@chucky2910

aktiv vor 1 Tag, 16 Stunden
  • Es kursieren Gerüchte, dass Lost Ark doch keinen Europa-Release erhält. Unser Autor Schuhmann sagt: Das ist ein Gerücht, das aufhören sollte. Es spricht mittlerweile alles für einen EU-Release durch die Russ […]

    • Uh es wird so episch wenn das in EU erscheint. Habe es gespielt aber für die wenige Zeit dich in der Woche dafür aufbringen kann ist mir ein VPN zu teuer, leider gibt es dafür keine kostenfreien VPN Tools.

      Lost Ark wird sehr gut aber es fehlt noch Feinschliff für den EU Markt, hoffe die Russen bekommen das hin.

  • Ihr spielt das Action-RPG Wolcen: Lords of Mayhem im Online-Modus und eure ganzen Items oder sogar der Charakter sind weg? Kein Grund zur Panik, es gibt Hilfe.

    Was ist das aktuelle Problem? Am vergangenen […]

    • Schon mal daran gedacht, dass der Bug erst aufgetreten ist nach dem die Release Version aufgespielt wurde?

      Ich arbeite in einem Softwareunternehmen und trotz QM rutschen hin und wieder Fehler durch bzw. entstehen wenn von einer Version auf einer neuere Version geupdatet wurde. Solche unvorhersehbaren Dinge können bei Software passieren. Passiert auch bei Triple AAA Titeln nur da wird nicht so groß geschrien wie jetzt, weil viele Dinge beim Release zeitgleich passiert sind. Ist halt Pech, entweder man arrangiert sich damit oder lässt es bleiben aber mit meckern erreicht man nicht viel, da es nichts bringt nur eigenen Stress.

      Wichtig ist doch, dass sich der Entwickler bemüht den Fehler zu beheben und die Leute nicht dumm sterben lässt.

  • In Dead by Daylight kann man seit einigen Tagen ein neues Verhalten erleben. Unzufriedene Überlebende lassen sich häufig sterben, weil sie nicht disconnecten dürfen.

    Als vor einigen Tagen in Dead by Da […]

    • Simple Lösung, der erste (oder ggf. ersten beiden) Spieler die sterben müssen mindestens X Minuten im Specator Mode zuschauen bis geleaved werden kann.

  • Das Action-RPG Wolcen: Lords of Mayhem soll am 13. Februar erscheinen. Bereits heute, am 12. Februar, wurden die ersten Tests einer Vorabversion von Wolcen veröffentlicht, doch die sollen, laut den Entwicklern, […]

    • Exakt! Man sollte sich nicht von einem Bewertungssystem mit Zahlen und einer Meinung blenden lassen sondern selbst ausprobieren oder Youtube bzw. Twitch nutzen und sich ein Bild davon machen wenn jemand das Spiel spielt ob es einem gefällt und neugierig macht.

    • Ich hab Wolcen nun die letzten Tage gespielt (offline) und hatte nicht einen einzigen Bug. Muss wohl verschiedene Versionen geben die zum Test herhalten und man sollte bei Steam auch immer darauf achten von wann die Reviews sind. 2018er Reviews sind nicht mehr Aussagekräftig.

      Ich empfinde Wolcen als bisher rundes Spiel und etwas anderes als immer die gleichen schlauch Level von Diablo 3. PoE finde ich zu komplex und das System wie es aufgebaut ist gefällt mir nicht.

      Werde Wolcen spielen wenn es erschienen ist und sehen ob ich Bugs begegne oder nicht, man sollte sich immer selbst ein Bild vom Spiel machen.

      Was Gamestar macht halte ich für fragwürdig, den Test stehen zu lassen und so eine Stellungnahme zu schreiben. Anstatt einfach die Wertung zu entfernen und damit zu warten bis nach dem Release.

      • Ich würde an Gamestars stelle nichts anders machen. Die Entwickler sind doch selber schuld. Dann aber hin zu gehen und zu sagen das war doch nicht die Version zum testen und man solle doch die Testberichte wieder offline nehmen halte ich für sehr Fragwürdig.

        • Nun es macht aber einen unterschied ob der Entwickler mir eine Version zur Verfügung stellt oder die Version in Steam genutzt wurde. So wie sich das anhört hat man eine separate Version erhalten und nicht die auf Steam gespielt. Wenn es da dann Unterschiede gibt kann man doch nicht sagen, das was man bekommen hat ist das Maß der Dinge sondern hätte sich beide Versionen anschauen müssen.

          Wie gesagt was ich bisher auf Steam gespielt habe in den letzten 2 Wochen war absolut Bugfrei und lief flüssig. Ok einzig die Onscreen Map funktioniert nicht aber sonst ging alles ohne Probleme.

          Gamestar hätte einfach nur die Wertung zurückstellen sollen und dazu schreiben auf Grund von verschiedenen im Umlauf befindlichen Versionen wird eine Wertung erst abgegeben wenn eine Release Version zur Verfügung steht, dann hätte ja der Entwickler eine Bereit stellen können, wenn nicht dann Pech. Aber das Spiel so zu zerreisen obwohl es noch nicht Final ist finde ich nicht gut.

          Wobei wenn ich so überlege ein Spiel mit einer Bewertung zu versehen halte ich eh für fragwürdig weil es immer im Auge des Betrachters liegt, genau so wie bei Büchern, Filmen, Kunst, etc. jeder empfindet Dinge unterschiedlich und bewertet diese anders. Ein Fazit kann man ruhig abgeben aber das war es dann auch schon.

          Wer ein Spiel nicht kauft und ausprobiert weil jemand eine Bewertung mit Zahl an einen Artikel hängt ist selber schuld. Hab schon Spiele gespielt die 90er Wertungen haben und totaler Mist für mich und mein Spielstil waren. Genau so bei Filmen, wie man den neuen Joker Film gut finden kann verstehe ich absolut nicht… so langweilig und schlecht aber sehr gute Bewertungen…

          • Die deutschen Spielemagazine haben die Version gespielt und getestet, die ihnen offiziell als Testversion zur Verfügung gestellt wurde. Dass es angeblich! nicht die „finale“ Version war, ist erst rausgekommen, nachdem der Testbericht von Gamestar schon online war. Dass die Early Access Version wesentlich runder läuft, wurde auch von den Redakteuren offen kommuniziert.
            Man hätte hier also – wenn überhaupt – im Nachhinein den Test bzw. die Wertung offline stellen müssen. Hätte sich damit haufenweise Arbeit umsonst gemacht, um dann ggf. hinterher feststellen zu müssen, dass es lediglich eine Schutzbehauptung des Entwicklers war, dass die Testversion nicht die Releaseversion gewesen ist.

            Ein Redakteur bei Gamestar hat bereits darauf hingewiesen, dass die von der Agentur zur Verfügung gestellte Version auf dem Stand von 1.0 (also auf dem Stand mit Release-Patch) ist und dennoch die ganzen Fehler enthält.
            Unter solchen Zuständen wäre ich auch vorsichtig und hätte lieber einmal zu viel gewarnt als einmal zu wenig.

            • Chucky kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

              Nun zu mindestens die Wertung hätte man entfernen können und hinweisen, dass es sich um eine angeblich noch nicht finale Version gehandelt hat. Hat Gamestar in der Vergangenheit auch bei anderen Spielen gemacht, keine Wertung abgegeben weil noch was fehlte oder unklar/offen war.

              Das die Entwickler sagen die Version sei eine falsche direkt anzuzweifeln und denen etwas zu unterstellen finde ich genau so daneben, so etwas kann passieren und wenn dann auf Steam die Reviews mehr positiv ausfallen als negativ also sich mit dem Gamestar Bericht überhaupt nicht decken, dann kann man schon davon ausgehen, dass die Version die Gamestar bekommen hat zwar als Final gekennzeichnet wurde aber eine falsches Build verschickt wurde.

              Ich selbst habe nur die EA Version gespielt gehabt. Hätte sich Gamestar neben der verschickten Version dieses Build mit angeschaut würde man darüber denke ich nicht diskutieren müssen.

              • Bahaha kommentierte vor 1 Woche

                Und wie man jetzt nach Release sieht sind alle bugs die gamestar angesprochen hat und noch mehr in der Release Version enthalten. Also war es eine reine Schutzmaßnahme der Entwickler einfach zu sagen ne ist die falsche Version.

      • Hast du denn überhaupt eine Testversion geschickt bekommen? Oder redest du von der Early Access Version?

  • In World of Warcraft könnten bald viele Jahre vergehen. Grund dafür ist ein kleines Detail, das auf einen schnelleren Verlauf der Zeit im neuen Addon hindeutet …

    In der nächsten Erweiterung von World of Wa […]

    • Erst einmal muss Shadowlands überzeugen und dann sieht man weiter.
      Ein Zeitsprung wäre für die alte Welt sicher ein Segen um frischen Wind rein zu bringen aber ein simples zweites Cataclysm wäre zu langweilig.
      Vielleicht eine verschobene Zeitlinie die man dann versucht zu korrigieren und dabei Kräfte und Mächte längst vergangener und vergessener Zeit freisetzt um so einen oder mehrere neue Bösewichte zu entfesseln.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.