@devilron1989

Active vor 2 Stunden, 58 Minuten
  • Bei O2 könnt ihr jetzt die PS5 Digital Edition mit dem O2 Free M-Tarif kaufen und sie in kurzer Zeit erhalten.

    Die PlayStation 5 ist ein sehr begehrtes Stück Technik und derzeit restlos ausverkauft. Z […]

    • Das sind halt Lockangebote, die es schon seit Ewigkeiten gibt. Meine PS2 habe ich damals auch nur bekommen, weil mein Vater einen neuen Handyvertrag braucht. Also alles nichts neues.

  • In Destiny 2 plaudert ein gewaltiger Leak über ein neues Element, die Rückkehr alter Feinde und sogar von Inhalten aus 2022 – Warum könnte da was dran sein?

    Um diesen Leak geht’s: Über die Zukunft von Bungi […]

    • Die Leaks müssen stimmen, denn der super-legendäre Hüter namens Osiris ist die größte Flachpfeife überhaupt und kriegt alleine absolut nichts gebacken, von daher würde es hier verdammt gut passen.

  • Viele Spieler sind genervt und schimpfen über Stasis im PvP. Doch Destiny 2 brachte vor Kurzem noch eine weitere Einfrier-Möglichkeit ins Spiel. Wie sich das aktuell auf den Schmelztiegel auswirkt, hielt nun e […]

    • Also ich spiele seit ca. 25 Jahren Shooter und muss sagen, dass ich so eine Achterbahn bezüglich PVP noch nie in einem Spiel gesehen und ich habe sie wirklich alle gespielt: Turok, Doom, Overwatch, Perfect Dark, MAG, Battlefield, Cod, CS, Fear, Killzone uvm.

      Und nie, wirklich nie habe ich in all diesen Spielen erlebt, dass man so unvorsichtig im PVP Bereich vorgeht, wie es in Destiny getan wird. Die Leute hatten bezüglich Stasis vor Release ihre Bedenken, dann wurden diese Bedenken bestätigt als die Erweiterung erschien, nun ist das schon weit über ein halbes Jahr her und Bungie baut diese Möglichkeiten, Spieler mit Stasis einzufrieren, weiterhin aus? Also das ist doch hochgradig bescheuert, vor allem nach den großen Zeiträumen und der Erfahrung, die man von Spielern sammeln sollte.
      Wie gesagt, diesen Zirkus habe ich bisher in KEINEM anderen Shooter erlebt, in ganzen 25 Jahren Erfahrung nicht ein einziges Mal in dieser kontraproduktiven Qualität und Quantität.

  • Der Loot-Shooter Outriders verärgert seine Spieler mit zu wenig legendärem Loot. Da die Chance auf die begehrten Legendarys so gering ist, dass man selbst auf höhen Schwierigkeitsgraden zu wenig Zeug bekommt, ha […]

    • Das war auch mein Kriterium zum Release. Ein Lootshooter macht für mich abseits der Story keinen Sinn, wenn es ein geschlossenes Ende hat und keine weiteren Modi, wie bspw. PVP oder Raids mit eigener und neuer Spielerfahrung, anbietet.

      • bin ich ganz bei dir

      • Verstehe, was Du meinst, aber irgendwie auch ein bisserl Ansichtssache oder ?

        Wenn man sein Spiel nicht nur auf Loot und persönliches Loot-Glück fixiert, kann man den Loot in Outriders auch als Herausforderung sehen, mit dem was man bekommt zurecht zu kommen. Das macht so ein Spiel auch interessanter und verlängert die Spielzeit. Inwiefern nur “künstliche Verlängerung” spielt weniger die Rolle, das ist bei jedem Loot-Shooter so.
        Und ob jetzt für den einen Raid, etc. Loot grinden und Gear verbessern oder ob für 14 Expeditionen in Outriders, macht auch nicht wirklich ‘nen Unterschied 😉
        Wer Outriders gekauft hat, wußte auch, da gibt’s nur die Expeditionen im Endgame. Da frag ich mich eher, warum man dann meckert während in anderen Loot-Shootern nur wegen bestimmtem Loot und den schnellstmöglich trotz mehr Aktivitäten doch nur 1 bis 2 gespielt werden 🤔

  • Nach dem Aufschrei der Community zum Ingame-Shop beim MMO New World, spricht das Team jetzt Klartext. Man geht auf die Fragen der Fans ein, erklärt, was man im Shop kaufen kann und dass man einen Battle Pass in […]

    • Im Endeffekt ja, aber ein klassisches Abo ist es nicht, da es sich immer um einen einmaligen Kauf handelt pro Season bzw. Zeitraum.

    • Der Battle Pass hat eigentlich die klassischen DLCs ersetzt. Jetzt heißt es, du bekommst alles bis auf die großen Erweiterungen umsonst, du kannst aber auch etwas Geld ausgeben für kosmetische Inhalte, die jedoch ein Ablaufdatum haben.

      Der Trend ist dahin gegangen, weil man den DLC jederzeit kaufen konnte – hier hättest du auch nach zwei Jahren zugreifen können und du hättest im Endeffekt nichts verpasst. Beim Battle Pass arbeitet man ein wenig mit der künstlichen Verknappung, weil die Inhalte ein Ablaufdatum haben – das hält die Spiele am Leben und gleichzeitig kann man sich als Service Game verkaufen.
      Entweder du zockst die Season X mit oder du verpasst eben geile Skins, die jeder möglichst schnell freigespielt haben möchte – das ist die Mentalität dahinter und sie funktioniert verdammt gut.

    • ein klassisches Abo-Modell würde heute bei neuen Spielen kaum noch funktionieren. Das kennen die jüngeren Spieler kaum noch und wenn, sind sie nur noch bereit monatliche Summen für Titel mit großen Namen auszugeben, wie bspw. Final Fantasy. Also rein strategisch macht der Battle Pass, der gegenwärtig stark angesagt ist und auch in vielen Spielen akzeptiert wird, deutlich mehr Sinn.

      • Ja dem kann ich leider nur zustimmen. Nur besser macht es das Produkt halt leider nicht. Wobei man battlepass auch mehr oder weniger überall aufgezwungen bekommt. Ich weiß nicht ob man da von Akzeptanz reden kann. Das ist eher ein, man lässt es über sich ergehen. Ich würde es begrüßen wenn die community, mal geschlossen auf die Barrikade gehen würde. Gegen diese ganzen cashshop Monster ala Kakao und wie sie alle heißen. Das wäre mal was👍 Angriffsfläche mit ihren ganz RNG Glücksspiel Kisten bieten sie ja genug. Würde es mal nen pfiffigen Anwalt interessieren, könnte man den ganzen Käse eh verbieten lassen. Von der Politik brauchen wir nix erwarten, das ist ja nur das Internet….

      • Ich gehöre zu den Spieler die Abbos vorziehen 🙂
        Aber Ingame Shops nicht mögen.

  • Zum Start der neuen Season 14 sind viele genervt von Stasis im PvP von Destiny 2 und fordern weitere Anpassungen. Nun hat sich ein Sandbox-Verantwortlicher von Bungie gemeldet.

    Das ist die aktuelle Situation […]

    • Genauso ist es. Mehr Gunplay ist in Destiny 2 schon zum Start tüchtig schiefgelaufen.

    • Was du forderst, das hatten wir schon so ziemlich ähnlich in D2-Vanilla und da sind die Spieler richtig an die Decke gegangen, weil das Spiel sich dadurch kein bisschen mehr so anfühlte wie das, was Destiny 1 ausmachte und was die Spieler daran mochten.

      Grad im PVP-Bereich hat sich die letzten Jahre viel getan und da sind auch neue Maßstäbe entstanden durch Spiele wie Apex und Modern Warfare. Was Gunplay angeht, da hat Destiny schon lange nicht mehr die Nase vorn, außer eben auf Seiten wie diese hier, weil sich hier viele Fans tummeln. Der Normalspieler, der dann in PVP Fähigkeiten, Granaten, Skills, Super-Attacken zünden will, der ist ja grad deswegen bei Destiny geblieben. Wenn es nur noch um Waffen geht, dann werden sich die Leute schnell andere Alternativen suchen, die auch deutlich mehr Content für den PVP-Bereich bieten, denn grad hier sieht es bezüglich Destiny 2 ziemlich schwarz aus.

  • In Destiny 2 sollen saisonale Herausforderungen um 40 – 60 % weniger Erfahrungspunkte geben, als noch vor kurzem. Die Hüter ärgert dabei, dass die Aufgaben in Season 14 aber deutlich mehr Erfahrung versprechen u […]

    • Ich glaube nicht, dass das aktiv so richtig deren Ziel ist, aber die kommen halt mit Content null hinterher. Die Engine ist mittlerweile alter Schrott und war nie unproblematisch, die Arbeitskräfte von Activision sind weggefallen, die Spieler haben zu Beginn von D2 recycelten Content angenommen, mittlerweile nervt es viele usw.

      Bungie ist bezüglich Destiny einfach nicht mehr die gut geölte Maschine, die die Massen mit wenig Aufwand beeindrucken konnte.

  • Zahlreiche Spieler und Fans sind gespannt auf The Division: Heartland – auch MeinMMO-Autor Sven Galitzki. Doch er fürchtet, dass es ein falscher Schritt für die Reihe werden könnte und bangt dabei um die Zu […]

    • Stimme dir zu, zwar fand ich Division 2 zu Beginn sehr gut, da ich wirklich noch nie so selten technische Probleme hatte zum Start eines MMOs, aber auch mir ist aufgefallen, dass Division 2 irgendwie seltsam ist. Im Endeffekt fand ich einfach wenig Neues, wenig Innovatives. Für viele Spiele ist das eigentlich ein gutes Zeichen, wenn man sich so stark an den Vorgänger orientiert, aber insgesamt fehlte mir einfach der WOW-Effekt, den ich beim ersten Teil hatte.

    • Ron kommentierte vor 1 Woche

      Ist Division 2 nicht ohnehin “tot”? Also klar, es wird noch eine Community haben, die gibt es ja immer, aber ansonsten ist es doch furchtbar ruhig um das Spiel geworden. Das letzte “Highlight” waren doch diese Resident Evil Kostüme, aber sowas zieht auch keine neuen Spieler an. Egal was kommt, und scheinbar kommt da nicht mehr viel, Division 2 spielt doch abseits der eingefleischten Community keine Rolle mehr. Zumindest zeigen das die Zahlen im Social Media Bereich.

      • Sven Galitzki kommentierte vor 1 Woche

        Als tot würde ich es noch nicht bezeichnen, aber es hatte definitiv schon bessere Tage. Und was glaubst du, passiert, wenn jetzt etwas kommt, was viele haben wollten, aber nie bekommen haben – und auch noch als Free-to-Play? Dann dürfte es wirklich sterben… Genau das ist meine Befürchtung. Trotz der neuen Inhalte, die für Teil 2 noch kommen sollen….

        • Maledicus kommentierte vor 1 Woche

          Also ich würde Division 2 ebenfalls als “tot” bezeichnen. Ja es werden selbstredend noch Leute spielen, aber Neuerungen sind viele Monate her. Vor den Ankündigungen hat auch keinr Hahn mehr nach gekräht, und selbst alles Neue was kommen soll is noch mehr als ein halbes Jahr entfernt – tot.

          Nur die Leute die sich wirklich garnicht trennen können obwohl es keinen neuen Content gibt, holen sich vermutlich den Battlepass um irgendwas zu erspielen.

          Ja ich weiss ich bin nicht repräsentativ, aber in meiner FL waren wir gut und gerne 6-8 Leute die es viele hundert Stunden gespielt haben – keiner spielt mehr, der letzte tapfere hat noch den Tower rauf & runter gespielt, da war ich nur kurz mal drin bevor ich die Segel gestrichen habe. Das Bekleidungs-Event hat dann auch nicht mehr gezogen .. und sowas zieht bei mir normal gut 😀

          Hier auf mein-mmo gibs da auch selten irgendwas zu Division 2, is auch klar, weils da nix zu berichten gibt, bis auf die Neuigkeiten jetzt, aber ansonsten war doch Funkstille die letzten Monate. Aus dem Kenly-College haben sie auch nix mehr gemacht wie es mal angedacht war – tot.

          Gruß.

          • Sehe ich auch so. Habe Div 1 und 2 wirklich viel gespielt vom ersten Tag jeweils an.
            Aber wenn man erst die wöchentlichen Update Streams lautlos abstellt, dann die “Verantwortlichen” für die Community auch alle das sinkende Schiff verlassen.

            Kenly College war eine Totgeburt, der Tower ebenso…Schade.

  • Bis zum offiziellen Reveal von Battlefield 6 müsst ihr euch offenbar nicht mehr lange gedulden – allerdings doch etwas länger, als Leaks und Gerüchte zuletzt nahelegten.

    Das war bisher der Stand bei Ba […]

    • Ron kommentierte vor 1 Woche

      War angeblich auch so eingeplant, doch berichten einige Youtuber, die irgendwelche Kontakte haben, dass es bewusst verschoben wurde.

  • Für MeinMMO-Autor Sven Galitzki stellt die Rückkehr des ikonischen Raids Vault of Glas das mit Abstand größte Highlight der neuen Season 14 von Destiny 2 dar. Dafür kommen sogar seine alten Weggefährten zurüc […]

    • Ron kommentierte vor 1 Woche

      bei mir ist der cut seit Shadowkeep da und ich bereue keine Sekunde. Würde ich mir eine geile Version von D2 oder gar ein D3 wünschen? Ja sicher, aber der aktuellen Zustand von D2 bereitet nur Frust. Es ist wirklich viel befreiender dieses Spiel nicht auf der Festplatte zu haben.

  • Biomutant könnt ihr ab sofort für PC, PS4 und Xbox vorbestellen. Dabei könnt ihr eine Collector’s Edition und eine Atomic Edition kaufen.

    Release ist bekannt: Das Open-World-Spiel Biomutant erscheint in De […]

    • Ron kommentierte vor 1 Woche

      Ist das nicht eigentlich ein gutes Zeichen? Bezüglich Cyberpunk haben sie ja gefühlt jeden Monat was zu rausgehauen und letztendlich war es ein Desaster 😀

      • Stimmt auch wieder. ^^’
        Aber “gutes Zeichen” würde ich es auch nicht nennen. Das Beispiel CP77 zeigt halt nur, dass es im Grunde egal ist ob Inhalte rausgehauen werden oder nicht. Cinematic Trailer, auf Hig-End hochgedroschene, gescriptete Gameplay-Szenen usw. sagen am Ende in den wenigsten Fällen was über das tatsächliche Spiel aus.
        Gar nichts über ein Spiel zu wissen, aber 60 Euro dafür ausgeben sollen ist mir auf der anderen Seite aber auch suspekt. Wenn man nicht gerade Sammler oder super-hyped o.ä. ist sollte man wohl immer erstmal das echte Spiel und neutrale Eindrücke abwarten.

  • Bungie hat enthüllt, was alles in der neuen Saison des Spleißers von Destiny 2 ansteht. Wir zeigen euch die deutsche Roadmap und erläutern, welche Inhalte gratis sind und was hinter den kostenpflichtigen Ak […]

    • Ron kommentierte vor 1 Woche, 6 Tagen

      Nein, die Pässe sind zwei unterschiedliche. Pro Season gibt es immer einen neuen.

  • Der Hersteller SecretLab hat einen Gaming-Schreibtisch vorgestellt, den ihr für 449 Euro bestellen könnt. Der Schreibtisch bietet neben einer coolen Beleuchtung auch Kabelmanagment und andere interessante F […]

    • Ron kommentierte vor 2 Wochen, 4 Tagen

      Wieder ein tolles “Gaming” Produkt, welches kein Mensch braucht. Bei Ikea gibt es den Malm Tisch, der wirklich riesig ist und einiges an Komfort bietet, bereits ab 80 Euro. Kabelmanagement lässt sich auch extern lösen, dafür braucht es keine speziellen Tische.

  • Der Roze-Skin gilt in Call of Duty: Warzone als umstritten. Er ist so dunkel, dass einige Spieler ihn als Pay2Win bezeichnen. Nach einen Nerf sollte das besser werden, doch es gibt noch immer negative Stimmen. […]

    • Ron kommentierte vor 2 Wochen, 5 Tagen

      Der Nerf ist zwar ein Witz, aber allgemein ist ja nicht der Skin dran schuld, sondern die Engine. Ich habe vor wenigen Monaten mal wieder Blackout gespielt und einen Farbschock bekommen. Die Grafikengine von Modern Warfare ist auf Realismus ausgelegt und hat demnach starke Probleme mit Lichtverhältnissen, dunklen Bereichen etc.
      Allgemein habe ich das Gefühl, als würde diese Engine nur Betonfarben kennen. Die alten Call of Duty Games sahen zwar im Vergleich zu Modern Warfare aus wie Comics, aber zumindest hat man die Gegner gut erkennen können.

      • Das Realismussetting ist in der Tat ein Problem. Vorallem, weil es eine Sonne gibt. Bei anderen Shootern ist auch taghell aber es gibt keine Lichtquelle aus einer bestimmten Richtung. Wenn man aus manchen Fenstern oder den Berg raufschauen muss erblindet man ja beinahe. Mal abgesehen davon, dass man keinen einzigen Gegner erkennt.

  • Die 30-jährige Streamerin Sweet Anita hat das Gefühl, sie wird von anderen gezielt auf sexuelle Weise ausgenutzt. Sie kann das nicht verhindern und sagt, sie weiß gar nicht mehr, warum sie noch auf Twitch is […]

    • Ron kommentierte vor 2 Wochen, 5 Tagen

      Zu einem passenderen Zeitpunkt könnte der Artikel nicht kommen. Wir hatten Anfang der Woche den Artikel rund um Amouranth und jetzt wird so ziemlich das bestätigt, was ich dazu schrieb:

      Durch “Erotik”-Streams wird auf Twitch eine Kundschaft angezogen, die sich null für Gaming oder normale Streams interessiert, sondern auf Twitch auf sexueller Abenteuerreise ist und damit den restlichen Teil der weiblichen Streamer belästigt.

  • Im Februar gab es endlich Bewegung rund um die 4. Bestell-Welle. Die ersten Online-Händler boten nach langer Zeit immer wieder die PlayStation 5 zum Kauf an. Und im April geht es immer noch weiter. MeinMMO zeigt […]

    • Ron kommentierte vor 3 Wochen

      Wieso kann man denn das mit den Chips nicht glauben? Das sind halt Halbleiter, die werden mittlerweile überall eingebaut: Autos, Smartphones, Computer, Fernseher uvm. Jeder braucht die Teile, nur kann nicht jeder liefern. Also das klingt für mich doch recht logisch.

      • FeindStaub kommentierte vor 3 Wochen

        am Besten Ralf einfach ignorieren. Er kommt immer mit den gleichen Dingen und jedes Mal wird es ihm erklärt. Trotzdem kommt er wieder damit ums Eck.

      • Mag sein aber was machen die jetzt schlafen oder was einfach mal die Produktion hoch fahren wehr so einfach aber nein da können

        a:mehr herstellen
        b:mehr verdinden

        Aber was machen sie nichts nur sagen es ist alles knapp da habt ihr pech und müsst warten.

        Was nur komisch ist bei Handys oder Autos wird weiter gebaut.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.