curry-meister

@curry-meister

Active vor 4 Monaten, 3 Wochen
  • Diablo Immortal und das Finanzierungsmodell von Blizzards neustem Titel sind viel diskutierte Themen in der Welt des Gamings. Diablo Immortal nutzt dabei MMO-Mechaniken und soziale Systeme aus, um Spielern und […]

    • so, da mein post ja gelöscht bzw. ignoriert wurde mit dem vermerk eines moderators, dass es bitte nicht nur zum spiel sondern auch direkt mit dem artikel passen muss, versuche ich es hier erneut. besser passen kann es wohl kaum.

      ich hätte mal eine ernstgemeinte frage an das mein mmo team.
      wo setzt ihr bei games eigendlich eine grenze dass ihr aus moralischer sicht nicht mehr darüber berichtet?
      ich finde persönlich, und überall wird ja darüber geschrieben und gesprochen, dass das spiel eine neue grenze der geldgier ist. man nenne es wie man will.
      ich meine, leute werden durch solche berichte aufmerksam. sie spielen es und unterstützen eventuell solche modelle. oder ,,schwache,, leute verfallen in sucht usw.
      seht ihr euch als teil davon? könnt und wollt ihr sowas fördern und unterstützen? wenn nicht, was macht ihr dagegen bzw was könntet ihr machen. reicht es sich mehrfach kritisch zu äußern?
      kann man bei sowas überhaupt ,,neutral,, bleiben?
      artikel wie normale builds stellen das spiel ja positiv dar.
      würde mich wirklich mal interessieren.
      mfg 🙂

      • Nein, es gibt keine „moralische Grenze“, um über ein Thema nicht zu berichten. Moral spielt in der Entstehung der Artikel schon eine Rolle. Da halten wir uns an den Pressekodex.

        Es gibt Dinge, die wir persönlich als wichtig empfinden und sie deshalb so umsetzen. Da spreche ich zB von Dingen wie Trigger-Warnungen, wenn Themen wie Suizid oder Gewalt in unseren Artikeln auftauchen mit Vermerk auf Seelsorge-Anlaufstellen. Das ist etwas, das finden wir moralisch wichtig und tun es deshalb.

        Service-Artikel wie Builds, Klassen-Guides, usw. sind keine positive Darstellung. Das sind neutrale Artikel, die aktiven Spielern und Spielerinnen helfen.

        Meine persönliche Meinung dazu ist, die ich als Chefredakteurin natürlich auch mit in die Seite einfließen lasse: Alle müssen für sich selbst entscheiden, ob sie das Spiel spielen wollen oder nicht. Indem wir über Pay2Win sprechen, einen Podcast wie diesen hier veröffentlichen, geben wir den Leuten Entscheidungshilfen dazu an die Hand. Wenn sich Leute entscheiden, das Spiel spielen zu wollen, dann bieten wir auch denen Content.

        Es hat noch nie geholfen, ein Thema totzuschweigen. Wenn wir einfach gar nicht darüber berichten würden, dann wären auch Inhalte wie dieser Podcast nicht möglich. Diese Frage wurde uns auch gestellt, als die Skandale um Blizzard bekannt wurden, ob wir denn nun jede Berichterstattung zu Blizzard boykottieren. Das sehen wir nicht als unsere Aufgabe und Ausrichtung.

        Wir berichten über die Spiele, im Positiven wie im Negativen und wir geben Service-Hilfen.

        • vielen dank für die antwort.
          ich kann nun vieles besser nachvollziehen.

          nur zum thema builds und keine positive darstellung. das finde ich sehr schwierig.
          es zeigt das spiel für mich in einem positiven licht da es eben das interesse weckt weiter zu spielen bzw um wieder reinzuschauen. das wiederum animiert die entwickler so weiter zu machen usw. usw. ist am ende wohl auch eine interpretationssache und wie man es auslegt.

          aber meinungen sind ja bekanntlich verschieden. 🙂

          mfg

          • Pierre kommentierte vor 5 Monaten

            Es gibt definitiv Fälle, bei denen ich eine solche Kritik für gerechtfertigt halten würde.
            Aber nur weil du das Spiel nicht magst es als moralisch falsch darzustellen darüber zu berichten ist – sorry wenn ich das so sage – realitätsfern und Ignorant.

            Es wurden hier genügend Artikel über das Pay2Win-System von Diablo: Immortal geschrieben und veröffentlicht. Ebenso wurden Streamer beleuchtet, die Unmengen an Geld für irgendwelche Edelsteine rausgeballert haben (die sie schlussendlich nicht bekommen haben). Es wurde über die verschiedenen Stimmen aus der Community gesprochen, die größtenteils negativ ausfielen.

            Mal davon abgesehen, was ist denn moralisch richtig, was ist moralisch falsch?
            Ist es moralisch richtig, ein Spiel totzuschweigen dass an die 500.000 Spieler oder mehr hat, nur weil es ein Finanzierungssystem benutzt, dass einige nicht mögen, aber viele Spieler (offensichtlich) gerne nutzen?

            Dein moralischer Kompass sagt dir hier was anderes als meiner. Ich würde sagen, wenn es Spieler gibt die das System und Spiel so wie es ist mögen und unterstützen, warum soll ich das A****loch sein, dass es ihnen wegnimmt? Sollen die ihren Spaß damit haben, und ich habe meinen in anderen Spielen 🙂

            Und Service-Artikel wie Builds werden sich doch wirklich fast ausschließlich nur von den Leuten angesehen, die auch eine Hilfe in dem Bereich haben oder sich inspirieren lassen wollen. Ein geringer Prozentsatz liest solche Artikel sicherlich auch im sich über das Spiel zu informieren, aber es werden nicht so viele sein wie du dir das wahrscheinlich denkst.

            Zumal in solchen Artikeln auch nicht steht „BOAH DIABLO IMMORTAL IST NICE, LAD DIR DAS RUNTER UND SPIEL BARBAR!“, sondern es wird nüchtern beleuchtet was gut und schlecht für die Klasse ist.

            • das sollte ja auch kein vorwurf sein oÄ. mich hatte es nur mal interessiert wo hier im proffesionellen bereich die grenzen liegen bzw ob es diese überhaupt gibt.

              ich glaube eine feste moral gibt es hier nciht. diese ist an gesellschaft, kultur und anerkanntheit gebunden. diablo immortal hat bestimmt sehr viele verschiedene meinungen mit gemeinsamkeiten und unterschieden.

              mcih interessiert dies thema aktuell in unsere gesellschaft. Zb die wittenberger ,,judensau,, , das umbennen von straßen oder das aktuelle verbonte kunstwerks von den inonesiern. aber das geht jetzt hier zu weit 🙂

              die entscheidungen sind nie einheitlich und immer wird anders begründet.

              für mich gibt es themen die man nicht in graustufen legen kann. wegschauen und ignorieren ist nun manchmal auch ein dafür und kein dagegen.

              ich sehe solche post wie buildempfehlunegn natürlich etwas übertrieben kritisch, dass weiß ich selber, aber denoch lößt es nunmal etwas aus.

  • Der Dämonenjäger ist eine von 6 Klassen in Diablo Immortal. Mit seiner Armbrust zeichnet sich der Fernkämpfer durch hohen Einzel-Schaden aus, bietet aber auch AoE-Fertigkeiten. MeinMMO zeigt euch ein Dä […]

    • ich hätte mal eine ernstgemeinte frage an das mein mmo team.

      wo setzt ihr bei games eigendlich eine grenze dass ihr aus moralischer sicht nicht mehr darüber berichtet?

      ich finde persönlich, und überall wird ja darüber geschrieben und gesprochen, dass das spiel eine neue grenze der geldgier ist. man nenne es wie man will.

      ich meine, leute werden durch solche berichte aufmerksam. sie spielen es und unterstützen eventuell solche modelle. oder ,,schwache,, leute verfallen in sucht usw.

      seht ihr euch als teil davon? könnt und wollt ihr sowas fördern und unterstützen? wenn nicht, was macht ihr dagegen bzw was könntet ihr machen.
      kann man bei sowas überhaupt ,,neutral,, bleiben?

      rein dieser eine artikel ist stellt das spiel ja positiv dar.

      würde mich wirklich mal interessieren.

      mfg 🙂

  • Legendäre Edelsteine sind eine eurer wichtigsten Quellen für mehr Macht in Diablo Immortal. Um sie gibt es viele Gerüchte zum Thema Pay2Win. MeinMMO erklärt, wie ihr die Items auch ohne zu zahlen bek […]

    • zu erwähnen ist, dass die chance einen 5/5 gems bei 0,045% liegt.
      und die games am ende zu erwecken MUSS mit echgeld gemacht werden.

      • … Kann sich aber auch noch ändern, und du musst als F2P erstmal einen Gem auf Level 10 bekommen.

        • meinste die verbessern die dropechance? wohl kaum. bringt ja cash.

          auf 10 wird selber aufgewertet. es geht um die sterne. nur die kann man finden. 1 stern gem kannste nicht auf 2 sterne aufwerten. sterne sind die qualität (unveränderbar)
          die stufen sind verbesser bar.

          daher sind nur 5 sterne gems endgame relevant. der rest ist quasi crap und dann nur zum verbessern gut.

  • Der Game Director von Diablo Immortal, Wyatt Cheng, ist für seinen Spruch „Don’t you guys have phones?“ bekannt geworden. Jetzt hängt ihm eine andere Aussage nach. Monate vorm Release versprach er: In Diablo […]

  • Etwas mehr als 24 Stunden nach dem Release auf iOS und Android kam die PC-Version von Diablo Immortal in den Battle.net-Launcher. Die Version startet als Beta und kann viele Fans nicht überzeugen – die Probleme […]

    • es kommt an lost ark heran? was hast du denn für ein rechenr bitte:
      vergleiceh beides in maximaler möglichkeit.
      sonst ist das alles außerhalb aller diskussionsgrundlagen

    • ich finde es aktuell auch sehr schlecht aber wegen anderen dingen.

      da ist ein team was diablo tyoische mitbringt aber alles nur schlecht als recht.

      loot, charaktere, skill, klassen. alles da aber nix neues,

      schon wieder leoric? und cain ect kann ich auch nicht mehr sehen.
      und 4 skills????? nur 4 skills ohne runen. keine belohnungen für stufen. teilweise haste alles ab level 15 und bis zum letzten level bekommt man nix mehr. legendary für build gibts erst am ende und dafür noch teilweise zahlen und wenigsten ein wenig bzw 100% chancen zu bekommen.

      puh, aktuell schönes cashspiel mit diabloflair. mehr nicht. tiefgang gibt aktuell nicht.

      • schon wieder leoric? und cain ect kann ich auch nicht mehr sehen.

        dann solltest du es vllt lassen. immortal spielt zwischen d2 und d3. also wird man viele alte gesichter sehen.

        keine belohnungen für stufen.

        es gibt skill upgrades und teilweise neue skills

        legendary für build gibts erst am ende

        so sollte es mmn auch sein. quasi seltener drop im endgame

        • ist das ein grund nicht mal neue charaktere einzuführen?
          als beispiel: borderlands presequel. die machen sehr gut mit alten und neuen charakteren.

          wenn mir die skills danach alle nicht zusagen? zumal es keine veränderrungen gibt wie zb runen.

          diablo 1,2 und 3 hatten alle schon legys ab minute 1

          kennst du die serie überhaubt???

          • es gibt doch auch neue charaktere. aber eben auch einige altbekannte. wäre auch komisch wenn die story zwischen d2 und d3 spielt, man aber keinen aus d2 oder d3 sieht.

            welche legendären items hatte denn d2 ab minute 1? 😂 und bei d3 sah das am anfang auch ganz anders aus. d1 habe ich sehr lange nicht mehr gespielt, kann mich aber auch nicht an massig legendaries im ersten level erinnern.

            wenn mir die skills danach alle nicht zusagen?

            dann spiel eine andere klasse oder ein anderes spiel. nur weil dir die skills nicht gefallen, ist es kein sehr schlechtes game.

            • es sind dinge die mich persönlich stören und daher das game schlechter machen obwohl potential da ist und obwohl es einige dinge schon verher gab die es jetzt nicht gibt bzw abgespeckt.

              ein gutes spiel sollte dafür sorgen, dass sich level ups gut anfühlen wie zb. d2 mit attributen und synergien oder wie in d3 mit runen. man experimentiert und kombiniert.

              hier bekomme ich nach x leven einen skill der automatisch mitlevelt und von mir nicht individualisiert werden kann (außer mit items)
              für mich zu wenig und keine motivation.

              du kannst in d2 bereits im ersten gebiet legendäre items finden. das niedrisgte ist glaube ich higgis haube mit level 3. müsste aber auch noch niedrigere geben.

              von d1 rede ich nicht aber da konnte man wenigsten welche finden in der ,,open world,,. in immortal geht das ja nur über spezielle portale.

              • in d2 gibt es keine legendaries, nur uniques. und mit ca 5000 d2 spielstunden hatte ich da in keiner ladder brauchbare uniques beim leveln.

                von d1 rede ich nicht

                doch

                diablo 1,2 und 3 hatten alle schon legys ab minute 1

                und in d3 finde ich es eher lästig beim leveln ständig die skills und runen zu tauschen. das geht eh viel zu schnell.

                diablo immortal wäre ohne die dreiste monetarisierung ein gutes mobile game.

                • nenne sie wie du willst, es ändert nichts daran, dass es in d2 nunmal die seltensten items sind mit teilweise wichtigen und bedeutsames eigenschaften. zb mf legys

                  ob sie für dich sind hatten spielt ja keine rolle. sie gibt es und der eine oder andere konnte sie zum leveln gut gebrauchen.

                  und auch ob du es lästig findest spielt ja keine rolle. ja, d3 hatte für meinen geschmack später auch eine zu strake droprate. dennoch kann man im ersten run mit dem ersten char diverse finden und auch gebrauchen.

                  mir geht es um den vergleich zu den anderen diablo spielen und auch hack and slays. vergleiche muss sich nunmal jedes spiel stellen.

                  der weg ist für mich das ziel und da schneidet immortal von allen am schlechtesten ab. null anspruch auf den skills. einfach alles an gear anziehen was dir nen grünen pfeil gibt, mehr ist es aktuell nicht.

                  wie das endgame ist ohne geld zu zahlen werde ich sehen.

                  • du vergleichst aber pc games mit einem mobile game.

                    ob sie für dich sind hatten spielt ja keine rolle.

                    und auch ob du es lästig findest spielt ja keine rolle.

                    aber wenn dir etwas nicht passt ist es direkt ein sehr schlechtes game?

                    aber naja. du beschwerst dich, dass in einem diablo game cain vorkommt… du willst direkt mit level 1 die seltensten gegenstände haben. ich will sie erst im endgame als seltene drops haben. wir kommen nicht auf einen nenner.

                    • es geht um den vergleich der tiefe. das ist ein vergleichbarer fakt.

                      es ist auf dem pc, ergo muss es sich damit messen lassen.
                      außerdem sind es dinge die auch ein handygame kann. es geht nicht um hardware power. es sind design entscheidungen.

                      ja, das game ist schlecht weil cain vorkommt. ja, ich will legys zu haufen ab level 1.
                      genau das ist meine kritik. du hast meinen post richtig gut verstanden.

                      es geht nicht darum auf einen nenenr zu kommen.
                      ich habe subjektive kritik und objektive. ich bin einer von vielen der hier nur seine wahrnehmung hinklatscht.

  • In Elden Ring gibt es viele Gegner und Bosse. Da die Spielwelt gnadenlos und mysteriös ist, wird nirgends gezeigt, wogegen eure Gegner resistent sind. Wir zeigen euch deshalb anhand von Gegnertypen, wie ihr bei […]

    • leider ist dieses thema seid anfang sehr schlecht umgesetzt worden.

      wenn man im entsprechenden gebiet war zieht man einfach die betse rüstung dafür an.

      beim kämpfen selber ist es völlig egal.

      das ganze system ist nur im PvP relevant. im PvE leider garnicht.

  • In Lost Ark lohnt es sich richtig, Freundschaften zu schließen. Sammelt ihr genug Freunde, erhaltet ihr den „Lieblingsmensch”-Erfolg und sichert euch damit begehrte Amethystsplitter.

    Was ist das für ein Erfol […]

  • Im MMORPG Lost Ark bilden sich aufgrund des hohen Andrangs extrem lange Warteschlangen. Was denkt ihr: Sollten „Premium-User“ bei solchen Schlangen schneller ins Spiel kommen, oder nicht?

    Das ist die […]

    • nätürlich nicht. stand irgendwoe, dass man definitv eher spielen kann? nein!

      man hat eher zugang, mehr nicht. und jetzt schon agrnicht, da es alle f2p spielen können.

      die extras wurden doch kalr kommuniziert. nirgends stand was von 100% spielen.

      • die extras wurden doch kalr kommuniziert. nirgends stand was von 100% spielen.“

        Sag mir bitte das dein Kommentar sarkastisch gemeint war und du nicht versuchst die Spielbarkeit als Extra zu verkaufen. 😂

        • also es steht da, vorabzugang.

          nicht, dass man das recht hat 3 tage wann immer man will zu spielen.

          die pakete waren nicht begrenzt. ergo war es einfach nur ein 3 tage früherer release. ergo großer ansturm usw.

          wären die pakat abgezählt gewesen würde ich die kritik vertsehen. waren sie aber nicht.

          ich habe nciht mal 2h in diesen 3 tagen spielen können. es war aber MEINE entscheidung und Mein risiko.

  • Ihr wollt unbedingt Lost Ark zocken, habt aber keinen Gaming-PC? MeinMMO stellt euch die günstigsten Möglichkeiten vor, wenn ihr Lost Ark zocken wollt, aber keinen Gaming-PC habt und auch nicht kaufen w […]

    • für lost ark reicht doch eine klapperkiste aus dem AuV. sind wir doch mal ehrlich. und das auch für max setting.

      • Da spricht jemand der ahnung hat….nicht… mit minimalsten Einstellungen vielleicht. 4k 60fps alles auf max sieht das dann schon anders aus

        • mir gehts rein um den rechner, nicht um 4k monitor.

          ich kann halt alles maxen was mir das spiel in den einstellungen gibt und zur verfügung stellt.

          vielleicht gibt es einstellungen die mir das menü erst garnicht anzeigt.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.