@bladerzzz

Active vor 4 Stunden, 42 Minuten
  • Der Riese Microsoft will den Publisher Activision Blizzard aufkaufen. Die Nachricht wurde durch die offizielle Aussage von Microsoft auf ihrer Homepage bestätigt.

    Das ist passiert: In einer Ankündigung t […]

    • Ich hoffe das MS im Saustall Blizz mal aufräumt egal ob es um die Skandale geht oder deren Spiele und Franchises. Am Ende ist das Ganze auch nur eine weitere Firma die wie zuvor abhängig vom Umsatz und Gewinn einfahren möchte und das egal wer dahinter sitzt. Solange gute Spiele dabei raus kommen ist’s gut und wenn nicht dann eben nicht. Das Ganze ist einfach nur beeindruckend weil es unerwartet ist. Und ansonsten erstmal ganz happy als PC Game Pass Nutzer (Ultimate) mit weiteren möglichen Games im Game Pass!

  • Elden Ring wird wie die anderen Titel aus dem Hause FromSoftware einen umfangreichen Charakter-Editor bieten. Nun zeigt ein Video-Leak, welche Möglichkeiten ihr bei der Erstellung eurer Figur habt. Natürlich k […]

    • Solange der Random-Button implementiert ist reicht mir das völlig 😀 20x drauf klicken bis das dümmste und hässlichste Charakter erscheint der möglich ist -> fertig 😀

  • Paragon war ein MOBA von Epic Games, das 2016 erschien und einige interessante Ideen hatte. Trotzdem konnte sich das Spiel nicht durchsetzen und wurde 2018 eingestellt. Der koreanische Riese Netmarble bringt das […]

    • War damals echt ein tolles Spiel und ich hatte echt ein paar Spaßige Stunden in dem Game aber es war damals glaube ich im EA oder Beta Stadium und ihm wurde nicht viel Beachtung geschenkt. Ich glaube in dem Spiel steckt echt viel Potential. Mit etwas Entwicklung und mehr Werbung (unter Streamern etc.) oder überhaupt „Werbung“ könnte das Spiel echt einen 2. (1.?) Frühling bzw. Wiederauferstehung feiern!

  • Das neue Jahr ist da und auch 2022 werden etliche neue MMOs erscheinen. Doch es wird auch einige Spiele geben, für die 2022 das letzte Jahr sein wird. MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch stellt euch 6 MMOs vor, […]

    • Wieso sehne ich mich bei PvP in MMOs immer an die alten Zeiten von Aion (Patch 2-3 etc.)? Wo man noch das Gefühl hatte das PvP irgendwie im PvE „verankert“ ist? Naja schöne alte Zeit und Nostalgie die hier vermutlich zum großen Teil mitschwingt…

      • Das System mit den Rifts und selber die Gegnergebiete zu invaden…das war aber auch einfach genial gemacht. Oder im Abyss die Festungsraids…das passte im Spiel alles super zusammen…und hat funktioniert.

  • Lost Ark ist ein südkoreanisches MMORPG, das 2022 in Europa und Nordamerika erscheinen soll. Ein YouTuber zeigt in einem Video, dass Amazon das Spiel optisch stark auf den Westen anpasst. Die weiblichen […]

    • Habe mir eben auch einmal die Szene angeschaut und ganz ehrlich dafür macht man sich den Aufwand die Szene zu entfernen? Für diese „langweilige“ Szene in der nichts passiert? Ich glaube eher Amazon wollte eher Geld sparen damit man die Sequenz nicht vertonen muss 😀 Aber wegen dem bisschen die Szene zu entfernen?

      • Jey kommentierte vor 1 Monat, 3 Wochen

        Sowas bekommt man doch in jeder dritten Serie im TV zu sehen. Zumal da auch nicht unbedingt weniger gezeigt wird – aber gut, man muss ja die Urgläubigen schützen 😀

  • Der Chef von PlayStation, Jim Ryan, hatte vor einer Woche den Konzern Activision-Blizzard (Call of Duty, WoW, Diablo) dafür kritisiert, wie die mit ihrer Sexismus-Krise umgehen. Jetzt hat eine ehemalige […]

    • Naja das betrifft nicht nur die Videospielbranche sondern jedes Unternehmen, Haushalt etc. Dieses Problem bzw. Probleme sind über all existent. Mein Problem mit dem Ganzen ist nur das man sich hier ein, zwei Sündenböcke herauspickt und an die Wand stellt. In den USA noch stärker weil man damit noch richtig gut Kohle machen kann (teils Millionenbeträge). Und auch wenn 1 Kopf „rollt“ dann ist das Problem nicht aus der Welt geschafft und eine Person an die Wand stellen und das UN auf Geld zu verklagen ist auch nicht die Lösung (meist leidet am Ende auch eher der „kleine Mann“ im Unternehmen der nichts dafür kann). Aber Hauptsache in der Öffentlichkeit können ein, zwei Personen „angegriffen“ werden. DAS ist die Lösung!

      • Ja…es geht nur um öffentlichkeitswirksame Pranger-Sachen von bestimmten Personen und/oder Unternehmen. Und dann zieht der Empörungs-Mob irgendwann weiter. Das strukturelle, breit angelegte und langfristige Verbesserung sinvoller wären, ABER eben nicht “jetzt sofort, BÄM!” umsetzbar sind, wird dabei dann immer vergessen (oder als “Verteidigen der Bösen” ausgelegt)

        • Ja das ist ein grundsätzliches Problem des Populismus. In der Politik kommt das besonders zum Tragen, vor allem in den USA, die sehr stark vom Populismus geprägt sind. Aber auch bei uns kommt das immer häufiger vor. Der Rechtsruck innerhalb der Gesellschaft in den letzten Jahren hat das nur noch verschlimmert.
          Aber das ist ein ganz anderes Problem und sitzt sehr tief, vielleicht wird es sich nie groß verändern geschweige denn ganz aus unserer Gesellschaft verschwinden.

          • Woran machst du denn den “Rechtsruck” fest ? Ich sehe das nicht so wie du. Die Zustimmung zur z.B. AFD sind doch in letzter Zeit eher rückläufig gewesen. Es ist eher das Problem, das keiner mehr mit anderen Meinungen klar kommt und den Gegenüber dafür am liebsten irgendwie weg bekommen will.
            Das soll nicht heissen, dass es das nicht gibt aber nicht in diesem Ausmaß.
            Zu der klagenden Frau im Text gibt es keinerlei Infos. Vielleicht hat sie ihre Arbeit einfach auch nicht gut gemacht oder es gab andere Gründe ihre Abteilung zu verändern usw. Zudem wie oben beschrieben, gibt es kein automatisches Anrecht auf Gehaltserhöhung und Beförderung. Hat sie es gefordert oder nur vorrausgesetzt und nicht bekommen. Das erfährt man alles nicht. Und somit kann ich hier für keine Seite wirklich Sympathie aufbringen.

            • Woran machst du denn den “Rechtsruck” fest ?

              Dazu gibt es genug Artikel, Statistiken & Co. Es heißt zwar, dass ein Rechtsruck statistisch nicht zu belegen sei, aber allein schon die Tatsache das dies untersucht wird bzw. dieser Rechtsruck in diversen Meinungsartikeln seit ein paar Jahren diskutiert wird, sind für mich Anzeichen, dass es tatsächlich eine diesbezügliche Änderung in diese Richtung gibt. Auch rechtsradikale Gewalt und Gewaltdelikte im Allgemeinen haben zugenommen. Man könnte auch von einer Radikalisierung er Gesellschaft sprechen, denn nicht alles ist immer der rechten Szene zuzuordnen.
              Aber du hast schon Recht, ich habe auch den Eindruck, dass der “Rechtsruck” rückläufig ist. So schlimm wie zur Flüchtlingskrise und als der IS auf dem Vormarsch war (Stichwort Islamophobie), sieht es zur Zeit zum Glück nicht mehr aus.

              So, das war nun genug von meiner Seite aus zum Thema Politik.^^

              Ja, wie so oft in letzter Zeit hat man einfach nicht das Gesamtbild vor Augen. Viele Details bleiben einem als Außenstehender verborgen. Daher sollte man schon aufpassen, nicht zu voreilig zu urteilen. Aber es ist halt auch kein Einzelfall und die Sexismus-Problematik in der Gaming Branche sollte nun den Meisten klar sein. Da sind solche Vorwürfe möglicherweise nicht weit hergeholt.

              • Vielen Dank für deine Antwort und dass du da so auführlich drauf eingegangen bist. So kann man andere Meinungen dann auch nachvollziehen und gegebenenfalls die eigene auch anpassen. Ich will das jetzt hier auch nicht weiter treiben.
                Ich denke die Sexismus Problematik besteht nicht nur in der Gamingbranche. Es ist aber für mich meist eher ein Machtproblem (egal ob von Frau oder Mann ausgehend). Siehe diesen Bobby von Blizzard.
                Warten wir also ab was da noch rauskommt oder auch nicht. Jetzt zu sagen Firma XYZ ist grundlegend böse halte ich für zu pauschal und allgemein. Gerade Sony hat sich ja bei den eigenen Games für eine gewisse Gleichberechtigung und Diversität eingesetzt. Dass es immer wenige sind, die es für alle versauen ist eher das Problem.

          • Muss aber zugeben, dass auch “links” was solche Populistischen Sachen oder “Bist du nicht EXAKT für mich, bist du der Feind!” und “Öffentlichkeitswirksame Pranger-Lösungen anstatt sachliche Problemlösung” sich leider nicht mit Ruhm bekleckert zuletzt.

            • Da stimme ich dir zu. Egal ob rechts oder links, beide Extreme haben ihre eigene Problematik und ich wage zu behaupten “Jede dieser Gruppierungen sind für unsere Gesellschaft keine Wohltat”.
              So, nun aber genug von Politik.^^

  • In der vergangenen Woche hat das MMORPG Lost Ark einen Beta-Test durchgeführt, an dem zufällige Bewerber sowie Founder teilnehmen konnten. Wie hat er euch gefallen?

    Am 4. November startete Lost Ark seine C […]

    • In der Alpha und Beta ca. 10-15h investiert und das obwohl ich nur „schnell“ 1-2 Klassen für mich ausprobieren wollte und ich mir den Spaß zum Release lassen wollte 😀 Also klar „Super!“ und Release kann gerne heute (passend zum WE :D) sein!

      • so gings mir auch musste mich bremsen hab auch nur alle für mich relevanten klassen kurz angetestet und einmal übern skillbaum geschaut. pala ein paar stunden gespielt dann. leider fehlten dann so die aufglevelten skills mit dem engel etc. um mich wirklich zu entscheiden zwischen pala und deathblade :). aber ja auch wenn ich den blickwinkel weniger gut finde als von hinten betrachtet und ich mich oft dabei erwischt habe mit wasd steuern zu wollen ist definitv zu sehen gewesen, das das spiel lagfrei oberflächlich gesehen die systeme passen (was ich so in der kurzen zeit gesehen habe) und der cashshop ok ist. damit sind die weichen erstmal auf start bei mir gestellt. abzuwarten bleibt wie mir das pvp gefällt. das ist für mich letzen endes immer der primäre wichtige faktor. das muss fetzen, sonst wars das auch direkt wieder :).

  • Gestern startete die Beta zum neuen MMORPG Lost Ark und das sehr erfolgreich. Direkt zu Beginn der geschlossenen Beta erreicht das Diablo-MMO die Top 10 auf Steam. Wir von MeinMMO fassen zusammen.

    Was ist bei […]

    • Leider hat das Game eher zu viel Content wodurch so mancher abgeschreckt wird 😉

    • Ist auch nur eine Closed Beta also für Vorbesteller und die die Glück bei ein paar Twitch Drops oder direkt von Amazon auserwählt wurden. Daher sind fast 90k Spieler gleichzeitig schon eine gute Zahl 😉
      und jetzt warte den Release ab wenn alle drauf dürfen vor allem bei F2P

    • Ich hoffe der Release kommt schneller als erhofft! Januar wäre super Ende Februar wieder blöd weil Elden Ring :/
      Ich werde aber vermutlich die Beta nicht mehr weiterspielen. Ich hab meine Klasse(n) gefunden und will mir das Spiel nicht „wegnehmen“ 😀

      • Elden was?
        Das würde ich nur spielen weil es einfach total fantastisch aussieht.
        Ich bekomme pipi in den augen wenn ich Kampftrailer sehe.
        Mit DS habe ich rein gar nix am Hut.

  • Lost Ark zählt zu den meist erwarteten MMORPGs, die 2021/2022 bei uns im Westen erscheinen. Nach dem ersten Alpha-Test warten viele nun gespannt auf die Beta zum Spiel. Dazu haben wir von MeinMMO alle wichtigen […]

    • Nein eher wenig P2W aber lese dir einfach mal die paar News hier bei Mein MMO durch, da gibts schon einige Beiträge dazu 🙂

    • Ich vermute der Release wird noch „schlimmer“ da F2P also kann jeder spielen. Das wird vermutlich einen hohen Andrang verursachen 😀

  • Die Beta zum neuen MMORPG Lost Ark steht kurz bevor. Passend dazu, meldet sich ein Veteran der Korea-Version auf reddit zu Wort. Er möchte eine absolut ehrliche Meinung abgeben und sagt, wir dürfen uns freuen – […]

    • Trotz einiger negativen Punkte habe ich trotzdem noch mehr Lust auf das Spiel. Klar wenn 50% der Quest nur normale “0815” Quests sind dann sind eben 50% spaßige und abwechslungsreiche Quests. Und welches MMO hat keine Fetch bzw. 0815-Quests?

      Ich denke mit Zeitdruck könnte auch das Thema Gearscore sein und Pay2Lose sein. Denn auf deinem Weg dein Gear bzw. max Gearscore zu erreichen kann es passieren, dass schon neue Inhalte hinzugefügt werden und dein “gefarme” zunichte gemacht wird und du stetig einen Zeitdruck hast das “beste” zu erreichen. Quasi ständiges “höher, schneller, besser” und damit auch verbunden das vielleicht Inhalte nicht mehr so relevant werden und du sie links liegen lässt (Hier nehme ich mal deinen Begriff auf: FOMO). Und wehe du bist kein regelmäßiger Spieler oder machst Pause 😀 Dann wirst du vermutlich immer hinterherjagen, das aber auf der anderen Seite auch gut sein kann da du immer Content vor dir hast und nie an Content-Mangel leiden wirst.

      Ich bin auch gespannt ob sich hier etwas ändert für den westlichen Markt was Inhaltsupdates oder getimte Event etc.

      • Ja, ich schätze Zeitdruck meint bei Lost Ark wohl vielerlei Dinge. Zeitlich begrenzte Events, nur für kurze Zeit verfügbare Angebote in diesem Mari’s Geheimladen, sowie Equipment, das nach kurzer Zeit wieder obsolet wird.
        Bin ich zwar kein Fan von – vor allem den Teil mit der Ausrüstung – aber kann ich mit leben. So haben zumindest die aktiven Spieler immer eine Karotte vor der Nase 😉

        Gerade bei Events wäre es schön, wenn die auch etwas kulanter sind für Leute, die weniger Spielzeit haben. Aber wir werden sehen, was am Ende draus wird.

        Freue mich auf jeden Fall auch schon auf Lost Ark.

      • eben 50% gute quests find ich sogar ziemlich viel. nach dem heutigen mmo standart sind 90%+ langweiliig. ausserdem empfindet jeder ja spaß anders. gibt genug die blümchen pflücken in mmorpgs super finden, was ich wiederum hasse. was ich mag hassen wiederum andere. sowas muss letztendlich jeder für sich selbst entscheiden.

  • Lost Ark bekommt auch in Europa einen Ingame-Shop, in dem ihr echtes Geld ausgeben könnt. Viele Spieler befürchteten ein Pay2Win-Modell für das MMORPG, das bald bei uns erscheint. Nun gibt es endlich handfeste In […]

    • Mari‘s Geheimladen erinnert aber auch in etwa an Xur aus D2 und die Frage wird auch sein was am Ende dort angeboten wird und eventuell wann man gewisse Gegenstände dort wieder sieht (z.b. 1x im Monat oder Quartal oder nie wieder…)

      Zum Thema Prolog: Steht das nicht unter dem Beitrag zur Closed Beta und deren Inhalt? Adas würde für mich bedeuten, dass im normalen Release der Prolog pro Klasse bestehen bleibt und nur die Beta so angepasst wurde.

      • Ja Prolog wird beim Release wieder drin sein

      • Ich habe mir gerade mal Sywo’s Video angeschaut, der genau die 2 Blogeinträge von der offiziellen Lost Ark Seite behandelt, und dort hat er erwähnt, dass der Prolog in genau dieser Form in der aktuellen koreanischen Version von Lost Ark existiert. Daher kann ich mir aktuelle nicht vorstellen, dass wir den klassenabhängigen Prolog zu Release bekommen.

        Einige Änderungen extra für die Beta zu machen ist sicher sinnvoll, wie etwa ein Boost auf 50, wenn man schon in der Alpha gespielt hat oder die Cash-Shop Währung zum herum experimentieren.
        Zu viele Abwandlungen von der Release-Version wird es in meinen Augen aber nicht geben, sonst macht das testen (für die Live-Version) ja nicht viel Sinn.

        • Aber wieso? Die verschiedenen Prologe sind viel zu gut um sie einfach rauszunehmen?

          • Im Video sagt er, dass der neue Prolog mehr Sinn im Bezug auf die Story macht und das man seine eigene Rolle im Spiel besser versteht. Einige Elemente des neuen Prologs seinen besser als früher, andere eventuell schlechter laut seiner Aussage, aber so etwas ist ja auch immer Geschmackssache.

            Im Endeffekt heißt das auf jeden Fall, dass unsere Launch-Version nicht der Launch-Version von Lost Ark entspricht – logisch da mit Season 2 ja auch viel verbessert wurde – und einige Elemente werden vorgezogen, u.a. der Striker/Kampfmönch.
            Auch beim Content bekommen wir mehr als nur das damalige Vanilla Angebot. Ein vielfältigeres Endgame mit unterschiedlichen Dungeon Modi in unserer Version und es heißt auch, dass wir 70 Inseln bereisen können, was wohl deutlich mehr ist als in anderen Release-Versionen.

    • Auch hier der offizielle Wortlaut:

      “To ensure all purchases in-game feel optional, it is important players have a path to acquire all items in our in-game store without having to make a purchase. Most items are available with Crystals which can be earned by trading gold at a player-run exchange. Any item without a Crystal price will be tradable via the in-game trading post. This means that all items will be available for in-game, earnable currencies (with few exceptions, such as Founder’s Packs and services like name changes)“

    • Hier der offizielle Worlaut:

      “We have updated how pet features function. Originally, players would rent features on their pets each month and the pets would gain additional functionality. An epic-grade pet will be available for free as a quest reward in the early stages of the game. In our version, pet purchases are permanent and the features that were previously rented are now available through Crystalline Aura benefits. Auto-looting remains a default feature of pets, regardless of whether or not you have Crystalline Aura active.“

      • Ja, aber das ist total verwirrend, weil du hast ja Features, wie beim Pet reparieren zu können usw. monatlich bezahlt. Diese Sachen sind ja wohl in der Kristall-Aura drin, gleichzeitig, schreiben die aber, dass man die Permanent kauft xD

        • is das nicht mieten wenn man für einen zeitraum dienste beansprucht? (aura =30 tage)

        • Hast du eventuell die Pet Features einzeln gemietet?

          Das Pet hat jetzt genau ein Feature dabei, das Auto-Looting. Alles andere gibts mit der Kristallaura. Die ist btw auch mit ingame Währung zu kaufen.

  • Spielerzahlen spielen bei MMORPGs eine wichtige Rolle und seit dem Release sind die Zahlen von New World spürbar zurückgegangen. Doch während die ersten Spieler schon den Tod des MMOs ankündigen, ruft Mei […]

    • Lost Ark hat auch noch generell der Vorteil das es viel Content gibt und da das Game ja auch schon länger existiert, weiß man in welche Richtung es geht und der Content weiterhin nachgereicht wird. Bei NW ist das derzeit schwer abzusehen wie viel und wann Content kommt. 1-2 neue Expeditionen werden wohl das Ruder nicht unbedingt rum reißen…

      • Da war ich geradezu überwältigt von der Fülle und Vielfältigkeit. Ob es dann auch Langzeitmotivation bietet, muss man schauen.

        • Da gibt es genug. Das Problem was Lost Ark hat, sobald man nicht dauerhaft mit zockt, verliert man schnell den Anhang.

    • Wird vermutlich in den nächsten Wochen noch weniger werden vor allem durch weitere MP Spiele wie CoD, Battlefield, Halo und andere SP Games. Also die Tendenz wird weiter nach unten gehen…

  • Viele von euch können es gar nicht erwarten, endlich Lost Ark zu spielen. Der Europa-Release des neuen MMORPGs wurde vor einiger Zeit auf Anfang 2022 verschoben und sollte ursprünglich noch dieses Jahr e […]

    • GeT_R3kT kommentierte vor 3 Monaten

      Der Release kann gar nicht schnell genug kommen! 😀 Ich bin mal gespannt ob wirklich etwas am Bezahlmodell gedreht wird, denn das ist einer der wenigen Punkte (F2P mit allen Problemen die das mitbringt und mitbringen kann) die mir weiterhin Sorgen machen. Wäre also klasse wenn sich hier was Ändern würde (zum guten/besseren natürlich)

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.