@daxter

aktiv vor 1 Tag, 6 Stunden
  • Einige Charaktere in Genshin Impact werden von einem Teil der Community richtig umschmachtet. „Das ist so geplant“, glaubt MeinMMO-Autorin Irina Moritz. Sie erklärt, welche Mechanismen hier greifen, damit […]

    • Mal ne generelle Frage…was ist schlimm daran das weibliche Charaktere in Spielen Sexy sind? In diesem Artikel ist es zwar nicht so rübergekommen aber sobald in Spielen Haut gezeigt wird, Körperpartien wie Brüste oder Hintern korrekt und beweglich animiert werden gibt es immer einen Aufschrei oder Aufregung. Das ist doch alles nur künstlich und virtuell deswegen halt Spiel und nicht Realität. Diese Spiele werden ja keinem aufgezwungen und solange sie spielerisch gut sind und vorallem Spaß machen was das wichtigste ist, ist es doch egal. Persönlich finde nackte Haut in Spielen gut und drehe den Hintern und Brust Regler auch voll auf solange es nicht aussieht als würde die Figur gleich umfallen xD Verstehe einfach diesen Grundsatz von falscher Moral nicht, kann mich da mal einer aufklären. Meiner Erfahrungen haben Frauen meist die best modelierten und die besten Rundungen haben, also falls das Argument Fauen als Sexobjekt kommt, reden hier immerhin von Spielen und nicht von der Realität.

      • Schlimm ist daran erstmal nichts. Kritikwürdig wird es, wenn es den Fanservice ausschließlich bei weiblichen Charakteren gibt, wenn es keine Alternativen zu freizügigen Outfits gibt, wenn Atmosphäre, Realismus, o.Ä. unter dem Fanservice leiden, wenn es über Gameplay- oder andere Schwächen hinwegtäuschen soll, …

        • Selbst dann ist es nicht schlimm, es trifft dann nur nicht deinen Geschmack.

          Interessanterweise gibt es den Aufschrei immer nur bei weiblichen Charakteren. Bei Otome-Games oder Shounen-Manga sagt keiner was.

          • Schönes Totschlagargument. Wo ist denn für dich der Punkt erreicht, ab dem sich etwas nicht mehr mit „ist halt nicht dein Geschmack“ relativieren lässt?

            • Und du hast hiermit schön die zweite frage von ihm ignoriert den er hat schon recht. Ich hab noch nie einen hate gesehen wegen einem Otome-game oder einen Shounen mange

              Aber um dir auch noch recht zu geben. Immer zu sagen das es nicht der geschmack ist ist ein schlechtes Argument.

              Ich finde es solange gerecht und gut solang beide geschlechter gleich sexualisiert werden. In genshin impact ist dieses gerecht auch teils gut gelöst auch wenn die kletter geräuche von lisa da an die grenze gehen

              • Immer zu sagen das es nicht der geschmack ist ist ein schlechtes Argument.

                Nein. Denn es wird zwangsläufig IMMER etwas geben, was einem nicht gefällt. Es allen recht zu machen, ist ein Spießrutenlauf und schadet m. E. der künstlerischen Freiheit.

                Man kann sagen, es gibt zu viele Spiele, die ihre Charaktere auf sexy trimmen. Das ist fair und entspricht vielleicht auch der Wahrheit. Dann aber zu sagen, dass man es überhaupt nicht mehr machen soll, ist schlichtweg egoistisch.

                • Kjtten kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

                  Niemand fordert, es allen recht zu machen, das ist wie du schon erkannt hast nahezu ein Ding der Unmöglichkeit.

                  Und natürlich ist Kritik oft egoistisch, die eigene Meinung verbreiten zu wollen ist nunmal sehr menschlich. Aber auch wenn jede einzelne Kritik egoistisch ist, in der Summe bilden sie die Meinung von größeren Gruppen ab.
                  Ob diese Gruppe und ihre Meinung die ihn relevant ist entscheidet dann der Empfänger. Und so entsteht dann mit jeder Iteration ein Titel, der mehr und mehr dem Geschmack der als relevant erachteten (Ziel)gruppen entspricht. Bei einem Mainstream-Titel der möglichst viele User erreichen will ist das halt die Mainstream-Meinung, die mit deiner sehr liberalen Meinung doch oft kollidierten wird.

                  Aber auch du übst in gewissen Hinsicht Kritik, ausbleibende Verkäufe sind eine Sprache die Unternehmen zwar recht gut verstehen. Nur über die genauen Gründe erfahren sie von dir nichts. Von dir lernen sie nur über positive Kritik (verkauft sich -> mehr davon). Innovationen oder Änderungen die dir gefallen sind pures Glück.

              • Kjtten kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

                Die Erklärung dafür ist ziemlich einfach: Beide Genres haben eine sehr klar definierte Zielgruppe, die weiß, worauf sie sich einlässt und ggf. gewisse Dinge sogar erwartet.
                Man kann z.B. von romantischer Verklärung halten was man will und sie durchaus auch kritisieren, aber in einem Otome-Titel ist sie ein Feature. Ebenso wie Gewalt und sexualisierte weibliche Charaktere in Shônen-Titeln. Darum wird ein einzelner Titel dafür auch kaum Kritik ernten – wenn, dann richtet diese sich in der Regel gegen das komplette Genre.

                GI allerdings gehört keinen Genre an, bei dem übermäßige Sexualisierung ein Feature ist (auch wenn es bei MMOs v.a. aufgrund der historisch überwiegend männlichen Spielerschaft ein häufig wiederkehrendes Trope ist). Von daher muss es halt – wenn bestimmte Grenzen, die jeder für sich selbst setzen kann, überschritten werden – mit Kritik rechnen.

                Und nebenbei bemerkt: ich gebe hier keine Wertung über GI ab, sondern liefere nur eine Erklärung warum es diese Kritik gibt (denn das war die Ausgangsfrage des OP). Ob sie gerechtfertigt ist kann jeder anhand der eigenen Standards entscheiden, sobald man sich selbst ein Bild von Spiel gemacht hat.

            • Gibt es nicht. Was mir nicht gefällt, beachte ich nicht. Ganz einfach. Es besteht ja kein Mangel und es gibt hunderte Titel, die ich stattdessen ansehen kann.

              Wenn ich in Japan auf Doujin-Events wie der Comiket bin und ich sehe was, was mir nicht gefällt, dann schreie ich auch nicht auf, sondern gehe halt weiter. Gehöre halt nicht zur Zielgruppe. Ist so. Dafür kaufe ich Kram, der wiederum anderen nicht gefällt. Leben und leben lassen.

              Solange keine realen Personen zu Schaden kommen, sollte man mal tief durchatmen.

              • Kjtten kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

                Da haben wir dann doch deine Grenze. Eine sehr liberale Einstellung. Und dazu noch ein echter Individualist, wenn du den Verzicht bei nichtgefallen wirklich so konsequent durchziehst: Respekt.

                • Hamurator kommentierte vor 1 Woche

                  Danke sehr. Alles andere macht einen nur verrückt, finde ich. Menschen sind unterschiedlich und haben unterschiedliche Geschmäcker – auch welche, die für andere absurd erscheinen. Ist eben so. Und so wenig wie ich nicht möchte, dass man mir ans Bein pisst, möchte ich nicht anderen ans Bein pissen, denn letztendlich bin ich vielleicht gar nicht besser, sondern nur anders.

  • Gibt es noch eine WoW-Erweiterung nach Shadowlands? Ganz offensichtlich. Das hat der Game Director mal eben bestätigt.

    Bei jeder Erweiterung von World of Warcraft stellen sich die Spieler die Frage, ob das […]

  • Die Xbox Series X konnte in den letzten Wochen ordentlich Punkte im Kampf der Konsolen sammeln. MeinMMO-Autor Maik Schneider meint jedoch, das wird nicht reichen und sieht die PlayStation 5 schon jetzt als klaren […]

    • Christian kommentierte vor 1 Monat

      Könnt ihr euch dieses Xbox gegen Playstation nicht einfach mal sparen? Da kann man ja gleich Gamestar oder Gamepro lesen.

      • Holzhaut kommentierte vor 1 Monat

        Absolut undenkbar zu dieser Zeit, dass kannst du nicht erwarten.

      • Maledicus kommentierte vor 1 Monat

        Das hab ich auch gedacht als ich schon wieder so nen Artikel anti-xbox gesehen habe. Der Trend hier gefällt mir garnich.

  • Nach dem Kauf von Bethesda und Zenimax durch Microsoft diskutiert die Community über den Einfluss auf das MMORPG The Elder Scrolls Online. Wie sieht die Zukunft von ESO auf seinen Plattformen PS4, Xbox One, PC […]

  • Die beiden TV-Größen Joko und Klaas spielen in ihrer Show „Joko und Klaas gegen ProSieben“ heute Abend, am 22. September, das Battle Royale Fortnite. Für echte Gamer könnte es beim Zuschauen wehtun, denn die eig […]

    • Genau das gleiche hab ich auch gedacht, die beiden Faken mehr als RTL.

      • User kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

        Mochte diese zwei Figuren auch nie. Mir ein Rätsel wieso die noch immer nicht von der Bildfläche verschwunden sind….

  • Der Software-Gigant Microsoft kauft den Spielehersteller Bethesda und dessen Mutterfirma Zenimax. Betroffen sind Spielemarken wie Fallout, The Elder Scrolls, Doom und Dishonored. Mittlerweile ist das offiziell […]

  • Ein Spieler hat in Call of Duty: Modern Warfare einen Killstreak von 5 aufeinanderfolgenden Kills hingelegt. Eigentlich nichts besonders – Nur hat er das mit einem Schlagzeug geschafft. Ganz schön peinlich fü […]

  • In den letzten Monaten gab es Ärger zwischen dem YouTuber LeafyIsHere und der Twitch-Streamerin Pokimane. Leafy warf der Streamerin vor, Zuschauer finanziell auszunutzen, weil die in sie verliebt seien. Nun ist […]

    • Youtube und Twitch ist echt nur noch Kindergarten, man kann echt nur noch lachen und die beiden Plattformen nicht mehr ernst nehmen.

      Zu Poke sag ich mal so viel, sie ist halt Papa Twitchs Lieblingskind und wenn Poke weint und sich beschwert wie unfair doch alle sind muss halt Papa alle pösen Leute rauswerfen. Ich wünsche mir echt das Twitch mit der Dame so hart aufs Maul fällt und die CEOs und anderen Chefs mal anfangen zu denken und ihren Job vernünftig machen. Den Typen kenn ich zwar nicht aber ist nicht das erste Opfer von Dramaqueen Poke und ja sie spielt mit reizen und sie weiß als Profi wie man sich verkauft aber irgendwann ist sie wieder out.

      • Du ahnst ja nicht, wieviel Knete sie Twitch einbringt. Die nutzen die Publicity, wie du hier siehst, hauen die Störenfriede raus, Poki bekommt noch mehr SimpDonos und Twitch macht auch ordentlich Kasse dabei. Die Plattformen sind alle so mächtig geworden, dass sie es sich erlauben können nach Nase zu entscheiden. Da werden jegliche Regeln außer Kraft gesetzt. Mal schauen, ob sie damit auf die Fresse fliegen. Ich hoffe Docs Anwälte zerreißen den Laden, um ein Exempel zu statuieren.

    • Klar darf er das 🙂 Es ist Schuhmann unser Lieblingsninja 🙂

  • John Smedley ist der ehemalige CEO von Sony Online Entertainment und später Daybreak Games. Derzeit arbeitet er für Amazon an einem neuen, noch nicht angekündigten Spiel. Aus den neusten Stellenausschreibungen wi […]

  • The Elder Scrolls Online hat den Namen des finalen DLCs im Jahre 2020 geändert. Darkstorm heißt jetzt Markath und in einem großen Live-Stream wollen die Entwickler bald die Inhalte näher vorstellen. Doch was gen […]

    • Also der gleich Krempel wie jedes Jahr.

      • Ja, leider…aber wenigstens läuft alles stabil…*hust*

        • Am besten läuft es auf der Xbox One X :))))))))) Ist einfach nur traurig, es war schon schlimmer, aber mir fehlt die Item Spirale bei eso, bin seit Jahren Eso Plus :)))))))))))

          • Da gebe ich dir recht. Ab einem gewissen Zeitpunkt fragt man sich weshalb man eigentlich weiter macht….ich persönlich habe ESO jahrelang gespielt und irgendwann gemerkt, dass der immer gleiche Einheitsbrei ohne ‚“progress“ für mich nix ist.

            Jetzt mal im Ernst. So nett diese Skalierung ja auch sein mag. Man verliert gänzlich das Gefühl, dass sich der eigene Charakter weiterentwickelt.

            • warum das so viele geil fanden is ja, weil man überall durchstarten kann direkt…
              find das aber auch maximal bescheuert. alleine schon weil Eso eine super ineinandergreifende Story erzählt…die Neulinge aber kaum ordentlich mitbekommen, weil sie direkt .zb Morrowind erkunden. oder Orsinium.

              Die meisten kriegen viele Zusammenhänge gar nich mehr mit.
              Und das Gefühl, in einem für dich schweren gebiet sich durchzukämpfen…das gibs damit leider auch nich mehr.

              Aber ganz ehrlich? In Eso läuft eh so vieles falsch mMn.
              Da wäre mein Text hier noch um einiges länger wenn ich das noch erläutern würde

              • ESo ist auch nur so groß weil es kaum alternativen gibt. Das Spiel wird so schnell fallen wenn die nächsten großen MMOs raus kommen. Das Spiel ist einfach sau schlecht.

  • Seit seiner Ankündigung bezeichnet sich New World selbst als MMO und nicht als MMORPG. Das hat bereits zu vielen Diskussionen geführt. In einem neuen Interview spricht Game Director Scot Lane über andere Sp […]

    • Naja werd es mal testen aber an WoW und an FF14 kommt das olle Stück Software eh nicht ran, eher an Guild Wars.
      Naja mal schauen ob Sie es schaffen regelmäßige Updates zu machen hat ja bei größeren Entwicklern nicht hingehauen *hust* Wildstar *hust* Swtor * hust* hier bitte ein beliebiges gescheitertes MMO einfügen * hust* Kratzt der Hals heute ganz schön.

  • MeinMMO-Redakteurin Leya Jankowski hat seit ihrer Kindheit auf den PlayStation-Konsolen gespielt. Nun möchte sie zur Xbox Series wechseln. Schuld daran, ist vor allem der Xbox Game Pass.

    Warum ich nie eine […]

    • Bla bla bla bla, die Xbox war schon immer, seit der Xbox 1 nenne ich sie mal bzw. die erste Xbox war ja der Dreamcast, Sega ging ja den pleite und hat an Microsoft verkauft und die haben in zusammenarbeit mit SEGA die erste Xbox rausgebracht.Es war schon immer die bessere Konsole von der Leistung her, mit dem ganzen Spielzeugkonsolen von Sony seit der PS1 kann ich nix abgewinnen, das war schon immer billig fabriziert und technisch nicht state of the art. Und nein ich bin kein Fan-Boy, hatte auch mal ne PS2 und PS3 staubt vor sich hin. Und naja Xbox one gegen Ps4 hat die Sony ja auch verkackt.

      Alles in allen soll jeder spielen womit er Lust hat, aber möchte man Leistung und schicke Grafik und ein gutes funktionierendes System sollte man eh ne Xbox kaufen.

      • Kai kommentierte vor 1 Monat, 2 Wochen

        Ich finde es ja immer amüsant, wie die Fanboys ständig betonen, keine Fanboys zu sein! 😉

        • Erkennt man daran nicht einen fanboy das sie sagen sie seien keine fanboys?

          Gibt es eigentlich auch fangirls?

        • Wenn du das meinst, darf dir ja nicht vorschreiben was du denken darfst und sollst, habe nur die Fakten auf den Tisch gelegt, das bla bla bla war darauf bezogen das jede Gamingseite solche Artikel schreibt mit den gleich Argumenten und Fanboys erkennt man daran das sie grundlos alles schlecht reden und nur mit dem Exklusiv Spiele Argument kommen. Bäm bäm

  • Der Entwickler des MMORPGs Black Desert Online (PC, PS4, Xbox One) wird 10 Jahre alt. Zum Jubiläum dürft ihr euch über Geschenke freuen. Vor allem das neue Gratis-Kostüm kommt sehr gut an.

    Was geht bei BDO ab? […]

    • Das Kostüm ist alles andere als hübsch oder toll, naja für umsonst ist halt okay. Hätte lieber Perlen damit ich mir Kostüme holen kann wo meine Heldin halbnackt oder ganz Nackt ist. Ich mag halb und ganz nackte Frauen.

  • Manche hatten es bereits vermutet, jetzt steht es offiziell fest: ArcheAge 2 kommt und laut dem Entwicklerstudio XL Games erwartet uns ein riesiges MMORPG.

    Update 11. September: Inzwischen hat der Chef von XL […]

    • Yey startet den P2W Hypetrain xD Money Money Money….aber das Spielt wird bestimmt gut, XL Games kann ja was, haben sie ja mit dem ersten Teil bewiesen. Die Asiaten hören es schon klingeln in der Kasse *katsching*

    • Hahahahahaha du glaubst doch selber nicht das die das P2W entfernen, damit verdienen die Ihr Geld und das genug.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.