@derralle

aktiv vor 12 Stunden, 55 Minuten
  • Der Satiriker Jan Böhmermann hat in einem Podcast ausgeführt, warum er die Community des deutschen Twitch-Streamers Marcel „MontanaBlack“ Eris in eine rechte Ecke schob. Er glaubt, der Streamer müsse sich se […]

    • Oh doch, das muss sogar die Aufgabe eines Menschen mit vielen Anhängern sein. Es geht auch gar nicht darum politische Statements abzugeben. Es geht darum Ausbrüche im Zaun zu halten. Leute mit extremen Äußerungen, mit neutralen Gedanken zum nachdenken zu bringen.
      Genau genommen wächst die Verantwortung mit jedem Follower, mit jedem Sub und wird ganz automatisch zu einer solchen Aufgabe.

    • @Sveasy Absolut meine Meinung.

    • @Schlunz Natürlich will Jan Böhmermann eine große Reichweite. Einfach auch damit sein Hinweis auf eine reelle Gefahr hin, genügend Leute erreicht. Damit ein Montana Black (Stichwort Reichweite) vielleicht auch anfängt mal nachzudenken.
      Jan Böhmermann hat sein Ziel bereits erreicht. Die Inception ist gesetzt. Die Leute diskutieren darüber. Das was bisher kein Thema war, wird zu einem. Auf einmal gibt es ein Pro und ein Contra und die Leute denken über beide Seiten nach. Das ist doch schon mal was.

    • Also entweder Du nimmst das zu persönlich oder siehst das zu allgemein. Jan Böhmermann‘s Hinweis ist einfach nur korrekt. Und das hier über die Gamerscene geredet wird bedeutet ja nicht, dass es nur hier so ist. Sie wird aktuell eben nur als Beispiel hergenommen. In jeder anderen Internet Community wo es eine Follower- oder Subscribermechanik gibt, ist diese Gefahr genauso präsent. Nur gerade in den noch jüngeren Medien wie Instagram, Youtube, Twitch etc. ist diese Gefahr eben noch sehr unreguliert bzw. erlangen dort Persönlichkeiten dauerhafte Aufmerksamkeit, mit der sie nicht verantwortungsvoll umzugehen wissen. Und Montana Black ist eine solche Persönlichkeit, dafür muss man nur einen einzigen Stream von ihm sehen.

    • Auch wenn die Art und Weise streitbar ist, ändert das nichts daran, dass das Problem noch da ist.

    • Sicher hätte man das Thema auch wesentlich allgemeiner anpacken können. Jedoch hätte es dann nicht so viel Gehör gefunden. Weder bei Montana Black selbst und schon gar nicht bei der Community. Ich denke über die Art und Weise dieses Thema ( welches unbestritten vorhanden ist) anzustossen, lässt sich streiten.
      Jedoch kann ich Deine Forderung nach Beweisen nicht nachvollziehen. Man muss sich doch nur mal einen einzigen Stream (egal welchen) von ihm anschauen und sich nebenbei noch den Live Chat geben und die Dinge sind klar.

      • Du hast es nicht wahrgenommen? Ehrlich? Kann ich mir nicht vorstellen. An anderer Stelle bist du ja viel sensibler was solche Vorkommnisse angeht. Wenn Jan Böhmermann bewusst provoziert um auf was hinzuweisen, ist das eine bodenlose Verleumdung. Wenn die ach so harmlose Community ihm den Tod wünscht oder ihm sonst welchen verbal- fäkalen Bodensatz schreibt, ist das was? Selbstverteidigung?
        Auch die Reaktion eines Montana Black, indem er auf die Neidkarte setzt, zeugt wahrlich von geistiger Reife (Achtung Ironie). Du kannst mir doch nicht ernsthaft klar machen wollen, dass ein Montana Black hier Verantwortungsbewusstsein durchblicken lässt.
        Und natürlich, sollte er Statements setzen. Am Anfang wären es sicher auch sehr viele, was aber abnehmen würde, wenn er verstehen würde wie wichtig das ist und wenn er verstehen würde wie man das richtig macht.

        • Beleidigung und Assoziale art ist aber schon etwas anderes als die hier herbeigeredeten Rechten Rekrutierungskommandos, nicht besser aber Idioten gibt’s überall, das Monte nicht der hellste ist, ist ne ganz andere Sache. Der hat zudem schon oft genug seinem Chat Kante gegeben, der sieht auch einfach vieles nicht weil es zurecht vorher von Mods weggebannt wird.
          Das es halt Typen gibt die ihr Idol auf seltsame art und weise verteidigen, überhaupt ein Idol haben, gibt es ja wohl seit es die ersten Boybands gibt, ganz ehrlich, das niveau ist hier nur nochmal niedriger.
          Ich will beweise für die angeblichen rechten Rekrutierer die ja bei Monte abfischen, nicht für Idioten, da kann ich in jeden Chat und jede Kommentar Spalte gehen und werde genug finden. Wir menschen sind nämlich alle irgendwo Idioten.

          • Aber genau darum geht es doch. „Idioten gibt es überall.“ Dein Zitat. Je größer eine (irgendeine) Fanbase ist, umso mehr „Idioten“ sind auch da drin. Ergo ist es umso wichtiger, dass derjenige der hier der Grund ist, warum sich diese Fanbase trifft, auch eine gewisse, sich seiner Verantwortung bewussten, Vorbildfunktion einnimmt.
            „Monte ist nicht der Hellste“ auch Dein Zitat, ist doch auch nur dort weil er so einfach gestrickt ist und somit ne Menge (sicher nicht alle) ebenso einfach gestrickte Menschen um sich schart. Und diese Menschen sind eben auch, durch ihre einfache Gestricktheit, sehr leicht beeinflussbar. Einfach weil sie extremen Meinungen nicht widersprechen können, weil sie es nicht besser wissen. An diesem Punkt kommen dann eloquentere Leute in diese Fanbase und graben dort viele, einfach Gestrickte, für ihren ideologischen Dünnpfiff ab. So läuft das! Die Entstehung aller Ideologien, beinahe jeder Religion und sonstiger Bewegungen basiert auf diesem Prinzip.
            Das ist eine reelle Gefahr, ein wichtiges Thema was nur allzu gern kleingeredet oder schlicht nicht bemerkt wird.
            Ich habe versucht diesen Post so wertungsfrei wie möglich zu schreiben. Das ist leider nicht wirklich realisierbar. Vor allem wenn es darum geht, wie der jeweilige Leser das auffasst.
            Das es einfach gestrickte Menschen gibt ist ein Fakt. Wie warum oder weshalb das so ist, ist nicht Teil dieser Diskussion und wird von mir komplett wertungsfrei betrachtet.

            • Da gebe ich dir ja recht nur wäre mir noch nicht aufgefallen das irgendwer bei Monte abfischt, die sind da wegen Monte nicht wegen dem Chat oder anderem Zuschauern.
              Das ist de Behauptung die Böhmermann aufgestellt hat, ohne beweise und erst hinterher mit dem Allgemeinen kram aus der Deckung kam als er Feuer abbekommen hat und sich sogar Oli Schulz entschuldigt hat. Es ihm jetzt als schlaues Kalkül nachzureden ist schon albern, der Typ legt es sich immer so aus das es ihm Passt und missbraucht für meinen Geschmack zu viel Satire und sarkasmus als Deckmantel seiner plumpen Angriffe.
              Schon an anderer stelle gesagt, wer gute Satire will soll doch bitte beim selben Sender die Anstalt schauen, da lernt man wenigstens noch was.

              • Das Konto von MontanaBlack ist schon zwei Mal wegen rassistischer Äußerungen gesperrt gewesen. Wie du hier permanent darauf rumreitest, es gebe keine Beweise dafür, dass er sich seiner Verantwortung nicht bewusst ist, hängt mir langsam zum Hals raus. Schon das Posieren auf Fotos ist doch wohl mindestens bedenklich. Andere haben dich darauf hingewiesen, dass man als Follower seines Streams schon taub und blind sein müsste, damit es einem entgeht. Was brauchst du noch? Sollte MontanaBlack wegen Verleumdung klagen? Ich bin echt gespannt, denn es gibt mehr als ausreichend Belege.
                Der Stil von Böhmermann mag diskutabel sein, aber es ist keine Straftat. Anders sieht es bei den Äußerungen der Fans aus. Kann man deiner Ansicht wohl auch nicht ihm anlasten? Nun ja, aber eine klare Positionierung würde helfen, dass die Fans auch Einsichten haben.

                • Hier reißt du gerade so viele Sachen aus dem Kontext das ich nicht weiter drauf eingehe, außer, ja bei Beleidigung und co. Ist jeder selbst verantwortlich zumindest wenn Monte nicht dazu aufgerufen hat, Böhmermann ordentlich zu zu Spammen, wenn er das getan hat dann ist er verantwortlich, das würde aber einen Twitch Bann nach sich ziehen, weswegen ich nicht glaube das er das getan hat, wäre mir auch neu.
                  Ansonsten verweise ich auf die andere Antwort an dich vom anderen Kommentar.

                  • In einem kurzen Clip meinte Montana Black dann noch: „Ich fordere niemanden auf zu beleidigen, das ist ganz klar. Aber wenn ihr das scheiße findet, was da gesagt wird, könnt ihr den Leuten gerne eure Meinung sagen.“

              • Ich habe Dir schon vorher erklärt warum Jan Böhmermann handelte, wie er handelte und dass das sicher streitbar ist. Allerdings kannst Du Dich noch so sehr an diesen Strohhalm klammern. Es ändert aber nichts am eigentlichen Thema. Das Thema verschwindet ja nicht nur weil ein Jan Böhmermann mal wieder über die Stränge geschlagen hat. Das worauf er damit hinweisen wollte ist doch essentiell. Und ich Habe Dir auch schon erklärt, wie sowas dann passiert und das ein Montana Black hier automatisch eine gewisse Verantwortung darüber hat, weil die Menschen sich ja wegen ihn immer wieder versammeln. Wenn Du Dich aber immer wieder ans anfängliche Verhalten von Jan Böhmermann aufhängst, führt das hier zu nichts Produktiven mehr.
                Von daher bin ich raus.

      • Hab ich bisher nicht wahrgenommen wenn ich den stream geschaut habe, sorry, zumindest nicht das man demuu Plattform geboten hat.
        Idioten gibts überall, die werden aber auch von Mods weggebannt, was soll man noch zusätzlich tun, jedes mal nen Statement raus hauen? Finde ich überzogen, würde man nie fertig werden wenn man jeden Troll und Bot aufmerksamkeit schenkt. Am Ende liegt der Grundstein für Radikalisierung an ganz anderer Ecke, im nahen Umfeld und dem Elternhaus, da traut sich aber keiner ran, weil es zu kompliziert ist.

    • Man mag von Jan Böhmermann halten was man will jedoch muss man, bei objektiver und differenzierter Betrachtungsweise, eingestehen, dass er hier einfach Recht hat. In meinen Augen ist eine Persönlichkeit wie Montana Black aktuell ein Paradebeispiel dafür wie man eine solche Verantwortung verkennt, geschweige denn sich dieser bewusst wird oder gar noch dieser gerecht werden kann. Dieser Mann ist einfach so weit weg davon entfernt, dass ich es gar nicht erst versuchen werde, es in Worte zu fassen. Ich gehe sogar noch soweit und behaupte mal ganz dreist.

      Er wäre erfolgstechnisch gar nicht da, wo er sich aktuell befindet, wenn er jemand wäre der sich einer solchen Verantwortung bewusst werden und dieser auch gerecht werden könnte. Wo setzt man da jetzt den Hebel an?

      • Selten so ein blödsinn gelesen. Der typ ist gamer und wieso muss sich jeder der eine große reichweite hat in irgendeiner form politisch äußern? Der der es machen will soll es machen und wer nicht soll es halt nicht machen. Nur weil man sich nicht öffentlich GEGEN RECHTS ausspricht, ist man selbst rechts? 😂😂 lasst mal die politik politik sein meine güte. Wenn ihr das Bedürfnisse verspürt euch gegen irgendwas aussprechen dann tut es. Verlangt es aber nicht von jedem anderen. Denn zu sagen man muss seine Reichweite nutzen um dies und das zu sagen ist absoluter blödsinn. Wie gesagt Konsorten wie sie und böhmermann sollen es tun aber dann bitte die die es nicht tun in ruhe lassen.

        • Weißt du selbst überhaupt worüber du schreibst. Mit „Verantwortung übernehmen“ heißt es nicht nur, sich politisch zu äußern, sondern da gehört auch sein Auftreten, was er sagt und wie er sich gibt dazu.

          Da hat Ralle recht, Montana kann und wird dem niemals gerecht und das ist besorgniserregend. Aber das ist auch der Grund warum er so „Berühmt“ ist.

          • Mike hat schon recht mit dem was er schreibt, auch wenn er dabei sogar einige Punkte überhaupt nicht in Betracht zieht oder erwähnt.
            Du bist ganz offensichtlich der jenige der nicht weiß worüber er redet…

            Du sagst „Verantwortung übernehmen“. Ok setzten wir mal da an.
            Gibt es für Dich einen Unterschied zwischen übernehmen und übertragen? Ich kann etwas freiwillig übernehmen (eine Aufgabe, eine Verantwortung oder sonst was) – oder ich kann eben irgendwas übertragen bekommen was ich nicht freiwillig möchte.
            Es ist der bequemste und einfachste Weg Menschen eine Bürde aufzuerlegen um die eigene Verantwortung beiseite zu schieben.
            Woher soll diese „Mystische“ Verantwortung denn kommen von der ihr alle sprecht? Hat Montana diese irgendwann angenommen, -hat er irgendwann kommuniziert das er die Verantwortung für seine Zuschauer übernehmen möchte oder ist das ein Hirngespinst der Menschen die meinen das jeder der in irgendeiner Form eine größere Anzahl von Menschen durch welche Plattform auch immer erreicht, automatisch auferlegt bekommt .

            Ich hab mir nun ein paar Sachen von ihm angeschaut um mir ein ungefähres Bild von ihm machen zu können. Ich denke er ist ein sehr schlichter Geist, -ohne großes Interesse an Gesellschaflichen Themen. Er scheint einfach nur sein Ding machen zu wollen und das ist auch völlig in Ordnung .
            Dieses ganze dämliche Gutmenschen Gequatsche à la „weil er in der Öffentlichkeit steht hat er Verantwortung zu übernehmen“ ist doch wirklich der größte Bullshit… Jeder Beitrag, jedes Video was wer auch immer veröffentlicht steht in dem Moment der Öffentlichkeit zur Verfügung -trägt der jenige nun die Verantwortung für jeden der es liest oder anschaut?

            Mich nervt dieses weichgespülte wischi-waschi Gerede von Verantwortung übernehmen. Vor allem vor dem Hintergrund betrachtet wer das sagt… Mal ganz abgesehen von den vielen Mitläufern die es einfach nur nachplappern weil es eben gesellschaftlich momentan total „en vogue“ ist, -sind es oft die Eltern die in ihrer Erziehung schon viele Jahre zuvor völlig versagt haben und nun in irgendwelchen dubiosen Vorbildern der Kids die Schuldigen sehen das sie so verkorkst sind.

            Die Schuld bei anderen zu suchen ist ja auch keine neue Erfindung… Bloß nicht selbst Verantwortung übernehmen, weder Eltern noch Lehrer noch Politiker – ja quasi fast die gesamte Gesellschaft hat nicht begriffen das Bildung „kein Menschenrecht“ ist… – Der Mensch hat von Natur aus einen Verstand bekommen und somit ist es eine „hol-schuld“ sich wissen anzueignen, jeder trägt für sich ganz allein die Verantwortung dafür! Entweder man möchte es und tut es, oder man lässt es eben bleiben und hat ganz einfach Pech gehabt……..

            Wenn Kinder, junge Erwachsene oder Erwachsene selber, nicht bereit dazu sind dann haben sie selber Schuld und nicht irgendein YouTuber oder vermeintlicher TV Star! Nicht TV, Radio, Zeitung oder Internet, die die seltsamstem und/oder dubiosen Zeitgenossen an die Oberfläche befördern sind das Problem, -nein, wir sind es selber die lernen müssen diese Dinge auf eine gesunde Art und Weise zu filtern.

            • OMG Bleib doch mal beim Thema. Mir ist völlig egal welche Eltern wen auch immer verkorkst haben oder was Dich nervt an den Dingen die angeblich gerade „en vogue“ sein sollen. Das steht hier einfach nicht zur Debatte und interessiert hier auch keinen. Und wenn Du ein schlechtes Verhältnis zur Verantwortung im Allgemeinen hast ,ist das ziemlich traurig, wo das doch ein ziemlich zentrales Thema im Leben eines jeden Menschen ist.

              • Da Du lediglich nur ein weiterer Patient bist der Zusammenhänge nicht mal im Ansatz begreifen kann (das bestätigen auch Deine beiden nachfolgenden Kommentare ganz deutlich) , halte ich mich diesmal kürzer.

                Es ist nicht zentrales Thema? Warum? Weil Du Dich dann mit mehr als Deinem albernen Gedankenkonstrukt auseinandersetzen müsstest?
                -Keine Argumente, kein durchdachter Ansatz auf dem eine Unterhaltung aufbauen könnte. Lediglich die wage Vorstellung in Deinem Kopf was richtig und was falsch ist…
                Und bevor Du Dich noch weiter blamierst, ließ erst einmal nach was Moral und totalitär bedeutet anstatt diese Wörter für ein dämliches Scheinargument zu missbrauchen nur um hier als white knight glänzen zu können. Deine indokrtrinierte Ideologie in allen Ehren aber außer der Tatsache das es leider nur gespenstig Naiv ist, ist sie ansonsten unbrauchbar.

                • Und das hier ist jetzt „Beleidigungs- und Diffamierkarte“ welche immer gern ausgespielt wird, wenn einem die Argumente ausgehen oder man schlicht zu faul ist eine gepflegte Diskussionskultur zu pflegen. Damit ist die Frage wer sich hier mit seiner Diskussionskultur blamiert noch lange nicht beantwortet.

                  Und es ist nicht das zentrale Thema weil Du mit Deinem vorherigen Kommentar dermaßen ausschweifst, dass es schlicht zu sehr ausufert. Du beziehst hier Faktoren mit ein, welche vielleicht ganz indirekt irgendwann einmal eine Rolle gespielt haben könnten, aufgrund der mangelnden Kausalität aber nur sehr wenig oder gar nichts zu diesem Thema beitragen. Außerdem spricht aus Deinen Zeilen eine Menge Hass, was wiederum Deine zwei letzten Kommentare eindeutig belegen. Und ich bezweifle, dass das ein gute Diskussionsgrundlage ist. Wenn Du bereit bist vernünftig zu diskutieren, stehe ich Dir gern zur Verfügung.

                  • „Beleidigungs und Diffamierkarte“?
                    Liegt wohl eher daran das Du ein zart beseeltes Pflänzchen bist und scheinbar nicht so gut damit umgehen kannst wenn jemand mal nicht den Kuschelkurs einschlägt…

                    Wie dem auch sei, das mir die Argumente ausgehen würden ist natürlich völliger Unsinn. Das ich mit Dir keine Unterhaltung führen möchte/brauche hat zwei Gründe.
                    Zum einen liegt es daran das Du offensichtlich noch sehr jung bist und momentan die Einstellung vertrittst die Welt durch Deine ideologischen Ansichten besser machen zu müssen…
                    Ich sehe Deine „Mission“, -und das ist auch völlig ok. Doch igendwann wirst Du vielleicht verstehen das es eben nicht darum geht was Du oder ich für richtig halten, sondern ganz pragmatisch nur darum zu erkennen was realistisch umsetzbar ist und was eben nicht, und erst danach folgt das -wie!. Deine ideale Vorstellung wie Menschen sich zu verhalten haben mag vielleicht ganz nett und edelmütig gemeint sein, aber dieser Gedanke existiert dennoch nur als ein „Idealbild“ in Deinem Kopf. Mehr ist es leider nicht…
                    Ich kann Deine Einstellung verstehen, das meine ich wirklich so, aber momentan sieht die Sache nur leider so aus das Du in meinen Augen nur ein leeres weißes Blatt Papier bist welches erstmal beschrieben werden müsste (eine Metapher dafür das Dein Erkenntnis Stand momentan unbrauchbar ist um eine sinnvolle Unterhaltung zu führen).

                    Und das Dir mein Text ausschweifend erscheint liegt lediglich daran das Deine Generation daran gewöhnt ist immer eine schnelle, einfache und bequeme Antwort auf jegliches Thema finden zu müssen. Leider sind die antworten grade im Bezug auf gesellschaftliche fragen oftmals alles andere als einfach und „kurz formuliert“.
                    Wenn Du also bereit sein solltest etwas neues zu lernen und dabei den Umstand annimmst, das Gesellschaftliche Themen nicht mal so eben in wenigen Sätzen erklärt werden können kannst Du Dich gerne nochmal melden. Ich kann Dir (sofern Du aufgeschlossen bist) zwei Links geben die Du Dir bei Gelegenheit mal anschauen und durchlesen kannst. Wenn nicht ist das natürlich auch ok da ich weder einen Vor- noch Nachteil davon haben werde ob Du es tust oder nicht.

                    • Was bin ich denn nun? Ein Idealist oder ein ideologisch fehlgeleitetes, weißes und unbeschriebenes Blatt?
                      Dafür, dass Du mit mir keine Unterhaltung führen möchtest, schreibst Du ja doch wieder einen ausschweifenden Text zurück. Dieses Mal sogar um mir mitzuteilen wer ich bin und wie ich unsere Gesellschaft zu verstehen habe.
                      Also in Deiner Selbstwahrnehmung befindet sich ein gehörig großer blinder Fleck. Ich weiß nicht was Du bisher im Leben erlebt hast und was Dich zu so einer resignierenden Einstellung geführt hat. Das tut mir sehr leid und das meine ich wirklich so. Eine derart schwarzseherische Lebenseinstellung hat nur noch wenig mit Pragmatismus zu tun. Und das Dir die Argumente ausgehen, scheint ja doch kein Unsinn zu sein. Lese ich doch in Deinem letzten Kommentar auch wieder nur Mutmaßungen und ziemlich anmaßende Unterstellungen. Und so kannst Du Dir die Links, welche Du mir in einem leicht narzisstischen Anflug angeboten hast auch verkneifen. Da greife ich lieber auf meinen eigenen Erfahrungsschatz zurück, welcher wesentlich reichhaltiger ist, als Du es wahr haben willst. Tut mir leid, aber ich scheine so gar nicht in Dein Weltbild zu passen und das empfinde ich als einen echten Segen.

                      • Ich habe „leeres weißes Blatt Papier“ gesagt, von unbeschriebenen war nicht die Rede, ich hab es in Klammern sogar noch versucht zu erklären, aber der Versuch war mein Fehler. Mit Deiner Antwort zeigst Du mir Dich so wie ich Dich auch eingeschätzt habe… Vielleicht denkst Du eines Tages mal darüber nach und verstehst es doch 👍

        • So ist das eben in diesem Land. Du musst dich ständig distanzieren, sonst schieben sie dich sofort in die rechte Ecke. In dieser Demokratie ist es dir nicht gestattet unpolitisch zu sein. Du musst jedes deiner Worte auf die Goldwaage legen und missverständliche Formulierungen tunlichst vermeiden. Genau wie damals in der DDR, wobei dort die Sanktionen allerdings wesentlich unangenehmer waren, aber wer weiß, vielleicht ändert sich das ja auch noch. Es ist schlimm wie in den letzten 15 Jahren ein großer Teil der Bevölkerung auf „politische Korrektheit“ konditioniert wurde, wobei alles politisch unkorrekt ist, was nicht der Meinung der Regierung entspricht. Das Problem an dieser „Korrektheit“ ist jedoch, das man irgendwann ins Totalitäre abrutscht, wenn man sie durchsetzen will.

          • Schon mal darüber nachgedacht dass es vielleicht wichtig ist diese „political correctness“ aufrecht zu erhalten weil die Menschen in den letzten, von Dir zitierten, 15 Jahren immer egozentrischer und ignoranter geworden sind.

            Das mit der „Totalität“ gilt aber oft auch für beide Seiten, bedingt dadurch, dass viele Menschen nicht im Stande sind zu differenzieren oder gar die Fähigkeit oder den Willen zur Empathie besitzen.
            Das sieht man wunderbar auch hier an dieser Diskussion.
            Die eine Seite hängt Jan Böhmermann nur die Sucht nach Aufmerksamkeit um jeden Preis und das profilieren auf Kosten anderer im Rampenlicht stehender Personen an, während die andere Seite in Montana Black nur einen dummen Nazi sieht weil dieser sich angeblich mal mit irgend jemanden hat ablichten lassen, welcher einen Thor Steinar Trainingsanzug trug.
            Das strotzt doch nur so von Totalität. Dabei liegt da soooo viel dazwischen, was von vielen Leuten hier gar nicht gesehen wird.

        • Das ist eine sehr ignorante aber für die heutige Zeit wiederum sehr typische Antwort. Vor allem weil Du offensichtlich nicht verstehst, was es in dieser Situation bedeutet „Verantwortung zu übernehmen“.

          Wenn Du jemand bist zu dem viele Leute/Kids oder alles dazwischen aufsehen oder in irgend einer Form Deine Anhänger sind oder Dir einfach nur regelmäßig zuschauen, dann hast Du automatisch die Verantwortung etwas Gutes mit dieser Aufmerksamkeit zu machen. Tust Du es nicht und lässt diese Chance vorbei gehen ist es genau so, als wenn Du diese Aufmerksamkeit missbrauchst. Das klingt furchtbar idealistisch und das ist es auch. Es wäre aber der moralisch gesehen einzig richtige Weg.

  • Spieler spekulieren gerade, ob Call of Duty: Warzone in der nächsten Saison möglicherweise eine neue Map spendiert bekommt. Nun hat sich der wohl bekannteste CoD-Leaker diesbezüglich zu Wort gemeldet.

    Was ha […]

    • Das hört sich auch in meinen Ohren Wesentlich plausibler an, was The GamingRevolution darüber zu sagen hat. Ich konnte an eine komplett neue Map (so schnell schon ) auch nicht wirklich glauben.

  • In einem Interview verrieten einige Entwickler nun Details über die Zukunft von Call of Duty: Warzone. Darunter einige interessante Aussagen zur Season 4. Möglicherweise sehen wir schon bald die Öffnung der Bu […]

    • Aktuell würde ich mich auch erst einmal drüber freuen, wenn das Spiel wieder rund laufen würde, was die Netzwerktechnik angeht.
      Dennoch freue ich mich darauf, was IW hier noch in petto hat.
      Und ich würde garantiert nicht so weit gehen und in Bezug auf MW von sche… schreiben. Dafür macht MW noch immer viel zu viel Spaß.

  • Bei Call of Duty Modern Warfare und Warzone erschien am Donnerstag, dem 30.4., ein überraschendes Update für PS4, Xbox One und den PC. Dieser Not-Patch nimmt die wichtigste Änderung vom 28. April zurück: der Ver […]

    • Auf der einen Seite finde ich es gut, dass IW hier die Ohren spitzt und entsprechend flink reagiert, sollte es wirklich mal eine Schieflage im Gameplay geben. Mir gefällt auch, wie IW hier bei Warzone bisher die Prioritäten setzt und dementsprechend nicht auf jede Heulsuse reagiert, die da draußen das Spiel noch arcadiger haben möchte.

      Auf der anderen Seite merke ich aber auch, dass das Spiel seit einigen Wochen netzwerktechnisch immer weiter in den Abgrund rutscht. Die Serververbindungen werden immer schlechter, die Lags immer drastischer und damit das Spiel immer unerträglicher zu spielen. Vor diesen Verschlechterungen war die niedrige Tickrate schon schlimm genug. Mittlerweile ist es, wie geschrieben, beinahe unerträglich Warzone noch zu spielen. Und das finde ich unheimlich schade, wenn ein, an sich so gutes Spiel, bei den grundsätzlichen Dingen so krass versagt.

  • Es sieht ganz so aus, als gab es mit dem letzten Update für CoD: Modern Warfare und Call of Duty: Warzone eine versteckte Änderung für das Kampf-Messer. Dieses kann euch nun einen entscheidenden Vorteil br […]

    • Für einen TDM oder Herschafft oder Kill Confirmed spielenden, scheint Deine Argumentation ja schlüssig zu sein. Allerdings gibt es auch taktische Modi wie Search & Destroy oder Cyber Attck wo der taktische Sprint absolut essenziell zu Beginn einer Runde um sich (wie im Artikel beschrieben) wichtige Schlüsselpositionen auf der Map zu sichern. Da entscheidet so ein Loadout über Sieg oder Niederlage.

      • Ganz ehrlich. Vor diesem Artikel wusste ich nicht mal das der Taktiksprint existiert. Habe es gestern ausprobiert. An der Konsole ist es mega nervig den Stick doppelt zu drücken. Ich müsste erst mal die Steuerung umstellen, um den Taktiksprint effektiv nutzen zu können.
        D.h. aber im Umkehrschluss, dass ich auch ohne den Taktiksprint so spiele wie ich es jetzt tue. Und da war auch die ein oder andere Runde SnD dabei und davon nicht nur Niederlagen. Ich will ja nicht bestreiten, dass es in manchen Situationen keinen Vorteil haben kann. Aber ein Gamechanger ist es jetzt auch wieder nicht.

        • In den Modi S&D und Cyberattack ist es auf jeden Fall ein Gamechanger. Spielst Du die Modi öfters, wirst Du das sicher auch bald so sehen.
          Im Allgemeinen empfinde ich es aber schon als etwas befremdlich, wenn Du, der selbst zugibt bis eben noch nichts vom Taktiksprint gewusst zu haben, geschweige denn ihn sinnvoll und effektiv einzusetzen weiß, sich anmaßt darüber zu urteilen ob es ein Gamechanger ist oder nicht.
          Gerade in S&D, wo die Start- und Zielpunkte auf jeder Map und in jeder Runde fix sind, ist es super essentiell so schnell wie möglich bestimmte Schlüsselpositionen auf der Map für das eigene Team zu gewinnen um die Kontrolle zu erlangen. Dort ist der Taktiksprint eine der tragenden Säulen für den Sieg. Gegen ein Team welches das erkannt hat und zu nutzen weiß, sieht keine Randytruppe auch nur den Hauch einer Chance.
          In Counterstrike verhält es sich genauso. Vielleicht hast Du ja schon einmal ein Profimatch in CS gesehen. Jeder der auch nur etwas engagierter in CS unterwegs ist, rennt am Anfang eines jeden Matches mit dem Messer in der Hand los.
          Vielleicht konnte ich Dir hiermit einen etwas größeren Einblick verschaffen und somit etwas helfen.

          • Ich Maße mir überhaupt nichts an. Habe ja gesagt, dass es sicherlich Situationen gibt, in denen es einen Vorteil bringt. Ich spiele jetzt aber auch schon ein Weilchen. Habe etliche Stunden SnD bei MW3 und auch einige bei MW2019 sowie mehrere hundert Spielstunden bei Rainbow6Siege. Mein Verständnis für Taktik in Shootern ist also dementsprechend ausgeprägt. Daher auch mein „anmaßender“ Kommentar. Ich spiele jetzt seit Release ohne den Taktiksprint und habe auch so genug Schlüsselpositionen eingenommen und Matches gewonnen. Ich werde mir das aber natürlich noch genauer anschauen und testen. Vielleicht bin ich ja mit Messer und Taktiksprint doch noch besser unterwegs und es führt mich zur Erleuchtung. Vielleicht spiele ich aber auch nur gegen Lappen wo mans einfach nie gebraucht hat 😀 Wir werden sehen.

  • In Call of Duty: Warzone gelten Fahrzeuge seit Release als zu stark. Spieler fordern schon lange einen Nerf für die Vehikel. Eine neue Änderung mit dem letzten Patch macht sie jedoch nicht schwächer, sondern no […]

    • Alle Fahrzeuge brauchen ein Schadensmodell, damit man Reifen zerschießen kann und sie auch kaputt gehen können durch unvorsichtiges fahren. Das würde zwar etwas Tempo aus dem Gameplay nehmen, dafür aber einen erheblichen Teil zur Spielbalance beitragen.

  • Bei Call of Duty: Modern Warfare und Warzone hat Activision den Besitzern des Battle Passes ein schönes Geschenk versprochen. Doch es hapert an der Ausführung. Spieler beschweren sich, sie hätte die 10 freien Ti […]

    • Ich bin seit Mitte der Woche Battlepass Lvl 100 und bei mir erschien das Giftpack nicht einmal im Shop. Weder gestern noch heute. Schade drum, ich wäre gern mit zehn bereits erreichten Leveln in die dritte Season gestartet.

      • So funktieren die Tierskips in CoD MW nicht, wenn du Level 100 im BP bist und heute Tierskips bekommst, dann verfallen die. Die Tierskips brigen dir erst wieder mit dem start der neuen Season was.

        • In dem Fall schon. Stand extra in dem Blog das diejenigen die schon über 90 sind tierskips gutgeschrieben kriegen für S3.

          • Jup, so habe ich das auch im Activision Blog gelesen. Aber ich komme ja nicht mal dazu es auszuprobieren weil der Artikel erst garnicht im Shop verfügbar ist.

  • In Call of Duty: Warzone bestimmen drei Spieler aus Australien den Kill-Weltrekord. Den haben sie aber zuletzt mit unglaublichen 85 Abschüssen nochmals überboten. Der Witz dabei: Die drei Profis merkten es bis z […]

    • Ich lehne mich hier ungern so weit aus dem Fenster derartiges zu unterstellen. Jedoch hab ich mich auch schon gefragt, warum so wenige Spieler zurück schießen und/oder sich so verhalten wie sie es eben im Video größtenteils getan haben. Beinahe alle Opponenten verhalten sich überaus passiv und scheinen darüber hinaus noch taub zu sein. Nach meiner aktuell täglichen Erfahrung, kann ich zumindest Deine Skepsis nachvollziehen.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.