@chawps

Active vor 35 Minuten
  • Bei Blizzard wird im Moment kaum gearbeitet, sagt einer der Entwickler dort: Die Arbeit an World of Warcraft (WoW) liege im Moment fast völlig still. Die Mitarbeiter seien zu wütend über die Art, wie Ac […]

    • Also ich bin derzeit auch stinkig mit Blizzard und shadowlands macht viele Fehler. Aber es war trotzdem kein schlechtes addon finde ich. Woher weißt du denn, dass es schlecht war?

  • Wie teuer ist es eigentlich, beim World-First-Rennen in World of Warcraft Platz 2 zu werden? Das verrät Limit und schlüsselt auf wie viel es kostet.

    Das Rennen um den World First Kill von Sylvanas W […]

    • Die besagte Zeit im pvp, Vorbereitungen im allgemeinen (und sei es nur das questen mit dem Main für den Ruf etc), splitruns ohne Ende. Das dich die mit Abstand kleinste Position in dieser Aufzählung stutzig macht xD

      Und wieso sollten sie lügen?! Was würde das für einen Sinn machen???

  • Bis 2019 hat MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch The Elder Scrolls Online weitestgehend ignoriert. Doch für seine Arbeit ist er knapp fünf Jahre nach Release eingestiegen. Welche Hindernisse lauern bei so einem Q […]

    • Muss ich zustimmen. Meins ist dieses “alles bleibt immer relevant” auch nicht.

      Ich finds absolut grauenhaft wenn ich die selben Wölfe im Startgebiet mit grauem gear gut tot bekomme, es mit dem “Schwert der hundert Könige” Epic mit 3% dropchance vom krassesten drachen nicht besser wird. Ich möchte gerne für meine Arbeit dahingehend belohnt werden, dass ich 200 stunden später die jungs, die mir damals das leben schwer gemacht haben, einfach aus den latschen pusten kann.

      So hat halt jeder seine Präferenzen, ich mags nun mal lieber so.

      • Da kann ich dir versichern das ist so .. mit steigendem Level, Championpunkten & Ausrüstung kannst du Sachen machen wo du vorher solo dran verzweifeln würdest und ne ganze Gruppe brauchst.

        Das mit der Relevanz, meine ich auf ner anderen Ebene, das hat nichts mit irgendeinem gammeligen mob auf der grünen Wiese zu tun. Aber das führt mir jetzt zu weit, ich schreib schon genug Romane ^^

        Gruß.

        • Ich kenne dieses Systeme alle, ich bin CP 800 gewesen, weil die Storys ganz cool waren und ich das erkunden mochte. Aber overall ist diese Geartreadmill wie zB in WoW oder FF14 einfach eher mein Ding.

          • “Geartreadmill”……ab und an mal eine englische übersetzung eines deutschen Begriffs weil es modern klingt aber das ist schon nicht mehr normal.Kann man nicht bei einer Sprache bleiben? Englisch oder deutsch?Genauso fürchterlich wie die Werbung im TV…..teilweise weiß man nicht mehr was gemeint ist!

            • Das hat nichts mit Modern zu tun. Ich spiele MMOs seit 2003. Es war nun mal so, dass es über sehr viele Jahre qualitativ hochwertigen Content (zu modern?) nur aus dem Englischsprachigen Raum gab. Das Wort “Geartreadmill” ist aber nicht so abnormal und wird hier auf der Seite teilweise sogar in news benutzt um den Grind nach besserer Ausrüstung zu beschreiben, bzw. die Auswirkung von neuer Ausrüstung auf deinen Charakter.

              Mir fällt leider auch kein deutsches Wort ein, welches der Beschreibung gerecht wird, ohne das ich ewig drum herum reden muss. Es gibt nun mal Sachen die bürgern sich im Sprachgebrauch ein. Verstehe nicht wieso man da so ein Fass auf machen muss. Sag mir wie ichs anders schreiben kann und dabei genau das selbe ausdrücke

  • Das beliebte Addon The Burning Crusade von WoW kehrt in seiner klassischen Version zurück und wir sind mit dabei. Am 2. Juni wollen wir in Nostalgie schwelgen – und ihr könnt dabei eine wertvolle Illidan-Statue g […]

    • Es ist komisch…Ich habe den Classic hype komplett in die “Nostalgie-schublade” gesteckt und bin bei Retail und anderen MMOs geblieben. Da TBC aber meine WoW Hochzeit war, wollte ich wenigstens für 1 oder 2 Wochen in Nostalgie versinken. Ich habe mir also einen dieser unsäglichen Boosts geholt und los gelegt.

      Ich habe meine Berufe gelevelt, bin in Stratholme und Scholo gewesen, habe Zul Gurub besucht und war viel unterwegs in den BGs um Ehre “vorzufarmen”. Nach jetzt 2 wochen habe ich heute Abend mit meinen Jungs im Discord gesessen und sagte so zu mir selber: “Es ist so absurd, ich bin aufgeregter bei diesem TBC Launch als ich es bei WoW seit Pandaria oder so war!”.

      Sofort prallte mir entgegen :”Ich auch!!! Irgendwie ist das hier nicht NUR Nostalgie, es fühlt sich einfach mehr nach MMO an!”

      Wir haben für uns festgestellt, dass dieses “langsame” spielen uns einfach besser gefällt. Es stört mich nicht, wenn ich 6 tage lang kein neues Item bekomme. Es stresst mich nicht 11 Minuten auf einer Flugroute zu sein. Wenn ich von Silithus, zurück nach OG und dann ins Hinterland will, dann habe ich wirklich das Gefühl eine Reise vor mir zu haben. Ich fühle mich wie ein Abenteurer, der einfach eine große Welt vor sich hat, in der es unfassbar viele Möglichkeiten gibt.

      Ich bereue es, dass ich damals meinen Kumpels nicht glaubte als sie meinten, Classic habe nicht alles von seinem alten Zauber verloren und es fühlt sich wirklich fast so an wie sie sich erinnerten. Für uns jedenfalls scheint “das alte WoW” einfach das rundum bessere Paket zu sein. Es gibt mir ein Gefühl, welches ich in Retail seit langer Zeit nicht mehr hatte. Ich will entdecken, ich will durch die Welt laufen (selbst wenn ich sie schon auswendig kenne).

      Ich wollte nur 1 oder 2 Wochen Nostalgie genießen, aber jetzt freue ich mich wahnsinnig dieses absolut grandiose Addon unter einigermaßen gleichen Vorraussetzungen neu erleben zu dürfen.

      • Kann dem leider nichts abgewinnen – denke da verschwende ich meine Zeit den das habe ich damals ja alles schon gespielt und erreicht .

        Ich kann das aber durchaus verstehen – wäre auch gerne mit so einer Einstellung unterwegs aber klappt nicht x)

  • Ein tyrannischer Trump-Mitarbeiter wird von Blizzard eingestellt und vom Chef gelobt, berichten Insider. Was ist da wieder los bei Blizzard?

    In den vergangenen Monaten gab es immer wieder Nachrichten, die ein […]

    • Marc kommentierte vor 2 Monaten

      “objektiv das bessere Spiel”. In kunstformen, zu denen spieleentwicklung nun mal gehört, kann es kein “objektiv besser” geben, da jeder “Spaß” und “besser” anders definiert.

      Ich mag ff14, aber es drückt BEI MIR einfach nicht die selben Knöpfe wie WoW. Ich verstehe aber absolut jeden, der FF14 besser findet und wünsche mir wirklich oft, dass es mir genau so geht.

  • MeinMMO-Autor Andreas Bertits war bei Release des MMORPGs The Elder Scrolls Online (ESO) skeptisch, was das Spiel abgeht, doch 2021 verbringt er möglichst viel Zeit in der Onlinewelt von Tamriel.

    Warum die […]

    • Also bei Dungeons und Grafik muss ich ganz energisch dazwischen gehen. ESO hat bei weitem keine Grafik auf Niveau eines BDO o.ä….Und die dungeons sind auch bei weitem nicht das beste, was das Genre hergibt, auch wenn sie nicht so schlecht sind wie sie oft gemacht werden

      • Welche Dungeons sollen denn schlecht? Die vom Grundspiel vielleicht?
        Die DLC Dungeons sind mechanisch seht gut und sind auch spielerisch anspruchsvoll Probier mal Krallenhort und Ruinen von Mazzatun aus und wenn das nicht reicht wäre noch das Frostgewölbe…

        Und BDO ist ja quasi nur Grafik kein Schwein würde das Game spielen wenn das grafisch nicht so aufgebretzelt wär 😉

      • Also BDO ist für mich nur eine tolle Grafikhülle ohne Inhalt.
        Für mich darf ein Spiel auch wie ein Spiel aussehen…da ist mir der Grafikstil humpe.
        Das Spiel soll auch unterhalten und das schafft ESO eben auch mit den toll designten Dungeons.

        • Kann ich mich nur anschließen, beste Dungeons im Genre. Die Bosse haben immer Mechaniken und sind kein stupides um kloppen. Grafisch zwar kein BDO, aber das hat ja auch nur im Shop Content.
          Wenn das AOE gespamme im PvP nicht wäre dann wäre es auch was für mich. Diese organisierten Bomber Gruppen gehen wirklich gar nicht.
          Mahlstromarena war einfach großartig, wüsste nicht das WoW jemals so gutes PvE gehabt hätte.

  • Zu Path of Exile 2 wurden ein neuer Trailer und 20 Minuten Gameplay veröffentlicht. Das Action-RPG kann dabei sowohl mit dem Gameplay als auch mit der wunderschönen Grafik überzeugen. Damit wird es zu einem st […]

    • Es gab ne Zeit, da habe ich hier die Kommentare echt gerne gelesen, aber mittlerweile hat ja jeder nur noch zu meckern. Ich sehe 2 Kommentare, scroll runter und keiner davon bezieht sich auf das geschriebene an sich, sondern nur, was dieser person daran nicht gefällt. Schrecklich.

      Zum Gameplay selber muss ich sagen, dass mich die Reflexionen und spell animationen extrem überrascht haben. Auch wenn manche Charakter animationen immer noch miiinimal hölzern aussahen 😀 Ich bin da auf jeden Fall komplett drin sobald es kommt.

  • Der Journalist Jason Schreier berichtete mit einem Insider-Bericht von den Umständen, die zum schwierigen Launch von Cyberpunk 2077 führten. Nun meldet sich der Chef des Spiels auf Twitter und sagt: Er würde da […]

    • Ich persönlich bin so froh, dass ich mich im Vorfeld nicht habe hypen lassen und mir kaum was angeschaut habe.

      Ich verstehe absolut jeden, bei dem es anders war und der nun enttäuscht ist, das muss wirklich kacke sein. Ich habe das game jetzt ca 80 Stunden gespielt und brutal viel Spaß dabei gehabt (auf PC wohlgemerkt).
      Tatsächlich trage ich damit nicht dazu bei, dass es den Entwicklern besser geht, die durch den crunch mussten, noch Strafe ich die oberen Etagen, welche diese lügen erzählt haben irgendwie damit ab, es evtl aufgrund dieser Skandale nicht zu kaufen. Allerdings merke ich, dass ich dieser ganzen Themen rund um EA, Activision etc. sehr überdrüssig werde und mir dieses ganze “drumherum” schon viele Spiele kaputt gemacht hat.

      Ich bin mittlerweile jenseits der 30 und merke, dass es für mich selber am besten ist, einfach zu spielen wenn es mir Spaß macht und es sein zu lassen wenn es nicht so ist. Das mag wohl egoistisch klingen, allerdings habe ich mir überlegt, dass ich mir dieses recht für mich selber ab jetzt einfach raus nehmen werde, da meine Zeit zum Spielen mir zu schade geworden ist um mich zu viel mit sowas zu beschäftigen.

      Wie gesagt, ich habe aber absolutes Verständnis für jeden, der sich verarscht fühlt und mega enttäuscht ist.

  • Die neue Erweiterung Shadowlands für World of Warcraft sammelt gerade haufenweise schlechte Kritiken auf der Review-Seite Metacritic. Nutzer beschweren sich über alles Mögliche. Wie kommt es zu der schlechten No […]

    • Marc kommentierte vor 8 Monaten

      Bei den Quests ja, alles was aber mit Gruppen zu tun hat, oder mit Sinnvollen mechaniken, sowie endgame, dort kann ESO sich dann 9 Scheiben von WoW abschneiden. Man muss das ganze wirklich immer in 2 Richtungen sehen. Und das “Design” der Quests ist bei ESO jetzt auch nicht revolutionär. Es geht auch immer nur ums selbe. Design und Präsentation sind da halt auch nicht das selbe

    • Marc kommentierte vor 8 Monaten

      Ganz ehrlich, bin komplett Fan von deiner Ausdrucksweise mit “Leise servus sagen”.

    • Marc kommentierte vor 8 Monaten

      Bei Fantasy von “sinnig” zu reden…Wenn du die Story verfolgst, dann weißt du genau, warum Uther da nun auftaucht. Auch die Assets sind großteils neu. Ich weiß nicht wieso bei wow immer ein engerer Maßstab angelegt wird als bei anderen MMOs.

  • Ein WoW-Spieler hat eine Spielzeit von 1.000 Tagen geknackt und das auf einem einzigen Charakter. Eine absolut irre Leistung – doch wie viel habt ihr?

    In MMORPGs wie World of Warcraft kann man schon gerne m […]

    • Marc kommentierte vor 1 Jahr

      Asmongold hatte vor 2 Jahren mal ein Video mit seinem /Played gemacht und hatte damals NUR auf seinem Krieger schon 900 tage

      • Bralo kommentierte vor 1 Jahr

        Also laut dem asmongold Song mit dem sup yall it’s me der ja auch vor einigen Jahren raus kamm hatte er nur aufm Krieger schon 1283 days /played

        • Marc kommentierte vor 1 Jahr

          Siehste, den kenn ich nicht mal. Ich schaue asmongold nicht, nur hier und da klick ich mal random auf ein Video. Und da war halt 900 Tage und es war um die 2 Jahre alt

  • Blizzard hat zwei NPCs aus WoW entfernt, die dem Streamer „Swifty“ eine Ehre sein sollten. Das geschah, nachdem Anschuldigungen gegen ihn aufkamen, er habe sich in einer Beziehung falsch verhalten. Das wird jet […]

    • Marc kommentierte vor 1 Jahr

      Eventuell weil blizzard sonst bei allem vorgeworfen wird zu spät und/oder falsch gehandelt zu haben (siehe method, oder die Sache mit dem hearthstone profi). Blizzard sollte hier echt das kleinste Problem sein und richtig machen können sie es ja irgendwie auch nie

    • Marc kommentierte vor 1 Jahr, 1 Monat

      Das es dabei überhaupt eine Diskussion gibt ist schlimm genug. Das ist ein Thema bei dem sollte es keine “Meinungen” geben. Wenn dieser Frau Unrecht widerfahren ist, dann soll das bitte auch bestraft werden. Andererseits sehe ich so viel zu diesem Thema wie noch nie und denke dann “Und Wenn’s jetzt wirklich gesponnen war….” und fühle mich deshalb schon fast schlecht nur weil dieser Gedanke kurz mein Hirn streift.

      Das ist so schwierig zu kommentieren. Ich mag mir gar nicht vorstellen wie ich es hinbekommen sollte einen absolut neutral klingenden und dennoch informativen Beitrag zu schreiben, der dennoch nicht verharmlost bzw. reißerisch klingt. Hut ab, Leute!

      • Frank kommentierte vor 1 Jahr, 1 Monat

        Das Problem was ich sehe ist, dass diese “Opfer” also die die es nur behaupten komischerweise immer den Mut besitzen es in tausenden von Wörtern niederzuschreiben und es mit der Welt teilen aber nicht zur Polizei gehen und Anzeige erstatten. Ich bin mir dessen bewusst, dass die wahren Opfer von Belästigung und sexuellen Übergriffen oft nicht zu Polizei gehen weil sie Angst haben oder sich schämen. Vielleicht öffnen sie sich erst später der Welt weil es andere starke Frauen vorgemacht haben und das ist auch gut so. Aber bevor ich doch so einen Text wie die Streamerin hier veröffentliche gehe ich doch zum Anwalt oder zur Polizei. Und wenn es keinen Anlass dafür gibt würde ich mal ganz schnell ganz ruhig sein, bevor man eine Anzeige wegen Verleumdung am Hals hat. Ich bin sicher es gibt unzählige Männer die Ihre Machtposition missbrauchen aber es gibt nicht nur in der Männerwelt schwarze Schafe. Und was heutzutage alles als Belästigung angesehen wird ist nicht mehr normal.

    • Marc kommentierte vor 1 Jahr, 1 Monat

      Sobald es unangenehm wird und es sich dabei noch um streamer dreht die kontrovers sind und eben in beide Richtungen polarisieren (geliebt und gehasst werden) kommt sowas irgendwie auch immer wieder. Und dieses “Wie bei RTL hier!!!11”- Geschrei ist ja auch einfach Mode geworden..

    • Marc kommentierte vor 1 Jahr, 1 Monat

      Wie du schon korrekt sagtest ist es nun mal ein sehr langer Text und ein extrem heikles und umfangreiches Thema. Wenn man sich dafür interessiert sollte man lieber einfach selber auf die Quellen zugreifen und ich kann es absolut verstehen, dass ein Autor auf mein-mmo da eher vorsichtig ran geht und lieber quellen verlinkt als auch nur das kleinste Risiko einzugehen, was falsches zu sagen bzw. etwas missverständlich rüber zu bringen.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.