@chawps

Active vor 3 Stunden, 51 Minuten
  • Zu Path of Exile 2 wurden ein neuer Trailer und 20 Minuten Gameplay veröffentlicht. Das Action-RPG kann dabei sowohl mit dem Gameplay als auch mit der wunderschönen Grafik überzeugen. Damit wird es zu einem st […]

    • Es gab ne Zeit, da habe ich hier die Kommentare echt gerne gelesen, aber mittlerweile hat ja jeder nur noch zu meckern. Ich sehe 2 Kommentare, scroll runter und keiner davon bezieht sich auf das geschriebene an sich, sondern nur, was dieser person daran nicht gefällt. Schrecklich.

      Zum Gameplay selber muss ich sagen, dass mich die Reflexionen und spell animationen extrem überrascht haben. Auch wenn manche Charakter animationen immer noch miiinimal hölzern aussahen 😀 Ich bin da auf jeden Fall komplett drin sobald es kommt.

  • Der Journalist Jason Schreier berichtete mit einem Insider-Bericht von den Umständen, die zum schwierigen Launch von Cyberpunk 2077 führten. Nun meldet sich der Chef des Spiels auf Twitter und sagt: Er würde da […]

    • Ich persönlich bin so froh, dass ich mich im Vorfeld nicht habe hypen lassen und mir kaum was angeschaut habe.

      Ich verstehe absolut jeden, bei dem es anders war und der nun enttäuscht ist, das muss wirklich kacke sein. Ich habe das game jetzt ca 80 Stunden gespielt und brutal viel Spaß dabei gehabt (auf PC wohlgemerkt).
      Tatsächlich trage ich damit nicht dazu bei, dass es den Entwicklern besser geht, die durch den crunch mussten, noch Strafe ich die oberen Etagen, welche diese lügen erzählt haben irgendwie damit ab, es evtl aufgrund dieser Skandale nicht zu kaufen. Allerdings merke ich, dass ich dieser ganzen Themen rund um EA, Activision etc. sehr überdrüssig werde und mir dieses ganze “drumherum” schon viele Spiele kaputt gemacht hat.

      Ich bin mittlerweile jenseits der 30 und merke, dass es für mich selber am besten ist, einfach zu spielen wenn es mir Spaß macht und es sein zu lassen wenn es nicht so ist. Das mag wohl egoistisch klingen, allerdings habe ich mir überlegt, dass ich mir dieses recht für mich selber ab jetzt einfach raus nehmen werde, da meine Zeit zum Spielen mir zu schade geworden ist um mich zu viel mit sowas zu beschäftigen.

      Wie gesagt, ich habe aber absolutes Verständnis für jeden, der sich verarscht fühlt und mega enttäuscht ist.

  • Die neue Erweiterung Shadowlands für World of Warcraft sammelt gerade haufenweise schlechte Kritiken auf der Review-Seite Metacritic. Nutzer beschweren sich über alles Mögliche. Wie kommt es zu der schlechten No […]

    • Bei den Quests ja, alles was aber mit Gruppen zu tun hat, oder mit Sinnvollen mechaniken, sowie endgame, dort kann ESO sich dann 9 Scheiben von WoW abschneiden. Man muss das ganze wirklich immer in 2 Richtungen sehen. Und das “Design” der Quests ist bei ESO jetzt auch nicht revolutionär. Es geht auch immer nur ums selbe. Design und Präsentation sind da halt auch nicht das selbe

    • Ganz ehrlich, bin komplett Fan von deiner Ausdrucksweise mit “Leise servus sagen”.

    • Bei Fantasy von “sinnig” zu reden…Wenn du die Story verfolgst, dann weißt du genau, warum Uther da nun auftaucht. Auch die Assets sind großteils neu. Ich weiß nicht wieso bei wow immer ein engerer Maßstab angelegt wird als bei anderen MMOs.

  • Ein WoW-Spieler hat eine Spielzeit von 1.000 Tagen geknackt und das auf einem einzigen Charakter. Eine absolut irre Leistung – doch wie viel habt ihr?

    In MMORPGs wie World of Warcraft kann man schon gerne m […]

    • Asmongold hatte vor 2 Jahren mal ein Video mit seinem /Played gemacht und hatte damals NUR auf seinem Krieger schon 900 tage

      • Also laut dem asmongold Song mit dem sup yall it’s me der ja auch vor einigen Jahren raus kamm hatte er nur aufm Krieger schon 1283 days /played

        • Siehste, den kenn ich nicht mal. Ich schaue asmongold nicht, nur hier und da klick ich mal random auf ein Video. Und da war halt 900 Tage und es war um die 2 Jahre alt

  • Blizzard hat zwei NPCs aus WoW entfernt, die dem Streamer „Swifty“ eine Ehre sein sollten. Das geschah, nachdem Anschuldigungen gegen ihn aufkamen, er habe sich in einer Beziehung falsch verhalten. Das wird jet […]

    • Eventuell weil blizzard sonst bei allem vorgeworfen wird zu spät und/oder falsch gehandelt zu haben (siehe method, oder die Sache mit dem hearthstone profi). Blizzard sollte hier echt das kleinste Problem sein und richtig machen können sie es ja irgendwie auch nie

    • Das es dabei überhaupt eine Diskussion gibt ist schlimm genug. Das ist ein Thema bei dem sollte es keine “Meinungen” geben. Wenn dieser Frau Unrecht widerfahren ist, dann soll das bitte auch bestraft werden. Andererseits sehe ich so viel zu diesem Thema wie noch nie und denke dann “Und Wenn’s jetzt wirklich gesponnen war….” und fühle mich deshalb schon fast schlecht nur weil dieser Gedanke kurz mein Hirn streift.

      Das ist so schwierig zu kommentieren. Ich mag mir gar nicht vorstellen wie ich es hinbekommen sollte einen absolut neutral klingenden und dennoch informativen Beitrag zu schreiben, der dennoch nicht verharmlost bzw. reißerisch klingt. Hut ab, Leute!

      • Das Problem was ich sehe ist, dass diese “Opfer” also die die es nur behaupten komischerweise immer den Mut besitzen es in tausenden von Wörtern niederzuschreiben und es mit der Welt teilen aber nicht zur Polizei gehen und Anzeige erstatten. Ich bin mir dessen bewusst, dass die wahren Opfer von Belästigung und sexuellen Übergriffen oft nicht zu Polizei gehen weil sie Angst haben oder sich schämen. Vielleicht öffnen sie sich erst später der Welt weil es andere starke Frauen vorgemacht haben und das ist auch gut so. Aber bevor ich doch so einen Text wie die Streamerin hier veröffentliche gehe ich doch zum Anwalt oder zur Polizei. Und wenn es keinen Anlass dafür gibt würde ich mal ganz schnell ganz ruhig sein, bevor man eine Anzeige wegen Verleumdung am Hals hat. Ich bin sicher es gibt unzählige Männer die Ihre Machtposition missbrauchen aber es gibt nicht nur in der Männerwelt schwarze Schafe. Und was heutzutage alles als Belästigung angesehen wird ist nicht mehr normal.

    • Sobald es unangenehm wird und es sich dabei noch um streamer dreht die kontrovers sind und eben in beide Richtungen polarisieren (geliebt und gehasst werden) kommt sowas irgendwie auch immer wieder. Und dieses “Wie bei RTL hier!!!11”- Geschrei ist ja auch einfach Mode geworden..

    • Wie du schon korrekt sagtest ist es nun mal ein sehr langer Text und ein extrem heikles und umfangreiches Thema. Wenn man sich dafür interessiert sollte man lieber einfach selber auf die Quellen zugreifen und ich kann es absolut verstehen, dass ein Autor auf mein-mmo da eher vorsichtig ran geht und lieber quellen verlinkt als auch nur das kleinste Risiko einzugehen, was falsches zu sagen bzw. etwas missverständlich rüber zu bringen.

  • World of Warcraft erfüllt den Spielern ihren Wunsch. Bald können sie Verderbnis-Effekte nach Wunsch kaufen!

    Der Ruf-Buff in World of Warcraft endet. Doch die Entwickler haben sich schon etwas Neues ü […]

    • Für mich leider ein klassischer Fall von “zu wenig, zu spät.” Dieses ganze System hat mich so frustriert, ich bin leider definitiv bis shadowlands mit durch. Dann fang ich frisch an und hoffe das es mich wieder “abholt”.

  • Derzeit herrscht eine Sommerflaute bei Neuerscheinungen im Bereich der MMOs. Wir schauen deshalb auf bereits veröffentlichte Titel und stellen euch die 10 MMOs vor, die im Februar 2021 die meisten Spieler auf […]

    • Ich will ja jetzt nicht polarisieren……aaaaaaber……würde fortnite nicht eher als “MMO” durchgehen als zb warframe? Oder destiny 2? Ich glaube das in diesen games niemals mehr als 100 Leute in der selben Instanz unterwegs sind.

      Damit will ich nichts kritisieren, nur mal wieder meine Enttäuschung darüber ausdrücken, dass es wirklich kaum noch “echte” MMOS gibt.

      Immer wenn ich etwas über ein neues mmo lese (bzw. meistens) bin ich erstmal hyped, bis ich dann nach Recherche merke, dass es einfach nur ein weiteres Lobby-based/shared world RPG ist.

      Das soll nicht heißen, dass diese Spiele prinzipiell schlecht sind (Spieler selber ab und an TD2 und Destiny), allerdings fehlt mir manchmal einfach diese “Größe” der früheren MMOs, die man einfach fühlen konnte 🙂

      Und natürlich schwingt da mit meinen 31 jahren mittlerweile auch viel Nostalgie mit 😀

      • Du hast völlig Recht, mit dem, was du sagst.

        Das mit “Fortnite eher MMO als Destiny” ist eine ganz schwierige Frage, weil Fortnite keine Persistenz hat und keine wirkliche Charakter-Progression und viele das als “implizierte Eigenschaften” eines MMOs sehen.
        Warframe und Destiny haben das, sind aber wiederum viel kleiner instanziert als Fortnite.

        Es gibt massig Spiele, die MMO-Mechaniken einsetzen. Was tot ist (wenigstens im Moment), sind diese großen geteilten Serverwelten mit 1000-5000 Leuten in einer Spielinstanz. Das ist seit 15 Jahren tot, kann man sagen.

        Das ist out, weil es a) ein Balance-Albtraum ist, b) ein Performance-Albtraum ist. Deshalb war Dark Age of Camelot, auch wenn das heute so gefeiert wird, einfach nicht erfolgreich.

        Damit das wiederkommt, müssten das a) wahrscheinlich reine PC-Spiele sein, b) müsste eine Server-Technik wie die von SpatialOS oder Amazon gewinnen.

        Es kann sein, dass wir das in 5-10 Jahren haben. Es kann aber auch gut sein, dass sich das nicht durchsetzt. Die Trends in den letzten 5-7 Jahren waren: a) Wir wollen diese MMO-Elemente auf die Konsolen bringen, b) Wie wollen Mobile-MMOs entwickeln. Und zu den beiden Trends passt das mit “echtes Massively” überhaupt nicht.

        Daher ist die Frustration “MMOs sind nicht mehr wie früher”/”Es gibt keine echten MMOs mehr” völlig verständlich. Es gibt aber sehr gute Gründe, warum sie das nicht mehr sind.

        • Darum sprach ich die definitiv vorhandene Nostalgie ja auch an 🙂 Kanns auch sehr gut nachvollziehen.

          Auch wenn ich nicht recht weiß, ob eine persistente Welt bzw. Charakterentwicklung als MMO qualifizieren, bzw. deren Abwesenheit disqualifizieren (ja, das ist Haarspalterei jetzt ;)) da es ja an sich nur um die Menge der Spieler geht, ist dieser Vergleich natürlich absolut reißerisch gemeint:D

          Man hat denke ich eher noch die Nostalgischen Gefühle im Kopf, welche man mit seinen ersten Interaktionen mit anderen Spielern verbindet. Ich war sowas von fasziniert. Ich wollte einfach mehr sehen. Mehr erleben und immer weiter und höher.

          Das Internet macht mir diesen Entdeckergeist komplett zunichte. Man weiß einfach alles über jedes Spiel, welches raus kommt. MMOS müssen heute einfach mit Kurzweiligkeit und Gameplay Punkten, da es einfach keine Mysterien, revolutionären Systeme oder offene Münder mehr gibt während man durch die Welt wandert.

          Ich würde so viel dafür geben um dieses Gefühl noch ein mal für ein paar Wochen zu haben. Noch ein mal dieses abgestumpfte, von YouTube gespoilerte MMO Wissen weg sperren. Und dann komplett neu, komplett dumm und komplett glücklich in so einer Welt versinken.

  • Das MMORPG Elyon war ursprünglich als Ascent: Infinite Realm angekündigt worden. Doch dann gab es eine große Überarbeitung. Die hat dem Spiel sichtlich gutgetan, wie Gameplay-Videos aus ersten Tests zei […]

  • Mittlerweile sind sowohl von PS5 als auch Xbox Series X Controller bekannt. Doch was bieten PS5-Controller und Xbox-Controller? Wir stellen euch beide vor und vergleichen sie untereinander.

    Mittlerweile haben […]

    • Marc kommentierte vor 12 Monaten

      Dein letzter Absatz hat dich vor dem Zorn des Kratos gerettet!

      Bei den Thumbsticks muss ich dir allerdings zustimmen. Hab Ewigkeiten PS Controller benutzt. Vor ca einem Jahr nen xbox one Controller geholt und nun fühlen sich die ps4 Controller nicht mehr gut an in der Hand.

      • Namma kommentierte vor 12 Monaten

        Ja darum schrieb ich es 🙂 Ich meine alles eigentlich eher freundlich oder neutral, aber die meisten scheinen alles mit einem riesigem Zorn zu lesen ^^
        Dabei ist es nur meine Meinung, aber meine Meinung ist auch, das es mir egal in welchem Bereich, für jeden freut, der womit auch immer glücklich ist, solange man niemandem schadet.

        Diese Einstellung ist im Internet leider eher selten 😀

  • Bei No Mans Sky ist das neue Update 2.4 auf PS4, Xbox One und PC erschienen. Mit an Bord ist ein cooles neues Feature – die Exo-Mechs. Erfahrt hier, was sie können und was sonst noch im neuesten Update steckt. […]

    • Marc kommentierte vor 1 Jahr

      Das ist echt nicht böse gemeint. Aber beim Lesen deiner Beiträge habe ich immer richtig Schwierigkeiten deinen Gedankengängen zu folgen. Also zu deutsch: Du sabbelst echt immer richtig wirres Zeug, alter! xD

      • Marc kommentierte vor 1 Jahr

        Es geht nich darum ob es zu hoch ist. Deine Art und Weise die Sachen zu schreiben ist einfach extrem verwirrend. Man hat immer das Gefühl du würdest dich mit jemandem unterhalten der nicht antwortet xD Das macht es extrem schwer deinen Gedanken zu folgen.

  • The Elder Scrolls Online spielt sich anders als viele MMORPGs. Das hat Creative Director Rich Lambert jüngst in einem Interview nochmals bekräftigt. Sein Rat an Euch: „Lasst Euch doch einfach Zeit!“

    Wer ist R […]

    • Marc kommentierte vor 1 Jahr

      FF14 in punkto Schwierigkeitsgrad über wow zu stellen, finde ich auch diskussionswürdig. Ich habe wirklich beide Spiele intensiv gespielt (derzeit keins der beiden) und WoW hat in der breite definitiv mehr schweren content zu bieten. FF14 wird in meinem Kopf immer dieses “casual-mmo mit 2.5 sek global CD” bleiben. Und das ist nicht mal negativ gemeint, genau das will das Spiel ja sein.

    • Marc kommentierte vor 1 Jahr

      Also bei “immer höher” ist bei mir bei FF14 wirklich früh Ende. Endgame mäßig ist das game noch formelhafter als WoW und man kann vor jedem Patch schon sagen, was kommen wird. Sachen wie das Diadem oä bringen halt wirklich nur wenig wirkliche Abwechslung und FF bleibt da seinen Formeln auf über alle addons hinaus treu. Ich spiele es trotzdem in jedem patch für die story und grinde auch das ilvl, jedoch hat sich dieser grind seit ARR nicht wirklich geändert.

      Und nicht falsch verstehen: Ich feier FF14 wirklich hart für das, was es ist. Das macht es wirklich so gut wie kein anderes mmo.

      • Nico kommentierte vor 1 Jahr

        ja klar sind die formeln gleich und macht sie von Addon zu Addon quasi ähnlich und ich hab auch nicht gesagt das es alles gut macht, nur ist es zurzeit am besten vom Schwierigkeitsgrad her für mich.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.