@choleros

Active vor 39 Minuten
  • Auf verschiedenen Seiten hatten User über die hohe Auslastung der Hardware durch New World geklagt. Sogar von kaputten RTX-3090-Grafikkarten ist die Rede. Jetzt hat sich der Hersteller zu Wort gemeldet, wo […]

    • Jau, Fehler in der Firmware. Bilder werden unlimitiert pro Sekunde geliefert und die Karte drosselt nicht runter xD. Ist aber bei evga Karten nicht neues.

      • Nicht ganz, Fehler im Boarddesign. Läuft der vram längere Zeit nahe der maximalen Temperatur (was ok ist) brennt der Chip für die Temperatur Überwachung durch. Das geht auch bei anderen games

  • Der Bundestags-Abgeordnete und Berufs-Jugendliche Philipp Amthor macht mit einem Post auf Instagram auf sich aufmerksam. Da hält er einen Controller derart schlecht und fingiert, dass es ihm viel Spott und Hohn […]

  • Endlich ist es so weit! Das MMORPG Lost Ark kommt in den Westen und wir haben direkt satte 2.500 Keys für den ersten Alpha-Test. Sichert euch jetzt den Zugang.

    Das ist Lost Ark: Bei dem Spiel des […]

  • PvP spielt im MMORPG The Elder Scrolls Online (ESO) eine Rolle, doch die Community führt einen Streit darüber, wie groß diese Rolle ist. Denn neue Updates drehen sich in der Regel um weitere Inhalte für das PvE […]

  • Der WoW-Streamer Asmongold wirft der Streaming-Plattform Twitch vor, mit zweierlei Maß zu messen. Während Männer für Verfehlungen auf Twitch hart bestraft werden, kämen Streamerinnen mit vielem durch. Das sei […]

  • Die Open Beta des neuen Action-RPG Magic: Legends ist jetzt für alle Spieler auf dem PC kostenlos spielbar. Erste Meinungen dazu sind jedoch durchwachsen bis negativ. Vor allem der Cash-Shop scheint vielen ein […]

  • Das Team Solo Mid (TSM) hat vor wenigen Tagen ein Profi-Team für den Taktik-Shooter Valorant vorgestellt, das aus 5 Frauen besteht. Doch eine der Frauen, die Twitch-Streamerin Katherine „LunarKats“ So, wurde scho […]

    • Viele werden nicht eingestellt in gewisse Berufe und ich rede vom Niedriglohnsektor, weil die einen negativen Schufa Eintrag haben.
      Ungerecht ja, aber es ist wie es ist.

  • Boosting ist ein umstrittenes Thema in World of Warcraft. Sollte es erlaubt sein? Sollte man es strikt verbieten? Wir wollen eure Meinung.

    In World of Warcraft gibt es viele Themen, bei denen die Community […]

    • Warum gibt es unzählige Anbieter die WoW Gold gegen Echtgeld verkaufen? Wo ist da die grenze zwischen gold/€ boost in WoW?

  • Die WoW-Streamerin Naguura hat sich im PvP von anderen helfen lassen und dafür gezahlt. Dafür erntet sie Kritik – und schießt scharf zurück.

    Boosting in World of Warcraft ist ein heikles Thema, bei dem die M […]

    • Beispiel: ich kaufe WoW Gold gegen Euro auf einer der xy Seiten die im Netz kursieren und bezahle dann in-Game den boost mir Gold. Ich habe ja nicht betrogen oder, ich kaufe mir zwei Dienstleistungen. Deiner Logik nach schon oder? Sorry ich meine p2w streich das betrogen 🙂

      • Die Leute die das anbieten sind nicht das Problem. Zumindest nicht direkt. Sie sind eine auch mir eher ungewünschte Konsequenz.

        Die Leute, die Boosting nutzen sind das Problem. Wer Gold für sowas bekommt, wäre ja doof, wenn er es nicht nimmt.

        Dazu die r.io, auf die blind geschaut wird. Curve, cr etcetcetc.
        Manche sehen sich wohl auch irgendwo fast genötigt, ihre Zahlen künstlich zu pushen. Da sehe ich dann aber sogar eher ein Mentalitätsproblem, aber alles dazu würde viel zu weit führen für einen Kommentar im Internet.

        Immerhin muss man Naguura zugute halten, dass sie es offen zugibt. Was es aber nicht besser macht. Lässt mich ein bisschen den Glauben an “die Elite” verlieren. Aber bei ihr ist mir auch schon aufgefallen, dass sie Guides in ihren Videos abliest. Wirkt halt irgendwie dann weniger kompetent als diejenigen, die frei sprechen. Und die gibt es. Zur Genüge. Aber das soll kein Hate werden hier, ich halte von anderen WoW-Spielern auf dem Niveau einfach mehr, die aber potentiell auch auf den männlichen jungen Spieler unattraktiver erscheinen. So, ich habs also doch geschrieben.🤷🏼‍♂️

        Egal, alles off topic, also zurück:

        Warum nutzen Boosting soviele? Richtig, weil Blizzard es einfach nicht gebacken bekommt, bestimmte Bereiche endlich wieder voneinander zu trennen und zwar KONSEQUENT. Zudem stimmt das Verhältnis PvP/M+/Raid vom Itemlevel ja auch schon lange nicht mehr.

        In BfA hatten sich soviele beschwert, weil sie für PvP in den Raid mussten (wegen Trinkets oder Ähnlichem). Blizzard gelobte Besserung und…macht exakt denselben Scheiß in SL wieder, nur spiegelverkehrt. Ohne Worte.

        PvP-Items endlich wieder mit PvP-Stat versehen, der im PvE völlig useless ist. Dasselbe evtl. sogar umgekehrt. War ja sogar geplant mit dem PvP-Stat (sogar in der frühen Beta vorhanden) und die Ulkigen nehmen es raus. Fand ich damals extrem unglücklich. Aber gut. Ist jetzt so.

        Aber soviel von diesem Unfug würde sich mit solchen Maßnahmen von selber lösen.

        Randnotiz: Natürlich erlaubt Blizzard das gegen Ingamewährung. Die kann man sich ja legal kaufen und das Echtgeld sackt der Entwickler ein.

        In Summe potenziell womöglich sogar mehr, als von Booster und Geboostetem, die beide die Abokosten zahlen.

        So zahlt der Geboostete Abo + Tokens. Denn mir braucht keiner erzählen, dass die Leute, die sich Boosting kaufen, das Gold dafür selber ingame erarbeiten.

        • Also ist in deiner Welt, nicht der Dealer das Problem, sondern der Junkie?

          • @Max Mustermann, ich bin zwar nicht von dir angesprochen möchte dir aber trotzdem antworten. 🙂

            Das Problem sind der Dealer und der Junkie, beide sind nicht nur moralisch und ethisch negativ zu bewerten sondern auch kriminell, und das ist der springende Punkt.

            In dem Moment wo unschuldige Unbeteiligte durch Drogenbeschaffungskriminalität zu Schaden kommen nehme ich beide in die Pflicht, also Dealer und Junkie, und bei Blizzard ist es genauso, aber das ist meine subjektive Meinung und nicht böse gegen den Publisher gemeint.

          • Interessanter Ansatz. Wenn der Dealer das Problem ist, und nicht der Junkie – dann würde mich interessieren, wie Du mit der Spieleindustrie verfahren würdest – im Anbetracht dessen, dass die ganzen Kids, die sich die Schul- oder Studienzeit mit Games wie WoW kaputt machen – ja offenbar nicht selbst für ihr Handeln verantwortlich sind.

            Wenn Du diese Problematik leugnest – steckst Du vermutlich selbst schon zu tief drin.

            Oder ist doch jeder selbst verantwortlich?

            Wie nun?

      • Die Streams in denen sie Gold farmt, sind die besten! Quasi die Hauptquelle für Klicks und Donations! Ich krieg’ da gar nicht genug von!

        Wann farmt sie das Gold denn?
        Mit welchen Twinks?
        Oder fliesst da möglicherweise doch keine Ingame-Währung – sondern das ist entgeltlose “Nachbarschaftshilfe”.
        Ziemlich doof, wenn man als Streamer derart in der Öffentlichkeit steht – und es zu Unstimmigkeiten kommt. Oder?

      • Sebastian kommentierte vor 4 Monaten

        Ob gefarmt oder gekauft ist doch egal. Gold ist Gold und Boost ist Boost.
        Sobald Blizzard den Goldkauf (auch den eigenen) wieder komplett verbieten würde, wäre ich deiner Meinung.
        So allerdings ist alles was ich mit Gold kaufen kann P2W

    • Wie kann verdientes Geld für eine Dienstleistung p2w sein?

      • Ich verstehs nicht wirklich, sie zockt nunmal kein PVP möchte aber die Waffen aufgrund des hohen Itemlevel. Sie zahlt dann mit ingamegold. Ich finds grenzwertig aber ok. Ich wette das machen noch viel mehr aber keiner traut sich es zuzugeben.

        • Natürlich, das ist ein Riesenmarkt. Wenn man sich einfach mal bei den mythischen Raidern anschaut, wie viele von denen die starken PvP-Waffen hatten, obwohl sie nur an 2 oder 3 Tagen überhaupt Arena gespielt haben … das ist schon alles naheliegend.

          Es ist aus deren Sicht ja auch logisch. Die Waffe kann man sich damit quasi “für Gold kaufen”, um damit in dem Teil des Spiels effektiver zu sein, den man gerne spielt – Raids.

          • Das zeigt doch aber auch nur wieder, dass es nicht so wirklich sinnvoll ist starke Items hinter PVP zu verstecken. Ich kann die Entwickler ja verstehen, da man mit PVP die Spieler beschäftigt ohne wirklich Content liefern zu müssen. Aber in MMOs liegt der Fokus doch meist im Coop PVE. Von daher ist es absolut nachvollbar mit dem Boosting. Dagegen ist Ranked PVP Boosting ein NoGo.

      • Ist natürlich nicht ok, dass ist für mich legales “Cheaten”, und daher abzulehnen.

        Aber solange Blizzard es duldet wird es immer Personen geben die sich helfen lassen, weil sie selber keinen Skill oder Zeit und Lust darauf haben.

        Das ist meine subjektive Meinung, jeder soll machen was er/sie für richtig hält solange es nicht verboten ist, aber Boosting geht für mich gar nicht.

      • Ist es jetzt nur boosting wenn man dafür zahlt oder generell wenn einen Leute durchziehen? Weil dann kann man ja fast gar nichts als Gruppe spielen, denn es wird immer jemanden geben der besser ist. Ich weis jetzt nicht was ich davon halten soll. Wenn man InGame Währungen austauschen kann ist ja klar, dass das Leute anbieten. Genau so könnten die auch Echtgeld per Paypal annehmen. Immer noch besser als cheaten um an das Zeug zu kommen. Und wenn man monatlich für ein Spiel zahlt und einfach alles haben will und genug Gold hat um dafür zu bezahlen, würd ichs glaub auch machen.

      • Meinen Respekt an die Spieler, die es schaffen trotz handicap (der geboostete Spieler), eine Hohe Wertung zu erreichen. Ihr habt euch Taschengeld verdient!

        • Das “Handicap” der geboosteten Spieler, verzerrt die Leistungen der Spieler mit hohen Wertungen in die entgegengesetzte Richtung. Das ist so ähnlich wie im Boxsport – wenn der Veranstalter nur Fallobst für die Kämpfe gegen den upcoming Favorite bucht.

          Ja mei! So isch des im Showgeschäft halt!

      • Wo es Nachfrage gibt, entsteht auch ein Angebot. Wenn sich niemand boosten lassen würde, gäbe es den Markt nicht.

      • alles richtig gemacht – soll weiter Kohle kassieren

      • Blizzard sagt selber das es mit Gold erlaubt ist. Solange sie nur mit Gold bezahlt hat,seh ich da jetzt auch kein Grund das man sie sogar als Caster meiden solle. Und nur weil man kein PvP-Crack ist,jedoch eine Menge Gold besitzt warum nicht?

        • Blizz könnte eventuell ein Eigeninteresse haben, wegen der WoW-Marke?

          Und weil PvP ein großer Wettkampf ist?!

      • Sebastian kommentierte vor 4 Monaten

        Da ich in WoW Gold für Geld kaufen kann ist leider Geld=Gold

      • Sebastian kommentierte vor 4 Monaten

        Wenn ja aber wenn du Boosting betreibst willst du woher wissen wie das Gold beschafft wurde?
        Und Mal eine ganz steile These: Ich “erfarme” mir Gold indem ich täglich Arbeiten gehe und es mir kaufe.

        WoW enthält Pay2Win seitdem es legal Gold zu kaufen gibt.
        Denn ich kann mir durch Gold bessere Dungeons, besseres Arena Rating und schwierigere Raids kaufen und genau dadurch bekomme ich bessere Ausrüstung.

      • Sebastian kommentierte vor 4 Monaten

        Ich verstehe dich richtig: Wenn Spieler 1 Geld ausgibt damit er bessere Ausrüstung bekommt durch ein Boosting was Spieler 2 gemacht hat ist es kein Pay2Win weil Spieler 2 ja kein Geld ausgegeben hat?

      • Sebastian kommentierte vor 4 Monaten

        Okay nich einmal:
        Du schreibst Geld!=Gold
        Worauf ich meine: Doch Geld=Gold da ich es ganz offiziell umtauschen kann (aktueller Kurs zB 20€=210000Gold)

        Und jetzt ist dein Gegenargument, dass du das Gold auch erfarmen kannst?

      • Sebastian kommentierte vor 4 Monaten

        Ich beziehe mich die ganze Zeit auf die Aussage Geld!=Gold
        Und die behaupte ich damit zu Wiederlagen, dass du das eine in das andere umtauschen kannst

    • Bedeutet= du ergaunerst dir das Gear durch p2w, und wirst gegenüber ehrlichen Spielern bevorzug da du mehr dmg/heal was auch immer machst. Und das in einem Spiel wo alle Multiplayer Inhalte an dein Item Level gekoppelt sind. Das finde ich alles andere als lächerlich.

      • Dein Gear allein entscheidet nicht. Wenn du auch mit gutem Gear schlecht spielst, wird keiner einen RAID mit dir beenden. Sie sagt ja, dass sie nicht gut PVP spielt und es deshalb dort so macht. Ungeachtet dessen, scheint sie eine sehr gute Spielerin in WoW zu sein. Von daher bleibe ich bei, dass ist lächerlich.

        • Hast ja recht irgendwo, es geht mir nicht um explizit um Ihre Person. Und natürlich ist das Gear nicht alles stimme ich zu. Aber ich kann mogeln einfach nicht gutheißen, es ist Betrug ganz einfach. Das man es zugibt betrogen zu haben macht es einfach nicht besser. Ob einer boots hat die da rumrennen und “Gold farmen” der schadet mir auch nicht, er hat vielleicht einfach nicht die zeit das auf ehrliche Art zu erspielen. Auch wenn der Boot Mensch der beste WoW Spieler der Welt wäre betrügt er trotzdem :)) Und die Streamer sollten bedenken das die Vorbilder von ganz vielen Kindern da draußen sind und irgendwo Verantwortung tragen.

          • Generell kann ich deinen Standpunkt verstehen! Ich persönlich sehe so etwas halt nicht so kritisch. Ich werde unruhig, wenn wirklich ernsthaft geschummelt und anderen der Spaß verdorben wird. Ich habe und werde mich niemals durchziehen lassen, oder mir anderweitig Vorteile verschaffen, da ich im Gaming zu ehrgeizig bin als das ich mir dadurch realen Erfolg nehmen lasse.

  • Das Survival-MMO The Day Before wird seit seiner Ankündigung häufig mit dem Loot-Shooter The Division verglichen. Doch wo liegen die Ähnlichkeiten und viel wichtiger: Was macht es anders? MeinMMO zeigt euch 7 Di […]

    • Cheater werden sicher zum Problem leider. Und als Solo Spieler wird man auch ohne cheater zum Opfer werden nehme ich an. 1 Spieler vs. 3+ Spieler die als Gruppe spielen. k.A. es ist sicher noch zu früh um sich eine Meinung zu bilden, kann mir aber sehr gut vorstellen daß das Spiel floppen wird.

  • Cortyn will wieder meckern. Besonders in World of Warcraft zücken Spieler gerne den „13-€-Joker“. Und das geht tierisch auf die Nerven.

    Ja, ein Mecker-Mittwoch. Lange ist’s her, aber es wird mal wieder Zeit. […]

    • außerdem blizzard hat bei längeren down times auch kostenlose game time vergeben”

      Ich persönlich habe mit Blizzard bzw. WoW Kundendienst nur gute Erfahrungen.
      Klar wurden auch in anderen Spielen meine Probleme gelöst, aber kein anderer Kundendienst war so Kulant wie der von Blizzard.

  • Scalper haben Spielern tausende Konsolen weggeschnappt. In einem Interview kritisiert nun einer von ihnen die negative Darstellung durch die Presse.

    Was sind Scalper? Das sind Leute, die Bots nutzen, um […]

    • Ich habe oft Milchbauer gesehen die Milch aus Protest weggeschüttet haben, weil die Discounter die Preise so drücken das der Bauer nicht mal seine kosten decken kann. Somit ist sein vergleich auch wenn man es nicht hören will richtig.

      • Nein ist er nicht, denn der Supermarkt lässt sich für eine Dienstleistung bezahlen. Er stellt den Transport der Milch sicher und bietet sie in der Nähe des Kunden an, zudem organisiert und managed er die Abgabe von Kleinmengen. So muss der Kunde nicht dutzende oder 100 Kilometer zum Bauern fahren und der Bauer sich nicht tagtäglich mit Leuten rumschlagen die 2 Liter Milch wollen.
        Hier wird somit eine klare Dienst- (und auch Mehrleitung) bezahlt. Der Scalper ist ein Typ der im Supermarkt die gesamte Milch kauft und sie teuer auf dem Parktplatz vertickt.
        Recht hast du, dass die Milchpreise sehr gering sind. Das würde ein Scalper aber auch nicht ändern, da er nur seinen eigenen Profit maximiert.

  • Die neuen Grafikkarten wie RTX 3080 und RX 6800 (XT) sind aktuell kaum verfügbar. Doch auch die Preise für alte Grafikkarten ziehen deutlich an und gewinnen plötzlich an Wert. Woran liegt das und wo liegen ei […]

    • Choleros kommentierte vor 6 Monaten

      Was sollte man unterbinden, die Freie Marktwirtschaft ?

      • Daniel kommentierte vor 6 Monaten

        Das Abzockertum.

        Findest Du s gut wenn Babywindeln auf einmal 60 Euro das Stück kosten, sodaß sie sich kein normalsterblicher mehr leisten kann?

        Lass mich raten: Ist Dir egal, ist ja Marktwirtschaft.

        • Choleros kommentierte vor 6 Monaten

          Was ich finde ist das eine, wie die Wirtschaft funktioniert ist nun mal was anderes. Ich verstehe durchaus was er sagen wollte, nun aber wenn die Nachfrage höher ist als das Angebot dann steigen die Preise. Das ist auch so bei den Windeln so.

      • Bodicore kommentierte vor 6 Monaten

        Freie Marktwirtschaft am Ar…
        Ich weis nicht wie das in Deutschland ist aber Wucher ist in der Schweiz strafbar.

        • DDuck kommentierte vor 6 Monaten

          Doch auch in Deutschland ist der Straftatbestand des Wuchers im BGB fixiert und dementsprechend auch ziemlich klar definiert. Jetzt weiß ich wiederum nicht, wie es in der Schweiz ist, aber in DE ist Wucher an verschiedene Faktoren gekoppelt, die aber alle in eine Richtung zeigen: Dass der Käufer mutwillig und gezielt ausgenutzt wird. Sei es bspw. weil er in irgendeiner Art und Weise beeinträchtigt (aufgrund seines Alters, einer geistigen Behinderung, etc.) oder in einer Notlage ist.
          Klassisches Beispiel: 2 Uhr nachts, du willst schnell Kippen holen, verlässt deine Wohnung, ziehst die Tür zu und bemerkst du hast den Schlüssel vergessen. Ersatzschlüssel sind aus irgendeinem Grund nicht greifbar. Du rufst den Schlüsseldienst, der kommt öffnet innerhalb von 15 Sekunden die Tür und schreibt ne Rechnung. Steht da 150€ drauf ist das viel Geld, aufgrund der Uhrzeit aber evtl. noch nachvollziehbar. Steht da 600€ kann man davon ausgehen, dass er deine Notsituation ausgenutzt hat und man von Wucher sprechen kann.
          Die Preise sind natürlich nur Beispiele aber ich denke es ist klar, was damit gemeint ist.

          Ich find’s auch nicht cool, dass die Teile so irre teuer sind, von Wucher kann man aber nicht wirklich sprechen, weil das nun mal die üblichen Preise auf dem Markt sind. Wucher bedeutet halt nicht einfach nur etwas für x zu kaufen und für x+y zu verkaufen.
          Die schlechte Verfügbarkeit macht die Dinger halt wahnsinnig teuer. Ähnliches kann man schon seit Jahren bei Uhren beobachten: eine nagelneue Rolex ist teilweise deutlich günstiger als dasselbe Modell gebraucht…und warum? Weil die Gebrauchte in dem Moment sofort verfügbar ist, während es als Normalsterblicher nur sehr schwer bis unmöglich ist an eine fabrikneue Uhr zu kommen. So gesehen gibt es keinen wirklichen Retail-Markt, weder bei den Uhren noch bei den GPUs. Der Markt dafür ist nun mal der Resellmarkt weil die Teile im Retail kaum verfügbar ist… dementsprechend ist der “Wucher”-Preis LEIDER der marktübliche Preis und damit gar kein Wucher.

      • Tapir kommentierte vor 6 Monaten

        Die Steuervermeidung von vermeintlichen Privatleuten wäre schon hilfreich, aber so viel Personal kann man gar nicht einstellen.

    • Choleros kommentierte vor 6 Monaten

      welchen Monitor hast du dir gegönnt? beobachte auch den Markt und kann deine Aussage unterschreiben.

      • Chafaris kommentierte vor 6 Monaten

        Hab mir den Razer Raptor 27 geholt. Ist bei Caseking von 799 auf 599 runtergesetzt. Da hab ich zugeschlagen

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.