@blackmilan

Active vor 1 Monat, 1 Woche
  • Das Free2Play-MMORPG Bless Unleashed startete heute, am 15. Januar, mit der zweiten geschlossenen Beta auf Steam. Das Spiel soll Anfang 2021 offiziell für den PC erscheinen und hat zuletzt ein großes Update bek […]

    • Das Kampfsystem ist nicht für Maus und Tastatur gedacht, es ist ein Konsolenport und das merkt man auch. Mit einem Controller würd ich’s auf’m Pc spielen, aber wozu wenn ich ne Konsole hab… Da geb ich dir Recht.
      Ausweichen ist durch die geringe Ausdauerleiste ein taktisches Element und ich finde es sehr gut. Du solltest die Mechaniken lernen und nicht dauerhaft ausweichen. Einstecken von manchen Attacken gehört auch dazu. Wobei das für alle Nahkämpfer am Ende egal ist, die weichen irgendwann gar nicht mehr aus sondern bleiben einfach in allem stehen… 😅
      Da hams die Fernkämpfer etwas schwerer. Die Bosse sind mit ihren Attacken so getimet dass du eigentlich immer ausweichen kannst außer du steckst in nem Cast fest. Trial and Error.

      • Das Merk ich das man als Fernkämpfer bei Bossen im Ar… ist Spiele Elfen Magier

        • Das ändert sich im Lategame auch nicht sonderlich. Der Magier ist einfach ein Oneshot wenn man nicht genug Verteidigung und Leben hat. Das wird in einigen anfänglichen Dungeons mitunter recht schwer. 😅
          Deswegen so gut es geht Mechaniken lernen und ausführen bis man sie weglassen kann. Aber das dauert ne ganze Ecke.

      • Mich hat schon in der ersten Beta der Animations-Lock extrem gestört, da es sich so einfach nicht flüssig anfühlt…

        • Die wurden mit dem gestrigen Patch zumindest etwas angepasst.
          Man kann jetzt einige Casts zumindest anfänglich dodgen, also abbrechen. Sobald du allerdings im Cast selber bist, also der Schaden eingegangen ist, bleibst du weiterhin in der Animation.
          Das Spielkonzept ist so ausgelegt dass du die Animationen nicht abbrechen kannst. Find ich persönlich auch ganz gut, da du somit taktischer spielen musst. Du musst nicht wie in anderen Spielen schnell viel Schaden austeilen, sondern im richtigen Moment(Damagecheck z Bsp.).
          Der Kampf als solches ist schon flüssig, nur etwas langsamer als die ganzen Fast-Paced-Games. Ich drücks mal so aus, angelehnt an Monster Hunter: World oder gemütlich zocken. 😏
          Ich kann dich aber verstehen und weiß auch wie du es meinst. Es ist einfach anders und ich würde jedem raten mit’m Controller zu spielen, denn da kommt die Hektik von Maus und Tastatur nicht auf.
          Es ist für mich einfach kein PC Spiel… 🤐

          • Vielleicht gucke ich dann nochmal, mein Problem waren dabei auch eher die gefühlt extrem langen Animationen 🙂
            Bei Dark Souls (muss ich mal wieder spielen, vielleicht ist es die Erinnerung?) gibt es ja auch die langsamen Waffen, die eine längere Swing Time haben, ich glaube es ist auch schwierig da ein gutes Timing zu finden, dass der Flow nicht unterbrochen wird… Ich glaube, dass man vor dem Cast Point die Animation abbrechen kann kann dem ganzen helfen 🙂

            • Mit dem Timing hast du absolut Recht.
              Du glaubst nicht wie ewig lang es sich anfühlen kann wenn du mit nem BlizzardBuild spielst… Alle 11 Sekunden stehst du gefühlt für 5 Sekunden da weil du den Blizzard castest… besonders ärgerlich wenn du weißt dass der Cast unnötig/kontraproduktiv war. Man ärgert sich nach ner Zeit eher über sich selbst. 🙄😅

        • Nachtrag: Es ist eher Simulation als Arcade. Sie haben schon versucht in gewissen Grenzen eine Art Physik ins Spiel zu bringen. Das gefällt vielen nicht, verständlich wenn man ArcadeSpiele gewohnt ist. Ging mir anfänglich auch so.

    • Im Endgame erwartet euch neben vielen Feld-Bossen und Dungeons auch PvP in der offenen Welt.

      PvP in der offenen Welt ist bereits mit Lvl 20 ab dem Gebiet Tristezza möglich. Ab Lvl 15? instanziertes PvP. Eher Midgame als Endgame.
      Feldbosse(Daily und Weekly) kommen bereits ab Lvl 1-3 und begleiten dich über die gesamte Spielzeit. Das erste Dungeon kommt mit Lvl 20. Die erste Höhlenherausforderung ist ab Lvl 22. Je nachdem ob sie direkt mit dem neuesten Patch starten verschieben sich die Eintrittslvl auf 17 und 19.
      Aber im Grunde besteht das Endgame aus Dungeonruns, PvP, Sammeln, Erfahrungspunkte, Regionale Quests, Feldbosse, Prestige und Blessings vervollständigen oder Mainstory questen und diverse weitere Dinge um den Charakter zu entwickeln. Ein stetiger und langwieriger Prozess.
      Ab Lvl 30 beginnt das Endgame, oder eher gesagt das Farmen des Endgears.

  • Phantasy Star Online 2: New Genesis wird 2021 seinen Release auf PC, Xbox One und Xbox Series X haben haben. Neue Informationen versprechen mehr MMORPG-Elemente als im Vorgänger.

    Was ist neu an PSO: New […]

    • Kann deiner Argumentation leider nicht gänzlich folgen.

      Soulworker bedient alle Elemente die für mich ein MMORPG ausmachen.
      Es bedient die Interaktionsmöglichkeiten mit anderen Spielern und dies geht ausschließlich Online. Es gibt keinen Offlinemodus in diesem Spiel.
      Handel, PvE(Gruppenspiel), PvP, Gilden und Social Life.
      Auch gibt es dort Events die ohne dein eigenes Handeln von anderen Spielern gelöst/absolviert werden können.
      Dass du bei Soulworker als guter Spieler keine anderen Spieler benötigst, dass es keine große Spielerzahl hat oder eine riesige offene Welt, macht es nicht zu einem ARPG-Titel mit Mehrspielerfunktion. Da sind wir also grundsätzlich verschiedener Auffassung und Meinung.

      Monster Hunter World ist ein ARPG. Es hat die Möglichkeit offline zu spielen und erfüllt somit nicht mehr den Aspekt eines MMORPG’s. Dieses Spiel hat dein besagtes Online-Feature: Mehrspielermodus.

      • Um ehrlich zu sein hast du micht überzeugt 😀 Und auch @Schuhmann das “Massiv” gibt es für mich nicht mehr (Vielleicht war ich deshalb so pingelig?).

        Aber ja generell machen Online Games und MMOs doch aus sich mit Leute in einer Welt treffen zu können und gemeinsam was unternehmen zu können und wo Online ein “Zwang?” ist.

        Da würde ich mal sagen, dass “Change my mind” hier bei mir, geklappt hat 😀

        • Ich kann dir sagen, dass ich persönlich, Massively nie gleichgesetzt habe mit 10.000 Spielern zeitgleich auf einem einzigen Server/Kanal, sondern mit der Spielerschaft als solches. Die Möglichkeit/Gegebenheit vorhanden ist, mit 10.000(Beispiel) anderen Spielern spielen zu können. Ob das nun nur 200 oder 2.500 auf einem Kanal sind, spielt da keine große Rolle für mich, oder dass es instanzierte Gebiete gibt, oder Hubsysteme, denn die Spielerschaft als solches ändert sich täglich, mitunter auch stündlich/minütlich.
          Als Beispiel: Handel geschieht auch mit anderen Spielern die nicht in deinem Kanal unterwegs oder Online sind.

          Ich kann der Entwicklung allerdings auch nichts gutes abgewinnen. Also diesem Singleplayer-/kleine Grüppchen/Freunde-MMORPG-Trend. Aber die Ansprüche an die Grafik und Entwicklerteams sind gestiegen. Die Toleranz anderen gegenüber gesunken? Diesem gerecht zu werden fordert mitunter Opfer. Die Spielebranche und Spielergesellschaft entwickelt sich stetig oder ändert sich. Die Genre überschneiden/vermischen sich. Es werden neue Wege ausprobiert. Irgendwo möchte man sich abgrenzen und nicht den x’ten Klon erschaffen. Manchmal in Details, manchmal in größeren Ideen. Dadurch entstehen viele unterschiedliche MMORPG’s und oder Hybriden. Lassen wir uns überraschen was noch kommen wird. 😋

          Ich konnte deinem Post folgen, bzw. deinem Unmut. Aber ausschlaggebend war für mich immer dass die Interaktion im Vordergrund steht bzw. diese gegeben ist.
          Eben dieses Treffen in einer anderen Welt. Online sein ist für mich ein Merkmal eines MMORPG’s. Zwang klingt zu drastisch. Aber im Grunde, ja. 😊

    • Kannst du mir bitte erklären was du unter persistent verstehst?

      Ist es nicht mitunter die Interaktion der Spielerschaft die ein MMORPG ausmacht?
      Ich meine nicht nur die Kommunikation. Ich meine das Miteinander.
      Als Beispiele: Handel, PvE, PvP, soziale Interaktion(Gildenmanagement, Chat).
      Ich übernehme eine Rolle in einem Online-Spiel die mir das Spiel in seinem Grundgerüst bereitstellt um mit anderen Spielern zu interagieren, miteinander zu spielen.

      Ich kenne PSO nicht, deswegen kann ich dazu nichts sagen. Allerdings unterstelle ich PSO2 und sehr vielen weiteren Spielen eine persistente Welt, im Sinne einer anhaltenden Welt. Du hast Server, du loggst dich ein, diese Welt ist immer vorhanden. Oder kann man PSO2 offline spielen?
      Ereignisse spielen sich in PSO2 auch ab wenn ich nicht daran teilnehme, oder?
      Ich kenne das Spiel wie gesagt nicht, wenn ich allerdings lese dass es dort Spielerevents gibt, bzw irgendwas mit Bühnenevents, dann gehe ich davon aus, dass ich nicht daran teilnehmen muss damit es trotzdem durchgeführt wird.

      • Das was Du in PSO2 immer hast,
        ist das Mutterschiff=Hub.
        Dort finden auch die Konzerte statt,dort ist der Handel+Marktplatz,
        dort hängen die ganzen Spieler ab die gerade nicht in den Instanzen sind.
        So als ob Du in SWToR nur auf der Flotte bist
        und von dort in die Flashpoints,BGs,Raids gehst
        aber ohne die Planeten halt.
        Mit New Genesis kommen die Planeten dann hinzu.
        Kein reinporten mehr in 12 Spieler Instanzen.

        • Ich konkretisiere meine Frage.

          Es ist ein Treffpunkt. Diese Welt ist immer vorhanden. Sie ist dauerhaft Online. Die Spielerschaft wechselt. Mein Charakter/Spielerprofil ist immer vorhanden. Es findet Interaktion statt. Es finden Events statt. Sie haben ggfs. Kanäle. Sie unterscheidet sich ausschließlich in ihrer Größe und Ausrichtung.

          Ist ein Hub keine persistente Welt?
          Deswegen fragte ich was du unter persistent verstehst.
          Oder geht es dir bei persistent eher um den Faktor einer offenen Welt, also einem Gebiet was einem Kontinent(größer als Hub) gleicht?
          Ich meine nicht Open World.
          Was sind für dich also Merkmale einer persistenten Welt.

          • Ja mir geht es da wohl um eine Welt.
            Hub,Stadt,Mutterschiff ist halt keine Open World.
            Alle Aktivitäten die das kämpfen,erkunden,sammeln betreffen sind instanziert.

            • Okay. 😊
              Dann würden viele MMORPG’s mit dieser Definition kein MMORPG mehr sein. Viele MMORPG’s setzen auf instanzierte Gebiete. Ob das nun verschiedene Maps sind, oder Herausforderungen spielt da keine Rolle. Aber ich weiß nun worauf du hinaus möchtest. 👍

              Gibt es denn solche MMORPG’s/Spiele wo es keine instanzierten Gebiete gibt? Mir fällt spontan keines ein. Herr Schuhmann brachte Eve Online ins Spiel. Ich kenne es nicht, deswegen kann ich es nicht nennen.

              Warum ich gefragt hab: ich unterscheide in die technische Umsetzung und die gestalterische Umsetzung der Spielwelt. Wobei die gestalterische für mich nichts mit persistent zu tun hat. Das ist ein Gestaltungskonzept und diese können variieren wie sie lustig sind.
              Persistente Welt bedeutet für mich eine Art Unterbau, eine Bereitstellung einer virtuellen Welt worin Spielerprofil, Charaktere angelegt und gespeichert sind. Der Fortschritt und die Entwicklung festgehalten werden. Die Welt aber unabhängig davon und voneinander für jeden bereitgestellt ist und fortbesteht.
              Es ist also die Bereitstellung, im entferntesten Sinne, der Interaktion zwischen Spielern. Die technische Umsetzung. Das ganze hat aber nichts mit mehreren Servern oder Kanälen/Instanzen zu tun.
              Diese Welt ist unabhängig von jedem Spieler zu erreichen. Für jeden zugänglich. Es ist egal ob du angemeldet bist oder nicht. Sie existiert fortlaufend weiter auch durch deine Abwesenheit. Du kannst also pausieren, aber nicht die Welt anhalten.
              Im übertragenen Sinne, bist du krank oder stirbst, dreht sich die Welt und das Geschehen auf der Welt weiter.
              Hoffe man versteht worauf ich hinaus möchte.

              Deswegen wollte ich wissen worauf du dich bezogen hast. 😉

  • Kennt ihr Blue Protocol? Das Anime-MMORPG könnte eins der spannendsten Online-Rollenspiele im Jahr 2021 werden. Wir stellen es euch vor.

    Was genau ist Blue Protocol? Auf den ersten Blick könnte man meinen, B […]

    • Merkt ihr das an euren Artikeln zu Genshin bzw. dem Feedback?
      Oder woran macht ihr das fest? Bzw. warum hat Genshin denn so einen Erfolg? Liegt das am Singelplayermodus?

      Hab von dem Spiel weniger mitbekommen, seh zwar immer viele Artikel zu Genshin, aber da es mich nicht sonderlich interessiert, blend ich eure Artikel aus.

      • Das Interesse an unseren Artikel ist hoch, ja. Aber wir machen das auch an den Meldungen fest, wie wahnsinnig viel Umsatz das Spiel in den wenigen Monaten gemacht hat. Das wurde jetzt zum besten Spiel bei Google Play und im App Store gekürt, weil das eingeschlagen ist wie irre.

        Ich glaube das war erfolgreich, weil es den Leuten einfach ein Open-WOrld-Adventure á la Zelda als Free2Play-Titel auf zig Plattformen versprach. Weil Waifus auch im Westen super ankommen. Und weil diese Gacha-Mechanik bzw. Heldensammel-Spiele eine unheimliche Faszination auslösen und es jetzt das erste Mainstream-Spiel im Westen war, das diese Formel umgesetzt hat.

        Dieses Muster, Helden zu bekommen, sie zu entwickeln, sie auszurüsten -> Das ist in Asien seit vielen Jahren auf Mobile ein unheimlicher Geldmagnet. Und Genshin Impact war jetzt das erste Spiel für PC/Konsolen, das das auch hier groß aufgezogen hat.

        Ich warte eigentlich seit Jahren, dass Blizzard das mit WOW macht, und die Warcraft-Helden in so einem Heldensammel-Spiel kommen, weil das meiner Ansicht nach, eine Lizenz zum Gelddrucken für Blizzard wäre. Aber kam bisher noch nicht.

        Und natürlich ist das ethisch echt schwierig – Stichwort: Pay2Win, Glücksspiel-Mechanik, Sucht-erzeugend.

        • Danke für die ausführliche Antwort. 👌

          Wenn ich das mit meinem Spielspaß/-witz vergleiche, würde es mich überhaupt nicht reizen. Ich kann gut nachvollziehen wieso Sammelleidenschaft als Magnet dient. Interessant wie sehr sich Vorlieben unterscheiden.
          Crossplattform empfind ich als sinnvolles Spielkonzept. Versteh den Hype um Open World nicht so recht. Naja vielleicht ticken Singleplayer da auch ne Ecke anders.

          Grüße

    • Habs ebenfalls länger auf dem Schirm.
      Wenn ich es richtig verstanden habe, soll es wohl auch wieder ein Kampfsystem mit Waffenkombos und Skills sein. Von den Waffenkombos hab ich beim Archer zwar nichts gesehen, aber der Fighter sah zumindest so aus.

      Wobei ich es nicht mag, wenn man nur auf 3-4 Skills reduziert wird. Erschließt sich mir nicht warum es nicht 6-7 unterschiedlich nutzbare sein können die aufeinander aufbauend Interaktionen haben. Als ob Controller nur 4 Skills bedienen könnten…

      Ansonsten reizt es mich da es den Fokus klar und deutlich auf reines PvE gelegt hat.
      Ranglisten sind für mich kein PvP. Und man sollte es auch ganz klar als PvE-Game bezeichnen und nicht die PvP’ler anlocken. Es wird zum Release kein PvP geben, mein letzter Stand.

      Holy Trinity? Seid ihr euch da wirklich sicher? Frontkämpfer und Schadensverursacher geh ich mit. Aber ich glaube mich zu erinnern dass es keinen richtigen Heiler gibt. Bzw. nur vereinzelte Heilskills. Aber das ist auch schon ne Weile her als ich das letzte mal was von Blue Protocol gesehen hab. Ist schon leicht angelehnt an Holy Trinity. Aber irgendwie für mich nen Hybridsystem.

      Grüße

  • Normalerweise geben Entwicklerstudios nicht bekannt, wie viele Spieler ihre MMOs haben. Daybreak Games hat die genauen Spielerzahlen nun aber in einer Broschüre verraten, die der neue Besitzer EG7 an Investoren v […]

    • Dass DCUO das Umsatzschwein ist, konnt ich mir lebhaft vorstellen. 😁
      Die US Server sollen stärker bevölkert sein als die EU Server. Da ham andere Länder eine höhere Toleranz, schade, es ist und bleibt ein gutes Spiel.
      P2P(play und progress) und oder Abomodell. War früher schon umstritten. Mit Zeit kann man zwar Pay2progress umgehen. Aber es kamen schon 2014-15 rum harte Einschnitte womit man sich mit Geld den Char zu krass boosten konnte. Das hat schon weh getan. Was man sich hart erarbeitet hat wurde einfach käuflich… Es hat schon davor Pay2Progress Einschnitte gegeben womit sie Spieler verloren hatten. Die empfand ich aber als nicht so schlimm.
      Detecitve Comics hat auf dem amerikanischen Markt einen ganz anderen Stellenwert als bei uns.
      Klasse Artikel. Schön mehr Infos zu bekommen. 😊

  • Anfang 2021 erscheint das MMORPG Bless Unleashed für PC über Steam. Feedback aus der Beta hat nun dazu geführt, dass die Entwickler einige Anpassungen und Änderungen vornehmen.

    Welche Änderungen nehmen die […]

    • In der CBT hatte ich auch das Gefühl dass die Mobs schneller respawnen.
      An der Xbox verhält es sich anders.
      Ich denke, dass es an der Spieleranzahl im jeweiligen Gebiet/Umkreis liegt.
      Sobald du auf Daily-/Weeklybosse triffst wird es noch deutlicher dass es automatische Skalierungen gibt.
      Sowohl Spawnanzahl von herbeigerufen Mobs, allgemeiner Spawnzeit von Mobs oder der Lebensleiste/Verteidigung von den Regionenbossen, hängt von der Spieleranzahl ab.

      Dass sich die Gegner nicht wehren kann ich nicht nachvollziehen. Da haben wir unterschiedliche Erfahrungen gesammelt. Je mehr Spieler in einem Questgebiet unterwegs sind und den gleichen Mob angreifen desto schneller fällt der Mob. Dass die Mobs schneller fallen wenn 2-3 Spieler angreifen empfinde ich als normal, ist wie in anderen MMORPG’s. Diese werden auch nicht skaliert. Nur in der Respawnzeit.

      Das Einführungstutorial soll dir einen Überblick darüber bieten wie Bless Online und deine gewählte Klasse funktioniert. Es ist instanziert und gleicht somit eher einer instanzierten Quest, einer Mehrspielerherausforderung oder einem Dungeon. Dort wird es in meinen Augen erst interessant.

      Je weiter ich in der CBT kam desto herausfordernder war es für mich. Da dort die Spielerdichte abnahm und man auch mal alleine gegen Mobs kämpfte. Dort macht sich dann nach einer Zeit auch dein Rüstungswert und Lvl(WaffenkomboLvl) bemerkbar. Dies ist auf der Xbox noch deutlicher zu spüren.

      Interessant dass du es mit Diablo vergleichst. Damit hätte ich es wahrscheinlich nicht im Ansatz verglichen. 😅
      Beim Kampfsysten mit Abstrichen und der Grafik sind wir einer Meinung. Das Kampfsystem kann durchaus etwas mehr Kombos und Skills in den Blessings bereithalten wenn es nach mir ginge.

      Bis wohin hast du denn gespielt? Lvl oder Region?

      • Ich muss ehrlich sein das ich nach dem Intro und der anfangsregion schon drauf und dran war das Spiel abzuschreiben! es gefällt mir nich dauernd von Gegnermobs genervt zu werden die ich vor 10 Sekunden schon einmal gekillt habe! desweiteren finde ich die Bosskämpfe echt doof! Grade gekillt und nichtmal richtig gelootet und ja hier bin ich wieder =_=
        Das man aus den Bossen immer nur Gold und ein und den selben Gegenstand bekommt fand ich auch merkwürdig! Meines Erachtens sollten Sie lieber die Mobgegnerzahl erhöhen aber dafür die Spawnzeit drastisch verringern sonst macht es mir keinen spaß! Meine Kollegen sehen das genauso!

        • Denke sie haben in der Beta auch nen bissl an den Zahlen gedreht.
          Die Spieleranzahl in der Beta war in meinen Augen sehr groß. Die Respawnrate hast du auf der Xbox z. Bsp. nicht.

          Denke mal dass du dich auf den Wolf beziehst. Die Daily-Regionenbosse spawnen zeitlich ebenfalls nach Spieleranzahl. Auf der Xbox z. Bsp. dauert das länger.
          In den beiden Startgebieten liegt die Respawnzeit allgemein niedriger als in den späteren Regionen. Die Weekly-Regionenbosse spawnen nicht so schnell nach, das dauert ne ganze Zeit. Da kannst auch mal 3 Stunden warten wenn de zu spät kommst. Dort gibt es extra Timer die man auf der Weltkarte einsehen kann.

          Die Dailybosse geben dir Kisten mit Items niedrigerer Wertigkeit. Die Weeklybosse hingegen geben dir für dein Lvl entsprechendes Gear, was unter Umständen trotzdem niedriger erscheint da deine eigene Rüstung meist schon aufgewertet wurde. Allerdings bekommst du deinem Lvl entsprechend geranktes Gear(D-A) und damit ist es meist besser als dein vorheriges.

          Beim Wolf bekommst immer noch die Hände extra. Mit steigendem Lvl bekommst die immernoch… aber die Lootkiste ändert sich. Und du bekommst im späteren Verlauf auch noch ne andere Währung außer Geld. In der Beta hat der Wolf immer eine Kiste abgedrückt. An der Xbox ist er ein Dailyreset. Die ham in der Beta nen bissl dran rumgedreht und geschraubt.

          Die Mobanzahl erhöhen wäre in meinen Augen die falsche herangehensweise. Was passiert wenn die Anfängergebiete nicht mehr so stark bevölkert sind. Einzelne Spieler müssen sich dann durch die unzähligen Mobs schlachten um an versteckte Kisten zu kommen oder allgemein Quests abzuschließen.
          Sinnvoller wäre es meines Erachtens nach wenn sie mehr Kanäle anbieten würden und die Spieler darin verteilen.

          Aber ich geb dir Recht. Mich hat es aufm PC auch etwas genervt wie schnell sie respawnt sind. Besonders wenn man dann eben Kisten nicht öffnen kann, oder in Ruhe den Loot einsammeln etc.

          Wobei auch auf der Xbox die Respawnzeiten von normalen Mobs manchmal ärgerlich kurz sind. Womit das genau zusammenhängt? Kann man als Ticket sicherlich mal einwerfen. Hatte es erst letzens als ich nahe eines Weeklybosses war dass mir die Mobs gefühlt nach 30s direkt wieder an den Fersen klebten. Kann natürlich auch wieder an der Spieleranzahl liegen die dann aus dem Gebiet abgereist ist, nachdem sie den Weeklyboss besiegt ham?

          Kann dich da schon verstehen. 😉

          • Wenigstens keine Kritik an mir ^^ die meisten verstehen nicht warum ich mich darüber so aufrege und denken ich möchte nur das Spiel schlecht machen aber dem ist nicht so! Wenn ich dazu beitragen kann das Bless besser wird bin ich zufrieden!

            Wie gesagt was ich ändern würde wären die Spawnzeiten und 30 Sekunden wären ja schön =D auf der Ps4 hab ich nichtmal den ganzen Mob besiegt und der erste Gegner war wieder da!

            Spawnzeit: müsste so Minimum 3 bis 5 Minuten sein und bei Bossen 15 – 30 Minuten

            Finde nicht das Spieler überfordert wären wenn statt 3 aufeinmal 5 Wölfe ein Mob wären! Das macht kaum einen Unterschied

            Ich finde es echt doof das die Gegner solange Pausen machen als Beispiel: Er beißt und dann steht er nur rumm statt auszuweichen oder auf abstand zu gehen! Das würde die Kämpfe wesentlich interessanter und die KI schlauer wirken lassen! Ich bin echt kein Fan von diesem davor stehn und draufschwarten! Sie sollten sich da mehr an Monster Hunter orientieren! Da laufen die Kämpfe flüssig ab und man muss auch mal ausweichen!

            Finde die Abklingzeiten der Fähigkeiten sollten etwas erhöht werden das man sie mit bedacht einsetzen muss und eventuell den Schaden davon aber etwas anhebt!

            Allgemein sollten Sie einen kleinen Tick Tempo draufhauen ^^ grade der Berserker ist zwar wuchtig aber man kann echt so schlecht auf Angriffe reagieren! Das haben Sie beim Ritter besser hinbekommen!

            Ich muss mich auch echt über das Itemsystem aufregen! Wäre es so schlimm zufallsloot bei den Gegnern einzuführen? Von mir aus das Tiere eher Felle ect. fallen lassen und Menschen Schmiedematerial oder Gold?

            Bosse sollten einen Lootpool haben und die Gegenstände wie Schwerter stats welche varieren!

            z.B
            56 Schaden
            + 5 Angriffsgeschwindigkeit
            +10 Gesundheit
            + 3% Krit

            Das würde es interessanter machen ein und den selben Gegner 100x zu besiegen um die Waffe die einem gefällt mit den perfekten Stats zu bekommen siehe Diablo!

            Das wichtigste zum Schluss! Sie sollten auch mehr aus den Reittieren machen! Finde die so krass und man kann sie weder leveln noch ausrüsten, noch mit Ihnen kämpfen! =/ Das stört echt…Wäre es so schwer Ihnen Skills und einen eigenen lvl System zu geben?

            Finde es auch mies das man nicht wirklich leveln kann außer die Fähigkeiten! Steigen die Stats automatisch? Ich würde lieber selbst aussuchen wie ich meinen Charackter Level!

            z.B Level gestiegen

            Angriff+1
            Abwehr+1
            Leben+1
            Tempo+1
            Abklingzeit+1
            Angriffsgeschwindigkeit+1

            alles steigt um 1 plus einen boost +1 auf was ich eben Leveln möchte!

            Würde es auch gut finden wenn sie es nicht zu übertrieben machen! In Diablo fühlt man sich einfach unbesiegbar! Das stört eher =/

            • Du hast mit deinem ersten Post nicht den Eindruck gemacht dass du das Spiel schlecht machen möchtest. Auch wenn du grundsätzlich einiges/mehreres nicht magst oder es ändern würdest. Das hat dann manchmal den Eindruck dass du womöglich unzufrieden mit dem Spiel bist. Daher kommt dann eventuell bei anderen Menschen Gegenwind die sich auf den Großteil deines Beitrages beziehen, der ContraSeite.
              Argumentation, Erläuterungen, Pro- und Contra.
              Je häufiger man nur “negatives” anspricht oder etwas ändern möchte, desto mehr erhärtet sich der Eindruck, dass du dem Spiel nichts gutes abgewinnen kannst oder möchtest. Interpretation und Gewichtung der Worte. Da helfen dann manchmal auch Alibi-Pros(als Beispiel) nicht mehr wenn sie nicht gut formuliert sind oder nur kurz erwähnt werden.
              Ich hatte in deinem Post Hoffnung gesehen, also für dich selbst, dass du dem Spiel eigentlich gerne eine Chance geben magst. Bringt doch nichts wenn ich dich persönlich kritisiere. Du hast eine Meinung und du hast sie mit einem Vorschlag/Beispiel untermauert.

              Ich mag Bless Unleashed, bin allerdings auch nicht gebrandtmarkt von Bless Online.

              Es gibt in meinen Augen auch einige Dinge die ich gerne geändert sehen würde, allerdings wäre das eher Wunschdenken.
              Ich schreib ab und an mal nen Ticket wenn mir etwas auffällt was für das Spielgefühl schlecht umgesetzt wurde.
              Das automatische stacken von Items wenn die Stacks zusammen einen Stack ergeben würden aber weiterhin 2 Stacks sind und sowas… Also eher Kleinigkeiten. Ich möchte das Spiel nicht grundsätzlich ändern. Ich mag das Gesamtkonzept. Deswegen kann ich auch einiges ausblenden oder darüber hinwegsehen.

              Zu den Mobs, du kommst nach ner gewissen Zeit in Gebiete da wimmelt es regelrecht von Mobs. Dort noch eine höhere Mobanzahl durchzuboxen wäre sehr krass. Kann davon ein Lied singen wie nervig es manchmal wird wenn du ausweichst und dann hast den nächsten Mob an der Backe. Besonders wenn du gerade gegen nen Elitemobs/Mobboss kämpfst ist jeder weitere ein Unheil. Und da gibt es bei den Gnollen 3 Bosse die hart nervig werden sobald du einen oder zwei weitere Mobs an den Fersen hast. Aber ja, die Respawnzeit ist wirklich gering. Da geb ich dir mittlerweile sogar mehr recht als ich es vorher tat.

              Wie ich schon sagte, ich kann es nachvollziehen. Ich glaube wirklich dass die Respawnzeit an anderen Spielern liegt die das Mobgebiet betreten und somit die Respawnzeit “resetten” + eine allgemein geringe Respawnzeit. Denke da wäre ein Ticket mit ner Frage und ggfs. Vorschlag woran es liegt die sinnvollste Idee die mir einfällt.

              Zu den Mechaniken und der Geschwindigkeit… Warts mal ab wenn du etwas höher kommst, da wird es noch interessant.
              Zumindest für nen Fernkämpfer ist es mitunter so dass du keine Kombo durchziehen kannst wenn du Aggro hast. Da hast gut zu tun dass du irgendwie Schaden machst und nicht hopps gehst.
              Hälst mit Stoffrüstung einfach kaum was aus. Besonders wenn ich an die Duo-Inhalte denke. Da gibt es Stunbreaker und Situationen die mich manchmal zum verzweifeln bringen. Und wenn ich das richtig einschätze, nicht nur mich, sondern auch Plattenrüstungsspieler. 😅
              Man kann sicherlich mal nen nettes Ticket einreichen ob sie die Bossmechaniken je nach Aggro der Spielerklasse abändern wollen?
              Für mich als Fernkämpfer ist es mit Aggro mitunter wirklich nicht so einfach und da möchte ich auch nicht dass die Bosse noch schneller in ihren Mechaniken werden, dann mach ich nämlich gar keinen Schaden mehr und die Waffenkombos werden sinnfrei. Somit wird das Gameplay des Fernkämpfers unnötig/obsolet.

              Der Wolf ist einfach für den Anfänger gedacht, damit du reinkommst und erstmal weißt wie das so abläuft mit ausweichen und Stunbreak. Je weiter du in der Welt kommst desto interessanter werden die Kämpfe und Mechaniken.
              Bei Mobs zwar nicht, aber die Regionenbosse(egal ob Weekly oder Daily) und Elitemobs/Bossmobs haben interessante und herausfordernde Mechaniken. Dazu kommen die Gruppeninhalte.

              Ich spiel zur Zeit nur Magier. Kenne aber noch den Priester.
              Hab noch keinen Nahkämpfer in Bless gespielt. Daher kann ich da wenig zu sagen. Kenne die Stärken und Schwächen also nicht. Sehe immer nur dass die in jeder Attacke drinstehen können und kaum Schaden bekommen.
              Jede Attacke von nem Boss auf gleichem Lvl oder minimal niedriger haut dir mit Stoffrüstung minimum nen 1/4 Leben weg. Da überlegst dir wie wichtig dir ne Kombo ist. Selbst Mobs machen auf gleichen Lvl oder leicht höherem Lvl abnormal Schaden. Da stehst dann manchmal auch mit dem halben Leben da wenn de nicht aufpasst oder ausweichst.
              Was ich mag ist, dass jede Klasse eine gewisse Eigenmechanik hat. Bedeutet, der Berserker darf ruhig länger benötigen mit seiner schweren Axt als nen Ritter oder nen Archer. Ich mag schon nen bissl Physik inGame. Auch wenn das viele Spieler nicht mögen oder nicht verstehen wollen weil es andere Games anders umgesetzt haben. Da spielt die Vorliebe eine zu große Rolle.

              Es gibt Zufallsloot, exakt so wie du es beschreibst.
              Leder bekommst von Tieren, Stoff von menschlichen Mobs.
              Metall kann natürlich nicht gedropt werden. Das ist nen Sammelitem.
              Gold bekommst von jedem Mob.

              Die Items aus Lootkisten, Bossdrops variieren ebenfalls.
              Es gibt unterschiedliche Stats auf allen Rüstungsteilen.
              Da nehm ich dir jetzt aber nichts voraus. Wirst du selber noch bemerken. 😊

              Stats haste bei Bless Unleashed nicht, nicht im Sinne deines Beispiels. Allerdings kannst du durch Schmuck zusätzliche Stats “freischalten”. Und eben durch die Rüstungsteile selbst. Dort gibt es unterschiedliche Stats drauf.
              Es gibt wohl später noch irgendne andere Variante?, aber da bin ich noch nicht und mir auch nicht wirklich sicher.
              Durch die Unionen bekommst auch nochmal ne Art passiveBuffSystem.
              BuffFood und BuffTränke hast ebenfalls zur Auswahl.

              Was ich dir persönlich mitgeben würde. Versteh mich da bitte nicht falsch.
              Du vergleichst das Spiel zuviel mit deinem Favoriten/deinem favorisiertem Spielsystem.
              Spiel es so wie es ist, ohne dich über einige Dinge aufzuregen oder sie nicht gut zu finden. Gib dem Spiel etwas Zeit.
              Wenn es nach ner Zeit für dich einfach nicht besser wird, dann lass das Spiel lieber links liegen als dich darüber aufzuregen. Das verdirbt nur unnötig den Spielspaß. Unglücklich zu spielen befriedigt nicht. Da geht der Spielwitz verloren.

              Jedes Spiel hat ein Grundkonzept, an diesem werden wir nichts ändern.
              Zum Beispiel: Es gibt viele Spieler die nicht auf deinem Niveau zocken können und auch diese möchten die Inhalte erleben dürfen weil ihnen die Story zusagt oder die Welt gefällt, oder sie einfach langsamer spielen, whatever. Komplett abgesehen von der Balance inGame. Siehe FernkampfBeispiel weiter oben.
              Allerdings gibt es immer Wege wie man mit gut formulierten und tiefgründigeren Tickets Änderungen bewirken kann. Insofern man auch auf andere Spieler oder Klassen/Mechaniken Rücksicht nimmt.

              Ich kann viele Punkte von dir nachvollziehen und bin da auch durchaus auf deiner Seite, dennoch möcht’ ich persönlich einiges gar nicht geändert haben, da sich die Entwickler etwas dabei gedacht haben und einige Nachteile entstehen könnten. Grundkonzept.
              Monster Hunter World seh ich in Bless Unleashed durchaus, und geb dir da auch recht dass es in Bless etwas abgespeckter ist. Die beiden Spiele würd ich aber nicht vergleichen. Auch wenn es nahe liegt und berechtigt wäre. Ich sehe wertende Vergleiche zwiegespalten, obwohl ich deinen nachvollziehen kann.

              Gib dem Spiel etwas Zeit. Vielleicht verschwinden dann einige Punkte von selbst. 😊

              • Es ist kein schlechtes Spiel und ich habe auch an Diablo oder Monster Hunter einiges zu bemängeln was sie hätten meines erachtens besser machen können!

                Es wurmt mich einfach das Spiele ihr Potenzial nicht ausreizen oder lieber den leichten weg einschlagen anstatt dem Spieler mehr Möglichkeiten zu lassen =/

                Hat nicht direkt was mit Bless zutun aber mir hat wie gesagt das Intro 100x besser gefallen! Die Mobs waren da nicht so nervig! Der Bosskampf vordernd aber nicht zu schwer! So wie es sein sollte! Kann nur sagen das Sie sich mehr an bewerten Spielen orientieren sollten da das Grundprinzip dafür durchaus gelegt ist…Aber meines erachtens nich genügend ausgereizt!

                Was ich sehr gut finde ist die Grafik und Kampfmechanik an sich sieht echt nice aus! Die Städte mit den Händlern erinnern echt an Diablo was ich durchaus mag auch wenn es manchmal echt unübersichtlich ist! Finde es auch gut das man mit seinen Freunden zusammen zocken kann und keine höhstens 4 Mann einschränkung hat wie in Diablo! Finde es auch toll das andere mit rummrennen in der Welt =)

                • Aus diesem Grund spiel ich es. Es ist ein grundsolides Spiel mit einigen netten Features und viel Potential in Vielerlei Hinsicht.
                  Die Grafik ist in meinen Augen zeitgemäß und auch gut. Da sind wir absolut einer Meinung.

                  Das Intro ist schön und hat mir auch sehr gefallen und dennoch offenbart es die größte Schwäche.
                  Es ist nunmal der Endcontent des Games und daran gemessen ist die Lvl-Phase einfach langwierig und manchmal durch bestimmte Gegebenheiten(Stimmung der Gebietsgestaltung z. Bsp. – Wüste, Einöde direkt am Anfang des Lvlns ist milde ausgedrückt etwas einfallslos/undurchdacht – persönliche Präferenz wäre eher Wald, Wiese gewesen, nicht umsonst nennt man die Wüste auch Einöde) auch etwas träge oder öde. Da kann ich dir nur zustimmen.

                  Gruppeninhalte könnten durchaus schon ab Lvl 10 da sein, z. Bsp. Um das Lvln zu durchbrechen und Abwechslung zu bieten.

                  Es gibt auch für mich genug Punkte die ich kritisieren würde. Dennoch versuche ich das Spiel so zu nehmen wie es ist und das beste daraus zu machen, da ich dem Spiel eine gerechte Chance einräumen mag. Kann dich also verstehen. 😉

                  Ich liebe Spiele die mit Waffenkombos und Skills aufwarten. Gibt nichts besseres in einem MMORPG als endlich dieses Potential wiederzuentdecken. Gabs vor fast 10 Jahren schon. Das ist für mich purer Spielwitz. Die Kombination von Waffenkombo und Skill. Geprägt fürs Leben, wenn man einmal ein gutes Kampfsystem gespielt hat und daran Gefallen gefunden hat.

                  Ich denke, dass persönliche Präferenz/Vorliebe viel mit dem Ausschöpfen des Potentials zu tun hat. Ich denke, viele Spieler sehen in vielen Spielen Potential und würden es gerne besser machen wollen, aber eben aus persönlicher Sicht. Also auf seine eigenen Vorlieben zugeschnitten, darin liegt so nen bissl die Krux. Vielfalt zu bedienen ist schwer umzusetzen.

                  In den Städten fand ichs anfangs auch unübersichtlich. Die Händlerdichte hat mich sogar in der ersten Stadt erschlagen. 😅
                  Daran gewöhnt man sich nach dem 10. mal betreten. Und kennt seine Wege bzw. nutzt die Karte öfter. Das kommt alles mit der Zeit. Ab Lvl 25 hast nochmal nen ganz anderes Kaliber einer Stadt. 😄

                  Grüße

  • Die Daybreak Game Company hatte in den letzten Jahren mit vielen Problemen zu kämpfen und musste immer wieder Mitarbeiter entlassen. Nun wurde die Firma an EG7 verkauft. Doch was ändert sich dadurch und was b […]

    • Interessant das eine Firma soviel investiert und sich breiter aufstellt. Vielleicht recherchiert ihr noch nen bissl oder könntet nach nem Interview fragen?
      Fänd es spannend und interessant warum man investiert und sich älteres Know-How kauft.
      Man verspricht sich sicherlich etwas davon und hat auch Pläne.

      Daybreak hatte es nicht immer leicht mit den Publishern(ProSieben/Sat1Games) und hat sicherlich auch Fehler in der Monetarisierung gemacht, dennoch haben sie im Communitybereich von DCUO einen guten Job gemacht. Und es war keine einfache Community. Auch fand ich die Weiterentwicklung von DCUO nicht schlecht, wenn man bedenkt was dort an Inhalten aus dem Boden gestampft wurde im 3-6 Monaterythmus. Und in der Hochzeit von DCUO haben sie für den Kunden gearbeitet, Community Events abgehalten, sogar Turniere mitveranstaltet. So schlecht wie es immer geredet wird, war es nicht. Oh das fällt alles noch in die SonyZeit…😏
      Ich glaube mich zu erinnern das man schon vor 2015 immer mal munkelte dass Sony sich zurückzieht. Bzw. Daybreak vieles übernahm. Daybreak hat zumindest DCUO mitentwickelt? und betreut. Wenn ich mich richtig erinnere dann kam das DaybreakLogo schon früher mit in den Loadingscreen, ca 2013 nach dem Accounttransfer von Sony zu ProSieben und wieder zurück? Alles nur noch vage Erinnerungen.
      Zu den anderen Titeln kann ich nichts sagen. Nie gespielt.

      Dennoch interessant dass Daybreak aufgekauft wurde.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.