@candyandyde

aktiv vor 8 Stunden, 50 Minuten
  • Bei Destiny 2 steht am 7.7. auf allen Plattformen der nächste Patch an – das Update 2.9.1. Bungie hat nun im Vorfeld bereits einen Blick darauf gewährt, was für Änderungen die Hüter dann erwarten könn […]

    • Zu den Raid-Rüstungen: Sie sollten langsam mal damit anfangen, dass man zu jedem erhaltenen Rüstungsteil auch ein Ornament erhält. Ansonsten ist das erneute Erspielen irgendwie sinnlos.

      OT:
      Mal eine Frage zum Eisenbanner:
      Ich habe gestern die Quest und die vier Beutzüge abgegeben. Aus den Beutezügen kamen zwei Waffen, ein Umhang und einmal Schuhe. Und nun? Wo bekomme ich die anderen Rüstungsteile her?
      Droppen die random oder muss ich die nächsten zwei Eisenbanner in dieser Season auch noch spielen?

      • meines Wissens nach sind ab dem Zeitpunkt wo du die Quest abgeschlossen hast, die Rüstung und die Waffen im Lootpool -> nach nem Spiel können sie droppen oder durch einlösen von Token

        • Nicht ganz. Nur Pistole und Automatikgewehr kommen nach der Quest in den Lootpool. Der Rest ist schon drin. Man kann ja diese Season auch sofort Token einlösen.

      • Die anderen Rüstungsteile kriegst du dann durch das Einlösen von Tokens oder nach den Matches. Hatte gestern nen guten Helm gekriegt, einfach so nach nem Match. Also fleißig Token abgeben

        • Ich hab nach jedem Match geiles blaues Zeug bekommen. Auch und ein Exo, ganz zu Anfang, und ein ganzes Primusengramm. 🤣

  • Ein Event in Destiny 2 beschert dem Twitch-Streamer Sean „Gladd“ Gallagher einen willkommenen Geldregen. Denn er ist der Haupt-Profiteur einer Aktion von Bungie: Wer seinen Destiny-Account mit dem Twi […]

    • 10 € für einen Shader?!?! Pah, bei denen hackt’s wohl 😆
      Ich meine der Shader sieht echt nett aus und würde super zu meinem Erwachten Jäger passen, aber der ist niemals 10 € wert. Das ist ja wohl unfassbar.
      Versteht mich nicht falsch, ich verdiene mehr Geld als ich zum Leben benötige, aber das heißt jetzt nicht, dass ich es zum Fenster rauswerfen muss.

      OT: habe eben gesehen, dass ihr auf der Seite für die Kommentar und Antworten die Ansicht verbessert habt. Ist jetzt super übersichtlich. Vielen Dank 🙂

      • 5 Euro x 2 an einen kleinen Streamer, der sich darüber echt freut. Eher sehe ich das so 🙂
        Geht mir da eher um ne kleine Zuneigung für die Leute. Der Shader und das Emblem sind dann halt ne Dreingabe für mich.

        Wie gesagt die beiden kleinen Streamer bei denen ich das gemacht hab haben sich offensichtlich riesig gefreut. Das war für mich Genugtuung.
        Ich mag es einfach wenn man fremden Menschen ne Freude machen kann.

        Und ja ich gebe auch Obdachlosen etwas zu essen wenn ich dann in der Nähe etwas finde wo man was kaufen kann.

        • Den ganz kleinen Streamern quasi als Unterstützung was geben und den Shader als Bonus betrachten. Das kann ich gedanklich nachvollziehen und für mich rechtfertigen. Aber wie hier einem Gladd? Der hat doch wirklich mehr als dicke Kohle. Da hörts für mich halt verständnismäßig irgendwann auf.

          • Ja das versteh ich auch nicht, ein gewisser „Gedanke“ steckt ja hinter der Aktion. Und das war sicher nicht: Stopf den großen noch mehr in den „Rachen!

            • Ja, ich verstehs ja nur bei den großen Streamern nicht. Bei den kleinen ist es ja okay. Aber hey, jeder soll machen was er will mit seinem Geld. Geht mich ja nichts an.

  • Dank eines Glitches in Destiny 2 können Spieler sich gerade gleich die dreifache Ladung Loot aus einer Quest sichern. Das geht aber nur, wenn man nicht schon zu weit vorangekommen ist.

    Was ist das für ein G […]

    • Ja, gestern Abend (ca. 21 Uhr) mitten in der Feuerprobe „Kontaktiert Destiny Server“. Das ging minutenlang, bin aber nicht rausgeflogen.

  • Bei Destiny 2 haben sich einige Spieler langsam damit abgefunden, dass sie ihre liebsten Waffen eines Tages austauschen müssen. Aber dass sie ihre Rüstungen verlieren, leuchtet ihnen immer noch nicht ein. Sie h […]

    • Sein wir doch mal ehrlich: das ganze tun sie nur, weil sie nicht in der Lage sind, die Spieler mit nachhaltigem Content zu versorgen.
      Also „nimmt“ man den Spieler ihre Items, setzt ihnen neue vor die Nase und lässt für das selbe nochmal grinden. Denn so ist es nämlich. Es ist dasselbe, nur in grün. Das ist echt traurig.
      #notawesome

  • In Destiny 2 steht heute, am 30.06., der Weekly Reset auf dem Programm. Es rotieren die wöchentlichen Aktivitäten und es gibt neue Nightfalls sowie einen frischen Flashpoint. Außerdem startet das erste Eise […]

    • Ich muss sagen: es macht irgendwie Spaß.
      Die ersten zwei Runde habe ich so richtig auf die Fresse bekommen und in einem Match hatte ich sogar einen Gegner, da war ich schon tot bevor er um die Ecke kam (sehr strange). Aber danach lief es richtig gut.
      Nach 1,5h Quest und 3 Beutezüge fertig. Muss noch ein paar Gegner über meinen PL killen, aber mache ich entspannt morgen.
      Der Vorwärtspfad scheint richtig gut zu sein. Mit dem spielen viele.

      Edit: ich bin kein guter PVP Spieler, aber in einer Runde hatte ich sogar eine 11er KDA und ich hatte mich nicht mal versteckt 😂

  • Das saisonale Modell und der Powerlevel-Grind von Destiny 2 harmonieren einfach nicht miteinander, meint der MeinMMO-Shooter-Experte Sven Galitzki. Zumindest für die Seasons wäre in seinen Augen eine andere L […]

    • Ich habe damals was von 20 Level gehört ❓

      • Echt? Haben die das irgendwann mal geändert? Meine Aussage basiert halt auf Infos von D2 Vanilla. Hab da nur nie was von ner Änderung mitbekommen. 🙈

    • Danke danke danke Sven, dass du es genauso siehst 🙂

      Der Punkt, der für mich das Fass dann noch zum Überlaufen bringt ist, dass die Battlepässe ein Ablaufdatum haben.
      Das heißt, dass dir die ganzen Sachen im Battlepass, für die du bereits bezahlt hast, verloren gehen, wenn du nicht spielst. Sowas gab es früher mit den Triumphbüchern nicht.

  • Hyper Scape könnte ein neues, kostenloses FPS-Battle-Royale sein. Ubisoft stellt den Titel diese Woche vor. Insider plauderten bereits, um was es im Spiel gehen soll und dass der Twitch-Chat eine Rolle […]

    • Ich glaube der Markt ist mit PUBG, Fortnite, Battlefield 5, Apex Legends, COD: Warzone und etlichen anderen Spielen mehr als gesättigt.

      Aber war mir schon klar, dass Ubisoft auch auf diesen Karren aufspringt :silly:

  • Ein japanischer User hat einen Stein gefunden, der wie ein PS4-Controller aussieht. In den sozialen Medien findet der Stein-Controller viele Anhänger mit vielen coolen Ideen. Und nicht nur die PlayStation 5 […]

  • Zahlreiche Spieler haben das Gefühl, Destiny 2 wäre mit der Season 11 spürbar schwerer geworden und diskutieren das Ganze eifrig auf reddit. Was genau ist das Problem und wie sind eure Erfahrungen?

    Darüber rät […]

    • Big News:

      Ab 22.09. wird der Schwierigkeitsgrad nochmal nach oben geschraubt. Sogar die Kampagnen sollen schwerer werden.

      In der Hauptkampagne von Destiny soll der Schwierigkeitsgrad in der ETZ noch unverändert bleiben, aber schon auf Titan soll es unspielbar werden.

      Nessus bleibt auch unverändert.

      Io, Merkur und Mars sowie Leviathan sollen so bockschwer werden, dass man schon im Orbit zu kämpfen hat um überhaupt auf den Planeten zu landen.

      Quelle: Bungie

      • Io, Merkur und Mars sowie Leviathan sollen so bockschwer werden, dass man schon im Orbit zu kämpfen hat um überhaupt auf den Planeten zu landen. Quelle: Bungie

        Ja endlich mal eine fundierte Informationskampagne. Hat ja fast schon den Charme einer wahren Kommunikations-Offensive (was für ein verrücktes Wort) Das erklärt natürlich, warum man jetzt schon gefühlt Ewigkeiten benötigt, um irgendwo zu landen. Von kompletter Materialisierung des Charakters oder Mitspielern rede ich dabei nicht, denn man darf in diesen Zeiten nicht zuviel erwarten.

        Ist jetzt schon ganz schön tricky vom Orbit kommend. Aber ich bin auch kein guter Spieler.

        btt., da können wir ja nur alle beten, dass wir zukünftig überhaupt ingame mit der Schwierigkeit zurechtkommen. Nicht das die NPC uns noch wegnudeln. Ich schlage vor, man wirkt dem entgegen, indem man einfach das Hüterniveau oder die Hüterpower (mir fällt gerade keine passende Bezeichnung für so etwas ein; da müsste ich mal in mich gehen) regelmäßig erhöht, damit wir bitte bitte mächtiger werden. Ich finde ewig leveln sowieso total geil, und vlt. könnte man auch so ’ne Art Beutezüge-System irgendwie mit einbauen. So hätte ich auch immer ordentlich was zu tun und die unterhaltsamen Spielstunden würden nur so vorbeirasen.

        Ach ja, das wäre schön.

        * 😉 *

    • CandyAndyDE kommentierte vor 2 Wochen

      Gestern in der Prophezeihung und Grube der Ketzerei ging es uns genauso.
      Ständig im roten Bereich gewesen.

      Da fragt man sich, wofür levelt man den K*** überhaupt noch 😠

  • Die Streaming-Plattform Twitch hat den Streamer Guy „Dr Disrespect“ Beahm gebannt. Wie mehrere Quellen berichten, sei der Bann permanent. Seine Subscriber bekommen das Geld zurück. Von Twitch gibt es noch kein […]

    • Gott sei dank. Zu Recht gebannt. Ja, auch wenn es nur Show ist, niemand braucht sein Geätze. Ich fand ihn einfach nur unerträglich. Bye bye 👋😊

      • Da du so reagierst, musst du wissen, was vorgefallen ist. Weih uns bitte ein! Wir möchten auch gerne wissen, ob es „zu Recht“ war.

        • ???
          Andy geht doch garnicht auf den Grund des bannes ein.
          Er hat doch nur geschrieben was war ist.

          • Na ja er sagt ja explizit „Zu recht gebannt“ also müsste er ja schon wissen warum genau der Bann kam. Ansonsten macht so eine Aussage wenig Sinn.

          • Aber warum ist es wahr? Die Antwort kann doch nicht lauten: „Ich mag ihn nicht, deswegen rechtfertigt das alles negative, was man mit ihm macht und das ist die einzige Wahrheit.“

            Ich mag dich nicht, weil du einfach unsympathisch bist und irgendwelche wirren Dinge von dir gibst und wenn du morgen auf dem Fußgängerweg von einem Bus überfahren wirst, sage ich „zu Recht“. Und wenn mich wer fragt, warum ich sowas dummes sage, sag ich einfach, „weil es wahr ist“.
            Alles klar?
            Alles klar.

      • Wenn dir der Stream / Streamer nicht gefällt, warum schauste ihn dann? Logik, wo bist du?

        • Ich gucke/habe ihn nicht geguckt. Nur die News hier verfolgt.
          Und er hat sich die letzten Jahre einiges geleistet (es ist nicht sein erster Bann). Entschuldigung hin oder her. Er hat sich nicht geändert.

      • Der einzige Streamer der Spaß macht ist der Doc.

  • Bei Destiny 2 steht in der Saison der Ankunft nun das erste Eisenbanner vor der Tür – mit einigen Neuerungen. Wir zeigen zudem, wann genau das PvP-Event stattfindet und welchen Loot ihr euch dort erspielen […]

    • Und die Menge schaut zum Himmel und schreit: „Gebt uns SBMM zurück!“ Bungie zieht sich eine weiße Socke über den Kopf und flüstert: „Nein“ 😆

      • Na ja im LAN hat man die beste Verbindung, Bungie spielt so ja auch nie gegen andere und das PvP-Team hat eh ne 0,3er KD die freuen sich jetzt wo es Verbindungsbasietend ist. 😀

    • Du hast Ritter der Kokosnuss nicht gesehen, oder?

      Ich habe letztens hier schon geschrieben, dass man auch aus Niederlagen lernen kann. Aber wer blind ist für Taktiken und Loadouts, der wird auch beim SBMM vermöbelt.

      Und mal abgesehen davon, macht es wirklich Spaß, wenn man gegen Leute auf seinem eigenen Niveau spielt, die aber in Südostasien mit Bambusleitung und Holzmodem hocken und keinen Damage nehmen bzw. sich im Sekundentakt über die Map porten.

    • Das stimmt nicht.

      Klar, du wirst auf bessere Spieler treffen, die dich fertig machen.
      Aber schon eine Runde später kann es sein, dass du das gesamte gegnerische Team zerlegst.

      BTW: Wer aufmerksam ist, kann auch aus Niederlagen lernen. Du solltest auch nicht auf jeder Map mit den gleichen Waffen spielen. Guck dir das Loadout anderer Spieler an und passe dich an.

      • Bin deiner Meinung. Man kann extrem viel lernen wenn man aufmerksam schaut was die Leute von denen man gekillt wird anders machen. SBMM macht auch nicht immer Spaß.

        • Ich merke gerade die parallelen zu damals in Season 3. Da wurde das erste SBMM ja auch versehentlich abgeschaltet und viele haben gemeckert. „Ist nur wieder was für die Streamer und YouTuber, damit die Leute farmen können!“. Man, selbst ich hab mich damals darüber aufgeregt.

          Dann wurde ich, so hochnäsig das auch klingt, einfach mal besser im Schmelztiegel, konnte mit den Leuten mithalten und hab so immer mehr und mehr Spaß gehabt.

          • Ich bin da völlig anderer Meinung. Ich halte das Argument, man lerne ja daraus, wenn man aufgrund von CBMM des öfteren von weit besseren Spielern hingeschlachtet wird, für Augenwischerei. Zwei Thesen dazu:

            1. Es ist ein Irrglaube, dass man im SBMM stets auf Spieler trifft, die den gleichen Skillevel haben und deswegen stagniert. Vielmehr trifft man in seiner „Skillbracket“ mehrheitlich auf Spieler die bis zu einem gewissen Grad schlechter oder auch besser sind, als man selbst. Es ist wie im Ligabetrieb: schafft man es, die besseren Spieler auf Dauer zu dominieren, setzt man sich an die Spitze und steigt irgendwann auf, in die nächsthöhere Liga (Skillbracket). Dort wiederholt sich das Ganze auf höherem Niveau. Oder man steigt ab.

            2. Ein Lerneffekt trifft eher ein, wenn man sich von Spielern etwas abschaut, die zwar besser sind als man selbst, der Unterschied in Talent und Reflexen etc. jedoch nicht zu groß ist. Ich kann ganz sicher von IFrostbolt abschauen was ich will, ich werde es so nicht wiederholen können. Das sieht bei den besseren Spielern in meiner Skillbracket anders aus: da bin ich von den Voraussetzungen viel näher dran und kann deren gute Taktiken für mich übernehmen und umsetzen.

            • Bei dem einem so, beim anderen so.

              Zu deinem Punkt eins. Das man stagniert ist Irrglaube. Es geht nur langsam voran, man hat kaum sichtbaren Fortschritt. Das Problem, das ich beim SBMM in Destiny gesehen habe, war ein gefühlt härter Cut bei den Brackets, nach denen gematcht wurde. Plötzlich bist du mal aus deinem Bereich raus und wirst sofort wieder in den Bereich geprügelt, in dem du warst, weil du nicht mehr mithalten konntest.

              Zu 2. Der Lerneffekt ist bei jedem anders. Der eine lernt besser durch kleine Sachen, ein anderer wieder anders. PvP ist ja auch weit mehr als nur Zielen und Treffen. Jemand der gut im Zielen ist aber nicht weiß wie die Karte aufgebaut ist und wie er sich bewegen muss wird immer dem unterlegen sein, der alles nur mittelmäßig kann.

              Persönlich hat mir geholfen: 1. Viel Spielen. Es ist Quickplay. Gewinnen macht zwar Spaß und erhöht die Moral weiter zu machen, aber nach 2 Niederlagen sofort auszumachen bringt auch nichts. Wer aufhört, wird nicht besser.
              2. Wenn ich allein gespielt habe, hab ich laut gesagt was ich gerade mache und worauf ich dabei noch achten müsste. Das hat sich dann so ins Hirn gebrannt, daß ich das nun einfach mache, ohne drüber nachzudenken.

              Und ich will nicht sagen das hilft jedem, denn nicht jeder ist wie ich. Mein Anreiz zum besser werden war halt folgender:“Wenn ich immer durch Gnadenregel verliere, dann muss ich der Grund werden das diese nicht Eintritt.“ Nun bin ich der, der dafür sorgt das Leute oft zur Meta greifen oder mein Loadout kopieren um mitzuhalten. Und es gibt kein schöneres Gefühl als diesen Punkt zu erreichen.

  • In Borderlands 3 geht heute, am 25. Juni, ein neuer Patch live. Dieses Update bringt den Zugang zum DLC „Blutgeld“ und ein neues Level-Cap. Wir zeigen euch die Highlights im Patch.

    Das ist das Update: Das […]

    • Ich konnte den DLC gestern Abend um 19:30 Uhr im Xbox Store finden und herunterladen (ca 8 GB). Gespielt habe ich es noch nicht, da ich noch im zweiten DLC hänge.

  • Wie bewertet der bekannteste Lore-Experte von Destiny 2 die Geschichte des MMO-Shooters? Er kritisiert lose Enden, hebt wunderbar geschriebene Charaktere hervor und macht Hoffnung für die Zukunft.

    Das ist der […]

    • Irgendwann in der fernen Vergangenheit eroberte das Kabalenreich die Psion-Rasse und zerstörte dabei die OXA-Maschine. Jahrhunderte später stellte ein brillanter Psion-Wissenschaftler namens Freeborn Otzot die Maschine auf einem Psion-Mond namens Brand nach. Umun’arath entsandte eine Kabalen-Armada, um Brand zu bombardieren, um das Gerät erneut zu zerstören, wurde jedoch von Kaiser Calus angewiesen, zurückzutreten.
      Anstatt Otzot zu bestrafen, belohnte Calus sie und die OXA-Maschine wurde für den Einsatz des Imperiums integriert. Calus behauptet, „die verrückten Prophezeiungen“ dieser Maschine oder ihres Originals interpretiert zu haben, von denen eine den Aufstieg von Oryx, dem König der Besessenen, vage beschreibt.

      Während Ghauls Putsch nutzte Otzot die OXA-Maschine, um ihren Mitverschwörern heimlich Pläne zu übermitteln.

      Die Vex hielten Informationen über die OXA-Maschine über den Insight Terminus auf Nessus zugänglich. Auf diese Informationen wurde zu einem unbekannten Zeitpunkt sowohl von Otzot als auch von einer simulierten Instanz der Ishtar-Kollektivwissenschaftlerin Maya Sundaresh zugegriffen.

      Nach der Roten Schlacht führte Kargen, der Technokrat, eine Offensive am Insight Terminus an und versuchte, die Maschine auf irgendeine Weise zu verstärken.

      ===========================================
      Grade mal gegoogelt. Danke für die Erinnerung. Das hat mich immer gewurmt.

      • Genau das meine ich: ein in farbiger Bildsprache verfasstes Versatzstückchen, das sich nur durch die eigene Fantasie zusammen mit anderen Versatzstückchen zu einer „gut geschriebenen Story“ verbindet. Richtig gute SF übernimmt das „gut geschriebene“ Verbinden zur Story für dich und überläßt es dir lediglich, das Beschriebene im Kopf zu Bildern werden zu lassen.
        Und was davon in bewegten Bildern im Spiel landete… breiten wir den Mantel des Schweigens darüber aus.
        Wäre Destiny Film oder Fernsehserie würde ich das Storytelling imo eher mit Disney Star Wars als mit Mr. Robot oder Blade Runner vergleichen. Aber wie gesagt: die Destiny-Welt hat andere Stärken, so z.B. glaubwürdige und gut designte Aliens sowie Schauplätze.

        • Destiny ist aber kein Film und auch keine Fernsehserie. Es ist ein Spiel mit dem Fokus auf Gameplay. Also bedient es sich ludischer Methoden für das Storytelling bzw. Storytellingmethoden die mehr in die Natur eines Spieles passen, wie z.B. Environmental Storytelling. Dass Bungie da definitiv noch sehr viel Luft nach oben hat und viel von anderen Spielen lernen kann, ist klar. Meist kämpft halt die Natur eines MMOs dagegen an. Wäre Destiny ein Singleplayerspiel wäre es deutlich einfacher für Bungie eine gescheite Story zu erzählen, weil man da dann eben maßgeschneiderte Level zaubern kann und den Grind weglassen kann und eben einfach eine Geschichte erzählt die dann auch endet. Aber ein MMO ist eben etwas was stetig in Entwicklung ist. Sicherlich nicht vergleichbar mit einem Film der ein klares Ende hat und einzig auf Story fußt und Dinge wie Gameplay und Progression nicht beachten muss.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.