese sich immer extrem ähnlich. Es gibt immer nur kleinerer Unterschiede und nen anderen Theme-Park.

      Erinnert mich ein wenig an die tausenden WoW-Klone von früher.

  • Der Film zu Monster Hunter World bekommt neues Bildmaterial. Die offiziellen Poster zeigen ein Schwert aus der Spielserie, die Schaupspieler Milla jovovich, sonst aber nichts Neues.

    Was sind das für Poster? […]

    • doc kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

      Monster Hunter World ist wirklich ein sehr geiles Spiel, das Ding ist die Story ist eher ok.
      Was bisher an´s Tageslicht kam, was als Story umgesetzt werden soll ist für mich auch nicht sonderlich einfallsreich…
      (US-Army-Leutchen sollen durch ein Riss in eine andere Dimension geraten und sich dann in einer neuen Welt wiederfinden, welche dann die Monster Hunter Welt ist)

      Ich glaube auch nicht sonderlich an einen guten Film.

      Das Zweihandschwert erinnert mich an ein abgewandeltes „Crocodile Dundee“-Zitat:
      „DAS ist doch kein Zweihandschwert …“ 😀

  • Das MMORPG The Elder Scrolls Online (ESO) bietet beinahe unzählige Möglichkeiten an spielbaren Charakteren. Doch wie levelt ihr die am schnellsten? Unsere Autorin Larissa Then hat dafür Grinding-Guides ge […]

    • doc kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

      Für alle Neulinge, ist aber definitiv noch zu Ergänzen, dass man durch das Grinden zwar sehr schnell das Level erhöht, aber dennoch sehr wenige Skillpunkte hat, welche z.B. während man durch das Questen mit erhalten würde.
      Skillpunkte sind in ESO IMHO wichtiger als das Level!

      Meine Empfehlung wäre daher, wenn man überhaupt nicht die Story erleben möchte (!), durch die Gebiete durchlaufen und alle Himmelsscherben, Gebietsquest-Linie, die Gilden-Quests und Mainquest-Linie durchrushen.
      Das Level erhöht sich mit Abstand nicht so stark, aber man krieg unglaublich viele XP dadurch und kann sich mehr passive/aktive Skills erlauben.
      Durch das Abschließen der Quest bekommt man ebenfalls gut XP, und wenn die Dialoge abgebrochen werden, dauern diese auch gar nicht lang.
      Auch ab lvl10, glaub ich, ganz fix in´s PvP-Gebiet von Cyrodiil und einfach die Einführungsquest machen und die Erklärungen überspringen, wenn es möglich ist. => 2 Skillpunkte innerhalb weniger Minuten!

      Dolmen und Dungeons würde ich tatsächlich erst mit CP360 empfehlen, da diese dann auch bis an´s Ende aller Tage tragbar sind.

    • doc kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

      CP/h kann man schlecht wiedergeben, da jede nächste CP schwerer zu erreichen ist.
      Am Anfang bekommst du evtl CP1-15 in einer Stunde und in der nächsten nur noch 5. (für die Echtheit der Zahlen gibt es keine Gewähr 🙂 )

  • Ihr habt uns in einer Umfrage erzählt, ob ihr lieber PvP- oder PvE-Inhalte zockt. Das Ergebnis ist mehr als eindeutig.

    Was war das Thema? Die beiden Modi PvP und PvE sind aus den modernen Multiplayer-Games […]

    • doc kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

      Wenn das PvP gut ist nehme ich es gerne mit, nur meistens ist PvP einfach nur mit im Spiel drin ohne daraufhin entworfen zu sein:
      – Balancing
      – PvP-sinnvolle Fähigkeiten
      – PvP-sinnvolle Gebiete

      Meistens bestehen die Spiele daraus PvE-Fähikeiten auf Spieler zu werfen.

      In WAR (Warhammer: Age of Reckoning) bspw lagen PvE und PvP gut getrennt nebeneinander und haben beide funktioniert.
      Es gab wirklich gute Fähigkeiten die in diesem Spiel für PvP gut funktioniert haben (z.B.: festhalten)
      Alle Rollen hatten im PvP und PvE ihren Sinn erfüllt und waren das was sie sein sollten: Tanks, Heiler, DDs

      Ich hatte in keinem Spiel mehr Spaß als Tank reinzugehen wie im WAR, und wurde gefürchtet.
      Schaden habe ich kaum gemacht. Ich konnte schubsen (von bspw Brücken), Gegner verlangsamen, unterbrechen, festhalten, Schaden verringern etc.

    • doc kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

      Ich denke schon das es beides geben kann.
      Man müsse nur schauen, dass man nicht versucht beides zwanghaft zusammen zu halten.
      Eine Fähigkeit muss ja nicht den selben Effekt haben wie im PvP.

      Es gab in der Vergangenheit schon genug Beispiele wie es klappen könnte. In ESO bspw werden sämtliche Werte und Effekte angepasst sobald man das PvP-Gebiet betritt (bspw mehr HP und weniger Heal-Effekt). In „Warhammer: Age of Recking“ haben einige Fähigkeiten stark abgewandelte
      Effekte gehabt, wie bpsw. das Spotten im PvP gab einen Angriffsbonus für alle auf das verspottete Ziel.

      Open-PvP ist generell kein gutes Konzept, weil es dort nicht fair zugeht.
      Eventuell hat man zwar kurzweilig auch Spaß, aber irgendwann wird ein Punkt der Dominanz erreicht an dem es keinen Spaß mehr macht. (siehe Ark, wenn ein Clan zu stark ist, oder WoW Classic, bei denen es kaum/keine ausgeglichene Server gibt)

      Man muss PvP generell fair halten, weder darf die Ausrüstung zu sehr eingreifen, die Klasse komplett von Zufallsfaktoren abhängig sein (wie Procc-Chance), das Level keinen besonderen Vorteil bieten (kein one-hit oder permanentes Verfehlen/Widerstehen) und die Anzahl darf nicht zu unausgeglichen sein (100 gegen 3).

      PvE ist eigentlich kein Faktor an dem PvP scheitert sondern evtl sogar eine Ergänzung.

      „wo es Open PVP und PVE gibt, werden am ende immer die PVP Spieler Dominieren“
      Wir sprechen uns wieder, wenn in WoW-Classic Naxxramas eine Weile raus ist und die PvPler one-hit-Opfer sind! 😉

      • Der Artikel, die Umfrage zeigt doch eindeutig, das immer weniger PVP Spielen wollen, Spiele wie Ashes of creation, Crowfall, Chronicles of elyria, usw. werden wieder ganz klar zeigen, das es nicht Funktioniert, wirst sehen

        Wie willst du verhindern das ein Highlvl Spieler einen Lowlvl Spieler killt, allein, oder meistens in Gruppe, das kann man nicht, entweder ist es ein Open PVP Spiel, oder eben ein PVP Spiel, und in solchen Spielen wird es immer, Spieler geben die sich in Clans zusammen tun, los ziehen, und nur ein Ziel haben, andere Spieler Killen, egal was für ein Level sie haben.

        Richtig ist es, es gab schon versuche, alles unter einen Hut zu bringen, aber am ende lief es immer auf das selbe hinaus, die PVE Spieler wurden immer weniger, keiner hatte mehr Lust ins PVP zu gehen, ich selber habe das oft genug mit gemacht, ich selber habe DAOC lange genug gespielt, es war/ist ein gutes Spiel, aber selbst dort ging es nicht immer fair zu.

        Einmal waren wir mit 200 Man in einer Festung, was machte unser Gegner, genau, der kam mit 300 Man, und wir hatten keine Chance, es gab auch Quests, die man im RvR machen musste, was glaubst du den was da abging, die PVP Spieler lauerten in verstecken, und warteten nur darauf das ein Spieler kommt, der seine Quest machen wollte, das ging soweit, das es am ende sehr viele Spieler gab, die diese Quests nie abschließen konnten.

        Sorry, aber ich glaube nach wie vor, ein gutes, perfektes PVP System wird es nie geben, das können nur die PVP Spieler selbst entscheiden, in dem sie Lowlvl Spieler in ruhe lassen, und auch Spieler die nur ihre Quests machen wollen, aber wie gesagt, es wird immer Spieler geben denen so was, wie Lowlvl Spieler killen, viel zu viel Spas macht, deshalb nein.

        • doc kommentierte vor 1 Monat

          Der Artikel, die Umfrage zeigt doch eindeutig, das immer weniger PVP Spielen wollen …., wirst sehen

          jaa, ich weiß nicht auf welche Aussage du dich gerade beziehst.

          Wie willst du verhindern das ein Highlvl Spieler einen Lowlvl Spieler killt

          gibt mehrere Möglichkeiten:
          – in Warhammer gab es Zonen, bist du als Hochlevel-Char dort rein, hast du dich in ein wehrloses Huhn verwandelt
          – Skalierung, siehe ESO
          – keine Nachteile von Lowlevelchar, wie verfehlen wegen hoher Stufe etc

          entweder ist es ein Open PVP Spiel, oder eben ein PVP Spiel…

          Habe ich sogar so ähnlich geschrieben, nur das ein Open PvP auch ein PvP Spiel ist, aber ich weiß was du meinst! 😀

          aber am ende lief es immer auf das selbe hinaus, die PVE Spieler wurden immer weniger

          Das ist nicht ganz korrekt.
          Eben weil es schon Spiele gab und gibt in denen, das recht fair gestaltet ist.
          Wieder als Beispiele ESO und WAR.
          WAR gibt es zwar nicht mehr, das hat aber ganz andere Gründe.

          perfektes PVP System

          „perfekt“ ist ein mächtiges Wort und schwer für alle gleich zu definieren.
          In dem Sinne gibt es nichts „perfektes“, ABER ich widerspreche, dass es keine guten/fairen PvP-Systeme gibt (ein einem mit PvE-Spiel).

          • Fain McConner kommentierte vor 1 Monat

            Für mich als reinen PvE-Spieler ist es wichtig, dass kein PvP-Zwang entsteht, auch nicht dadurch, dass ich ins PvP muss, um BIS-Items oder Fähigkeiten die fürs PvE relevant sind, nur dort bekommen kann. Wird immer wieder gerne gemacht, Oder Questreihen, die im PvE beginnen, und dich am Ende in ein PvP-Gebiet führen, passiert gerne mal in SWTOR. Ist für mich ein Grund, das Spiel zu wechseln.
            Aus Sicht eines reinen PvE-Spielers ist schon das in vielen Spielen verwendete Fraktions-System ärgerlich, da es mir mindestens 50% potetieller Mitspieler nimmt.
            OK, das mit den Mitspielern ist für mich tolerierbar, ansonsten wünsche ich mir möglichst getrennte Fähigkeiten und Ausrüstung, damit das PvP vernünftig ballanciert werden kann, ohne ständig Effekt auf PvE-Fähigkeiten zu haben. Raidausrüstung darf natürlich ebensowenig im PvP relevant sein.
            Für mich war EQ2 das ideale Spiel, da es diese Dinge berücksichtigt hat. Da konnte man auch mit Spielern der anderen Fraktion zusammenspielen, die wirkliche Trennung gab es nur auf PvP-Servern. Die liefen allerdings auf Dauer eher schlecht. Irgendwie passiert es bei 2-Fraktionen-Spielen mit offenem PvP ohne eigene Level-Zonen eigentlich immer, dass eine Fraktion halt mehr Leute hat, und bei der anderen dann schon das hochleveln verhindert.

  • Ihr habt uns in einer Umfrage erzählt, welche Launcher ihr benutzt. Trotz der Beschwerden über die zu vielen unterschiedlichen Launcher, hat ein großer Teil von euch mehr als nur Steam auf ihrem PC in […]

    • doc kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

      Wenn ich mit Steam ein Spiel starte werden von da aus auch die anderen Launcher gestartet, kann man gar nichts gegen machen…

  • WoW: Battle for Azeroth fandet ihr mies. Aber wie könnte man dem Spiel helfen? Welches Feature müsste überarbeitet oder ersetzt werden?

    Vor einigen Wochen haben wir eine Umfrage durchgeführt und wollten von […]

    • doc kommentierte vor 1 Monat, 2 Wochen

      Das Storytelling in WoW ist einfach nur grausam.
      Weder kann man einen ordentlich roten Faden erkennen, noch zeigt einem das Spiel was wichtig ist für die Story und viele Elemente sind IM SPIEL gar nicht existent.
      Ich hatte mich bspw in einem AddOn gefragt, warum eigentlich Cairne Bloodhoof tot ist. Es wurde immer nur beiläufig erwähnt und Informationen gab es quasi keine. Man musste es außerhalb von WoW nachlesen und Cairnes tot wurde wohl in einem Buch thematisiert.

      So geht es mit vielem.

      Mit Classic habe ich nen Retail-Char gestartet und wollte einfach nur etwas Story verfolgen. Die Quests waren fast ausnahmslos storytechnisch obsolet. Man erkennt im heutigen modernen WoW kein roten Questfaden. Viele Quests belaufen nach:
      Wir sind jetzt in einer fremden Welt gelandet, müssten alles erkunden und haben viel seltsames um uns herum. Sammle 10 Schweine wir haben hunger…

  • Für den „World First Kill“ von N’Zoth in WoW musste die Profi-Gilde Limit ordentlich Gold ausgeben. Jetzt sind sie stark verschuldet.

    Das Rennen um den „World First“-Kill von N’Zoth, dem finalen Boss von WoW: […]

    • doc kommentierte vor 1 Monat, 2 Wochen

      Das spricht nicht unbedingt für das Lootsystem, wenn man für das optimale Setup auf andere Realms transen muss um dort die Items zu erstehen…

  • GeForce Now verliert mit Bethesda neben ESO und Fallout 76 viele weitere Spiele. Eine weitere Schlappe für GeForce Now nach Blizzards Absage. Was ist los?

    Was ist GeForceNow? GeForceNow ist ein […]

  • Um das kommende New World von Amazon herrscht eine Kontroverse. Der wandel von einem offenen PvP-Game zu einem Open-World-MMO mit PvE-Fokus bereitet vielen Sorgen. Wie haben die Entwickler das so schnell […]

    • doc kommentierte vor 1 Monat, 2 Wochen

      Ich denke die hatte sich schon vorher die Richtung gut überlegt, aber es hat nicht funktioniert und haben daher eingelenkt…
      Eigentlich eine schlaue Entscheidung, bevor der Kahn für vereinzelte PvP-Jünger an die Wand gefahren wird.

      Interessant ist, dass du den Spielern vorwirfst sie würde heulen und du weinst mit dicken Kullertränchen unter jedem Artikel über New World das dein „echtes PvP“ nicht mehr existieren würde.

      Es gibt doch aber noch PvP, nur nicht mehr in der Gank-Variante gegen Lowies…
      Für mich klingt es so, dass das Spiel zu Recht sich verändert hat und Spieler wie du der Grund sind! 🙂

  • Ein kurioses Google-Suchergebnis zu Steam zeigt eine Beleidigung an die Konkurrenz von Epic Games Store. Ein Mittelfinger ist auch dabei. Was ist da los?

    Was ist die Situation? Wenn ihr jetzt (Stand: 19. […]

    • doc kommentierte vor 1 Monat, 2 Wochen

      Am besten sind immer die die schreiben „bei mir geht, ka was ihr habt“.
      Als ob das jemanden hilft 🙂
      Die Leute sind ja nicht zu blöde oder so, aber ich persönlich freue mich über deinen perfekten technischen Zustand.

      Schwank aus meiner Jugend:
      ich hatte gaaaanz früher mal einen Kumpel, bei dem lief Windows ME einwandfrei und wirklich perfekt, kein anderer meiner Bekannten hatte das „Glück“!

      • Ahhh verstehe Positiv-Meldungen sind unerwünscht.

        Man könnte ja das Bild in relation setzen von: nichts geht zu -> bei einigen geht es und bei einigen nicht.

        Ich werde mich dafür Hüten zukünftig meine Position mitzuteilen, wenn diese nicht ausreichend Drama oder Negatives zuberichten weis.

      • Das sie nicht zu blöde sind,
        würde ich nicht unterschreiben.
        Ich habe noch CPUs selbst eingebaut mit Jumpern für den Speed
        aber ich tue mich manchesmal auch schwer.
        Für meine Super 2070 habe ich 30min gebraucht.
        Einbauenen,sehen das die steckplätze alle gesichert sind,wieder ausbauen,
        Einbauen das 2. Stromkabel vergessen,wieder auf machen.
        Ich kam mir vor wie ein Anfänger.

  • Auf einem Presse-Event konnte MeinMMO-Redakteurin Leya Jankowski die Amazon Game Studios besuchen. Dort spielte sie 4 Stunden das kommende MMO New World, noch vor dem Release im Mai 2020. Leya ist davon […]

    • doc kommentierte vor 1 Monat, 2 Wochen

      Was wurde denn genau zerstört?
      Du kannst nur nicht mehr jemanden angreifen der gerade nur noch Hälfte HP und ein Mob am Arsch hat.
      Stimmt sowas würde jedem fehlen…

      In den Schlachten kannst du doch PvP machen und auch sehr viel Taktiken einsetzen. Das Kampfsystem sieht doch sehr skillig aus. Ist es nicht interessanter sich im PvP zu messen als wäre es ein Duell?

      Das Problem mit freiem Open-PvP das es schnell unausgeglichen wird und die Ganker irgendwann alleine sind, weil keiner mehr dort spielt wo alle gegankt wurden. Recht aktuelle Beispiele wurden bei mein-mmo ja beschrieben, in wow-classic. Da sind die Server teilweise von den Fraktionen so unausgeglichen, dass es ebenfalls kein Open-PvP mehr gibt, da keiner die schwächere Fraktion mehr angefangen wird. Also gibt es Allianz-Server und Horde-Server.

      • Nein es wäre nicht interessanter. Der Nervenkitzel kommt, wenn man in einen Dungeon mit seiner Gruppe geht und weiß jeden Moment kann jemand kein kommen. Also ist einer Scout oder man denkt sich was anderes aus. DAS ist Nervenkitzel, es geht hier nicht um Competitive wie bei League of Legends oder sonstigen Games, es geht darum dass man aufpassen MUSS, sonst bekommt man die Konsequenzen zu spüren. Wie oben nun schon 2 mal beschrieben, Albion Online macht es vor, es funktioniert bestens.

        Wenn ich normales PvP will, gehe ich in eine Arena, das will ich persönlich aber z.B. gar nicht, finde es einfach langweilig, kein Nervenkitzel, ganz einfach. Ich will die Angst haben jeden Moment zerstört werden zu können.
        Warum fragst du dich vielleicht? Ganz einfach, das bietet mir KEIN anderes Game als Albion Online aktuell welches noch keine 10 Jahre alt ist.

    • doc kommentierte vor 1 Monat, 2 Wochen

      Das mit den Wellen ist, vermute ich, ein Spielelement.
      Wie ein BG in WoW, oder eine Runde LOL; und dort kannst du auswählen ob gegen KI oder anderen Spielern

    • doc kommentierte vor 1 Monat, 2 Wochen

      Wenn ich das richtig verstanden habe ist der Toggle für die OpenWorld, und dann hast du sowas wie instanzierte Schlachten wo du mit 3 Fraktion übereinander herfällst. Es wurde im Video auch gemeint das dies gegen KI austragen kann.

      In der Openworld, vermute ich, bekommst du eher storytechnisch den Bezug zu den Fraktionen.

  • Unzufrieden mit Warcraft 3: Reforged? Blizzard erlaubt euch, das Spiel zurückzugeben. Das hatte aber auch lange gedauert.

    Der Release von Warcraft 3: Reforged war nicht weniger als ein Desaster. Käufer und V […]

    • doc kommentierte vor 2 Monaten

      …oder…
      …alte Soundfiles verwenden! 😀

      • Koronus kommentierte vor 2 Monaten

        Genau das. Das war bei StarCraft bis auf die Cutscenes möglich, wieso soll es bitte in Reforged nicht ebenso möglich sein?

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.