@darksoul

Active vor 1 Monat, 2 Wochen
  • Bei Destiny 2 und Valorant haben Cheater es nun schwerer. Bungie und Riot schüchtern einen Verkäufer für Schummel-Software mit einer gemeinschaftlichen Klage ein. Das ist für Bungie bereits der 2. Sieg gegen sol […]

    • Natürlich will man im stillen gegen Cheater ankämpfen,indem man Sie mit Anwälten und Klagen konfrontiert damit da noch was zu holen ist,oder.

      Imageschaden,das ich nicht lache,dafür hat Bungie ja selbst gesorgt.
      Da war sogar der eine oder ander Cheat sogar willkommen.Weil der wirklich Besserung gebracht hat,Bungie hat es ja nicht hin bekommen.

      Das ganze wäre auch nicht überwiegend aufgefallen wenn nicht jeder dritte Cheater es übertrieben hätte.
      Grad in der Destiny Community ist ja die Toleranz recht groß.
      Ist halt indem Match ein Cheater,melden fertig Match verlassen.

  • Bei Destiny 2 startet wohl am 09. Februar die noch namenlose Season 13. Doch Bungie hat uns schon eine Menge über Waffen, Exotics und Strikes verraten. MeinMMO fasst alle Infos zusammen und sagt euch auch, was […]

    • Mehr als 50% Destiny 1 recycling Inhalt,👏👏👏.Wieviel muss man zahlen dafür?10€?
      ich denke ja und sage 👌👈🏻 Bungie!!!

  • Bei Destiny 2 haben viele Hüter endgültig genug vom Schmelztiegel. Welche Probleme gibt’s neben Stasis im PvP und ist Destiny wirklich nur ein PvE-Spiel?

    Das ist die Situation: In Destiny 2 war in der v […]

    • Es wird sich eh nichts ändern.Am Pvp schon gar nicht.
      Wenn mal was gemacht dann grad soviel um die Meute zu beruhigen dann ist wieder ein ganzes Jahr Ruhe und es wird erneut Stück für Stück am Pvp rum gemurkst.
      Das war die letzten Jahren immer wieder zu beobachten.
      Letztes Jahr war es nicht viel anderst gewesen,und im Februar 2020 wurde bisschen dran rum geschraubt dann kamen die Trials.Und dann nochmal im Mai was.

      Es wird weiterhin Casual bleiben.
      Es wird Pve Spieler geben die Pvp verfluchen,haten,gegen Pvpler meckern und umgekehrt genauso.

      Die ganzen Beiträge in Foren,Facebook und co bringen ohnehin nichts.
      Bungie hat schon immer das gemacht was es wollte und nie auf die Community gehört.
      Da bringt auch so Forentypen nichts der Inland dafür zuständig ist für Bungies Foren zu pflegen.
      Bungie ist an dem Punkt wie Wow damals anfing Mies zu werden,dennoch gab es immer wieder welche die geblieben sind dazu kamen und auch wieder gingen.
      Man kann nur trotzen indem man sagt komm es hat kein Sinn.
      Der erste zweite dritte Tag sind meist die schwersten und dann vergisst man Destiny.
      Komischerweise wird man entspannter weil man sich nicht mehr großartig aufregen muss.
      Und wenn ich mir ne Ps5 gegönnt habe spiele ich Rb6 oder was anderes statt Destiny.

    • Es ist nichts neues,Bungie hat immer Bescheid gewusst und meist soviel getan wie nötig war mehr auch nicht.
      Als letztes Jahr die Trials offiziell gemacht wurden wurde damit groß geworben und endete in einem Desaster.
      Daraufhin hat Bungie soviel versprochen und nichts gehalten.
      Wo sind die Anti cheats,wo sind die Verbesserungen und das pflegen des Pvp’s?
      Es kamen mal paar neue Maps das wars auch schon.Alles umgestellt von Handkanon auf Automatikgewehre.
      Das traurige ist das die Community das gefeiert hat.
      Jetzt wurden die Automatikgewehre wieder generft und andere Waffen sind im Spiel.
      Hinzukommt das MHD der Waffen und Rüstung.
      Jetzt passt es wieder nicht und jetzt wird rum geheult.
      Da kann man nur sagen selber Schuld, wenn man es gekauft,gespielt und gehypt hat.
      Es gab ja nie dies bezüglich eine Beschwerde oder Aufstand indem man Täglich mal eine Revolte anzettelt wo jeder offline bleibt für ne Stunde.
      Jetzt braucht keiner deswegen zu meckern jeder spielt es noch.
      Und der Typ der gekündigt hat dem saß der Frust derart tief das er es Publik gemacht und hat Hoffnung er bekommt Unterstützung von Außen.
      Komischerweise passiert eventuell erst was weil das Spiel Amerikanisch ist und ein Amerikaner betroffen ist und seinem Frust verbreitet.Das sich auch schon bekannte Youtuber oder Twitcher sich distanzieren.
      Wäre es in einem anderen Land wäre das egal.Und auch das wird nicht am System Bungie ändern.
      Möchte man was gutes machen unterstüzt Bungie nicht mehr weiter in dem ihr noch Geld investiert.Sie werden dann was ändern wenn die Spieler davon laufen vorher nicht.Jeder der es spielt sichert denen ihre Millönchen Monat für Monat.
      Und auch ein Crossplay und was Sie alles vorhaben wird das Spiel noch schlechter machen als es jetzt schon ist.Wenn man nicht mal die kleinsten Dinge anständig programmieren kann wie will man was großes schaffen?Die Inhalte aus den letzten 3 Jahren sind der Beweis dafür.Die Ausrede war man muss das Spiel kürzen für neue Inhalte.

  • Destiny 2 hat sein halbes Sonnensystem verloren und erntet dafür kräftig Kritik. MeinMMO-Autor Philipp Hansen vermisst den alten Content aber nicht und sieht darin eher neue Möglichkeiten für Bungies Act […]

    • Darksoul kommentierte vor 2 Monaten

      Ja dein Beitrag ist ja nicht mal zukritisieren.
      In vielen Punkten hast du ja auch recht,weg mit dem altem Scheiss,
      der hat ohne nichts getaugt.Meist hast ihn nur gespielt weil es ein muss war dann nie wieder.

      Die zentrale Frage ist doch viel mehr man wusste es damals schon.Warum macht man es jetzt?Viele haben wirklich für den Inhalt bezahlt und können nicht mehr darauf zugreifen.
      Optimal gelöst ist das nicht.Am Ende wird mir die Karotte vor der Nase geführt wo ich für einen Inhalt der schonmal bezahlt wurde nochmal bezahlen darf.Mit dem Vorwand es ist „Neu“ was ist da Neu wenn 50-60% davon recyled wurde?
      Der alte Scheiss nur neuer?

      Das ist Momentan auch der Hauptgrund warum überhaupt soviel gemeckert wird.
      Es ist immer und immer wieder das selbe und das selbe und selbe und das selbe….
      Warum wird Destiny 1 nach 4 Jahren immer noch gefeiert?
      Weil es eben nicht immer das selbe war.
      Sicher gab es mal Fehler die aber noch zu verkraften waren.

      Bungie hat mit Destiny 2, 4 Jahre lang Fehler eingebaut und wurden drauf aufmerksam gemacht und passiert ist nicht viel.
      Ausser wir haben wieder einen neuen Inhalt für euch der 10€ kostet.
      Lest doch mal die ganzen Patchnotes nach,wo steht drin das auf Planet Xy dies und jenes gefixt oder geändert wurde? nirgends
      Nach 4 Jahren kam man drauf mal das überarbeiten zu wollen.
      Abgesehen davon ist eine mangelnde/notdürftige Programmierung sicher nicht für einen Absturz allein verantwortlich.

      Man hat gesagt man möchte mehr machen wie Pvp besser pflegen,ist damit das Sunsetting gemeint?Raids sollen auch besser gestaltet werden fällt auch unter Rüstungssunsetting nehme ich mal an.
      Problem gelöst,oder?
      Wo ist das Versprechen mit den Cheatern? Für mich gefühlt alles gleich geblieben.
      Auf den Konsolen geht auch schon los mit Aim usb sticks usw….

      Die eigentliche Marschroute wäre alle 3 Monate was neues zu bringen mal bei Seite legen und sich Zeit lassen,oder Destiny 2 ganz raus nehmen.
      Oder soweit sein das man ein Destiny erlebt das nicht wieder zu erkennen wäre.

      Aber so da bin ich raus,dann lieber gar nichts zocken oder was zocken wo mehr Spaß macht.
      Ich spiele es gerne aber nicht unter diesen Umständen,das was geboten wird erinnert mich viel mehr an einer Super Nintendo Spiel.Selbst die haben mehr Spaß gemacht als Destiny aktuell in seiner Form ist.

      Recyling schön und gut aber auch nicht so.Ich möchte Mich nicht aktuell auf einen Inhalt beschränken für den ich 3 Jahre lang bezahlt habe und nun weg ist.Betreffend auf die Dungeon,Pvp maps usw.Die Planten sind mir ansich egal und die Quest.

      Questen war auch noch ein Punkt das in Destiny 1 deutlich mehr Spaß gemacht hat als in D2.

  • Auch wenn aktuell wieder viel gemeckert wird – MeinMMO-Autor Sven Galitzki blickt Ende 2020 auf Destiny 2 zurück und stellt für sich fest: Das Action-MMO von Bungie steht jetzt besser da, als in all den Jahren z […]

    • Darksoul kommentierte vor 2 Monaten

      Sehe ich auch so,hätte man wirklich recycling betreiben wollen hätte man Destiny 1 Inhalte im 2 teil schon eher bringen müssen.Das von Anfang häppchenweise.
      Dann wäre es eventuell mit Sicherheit besser dran als aktuell.
      Nach 3 Jahren zu kommen so nach dem Motto „Ihr hattet Recht“ wir liefern euch jetzt D1 Inhalte nach und bezahlt aber weiterhin brav.Weil wir wissen aktuell nicht weiter uns fehlt die Kreativität.Zeigt eigentlich noch umso mehr die Verzweiflung von Bungie.

      Wenn ich die nächsten 2 Jahre eine Einschätzung abgeben müsste,wird es minimum 50% Recycling geben wenn nicht mehr, 30-40% unbrauchbares und 10-20% brauchbares aus den Inhalten.

      Ich glaube es wäre günstiger wenn Sie ein D3 bringen würden das komplett Neu ist.
      Oder ihr Season Modell aufgeben und endlich wieder alle 6 Monate was bringen und das Spiel immer wieder monatlich pflegen würden.

    • Ich bin seit Ende Juni raus.Und das auch Glücklich und ohne verlangen jemals wieder anfangen zu wollen.Das ganze ist 6 Monate her und immer wieder hier rein gelesen und alles was ich dachte ist auch zu 80% eingetroffen.
      Auch die Erwartungen wo ich noch kurz dachte eventuell schaffen Sie es mich zurück zu holen bleiben dahinter.

      Ich trauere nicht nach,ganz im Gegenteil.Ich fand es gut zu sagen hier und da und nicht weiter.
      Auch die Videos auf Youtube haben meine Vermutungen,skepsis bestätigt am Ende nicht zurück zu kehren.

      Mir ist das alles noch zu wenig,die Fehlerkorrekturen zu langsam,die Inhalte immer das selbe.Das Prinzip immer gleich immer noch stumpf geblieben.
      Für mich gibt es keinen Grund zurück zu kehren.Und ich glaube in Zukunft wird da Bungie das nicht so schnell verändert bekommen.
      Auch wenn die Idee gut ist mal das Spiel zu entschlacken für neues.Aber Erfahrungsgemäß verhauen Sie die neue Inhalte wie so einiges in der Vergangenheit.

      Wenn ich eins hoffe dann das Sie wirklich mal die nötigen Hausaufgaben machen.

  • Bei Destiny 2 steht das erste Eisenbanner im DLC an. Es warten Waffen und Rüstungen im PvP Event, aber die Sorgen auch für Kritik.

    Das sind die wichtigen Zeiten: Das 1. Eisenbanner in Season 12 und Beyond L […]

    • Was den Loot betrifft war ja bekannt das alte Waffen mit neuen Perks kommen sollen.
      Von dem her nichts neues.
      interessant wird es ob sich das Matchmaking verbessert hat oder ob alles gleich bleibt.
      zweite Ärgernis ist das alles beim alten bleibt wieder Beutezüge,mühselige Anfangsquest der Season absolvieren und token sammeln bis zum verrückt werden.
      Der Spielmodus auch unverändert geblieben.

  • Das Jahr 2020 neigt sich langsam dem Ende entgegen. Doch es gibt durchaus noch einiges zu tun in Destiny 2. Wir zeigen, worauf ihr euch bis Ende des Jahres noch freuen könnt.

    Was ist gerade los bei Destiny 2? […]

    • Meiner Meinung nach hat Eisenbanner und der Anbruch nichts mit ner Roadmap zu tun,selbst wenn das eine oder andere vorübergehend deaktiviert wurde.
      Das ist ein Spielinhalt der dazu gehört und das andere ein planmäßiges Event.
      Abgesehen davon das der Raid freigegeben wurde und man das ganze mal weg lässt inhaltlich gesehen.
      Klafft die Lücke schon recht deutlich zum Vorschein und deckt auf was man sich eigentlich einfallen lassen hat über die Season hinweg,nämlich gar nichts.
      Absolute Mangelhafte abgelieferte Arbeit das der Spieler durch die Röhre guckt.

      Das die Trial so verbuggt sind das man Sie runter nehmen muss zeigt wieder wie „Professionell“das Auge darauf gelegt wurde.Nämlich gar nicht!

      Ich finde es eine Sauerei auch wenn man über eine Erweiterung redet ist es vielleicht gerade mal aller höchstens 20€ Wert und keine 40€.
      Selbst andere Spiele schmieden geben sich mehr Mühe.
      Und nicht mit Corona kommen,das zählt nicht.Das war schon vor Corona schon so.
      Das hat sich da schon angedeutet,das im Hause Bungo vieles nicht richtig rund läuft.
      Und jetzt zeigt es nochmal viel deutlicher wie es tatsächlich darum steht.
      Das wird leider nicht besser sondern schlimmer.
      Es bringt auch nichts alte Waffen aus D1 raus zu bringen,auch da muss man sagen das man dafür nochmal Geld hinlegen soll,eine Frechheit.
      Genau das habe ich vermutet als Sie mit Aussage kamen das Sie mehr Destiny 1 Inhalte raus bringen wollen.
      Es wird Destiny nicht besser machen,es wird erst besser wenn man Grundlegende Dinge ändert.

  • Bei Destiny 2 müsst ihr euch jetzt vor einer “verbotenen Jäger-Technik” in Acht nehmen. Wir erklären, warum das so heißt und wie das funktioniert.

    Davor müsst ihr aufpassen: Wer sich jetzt in den Schm […]

    • Darksoul kommentierte vor 3 Monaten

      Jäger mit Mini Chaosfaust wird sich wohl nicht lange halten wenn die Bungie Herren davon mit bekommen.
      Kann man es nur genießen solange es anhält und sich mit dem Jäger fast wie ein Titan fühlen.😁

  • Der Boss von Bungie hat in einem Interview über die Entwicklung neuer Projekte gesprochen, für die sie massiv Talente anheuern. Die Hüter fragen sich jetzt aber: hat das Auswirkungen auf Destiny 2?

    Der CEO vo […]

    • Darksoul kommentierte vor 3 Monaten

      Es ist zwar okay das man was neues macht aber nicht auf Lasten eines aktuellen Spiels das Online ist und richtig dringend Pflege und Struktur braucht.
      Das ist nicht okay und nur verständlich das man erbost ist.
      Das erklärt warum Destiny seit 3 Jahren immer wieder schlecht an kommt und die Spieler davon rennen.
      Und Matter wird das nicht richten am Ende.
      Lieber mehr den Fokus auf Destiny richten und Matter so entwickeln das auch das am Ende gut werden kann.
      Aber so fährt man zweigleisig auch wenn Destiny nicht für Ewig sein wird.
      Und kasiert so unsummen Monatlich Geld ein wo man in Destiny mittlerweile nur noch veräppelt wird.
      Das geht halt irgendwo auch nicht.
      Aber das ist den Spielern halt egal solang Sie zocken können.Auch wenn es schlecht ist zockt man es.

  • Wer eine PS5 im Vorverkauf ergattert hat, darf sich glücklich schätzen. Denn durch Bot-Netzwerke und der geringen Verfügbarkeit gingen viele Interessierte leer aus. Die meckern jedoch nicht nur über Sony, son […]

    • Wenn jemand ein Schwanz ist dann bist du es.Alleine das du dir aus dem Legal erworbene Ps5 kauf daran denkst deine für 1000€ rein zu stellen ist schon eine Sauerei.
      Und das hat null mit Neid zu tun,das ist nichts anderes wenn jemand meint er muss 10 Pack Klopapier kaufen.
      Durch diese Methode wurden wahre Spieler die Möglichkeit eine zu ergattern verwährt.Das hat nichts mit Neid zu tun sondern ist fast schon kriminell.
      Oben drauf sehr Egoistisch und reine Profitgier.
      Was habe ich dacon wenn ich 20 ps 5 oder Grafikkarten habe?Rein gar nichts.

  • Ab dem 19. November könnt ihr die PS5 kaufen oder habt sie bereits in den Händen. Wir erklären euch, was ihr alles braucht, um alles aus eurer neuen Konsole herauszuholen.

    Während die PlayStation 5 bereits in […]

    • 300€ für das Headset sind schon gewaltig wenn man bedenkt was das alte gekostet hat.
      Fast schon unverständlich und unverschämt,für das Geld bekommst Audiophile Headsets schon wenn der Rest passt wo man mehr profitieren würde.
      Der Preis für die Ps5 ist angemessen hingegen.
      Schade das Sie die Einführung derart vermasselt haben.

      Der Ps5 Controller hmm naja kann man wohl erst beurteilen wenn man ihn in der Hand hatte.
      Der Rest interessiert mich jetzt nicht so die Kamara muss nicht wirklich sein.
      wäre wenigstens Toll wenn man Sie auch auf Windows und Comnutzen könnte statt nur auf der Ps 5.

      • häh, das Headset kostet doch 100€ und keine 300€, auf welchen Seiten kuckst du das? O.o Hab das Pulse Headset auch ganz normal für 100 gekauft auf Amazon

        • Er hat schon recht. Wenn man auf den Link klickt wird man auf die Amazon Seite geschickt wo zwei dubiose Händler das Teil für 250€ und 300€ anbieten. Als ob das Headset irgendwas besonderes wäre.

          • Die haben ihre Preise nur an die Inflation der Konsolenpreise angepasst. 200% sind dich eine legitime Marge 😁

  • Destiny 2 hat erneut einen Charakter getötet, der im Spiel eine größere Rolle gespielt hat, aber der dann in einem Blogpost entsorgt wurde, ohne sein Ende im Spiel zu zeigen. Diesmal trifft es Sagira, den Ge […]

    • Ist ja nur ein Geist.
      Mir ging Sie auf die nerven und bin froh das Sie Tod ist.
      Von dem her finde ich es nicht schlimm.

      Der Abschied von Cayde fand ich deutlich schlimmer.
      Sicher ist es auf ner Art schade das Sie nicht wenigstens eine kleine Szene für Sie gedreht haben.War wohl effizienter gewesen sich so zu verabschieden.

      Aber es ist eben Bungie da kannst nichts mehr sagen.Der Tod stand wohl schon länger fest und wurde AWSOME VERGESSEN mitzuteilen.
      Aber die Lore regelt ja…

  • Bei Destiny 2 ist die Jahres-Erweiterung „Beyond Light“ live. Doch Spieler äußern Kritik: Es gebe einfach zu wenig Loot, seit Bungie wichtige Inhalte in den Tresor verschoben und andere Items in die Rente gesch […]

    • Ich lach mich kaputt echt.Wie gut das ich im Juni aufgehört habe.
      Weil ich genau das kommen sehen habe als Sie die ganzen Infos gelesen habe,so habe ich mir die 60-70€ für Bl und Seasonpass gerade gespart.

      Da sieht man wieder eindeutig wie schon so oft in der Vergangenheit das einfach was entschieden wurde ohne sich Gedanken zu machen über die Konzequenzen.
      Ich sehe hier gerade vor mir ein Destiny 2 2.0 das wie damals als Destiny 2 neu veröffentlicht wurde.Kaum war man durch mkt dem Leveln und hat halbwegs sein Powerlevel gefarmt war nichts zu tun.

      Der Schritt ist so zum Teil richtig wenn er langsam eingeführt worden wäre.
      Klar durch den wegfall der Planeten fällt schon gut Loot weg.
      Nur wenn wieder bei Shaxx,Zavala und Co der selbe Mist da ist dann kann man denen auch nicht mehr helfen.
      Und wie so oft hört man wieder Ausreden über Ausreden.
      Das ist der nervigste Punkt überhaupt.

      Wenn ich auf Youtube Videos sehe bekomme ich das kotzen wirklich.Der selbe Mist nur noch viel schlimmer.
      Nachwievor nix am Pvp gemacht obwohl da mehr versprochen wurde,die neuen Supers total übertrieben.Die Waffen naja wie so typisch die Pumpe haut alles aus 50 m raus sowie die Handkanon totales unbalancing eben,und wieder herscht eine Meta nach der anderen.
      Das jedesmal und erneut und erneut.

      Die sind weiss Gott wieviel Mann in den Studios statt mal Gruppen zu bilden wo jeder seine Aufgaben hat und dafür zuständig wäre.20 Mann für Pvp,50 Mann fürs Pve,10 für Gambit,10 fürs Balancing usw.Das Hauptproblem wird dort sein das keiner weiss was der andere macht.Am Ende haste sowas und wundert sich über Kritik die man dann nicht anehmen kann.Und dann nimmt man ein Dmg04 der dann beschwichtigen soll und das ganze klein ind schön redet.Wa hat der eigentlich noch zu melden?Der hat doch gekündigt.
      Und für Luke wäre es genauso Zeit zu gehen,der macht und beschließt genau so Käse zusammen.Das wird auch einer der Hauptgründe sein warum Destiny so einen schweren Stand hat.
      Sicher kommen neue Items nur dauerts halt leider Monate bis wieder eine Fülle da sein wird.Sicher aller Anfang ist schwer nur dann haue ich ein Contend hin der die Mäuler stopft.Ich verspreche nichts was ich nicht halten kann das wird dir als Kind schon mitgegeben nur die Leute bei Bungie nicht wie man sieht.

      Es hat einfach keinen Sinn mehr da Zeit und Geld zu investieren die fetten Jahre in Destiny sind vorbei. Ur haben es die meisten nicht verstanden,selbst die Veteranen nicht,leider.

      • Warum haben Leute die mit Destiny aufgehört haben immer das Bedürfnis sich unter jedem Artikel dazu zu äußern und dazu noch einen Aufsatz darüber zu schreiben?

        • Warum haben manche Leute einfach immer das Bedürfnis, unter jedem kritischen Kommentar eine Metadiskussion über die Zulässigkeit von Kritik zu führen, die nichts mit dem Spiel zu tun hat?

          • Der Kommentar ist nicht kritisch sondern selbstbeweihräucherung darüber wie toll man doch selbst ist das man mit Destiny aufgehört hat.

            Ich geh jetzt auch in die WoW Artikel und sag wie doof das alles ist und das ich jetzt mein gear aus Wotlk Zeiten nicht mehr benutzen kann.

  • Nach einem problembehafteten Start von Beyond läuft es bei Destiny 2 immer noch nicht ganz rund. Nun hat Bungie einige Beutezüge auf dem Mond deaktiviert. Und auch den Feuerprobe-Strike hat man ausgetauscht. W […]

    • Andere Publisher haben auch Home office und bekommen es hin.
      Die Ausrede zählt nicht,vorallem wenn man bezahlt hat dafür schon zwei mal nicht.
      Es ist seit Jahren immer das selbe es kommt was neues und muss Wochenlang gefixt werden.
      Ehe dich versiehst ist die Season durch und der Spass fängt von vorn an wenn es dann mal läuft.
      Da noch die Ps5 in den Startlöchern steht warte mal ab was dann los ist wenn das Update für die beiden Konsolen kommen werden.
      Da wird sich das nochmal zu spitzen.
      Das ende wird sein das sich Bungie in 5 Wochen aus dem Staub macht und in die Weihnachtsferien gehen werden und alle im Stich lässt.Dann kannst nochmal 4 Wochen darauf warten bis es wieder gefixt wird.
      Das ganze liese sich simple vermeiden wenn Sie einfach mal was in Sachen Qualitätsprüfung stecken würden,statt in den Taschen.

  • In Destiny 2 haben die Spieler mit Stasis richtig Spaß andere einzufrieren, aber rasten aus, wenn sie selbst eingefroren werden.

    Die Spieler haben ein neues Spielzeug: Am 10. November haben die Hüter mit D […]

    • War ja zu erwarten gewesen!!!
      Das nächste ist das es wieder so overpowered ist das man es wieder fixen muss und das wird wieder dauern.Mit viel Glück noch vor Weihnachten kurz hin geschmissen den Fix und dann ab in den Weihnachtsurlaub,nach mir die Sinnflut.

      Und dann nach dem 6.01.2021 aus dem Urlaub zurück wir sehen ein das es euch kein Spass macht bla bla bla…Nächsten. Onaten wenn ja dann das nächste Dlc raus kommt im Februar wird alles besser werden,VERSPROCHEN!

      Wer noch Geld hin gelegt hat braucht ehrlich gesagt nicht rum zu heulen.
      Mit dem Kauf habt ihr euch damit Einverstanden erklärt das das was Bungie aktuell an Leistung und Performance bringt in Ordnung geht.
      Und Freunde das ist es nicht.

      Allein der Bug im verlorenen Sektor wo in kurzer Zeit das Softcap erreichst geht nicht,dann die neuen Stasi die total übertrieben desingt wurden sind übertrieben und ab vom Schuss.
      Jetzt sind die der Overkill und alle anderen Supers scheisse.
      Auch die Pysikalische seite ist unrealistisch,wieso wird man eingefroren wenn man nicht mal in Reichweite ist und muss durch Wände gehen?

      Das nächste vorüber gemault wird wird der Contend sein.Der wird entweder zunschwer sein oder zu lasch und Inhaltlich zu kurz ausfallen.

      Es ist okay wenn neues kommt,nichts gegen neue Supers und Contend und andere Neuerungen.Aber nicht sowas,das ist nicht mal 5€ Wert sorry.Das ist eine glatte 5 in unserem Benotungsystem,nämlich Mangelhaft in so ziemlich allen belangen.
      Und wer jetzt noch rum mault 40-70€ dafür hingelegt zu haben ist selbst schuld.

      Ich möchte zocken können und mich nicht aufregen weil das Game immer schlechter gemacht wird seit gut 2 Jahren und mittlerweile runter gewirtschaftet wurde sowie durch gefixt durch Fehler im System.
      Also da ist Cod,RB6,Apex wegen mir noch deutlich entspannter zu spielen.

      • Ist halt destiny. Bringen immer was OP mäßigen raus, bis Spieler rum heulen bzw es zu oft genutzt wird um es dann zu patchen. Ganz ehrlich. Das dlc ist keine 40euro wert. Wie jedes bungie dlc im Grunde genommen

  • In Destiny 2 haben Spieler einen Weg gefunden, wie ihr problemlos in nur einer Stunde auf Level 1.200 kommt. So lassen sich selbst die schweren Story-Missionen von Beyond Light alleine meistern, bei denen viele […]

    • Sind wir wieder an dem Punkt,die wo es für 40€ gekauft haben den kürzeren ziehen.
      Und die Free to player freuen sich,sowas geht halt nicht.
      Man kann es den Spielern nicht mal verübeln wenn Bungie wieder Probleme mit dem Qualitätsanspruch hat.
      Und wieder dreht sich das Hamsterad erneut in die Negative.
      Natürlich wird das bald gefixt werden aber was bringt es wenn es knapp eine Million Spieler in Deutschland so gestartet sind.
      Ist ein Nogo sowas.
      Das Ende wird sein das man bis zum Anbruch wenig zu tun haben wird.
      Und das Geheule groß bis nächste Woche,aber wie gesagt die Spieler können nichts dafür.

  • Mit der neuen Erweiterung Jenseits des Lichts schlägt Destiny 2 nun ein neues Kapitel auf – für viele Spieler ein entscheidendes. Doch wie sehen die Entwickler das Ganze? Steht und fällt das Spiel mit Beyond Li […]

    • Das große Kernproblem ist das Bungie nie bis kaum was kommuniziert deshalb kommt es auch immer wieder zu solchen Aussagen der Spieler.Das ist ja nicht verwunderlich!
      Das nächste ist ja wo sind den die Vorschläge geblieben der Spieler die das Spiel besser macht?Wir haben euch gehört wir tun was und am Ende kommt alles anderst.Nämlich genau so,und dann wird in der Geheimnisschachtel rum gekramt und geäußert es wird euch gefallen und das tut es dann nicht.Es ist schlimmer als vorher am Ende.
      Deswegen schiessen Sie sich deshalb immer wieder selbst ins Knie und sollen so dumm sein und das kaufen.
      Die Spieler haben recht,seit Jahren wird das Pvp vernachlässigt und es kommt nichts neues alles bleibt gleich und wird von Metas beherrscht.Und bei dem Dlc jetzt nicht mal ein Strike zu präsentieren ist auch dürftig,das war schon mal anderst gewesen.Inhalte verschwinden das geht noch.Vieles ist ja auch unnütz.

      Es müsste mehr so Interviews geben vielleicht bekommt ihr mehr einen Draht zu Bungie und es denen auch durch eine Frage denen den nötigen Schmalz zu geben das ihr vorhaben die Spieler das gar nicht wollen.
      Aber auch hier lese ich wieder recht viel Distanz von Bungie raus mit einer sehr weit aufgerissenen Klappe.
      Das kommt mehr so rüber wir wissen es das wir es verkackt haben aber dies hat uns ein Stein in den weg gelegt und dies habt bedauern.Das nächstemal wird besser,versprochen und ja beim nächstenmal ist es genau wieder das selbe.
      Das will keiner mehr hören,das ist jömmerlich.Jeder möchte Destiny besser machen und würde es auch wenn er könnte.

      Ihr seit irgendwo Reporter und habt das gelernt,stellt denen ruhig mal kritische Fragen.Das ist ja gerechtfertigt,die wollen Werbung machen für eine Erweiterung das man es kauft.
      Da ist es nur fair die wollen ja an unser Geld.
      Vergleich ich Shadowkeep mit Beyond muss ich sagen das Shadowkeep,deutlich zu beginn von Jahr 3 mehr zu bieten hatte wenn ich die Roadmap vergleiche.
      Das die Trials Eisenbanner raids wieder kommen hat in einer Roadmap nicht zu suchen.Das ist nur hinhalten.Da hätte ich als Reporter auch mal kritisch nachgefragt.

      Und das darf man und nicht nur immer Bully Bully machen nur weil es Bungie ist.
      Ich verstehe hier beide Seiten,den Frust der Spieler und auch die Arbeit der Moderatoren/Reporter.Nur ist euer Job den Spieler zu informieren und das beginnt wenn der Publisher anfängt den Mund auf zu machen.Das er es schwer hat ist auch klar vorallem möchte man immer eine Zielgruppe erreichen wo es gut finden die anderen weniger gut.
      Laut der Umfrage haben mehr als 50% das Spiel gekauft das zeigt wo die Community steht.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.