@c0ug4r

Active vor 17 Stunden, 59 Minuten
  • Am 30. April haben die Entwickler des MMORPGs Ashes of Creation einen Livestream veranstaltet. Dabei zeigten sie 3 riesige Raid-Bosse, die bei vielen Spielern richtig gut ankommen. Zudem wurde die Rückkehr der […]

    • Allein deine Unfähigkeit deine Kommentare so zu verfassen, dass es nicht wie ein herunter geleiertes Geseiere von unstrukturierten Vorurteilen bar jeglicher Konsistenz wirkt, diskreditiert deine Meinung eigentlich schon. Aber bitte:

      1000 Jahre in Entwicklung? Es sind jetzt plus minus 4 Jahre seit man von dem Projekt wissen kann – ein absolut plausibler Maßstab.

      Mehrmals nen Alpha Key kaufen müssen? Häh? Was für einen Unsinn denkst du dir aus?

      Einerseits würdest du die Alpha schon testen, hast aber wegen der ganzen Verschiebungen keine Lust mehr drauf. Andererseits ist der Preis eh viel zu hoch. Ja was denn jetzt?

      Und dann der Fake Vorwurf? Meine Güte…

      Gönn dir mal ‘n bisschen Realismus und eine entsprechende Erwartungshaltungen oder formuliere zumindest vernünftige Gegenargumente.

    • Tatsächlich wird es genau solche Bosse geben, die direkt auf Node- bzw. die damit einhergehenden Weltentwicklungen reagieren. Als Beispiel: Es entsteht eine Metropole am Fuße eines Berges und was auch immer darin wohnt, fühlt sich dadurch gestört und attackiert die Stadt. Man nagle mich nicht drauf fest, aber ich meine dabei war dann auch nicht nur die Rede von 40, 50 Spielern, die es braucht, um der Gefahr Herr zu werden, sondern es sollte eine erhebliche Anstrengung des gesamten Nodes nötig sein.

    • allerdings kann man sich auch einfach ausloggen und später wieder einloggen, oder man gibt den erbeuteten Loot einfach einem nicht geflaggten Partner weiter oder man setzt sich auf ein Flugmount und fliegt in seinen Heimat-Node.

      Ausloggen bringt dann genau was? Bist später immer noch corrupted. Loot weiter geben funktioniert als corrupted Player nicht (Handel mit anderen Spielern ist unterbunden), ebenso wenig, wie sich in einen Node zurück zu ziehen, da die Wachen auf corrupted Players nicht gut zu sprechen sind.

      Ich will damit nicht sagen, dass es nicht irgendwo Schlupflöcher geben wird, aber du solltest vielleicht nicht über Maßnahmen urteilen, die du zum Großteil gar nicht zu kennen scheinst.

  • Der größte Streamer zu Destiny 2 auf Twitch ist Sean „Gladd“ Gallagher, ein begnadeter PvE-Spieler. Im Moment hat der aber richtig Ärger: Ein Spruch aus dem April 2020 fliegt ihm um die Ohren. Den hat ein Nutzer […]

    • wenn es dann aus dem Zusammenhang gerissen wird wirkt es natürlich schräg

      Und das kreidest du dann denjenigen an, die den Spruch als unangebracht (weil reichlich schräg) beurteilen und nicht demjenigen, der nicht vernünftig filtern kann, welche Insidersprüche in welchem Medium (un)angebracht sind? Seltsame Schlussfolgerung…

    • Petzen konnte noch nie jemand leiden. Ist bestimmt ein richtiger MoF

      Hier handelt es sich natürlich auch um eine Feststellung, die du mit deinen eigenen Fakten untermauern kannst, nehme ich an? Wer hier ‘ne Beleidigung sieht versteht halt einfach deine Argumentation nicht!

    • Ich habe niemanden beleidigt. Ich sagte die Leute sind zu dumm

      Köstlich! 😂

      • Also zu aller erstmal. Entweder man zitiert den ganzen Satz oder man lässt es. Aus dem Zusammenhang gerissene Aussagen sind genau so DUMM wie sich an diesem Wort aufzuhängen. Dumm sein ist nichts schlimmes und auch keine Schande. Ich meine das nur bedingt negativ. Hätte es dir besser gefallen wenn ich statdessen geschrieben hätte:” Die Leute besitzen nicht die geistige Fähigkeit zu erkennen welche Aussagen von humoristischer Natur sind?” Macht es das jetzt besser weil ich das Wort DUMM nicht benutzt habe? Es kommt doch aufs selbe raus.
        Aber ganz ehrlich mir ist das jetzt zu DUMM geworden hier. Also lass ichs. Tschau 🕵

      • Ich kann auch gerade nicht mehr vor lachen so genial wie sich die Leute hier immer selbst blosstellen.

        • Sagst du der selber kommentiert “doofe Witze dürfen auch gern mal ihre Folgen haben”. Wie fändest dus wenn jemand was von dir rauskramt, damit zu deinem Chef geht und der dich deswegen feuert. Nichts anderes ist hier praktisch geschehen. Und sowas findest du gut?
          Vllt hab ich mich in meinen Kommentaren tatsächlich sehr bescheuert ausgedrückt aber ist das echt die anerkannte Meinung die die Leute jetzt haben? Diese Frage meine ich ganz ernst. Findet ihrs gut das jemandem wegen sowas so dermaßen abgestraft wird?
          Ich hab meine anscheinend nicht willkommenen Kommentare gelöscht um auch der Redaktion das Prüfen zu ersparen. Ich bekomm ja jetzt jedesmal ne Mail ab 5 downvotes 😀

          • Also wenn es schon so schlimm ist das du schon ne Email bei Downvotes bekommst, würde ich Tatsache mal bei dir selbst anfangen, ich kommentiere ja auch gern provokant und sammle gerne mal downvotes aber das ist schon ne andere Liga. 😂
            Und zu deiner Frage ich halte wenig von Dingen die lange zurück liegen, weil Menschen allgemein gern mal Veränderungen durch machen und früher bullshit erzählt haben. Soll ja vor kommen, das hat gladd aber absolut verneint ohne das jemand das verlangt hat und es liegt nicht mal nen Jahr zurück, also ja in dem Fall finde ich das absolut inordnung. Zumal er halt ob er will oder nicht durch seinen Internetauftritt eine Person des öffentlichen Lebens ist und diese werden nicht erst seit gestern an dem gemessen was sie so vom Stapel lassen, weißte der typ verdient mit seiner Aufmerksamkeit mehr Geld als ich jemals verdienen werde, deswegen muss und sollte er auch aufpassen was er so öffentlich vom Stapel lässt, das ist das mindeste.
            Die Alternative wäre ja das jeder Narrenfreiheit hat, jeder alles sagen und tun darf und morgen wäre es wieder vergessen weil “its just a joke” das wäre ja auch keine Lösung.
            Hier von Cancel Kulture zu reden nur weil man backlash für nen schlechten Witz bekommt, also bitte, das ist ganz normal und gehört zu seinem Job.

            • Also wenn es schon so schlimm ist das du schon ne Email bei Downvotes bekommst, würde ich Tatsache mal bei dir selbst anfangen, ich kommentiere ja auch gern provokant und sammle gerne mal downvotes aber das ist schon ne andere Liga. 😂

              Das ist ja bei jedem so. Sobald dein Kommentar ne gewisse Downvotezahl erreicht hat muss es ein Mod manuell freigeben. Ich hatte jetzt einfach mehrere in diesem Thread und wenn ich dann jedesmal ne Mail komm weil die Leute auf den Downvotezug aufgesprungen sind nervt mich das. Ich hab ja schon verstanden, dass die Leute den Kommentar nicht gut fanden 😀 bin ja nicht DUMM 😀

              Die Alternative wäre ja das jeder Narrenfreiheit hat, jeder alles sagen und tun darf und morgen wäre es wieder vergessen weil „its just a joke“ das wäre ja auch keine Lösung.

              Darum geht es doch gar nicht. Der Punkt ist doch der, dass A Die Leute vorgeben was erlaubt ist und was nicht. Wer entscheidet denn was erlaubt ist und was nicht? Das ist ja keine Behörde oder ein Gesetzt sondern es sind einfach TEILE der Gesellschaft die Aussagen von anderen Teilen nicht mehr akzeptieren. Das kann doch kein Miteinander sein. “Alle die Sodomiewitze machen müssen jetzt ihre Jobs verlieren”. So kommt das für mich rüber.
              Und B: wird einfach immer SOFORT gefeuert. Es wird nich das Gespräch gesucht oder eine Abmahnung erteilt so wie das bei jedem normalen Fehlverhalten am Arbeitsplatz ist. Nein, es wird direkt ohne wenn und aber gefeuert. Klar verdient der Typ mega viel Asche und steht in der Öffentlichkeit. Ich finde es aber trotzdem krank, dass man deswegen bei allem was man macht aufpassen muss. Der Typ ist ja auch nur ein Mensch. Ich bin ja jemand der das ständige geposte sowieso nicht versteht. Wieso muss man alles immer Teilen. Mach solche Witze doch mit deinen Kumpels privat. Aber wenn man dann mal einen Fehler macht bekommt man sofort die Retourkutsche. Und gleichzeitig wird allen Kindern von Klein auf erzählt: Sei wie du bist, sei tolerant, Menschen machen Fehler etc. Das passt einfach nicht zusammen.

              Hier von Cancel Kulture zu reden nur weil man backlash für nen schlechten Witz bekommt, also bitte, das ist ganz normal und gehört zu seinem Job.

              Naja. Er hat nen Sponsor verloren. Das ist der Inbegriff von Cancel-Kultur. Klar der Sponsor kann das ja für sich entscheiden aber es ist doch super heuchlerisch. Entweder schauen sich die Sponsoren ihre Partner im Vorfeld nicht gut genug an. Sonst hätten sie den nicht weit zurückliegenden Post jawohl gesehen. Oder sie haben es gesehen und es war ihnen egal weil sie mit dem Typ Geld verdienen wollten. Man sieht ja wieder. Es wurde erst reagiert als es gemeldet wurde.

              • Wusste ich nicht das das System da so hart ist haha da waren sicher auch schon einige meiner Kommentare in der persönlichen Prüfung. Gerade wenn ich mal wieder Enrage gehe im CP2077 Kommentar Bereich sammel ich gerne mal schnell ne Menge downvotes.
                Und ja ich geb dir recht das wie schnell momentan Sponsoren oder Partner jemanden aufkündigen ist erschreckend aber halt auch echt nichts neues. Ist nur in den letzten Jahren einfach ein größerer Markt geworden dadurch bekommt man das mehr mit und naja die Gesellschaft bestimmt auch schon immer mehr oder weniger was gerade erlaubt und was nicht ist im Sinne vom Zeitgeist.
                Und genau da würde ich bei solchen grenzwertigen Witzen davon abraten diese abzulassen, wie du schon sagst, soll er das Privat mit seinen Freunden machen und nicht öffentlich wirksam.
                Für solche gesellschaftlichen Normen und Sitten gibt es selten Gesetze, dafür ändern sich diese auch zu schnell.

          • Gladd ist ne große Bereicherung für die destiny community. Was er sich aufgebaut hat zerstört auch eine dumme Aussage nicht seine Reputation. Je größer man im Netz ist umso mehr Neider bekommt man. Finde es gut dass du ihm zur Seite stehst, darüber wird schnell Gras wachsen und n neuen sponsor für gaming Stühle wird er auch bald finden.

            • Finde es gut dass du ihm zur Seite stehst

              Ich kenne den Typ überhaupt nicht und schaue generell keine Streams. Ist mir im Prinzip auch egal, dass er seinen Sponsor verliert. Er is ja eh schon reich. Ich finde nur das ganze “Der hat das und das gesagt, der muss aus der und der Serie gestrichen werden” völlig behindert. Shitstorms, Cancekcultur und SJWs sind einfach etwas das ich nicht verstehen will. Die Leute sind für mich einfach verweichlicht.

          • Ich bekomm ja jetzt jedesmal ne Mail ab 5 downvotes 😀

            😂😅 Haha

          • Wie fändest dus wenn jemand was von dir rauskramt, damit zu deinem Chef geht und der dich deswegen feuert. Nichts anderes ist hier praktisch geschehen. Und sowas findest du gut?

            Dein Vergleich scheint nicht zu berücksichtigen, dass es hier um Sponsoring und damit unmittelbar um die Außendarstellung von DXRacer geht und Gladd diese abenteuerliche Bemerkung im Internet – also aller Öffentlichkeit – abgelassen hat. Wenn man als Streamer unter anderem solche Deals aufrecht erhalten will, sollte man schon doppelt darüber nachdenken, welche ‘Scherze’ man privat zelebriert und welche in alle Welt hinaus posaunt.

  • Das Survival-MMO Rust boomt auf Twitch. Nun haben auch deutsche Streamer das Spiel für sich entdeckt und am Samstagabend ein Rust-Event gestartet. Am ersten Tag erzielten Trymacs, Papaplatte und Dhalucard starke […]

    • c0ug4r kommentierte vor 4 Monaten

      Hast du in deinem Kommentar jetzt absichtlich ignoriert worum es im Artikel eigentlich geht oder hattest du keine Lust zu lesen bzw. mehr als die ersten Sekunden ihres ersten Clips zu schauen? oO

  • Das MMORPG Ashes of Creation hat in einem Blogpost den Kleriker intensiver vorgestellt. Dabei wurden die Idee der Klasse und erste Fertigkeiten präsentiert. Weitere Klassen sollen in den kommenden Wochen […]

    • Ein Credo von Ashes of Creation ist ‘Decisions matter’, weshalb du bspw. deine Primärklasse niemals und deine Sekundärklasse nur mit Aufwand ändern können sollst. Diesem Grundprinzip des Spiels wäre man nicht treu, würde man z.B. seine Klasse bzw. Fähigkeiten nach der getragenen Rüstung bestimmen.

      Natürlich lässt sich dieses Grundprinzip hinterfragen, aber so ist es nun mal.

    • Sowohl die Preise für die Packages wie auch der Fakt dass es sich um ein Pay to Play Model handeln wird, haben sich seit der Kickstarter Kampagne nicht geändert. Wann wurde deine Hoffnung also zerstört? Noch bevor das Spiel überhaupt das Licht der Öffentlichkeit erblickt hat?

  • Im neuen MMORPG Ashes of Creation sollte eigentlich im Herbst 2020 die Alpha 1 starten. Die sollte sogar ohne NDA stattfinden. Doch im neuen Director’s Letter wurde ein neues Datum genannt. Die Alpha 1 verzögert […]

    • Apocalypse hat abgesehen von der ersten Iteration des Action Combats nicht ein einziges System (des Basis-Konzepts) von Ashes of Creation enthalten. Apoc konnte in der Hinsicht absolut gar nichts zeigen und erst recht nicht ‘beweisen’, dass das Spielkonzept nicht aufgeht. Ähnliches gilt auch für die momentan laufende (Pre-)Alpha. Es ist nur eine handvoll der Systeme in einem absoluten Anfangsstadium implementiert. Hieraus sind nichtmal ansatzweise irgendwelche Rückschlüsse hinsichtlich des Aufgehens des AoC Gesamtkonzeptes zu ziehen.

      Deine Pauschalkritik kannst du nochmal auspacken, wenn die Entwicklung weiter fortgeschritten ist, aber zu diesem Zeitpunkt entbehrt sie einfach jeglicher Basis. Obwohl dir deine eigene Meinung dafür wahrscheinlich gut genug ist 😉

      Was die Verzögerung(en) der Alpha angeht: Das liegt im Moment wohl eher an einer konsequenten, zeitlichen Selbstüberschätzung vor allem hinsichtlich technischer Probleme, aber sicher nicht an inhaltlichem Feedback zu Systemen, Konzepten und deren Zusammenspiel, die schlicht noch niemand getestet haben kann.

    • Okay, my bad. Ich hatte einfach die Aussage im Kopf, dass keine Daten mehr kommen, die nicht einzuhalten sind und für mich sind Steven’s Aussagen im Discord keine offiziellen Statements. Kann man sicher anders sehen, aber es sind eben keine offiziellen Daten seitens Intrepid. Aber da bin ich wohl zu sehr Realist und schenke nicht jedem ‘ich denke/hoffe wir schaffen das zu Datum XY’ glauben 😜

      • Gut, wenn dir die Aussagen des Game Directors nicht reichen, dann vl die auf der offiziellen Seite, aus dem letzten Directors Letter im April:

        I am happy to announce that limited Alpha One testing will begin in May of 2020 starting with our highest level Alpha One backers from Kickstarter. This testing will include our Phoenix Initiative backers and above at first. As the game client becomes more stable during this limited testing, we will begin to introduce our Braver-of-World and above backers, and eventually our Intrepid pre-order pack holders.

        Our goal is to have the Alpha One game client ready for full testing in Fall of 2020. 

        Auch hier ist die Rede von Herbst und auch sonst sind das recht konkrete Daten

        • ‘Our goal is to’ Das sagt eigentlich schon alles – ich sehe da zumindest kein ‘will be fully available by’. Ashes sollte auch mal vor 2020 raus kommen. Jedem der eins und eins zusammen zählen kann und der den Status der (Pre) Alpha 1 mitverfolgt hat – nicht als Tester, sondern von außen über die Dev Streams o.ä. – dem hätte klar sein müssen, dass der Herbst so nicht zu halten ist. Aber klar, jedem der sich’s einfach machen will oder der die Entwicklung nicht so verfolgt, der nimmt sich das Goal als festen Termin und wundert sich dann, dass es nicht gehalten wird.
          Aber gut, jedem das Seine, ich seh’s halt lieber realistisch und gelassen, sollte mich aber meinerseits natürlich nicht wundern/beschweren, dass ich damit in der absoluten Unterzahl bin 😅

    • Da Intrepid Studios schon vor geraumer Zeit gesagt haben, dass sie keine Timelines mehr heraus geben, ohne sicher sein zu können, diese auch einzuhalten, kann man schlecht von einer erneuten Verzögerung sprechen. Es ist niemals gesagt worden, dass die Alpha noch diesen Herbst beginnt. Das war bestenfalls eine vage Planung/Hoffnung, nichts anderes, und jeder der da feste Termine draus gemacht hat, ist selbst schuld.

      Ashes of Creation: Apocalypse wurde übrigens am 10.03.2020 eingestellt. Das kann in den letzten 30 Tagen eigentlich niemand mehr gespielt haben 😁 Zudem wurde am 01.04.2020 bekannt gegeben, dass die Alpha 1 dem Castle Sieges und Horde Mode vorgezogen wird, womit es also doppelt wenig verwunderlich ist, dass beide Modi noch nicht in Apoc existieren 😉

  • Der Streaming-Dienst Twitch hat seine Regeln für den Umgang mit gesperrten Streamern geändert. Das liegt offenbar an der Sonderstellung, die Dr Disrespect einnimmt. Der ist von Twitch gebannt worden, aber T […]

    • Einerseits Twitch totalitäres, regimehaftes Verhalten vorzuwerfen, um dann staatliche Regulierungen bei einer Plattform einzufordern, die lediglich ihr Hausrecht durchsetzt – das hat schon Charme 😄

      • schon wahr, etwas seltsam aber prinzipiell sehe ich es ganz genauso, wenn Facebook, Youtube und co reguliert werden sollen von Staatsseiten her, dann bitte auch Twitch und co. deren Willkür ist Tatsache etwas fürchterliches, hier gehts auch nicht mehr nur um Hausrecht, an einer Stelle wo Existenzen mit an Entscheidungen hängen sollte Hausrecht nicht vor dem Gesetz stehen und auch wenn Streamer sicherlich unverschämt gut verdienen, diese Existenz ängste würde ich nicht gern haben wollen, mich kann niemand einfach so Kündigen ohne entsprechenden Grund, das Geht einfach nicht und bedarf schon lange öffentlicher Regulierung, waurm da nichts geschieht, wohl ganz einfach weil es die entscheidenden Akteure nicht interessiert.
        Natürlich kann man sich jetzt rausreden und sagen die Streamer sind ja nicht angestellt bei Twitch und sind ja quasi selbstständig, dann dürfte Twitch aber auch keinerlei Regulierungen vornehmen, so verhalten sie sich eben genau wie ein solcher nur ohne die Konsequenzen die für einen Arbeitgeber eigentlich damit zusammen hängen, sprich sie können munter Existenzen zerstören wie sie möchten und ihre Regeln biegen und brechen wie es ihnen lieb und recht ist. Das ist Willkür die sich für ein so mächtiges Unternehmen wie Amazon einfach nicht gehört.

    • Die meisten Kommentatoren sind ja schnell dabei Twitch zu verurteilen auch wenn es dort einen guten Grund geben wird, weshalb man Dr.Disrespect gebannt hat und ihm offensichtlich auf keinen Fall mehr in irgendeiner Art eine Plattform bieten will.

      Der Typ hat in den letzten Momenten on Stream komplett durch den Wind gewirkt, schwafelte von den Wahrheiten eines rechten Verschörungstheoretikers und forderte die Zuschauer in diesem Kontext auf endlich aufzuwachen. Man kann nur ahnen warum er gebannt wurde, aber er weiß es mit Sicherheit ganz genau und allein die Tatsache, dass er durch sein Schweigen dazu eher Twitch den schwarzen Peter zuschieben will, spricht Bände.

      Da ist es wenig verwunderlich, dass Twitch ihn komplett von ihrer Bildfläche verschwinden lassen will.

      • Selbst wenn der Bann gerechtfertigt ist, ist es halt vollkommen übertrieben, von einem Streamer zu verlangen, dass er die gebannte Person in einem Voice-Chat ignorieren und muten soll.
        Mal wieder ein klassisches Twitch-Eigentor…

  • Ashes of Creation gilt für viele als Hoffnung, weil es viele Dinge anders machen möchte, als bisherige MMORPGs. Nun präsentierten die Entwickler Gameplay in einem Livestream und begeisterten damit viele Zu […]

    • Nein, ich verfolge das Spiel seit Jahren intensiv und kann dir versichern, dass sich am PvP-, Flagging- und Korruptionssystem seit Beginn nichts geändert hat 😉

      Im von dir verlinkten Artikel beschreibt der Absatz ‘Niemand wird zum PvP gezwungen’ ja lediglich die möglichen Beschäftigungen, denen man abseits des PvP nachgehen kann. Für deine Frage relevanter ist allerdings der Abschnitt ‘So soll „Ganking“ eingedämmt werden’. Da steht direkt zu Beginn, dass man andere (jederzeit) angreifen kann und wie das Korruptionssystem das dadurch entstehende Gankpotenzial eindämmen soll.

    • Am ‘Zwangs-PvP’ (in dem Sinne, dass man PvP nicht einfach deaktivieren kann) hat sich nichts geändert.
      (ob wirklich von Level 1 an, dürfte zu diesem Zeitpunkt wohl kaum klar sein)

      Allerdings heißt das ja aufgrund der von Alexander erwähnten Korruption nicht, dass Ganking Tür und Tor geöffnet sein werden. Man wird abwarten müssen, wie gut dieses System – an dessen Konzept sich im übrigen in den letzten Jahren auch nichts geändert hat – Ganking einschränkt. Aber sicher überlegt man es sich bspw. angesichts des potenziellen Verlusts der eigenen Ausrüstung schon mindestens zweimal, ob man einfach jeden x-beliebigen Spieler, der nur ‘n paar Blümchen pflücken geht, angreift.

      • Also zwangs PvP ist für mich ein “nogo”, aber ich denke am Beispiel von “New World”, dass Zwangs PvP nicht sehr erfolgversprechend ist. Hab auf so möchtegern Ganker keinen Bock, denn wenn ich PvP mache möchte, dann sollte es 1. eigene Zonen geben 2. kann ich mich selbst “flaggen” oder 3. in Arenen 1vs1 usw.

        • Grundsätzlich kann ich dir nur zustimmen: Ich habe auch keine Lust darauf, alle paar Minuten vom selben Deppen umgehauen zu werden. Es wird sich daher zeigen müssen, wie effektiv Korruption, Kopfgeldjagd und ggf. andere Systeme dem Ganking entgegen wirken werden.

          Zuversichtlich stimmt mich in dem Kontext, dass Intrepid Ganking eben nicht freien Lauf lassen wollen, sondern es mit einem hohen Risiko und Erschwernissen verbinden wollen. Ich kann Steven dazu jetzt nicht genau zitieren, aber seine Einstellung dazu lautet in etwa: ‘Ganking soll möglich sein – man soll sich nie 100% sicher fühlen – aber es soll nicht an der Tagesordnung sein’.

          Von daher, abwarten wie es sich am Ende entwickelt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.