@coralynn13

Active vor 1 Monat
  • Die Streaming-Plattform Twitch verschärft seine Regeln im Umgang mit Worten und Beleidigungen. Zu den „bösen Wörtern“ zählen demnächst 3 neue, die jedoch für einige Streamer einfach zu Twitch dazug […]

    • Ally13 kommentierte vor 1 Monat

      Das verbieten von Wörtern ändert nicht die Mentalität gewisser Leute. Wie immer wird ein Problem völlig falsch angegangen. Aber das ist typisch Spezies Mensch.

      • Sanke kommentierte vor 1 Monat

        Neusprech, ein Begriff von George Orwell der sich damit beschäftigt das denken der Menschen einzugrenzen indem man die Wörter und damit ausgedrückten Dinge immer weiter eingrenzt.
        Das Ziel wär es über Generationen hinweg das denken zu beeinflussen und das muss heute Beginnen, so in etwa würde das Prinzip aus 1984 es jedenfalls vorsehen.

  • Im PS Store könnt ihr die PS4-Version von Cyberpunk 2077 nicht mehr kaufen. Sony zieht die Notbremse. Doch was bedeutet das für die, die das Spiel schon gekauft haben?

    Update um 11:47 Uhr: Wir haben den A […]

    • Ally13 kommentierte vor 1 Monat

      Na da haben die ganzen Überstunden der Leute ja total was gebracht. Einfach nur traurig, wie sich die Welt entwickelt. Hauptsache schnell fertig, so viel Geld wie möglich sparen und die Arbeiter ausbeuten. Aber selbst Schuld, wenn man sowas mit sich machen lässt.

      • Mr.Tarnigel kommentierte vor 1 Monat

        ?? Wer hat denn Arbeiter ausgebeutet? Die haben einfach Überstunden machen müssen. Das geschieht in allen Firmen mal. Hat mit ausbeuten nichts zu tun. CD Projekt bezahlt die Überstunden ganz normal wie in allen Ordentlichen Firmen. Du tust ja gerade mal so ob die Entwickler irgendwo in China in einen Bergwerk sitzen und da gezwungen werden.

      • Sanke kommentierte vor 1 Monat

        Ohne die wär es besser gewesen?
        CDPR fragte die Entwickler angeblich sogar und ließ abstimmen ob Überstunden gemacht werden oder nicht, was für Monster XD?
        Wie stehst du dann erst zu TLoU2?

        • Ally13 kommentierte vor 1 Monat

          Ich bin generell gegen Überstunden. Man darf nicht vergessen, dass der Tag nur 24 Stunden hat. Davon muss man noch mindestens 6 Stunden schlafen und sich um sein Privatleben und evtl. seine Familie kümmern. Zu viel Arbeit macht krank!

          • Sanke kommentierte vor 1 Monat

            Wir reden aber nicht von einem Jahr nur Überstunden (hust Neil Druckmann/TLoU2), wir reden von einem kurzen Zeitraum und das macht noch lange nicht krank.
            Mal 1 oder 2 Stunden mehr gibt es bei jedem Job, wichtig ist das es fair bezahlt wird UND der Mitarbeiter eine Option hat sich dagegen auszusprechen.

        • Bahaha kommentierte vor 1 Monat

          Naja also CD wurde schon zu Witcher zeiten angekreidet das dort die Arbeiter im vergleich mit Rockstar die meisten überstunden machen. Ob Sie es jetzt müssen erwünscht ist oder die es freiweilg tun sei mal dahin gestellt. Dann hat CD sich noch hingestellt und gesagt ne bei uns brauchen die keine überstunden machen… Um dann den arbeitern zu sagen die müssen ordentlich crunchen damit es irgendwie fertig wird. Komplettes miss Management.

          • Sanke kommentierte vor 1 Monat

            Im Vergleich mit Rockstar die meisten? Die meisten oder mehr? Die meisten wär eine Weltweit wirkende Aussage und mehr ist ein Vergleich.
            Zu Witcher habe ich wenig wissen wie das alles lief, gut also das es hier um Cyberpunk geht und nicht Witcher. Wir können also feststellen das es deutlich weniger Überstunden sind und man sich dabei gebessert hat.
            Brauchen nicht =/= können nicht, sie fragten laut ein paar Angestellten nach und wenn die sagen für den und den Zeitraum ist es ok dann stellt sich der nicht beteiligte hin und meckert? Find ich auch nicht richtig zu sagen das die Entwickler keine Entscheidungsgewalt über ihr eigenes Leben haben.

            Das es als Spiel absolut nicht ordentlich geworden ist am Ende finde ich da schlechter, hätten es generell verschieben müssen und die Sache mit dem Indie Spiel grade finde ich da auch deutlich schlechter.

            • Bahaha kommentierte vor 1 Monat

              jo Die Angestellten sind schuld… was glaubst du denn wie lange da ein Arbeiter bleibt der keine Überstunden macht oder sich weigert? Und Überstunden müssen die machen. Was CD zu der Presse sagt uns was intern angeht sind 2 ganz verschiedene Sachen… und man kann wohl davon ausgehen das die momentan einiges an Überstunden machen müssen…

              • Sanke kommentierte vor 1 Monat

                Die Aussage stammt von Angestellten? Nicht von CDPR!
                Ist dir denn auch bekannt das es Zeiten gibt bei denen Programmierer gar nicht oder fast nichts zu tun haben? Das liegt dadran das es nicht zu jeder Zeit nötig ist jeden aus einem Team zu involvieren, zumindest bei den meisten Firmen die Überstunden machen in dem Bereich.
                Ich bezweifele das zB grade die Leute Überstunden machen die an der Musik arbeiteten.

                „man kann wohl davon ausgehen“ ist ein extrem schlechtes Argument für alles.
                Als Bücher aufkamen gingen Leute davon aus das deren Inhalte Menschen dazu bringen sich nach den Inhalten verhalten nach dem lesen.
                Dann kamen Filme mit Gewalt die Zuschauer gewalttätig machen würden „weil man sich das vorstellen kann“.
                Dann hieß es das Videospiele gewalttätig machen „weil man es sich vorstellen kann“.
                Die besten Studien zu sowas kamen aber immer als „meep bullshit“ raus.
                Es gibt auch Menschen die stellen sich vor das man sie dauernd verfolgt, das hat auch eine Bezeichnung.
                Vorstellen darfst du dir alles aber die Aliens landen deshalb noch lange nicht in deinem Garten.

                Geh halt bei und schreib deren Entwickler per PM an und finde raus ob was dran ist, sobald du 3 Quellen hast kannst du das ja dann veröffentlichen.

                • Wurde da nicht schon ein groß mer Bericht von Journalisten veröffentlicht? Wo ist dein Beweis das alle Mitarbeiter froh lachend mit voller Motivation gerne Überstunden schieben? Zumal es bei CD das Thema seit Witcher 3 gibt. Und es sich laut den berichten bei CP genau so durchziehen soll. Informiere dich einfach im Internet nach dem crunch bei CD da wirst du ganz schnell was finden. CD ist mit der Veröffentlichung von CP genau zu den gleichen Entwickler geworden wie EA, Ubisoft, Activison Blizzard etc. Will auch garnicht wissen wie der Multiplayer wohl laufen wird bei dem singleplayer xD

                  • Sanke kommentierte vor 4 Wochen, 1 Tag

                    Du solltest noch einmal meine Posts lesen, du liest Sachen hinein die ich nie schrieb und/oder benutzt Superlative falsch.
                    Auch schreibst du alles als einen riesen Haufen von Wörtern ohne Abstände, liest sich schlecht.

                    Ich schrieb nicht „alle“, ich schrieb es gab laut einigen Mitarbeitern eine Abstimmung, eine Mehrheit reicht dann normalerweise.

                    Ich kann mir vorstellen das es Überstunden schon vor Witcher 3 gab.
                    Die Frage ist nicht ob es mal Überstunden gibt sondern ob es dauerhaft ist und/oder wie es bezahlt wird (zB sollte es nach einer gewissen Uhrzeit etwas zusätzlich geben, maximale Arbeitszeiten des Landes eingehalten werden ect pepe).
                    Und du scheinst zu glauben das deren Entwickler klein und eingeschüchtert sind, derzeit meckern die aber über die Entscheidung der Chef Etage die Ihnen den Ruf kaputt gemacht hat, wirkt nicht grade eingeschüchtert auf mich.

                    Es gibt einen Bericht dadrüber, meine von Jason Schreier war der.
                    Ein Bericht in dem nichts davon steht ob die Entwickler abstimmen konnten, weshalb jemand der sich wirklich informiert etwas später mitkriegen konnte das ein paar Mitarbeiter genau das weiter gaben.
                    Für Außenstehende ist es eben immer schwer sicher zu sein was passiert ist, darum ist es umso wichtiger beide Seiten zu suchen.

  • Die Entwickler von Cyberpunk 2077 sollten Bonus-Zahlungen erhalten, wenn das Spiel einen bestimmten Wert bei Metacritic erreicht. Doch die technischen Probleme führen nun zu einem Umdenken, wie der bekannte […]

    • Ally13 kommentierte vor 1 Monat

      Egal wie viel Geld und Zeit in die Entwicklung eines Spiels gesteckt wurde: Das, was heutzutage an Qualität zum Release geliefert wird, ist eine Zumutung für alle Gamer!
      Niemals mehr würde ich ein Spiel zum Vollpreis kaufen und schon gar nicht zum Release! Cyberpunk 2077 zeigt wieder mal wunderschön, dass es mittlerweile normal zu sein scheint, teuer beworbenen Müll auf den Markt zu bringen und das dann mit nachträglichen Patches erst spielfähig zu machen. Aber bis dahin wird sich der Vollpreis in die Tasche gesteckt. Nicht mit mir!

  • Beim Streaming-Dienst Twitch gelten bald härtere Regeln im Chat und bei der Benutzung von bestimmten Begriffen. Dahinter steckt die Bemühung, einige Nutzergruppen zu schützen, die sich laut Twitch häufigen Ang […]

    • Diese neuen Regeln machen mehr kaputt als sie schützen. Es gibt Communitys, die ihre Streamer regelmäßig mit vermeintlichen Beleidigungen und Bemerkungen necken, was diese aber null negativ sehen, sondern für sie zum liebevollen Umgang miteinander gehören. Wie so ein Insider unter sich.

      Unsere Welt verkommt immer mehr zu einer Mimimi-Gesellschaft, in der alles negativ und persönlich aufgefasst wird. Witze, Satire und Ironie ade…

  • Update 13. Dezember: Der Bann von RowdyRogan war gestellt. Die ganze Aktion war durchgeplant und Teil einer Challenge, die den Anwärtern der FaZe5 für die Aufnahme in den FaZe-Clan gestellt wurde.

    Die C […]

    • Nicht mal das! In meiner Generation haben Kinder in dem Alter noch mit Spielzeugautos auf ihren Straßenteppichen gespielt oder mit Lego.
      Diese Welt wird immer gestörter…

      • ja eben seh ich ja genauso, ab aufn bolzplatz lieber anstatt vor ner konsole

      • Alex kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

        Also ich bin 30 und hab auch mit 6 Jahren damals Doom gespielt am PC von meinem Vater, bin ich deswegen gestört oder gewalttätig? Eher im Gegenteil. Gut da man hier „Menschen“ tötet kann man das ganze nochmal etwas schärfer sehen, aber allgemein sehe ich es so, darf ein Kind irgend einen Superhelden Action Film schauen sind Games nur noch der Tropfen auf den heißen Stein, da wird 100 mal mehr Gewalt gezeigt und verherrlicht.
        Früh übt sich, Talente sollten gefördert werden und als Profi Spieler kann man heute sehr viel Geld verdienen, ich würde sicherlich nicht COD wählen da gehe ich mit dir mit aber warum sollte ich meinen Sohn nicht fördern wenn ihm das Spaß macht, verbieten? Damit er es dann heimlich beim Kumpel xyz zockt?
        Ist ne schwierige Sache und am Ende soll jeder mit seinen Kindern tun was er für richtig hält sofern er sie nicht dabei wirklich schädigt und ich sehe jetzt erstmal nichts verwerfliches daran wenn ein Vater mit seinen Kindern zockt, auch mal ein Shooter besser man macht das mit seinem Kind zusammen redet darüber anstatt das er sowas komplett ungefiltert aufnimmt weil er es heimlich macht. Bringt halt nichts seine Kinder vor etwas zu beschützen das sie sowieso erfahren werden, spätestens in der Grundschule wäre dann eh Fortnite oder irgend was anderes drann gewesen, sind halt andere Zeiten.

        • Geht es um früh übt sich oder geht es Papi darum möglichst viel Kohle aus dem Talent seines Kindes raus zu ziehen?Den Talent scheint der Kleine ja zu haben.
          Und was die „anderen Zeiten betrifft“ so ist die Zeit immer ein Spiegel der Gesellschaft .Einer Gesellschaft wo TV und Computer zur Beruhigung der lieben Kleinen eingesetzt werden.

          • Alex kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

            „Geht es um früh übt sich oder geht es Papi darum möglichst viel Kohle aus dem Talent seines Kindes raus zu ziehen?Den Talent scheint der Kleine ja zu haben.“

            Das kann ich jetzt hier erstmal nicht bewerten sollte das so sein das dass kind quasi dafür „ausgebeutet“ wird dann ist das natürlich verwerflich, auf jeden Fall.
            Das kam jetzt aber nicht im Artikel raus und ist halt auch erstmal ne ziemlich Kühne behauptung auch wenn die Familie den Jungen gut vermarktet heißt das ja noch lange nicht das er darunter leidet oder jetzt komplett ausgenutzt wird.

        • DTPN kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

          .Niemand hat sich über das „Killerspiele“ Klischee echauffiert.
          Das Problem ist doch, dass es durch regelmäßiges streamen öffentlich gemacht wird. Es ist nun mal ein Spiel, welches nicht für die Altersgruppe vorgesehen ist.
          Da sehe ich Activision Blizzard, ggf. Twitch auch in der Verantwortung sowas zu unterbiden gerade in diesen „anderen Zeiten“, wo manche Themen mMn zu sensibel angegangen werden. Früher oder später wäre da der Sh*tstorm losgebrochen.

          Wenn man sich den Twitter- und Twitchaccount ansieht ist die Vermarktung des Kindes auch im vollen Gange und das finde ich auch Seitens der Eltern eher fragwürdig. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es auf Dauer gut ist für ein 6 jähriges Kind immer Leistung abrufen zu müssen gerade im Bereich E-Sports.

          • Dazu würde ich auch ergänzen, dass die jüngeren Zocker so auch immer schnell in Kontakt mit Erwachsenen kommen. Alleine was bei GTA Online manchmal abgeht im Bereich „Kommunikation“ ist echt heftig und das sind halt noch Kinder die ggf. nicht differenzieren können.
            Das Kind dann auch noch „öffentlich“ machen auf einer Plattform wo es schnell, naja sagen wir mal mir den falschen, in Kontakt kommen kann…finde ich zusätzlich bedenklich. Man brauch sich da einfach keine Illusion machen…das Netz ist voll mit Perversen und/oder Leuten die Kids über den Tisch ziehen wollen.

            • Alex kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

              Nun da gebe ich dir auf jeden Fall recht ist aber nicht nur da nen Problem das sehe ich sowieso problematisch wie manche Kinder und auch deren Eltern mit der heutigen Digitalen welt umgehen. Aber was willste machen? Was wäre die Lösung? Internet Zugang gibts erst ab 16? Ich weis halt nicht wie man sich davor „Schützen“ möchte in Zukunft außer halt eben mit seinen Kindern Offen damit umzugehen, denen Klar vor Augen halten was da für Gefahren da sind anstatt sie entweder nur alleine schalten und walten zu lassen oder das andere Extrem versuchen komplette Kontrolle auszuüben.
              Ich kann die Leute ja auch vollkommen verstehen die hier direkt in Schutzhaltung verfallen, die vielen Downvotes sprechen ja für sich, ist halt ne Emotionale Sache für viele, verständlicher Weise.
              Ich hab ja auch nie gesagt das ich das Super finde oder total dafür bin, ich überreagiere halt nur nicht gleich und versuche das erstmal Normal zu betrachten und ja da sehe ich auch an der Vermarktung nen Fragezeichen bei einem 6 Jährigen. Ohne Frage.
              Ich würde halt einfach gerne sehen wie deren sonstiger Alltag aussieht, Medial kann man halt viel Darstellen, das zeigt doch aber nie die Realität, aber das war halt auch überhaupt nicht der aufhänger des Artikels da gings halt nur um den Bann.
              Aber so ist das halt mit den Grundsatz Diskussionen da kommt man nur selten weiter aber auch nicht weiter schlim. 🙂

              • Natürlich sollte man Kinder nicht davon fernhalten. Ich glaube auch nicht dass das heute noch wirklich möglich ist. Nur sehen scheinbar viele Eltern den Gaming-/Onlinebereich als eine Art interaktiver Kindergarten. Wo man sein Kind reinschubst und dann seine Ruhe hat.

                Man muss sich einfach auch aktiv damit auseinander setzen und das Kind natürlich langsam an die Sache ranführen.

          • Alex kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

            Sicherlich ist die Vermarktung fragwürdig, aber nunja, das stand jetzt hier weniger zur Diskussion und ist auch ne Kühne behauptung die man erstmal Beweisen müsste, wenn das Kind natürlich nur zur bereicherung der Eltern ausgenutzt wird ist das Sicherlich verwerflich.

        • Bin deiner Meinung.
          Bin ebenfalls 30 und hab im Alter von 6 Jahren am Super Nintendo das Spiel zum Film „True Lies“ mit Arnold Schwarzenegger gespielt.
          Um es kurz zu machen: ich hab alles abgeknallt, was ebenfalls ne Wumme in der Hand hatte.
          Und heute? Würde ich mich eher als Pazifisten bezeichnen 😅
          Hätte ich schon Kinder, würde ich die das wahrscheinlich auch spielen lassen. Unter Aufsicht und auch nur wenn das Kind einen Hauch von Geistiger Reife besitzt, aber prinzipiell verbieten würde ich es nicht.
          ABER: ich würde mein Kind in diesem Alter nicht im Internet „präsentieren“, sprich von früh bis Abend streamen lassen.
          Mit Freunden ganz privat im TS ist was anderes, aber nicht vor laufender Kamera.

          • Ja, normal. Da gebe ich euch auch absolut Recht. Ich hab damals auch Shooter oder Horrorgames gezockt, wenn es meine Eltern nicht mitbekommen haben. ABER im Gegensatz zu damals war die Grafik soooo pixelig, da war nicht das schockierende was du gesehen hast, sondern dass was du dir danach in deinen Kopf weitergesponnen hast. Sehen wir uns hingegen heute Genre-Vertreter an, sind die Details so genau, dass du genau erkennst ob du deinen Gegner den Hypothalamus aus seinen Schädel ballerst. Da braucht es halt keine reine Fantasie mehr. Ebenfalls muss halt auch einfach die Länge des täglichen Zocken betrachtet werden.
            Ich kann hierbei nur von mir und meinen ein Jahr jüngeren Bruder sprechen, aber meistens waren wir in dem Alter draußen und das zocken war halt was Mega besonderes.

        • „Am Ende sollte jeder mit seinem Kind tun was er für richtig hält?“ Ok, Ballerspiel ab 18 ist kein Problem für dich, wie siehts mit Porno gucken aus? Der Kleine findet es soooo lustig wenn die Leute da so keuschen, dann sollte man ihm den Spaß auch lassen und wenn wir dem Kind schon zeigen, dass die Altersvorgaben nicht so wichtig sind wird es zwar schwer dem 13 jährigen dann zu erklären Shooter ab 18 sind OK mit 5, aber Alk mit 18 heißt auch 18.

          Fürsorge Pflicht hat auch etwas damit zu tun ein Kind vor Schaden zu schützen, nur weil wir als Erwachsene den Unterschied von Echt und Spiel unterscheiden können ist dies wohl bei einem 5-6 Jährigen sehr grenzwertig,

          In einem Land, in welchem fast in jedem Haushalt Waffen verfügbar sind würde ich hier nicht die Garantie übernehmen. Zwar mag es süß klingen wenn die Schwester mit Headshot in der Küche liegt und der Kleine meint in COD stehen die auch wieder auf, aber die Stimmung für die nächsten Wochen ist dann doch versaut. Die Altersvorgaben haben einen Sinn, 2-4 Jahre vorher mal COD, Doom oder anderes zocken mag schon OK sein, aber mit 5 ein Spiel ab 18 ist wohl nichtdamit abzutun, dass die Eltern mit ihrem Kind machen dürfen was sie wollen.

          Gut vermarkten, oder Spaß mit dem Kleinen zu haben sind verschiedene Sachen, wenn es um den Spaß ging würde der liebe „vürsorgliche“ Papi doch nicht erwähnen wie cool es ist, dass Sohnemann schon mit 5 gesponsort wurde und das ganze auf Twitch und Youtube bringen.

          • Alex kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

            Ich denke das man als 6 Jähriger eher weniger Interesse an Pornos hat, so entwicklungstechnisch und wann hast du dein erstes Schmuddel Bild angeschaut in deiner Jugend hm? Ach komm mal ernsthaft übertreib halt hart. Ansonsten ist in meiner Antwort auf exelworks alles weitere gesagt was meinen Standpunkt in dieser Diskussion hergibt. Schönen Tag.

  • Das neue Call of Duty: Black Ops Cold War sorgt aktuell bei Spielern auf der PlayStation 5 offenbar für Probleme. Das Spiel stürzt ab und zieht dabei laut Berichten die ganze Konsole in Mitleidenschaft, sodass s […]

    • Ein Grund, warum ich niemals Konsolen und Spiele zum Release kaufe. Ich lasse lieber einige Zeit ins Land ziehen, dann sind sie auch billiger. Ich bin doch nicht bescheuert 😀

  • Monster Hunter: World verzeichnet auf Steam einen starken Spike an negativen Reviews. Der Grund für das Bombing ist eine Passage aus dem Film zum Spiel, der in China nach einem Tag aus den Kinos entfernt wurde. […]

    • Absolute Zustimmung!
      Meiner Meinung nach sind Menschen, die in allem nur „schwarz und weiß“ (Rassismus) sehen, Teil des Problems. Und solange Opfer weiter als Opfer gesehen und behandelt werden, nimmt man ihnen die Möglichkeit keine mehr zu sein.

  • Wer auf eBay eine PS5-Konsole kaufen will, der muss da schon ordentlich in die Tasche greifen. Preise von 700 € bis 1.000 € sind da keine Seltenheit.

    Was ist los auf eBay? Aktuell sind viele Spieler auf der […]

    • „Die PS5 wurde nur ausgepackt und auf Funktion getestet – Sofort lieferbar!“

      Ich fass es nicht 😂

  • Roman schrieb Beitrag Adventskalender 2020

    Zusammen mit unseren Kollegen von GameStar und GamePro präsentieren wir euch unseren Adventskalender 2020! Es gibt tolle Preise im Wert von mehr als 20.000 Euro zu gewinnen – nehmt vom 1. bis 24. Dezember an de […]

  • Ein britischer Amazon-Fahrer sorgte für Aufsehen, nachdem er filmenden Kunden die PS5 vor der Haustür geklaut hatte. Nun folgte die Kündigung.

    Das war passiert: Zum Release der PlayStation 5 war die Jagd na […]

    • Ich vermisse die Methoden des Mittelalters: Dieben die Hände abhacken.

      • Also das ist dann eine Strafe für dich die besser ist? Bei Mord verstehe ich nicht,aber deswegen? Er hat sicherlich sein Denkzettel bekommen. Eine andere Frage hast du schon mal jemand wegen einer Strafe beabsichtigt verletzt?

      • Nennt sich Spiegelstrafe

      • Nein, absolut nicht. Völlig unverhältnismäßig und grundlos grausam.

        • Seh ich auch so, zum Glück sind wir nicht mehr im Mittelalter.
          Bei Strafen gegen andere langt man gerne zu, Lynchjustiz, bis es einen selbst mal trifft…

      • Du hast wahrscheinlich auch noch nie etwas gestohlen? Jeder von uns hat schon mal etwas mitgehen lassen, sei es nur ein Kugelschreiber oder ein Kaugummi. Also sollte man dir auch die Hände abhacken? Junge, junge die Leute hier. Das einzige mittelalterliche Bild das ich besitze hängt in meinem Wohnzimmer und nicht in meinem Kopf

  • Ein Spieler hat das MOBA DotA 2 zusammen mit einem Mitarbeiter von Entwickler Valve gezockt. Doch da er die Anweisungen des Mitarbeiters ignorierte, bannte dieser ihn zur „Strafe“. Die Sache schlug aber Wel […]

    • Ich kann diese „Ich bau erst bewusst Scheiße und entschuldige mich im Nachhinein dafür; dabei tue ich so als wäre mir das nicht bewusst gewesen“-Mentalität nicht mehr ab. So Leute brauchen dringend mal ne ordentliche Schelle.

  • Destiny 2 hat erneut einen Charakter getötet, der im Spiel eine größere Rolle gespielt hat, aber der dann in einem Blogpost entsorgt wurde, ohne sein Ende im Spiel zu zeigen. Diesmal trifft es Sagira, den Ge […]

    • Ally13 kommentierte vor 2 Monaten

      Och nö, ich mochte Sagira sehr!
      Ich stimme absolut zu, dass es viel zu wenig spielbare Story und viel zu viel hirnlosen, eintönigen Grind in Destiny 2 gibt.

  • Ein YouTuber bringt in einem Video seine Digital-Edition der neuen PS5-Konsole heim und sucht erfolglos nach einem Disk-Slot. Dabei zerstört er die Konsole und bringt sie wieder zurück zum GameStop-Laden, um s […]

    • Ally13 kommentierte vor 2 Monaten

      Ich bin dafür, dass man sich durch dieses Verhalten der Sachbeschädigung strafbar macht. Das kanns einfach nicht sein!

      • Agravain kommentierte vor 2 Monaten

        Bitte was?
        Du willst das man sich strafbar machen kann wenn man sein Eigentum mutwillig zerstört?
        Wenn man damit seine Versicherung abziehen will, kann ich das ja noch verstehen um so wieder seine Kohle zu bekommen.
        Aber ansonsten ist das ja komplett dämlich.

        Wenn das nächste mal ein Streamer seinen Controller schrottet vor laufender Kamera weil er wieder bei FIFA oder CoD auf den Sack bekommt soll dann am besten gleich noch das SEK bei ihm einmaschieren?

      • Geht nicht. Der Tatbestand des §303 StGB erfordert eine „fremde“ Sache. Per definitionem ist das nach herrschender Meinung eine solche, die nicht im Alleineigentum des Täters steht und auch nicht herrenlos ist.

  • Bei Destiny 2 ist die Jahres-Erweiterung „Beyond Light“ live. Doch Spieler äußern Kritik: Es gebe einfach zu wenig Loot, seit Bungie wichtige Inhalte in den Tresor verschoben und andere Items in die Rente gesch […]

    • Ally13 kommentierte vor 2 Monaten

      Ich habe leider damals auch umsonst Geld in eine Erweiterung mit Seasonpass gesteckt…

  • Call of Duty: Black Ops Cold War erscheint auf der PlayStation mit einer Handvoll exklusiven Boni. Darunter sind ein eigener Spielmodus, zusätzliche Loadout-Slots und weitere nützliche Features. Das kommt aber b […]

    • Wir kämpfen immer noch um die Gleichberechtigung der Geschlechter.
      Müssen wir jetzt auch schon für die Gleichberechtigung der Konsolen kämpfen? Ich wäre sofort dabei!
      Keine Bevorzugung bzw. Benachteiligung! Keine Exklusivtitel und Exklusivdeals!

      • Ich bin genau der gleichen Meinung!
        Egal ob PC, Xbox oder Playstation. Auf allen Plattformen kann jedes Spiel laufen aber durch exklusiv Titel wird nur der Konsument benachteiligt der sich gleich 3 Plattformen kaufen muss, mit Controller und Multiplayer Abonnent.

        • V kommentierte vor 2 Monaten, 1 Woche

          Dann hätten wir aber vllt nicht so qualitativ hochwertige Games wie Uncharted, GOW, Days Gone, Ghost of Tsushima und TLOU2 usw…
          Konkurrenz ist halt gut für die Qualität.

          • Zusammenarbeit zeugt beste Ergebnisse. Und die Konkurrenz bietet sich dann immer noch durch Verkäufe.
            Aber heutzutage geht es so wie so ja nur noch um Season Pass, Battle Pass und sonst noch alles an Skins.

            • V kommentierte vor 2 Monaten

              Naja.. ich denke schon dass Exklusives beibehalten werden sollten.. Dadurch sind die ja auch für die eine Plattform optimiert und erreichen so Ergebnisse wie z.B. ein TLOU2 oder GoT, GOW… das wäre bei einer Cross-Plattform sicher nicht möglich.

            • V kommentierte vor 2 Monaten

              Zudem gibts jetzt komplett andere Plattformen. Wieviele Leute auf dem PC haben den eine SSD? Wieviele haben eine so schnelle SSD wie XSX oder PS5?

              Wenn jeder die gleich-schnelle SSD nutzen würde, könnte man viel detailreichere Welten erschaffen usw. Ansonsten würden „schnelle“ Plattformen von den „langsamen“ ausgebremst werden.

  • Nach den Unboxing-Videos der PS5 haben wir euch gefragt, wie euch die Größe der PlayStation 5 gefällt. Über 3.000 Leute haben auf MeinMMO an der Umfrage teilgenommen. Das sind die Ergebnisse.

    Was ist mit der […]

    • Sich über die Größe der PS5 beschweren aber einen fetten High-End Gaming PC bei sich stehen haben, der die Größe eines mittleren Hundes hat. Auf wie viele Nörgler trifft das wohl zu?

      • Und welcher PC Tower liegt seitlich in der TV Kommode? Es haben sich nunmal gewisse Designs und Möbel in Deutschland etabliert. Ich hab im Wohnzimmer einfach keinen Platz für einen PC! Zum Glück waren weder die Xbox noch die Playstation ZU groß….

  • Der Chef von Destiny 2: Beyond Light rückt endlich die Information zu Transmog raus, auf die Hüter lange gewartet haben. Wer gut aussehen will, braucht bald keinen vollen Tresor mehr.

    Darauf haben die S […]

    • Ich verstehe nicht warum es so schwer war das von Anfang an so (richtig) zu machen!

    • Absolut verständlich. Ich wäre viel zu skeptisch, ob das alles auch reibungslos funktioniert. Mein Tresor war auch noch voll mit Rüstungen, bevor ich aufgehört habe, da ich für alle 3 Klassen gesammelt habe (meist Eisenbanner).

  • Wer den Seitenverkleidungen seiner PlayStation 5 eine andere Farbe spendieren wollte, hat jetzt kaum noch Möglichkeiten – zumindest vorerst. Denn nach Drohung von Sony gibt der einzige größere Cu […]

    • Ich kaufe mir keine weiße PS5 und ich beklebe meine Konsole sicher nicht. Sie hätten von vorne herein eine weiße und eine schwarze Edition zum Release anbieten müssen! (Da hätte es mich echt interessiert, was sich mehr verkauft hätte.)
      Weiß ist für mich die schlimmste Farbe überhaupt was Funktionsgegenstände angeht. Man sieht jeden Dreck darauf, Flecken wird man immer sehen und es vergilbt mit der Zeit (nicht auszumalen bei Rauchern!). Die spezielle grobe Oberfläche macht es nicht besser.

      • Bez. der Farbe gebe ich dir Recht! Ich kaufe mir die PS5, das Weiß ist mir jedoch selber ein Dorn im Auge. Bez. einer Verschmutzung mache ich mir bei der Konsole selber keine Sorgen, beim Controller sieht das ganz anders aus. Ich halte meine Hände immer sauber und hygienisch und unterselle auch sonst niemandem, dreckige Hände zu haben. Jedoch liegt es meiner Meinung nach einfach in der Natur der Sache, dass der Controller unweigerlich an gewissen Stellen eine unangenehme Verfärbung bekommen wird. Hände schwitzen irgendwann, gerade beim Zocken und auch so bilden diese Stellen einen natürlichen Fettfilm. Das gepaart mit der von dir schon genannten, rauen Oberfläche… Gute Nacht.

        Bez. des Anbietens mehrerer Faben (für die Konsole) bin ich mir jedoch unschlüssig. Ich bin nicht super marketing-versiert, jedoch glaube ich, dass ein Angebot von zwei Farben seitens Sony selber nicht richtig wäre. Ich stelle mir das dann so vor, dass eine Farbe tatsächlich deutlich mehr kaufkraft erfahren würde und somit das Angebot der „unbeliebtere“ Farbe kannibalisiert wird. Sie hätten damit Ware produziert, die nicht abgenommen wird, da jemand für so viel Geld auch die gewünschte Farbe haben möchte. Im schlimmsten Fall ist diese durch die höhere Nachfrage auch nachfolgend noch ausverkauft und Sony muss diese Farbe nachproduzieren um die Kaufkraft zu stillen, obwohl noch Ware am Markt ist. Nur in der falschen Farbe. Ich könnte mir vorstellen, dass Sony irgendwann weitere Fraben anbietet, sobald die größten Mengen verkauft wurden. Dann würde der genannte Fall nicht mehr eintreten, die können geplant weniger produzieren.

        • Also wenn man von einer Sache sicher ausgehen kann. Dass es wieder so spezielle Limited Editions geben wird manche schöner als die anderen.
          Da wird sicherlich auch was schwarzes dabei sein. Ich bin rechne sogar ziemlich sicher mit einer black Edition in der Zukunft wenn man die Nachfrage nicht mehr die vorhandene Wäre und Produktion übersteigt.

          In so fern wem weiß nicht gefällt einfach warten. Bis dahin gibt es dann auch schon mehr spiele damit sich das Upgrade auch wirklich rentiert und teils bereits reduziert….

      • Die PS5 ist ausverkauft, also Farbe spielt nun wirklich keine Rolle 😀

        Weiß ist für mich auch die beste Farbe, da ist perfekt in mein TV Rack etc. rein passt. Und welchen Dreck? Die PS5 steht da und fertig, du betatschst die ja nicht jeden Tag oder nimmst die in die Hand.

        Vergilben tut da auch nichts. Mein Router ist auch komplett weiß und 5 Jahre alt und ist auch immer noch weiß wie am ersten Tag. Genauso mein weißer Controller, der ist nach 2 Jahren auch immer noch komplett weiß und sauber.

        Wer in der Wohnung raucht, ist selber schuld, darauf sollte Sony keine Rücksicht nehmen.

        Von daher kann ich deine Behauptungen nur widersprechen und deiner Meinung absolut nicht zustimmen.

        • Wenn die Konsole direkt unter oder neben dem Fernseher liegt ist sie nunmal gerade in der Größe schwer zu übersehen auch für Gäste nicht die vlt nicht Mal was mit Gaming zu tun haben…. Außer alles ist von hausaus weiß.

          Manch einer hatte bereits Raucher erwähnt und ganz ehrlich die Konsole will ich nicht in einem Raucherhaushalt nach 6 Monaten sehen….. erinnert dann noch an die damaligen von hausaus cremefarbenen Computer von vor 25-30 Jahren….

          Und beim Controller muss man nicht Mal selbst irgendwas besonderes machen. Meine Handy sind zum Beispiel extrem schwitzig. Da entsteht selbst mit stets gewaschenen Händen mit der Zeit ein Fettfilm.

      • Seit ca. 20 Jahren werkeln bei mir zwei weiße Revox-Standboxen an einem schwarzen Akai AM95.
        Den Verstärker könnte man täglich Staubwischen, während man auf der Box nach einer Woche mal ran müsste.
        Wie gut das Weiß später noch aussieht, hängt auch von der Lackierung und verwendeten Material ab. 😉

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.