@coreleon

Active vor 2 Wochen, 1 Tag
  • EVE Online bekommt mit Quadrant 3 einen komplett neuen Einstieg. Wir von MeinMMO verraten, was sich verändert und für wen sich das MMO lohnt.

    Was ist neu am Einstieg? EVE Online möchte seinen Spielern mit de […]

    • Nun alleine das Ausrüsten der Schiffe ist schon so eine Sache. Was man wo verbaut hängt von vielen Faktoren ab.
      Flotte? Solo? Welche Hülle? Welche skills habe ich? Hab ich Logis?(Healer), Wo bin ich unterwegs? Wer ist der (vermeintliche) Gegner? usw.
      Allein dabei steigen schon viele aus.
      Die klicken sich ein sau teures Schiff zusammen mit verkorkstem Fitting(Ausrüstung) springen in eine LvL 4 Mission oder anderem und das Schiff geht binnen Sekunden ins Licht.
      Das ist so der Punkt bei dem viele das Spiel direkt wieder deinstallieren.

      Daher, sucht euch eine Anfänger Corp!
      Brave Newbies, Red vs Blue, Eve Uni, Pandemic Horde … gibt davon unzählige. Und NEIN, nicht erstmal Solo iwas versuchen. Bei Eve ist solo was für Leute mit tiefen Taschen und viel Erfahrung. 😉

      Da erklären euch die anderen Spieler alles haarklein von a-z ihr bekommt fittings geteilt, erklärt usw. Und bei vielen ist es so das euch Schiffe stellen zum verschrotten, damit nicht pleite geht wenn was schiefgeht.

      Kann es nur betonen, nach dem tutorial direkt in eine der Newbie Corps sonst spielt ihr das Spiel keine 2 Wochen oder seit wirklich hart im nehmen und habt zuviel Geld für Plex übrig. 😅

      • Das Problem an Anfängercorps, welches ich jedes mal wenn ich das Spiel angefasst habe hatte und das waren die letzten 5 Jahre einige male ist, Mach mal Bergbau. Egal in welcher deutschen Corp ich war “mach mal Bergbau”. Und wenn ich gesagt habe ich habe keine Lust auf Bergbau würde gerne mal PvP machen kam “also das musst du selbst lernen”. Also 90% aller Anfängercorps oder welche die sagen sie seien anfängerfreundlich Nutzen Anfänger entweder aus oder sind einfach nicht freundlich zu Anfängern. Hab mich im Forum auch umgehört und ich bin nicht der einzige der diese Erfahrung gemacht hat. Und sowas drückt halt meinen Spielspaß ungemein wenn ich in einem Spiel wo man alles machen kann von der vermeintlich eigenen Gruppe ausgebremst wird.

        • Ja diese Scherze kennt man leider. Das sind dann diese ka 10 Mann Corps die sich als “Anfänger Corp” geben und die Leute dann bequatschen “erstmal” auf Mining zu skillen weil ja damit Schiffe bauen würden (tun sie nicht) die man für lau nutzen könnte (bekommt man nicht).
          Tatsächlich werden die Leute als Mining Bots genutzt, die “Corp Kasse” damit gefüllt und nach einer Weile die Aktion beendet und die Leute sind mitsamt den Assets weg.

          Daher die Beispiele an Corps oben, da steht eine Ally hinter, bzw ein Block die den Spaß finanzieren.
          Bei Pandemic Horde und Brave hast halt auch einen “German Bloc” die Corps sind international aber da gibts genug Spieler die Deutsch sprechen und dich dann in die Channel umleiten. Also da nicht pauschal abwinken weil da als Sprache “Englisch” steht. 😉

          • Also ich war in einer Corp die nicht grade klein war und sich im 0.0er ein eigenes Gebiet sichern konnte. Die haben auch sehr aktiv im letzten war mitgemacht. Und ne Ally war auch dahinter, aber ich hab keine Ahnung mehr wie die hießen. Und ja war bei einer britischen Corp. Durfte mir ein zwei Sprüche als deutscher Anhören aber das war sehr schnell vorbei. Als ich bei denen gefragt habe nach PvP wurde mir ein schiff gestellt und die haben mir das tackeln step by step erklärt. War ne andere Erfahrung.

  • Könnte die nächste Highend-Grafikkarte von Nvidia gut 3000 Euro kosten? Dabei sind die Aufschläge von Scalpern noch gar nicht mitberechnet.

    Einige User hoffen im nächsten Jahr eine RTX 4000 kaufen zu kön […]

    • Solche Karten sind eigentlich nur sinnvoll einsetzbar für komplexe CAD Anwendungen, für Sim Software und solche Sachen. Da sind die 3k für eine Grafikkarte halt auch Jacke wenn man für die SW Lizenz schon gerne über 20k ausgibt.
      Für Gamer, eher was fürs Ego 😉

  • In Destiny 2 halten sich viele Spieler an einen Ehrenkodex. Wir liefern euch 7 ungeschriebenen Regeln des Action-MMOs, die jeder kennen muss.

    Um welche Regeln geht’s? Destiny 2 hat schon 4 Jahre auf dem Buckel […]

    • Als da ziemlich Hardcore unterwegs war, waren diese Tbager meine besonderen Freunde. Die Runde hat der dann außer zu sterben nichts mehr machen können.
      Sich dann aber aufregen wieso man den so niedermäht und flamen was das Zeug hält…jaja.
      Macht so Quatsch halt nicht bei dem falschen.😉

  • Fans von Star Citizen können nach wie vor das Spiel finanziell unterstützen, indem sie Geld für Schiffe ausgeben, die es (noch) gar nicht gibt. Das stinkt einem User jetzt aber gewaltig, der diese Praxis für „Lü […]

    • Hab ein paar solcher Projekte implodieren sehen, wobei SC wohl das größte ist.
      Das Ding ist halt, wenn da keine Kohle mehr reinkommt dann können die einfach irgendwas auf den Markt bringen, völlig egal in welchem Zustand und können das Spiel dann verrecken lassen.
      Damit kann dann keiner mehr Regress Forderungen stellen.
      Die Nummer kannst dir ja mal bei EC anschauen wie das ablaufen kann.
      Ginge man bei SC genauso vor, könnten die baker nichts machen und schauen in die Röhre.

  • Wer sich in World of Warcraft daneben benimmt, wird künftig schneller verwarnt – aber auch die Melder bekommen mehr Informationen.

    Das Melden von störenden Spielern in World of Warcraft fühlt sich oft nach […]

    • So viele waren das aber nicht, meine 10? Phasenweise haben sich auf Blackmoore Gilden/Gruppen so gegenseitig aus den Chats /1 /2 geschossen. -.^

  • In Destiny 2 jährt sich der Gjallahorn-Tag zum 6. Mal. Wir schauen, warum es den Feiertag gibt, werfen einen nostalgischen Blick auf die bekannteste Waffe aus dem Destiny-Universum und zeigen, dass die Community […]

    • Sind zu 2. einem Clan Mate in den NF beigetreten, kurz vor ende. Eben den Boss umgetreten und dann 2x GHorn für uns. 😅 Der Kumpel der Solo bis zum endboss gespielt hat bekam nichts und war maximal angefressen.

  • Ein großer Kritikpunkt an World of Warcraft: Shadowlands ist für viele Spieler die Story. Darüber wird sich fleißig ausgelassen und diskutiert.

    Dass mit World of Warcraft Shadowlands nicht alle Spieler zuf […]

    • Ist zalt so eine Superlativ Spirale in die sich einige Reihen begeben und dann nicht mehr rauskommen. Da muss dann jeder Teil noch abgefahrener und noch mehr Badass sein als die vorherigen.

      Ist halt ein ziemlicher Plot Fehler und entsteht dann wenn man die Story weiter drehen will (muss) weil die sich halt gut verkauft hat.

      Kann man machen, finden wohl auch viele okay aber kann dem nichts abgewinnen, hab da bisher noch nie gesehen das die Story dann nochmal gut wurde.

      • Jo, das sehe ich leider genauso. Ich denke auch, dass es für Blizzard extrem schwer wenn nicht gar unmöglich wird sich da noch mal aus der Affäre zu ziehen. Ich meine, sie haben Thanos und die Infinity-Steine ja schon eingeführt. Fehlt nur noch der Snap, der alles ungeschehen macht :’D

        Aber mal im ernst, das wäre schon sehr billig, wenn die das abziehen würden. Wenn die Community in Sachen Lore jetzt noch nicht brennt, dann würde sie es nach so einer Aktion auf jeden Fall x]

        • Darauf läuft doch 9.1 raus XD. Thanos… Ähm ich meine der jailor natürlich, klaut die Infinty Steine… SIEGEL ICH MEINTE SIEGEL! Nacheinander. Das erste Siegel klaut er auf dem Schiff der Asgardianer und tötet dabei diesen einen Charakter der ziemlich polarisierend ist…oder so ähnlich. Den letzten Infinty Stein stiehlt Thanos in der Schlacht vom Sanktum der Herrschaft. Nun machen sich die Avengers auf ihren Weg durch Jenseits daran die Infinty Steine neu zu schmieden um Thanos aufzuhalten. Ich bin wenigstens froh darüber dass Sylvanas nicht einen Pfeil in seine Schulter versenkt hat und er geantwortet hätte “Du hättest besser auf den Kopf zielen sollen!”, sonst müsste Sylvanas für den nächsten Patch lernen wie man eine Axt benutzt…

  • Der Gaming-Publisher Activision Blizzard (WoW) ist weiterhin mit den Folgen einer Sexismus-Klage beschäftigt: Fokus der Klage und späterer Berichte war immer wieder die Personal-Abteilung des Unternehmens. Nun v […]

    • Coreleon kommentierte vor 4 Monaten

      Also man muss mal klar sagen das Blizz nicht mit Vorsatz “schlechten” Content produziert.
      Es ust nur so das sie eine Größe erreicht haben bei der das Wachstum nur mit “guten” Produkten nicht so hoch ausfällt wie das die Aktionäre gerne hätten. Also holt man sich Marketing Leute und Analysten ins Haus.
      Diese schauen sich Zielgruppen an wie zb die “Casuals” und sagen “joah das ist die Masse, dafür machen wir nun Content und damit wachsen wir wie blöde!”
      So funktioniert das aber eben nicht denn das Produkt wird so schlechter und die Zielgruppe die sie groß gemacht hat springt ab.
      Dafür gibt es zig Beispiele wie sowas fatal floppen kann. Nokia dürfte wohl einigen ein Begriff sein.
      Man sollte also nicht glauben AV/Blizz wären zu groß um zu implodieren, da sind deutlich größere dran krepiert.

      Das da nun Personal wechselt wird nicht wirklich was daran ändern, dazu müsste man erstmal das Problem erkennen.
      Bevor sich da einer drauf stürzt, das stammt übrigens von Steve Jobs, der hat bei einem Interview mal ausgiebig darüber gesprochen wie SW & IT Firmen absaufen wegen genau dem Fehler. 😉

  • Die Streaming-Plattform Twitch hat offenbar dem wachsenden Druck der Öffentlichkeit nachgegeben. Nach dem 6. temporären Bann im Jahr 2021 ist die Streamerin Jenelle „Indiefoxx“ Dagres (26) keine Partnerin mehr […]

    • Coreleon kommentierte vor 5 Monaten

      Öhm sie nutzt Twitch nur als Werbeplattform für ihren Onlyfans Account. Ihr job ist im Grunde also OF Content und Twitch ist nur zum abgreifen von Kids.
      Das ist eben das Problem, Porno Content in jeder Form findet man überall im Netz und da gäbe es zig Cam Plattformen wo sich austoben kann ohne das es irgendwen stören würde.
      Allerdings ist da natürlich die Konkurrenz massiv. Was macht man also?
      Produziert Content auf einer Plattform wie Twitch für eine sehr junge Zielgruppe und zieht die dann auf ihren OF Account.

      Der Trick ist ja auch nicht wirklich neu, siehe mal “Joe Camel”, das schlägt in eine ähnliche Richtung.
      Daher hat das, meiner Meinung nach, nichts auf einer Gaming Plattform zu suchen, weil es dafür eigene Dienste gibt.
      Du gehst ja auch nicht in die Pizzeria um dir eine Grafikkarte zu kaufen. Das ist aber das was sie anbietet. 😉

  • Twitch hat die Streamerin Kaitlyn „Amouranth“ Siragusa gebannt. Das ist die größte Streamerin der Plattform. Die 27-Jährige steht im Verdacht, das neue „Twitch-Meta“ etabliert zu haben: Sie schleckte in engen Y […]

    • Grundsätzlich ja, halte es für dämlich alles mögliche zu verbieten. Allerdings gibt es zig Plattformen für genau solche Sachen.

      Sonst kannst hier auch Beiträge über die Außenpolitik von Jordanien veröffentlichen. Kann man machen, wieso sollte man das “verbieten”?
      Interessiert bestimmt auch einige aber hat halt überhaupt nichts mit dem Thema der Seite zu tun.

      Mal ab davon ist es tatsächlich eine “Zeitbombe”, wie Pokimane schreibt. Da sind etliche Plattformen, die sowas erlaubt haben, abgedriftet und dann krepiert.

    • Sie wirft ihre Only Fans Werbung mit der Killerspiel Debatte in einen Topf?
      Wow…
      Das hat hat miteinander halt so überhaupt nichts zu tun.
      Natürlich fangen die Leute dann an weibliche Streamer um ähnliche Inhalte zu “bitten”. Das ist das Internet und da pöbeln sich einige durch alle Kommentarspalten die sie finden können.
      Das da eine andere Hemmschwelle existiert als bei einem Amoklauf sollte wohl einleuchten… .🙄

  • Imane “Pokimane” Anys hat sie sich zu den Hot Tubs und der neuen “ASMR-Meta” auf Twitch geäußert. Sie fürchtet, dass in Zukunft viele Streams erst ab 18 zugänglich und schlechter mit Werbung versehen werden […]

    • Nun es mag individuell sein aber es ist wohl jedem klar worum es hier geht.
      Es sind im Prinzip werbe Streams für härteren Content.
      Die Problematik ist da eher das Twitch nun solche Sachen zulässt und da braucht man sich ja nur mal sowas wie tumbler ansehen wie schnell das in eine Richtung kippt die man so überhaupt nicht will.
      Die haben zwar inzwischen die Reißleine gezogen aber mal ehrlich, die Plattform ist hinüber.
      Das kann dann auch Twitch passieren und die sind dann schnell in der Schublade von live Cam Plattformen. ^^
      Da werden die Werbekunden dann aber schneller abspringen als die gucken können.

      • Natürlich sind das Werbestreams für Onlyfans.
        Twitch lässt das aber nicht erst seit 2 Wochen zu.

        Seit dem es Onlyfans gibt, gibt es auch Twitch-Streamer die dort aktiv sind.
        Werbung dafür gab es schon immer via ‘check my Twitter’.

        Ob ein Bikini, Leggings oder irgendwas Hochgeschlossenes das Interesse an weiterem Content steigern, mag jeder selbst bewerten.
        Hätte aber nicht jeder Hinz und Kunz seinen Senf dazu abgegeben (auch um eigenen Content zu generieren), dann wären HotTubs & Co auch wieder sang- und klanglos auf das Zuschauerniveau von ‘Just Chatting’, und der dort ‘Werbenden’, gesunken.

        Bad publicity is better than no publicity – bestätigt sich mal wieder.

  • Viele Overwatch-Profis haben Angst um ihren Job. Denn Blizzard streicht die Hälfte der notwendigen Tanks – und damit ihren Arbeitsplatz.

    Gestern hatte Blizzard bekanntgegeben, dass es mit Overwatch 2 einige Än […]

    • Ist genau der Punkt. Blizz könnte das Game auch einstellen und dann?
      Ist halt hoch spekulativ sich darauf zu verlassen das sie über womöglich Jahrzehnte damit ihr Geld verdienen.

      Und selbst wenn nicht, sollte einem klar sein das solche Änderungen jederzeit kommen können. Da nun zu weinen … mhm naja persönliches pech.

  • Cortyn hat wieder einen Makel an World of Warcraft gefunden. Die wichtigsten sozialen Features sind nämlich seit vielen Jahren unbrauchbar.

    Okay, ihr kennt mich inzwischen ein wenig. Ich rege mich im Mecker […]

    • Die /who Funktion wurde absichtlich eingeschränkt von Blizzard um die Goldseller spam Bots abzuwürgen.
      Die haben halt via /who geschaut wer online ist und dem dann Werbung geschickt.
      Wenn sowas im Trade Chat gemacht haben waren die Acc halt instant platt weil da direkt ka 100 Meldungen einschlagen, so konnte man mehr Leute erreichen bis der Bot gebannt wurde, zumal ja nicht alle in einer Hauptstadt rumstehen.

      Der Patch hat übrigens auch Addons wie Census+, die damit gearbeitet haben gekillt. 😉

      • Oh, hast du dafür eine Quelle?

        Ich habe nur noch im Kopf, dass es Einschränkungen für Starter-Accounts gab, aber nicht, dass die ganze /who-Funktion eingeschränkt wurde. Zumal sie ja “fehlerhaft” funktioniert, was ja jetzt einfach niemandem mehr hilft.

        • Ja, ich schau später mal nach in welchem Patch das geändert wurde. Meine das war so mitte / ende 2019.

          Das hat halt einige Addons massiv getroffen. Besonders Census und auch so sachen wie WIM sind nun buggy deswegen. :/

          €: nur mal grob gesucht;
          Änderung kam als undokumentierte Änderung mit einem der Hotfixes zwischen dem 15.-22.09.2019.
          Das haben ein paar seiten mit einem kurzen Artikel erwähnt, wie Vanion oder Buffed.

          MfG

          • Hm, ich dachte das hätte nur die Frequenz eingeschränkt, mit der man /who-Anfragen abschicken kann. Aber okay, danke. Muss ich nachher nochmal etwas nachrecherchieren.

            • Meine mit der F-List war auch irgendwas in der richtung aber kriege das nicht mehr zusammen. Errinere mich dunkel das da was war.
              Gleichwohl finde ich es als lösung ziemlich bescheiden. Klar kann man erstmal machen bis man eine bessere Lösung hat aber auf dauer?
              Gerade bei WIM nervt es halt ziemlich da die Aktualisierung vom Fenster nun hängt.

  • Twitch hat der aktuell größten Streamerin der Plattform, Kaitlyn „Amouranth“ Siragusa (27), die Möglichkeit genommen, Werbung auf Twitch zu schalten und damit Geld zu verdienen. Die Streamerin ist durch „Hot T […]

    • Twitch kann man zurecht für eine Menge kritisieren aber bei der Sache haben die keine Wahl. Wenn das nicht direkt abwürgen dann ist die Plattform schnell voll mit OF Promotion Streams und wenn da ein gewisser Punkt erreicht wird dann säuft die Plattform ab.

      • Wenn du die Diskussion ernsthaft verfolgt hättest, dann wüsstest du, dass dieses “direkt abwürgen” nun schon gut ein halbes Jahr zu spät kommt und bereits lang genug von Twitch toleriert wurde. Da aber nun scheinbar auf Grund der Werbetreibenden Druck beim Thema Geld aufkommt, überdenken sie scheinbar ihre Einstellung doch lieber noch mal. Und die Hot Tub Promotion Streams sind schon längst Gang und Gäbe 😀

        • Natürlich werden die sich das erstmal ansehen und dann entscheiden ob das ein problem wird oder das nur 1-2 Leute mal eine weile machen und das von selbst stirbt. Das liegt doch auf der hand das die bessere PR lösung gewesen wäre wenn das von selbst stirbt. Da dies aber nun nicht der Fall war haben die so reagiert.
          Und nun zur Glaskugel

          sollte das nicht ausreichen werden sie die TOS anpassen und sowas auf der Plattform verbieten. ^^

  • Laut dem YouTuber und Streamer Bellular sind einige WoW-Fans nicht nützlich für das Spiel. Sie sollten dringend aufhören, Blizzard so zu lieben.

    Die Entwicklung von Blizzard in den letzten rund 10 Jahren se […]

    • Ich denke das alte Blizzard, was noch viele im Kopf haben, ist Geschichte.
      Ist bisweilen schon bedenklich wie Blizz vorgeht und wirkt ein wenig Kopflos, ich hab inzwischen schon den überblick verloren was da alles veranstaltet wird, wir haben hier Mitarbeiter Entlassungen, 200M$ Bonus Zahlungen, übertriebene C$ Preise , Spielereien mit den Abos (keine 1 Mon Subs mehr via Karten) usw usw .

      Da gibt es quasi jeden Monat was neues und ich hab da den Eindruck da wird gerade kräftig “reformiert” von AV. Morhaim ist ja nun aus dem weg.
      Man muss ja dabei im Hinterkopf haben…AV ist die Firma die einen Roten Punkt für 20$ via Cashshop verticken wollte. ^^
      AV/Blizz dürfte daher wohl eher EA 2.0 werden in den nächsten Jahren, so schade das auch um Blizzard ist.

      • 200M$ Bonus Zahlungen

        ist so nie geschehen. nicht alles glauben was man hier liest.

        • Via dem verschieben von Shares läge sein Stock tatsächlich bei über 400M, abhängig vom Kurs Verlauf. ^^
          Schaut man sich das per Fiskaljahr an läge er im vergangenen mit 131M + 46M , ohne Sonderzahlungen wohlgemerkt, schon bei 177 ohne trades zu beachten oder andere Spielchen. Im groben kommt das also schon hin aber das funktioniert etwas anders und ist keine Überweisung. Das hat aber u.a. Steuerliche Gründe warum man das so macht. =)

      • Richtig, das Blizzard von damals ist Geschichte.
        Das Blizzard von damals würde sich heute auch keine 2 Jahre mehr am Markt halten können!

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.