@chemigon

aktiv vor 1 Monat, 2 Wochen
  • Aktuell klagt so manch ein Spieler darüber, dass Destiny 2 wieder eine zu casual-lastige Ausrichtung verfolgt – obwohl Bungie eigentlich etwas anderes sagt. Eine Serie von Tweets des bekannten Profi-Spielers […]

    • Ich stimme da zu, D2 ist zu leicht und bietet kaum Herausforderungen. Meine Sorge ist aber, dass Bungie den Wunsch der Core-Spieler wieder komplett falsch umsetzt und den Content nicht anspruchsvoller macht, sondern wieder mit mehr Grind und RNG versieht. Einen Raid 100 mal spielen zu müssen, damit endlich eine Waffe dropt, ist ja kein Anspruch an meine Skills, sondern höchstens an meine Nerven und Zeit. Genauso verhält es sich mit Randoms-Rolls. Da ist Glück und Zeit gefragt, kein Können. Ich würde mir knackig schwere Missionen wünschen, mit Rätseln und Puzzles, ohne Wiederholungen und dutzende Kill- und Sammel-Bounties, nach deren Meisterung man dann aber auch den entsprechenden loot (Waffe etc.) sicher bekommt und es nicht wieder in den Sternen steht, ob man einer derjenigen ist, die monatelang Spaß mit einem Exo haben oder einer der, die endlich Glück haben, nachdem der Hype längst vorbei ist.

  • Woran mangelt es Destiny 2 Ende 2019 am meisten? Und was könnte das Spiel tun, um abtrünnige Veteranen zurückzuholen und mehr Hüter in 2020 zu begeistern? Diese 5 Punkte würden Bungies Shooter für viele attra […]

    • Bzgl. 1 muss ich widersprechen… Ja, gerne mal wieder eine herausstechende Waffe, aber keinen monatelangen Grind, insbesondere nicht via RNG. Sonst passiert das selbe wie eben bei Gjallarhorn, oder 1K oder Anarchy… Wer sie früh bekommt ist der King und wird in allen LFGs mit Kusshand genommen, wer Pech hat bekommt sie dann endlich mal, wenn sie wieder out ist…. Wenn, dann muss eine solche Waffe ohne den Faktor Glück konkret erspielbar sein, gerne auf ähnliche Weise wie Outbreak, Whisper oder Bad Juju.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.