@coreleon

aktiv vor 14 Stunden, 2 Minuten
  • Der deutsche Streamer Marcel „MontanaBlack“ Eris wurde am vergangenen Freitag von Twitch gebannt. Ein Clip ging durchs Netz, in dem er Frauen auf den Straßen Maltas nachlief und Grunzlaute machte. Nun wird der […]

    • Ja und nein, zum einen ist das wohl der Job der Jugend den „Alten“ fröhlich auf den Zeiger zu gehen und das wird auch immer so bleiben. Man wird es nicht glauben aber das machen die sogar mit absicht.
      Andererseits sieht man sich auch mal die Quellen der Zitate an und das Geschichtliche drumherum ergibt sich da ein etwas anderes Bild. Die Griechen hatten da auch ein ziemliches dekadenz Problem und war da schon auf dem absteigenden Ast.
      Das Traf dann einige Zeit später auch die Römer und zuvor halt die Babylonier und heute sind wir auch nicht viel anders als zu zeiten Roms. 😉

      Somit wiederholt sich die Geschichte halt ständig und eben auch der „Sittenverfall“ ist eigentlich eher ein vorbote davon das es „bald“ wohl wieder einen reset gibt…oder es wird so wie in „Idiotcracy“ beschrieben. 😀

      • Die selbe Kritik erfolgt in jeder Epoche. Meine Großeltern haben sich über meine Eltern aufgeregt und meine Eltern über mich. Seit dem ich in der Schule war, über Studium, Ausbildung und Beruf habe ich immer die selbe Kritik über die aktuelle Generation wahrgenommen: Kein Respekt vor den Alten, furchtbare Musik, schwach in der Schule, faul, zu nichts in der Lage. Und meine Schwester beschwert sich über die Nachfolgegeneration und die darauffolgende.

  • Drei Mitarbeiter der New-Yorker-U-Bahn haben einen alten Lagerraum heimlich zu einer so genannten „Man Cave“ umgebaut. Dort tranken sie Bier, faulenzten und schauten Streams des Twitch-Stars Tfue. Doch das wur […]

    • OK BOMER

      Die „Babyboomer Generation“ in de liegt im Zeitraum von anfang 1950 bis ende 1960 somit sind die „Boomer“ heute ca 60-70 Jahre alt und es ist eher selten der Fall das die sich auf Gaming Seiten bewegen.
      Statt einfach mal unreflektiert Zeug aus dem Netz zu übernehmen und sich völlig zum Obst zu machen hätte man das wenigsten mal googlen oder zumindest richtig schreiben können. -.^

  • Der große Patch 9.0 von World of Warcraft wurde noch einmal in die Testphase geschoben. Doch was heißt das eigentlich?

    In den letzten Wochen und Monaten gab es immer wieder Gerüchte, dass Blizzard sich mit de […]

    • Gibt da ja noch gruselig viele Baustellen, bin mir nicht sicher ob Blizz die alle fertig bekommt bis zum Launch ende Okt. und auch der 7. scheint sehr ambitioniert. Das man den Launch verschiebt glaube ich aber nicht, da kommen dann eher post launch zig patches als das oder es wird wie bei BfA und einige Klassen haben halt pecht gehabt.
      „wir verschieben doch kein addon weil ein paar klassen nicht fertig geworden sind“ ^^
      Ion – post BfA Launch

  • Die Neuauflage der „Mass Effect“-Reihe kommt wohl ohne den beliebten Multiplayer aus. Damit fehlt ein wichtiges Stück der ursprünglichen Erfahrung.

    Nach Mass Effect: Andromeda und Anthem klaffte ein große […]

    • Ihr wisst schon das der ME3 Multiplayer noch funktioniert und sogar noch rege bespielt wird?
      Der Bericht von venture Beat ist somit fraglich da wird es dann wohl ander Gründe geben warum man den nicht einbauen will, womöglich weil der der eben noch aktiv gespielt wird oder kein Geld in die Entwicklung stecken möchte ect aber die Betreuung wird da sicherlich nicht der Grund sein. 😉

      MfG

  • Langsam tauchen immer mehr Infos zur kommenden Erweiterung Shadowlands für World of Warcraft auf. Eines der neuen, großen Features werden die Pakte („Covenants“). Wir haben für euch zusammengetragen, was wir be […]

    • Das Problem ist bisher eher das die Pakte alle nicht so wirklich gut sind, das wird wohl in einem Azerit 2.0 ausarten und Blizz wird da ewig viel Zeit drin versenken um die einigermaßen brauchbar zu machen und dabei die Klassen halt völlig vernachlässigen.
      Die Ret Palas haben derzeit mal einen lustigen Bust Spec und warten eigentlich nur darauf das der kaputt generft wird. Holy is völlig im Eimer, Surv. Hunter hat nicht mal funktionierende Pakt sachen und ist quasi nicht spielbar, ele ist maximal verbuggt usw.
      Statt da nun dauernd solche wannabe talentbäume und fähigkeiten einzubauen sollte blizz sich mal ein addon lang darauf konzentrieren dieses debakel von Klassenmechaniken zu reparieren das die mit legion verbrochen haben.

  • Die Extra-Chancen auf gute Beute in World of Warcraft verschwinden. Doch das gefällt nicht allen Spielern, immerhin geht dabei Loot flöten.

    Die „Bonus Rolls“ sind in World of Warcraft fester Bestandteil der B […]

    • Wenn es nun mit SL weniger Loot gibt und auch Bonusrolls entfernt werden hängt das direkt mit dem entfernen das Warforging Systems zusammen.
      Wenn man statt statischen Loot zufallselemente wie Warforging einbaut muss man auch die dropraten erhöhen da man eben maxrolls farmt. Mit hohen dropraten ist die Chance auch höher das einer der Drops mal brauchbar ist. Es ist, in schwächerem Ausmaß, wie beim Diabolo Lootsystem.
      Da dieses Zufalls Element nun entfällt ist die höhere Droprate auch nicht mehr nötig und man erhält direkt beim ersten drop die bestmögliche Version des Items.
      Schaut man sich nun die % Chance auf ein Max roll WF/TF Item an dann wird man feststellen das der Grind per Slot nun rapide abnimmt. 😉

  • Der Xbox Game Pass ist zu einer moderaten, monatlichen Gebühr erhältlich und stellt eine Art Netflix für Spiele dar. Aktuell lässt sich Microsoft dafür feiern, EA in den Game Pass gelockt zu haben – völlig koste […]

    • Bei sowas geht es auch um Marktanteile, diese lassen sich ausschlachten um die Aktienkurs steigen zu lassen und darüber verdienen dann eine menge Leute Geld.
      Spiele werden doch ohnehin schon monetarisiert wo es nur geht, EA ist doch ganz vorne mit dabei und das große Geld kommt schon lange nicht mehr über verkaufte Spiele sondern Cash Shops.
      Zumindest im Westen wird das aber nicht unbedingt gleich eine P2W Welle auslösen, weil die Leute das hassen und da direkt die Mistgabeln rausholen.
      Der Trick ist eher das Leute dann X Spiele ausprobieren und hier und da mal Ingame Währung kaufen.
      Wer da mal darauf geachtet hat, die Pakete gehen sich nicht aus mit den Shop Kosten und es bleibt immer Währung übrig. Nicht viel aber man rechne das mal 100k oder mehr und das dann in real Währung um und es kommen plötzlich recht hohe Zahlen raus die den studios „geschenkt“ wurden.
      Es könnte da eher in die Richtung gehen das man für jeden mist im Spiel zahlen muss weil man sonst nur die absolute Spar Version „spielen“ kann. Das dürfte dann auch alle anderen Plattformen betreffen weil die Studios nun nicht extra ihre Spiele als „Full Version“ für alle anderen auslegen werden. Allerdings geht es doch eh immer mehr in diese Richtung daher dürfte der Gamepass höchstens der Brandbeschleuniger sein aber nicht die Ursache.

  • Was kosten die Xbox Series X und die Playstation 5? Diese Frage stellen sich Konsolenspieler schon länger, doch sowohl Microsoft als auch Sony halten sich noch bedeckt. Ein Insider hat jetzt aber einen […]

    • ist aber tatsächlich so da wird sowas angeschafft und evtl 1-2x im Monat mal angeschmissen wenn nichts in der Glotze läuft und das Wetter mies ist. Das sind eben all die Leute die man von hier aus nicht als Gamer sieht und sich selbst so auch nicht bezeichnen würden.
      Ne Freundin von mir hat sich die PS4 seinerzeit nur als „besseren“ DvD Player gekauft und höchstens mal 1h irgendwas gespielt. 😀
      Denke tatsächlich das dies die mehrheit der Leute ist und eben nicht die Guys die da 20h+/Woche an dem Kasten sitzen. 😉

  • Der berühmte Paladin Rextroy hat ein Problem mit dem Scaling im PvP von World of Warcraft entdeckt. Offenbar teilt ihr weniger Schaden aus und steckt mehr ein, wenn ihr bessere Werte habt, obwohl ihr etwas […]

    • gab es das nicht schon mal im pvp das man items downscaled hat für mehr schaden?
      Meine da war was…

  • Im Weltraum-MMORPG EVE Online tobt derzeit ein Krieg. Die Zerstörung an Raumschiffen und Stationen hat bereits sehr viel Geld verschlungen.

    Wie teuer ist dieser Krieg? Zum aktuellen Zeitpunkt liegt der in […]

    • btw geht es zzt im High Sec auch etwas mehr rund als sonst.
      „Niarja“ im HS wird von den „Triglavian“ angegriffen, das ist ein High Sec System das als chockepoint zwischen Jita und Amarr liegt.
      Fällt das System dann würde die gesamte Logistik zwischen den beiden Tradehubs einen massiven Umweg erfordern von 13 (?) Jumps zu 46.
      Das Problem dabei ist das wenn das System fällt man ein 0.0 System mitten im Highsec hat und damit wird das zum rechtsfreien Raum. Frachter werden das System dann nicht mehr als bereisen können weil dann einfach instant aufgebracht werden.

      Als das gestern losging gab es eine Ingame Meldung und CCP Streamte auf Twitch im Stil von Nachrichten.
      Im Stream waren da rund 1k Viewer und im System permanent 500+ Piloten.
      Als wir da mit „Edencom“ ankamen lag die System Kontrolle bei 25% für das Empire, tendenz fallend.
      Das System fiel bis auf 15% bevor die „Edencom“ Flotten das System Stabilisieren konnten und es schließlich in der Nacht wieder bis auf 26% brachten.
      Erschwerend kam hinzu das „CODE“ (High Sec Piraten) und andere die Chance genutzt haben an den Gates zu Campen und auf alles schossen was sich bewegt hat.

      Das sich die Goons so dafür interessieren das System zu flippen hat, entgegen der Propaganda, wohl weniger was damit zu tun die anderen Tradehubs wieder attraktiver zu machen oder andere selbstlose Gründe.
      Man muss halt Mitani etwas kennen und der macht sowas nicht aus reiner Herzensgüte sondern aus Berechnung.
      Man muss sich hier immer die Frage stellen was springt für die Goons bei der Sache raus?
      Bei einem System Flipp kann man davon ausgehen das es dennoch haufenweise Leute geben wird die durch das System reisen werden. Stellt man da nun 24/7 ein Gate Camp hin kann man da wirklich nett farmen.
      Sprich man kann hier „Content“ für seine Member anbieten die im HS PvP machen möchten.
      Es wird auch davon ausgegangen das die Seite die den System Flipp forciert auch Marktpreis Manipulationen im Sinn hat aber das ist ein Thema für die Leute die in dem Thema drin sind. 😀

      Es wird sich zeigen welche Seite dann am ende gewinnt, neben der Edencom Defensiv Initiative scheint zzt auch Brave, TEST und einige andere das System zu schützen. Somit geht der WWB2 auch im HS weiter in dem belagertem System.

      update:
      Während Brave noch versuchte den Systemflip zu verhindern tauchte Test nicht auf obwohl dafür gepingt wurde.
      Das System ist inzwischen wohl verloren und die Edencom FC’s werden via Spies identifiziert und von den Goons nieder gegankt.
      Somit ist die Route zwischen Jita und Amarr nun 46j , sofern man sicher sein möchte. Amarr dürfte damit als Tradehub wohl Probleme bekommen und womöglich ausbluten.

      MfG

      • So richtig viel mehr als solchen HS Nonsens können die Goons auch nicht mehr. Schon Panne

        • schon seit jahren geht da kaum was bei WWB waren die schon nicht mehr wirklich in der Lage Leute zu bringen und das zeichnete sich schon einige Zeit vorher ab. Da haben sie dann C02 die arbeit machen lassen mit Homedef ect. Die Line Member heute wollen halt ihren ratting spaß haben und ab und an blob warfare haben aber da nur wenn sie gewinnen.

          • Problem ist halt, dass Sister Bliss demnächst so überhaupt keinen Grund mehr hat, im Imperium zu bleiben.

  • Videogames haben nach wie vor den Ruf, für Kinder und Jugendliche schädlich zu sein. Doch eine neue Studie aus England hat herausgefunden, dass Games gerade in den Zeiten der Corona-Krise Kindern guttun und s […]

    • Gab ja damals auch noch so einige selbsternannte experten und psychologen die ihre Thesen in jede Kamera gedrückt haben die sie finden konnten. Bei der gewaltigen Zahl an Menschen die heute am zocken sind müssten es schon rein statistisch massenhaft Leute amok laufen wenn das Gaming so einen Einfluss auf Menschen hätte.
      Wie wir aber sehen ist das einfach nicht der Fall sondern das waren seinerzeit einzelfälle wie sie immer wieder auftreten.
      In den 2xxx Jahren waren es Videospiele die Kids zu Amokläufern machen soll und in den 70ern war es Rockmusik (Lustigerweise war es dann auch Metal / Core in den 2xxx Jahren…) . Daher hätte manch alternder Politiker sich durchaus an ähnliche Debatten aus seiner Jugend erinnern können.

      Es hat sich aber so schön angeboten in diese Kerbe zu schlagen und die bösen Spiele zu verteufeln damit sich dann Elfriede und Hans abends bei der Tageschau da so richtig über diese unmöglichen Spiele aufregen kann und die Politik profiliert sich dann damit ja was dagegen getan zu haben. ^^
      Ist schlicht populismus gewesen.

      • Und mittlerweile gibt es eine deutsche Langzeitstudie die aufzeigte:
        1. Man wird nicht dauerhaft Gewalttätiger.
        2. Wenn das spielen ruckartig unterbrochen wird kann es kurzzeitig dafür Sorgen.
        Wir erinnern uns, zocken kann eine Form der Sucht sein/werden… nimm mal einem Raucher mitten im rauchen die Zigarette ruckartig weg und wart ab was passiert.

        Vor Videospielen waren es Filme, dafür Bücher… man findet schon einen Sündenbock wenn man nur sucht.

  • Aktuell läuft die Beta zur neuen Erweiterung von World of Warcraft: Shadowlands. Viele Spieler erkunden hier bereits den ersten Raid und die Dungeons. Aus ihrer Leistung lässt sich bereits ein erstes D […]

    • Finde die Statistik etwas schwierig, man sieht hier nur die Absoluten Zahlen aber nicht wie diese zustande kommen. Sind das 100% Logs und dann in welchem Bracket? Sind das median Zahlen? 75% ?

      Diese Listen verschieben sich sich mitunter stark abhängig vom GS und welche % man betrachtet. Da hat dann mal einer einen lucky Pull mit Procc Chains und einer guten Gruppe und fährt mit den DPS davon, das spiegelt dann aber nicht unbedingt die durchschnittliche Klassen Performance wieder. 😉

      Sollte ich schwache Klassen meiden? Nur, weil einige Spezialisierungen aktuell auf den hinteren Plätzen liegen, bedeutet das nicht, dass sie per se schlecht sind.

      This!
      Das ist nur und absolut NUR dann relevant wenn man im Progress Race spielt, da kloppt man dann Bosse mit dem Gear aus dem vorigem Raid Tier um und hat gerade bei DPS Gates kaum spielraum. Für alle anderen, was so 99%+ der Spieler sind, ist das absolut Jacke.
      Spielt was euch spaß macht und schaut das mit dem Spec regelmäßig 75%+ Logs (in eurem bracket) hinbekommt. Damit kommt auch locker durch Myth Raids. 😉

      MfG

      • Ich stimme dir im Großen und Ganzen voll zu, es bringt nichts, nur ein Spiel zu spielen wegen irgendwelchen Rankings. Problematisch wird es aber dann, wenn du als Solo-Spieler unterwegs bist und nach Mythic+ oder Mythic Dungeons suchst. Komischerweise geht dann jeder nach den Rankings und nimmt eine Klasse, die laut statistik weniger Schaden macht, deutlich seltener mit…
        Ich finde, dass ist ein viel größeres Problem…

        • Das ist ätzend und Spiegelt das wieder was ich seit BC und Wotlk immer wieder in meinen Gilden sage „DMG Meter sind die letzte rotze und gehören verboten“
          In meinem Raid gab es ein DMG Meter post verbot. Ein Addon kann ich nicht verbieten aber es wurde verboten es zu Posten während und nach dem Raid. Ein, wie oben von jemanden geschrieben, „Schw***zvergleich“ wurde strickt damit unterdrückt und es lief sehr gut. Die Stimmung war gut und wir sind ohne größere Probleme durch den Raid gekommen auch auf Mythic.
          Ein DMG Meter sollte benutzt werden wenn man an seinem Charakter feilen will an einer DMG Puppe. Aber man sollte niemals Charaktere oder Spieler nicht mehr in Gruppen mitnehmen nur weil ein Addon oder eine Statistic zeigt das dieser der „schlechteste DD, Tank oder Heiler“ wäre.

          • damage meter ist ja nichtmal das problem wie ich finde.

            Das Problem ist damals das Gearscore tool gewesen. und seit Legion das tool was dein mystic+ score zählt. Das sind tools wo man werte halt immer ablesen kann egal welche klasse etc. Und dadurch sind dann werte entstanden die man für als beispiel +7 anfordert aber bei weitem überzogen waren.

          • „In meinem Raid gab es ein DMG Meter post verbot.“
            Hatten sowas ähnliches. Mein Raidleiter hat neulich für einen Boss angeordnet, nicht zu loggen, weil sich ein paar Spieler nicht an einen Damagestopp gehalten haben. Und da wir den Boss auch nicht zum ersten Mal gelegt haben, brauchten wir auch keine Logs.
            Ich finde DPS-Zahlen wichtig für mich, weil ich mich gerne verbessere und schaue, wo ich noch etwa mehr rausholen kann. Ich nutze dafür aber auch viele Analyse-Tools. Aber wenn das dann auf die Kosten des Raid geht, finde ich das auch nicht gut. Mein persönlicher Schaden bringt nichts, wenn der Boss nicht liegt.

            • Hängt halt alles zusammen, das Problem ist eben auch das wohl der Großteil der Spieler diese Logs nicht interpretieren können. Da guckt man was vorne für eine Zahl steht und freut sich dann über seine 80% Overall Performance… . -.^
              Wir loggen zb immer, alles und nehmen die Logs dann komplett auseinander. Da macht man halt auch „Benchmark Pulls“ um zu schauen wie DMG Patterns sind um dann beim nächsten Raid die Heal CDs zu timen.
              Btw wäre ich bei Zeros Analyser vorsichtig, der ist mitunter etwas eigen und gehe da oft eben nicht mit was der so erzählt. Fängt man aber zb gerade mit dem Heilen an hilft der schon aber wäre zb. dumm Cds stumpf auf cooldown zu ziehen damit auch ja alle im Zeitfenster benutzt habe und die laufen ins leere. Da verzögert man die halt auch um 1min. 😉

            • Das Posten von Details Skada oder recount empfand ich auch immer als angebertum und sehr nervig.

              Wenn man es aber selber nutzt, ohne daß man seine Ergebnisse im Chat teilt, um zu wissen wieviel DMG man selber macht, dann finde ich die Nutzung solcher Addons völlig legitim.

              Schliesslich will ich wissen das ich im HC oder Mythic Raids den erforderlichen Schaden auch liefern kann, um nicht nach dem ersten Boss schon aussortiert zu werden weil mein Output viel zu low ist.

              Wäre ich Raidleiterin, dann würde ich genauso und nicht anders vorgehen, schliesslich will man voran kommen und nicht auf der Stelle treten.
              Die Art der Nutzung dieser Addons ist wichtig.

              Ständiges Posten im Chat ist meiner Meinung der von mir schon erwähnte „Schw**zvergleich“!
              Dieser kann mitunter sehr toxische Auswirkungen haben auf die gesamte Gruppe.

          • Ja und nein, bei DPS Gates wie zb Ursoc, Krosus und anderen muss jeder Spieler gewisse Zahlen erreichen damit sich das vor dem Enrage ausgeht.
            Wenn man permanent wiped weil da 3 Leute schlicht viel zu wenig DPS/HPS fahren muss man sich das halt anschauen woran das liegt. Hier gibt es dann zwei Möglichkeiten:

            1.) Ich werf die Leute aus dem Raid und suche mir andere
            2.) Ich such mit den Leuten nach dem Fehler und bügle ihn aus

            Das hat halt nichts mit S. Vergleich oder derartigem zu tun sondern mit Raid Optimierung. Gerade in Myth Raids müssen die Leute ihre Zahlen bringen oder man wiped sich da einfach tot. Deswegen gehen ja auch regelmäßig Gilden hoch weil irgendwann die Luft brennt wenn jmd da nur Murks macht und praktisch nur durchgezogen wird.

        • Julius kommentierte vor 1 Monat

          So isses. Die Website raider.io spielt ja auch eine sehr große Rolle. Streng genommen hat sie mit ihrem hauseigenen Score mittlerweile beinahe den Item-Score ersetzt. Gefühlt achtet beinahe jeder Spieler nur noch darauf, wie dick die Zahl auf dieser Drittanbieter-Website ist.

          Ich persönlich spiele Heiler, damit verhält es sich nochmal anders als mit den DD’s: Als Schamane werde ich einfach nirgendwo mehr mitgenommen und das seit ca. einem Jahr 🙂
          Denn es heißt ja: Der Schamane sei schlecht für Mythisch +. Das sich diese Aussage lediglich auf die richtig hohen Keys bezieht und damit meine ich 18 +, versteht wieder niemand. Mal ganz abgesehen davon, dass es sehr viele Spieler gibt, die diese professionellen Standards von Method und Co. selbst nicht ansatzweise erreichen, sich aber trotzdem danach richten.
          Das ist so, als würden Hobby-Fußballer auf dem Bolzplatz an der Ecke Anforderungen an neue Mitspieler stellen, die der 1. Fußball Bundesliga entsprechen.

          Seit Legion ist dieser Druck da. Schnell mit dabei sein, schnell den Score für Mythisch + pushen, schnell die Artefaktmacht/Ressource XYZ möglichst schnell hochballern, ansonsten werde ich abgehängt! Das gilt für so ziemlich jeden Spieler, der sich keiner größeren Gilde angeschlossen hat oder inmitten seines Freundeskreises raidet und Mythisch + spielt.

          Für mich ist WoW daher so gut wie ungenießbar geworden. Natürlich gebe ich Shadowlands eine Chance, aber sollte sich innerhalb eines Monats ein ähnliches Bild abzeichnen und ich mit meiner Lieblingsklasse mal wieder in Mythisch + ausgeschlossen werden, dann war es das für mich endgültig mit World of Warcraft.

      • Kann ich sehr gut nachvollziehen. Für mich war es ein Grund mit WoW damals aufzuhören, da mir die Zeit fehlte um diesen GS Ansprüchen gerecht zu werden.
        Ich habe jetzt kurz vor ende von BFA mit meiner Frau wieder angefangen. Wir leveln gerade ganz in ruhe hoch und Spielen mit bekannten und Freunden die ich bereits seit Jahren kenne. Das bedeutet ich habe diese Probleme im normal nicht wenn die Leute auch da sind und Zeit haben.
        Allerdings widert mich alleine die denkweise der Leute in WoW schon an und ich finde es sehr schade das Blizzard seit Jahren nichts da gegen unternimmt.
        Mythisch + ist ja nur die Spitze des Eisberges das zu Legion begann. Bereits in BC haben sich die ersten fälle abgebildet. Dort musste man auf manchen Servern Archivments nachweisen das man bereits in dem Raid war bevor man mit in die HC Instanzen genommen wurde.
        WotlK ging es los mit dem Gearsscore. Dort musste man in Dalaran dann an bestimmte stellen antretten wo der Raidleader stand und deinen Gearscore über einen Makrobefehl kontrolliert hat….. etc etc

        Dies ist ein Problem das Blizzard niemals lösen kann. Zumindes wüsste ich nicht wie. Denn egal was sie tun werden. Es wird immer eine Richtlinie erstellt werden ob von den Spielern selbst oder aber von Drittanbietern. Sei es Gearscore, Skillung, bestimmte Items, oder eben der Transmog …

        Solange die Spieler nicht umdenken wird Blizzard diese Toxische Community behalten und kann nichts dagegen tun. Es gibt aber zum Glück immer mehr die danach nicht mehr gehen möchten was einen kleinen Lichtblick gibt 🙂

        • Bereits in BC haben sich die ersten fälle abgebildet. Dort musste man auf manchen Servern Archivments nachweisen das man bereits in dem Raid war bevor man mit in die HC Instanzen genommen wurde.

          Das acm System wurde erst mit Patch 3.0.2 eingeführt, sprich dem WOTLK Prepatch. Also ein eher sehr kurzer Zeitfenster wo das relevant war… . 😉

          Solange die Spieler nicht umdenken wird Blizzard diese Toxische Community behalten und kann nichts dagegen tun.

          Gehe da nur zum Teil mit, es gibt immer die Option sich eine Gilde zu suchen und random Gruppen sind halt Random und da kann man quasi nichts anderes erwarten als das die mist sind.
          Ich kaufe es aber durchaus wenn so ein Random Raid sich nur die bestmöglichen Leute sucht. Du machst mit der Truppe ja keinen Progress sondern willst da nur eben durch Raid X durch und triffst die Spieler dann ggf nie wieder.
          Wie schon oben geschrieben, die Masse der WoW Spieler ist unglaublich schlecht.
          Wenn du also die Leute nicht kennst, suchst dir andere Indikatoren um sicherzustellen das der Typ den da einlädst nicht bloß durchgezogen wird.
          Kann über manche Anforderung von Pug Gruppen auch nur lachen aber gehe halt nicht mit sowas Raiden oder M+. Wer keiner Gilde beitreten will muss dann halt mit diesen Leuten leben.

      • Die tücke von Random Gruppen… .:/
        Die stellen halt oft absurde Anforderungen weil die breite Masse der WoW Spieler halt brett schlecht ist. Da erhofft man sich über Raider IO dann zumindest Leute zu finden die das schon mal irgendwie hinbekommen haben. So richtig gut finde ich das nun auch nicht, kann das aber schon verstehen das die Leute ihre Keys nicht versenken wollen.
        Würde dir raten eine Gilde zu suchen und mit den Leuten dann zu gehen da ist das dann auch jacke welche Klasse du spielst oder mal ein Key stirbt dann besorgt man sich eben kurz einen neuen.
        Was bei dieser random Gruppen suche an Zeit flöten geht ist unglaublich. Ganz ehrlich in der Zeit in der Man zb einen Pug Raid sucht, auffüllt wiped , nachlädt … und schließlich mittendrin abbricht. Ist man mit einer Gilde schon einmal durch und geht danach noch einige M+. 😉

        • Ich geh schon lange nicht mehr Random M+, sondern nur noch mit der Gilde.
          Da hat man zwar nicht die riesen Auswahl an Keys, dafür Ber die Garantie, das der Key zuende gelaufen wird, auch wenn es Mal nicht intime klappt, warum auch immer und egal wie kacke die Affixe sind.

          Bei random-Gruppen besteht immer die Gefahr daß jemand die Gruppe verlässt, wenn demjenigen an der Gruppe nicht passt.
          Besonders ärgerlich ist das, wenn einen Key hat der einen persönlich weiterbringen könnte und gecrasht wird, weil dem Tank der healoutput um 500hps nicht gefällt oder warum auch immer.

          • Schreib das daher so oft weil so viele Leute irgendwie „angst“ vor einer Gilde zu haben scheinen. Mit diesem semi Solo Play Ding tut man sich halt keinen gefallen und viele der großen aufreger bei WoW wie Goldseller, Raider IO oder DPS rankings würden kaum jmd interessieren würden sich die Leute einfach mal zusammenrotten. 😀

      • Wenn ihr nicht mitgenommen werdet in M+, wieso spielt ihr nicht euren eigenen Key hoch? Oder ist die Lösung zu einfach für euch, oder wollt ihr einfach die Schuld auf andere abwelzen? Und jetzt bitte nicht sagen das beim eigenen key sich niemand meldet den das ist dann bullshit gelabber

        • Mir geht’s nicht drum das man nicht mitgenommen wird.

          Ich find’s Scheisse das in random-Gruppen die Hemmschwelle die Gruppe zu verlassen deutlich tiefer hängt als wenn man mit einer Stammgruppe oder Gildengruppen läuft.

          Da ist die Hemmschwelle eine Gilden oder StammGruppe zu verlassen deutlich höher.

          Mir geht das voll auf den Keks und der key-besitzer ist doppelt Gearscht, Key wurde runtergestuft, ein vermurkster Dungeon und Zeit verschwendet.

          Dagegen ist „nicht mitgenommen werden“ ja noch sehr angenehm zu betrachten, da einem keine weiteren negative Konsequenzen drus folgen als das man keine Run hatte

          • Ja das stimmt zwar, da empfehle ich dann einfach sich kurz mit einem der sich bei dir im key anmeldet ein paar Worte auszutauschen. Da merkt man meistens schon ob das ein netter, hilfsbereiter und vorallem toleranter Mensch ist oder nicht. Ansonsten muss man wohl oder übel sich eine Gilde/Stammgruppe suchen. Vllt auch einen Bogen um m+ machen

  • Der koreanische Entwickler und Publisher Pearl Abyss hat neue Boni für die Mitarbeiter eingeführt. Eine kuriose Neuerung ist dabei eine Putzhilfe, die für Ordnung in den Wohnungen der Singles sorgen so […]

  • Eigentlich soll ja sogar 8K möglich sein. Doch ein bisher zuverlässiger Leaker behauptet nun: Sonys Next-Gen-Konsole PlayStation 5 (PS5) hadert mit Spielen in 4K-Auflösung.

    Zahlreiche Spieler und Fans fi […]

    • jap und ich seh das nicht ein meine Hardware massiv zu überzüchten um sowas stabil spielen zu können auf 4k. Das Problem ist hier das die Sachen nicht sauber entwickelt worden sind bzw. da wurde eine minimal Performance festgelegt und dann entsprechend einfach nur hochgerechnet auf 4k.
      Kann klappen aber ist halt meistens bloß mist, weiß eigentlich jeder der in dem Bereich Elektronik / Software zu tun hat das dies eher die „Ghetto“ Lösung ist wenn man das sonst technisch nicht hinbekommt.

      • Ein Freund von mir hat mal bei einem Indie-Projekt mitgewirkt und sagte zu mir auch „die beste Hardware bringt dir nichts wenn die Engine/Entwicklung scheiße sind“.

        Von schlechten Portierungen mal ganz zu schweigen.

        Selbst jetzt hat man doch noch Qualitätsunterschiede bei Spielen die so riesig sind, dass man sich fragt „ähm…laufen die beide auf der selben Konsole?!“

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.