@bozzboruz

aktiv vor 3 Wochen, 2 Tagen
  • Der Streamer Marcel „MontanaBlack“ Eris ist nach einem Bann für 33 Tage zurück auf Twitch. In seinem ersten Stream nach der Zwangspause schauten über 100.000 Leute gleichzeitig zu.

    Das war passiert:

    Am 24 […]

    • Bozz Boruz kommentierte vor 4 Wochen

      Langsam mach ich mir Sorgen um diese Kids,- Wenn man sich mal vorstellt das diese Kinder unserer Rentenversicherung zahlen sollen..oh wei o wei.

      • Falls du damit Monte meinst? Er hat wahrscheinlich mehr Steuern bis jetzt gezahlt als du je im Leben xD. Aber falls du nicht Monte meintest dann ignorier den kommi 😀

  • Schon bald startet die PlayStation 5 und unser Shooter-Experte Sven Galitzki darf zum Launch wohl nur zuschauen. Doch wirklich schlimm findet er das nicht. Wie sieht es mit euch aus?

    Dieses Thema ist ein […]

    • Bozz Boruz kommentierte vor 1 Monat

      Ganz ehrlich,,ich mach mir da jetzt erstmal keinen Stress…Ziehe ganz geschmeidig erstmal Cyberpunk durch, danach Destiny Beyond Light, danach COD Cold War und dann erst mach ich mir gedanken, wann ich Godfall zocken kann. Zumal als Shooter Fan ich mir sowieso die Frage stellen, wie es mit den Scufs und den den Backpaddels etc bei der ps5 im generellen aussieht. Solange ich da keine vernünftige Controller Hardware habe, fahr ich sowieso nen Film..

  • In Destiny 2 könnten bald die Uhren deutlich mehr in Richtung Destiny 1 zeigen. Steht bald ein Besuch im alten Turm an und ist der Reisende wieder geheilt?

    Das soll euch bald in Destiny 2 erwarten: Ein neues […]

    • Bozz Boruz kommentierte vor 1 Monat

      Ach ja, Destiny 1 ! Einer meiner besten Gaming Experience Zeiten ever…was waren das für Zeiten und tolle Momente 🙂 .- Alles vorbeit Siggi…naja…machen wir das beste daraus und freuen uns eben auf den 19.11 🙂

  • Die PS5 ist schon ausverkauft, doch wer nun gehofft hat, eine Konsole bei Mediamarkt, Saturn und Co. zum Release zu kaufen, den dürfte ein Statement enttäuschen. Denn Sony hat den Einzelhandel wohl angewiesen, k […]

    • Verstehe einen diesen hyperventilierenden Tenager der schon Herz-Ryhtmus-Störung bekommen hat, nur weil die Konsole zu launch wohl ausverkauft sein wird. Mein Gott, dann kaufst die ne Playsi 3-4 Monate später, diese Panikattacken sind ja kaum auszuhalten-Get a Real life kid…

  • Rogue Company ist ein neuer PvP-Shooter und befand sich bereits seit Juli in einer geschlossenen Alpha-Phase. Nun wechselte das Spiel in die offene Beta und ist kostenlos spielbar. Doch was macht den Shooter […]

  • In Kürze startet bei Destiny 2 das Halloween-Event „Festival der Verlorenen 2020“. Und nun stimmt Bungie die Spieler darauf ein – mit einem coolen, neuen Trailer, auf den so manch eine Rock-Band neidisch sein […]

    • Trailer könnnen´se gibt nix zu meckern-Stelle mir aber die Frage, was macht das alles gerade noch für einen Sinnn, wenn in kürze sowieso der Sunsetting – Zug drüber rollt…
      Hätte schonmal Bock gehabt auf ne Braytech mit Dynamic und Tab the trigger..aber so wird das alles nix..-Bin dann ma wieder im IB, vielleicht gibts ja noch nen venüftigen AR.-Roll

  • Heute, am 22. September, startete die Vorbestellung zur Xbox Series X und der Series S. Diese verlief anfangs etwas chaotisch, hat sich aber inzwischen gefangen. Einige Shops haben noch immer oder wieder Konsolen […]

    • Bozz Boruz kommentierte vor 2 Monaten

      Unter dem akt. Portfolie bzw. den bisherigen bekanntem Line-Up gibt es keinen sachlichen Grund die Konsole zu kaufen.(zumindest für mich) Schon einmal diesen Fehler mit der Xbox gemacht, nicht ein zweites mal. (Crackdown Flopp, Quantum Break Flopp, Scalebound Cancel etc.)Solange sich nicht in irgendeiner Art und Weise die 8 Millliarden für die Zenimax als exlusiv-Titel bemerkbar machen und was vernünftige bei rum springt, keine Chance.
      PS: Es gibt auch klar Punkte die MS wesentlich besser macht als Sony (unter anderem den geilen Elite-Controller ein Schmuckstück was seines gleichen sucht) die exlusives sind halt akt. nicht da und somit bin ich erstmal raus.

      • Sanke kommentierte vor 2 Monaten

        Weil es dir egal ist wenn Sony Third Party zensiert, drüber lügt das die Spiele eben doch auf der PS4 zum laufen gebracht werden können und auf die schlechtest mögliche Art den Verkaufsstart der PS5 machte?
        Jedem das seine.

  • MeinMMO-Autor Maik Schneider hat am Wochenende die PS4-Alpha von Call of Duty: Black Ops Cold War gezockt und freute sich auf den angekündigten „Mehrspielermodus der nächsten Generation“. Er fühlt sich jedoch eh […]

    • Bozz Boruz kommentierte vor 2 Monaten

      Ich sowie meine Mates fanden die Alpha absolut ok, letztendlich reden wie hier über eine Alpha und sollten das auch so im Hinterkopf behalten.
      Was die Grafik-Geilheit betrifft, finde ich diese nicht primär ausschlaggebend um den Spielspaß daran zu messen.(Zumindest nicht für uns) Bestes Bsp. ist hier MW , was nützt mit die Grafik wenn das Game zumindest in den Casual Playslist´s nicht spielbar ist, da alles m.M.n schlecht umgesetz wurde.( Map Design, Radar Ping, extremstes Soundwhoring etc.)

      Wenn die Herrschaften bei Cold War ein wenig hier und dort schrauben, sehe ich diesmal bei diesem Ableger massives Potential , wir für unseren Teil hatten massvien Spaß die Tage.
      Auch das Challengen und sweaten ist bei Cold War ein ganz anderes Gefühl wie z.B bei MW, von daher alle schöööönmal vorbestellt…Cold War taugt bis dato absolut.-

  • Die erste öffentliche Testphase von Call of Duty: Black Ops Cold War ist rum und vielen Testern sind die extrem starken Scharfschützen-Gewehre aufgefallen. Ein Entwickler gibt Entwarnung: Die waren extra für di […]

    • Bozz Boruz kommentierte vor 2 Monaten

      Komplett Broke wie es akt. ist, die Hitbox sowie die ADS Time absolut geisteskrank…
      Gut dass die Herrschaften das Snipen auf dem Radar haben, dann passt´s!

  • Für Call of Duty: Black Ops Cold War wurde der Multiplayer-Modus enthüllt. Doch der Trailer und die zugehörigen Infos haben nicht alle Fans überzeugt. Viele sehen es bedenklich, das so viele Fahrzeuge gezeigt wur […]

    • Das ist genau dass, was ich auch schon letztens mit dieser sog. „Streamerüberbewertung“ gemeint hatte. Es ist schon schrägdie Meinung div. Streamer so zu betiteln, das hier ein Rückschlus auf eine ganze Community suggeriert wird, da hier der Kontext auf „Fans“ läuft.
      Persönlich hat das für mich den Geschmack der verfrühten “ Meinungsmache“ und ist nicht ganz nachvollziehbar. Das sollte aufhören, das Game ist noch nichtmal draussen, keiner hier hat die Beta gezockt und nur weil 5-10 Streamer irgendwas zu meckern haben, heisst es nicht, das diese Personen die „Fans“ im allg. represäntieren. So ließt sich zumindest die Headline bzw. der Text. Hier sollte langsam ein Umdenken her. Natürllich ist teilweise die Reichweite dieser Kollegen das Ding, verstehe ich auch.

      Dennoch ,Ich habe kein Problem damit, wenn inhaltlich klar und deutlich das Feedback der Streamer hervorgehoben wird, aber Fans im klassischem Sinne zu „um-manteln“ finde ich zu weit hergeholt.

      Fazit: Ich denke spätestens nach der Open Beta, wäre ein vernünfitger Zeitraum um faires Feedback wiederzuspiegeln und einzufordern, da demnach auch eine entsprechende Masse ihre ersten Erfahrung mit dem Game gemacht hat.

  • Der mit Spannung erwartete Call of Duty: Black Ops Cold War Multiplayer-Reveal ist nun gelaufen. Treyarch und Activision gaben in diesem Rahmen eine ganze Menge zum Mehrspieler-Part preis. Wir fassen alles […]

    • Warte auf die Beta und mir tatsächlich dann eine Meinung zu bilden. Ist bestimmt ok, aktuell kann ich aber von meiner Seite aus nur sagen, das der HYPE im allg. was das COD betrifft,nicht mehr der gleiche ist wie vor paar Jahren.

  • Es ist soweit: Der Multiplayer von Call of Duty: Black Ops Cold War wurde enthüllt. Hier findet ihr alle Infos.

    Neuer CoD Cold War Trailer enthüllt: Im Vorfeld des Reveals sprach man bei Call of Duty von e […]

  • Der Streamer Jaryd „summit1g“ Lazar hat seinen Fans gedroht, weniger auf Twitch zu streamen oder sogar ganz von der Streaming-Plattform weg zu gehen, denn die Zuschauer vermiesen ihm den Spaß. Nach der Droh […]

    • Ich glaube es wäre für alle beteiligten besser, wenn diese ganze Social-Media-Streaming-Sache grundsätzlich weniger Beachtung bekäme. Dieses Genre wird m.M.n im allg. viel zu überbewertet und nimmt teilweise völlig absurde Formen an.

      • Da gebe ich dir vollkommen recht. Diese unnötigen Streamer-News sollten hier eingeschränkt oder ganz aufhören. Aber das wird leider nie passieren 🙁

        @Topic
        Ja, soll er endlich aufhören. Ich würde mich drüber freuen, wenn es weniger solch arrogante Streamer gibt. Wird aber auch nie passieren, da er „geil“ nach Anerkennung (und dem Kleingeld) ist 😳

        • Da gebe ich dir vollkommen recht. Diese unnötigen Streamer-News sollten hier eingeschränkt oder ganz aufhören. Aber das wird leider nie passieren sad

          Ich weiß wirklich nicht, warum euch das so triggert. Also ich find die News und die Themen spannend. „Unnötig“ ist halt persönliches Empfinden.

          Die reinen informativen Service-News sind für alle unnötig, die das Spiel nicht spielen. Über die regt sich aber keiner auf. Diese Streamer-News sind allgemein interessant und sie interessieren ja auch viele Leser.

          Wir haben irgendwie 15 Autoren im Team: Wir decken echt jedes Fitzelchen Online-Gaming ab, das es im Moment gibt. Doppelt und dreifach. 🙂

          Ich weiß immer nicht, welche News ihr euch stattdessen wünscht. Die Alternative ist nicht „Weniger Streamer News und dafür mehr tolle News, die mich interessieren“. Es gibt sonst nichts grade. 🙂

          Ich glaube es ist so die Idee da, die Twitch-News nehmen uns tolle, andere News weg: So ist es echt nicht. (Online)-Gaming steckt seit Anfang 2019 in einem Tief, was „richtige Neuigkeiten“ angeht, weil alle Akteure auf die Next-Gen warten.

          Ja, es gibt ein paar Highlights, aber insgesamt ist die News-Lage mau. 2019 war schon wenig los – und 2020 jetzt ist … jo. Da ist dann halt „Dr Disrespect Twitch-Bann“ das spannendste Thema im Gaming für 2 Monate.

          • Komplett subjektiv: Streaming-News finde ich interessant, aber eher in die Richtung, wie ich mir mal ab und zu ne Trash-TV-Sendung anschaue…. eher aus „voyeuristischen“ Gründen. Diese Art von News wirken (oft, nicht immer) wie aus der Klatsch- und Tratsch-Ecke und das wirkt sich mehr oder weniger (für mich!) auf die Qualität der gesamten Seite aus.

            Wenn viele Leute auf solche Artikel klicken, kann man ja davon ausgehen, dass sie sowas gerne lesen. Aber das sagt ja erstmal nichts über den qualitativen Mehrwert solcher News aus. Das Argument, dass sonst nichts los ist und man über sowas berichten müsse um Content zu haben, kann ich auch nachvollziehen. Das klingt aber so als würden 15 Autoren auf keine anderen alternativen Content-Ideen kommen, außer eben Twitch-News… und das kann ich irgendwie gar nicht glauben.

            Wie recherchiert ihr für solche Artikel? Also bspw. konkret diesen hier? Wird sowas in Subreddits diskutiert? Schauen sich Autoren die Streams/Clips an und picken die interessanten Storys raus?

            • (Gelöscht)

              • 90% der news sind nicht mal selbst recherchiert -> Das ist Quatsch. Du kannst dir ja mal die Artikel von Dexerto anschauen und mit dem vergleichen, was wir machen und dann schauen, ob du einen Unterschied siehst.

                Was Dexerto gut kann, ist es: Quellen und interessante Stories zu finden. Die Auswertung muss man dann aber selbst machen, sonst geht das schief.

                Ich schau mir dann die Videos an, recherchier weiter und versuche weitergehende Zusammenhänge zu bilden, damit daraus ein Artikel wird, mit dem Leser was anfangen können.

                Jemand, der sowas sagt: „90% sind nicht selbst recherchiert – das ist einfach von Dexerto rübergezogen.“ Ich würde mir echt wünschen, du machst den Job auf die Art mal einen Monat und guckst, ob das so funktioniert. Ich kommentier dann. 😀

                Das hat so mit der Realität, wie wir arbeiten, echt nicht viel zu tun.

                Unsere Grund-Idee ist es, dass Autoren Themen fest betreuen, mit der Zeit so Experten darin werden und interessante Artikel schreiben können. Wenn wir so arbeiten würden, wie du das beschreibst, könnte ich 10 Artikel am Tag machen und kein Mensch würde sie lesen. 🙂

                Als Moderator:

                Vielleicht nimmst du dir mal eine längere Auszeit von der Seite, chack. Da waren wieder Teile in deinem Kommentar, wo ich echt sagen muss: Ich kann’s echt nicht verstehen, warum man dann gezielt bei Artikeln kommentiert, wo man vorher weiß, dass sie einen nerven.

                Dann sind dann so viele Kommentare, die nichts beitragen und nur schlechte Laune bei anderen Lesern und Autoren machen -> Das trägt nichts dazu bei, dass die Seite hier Spaß macht.

                Deshalb gibt’s auch normal keine Meta-Diskussionen mehr -> Weil es einfach zu nichts führt und nur schlechte Laune bringt.

            • Das klingt aber so als würden 15 Autoren auf keine anderen alternativen Content-Ideen kommen, außer eben Twitch-News… und das kann ich irgendwie gar nicht glauben.

              Wir bieten jeden tag eine breite Auswahl an Artikeln. Der Plan ist: Die Leser suchen sich das aus, was sie interessiert. Da sind auch „alternative Content-Ideen außer diese Twich-News dabei“, klar. Jeden Tag.

              „Die News wirken wie aus der Klatsch- und Tratsch-Ecke“ -> Finde ich nicht. Klar, sind das Unterhaltungs-News. Aber man kann das auch gut machen.

              Klar ist es so, dass es einige Leser abschreckt. MMORPG-Puristen und Leute, die sich wünschen, das Gaming wäre wie 2005. Mobile-News schrecken die auch ab. Das ist okay.

              Wenn’s nach manchen Leser geht, würden wir nur MMORPG-News für PC machen, weil die uns nur dafür lesen. Das ist mir schon klar. Aber es gibt eben auch Leute, die uns für was anderes lesen.

              Wir wissen schon genau, welche Seite wir machen wollen und welche nicht.

              Wer eine Seite über Online-Gaming lesen möchte, die keine unterhaltsamen Artikel über Streamer macht oder über E-Sportler oder so Personality-Geschichten, der ist bei uns halt falsch. Das ist so.

              Wir wollen keine reine Service/News-Seite zu Online-Gaming sein. Wir wollten von tag 1 an eine Seite sein, die über Online-Games und ihre Communitys berichtet. Und Streaming ist 2020 ein wichtiger Teil davon. Sicher nicht für jeden, aber für viele und es werden mehr.

              Wer da keinen Bock drauf hat -> Ist halt so. Kann ich nicht ändern. Die Lösung, „Streamer-News“ zu streichen, ist völlig widersinnig. Jeder kann selbst entscheiden, welche News er hier lesen möchte. Jeder kann sich die Seite auch so einrichten.

              Ich seh da echt kein Problem.

              „Das zieht die Qualität der Seite runter“ -> Finde ich überhaupt nicht. Ist halt ein reines Werturteil.

              • Wie auch in meinem Kommentar erwähnt: Klar, das mit der Qualität ist ein absolutes Werturteil. Das du das so nicht siehst – als Redaktionsleiter – ist auch klar, sonst wären solche News ja nicht Teil von Mein-MMO.

                Zum Einen pusht ihr hier eine eigene Community, doch wenn diese mit (konstruktiver) Kritik daherkommt ist die Diskussion oder allein schon der Austausch darüber mit „Sucht euch eine andere Seite“ oder „Sehe ich nicht so“ beendet. Das finde ich echt schade.

                Versuch doch mal nicht gleich in so einen „Rechtfertigungsmodus“ zu gehen. Ich will dir doch gar nichts böses.

                Wenn ihr gar keine solcher Meta-Diskussionen haben wollt, dann ist das ja auch ok. Dann kommuniziert das doch aber offen, schreibt es in die Richtlinien und löscht solche Kommentare, wie bspw. meinen. Ihr habt ja Hausrecht.

                • Mir ist es auch aufgefallen dass konstruktive Kritik nicht gerne gesehen wird. Sobald was angemerkt wird ufert es gefühlt jedes Mal in eine Riesen Diskussion aus, die mir persöhnlich meistens zu anstrengend wird oder es wird halt direkt gelöscht :-/ find das sehr schade und lässt mein-mmo in keinem guten Licht dastehen. Ich würde mich freuen wenn es weniger derartiger Themen gibt und / oder die Artikel „aufwändiger“ / qualitativ hochwertiger recherchiert werden würden. Für einen inhaltlichen interessanten Artikel mit interessanten Recherchen mit dem man länger beschäftigt ist als 2 Min wäre ich sogar bereit nen Euro zu bezahlen 🙂
                  Eigentlich mag ich die Seite ja, der Aufbau, alle Themen die mich interessieren unter einem Dach und es wirkt allgemein nicht so überladen.
                  So! In der Hoffnung dass das nicht gelöscht wird 😀

                  • Mir ist es auch aufgefallen dass konstruktive Kritik nicht gerne gesehen wird. Sobald was angemerkt wird ufert es gefühlt jedes Mal in eine Riesen Diskussion aus, die mir persöhnlich meistens zu anstrengend wird oder es wird halt direkt gelöscht :-/ find das sehr schade und lässt mein-mmo in keinem guten Licht dastehen.

                    „Konstruktive, sachliche Kritik“ wird nicht gelöscht. Aber in der Realität ist das ja nicht die Art von Kritik, die kommt.

                    Die Kritik von Nico ist ja auch völlig okay. Nur löst das dann wieder Kommentare aus, die auf eine Meta-Ebene gehen und dann gleich persönlich werden oder eben ausufern. Und dann hast du unter einem Artikel, wo es um summit1g geht, 10 Kommentare, wo es um MeinMMO geht.

                    Grundsätzlich schreiben wir Artikel für Leute, die das Thema interessiert. Da kriegen wir von Lesern auch das Feedback: Die wollen nicht unter einer News zu einem Streamer dann 10 Kommentare zur Ausrichtung von MeinMMO lesen. Das kann ich absolut nachvollziehen. Daher ist „Löschen“ die beste Lösung, hat die Vergangenheit gezeigt.

                    Unter den News zu Streamern diskutieren regelmäßig dieselben 20 Leser, die sich eine andere Ausrichtung unserer Seite wünschen. Die denken: Wenn sie lange genug meckern, kriegen sie ihren Willen und wir hören mit diesen News auf. Das passiert aber nicht. Was passiert ist: Es führt zu schlechter Laune bei allen Beteiligten.

                    Die Kritik auch hier ist ja nicht „Schreibt den Artikel anders, schreibt ihn x, y, z.“ Die Kritik ist „Hört auf diese Themen zu behandeln.“ Das ist halt keine konstruktive kRitik „Hört auf, Thema x zu behandeln – mich interessiert das nicht.“ Das haben wir echt schon x-mal durchgehechelt. Ich kann total verstehen, dass jemanden die Artikel zu Streamern nicht interessieren.

                    Mein Lösungsvorschlag ist: Dann ignoriert die Artikel. Dann heißt es: „Ich will aber eine Diskussion führen“ -> Ja, welche denn?

                    Auch der Artikel zeigt ja nicht nur einfach 2 Twitch-Clips und „Was ist passiert?“ -> Das wäre was, das dich 2 Minuten beschäftigt. Sondern der geht auf das dahinterliegende Problem ein und auf das System von Twitch. Ich finde das völlig okay.

                • Nico, du sagst auch nichts, wo man anknüpfen kann. Du sagst die News hat „Klatsch- und Tratsch“-Charakter. Das ist halt ein Werturteil.

                  Das ist ja nichts Konstruktives. Du sagst ja nicht: „So würde ich mir die News anders wünschen, dann wäre sie besser.“
                  Du sagst: „Diese News ziehen die Qualität der Seite runter.“

                  Das ist die Kritik, die von einigen Lesern kommt: Null zum Artikel, sondern 100% „hört auf diese Themen zu behandeln.“ Wie es konstruktive Kritik ist: „Hört auf, über das Thema zu schreiben“, versteh ich nicht.

                  • Dass ihr aufhören sollt über sowas zu schreiben, habe ich nicht artikuliert. Ich habe lediglich mein Gefühl über diese Art von Artikeln geäußert: trashig. Was ihr daraus macht, bleibt ja eure Sache. Will man RTL oder Arte sein? Beides hat seine Daseinsberechtigung. Beides kommt mit Klischees um die Ecke. Meine Meinung, mein Kommentar zu der Sache: Ihr habt eine krass hohe Reichweite und nutzt diese teilweise sehr gut (Interview mit Saftiges Gnu, Hinterfragen von Strukturen innerhalb der Branche an sich, etc.), teilweise gefühlt nicht – das ist für mich aber absolut ok. Das ist wohl der Tradeoff. Ich kann aber auch Kommentare verstehen, die das gar nicht tolerieren… weil sie Angst haben, dass das was sie kannten und mochten zu etwas komplett anderen verkommt.

                    Ich weiß, dass du das hier seit 5 (?) Jahren machst. Seit 5 Jahren den Content-Fahrplan ausgibst. Artikelthemen raussuchst die garantiert Klicks generieren, deren Inhalt allerdings trashig sind. Aber eben auch Artikel schreibst oder schreiben lässt, die unglaublich hilfreich sind. Die mir und vielen anderen schon sehr oft geholfen haben. Und dafür bin ich dir und dem ganzen Mein-MMO-Team dankbar. Aber versteh doch bitte auch, dass Neuentwicklungen auch eine Resonanz erzeugen können, die nicht immer positiv sein muss. Und über sowas möchte die Community diskutieren, gerade weil es die Möglichkeit von Kommentaren ja gibt.

                    Ich würde mir daher einfach wünschen, dass man – sofern sachlich und nicht diffamierend abgegeben – Kritik auch als solche erkannt und aufgenommen wird. Und nicht mit Sätzen wie „Sehe ich gar nicht so“, „Das ist nicht so“, „Dann sucht euch eine andere Seite“, „Ihr meckert“, „Diskutiert doch sowas hier nicht“… abgespeist wird.

                    Nochmal: Wenn ihr solche Diskussionen nicht wollt – löscht es rigoros. Aber gebt uns nicht die Möglichkeit zu kommentieren, gebt uns nicht das Gefühl eine Community zu sein, wenn man mit Kritik oder der eigenen Meinung gegen Windmühlen kämpft, weil diese an sich gar nicht gerne gesehen werden.

                    • Will man RTL oder Arte sein? Beides hat seine Daseinsberechtigung. Beides kommt mit Klischees um die Ecke.

                      Du konstruierst einen Gegensatz, den ich so nicht sehe.

                      Es gibt keinen Gegensatz zwischen dem Artikel hier zu „Summitg streamt 10 Stunden jeden Tag und rastet aus“ und dem Interview mit Saftiges Gnu. Das ist nicht: „Das eine ist RTL, das andere ist Arte.“

                      Das sehe ich überhaupt nicht so. Wir schreiben keine Artikel, die wir selbst Scheiße oder unserem Niveau finden. Die Einschätzung ist einfach völlig verschieden: Für mich ist das hier ein guter, interessanter Artikel, der etwas Aktuelles behandelt: Das Leben auf Stream für Leute an der Spitze und diese Gefahr der Selbstausbeutung.. Deshalb hab ich mir das Thema ausgesucht und behandelt das.

                      Und für dich ist das „Klatsch und Tratsch.“

                      Auch „Neuentwicklung“: Wir machen Artikel zu Streamern seit 2 oder 3 Jahren. Das ist keine „Neu-Entwicklung.“ Die sind ein fester Teil unserer Seite. Die Grundsatzdiskussion, ob wir solche Artikel machen sollten oder nicht, dann immer noch zu führen, ist dann ermüdend.

                      Das mit der „Krass hohen Reichweite“ -> Die hat uns ja keiner geschenkt. Die haben wir eben, weil wir keine Tabus setzen und nicht sagen: „Nee, das ist mir zu heikel, das machen wir nicht.“

                      Die deutsche Gaming-Presse ist konservativ bis zum Anschlag. Wir wollen so nicht sein. Das ist eine ganz bewusste Entscheidung, wie wir uns positionieren wollen.

          • Vielleicht nochmal eine kurze Anmerkung meinerseits. Mir geht es nicht darum die Berichterstattung zu kritisieren oder mir anzumaßen zu entscheiden was Redaktionell hier Veröffentlicht werden sollte oder nicht. Ich persönlich finde das ganze „Streaming-Genre “ und alle damit verbunden Aspekte (Donations-Bettelei, 24 H Zombie-Streams, ADS-Verhalten, Publisher Hate etc,) mittlerweile absurd.
            Ich kann schon verstehen, wieso Tik-Tok und Co. so massiv in der Kritik stehen und die Leute immer die Sinnhaftigkeit hinter diesen Plattformen fragen. Ich persönnlich würde hier eine Regulierung „ins Spiel“ bringen, da m.M.n das ganze in Zukunft noch schräger wird.

        • So ist es, warum hier ständig irrelevante Streamer News auftauchen versteh ich auch nicht, zu 99% sind es dann noch News, die nichts mit MMO’s oder Gaming zutun haben.

          Warum ist es eine News wert wenn MontanaBlack sagt, dass er keine Serien auf Twitch schauen will? Wen zur Hölle juckt das? Das hat weder was mit Gaming noch was mit MMOs zutun.
          Wenn eine News kommt wie: Streamer hat einen Rekord in MMO XYZ gebrochen, dann geht völlig klar und ist ne News wert aber doch nicht so ein scheiß wie der Monte Beitrag.

          Das beste ist ja, dass es immer die selben großen Namen sind die hier auftauchen weil es eben Klicks bringt, wenn ein kleiner Streamer mit unter 30 Zuschauern irgendwas krasses schafft, sieht man davon hier absolut nix. Wenn Monte/Shroud/Doc morgen im Stream sagen, dass sie im Stream einen neuen Burger von McDonalds reinziehen werden, wird das hier groß als News verkauft.

          Wo zB sind die News über aktuelle Speedrun Weltrekorde? Die werden auch auf Twitch erspielt…..

  • Nachdem zum kommenden Call of Duty: Black Ops Cold War bereits erstes Gameplay vom Multiplayer geleakt ist, reagiert nun Treyarch-Chef David Vonderhaar. Der beruhigt die Spieler und sagt: „Was ihr bisher g […]

    • Wie Sie alle vor dem SBMM einkacken…Hahaha, herrrlich…..natürlich wirds mit SBMM kommen, die Zeiten des Noob-Farmen is vorbei -Nuke s nur noch für die die es sich verdienen, finde es sensationell wie sich die möchtgern Pro´s und selbstdarsteller alle samt sich in die Hosen-Scheixxen wenn es darum geht auf Augenhöe in den Ring zu steigen und was zu reißen…:)

      • Ja hast recht.. den Leuten geht es um Noob-Farmen um nix anderes! Und du hast auch vollkommen recht, Nukes gibt es nur noch für die, die es wirklich verdient haben… Reverse Boosting ist ja nicht existent.

        Ne jetzt mal im ernst: Von SBMM profitieren ausschließlich schlechte Spieler und das auch nur bedingt. Da SBMM extremst manipulierbar ist, müssen Spieler nur ein paar Runden sich selbst Killen und in die Luft schießen. Danach ist es Noob-Farming. Warum? Weil dann 1 in der Lobby ist, der eigentlich locker das Doppelte Skill-Level hat. Gibt mehr als genug Beweisvideos, in den Spieler wirklich easy ne Nuke erspielen. Ob das so toll ist? Ich weiß ja nicht.
        Die wenigsten fordern Lobbys mit ausschließlich schlechten Spielern (& wer das ernsthaft tut, den darfst du gerne verspotten) sie fordern Lobbys die gemischt sind. Gerne dürfen dann die Teams nach SBMM aufgeteilt werden, aber gemischte Lobbys bringen einfach mehr Vielfalt. Das sorgt dafür, dass die Runden flüssiger sind und nicht so vercampt. Ich hab grade mal ne 1,15er und bei mir waren zuletzt die Lobbys in MW ne Katastrophe. Jeder geiert nur auf seine Kills. Klar denk diverser Mechaniken ist das wahrsch. in nem MW schlimmer, als es in BOKW. Ich will nicht wissen, wie es Leuten mit höherer K/D etc. gehen muss. Gemischte Lobbys spielen sich jedes Mal anders. Bei SBMM pendelt sich irgendwann einfach ne bestimmte Spielweise auf nem bestimmten „Skill-Level“ ein und dann gleicht ein Game dem anderen.
        Es hat keiner Schiss davor auf Augenhöhe mit anderen zu Spielen aber es hat keiner bock wirklich dauerhaft auf extrem lang gezogene Matches. Wie gesagt, SBMM ist sehr einfach Manipulierbar. Grade eben die Leute, die auf Dicke Hose machen aber eigentlich nicht wirklich was reißen, können dank Reverse Boosting ihre Nukes etc. ganz locker erspielen. Wenn du also die Affen bestrafen willst, ist SBMM genau das falsche.

        • Ganz ehrlich, wer Boostet oder Manipuliert der ist sowieso durch und hat m.M.n ganz andere Sorgen.
          Das ist auch nicht der Sinn und Zweck des SBMM sondern umso mehr ein Indiz für meinen letzten Abschlussatz von oben. Letztendlich ist die Kernmessage: Wer Eier hat, soll sich mit gleichguten messen und das muss in die Köpfe rein. Und wenn geschwitzt werden muss, dann muss eben geschwitzt und wenn ne Runde Time Out läuft dann läuft sie eben auf Time-Out, doch sich jedesmal einen Noob zu wünschen wenn die Nase blutet, kann nicht die Erwartungshaltung sein.
          SBMM ist daher die einzige Möglichkeit um überhaupt einigermaßen eine Neutraliät zu gewährleisten, da es mehr als Absurd ist, einen Skill Gap auf den Rücken der Noobs in gemischten Lobby auszutragen und dann noch mit Nuke-Emblemen den Harry zu machen. Alternativ kann man vielleicht über unterschiedliche Matchmaking Systeme nachdenken, aber SBMM muss im Interesse aller rein. Was ich eher als Problem sehe, is nicht das SBMM sondern eher das Soundwhoring und das No-Ping Radar! Das sind m.M.n die eigentlichen Showstopper und das quer durch jede KD.Wer Immersion will, soll bitte Rainbow Six spielen, aber dieses Feat.in COD zu deaktivieren vorallem das Radar, ist das eigentliche No-Go.

          • „SBMM ist daher die einzige Möglichkeit um überhaupt Neutralität zu gewährleisten“
            Eben nicht, Reverse Boosting macht extrem viel aus. Einer hat allein bei Warzone mal analysiert wie stark das einfluss nimmt. Sind einfach zu viele, die den Dreck machen. Ich hätte prinzipiell nix gegen SBMM aber es sorgt halt allein bei 1er K/D+ für zu gammlige Matches. Ganz selten hab ich dann mal wirklich gemischte Lobbys und da hat man dann 10x mehr Spaß dran, selbst wenn man teils kassiert. Liegt einfach am Flow.

            Bei dem Radar und Soundhuren bin ich voll bei dir. Ist ne Katastrophe, hätten die nie so machen sollen. Bin echt happy, dass in BOKW das wieder zurück kommt. Versteh mich nicht falsch: SBMM kann funktionieren. Bestes Beispiel: Overwatch aber so wie es in MW ist, ist es grauenvoll. Und die wenigsten schaffen es sbmm wirklich gut umzusetzen ohne das Gameplay zu negativ zu beeinflussen. Ich warte mal ab wie BOKW wird. ^^
            Aber bitte glaub nicht, jeder wolle Noobs abschlachten, die sind meist aus anderen Gründen genervt.

      • Mal als kleiner Input: Ich bin mit 35 schon lange kein „Pro“ oder „Schwitzer“ mehr und trotzdem nervt das SBMM wie sau. Es ist einfach bescheiden balanced. Kann nicht sein, dass ich als Casual zwei- drei Runden rasiere und dann über ne Stunde in Lobbies spielen muss in denen dann eben diese „Schwitzer“ und „Pros“ drin sind. Auch jemand der einfach ab und zu spielt geht es so und Spaß macht das absolut keinen. Und hey….es ist ein Spiel…es wurde entwickelt um Activision Einnahmen zu bescheeren, die Aktie steigen zu lassen und für uns als Milchkuh sollte das ganze irgendwo Spaß machen und unterhaltsam sein. Die ersten zwei Dinge funktionieren zur Zweit…das letztere für viele Eben nicht.
        Viele vergessen in Ihrem „Pro-Wahn“ aber auch, dass es keinen Juckt ob du gut bist in dem Spiel. Activision juckt das nicht, IW juckt das nicht…nur das eigene Ego vielleicht, was mangels richtiger Aufgaben im echten Leben sich dann in solchen Spielen aufwerten muss. Sad Story eigentlich…

  • Am 4. September erschien das Action-Spiel Marvel’s Avengers für PC, PS4, Xbox One und Stadia. Inzwischen wurden einige Tests zum Spiel veröffentlicht. Wir schauen, wie es auf Metacritic bewertet wird.

    Was i […]

    • 5,8 ér Score & 3,7´er Score…alter wird das Ding in der Meta zerrissen…
      Gut, dann wirds irgendwann mal in einer Sales Aktion geholt, dass war´s dann wohl.

  • In Destiny 2 wird die Saison der Ankunft bis zum November 2020 verlängert. Welche neuen Inhalte sollen die Spieler bis zum nächsten DLC beschäftigen?

    Deswegen wird die Season 11 verlängert: Am Abend des 16. […]

    • Ich glaube der Trennungsspruch: Es gab da eine Moment, wo wir gemerkt haben, das wir uns auseinander gelebt haben, kann vielleicht im Nachhinein auch ernsthaft hier zu treffen. Man muss sich dass mal rein aus sachlicher Ebene vorstellen: Letztendlich steht da nix anderes, das bis ende des Jahres 2020 fast nix „neues“ rüber kommt, ?! Hmmm….

      Das was vorgestellt wird, wird nichtmal Ansatzweise reichen, die Leute bei der Stange zu halten oder zu überzeugen.- Nun gut, den einen oder anderen aus dem Forum hier mit Sicherheit schon. Ebenso den einen oder anderen Hardcore Hobbylosen Suchti der sein Leben diesem Game verschrieben hat vielleicht auch….Aber das ist nicht der entscheidende Punkt.

      Hier geht es auch um die kommerzielle und die wirtschaftliche Erwartungshaltung und das setzt m.M.n. eine große und lebendig Community vorraus. Die sehe ich an der Stelle aber nicht mehr. Das Game wird immer mehr von einzelgängern gespielt oder besser gesagt “ gestreamt“ , die sog. Twitch „Stars“ wie gladd und co. dominieren die Schlagzeilen, doch wenn man sich mal nach der Masse oder den Freundeslisten umschaut, die sind eigentlich alle weg. Auch brauchst du mittlerweile 3 Tage bis mal ne LFG GRuppe zusammen kommt oder zückst gleich die Visa Karte für einen Trials Besuch vor.

      Ich möchte das Game an der Stelle aber nicht abschreiben, will ich auch garnicht, dennoch müssen sich die Leute von Bungie die Frage vorwerfen lassen, ob ihre gesamte Marketing & Release Strategie aufgeht und der Kollege Luke Smith den Laden eigentlich Zeitgemäß steuert. Ich tu mich ja jetzt schon schwer die Konsole anzumachen und ne Runde D2 zu zocken, aber von Tag zu tag stelle ich immer mehr fest, das die Luft einfach raus ist. Hatte ich in dieser Form so noch nicht ehrlich gesagt. Die ganzen kurzfristigen Events oder Quest´s reichen eben nicht aus, eine Motivation zu schaffen, geschweige denn die Toten Clans zu reaktivieren. Es geht hierbei auch nicht immer um den eigenen Standpunkt und Vorliebe zu dem Game, es geht genauso auch über den Tellerand ma hinnnaus zu schauen.

      Alleine wenn man sich mal vorstellt, was alles in den nächsten Tagen released wird, würde mir persönlich der Arsch auf Grundeis gehen und ich würde mir ehrlich gesagt schon die Frage stellen: Was muss eigentlch alles getan werden um die Leute im Winter zurück an Board zu holen , wenn Sie ja jetzt schon abspringen.?!

      Nein und Ich rede jetzt nicht unmittelbar von den Gefahren die ggf. von einem Cyberpunk ausgehen können,
      sondern die Rede ist von unterschiedlichen Games wie z.b Ghost of Tsushima das überraschenderweise akt. in den Reviews ja komplett durch die Decke geht. Natürlich wird nich ein Game für die Überbrückung sorgen, eher stelle ich mir aber auch die Frage : Wann wird wohl der Konsolen Port für Valorant und Hyper Scape kommen und passiert das dann vor der Season 6 von Apex Legends oder danach? Sprich ich berwerte die Sicht ein Stückchenweit aus der Vogelperspektive und aus unterschiedichen Blinkwinkeln.

      Was ebenso interssant sein wird,ist der Relase Zeitpunkt der PS5-?! Auch dieses Ereigniss wird die Frage aufkommen lassen wird, wie schaut´s eigentlich mit dem Stand der Portierung aus? Ab wann kann ich D2 auf der PS5 zocken, wie lange muss ich warten ? Laufen die Releases parallel oder folgt D2 erst nach einem halben Jahr versetzt?

      Ich werde mich natürlich nach dem Launch erstmal auf Godfall & co. konzentrieren und eher den Fokus auf die neue Gen.legen. Auch der finanzielle Aspekt wird da mit Sicherheit eine Rolle spielen und wenn ich die PS4 für nen huni über Ebay raushaue, dann ist das eben so, aber nur wg. einer etwaigen inkompatibiltät von D2 werde ich nicht auf die PS5 verzichten.!

      Nun gut, es nützt jetzt nicht den Text hier ins unendliche zu ziehen, all diese Umstände werden sich schlussendlich auf Destiny 2 auswirken. Letztendlich stehen viele GAmes und Ereignisse an und umso mehr Stillstand und schräge Roadmaps im Destiny Universum herrschen, umso schwieriger wird´s sein, die Leute langfristig wieder für sich zu gewinnnen. Die einzige Roadmap die auf die ich aber wirklich ma gespannt wäre, wäre die vom Kollegen Hr. Luke…-!

      • Wieso sollte D2 inkompatibel zur PS5 sein? Bungie hat doch schon bestätigt, dass es ein Gratis Next-Gen-Upgrade für D2 auf PS5 geben wird! Und da die PS5 abwärtskompatibel sein wird, ist es erstmal nicht schlimm, wenn es mit dem Upgrade noch dauert. Du kannst es ja trotzdem noch auf Old-Gen Basis auf der PS5 zocken. Find das klasse!

      • Bin da in den meisten Punkten ganz bei dir. Seit Shadowkeep hat sich eigentlich abgezeichnet, dass sich Destiny zukünftig in eine Richtung entwickelt, die eher als Fanservice für die vorhandene Spielerschaft mit haufenweise Recycling gedacht ist, als darauf, mit großartigen aufwendigen wirklichen Neuentwicklungen noch mal scharenweise neue Spieler anzuziehen.
        Das Spiel soll ganz offensichtlich mit minimalem Aufwand profitabel gehalten werden. Gegen die großen Blockbuster anzustinken ist so eben nicht drin.
        So weit, so bedauerlich.
        Die andere Seite der Medaille ist allerdings, dass es schon gelingen kann, dass Ganze auf dem aktuellen Niveau stabil zu halten. Wer jetzt noch da ist, wird wohl auch bleiben.
        Es gibt eben keine Konkurrenz, nicht mal etwas Ähnliches.
        Das Spiel ist im Kern einfach so gut, dass es immer mal wieder Spass macht. So lange es also keine Konkurrenz gibt, werden die Blockbuster kommen und gehen und dazwischen wirft man immer mal wieder Destiny an.

      • Dem ist nichts hinzuzufügen

      • Ist LFG auf der PS4 tatsächlich so tot? Auf dem PC gibt es über Discord eine sehr große Community in der man praktisch für jede Aktivität binnen kürzester Zeit Mitspieler findet. Die Bungie App hat sich als LFG Instrument mE nie wirklich durchsetzen können – dort ist ja wirklich wenig los. Wäre vielleicht eine Idee das Ingame gescheit umzusetzen.

      • kann ich so nur unterschreiben. Hast den Text, wie ich finde, auch sehr schön verfasst!

        Für mich kommt hinzu, dass ich mit Destiny einen kompletten Neustart brauche. Es geht mir persönlich nicht nur um den kommenden Content, der mich nicht mehr reizt wie früher, sondern auch um den alten. Ich verbinde mit vielen Maps, Strikes, Waffen usw. aus D2 Vanilla, aus Curse of Osiris, Warmind oder gar Forsaken kaum etwas positives, sondern nur noch Frust über den damaligen Zustand des Spiels. Wenn ich PVP anschmeiße und auf eine D2 Vanilla Map lande, dann stellt sich einfach dieses ungute Gefühl auf, welches mir sagt: „Alter, das war zum Release schon Scheiße und ist es jetzt auch, mach das Ding aus!“
        Ich brauche wirklich ein Destiny 3, welches mir von Beginn an gefällt.

  • Wir sprachen mit Xbox-Chef Phil Spencer im Interview über die Xbox Series X, Exklusivtitel und die Zukunft der Konsolen. Schaut im Video, was er dazu zu sagen hat.

    Um was geht es? Die nächste Generation der K […]

    • Wo ist Scalebound, was habt ihr mir Crackdown gemacht, Quantum Break wo ist die Fortsetzung?!
      Fazit: Sei froh das ich nicht dein Chef bin, hätte deine Everbodys Darling Ass schon längst auf die Straße gesetzt!
      Nix hast du drauf, seit Jahren fragen sich die Leute was du eigentlich überhaupt für einen Benefit mit dir bringst!

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.