@butalive

Active vor 1 Woche, 1 Tag
  • So gut wie jedes MMORPG hat sie, aber sind sie wirklich noch zeitgemäß? Hol mir X Felle, töte X Orks… Sind das Füller-Quests, die einfach Zeit schinden sollen? Oder steckt mehr dahinter? Und geht es nicht bes […]

    • butalive kommentierte vor 9 Monaten

      Mir würde es bei manchen Killl- und Sammelquests schon reichen wenn der Levelbereich größer wäre, nach unten wie nach oben, man die Anzahl selbst varrieren kann (je mehr Kills desto größer die Belohnung und Erfahrung), zusätzliche EP/Belohnung wenn man die Q abgeschlossen hat und weiter Mobs haut (manchmal muss man mehrfach in ein Gebiet) und man sich Stück für Stück durch härtere Gegner hauen würde (Anfangs sind es Diebe, dann Trolle, am Ende Drachen) und man im nächsten Addon nicht wieder Eber hauen muss, nach dem man einen Riesendrachen, Alten Gott, Titanen, übermächtigen Zauberer oder was auch immer besiegt hat.

  • Ein perfektes MMORPG gibt es leider nicht. Aber wenn es das geben würde, wie würde es eurer Meinung nach aussehen? Wir wollen mit euch zusammen das perfekte MMORPG basteln. Fantasiert mit uns mit!

    Worum g […]

      • Kampfsystem: Wie HDRO, WoW oder Everquest. Mehr Taktik als Action, Kampf-Rota aber nicht zu viele Skills, max 4 – 5 Kampfskills. Dazu einige nützliche Skills mit geringem CD wie Unterbrechen, aus dem Kampf nehmen etc.
      • Raids: kleine Raids mit 10, große Raids mit 20 Spielern. 1 Schwierigkeitsgrad.
      • Dungeons: auf 5 Spieler ausgelegt, Dungeons können von 4 – 6 Spielern betreten und gemeistert werden
      • Spielwelt: Open World. Kein Levelscaling. Gebiete auf bestimmte Level ausgelegt, man kann aber auch schon früher oder später dort Quests und Gegner erledigen wenn stark genug und man trifft. Geht man mit höherem Level gibts weniger EP. Es gibt Quests aber nicht im übermaß. Am besten ist eine Mischung aus allen Inhalten wie Mobs töten, Questen, Instanzen gehen, Elite Quests etc. Loot eher selten, keine “grauen” Items, Loot soll sich wie eine Belohnung anfühlen. Gute Belohnungen für Abschlussquests, für Dungeons, für Raids (Drop), World Drops, klare verständliche Systeme, man soll auf dem 1. Blick auch als Neuling wissen ob ein Item besser ist, Mechaniken, Skills und Talente verstehen usw.und keine Addons benötigen. Freier Handel, Auktionshäuser, Housing. Fliegen, aber dafür muss man einen Rare Drachen finden (ähnlich dem Zeitverlorenen Protodrachen aus Wow: Lichking).
      • Klassen-System: Fantasy. Verschiedene Klassen mit Promotion auf Mittel- und Höchstlevel. Dadurch erhält man besondere Talente, mehr Leben/Mana/Attribute oder sonstiges Nützliches etc. Zauberlehrling > Magier > Erzmagier. Gern viele Klassen, diese müssen nicht super ausbalanciert sein, weil das Zusammenspiel am wichtigsen sein soll, nicht wer wie viel DPS / HPS verursacht. Einige Talente z. B. Reisetalente und CC sollen aus einer Palette für alle Klassen auswählbar sein. Dabei sollen typische Fantasyklassen wie Magier, Priester, Krieger, Paladin, Barde, Schütze und Dieb und teilweise vernachlässigte Klassen wie Barbar, Nekromant oder Streuner im Vordergrund stehen, gern neue Klassen ergänzend
      • Jede Klasse kann jede Waffe / Rüstung tragen, die Rüstungsart steht im Vordergrund und hat für bestimmte Klassen gewisse Vor- wie Nachteile. Auch sollen nicht alle gleich viel Leben oder Mana haben, ein Krieger hat mehr Ausdauer, ein Dieb mehr Geschwindigkeit, ein Magier mehr Intelligzent oder Zaubermacht. Dazu auch Völker die bestimmte Boni/Mali haben. Das soll sich durchs ganze Spiel so durchziehen, sodass die Auswahl der Klasse, des Volkes, der Attribute, Skills und Talente auch wirkliche Auswirkungen haben. Nach jedem Lv Up soll es frei verteilbare Skillpunkte und Attributpunkte geben. Ab und an gibts eine neue Fähigkeit. Keine “richtigen” Skillbäume, aber auswählbare Talente, teilweise auch aus einer freien Palette an Talenten.
      • 4 Sparten: Tank, Heiler, Schaden, Unterstützung, wobei jeder Char auch über etwas Selfheal und Schadensvermeidung verfügen soll und man ggfs. situationsbedingt auch mal einspringen kann.
      • Crafting-System: Eher einfach gehalten mit handvoll Materialien. Jeder soll alles können dürfen. Mats kann man in der freien Welt ohne Schnickschnack sammeln oder Abbauen. Schmied, Schneider, Lederer, Alchimist, Schreiner, Verzauberer. Ggfs. später neue Berufe z. B. Juwelier, Jäger
      • PvP-Content: Bewusst gar kein Content und keine Fraktionen.
      • Grafik und Charakter-Creator: Realistisch, gute Grafik mit verschiedenen Einstelloptionen, einige Auswahl aber eher wie man sich die Lore zu einer Klasse oder eines Volkes vorstellt; hippe Frisuren etc. haben nichts verloren
      • Soundtrack: Finde ich nicht so wichtig
      • Content-Updates: regelmäßige Contentpatches, kleine Patches, alle 1 – 2 Jahre ein neues Addon mit neuer Höchststufe, erweiterten Gebieten, neuen Fähigkeiten etc., ohne die alte Welt völlig unnütz werden zu lassen
      • Bezahlmodell: Buy to play mit optionalem Shop (Kosmetik, Consumables) und Abooption. Ohne Abo soll man auch alles sehen können, genau so viele Taschenplätze haben etc. Vorteile für Abo könnten monatliche Geschenke und mehr Char-Slots sein.
  • Neue MMORPGs werden derzeit mit Spannung erwartet. MeinMMO schaut, welche interessanten MMORPGs ihr für 2021 oder sogar noch darüber hinaus erwarten könnt.

    Die Liste fängt mit MMORPGs an, die 2021 ers […]

    • Wirklich interessant sind nur AoC und Pantheon. NW wird sicherlich “nett” und einige Stunden Spielspaß mir bereiten, aber nie ein vollwertiges Langzeithobby sein. Crowfall ist ein Reinfall. Chronicles wird nie das Tageslicht erblicken. Saga of Lucimia scheint ihr nicht mehr auf dem Schirm zu haben. Auch da zweifel ich an einem Release. Oder es wird so enden wie viele andere Spiele z. B. Shroud of the Avatar oder Legend of Aria.

  • Astellia gehörte 2019 zu den besten, neuen MMORPGs, die erschienen sind. Das Buy2Play-Spiel dürft ihr ab jetzt aber auch komplett gratis spielen.

    Was ist Astellia? Das MMORPG erschein im September 2019 und z […]

  • Am 20. Dezember 2019 startete das MMORPG Inferna in den Early Access auf Steam. Damals haben wir von MeinMMO über die starke Kritik berichtet, die das Spiel einstecken musste. Doch wie sieht es ein Jahr später a […]

    • Wirkte von Anfang an Altbacken, hakelig und inhaltsarm. Kaum Quests, Story, andere Mitspieler, Kämpfe und Gegner (in 3er Gruppen) wirkten einfach und fade, viele Inhalte waren nicht spielbar, alles extrem vereinfacht. Ich fands dennoch ok. Mit den erstne Dungeons war dann aber Schluss, weil die Steuerung so dermaßen schlecht ist dass man nicht ansatzweise gescheit spielen kann. Da gibt es viele interessante Old School Projekte wie Sage of Lucima und weitere, obwohl ich mir da auch keine illusionen mache, dass sie jemals rauskommen oder eine annehmbare Zahl an Spielern ansprechen. Das gilt ja sogar für den Primus der Old School Games Crowfall. Einfach nur enttäuscht.

      Old School in neuer Grafik, mit neuen Systemen, das Beste aus allen Welten, das wäre mal was!!!

  • Loot in WoW: Shadowlands wird gerade heißt diskutiert. Gibt es zu wenig Beute? Oder ist die Verteilung genau richtig?

    Seit drei Wochen tummeln sich die Spieler in den Schattenlanden und erleben die Inhalte, […]

    • Jammern auf Millionärsniveau! In Vanilla war man froh, wenn man nach einer Raid – Clear ID überhaupt ein Item bekommen hat. In Classic ist es ähnlich, zumindest mit Normalspieler-Gilde. Jetzt ist Naxx gerade wieder aktuell. 2 Items für 40 Mitspieler, dabei ist noch nicht alles Farm, Freeloot oder überhaupt gelegt Wir haben grad mal die Hälfte der Bosse down. Dann sind 2 Items auf 40 Spieler schon hart. Zuvor in AQ40 wars nicht viel besser, allerdings ist man schneller voran gekommen.

      In Retail kommt man viel zu schnell viel zu viel Items und Belohnungen generell und aus zu vielen Quellen. Stichwort Legendaries für alle und für lau. Das führt nicht zur Sättigung sondern man bekommt nie genug. Siehe auch die unglaubliche Anzahl an neuen Mounts, Pets, Spielzeugen etc. Überfluss hat noch keinen glücklich gemacht. So fühlen sich Belohnungen als selbstverständlich und nicht mehr als Belohnung an.

  • Nach über einem Jahr lassen wir WoW Classic noch einmal Revue passieren. Hat das Spiel die Erwartungen erfüllt und Nostalgie aufleben lassen?

    Etwas mehr als ein Jahr ist es nun her, dass World of Warcraft C […]

    • Ich genieße Classic sehr und freue mich auf BC Classic! Viel besser als SL wo ich nur kurz reingeschaut habe und mich mit Grausen wieder abgewendet habe. Die Community in Classic ist eine völlig andere, netter hilfsbereiter man kann spielen wie man will, auch im Raid, zumindest auf RP Celebras.

      Wir kriegen in Naxx grade hart einen auf die Mütze. Wir werden die nächsten Monate noch gut beschäftigt sein, wenn auch clear bereits in wenigen Wochen erwartet sein wird. Aber damit, und vor allem, weil eine Profi-Gilde Naxx gerade clear hat, ist der Content für die meisten noch nicht durch oder verbraucht, auch wenn mutmaßlich kein neuer Content mehr nachgeschoben wird. Gerade wenn es BC Server geben sollte und eine Migration möglich wäre, gibt es für Spieler für mich noch mehr zu tun, nämlich auf BC vorbereiten.

  • Mit Shadowlands steht die bereits achte Erweiterung für World of Warcraft an. Das neue Addon bringt große Veränderungen und neue Features mit sich, von denen einige besonders Veteranen interessieren könnten. Mei […]

    • Ich kann dem Artikel als Veteran und Betatester nur vehement widersprechen und von SL abraten. Und zwar u. a. aus den Gründen, die im Artikel genannt wurden:

      Thorgast ist eine Weiterentwicklung der mächtig kritisierten Visionen. Für einzelne Spieler vielleicht ganz nett aber sicher nicht für Spieler, die sich nach Vanilla bis Lichking sehnen. Thorgast ist in meinen Augen allein wegen der Legendaries-Mats nicht optional. Grinding vorprogrammiert.

      Die Story ist meh, denen ist nichts neues mehr eingefallen. Da werden ständig neue Bösewichter aus dem Hut gezaubert. Einzig die Atmosphäre ist ganz schön.

      Das Talent-Sytem inkl. Pakte, Seelenbande etc. ist verwirrend und unausbalanciert.Classic bis Lk wurde ja wegen seiner Einfachheit geliebt. Heute ist spielen ohne zahlreiche Addons nicht möglich. Zumindest nicht als Raider. Talente, nur wenige, und jederzeit wechselbar ist nicht veteran.

      Nicht nur die Beta ist übelst verbuggt auch Patch 9.0.1 ist teilweise unspielbar wie Feststecken in der Startinsel oder Chromie Zeit.

      Leveln in wenigen Std. auf Max Level, dabei große Storyteile und Addons überspringen können. Warum dann überhaupt eine Levelphase?

      • Warum dann überhaupt eine Levelphase?

        Die Frage hat sich Varion auch schon gestellt. Man hat halt ein Levelsystem, weil’s irgendwie dazu gehört, aber eigentlich scheint Blizzard damit konform zu gehen, dass es lästig ist.

        Ich verbleibe erstmal bei ESO und es sollte auch nicht mehr lange hin sein bis die neue Erweiterung zu FF14 gezeigt wird.

      • Wenn du thorgast als Grind bezeichnest, also alla ich mache den ganzen Tag nichts anderes, dann hast du die Beta wohl nicht wirklich gespielt… 1-2 Stunden pro Id yo das war’s dann auch

  • In World of Warcraft sind Bots noch immer ein Problem. Wie effektiv sie farmen und was für irre Goldbeträge sie erwirtschaften, zeigt ein Video.

    Egal ob in der aktuellen Retail-Version von WoW oder WoW: C […]

    • Nur wenn man die Bots ständig laufen lässt, rechnet sich das. Vor allem wenn man es quasi beruflich betreibt und viele Accounts hat.

      Otto-Normal-Spieler können mit AH-Handel in kurzer Zeit sehr viel mehr Gold erwirtschaften.

      Die Bearbeitung der Meldungen müsste in Echtzeit, nicht in Wellen erfolgen. Letztendlich, wo ein Markt, da Anbieter, egal ob legal oder illegal.

    • Bots sind in der Regel illegale Programme. Die Chars leveln und farmen automatisiert.

      Multiboxer haben mehrere Accounts, spielen 1 Char selbst und die anderen Chars werden über ein Addon simultan gesteuert (bislang in vielen Spielen legal). Blizzard hat Multiboxing bisher nicht verboten, neu ist, dass solche Steuerungsaddons verboten wurden. Man kann weiter multiboxen, muss aber die Chars separat steuern. Kann man machen, ist aber anstrengend und zum Farmen ungeeignet.

      Ob man Bots automatisch über eine Software erkennen könnte? Sicher wäre das mit diversen Parametern, z. B. Buchstabenfolge möglich, da Bots u. a. an Namen wie ASDFGDSA erkennbar sind. Auch an Verhalten, Gear, Klassen und Anflüstern erkennbar (zumindest im Zusammenhang). Problem ist, dass Meldungen oft nicht sofort bearbeitet werden, sondern es “Wellen” gibt.

      Viel Gold in kurzer Zeit ist schwierig, da Auktionshaus-Händler in kurzer Zeit sehr sehr viel Gold erwirtschaften können, was auch effektiver ist als Botten.

      Es gibt schon Mechaniken in WoW, wie die automatisierte Kontrolle von Postein- und ausgängen.

  • Auch der langsame, verschlafene Realm in WoW Classic darf jetzt nach Ahn’Qiraj. Für Cortyn ist dies das „wahre“ WoW-Classic.

    In World of Warcraft Classic ist aktuell wenig los. Vielen Spielern hängt Ahn’Q […]

    • Es war schon beeindruckend. Allerdings halte ich 500 aktive Spieler für zu niedrig. Ich schätze und stütze mich dabei auf ältere Census-Addons 1.000 aktive Raider + 2.000 Nichtraider. Zur Eröffnung war die Auslastung “mittel”, was bedeutet, dass mindestens 1.000 Spieler gleichzeitig online waren. Es war vor AQ viel los, obwohl nur ein Bruchteil der Raider dabei war, aus unserem Raidpool nicht mal die Hälfte. Dazu gibt es einige Raidgruppen, die bisher nur MC und ZG gehen. Insgesamt gibt es ca 20 Raidgrp. Viele Spieler raiden gar nicht.

      Der SNG ist vergleichsweise leer weil viel gildenintern geht. Aber auch wegen einiger weniger Spammer. Was die Spielfreude trübt sind auch die Realmhopper, die auch Celebras mit billigem Tand fluten und die Preise kaputt machen.Ansonsten schon sehr Vanilla. Sehr freundlich der Server.

  • Patch 9.0 von World of Warcraft startet mit Problemen. Viele Spieler können nicht einloggen oder werden direkt wieder aus dem Spiel geworfen. Fehler 51900123 spielt eine Rolle.

    Update 22:13 Uhr: Inzwischen […]

    • Der komplette Blizz Launcher war down, auch Classic und Hearthstone waren betroffen. Mich interessiert 9.0 nicht die Bohne.

      • Da hätte man stattdessen einfach die Spiel Exe Datei manuel ausführen können und sich dann im Spiel einloggen.

  • Der große Patch 9.0 von World of Warcraft wurde noch einmal in die Testphase geschoben. Doch was heißt das eigentlich?

    In den letzten Wochen und Monaten gab es immer wieder Gerüchte, dass Blizzard sich mit de […]

    • butalive kommentierte vor 1 Jahr

      Der 30.09. war reine Spekulation, und dabei eine schlechte. Es gibt nach wie vor kein offizielles Release-Datum für den Prepatch, hingegen eine offizielle Stellungnahme, was im September kommt, schon (in 2 Teilen, wahrscheinlich wollte man sich eine Hintertür offen halten, im 2. Teil jedoch auch kein Pre-Patch).
      Daher gehe ich schon seit ein paar Wochen vom 07.10. aus. Da das Event auch eher klein gehalten wird und dem LK-Pre-Event ähnelt, reichen 3 Wochen aus. So viel Neues hat der Pre-Patch nun auch nicht zu bieten. Die “richtigen” Inhalte kommen ja erst mit SL. Squish und angepasste Levelphase sind für Spieler, die schon einige Chars haben, uninteressant.

      Und ob SL nun am 27.10. oder später kommt, hat für mich auch keine Bedeutung. Ich werde irgendwann mal reinschauen, da ich an Retail keine großen Erwartungen mehr habe und lieber Classic spiele. Zunächst freue ich mich auf AQ, welches auf Celebras leider noch nicht eröffnet wurde.

  • Kann man Spieler dazu zwingen, nur ein MMORPG zu spielen? Ein paar Gildenleiter aus WoW Classic versuchen genau das …

    World of Warcraft Shadowlands steht vor der Tür und manch einem Classic-Gildenleiter br […]

    • butalive kommentierte vor 1 Jahr

      Soll jeder das spielen und so spielen wie er mag.
      Ich sehe da auch keinen Grund für eine Gildenentlassung, so lange man weiterhin Classic spielt und seine “Pflichten” (sofern es welche gibt, kann z. B. eine x-%ige Raidteilnahme sein) nicht vernachlässigt.

      Ich habe eine Zeit lang BfA geraidet und Classic gespielt. Das ging dank eines guten Zeitmanagements sehr gut. BfA bin ich seit ein paar Monaten draußen, SL werd ich mir anschauen, auch wenn ich keine großen Erwartungen mehr an Retail habe. Evtl. nicht sofort zu Release. Ich spiele weiterhin Classic. Und am meisten freue ich mich auf Classic BC!

  • In MMORPGs übernehmen Spieler oft drei Rollen: Damage Dealer, Tank und Heiler. Dies wird als „Holy Trinity“ bezeichnet. Woher kommt das und ist das überhaupt noch zeitgemäß?

    Was genau ist die „Holy Trinity“? […]

    • butalive kommentierte vor 1 Jahr

      Ich bin Fan von vielen unterschiedlichen Klassen, die sich dennoch stark voneinander unterscheiden. Oder auch Promotionen, wie man sie aus der Might & Magic Reihe kannte. Auch fand ich die Promotion von MM9 gut, wo man anfangs als Zauberkundiger oder Nahkämpfer anfing und sich über Promotionen dann spezialisierte.
      Die Holy Trinity wie in WoW oder HDRO finde ich nicht schlecht, allerdings wünsche ich mir mehr Flexibilität, mehr Selfheal, Schadensvermeidung etc. sodass man selbst auch um sich herum schauen muss und sich nicht immer nur auf Tank oder Heal verlässt.

      Im Übrigen gibt es auch MMORPGs die 4 Arten haben, die Rolle des Unterstützers wie man in aus Rift und teilweise aus HDRO kennt.

      Ich finde auch Spiele interessant, wo es gar keine festen Klassen gibt, sondern wo man sich dadurch definiert, wie man spielt und durch Nutzung bestimmte Skills besser werden. Beispielsweise Dungeon Master aus dem Jahre 1987 oder auch New World.

      Am besten fände ich es, wenn es schon Rollen inkl. Unterstützung gibt, man aber dennoch relativ frei Attribut- und Skillpunkte verteilen kann und man sich aus einer Reihe an Fähigkeiten und Talente die raussuchen kann, die einem am meisten liegen. Ein Magier der Platte trägt, warum nicht? Ein Krieger der “sheepen” kann klingt auch ganz lustig.

      Am wichtigsten finde ich, Freie Charaktergestaltung und Gruppenspiel in Balance zu bringen. Man soll so spielen wie man es am liebsten mag und es soll auch nützlich für die Gruppe sein, aber keinerwegs alle gleich weil man so am meisten Heilkraft oder Schaden raushaut.

  • Wir wollten von euch wissen, welches MMORPG ihr für Anfänger empfehlen würdet. Anhand der ausgewerteten Umfrage stellen wir euch die 8 Spiele vor, die ihr gewählt habt.

    Der Einstieg in ein neues MMORPG kan […]

    • LoL Während sich WoW classic sehr intuitiv spielt, ist es für Neulinge bei WoW retail definitiv nicht der Fall! Man muss sich mit Theocrafting und ständig neuen wechselnden Systemen auseinander setzen. Selbst wenn man nur einen Patch pausiert, gibt es viele neue Dinge, die zu beachten sind.

      Auch ist die Retail Community Neulingen nicht gegenüber aufgeschlossen. Es zählen vor allem Gear, Damage/HPS und Erfahrung. Sonst hat man es schwer und nicht mit genommen oder wird übelst geflamed. Classic ist da einsteigerfreundlicher, auf RP auch gern gesehen.

      Hier haben viele Spieler einfach nur ihr Lieblingsspiel gewählt, Thema verfehlt.

  • Ein Beruf wird in World of Warcraft Shadowlands wohl fallengelassen. Zumindest will Blizzard keine neuen Inhalte dafür bringen.

    In der kommenden WoW-Erweiterung werden die meisten Berufe wichtig, denn sie […]

    • Archäologie ist leider seit Legion schon vernachlässigt worden. In Cata fand ich den Beruf gut und hab gern Projekte gesammelt. In WoD war Archy ein schöne Möglichkeit, nebenher EP zu farmen.

      Ich befürchte, dass Archäologie entweder nicht weiter verfolgt und ausgebaut wird oder irgendwann ganz entfernt wird. 1. Hilfe lässt grüßen.

      Ich hoffe jedoch auf einen Reroll und das Archy nützlicher wird z. B. tolle Rüstungen und Waffen oder dass man auch Währungen finden kann.

  • Die Zeiten der Verderbnis in World of Warcraft haben bald ein Ende. Die mächtigen Effekte werden noch vor dem Release des Addons deaktiviert.

    In World of Warcraft ist im Augenblick alles ein bisschen […]

    • Eine gute Entscheidung. Neue Systeme zum letzten Patch einzuführen war unklug und hat viele Spieler verärgert. Man fühlte sich wie ein Versuchskaninchen weil man das Gefühl hatte, dass Blizzard für SL noch experimentieren wollte und BfA abgeschrieben haben. Wiederkehrer waren mit den vielen Systemen überfordert. Man konnte nicht einfach loslegen, wie es bis vis WoD der Fall war – eine klare Stärke von WoW bis dato. Ich konnte mit Patch 8.1 ff nicht viel anfangen und würde zum Prepatch wiederkommen und schauen, ob Retail mit Squish und neuen Systemen noch “meins” ist.

  • Am 23. Juli startet die Beta von Amazons MMO New World. Wir schauen uns an, wie die Stimmung in der Community ist. Denn dem Onlinespiel schlägt nicht nur Freude entgegen.

    Was ist New World? Amazons MMO […]

    • Es ist ja mittlerweile Gang und Gäbe, halbfertige Produkte auf dem Markt zu werfen. Das kenne ich bereits seit Anfang der 2000er z. B. Might & Magic 9. Meist ist es so, dass Content nach und nach nachgeschoben wird, und viele Spiele gehen ja mitterweile im sogenannten Early Access raus. Hauptsache für mich ist erst mal, dass Steuerung und Gameplay fehlerfrei laufen und man am Anfang gut beschäftigt ist. Endcontent kann noch später dazu kommen.

    • Das sehe ich ähnlich. Klar, immer blöd, Geld umsonst auszugeben, aber Social Life kostet gerade nicht viel dank Corona, und ich habe schon häufig Spiele (vergünstigt) gekauft und festgestellt, ist nichts für mich. Kein Grund, sich richtig zu ärgern. Im Gegenteil, ich bin immer noch auf der Suche nach Spielen, die mich langfristig beschäftigen und daher ist es für mich okay, sollte NW auch nichts für mich sein oder ich nur eine Zeit lang Spaß haben. Würde es mich nicht die Bohne interessieren, würde ich auch nicht mit dem Gedanken spielen, es zu kaufen. Aber erst mal die Betaeinladungen abwarten. Denn NW hat mittlerweile schon einige Punkte, die mich reizen.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.