@bienenvogel

Active vor 14 Stunden, 33 Minuten
Appdeid Anzeigen
  • Bei Destiny 2 gibt es seit 2 Jahren Rätselraten um Caydes Nachfolge. Für viele kommt da nur sein Mörder Uldren infrage – doch der könnte sogar einen viel wichtigeren Job bekommen.

    Uldren ist zurück in Dest […]

    • Zu dem Argument er hätte ja keine Führungserfahrung: So wie das bei Cayde durchklang war der jetzt auch nicht segr erfahren in der Hinsicht. Als Hüter ja, aber nicht als Führungskraft. Selbst als er dann in der Vorhut war hat er ja immernoch eher sein Ding durchgezogen. Zumal ganz ehrlich – die Jäger sind doch eh ein ziemlich merkwürdiger Haufen, die machen was sie wollen. 🤭

      Ist mir eigentlich auch Wurst wer da jetzt den Posten bekommt. Ob nun Ul..äh Krähe, Ana oder sonstwer. Das man immernoch wegen dem Mord an Cayde so wütend sein soll..uff. Bei anderen Spielen, wo man auch wirklich mehr mit den Figuren zu tun hat verstehe ich sowas ja (Ich sag nur TLOU2), aber Destiny ist da – auch wenn es viel besser geworden ist – einfach zu flach.

      Und einen Sprecher haben wir seit Ghaul auch nicht mehr gebraucht, wozu? Vuvuzela macht das schon. 😬

  • In Destiny 2 beschweren sich die Spieler seit 2017 über das Token-System. In Season 13 ändert sich wie ihr Ränge aufsteigt und welche Belohnungen es gibt.

    So erntet ihr bald Ruhm: Destiny 2 ändert gru […]

    • Das System sieht ja erstmal besser aus als das aktuelle. Schade das es erst später kommen soll für die Strikes. Ob es die Leute wieder zu PVP und Gambit zieht ist die Frage, gerade angesichts der Probleme (besomders im PVP), die ja damit nicht wirklich angegangen werden. Persönlich motiviert mich das jetzt nicht unbedingt wieder diese Modi zu spielen.

      Die Token auszugeben sehe ich jetzt nicht so eng, wer natürlich mehrere tausend hat überlegt zweimal ob er die Zeit investiert.

  • Das legendäre Filmstudio Lucasfilm vereint Star-Wars-Spiele künftig unter dem gemeinsamen Banner „Lucasfilm Games“. Doch das erste Spiel nach der Ankündigung ist etwas ganz anderes: ein neuer In […]

    • Also so richtig kann ich mir da noch nix vorstellen nach diesem Teaser. Machine Games stehen ja eher für FPS, bei Indy hätte ich aber eher vom Gameplay her an sowas wie Uncharted gedacht (ist ja auch von den Filmen inspiriert). Ich liebe die drei Original-Filme, mal sehen. Wenn das Spiel halbwegs ordentlich aussieht, gucke ich es mir gerne mal an. 😅

  • Bei Destiny 2 vermiesen die Stasis-Klassen für viele das PvP, damit soll wohl bald Schluss sein – zumindest den Jägern gehts an den Kragen. Was ist das Problem und wie reagiert die Community?

    Dafür kommt ei […]

    • Zum PVP kann ich nix sagen, da ich glaube ich in Season der Ankunft das letzte Mal gespielt habe (und auch nur wegen dem Witherhoard-Kat). Bungie hat da sicher genug Einblick und Feedback bekommen um das zu rechtfertigen.

      Es würde mich aber nicht wundern wenn der Sprung und die Wallgranate gleich generell generft werden, also auch im PVE. Einfach 6 Jahre Destiny-Erfahrung 😅

      Dabei sind die zwei Sachen eigentlich nur zusammen wirklich nützlich. Mit den anderen Granaten funktioniert das Zersplittern des Sprunges für die Cooldown-Reduktion nicht und ohne den Sprung baut man mit der Wand eher ein Hindernis als ein Hilfsmittel.

      Aber hey, selbst wenn meine Befürchtung eintrifft: ich hab eh in letzter Zeit kaum noch Stasis benutzt und die Kombi Suchergranate + Schadensbuff ist ja auch nicht schlecht.

  • Der Online-Shooter Anthem war 2019 eine große Nummer für EA und BioWare: Zehn Jahre sollte das Spiel laufen. Anthem legte aber einen Fehlstart hin. Ein Rework sollte das Game neu beleben, doch Anfang 2021 s […]

    • Ich meine es gibt immerhin Beispiele, die es geschafft haben das Ruder rumzureißen. Destiny ist da natürlich das prominenteste, Fallout 76 soll sich gemessen an dem Start auch ganz gut entwickelt haben. Ebenso No Man’s Sky.

      Nur habe ich bei Anthem bereits nach dem Release nicht das Gefühl gehabt, dass man da mit der selben Kraft am Umschwung arbeitet. Bei der Entwicklungsgeschichte und dann der Veröffentlichung..das war ja quasi ne Totgeburt. Vielleicht gibt EA die IP ja extern ab und wir hören so nochmal was, aber sonst erwarte ich da nichts mehr.

      Anthem ist tot. R.I.P.

      Bioware wird sich jetzt (hoffentlich) darauf konzentrieren, ihre großen Serien ordentlich weiterzuführen und die ME-Neuauflagen ohne Probleme rauszubringen.

      • Jada kommentierte vor 1 Woche, 4 Tagen

        Destiny? Das Spiel stirbt grade so wie Bungie es behandelt.

        • Grundlegend ging es bei meinem Vergleich darum, dass Bungie nach zwei schlechten Starts jeweils die Kurve bekommen hat. Nicht um den aktuellen Zustand.

          Und da wird mMn mal wieder hart übertrieben, so wie ich es von der Community gewohnt bin. Wie oft ich den Satz „Destiny ist tot“ allein hier gelesen habe. Naja, hier gehts um Anthem und nicht um Destiny, also belasse ich es dabei.

      • Ja die hohen Erwartungen kann nie ein Spiel erfüllen.
        Nehmen wir ME:Andromeda.
        Ohne die ganze Planeten Besiedelei ist es ein gutes Mass Effect,
        nur halt ohne Shepard und seine Crew.
        Auch ohne die „toten“ Gesichter wäre es das Gemaule groß gewesen.
        Die Erwartungshaltung war da einfach zu groß.

        Denke beim nächsten ME wird sich das in Grenzen halten.
        Nach ME:A erwartet da keiner mehr den großen Neustart.
        Das kann sich positiv auf die Entwicklung auswirken.

      • Inquisition hat mor damals eigentlich sehr gefallen. War aber auch mein erstes Dragon Age, deswegen hatte ich vermutlich diesen Nostalgie-Vergleich nicht, den du ansprichst. Ich verstehe also was du meinst. Hoffe trotzdem dass man den neuen Sachen eine Chance gibt.

  • Bei Destiny 2 hat die Community nach langem Bangen doch das Weihnachts-Event gewonnen. Die Belohnung sorgt aber bei vielen für Frust. Andere feiern ihr Geschenk fürs nichts tun. MeinMMO sagt euch, was in den P […]

    • Bienenvogel kommentierte vor 2 Wochen

      Manche hypen wirklich nach 6 Jahren mit diesem Spiel immernoch Sachen.. Bevor wirklich klar ist was da eigentlich bei raus kommt. Da hat jemand ernsthaft Gjallarhorn erwartet? Bitte?!
      Und die beschweren sich dann immer natürlich am Lautesten. 😔
      Also ich habe schon lange damit aufgehört zuviel zu erwarten. Für den Aufwand war die Prämie ganz ok, damit ist das für mich erledigt.

  • Im PS Store könnt ihr die PS4-Version von Cyberpunk 2077 nicht mehr kaufen. Sony zieht die Notbremse. Doch was bedeutet das für die, die das Spiel schon gekauft haben?

    Update um 11:47 Uhr: Wir haben den A […]

    • Bienenvogel kommentierte vor 1 Monat

      Da ist CDPR aber richtig tief in die Sch.. gefahren, scheinbar sogar mit Vollgas. Absolut verständlich, dass die Leute ihr Geld wiederhaben wollen. Ein Glück hab ich eh vorgehabt noch zu warten. 😅 Wie kann man das in dem Zustand ernsthaft verkaufen? Hilfe. Es wird einige Zeit dauern, bis die sich davon erholen. Da hilft auch Keanu Reaves nicht mehr.

      • Gorm-GER kommentierte vor 1 Monat

        Die Entwickler händeln das heutzutage wie mit Bananen, reift beim Kunden.

      • luriup kommentierte vor 1 Monat

        Das gleiche Disaster passierte bei Batman:Arkham Knight,
        nur halt bei der PC Version.Unspielbar.
        Bis jetzt hat Rocksteady kein neues Spiel mehr raus gebracht.

  • Bei Destiny 2 kommt heute, am 14.12. auf der PS4, PS5, der Xbox One, Xbox Series X, auf dem PC sowie auf Google Stadia ein neues Update. Der Hotfix 3.0.1.2 behebt Probleme und Bufft eine Stasis-Klasse. Dafür […]

    • Bienenvogel kommentierte vor 1 Monat

      Zudem wird der Mindestabstand für Reichweiten-Nahkampf-Angriffe um 32% reduziert 

      -> Gilt das nur für den Schattenbinder oder für alle Klassen? 🤔 Als Jäger-Main nervt mich das immer wieder, dass ich statt das Messer/ die Rauchbombe zu werfen, einfach auf den Gegner drufkloppe wenn man angeblich „zu nah“ dran steht.

  • Destiny 2 hat auf den neuen Konsolen PlayStation 5, sowie Xbox Series X und S sein Next-Gen-Upgrade erhalten. Shooter-Experte Sven Galitzki von MeinMMO hatte große Hoffnungen in das Update gesetzt. Jetzt ist er […]

    • Freut mich für alle, die in den Genuss kommen. Wäre aber auch ehrlicherweise ziemlich fragwürdig wenn man da keinen Unterschied bemerkt. 🙂 Kann trotzdem beruhigt bis nächtes Jahr warten was die PS5 angeht.

      Wie aber unten schon jemand kommentiert hat, auf der PS4 fühlte es sich gestern irgendwie anders an als vor dem Update. Und damit meine ich.. instabiler. 🤔 Vorher waren es vielleicht keine 60fps, aber es lief stabil, selbst im größten Chaos.

      • Du musst bei den Videoeinstellungen auf Standard zurücksetzen. Auf der Ps4 also „Viereck“ halten. Das behebt das Problem.

        hatte Bungiehelp als Workaround angegeben und bei mir hat es funktioniert.

  • Dass Destiny 2 ein richtiges Transmog-System erhält, war bereits bekannt – allerdings nicht, wann es kommt. Nun hat Bungie einen konkreten Zeitraum genannt und erste Bilder dazu gezeigt.

    Woher kommen die […]

    • Menü sieht erstmal ordentlich aus. Alle Teile auf einer Seite, sehr schön.

      Ich finde es jetzt aber nicht schlimm, dass es noch länger dauert. Mal opimistisch gesehen: Lieber werkeln die da ein bisschen länger dran, als das es schnell hingeworfen wird und alle rummeckern wie sch…es ist. Wird natürlich trotzdem passieren, egal wie lange Bungie Zeit hat. Ich kenne doch die Community 🤭

      Wie gesagt, das geht in die richtige Richtung. 👍

  • Bei Destiny 2 könnt ihr euch jetzt das neue Waffen-Exotic Falkenmond (Hawkmoon) holen. MeinMMO erklärt euch, wie das geht und wo ihr alle versteckten Federn dafür findet.

    Um diese Exotic-Waffe geht’s: Lange ha […]

    • Ich muss tatsächlich sagen, die Quest war alles in allem ganz cool. 👍

      Hatte teilweise was von einer „Lite“-Version der Wisper/Ausbruch-Missionen, mit den Sprungpassagen und dem deftigen Bosskampf am Ende. Nur der Schritt mit den Champions / Hüterkills war mMn völlig unnötig und unpassend. Mit den Champions werde ich nie warm werden, die sind einfach nur nervig mit ihren speziellen Loadout-Anforderungen. Ich baue mir doch nicht umsonst extra meine Ausrüstung zusammen, nur um dann völlig andere Waffen nur wegen den Champions zu nutzen.

      Außerdem bieten die Bungie eine ziemlich einfache Möglichkeit, Content möglichst ohne Aufwand „schwerer“ zu machen. Das ist für mich halt einfach unkreativ, sorry. Nen Strike oder Sektor zu nehmen, packst 50 Champions und nen ekelhaften Malus dazu und bäm, neuer, herausfordernder Content, hinter dem wir unserer neuen Exotics verstecken können! 🤪💩

      Nicht falsch verstehen, ich will nix geschenkt haben. Aber mir wären Missionen lieber, in denen die Schwierigkeit direkt im Design oder neuen Gegnertypen steckt. Siehe Wisper/Outbreak. Und nicht darin ob ich den richtigen Kackmod ausgerüstet habe, der im restlichen Spiel absolut nutzlos ist. Puh..so.

      Zur Falkenmond:

      Ich war zuerst etwas skeptisch, aber das Ding spielt sich echt geschmeidig. Hab sie aber nur im PVE getestet.
      Der Perk hat mich auch überrascht. Wenn man alle 7 Schuss trifft, kriegt man abnormale Zahlen bei der letzten Kugel. Damit ist die Falkenmond tatsächlich mal garnicht so unbrauchbar im PVE. Nen Zufallsroll bräuchte ich eigentlich garnicht, aber sehr interessante Entscheidung sowas einzubauen.

      • Also die Quest und das Mission Design fandest du toll, aber Sektoren und Champions findest du kacke?

        Ehr ist es andersrum. Die Quest ist zu leicht und eine ideenlose Umsetzung mit vorhandenen Content. Vor allem schickt man die Spieler in einer Quest line, zwei mal in den selben Sektor. Der Bosskampf war auch nicht wirklich schwer, die „Mechanik“ ist alt und das Areal so groß. Sodas man nur im Kreis laufen muss und der Boss überfordert und handlungsunfähig ist.

        Und die Champions sind eine sinnvolle Steigerung, des eh zu laschen Hauptteil des Spieles. Entweder geht man ihn an, oder man bleibt beim „normalen“ „leichten“ Content.

        Wo genau muss man denn sein Build umgestalten, um Champions kalt zu stellen?
        Auf den Armen tauscht man zwei Mods aus und das war’s. Nutzlos ist die Anti-Barriere Mod auch nicht, da sie auch bei nicht Champions durch die Schilde schießt.

        • Verglichen mit anderen Exotic-Quests war die hier schon etwas wertiger, bei der Ansicht bleibe ich. Vergleich das mal mit der Donnerlord-Quest, Teufels Ruin, Vierter Reiter.. etc. 🙂

          Klar wird da was recycelt, aber es gab zwei komplett neue Areale (in dem Sektor und unter dem ETZ Damm). Ja, die sahen jetzt nicht komplett anders aus..macht aber auch wenig Sinn mMn. Dazu noch etwas Story. Allgemein ist mir so eine Quest lieber, als wenn ich bei jedem Schritt drölftausend Strikes/PVP oder Gambit Matches machen und dabei irgendwelche Kunststücke machen muss.

          „Entweder geht man ihn an, oder man bleibt beim „normalen“ „leichten“ Content.“
          So mache ich es ja auch normalerweise. Auch weil ich kein Hardcore PL-Grinder bin und gerade im Bereich 1230 stecke. Wenn mich die Quest aber dazu „zwingt“ muss ich mich damit auseinandersetzen. Ich hab den Champion-Teil halt gecheesed, damit ich schnell weiterkomme. Dss ist doch dann keine Aufgabe die Spaß macht. 😅 Und ehe das PVP Argument kommt.. ich mag kein PVP und da die Kills zu holen, hätte noch viel länger gedauert.

          Du vergisst, dass man auch die entsprechenden Waffen für die Mods nutzen muss. Das sind diese Saison.. Scout, Smg, Schrotflinte, Impuls. Normalerweise nutze ich kaum was davon, mein Standardloadout ist Dürresammler, Magenknurren und ein Schwert. Darauf ist auch mein sonstiges Loadout ausgerichetet (z.b. Explosionsradius) Nichts davon wird von den Mods unterstützt. Dann musst du wieder nach Waffen suchen, die geeignet wären, aber halt.. der Großteil ist ja im Rugestand. Und von den neuen Waffen hat mich leider bisher kaum eine überzeugt. Dann gibt es die Fähigkeitsmods, die aber auch wieder nur für bestimmte Elemente sind. Ich gebe gerne zu dass sie das diese Saison schon wesentlich angenehmer gemacht haben, indem die Mods nicht mehr in eine bestimmte Waffe müssen. Trotzdem.. unter dem Strich ändert das für mich nichts an meiner Meinung, dass die Champions und wie sie seit Shadowkeep überall reingepflanzt werden, einfach unkreativ sind. Außerdem verhindert das, dass sich Bungie mal etwas neues/anderes für den „schweren“ Content ausedenkt. Es ist schon auffällig. Siehe „Pack halt ein paar Champions rein, das passt schon!“ Ich hole den D1 Vergleich sehr ungern raus, aber da hat man sowas auch nicht gebraucht.

          Der Anti-Barriere-Mod. Ja, der ist so ziemlich der einzige davon, der außerhalb der Champion-Thematik nützlich ist, das stimmt. 😄

          Übrigens, das ist halt nur meine Meinung. Wenn dir die Champion-Mechanik gefällt ist das super. Freut mich für dich. 🙂

          • . Normalerweise nutze ich kaum was davon, mein Standardloadout ist Dürresammler, Magenknurren und ein Schwert.

            Same here😅

            Trotzdem.. unter dem Strich ändert das für mich nichts an meiner Meinung, dass die Champions und wie sie seit Shadowkeep überall reingepflanzt werden, einfach unkreativ sind. Außerdem verhindert das, dass sich Bungie mal etwas neues/anderes für den „schweren“ Content ausedenkt. Es ist schon auffällig. Siehe „Pack halt ein paar Champions rein, das passt schon!“ Ich hole den D1 Vergleich sehr ungern raus, aber da hat man sowas auch nicht gebraucht.

            Sehe ich ebenso. Einer meiner regelmäßigsten Mitspieler ist nach SK wegen der Champions ausgestiegen, so sehr hat ihn das enge Korsett gestört, in dass diese einen spielerisch einschnüren.

          • Wenn man nur mit den gleichen Lootout spielt, dann beschränkt man sich immer wieder nur selber.

            Magenkurren und Schwert sind Leere Schaden. In Endgame Aktivitäten wo Arkus oder Solar Schilde present sind, reißt man nichts mehr. Schon mal Feuerprobe oder ein Lost Sector auf 1280 gespielt?
            Wenn ein Random in der Feuerprobe nichts dabei hat, was bei der Aktivität hilft. Dann ist das absolut belastend und das nur weil derjenige kein Bock hat sich damit auseinander zu setzen?!

            Sorry, diese Einstellung kommt immer von Solo Spieler. Die sich nie mit dem Spiel auswindet setzen wollen und dann die Fehler woanders suchen. In diesem Fall die Champions?
            Was machst du wenn die Magenkurren ins Sunseting geht? Ab da musst du eine Europa oder Season 12+ Waffe spielen. Ab da brauchst du dann auch nicht mehr einen Guten Roll hinterher laufen.

            Diese sogenannten neue Areale sind Baukastensyteme die gedreht und verschoben wurden. Beim ersten Mal landet man im See der Schatten Areal und zum Schluss zwei mal in einem Großen Kreis, wo in der Mitte ein Stein steht. Also ganz ehrlich, dass ist schlimmer als das Champion gemoser. Was jemanden wenigstens fordert, statt ein stumpfen Schlauch Level, mit abschließenden Kreislaufen im Bossraum.

            • ich denke mit seiner aussage das er auf 1230 und kein PL Grinder ist, hat er auch keine 1280 probe gemacht. des Weiteren hast du bei 1280 keine spielersuche, was deine aufregung gegenüber des random nichtig macht. Wer 1280 startet sollte keinen random dabei haben 😉

              weil ein solo spieler, solospieler ist und destiny auf eine andere art spielt als viele andere. macht diesen spieler nicht schlecht, auch die solo spieler können sich mehr mit dem spiel auseinandersetzen als andere, davon kenne ich genug.

              • Er erwähnte aber auch das er D1 kennt, also gehe ich davon aus das er D2 nicht erst seit Beyond Light spielt und zumindest in den letzen Seasons sich mal an etwas fordernden Content gewagt hat.

                Wenn ich mich über Randoms aufrege, dann sollte natürlich auch klar sein das ich von der 1220 Feuerprobe spreche und nicht von der 1280.
                Und die 1280 spielen aktuell noch zu wenige Leute. Aber selbst die Spielersuche über die Companion App bringt mir solche Experten, ohne Mods und Schildbrechende Waffen.

                Wenn ein Solospieler nur ein Lootout spielt, inwiefern setzt er sich mit dem Spiel auseinander? Er schnappt sich die Waffe die ihm gefällt und spielt nichts anderes mehr. Und er beschwert sich über Champions, die eben ein wenig mehr abverlangen. Statt einfach sein Lootout zu erweitern und somit seine Chancen auf einen clear zu erhöhen.

                Es ist eben ein Lootshooter. Der nur funktioniert, wenn man die Sachen facettenreicher angeht und nicht wie ein Singleplayer Shooter à la Doom.

                • Er erwähnte aber auch das er D1 kennt, also gehe ich davon aus das er D2 nicht erst seit Beyond Light spielt und zumindest in den letzen Seasons sich mal an etwas fordernden Content gewagt hat.

                  ich bin seit D1Y1 dabei und mache auch nicht jede aktivität mit, einfach weil ich kein bock habe. ich spiele 3-4 mal die woche 2-5 stunden und dennoch mache ich nur das was mir gefällt, selbst bei content flaute. doch eine 1280 dämmerung (nur als beispiel) werd ich mir niemals antuen, einfach weil ich auf so aktivität kein bock habe.

                  Wenn ich mich über Randoms aufrege, dann sollte natürlich auch klar sein das ich von der 1220 Feuerprobe spreche und nicht von der 1280.

                  Und die 1280 spielen aktuell noch zu wenige Leute. Aber selbst die Spielersuche über die Companion App bringt mir solche Experten, ohne Mods und Schildbrechende Waffen.

                  randoms sind für mich personen die ich nicht kenne aber mit denen ich spiele (ob matchmaking oder über companion app. da du ja so toll sagst du bist D1 spieler, dann solltest du gaaaanz genau wissen: wer hohe/schwere/end aktivitäten starten will sollte entweder wissen das randoms nicht die besten sind oder ein eigenes team haben mit dem man sowas angeht.
                  wer sich, wie du gerade, über randoms bei 1220 aufregt, sollte überlegen warum er matchmaking macht. ich gehe auf 1220 um beutezüge zu jagen und nicht eine easy 100% abschluss zu erreichen.

                  Wenn ein Solospieler nur ein Lootout spielt, inwiefern setzt er sich mit dem Spiel auseinander? Er schnappt sich die Waffe die ihm gefällt und spielt nichts anderes mehr. Und er beschwert sich über Champions, die eben ein wenig mehr abverlangen. Statt einfach sein Lootout zu erweitern und somit seine Chancen auf einen clear zu erhöhen.

                  ich habe genau drei loadouts: PVE PVP und Gambit und das auch nur mit waffen, rüstung ist überall die selbe und ich kann ihn verstehen das diese ganze Mods rumwechselei ätzend ist. was anderes wollte er auch nicht sagen.
                  Bungie schreibt einem ein Loadout vor das man nicht spielen will und da kann ich seine reaktion drauf verstehen. und mein Loadout sagt nichts darüber aus wie sehr ich mich mit dem spiel auseinander setze, wie gesagt ich hab ein hauptloadout und bin mMn sehr tief im spiel drin und weiss einiges darüber 😉

                  dazu kommt noch:
                  seine hauptaussage ist eigentlich jene das er es nicht versteht warum eine aktivität, um sie „schwerer“ zu machen einfach nur mit champions gefüllt wird. Auch da geb ich ihm recht, ich find Champions cool, aber es sind mittlerweile zu viele. ich will keinen schweren Content weil da einfach nur dickere GEgner sind. gib mir schweren content mit springpuzzle oder zonen in der ein Zeitlimit auftaucht den du mit bestimmten schaltern verlängern kannst oder was auch immer. 😀
                  

                  • Ihr beide seit das Kernproblem von Destiny und der Entwicklung.

                    -Meh das ist zu schwer
                    -Äh Champion, dass ist mir zu anstrengend und darum einfallslos -Oh neue Waffen, die gefällt mir nicht. Das hat Bungie Scheisse gemacht ich will lieber 10 Jahre den gleichen Müll spielen.

                    Eure Argumentation ist die eines Stumpfen Kindes, dem alles Neues zu blöde ist.

                    Warum muss man immer D1 raus kramen? Das Spiel war in Ordnung, aber irgendwann muss es auch mal weiter gehen. Denn am Ende von D1 hat man einfach zu wenig gemacht. In D2 wurde erweitert und neu Sachen eingefügt. Ob die Champions nun sinnvoll sind oder nicht. Fakt ist, es macht das Spiel fordernder.

                    1220 ist für Beutezüge, schön. Was bringt mir das, wenn jemand mit Magenkurren und Dürresammler auf einen Oger zu stürmte. Oder wenn ich per Companion jemand für 1280 Suche und der nicht mal ein Wanken Mod einpackt. Weil er nur Dürresammler spielen will.
                    Also Dreh dir das mal nicht so hin, nur damit es so passt wie ihr es braucht. Wer 1280 spielt, sollte mehr zu bieten haben als 3 Waffen, die nicht mal in der Aktivität funktionieren.

                    Wer will über Monate den gleiche Waffen Müll spielen? Ehr die wenigsten, ansonsten wäre der Aufschrei wegen des looted nicht so hoch. Und Gott sei Dank wird sich Bungie nicht nach den Spielern richten, die nur ein Lootout spielen. Weil es sonst einfach nur ein Spiel wie Doom wäre.
                    Und nur weil du auf 1280 Aktivitäten kein Bock hast, heist das auch noch lange nicht das sie schlecht oder einfallslos sind.

                    Ich glaube ihr habt den Sinn eines Lootshooters nicht verstanden. Das beinhaltet mehr, außer die Rüstung auf Belastbarkeit zu wechseln.

                    Schon alleine der Fakt das du zugibst mit den gleichen Waffen alles zu spielen ergibt nicht mal Sinn. Es ist kein Obligatorisches Single Player spiel!
                    Und wie kommst du darauf, dass du die Zielgruppe bist und jemand deine Meinung interessiert? Wenn du dich eh nur als Gelegenheitspieler outest und nur das spielst was die breite Masse ins Spiel locken soll. Endgame Content sind die Spitzenreiter Aktivitäten und Prestige RAIDs.
                    Wer das nicht mitmacht, weil man seine Waffen nicht spielen kann. Der spielt das falsche Spiel Und das schon so lange 😂

                    • Selten so viel Wahrheit in einem Kommentar gelesen. Leider richtet sich Bungie halt oft nach diesen Solospielern. Merkt man doch. Der Schwierigkeitsgrad in Destiny ist mittlerweile ein Witz. Das einzige was einen aufhält die Aktivitäten zu spielen ist das Powerlevel, wenn man es noch net erreicht hat. Der Raid ist auch vieeeeeeeeel zu leicht. Daran merkt man wie sehr die heroischen Versionen aus Destiny 1 fehlen

                    • Allein das du schon sowas schreibst ist genial, ein hauptloadout zu haben bedeutet nicht das man nicht auch anderes spielt. wenn du hier meine kommentare verfolgst würdest du wissen, das ich jede aktivität spiele und alles angehe was kommt. nur weil ich sage das eine aktivität wie Dämmerung 1280 nicht spiele denkst du das ich eine mimimi bin oder ein gelegenheits spieler. ich will dir nur damit sagen das ich einer bin der nach 6 Jahren Destiny einfach mehr erwartet als nur eine aktivität die einfach nur drölf champions mehr hat und ein Powerlevelgrenze vorgibt die durch streamer/youtuber/hartz4 24/7 spieler abgedeckt wird. ich habe nie gesagt das ich die zielgruppe bin, aber leider sollte die zielgruppe die breite mehrheit sein um so genug spieler an das spiel zu halten. aber da gehen wir eher auf wirtschaftlichkeit eines unternehmen zu als auf die entwicklung eines spieles.

                      zu deinem Problem des 1280 randoms types. wenn ich eine aktivität starte die ein gewisses loadout und oder auch qualität eines spielers vorschreibt, solltest du eben nicht auf randoms setzen oder dich vorher auch mit der person abspreche ob es sinnvoll ist wie diese person spielt. mein tipp wäre noch ein clan um so gar nicht drauf angewiesen zu sein. aber wer bin ich wa? 😀

                      und noch mal zur verständlichkeit, ich bin kein solospieler ich bin durchgehend mit einem team unterwegs wir haben alle die endaktivitäte durchgespielt und auch ein entsprechendes level erreicht. auch wenn ich keine PVP freund bin hab ich mit meinen leuten auch schon den leuchtturm in osiris erreicht (auch wenn ich mich zu 60% hab ziehen lassen, muss ich ehrlich sagen) ich habe mit jeder season so gut wie jede waffe erspielt und auch gespielt. ich probiere immer wieder neues aus und lasse mir auch neues beibringen, denn ich bin offen für neue loadouts. in den letzten 2 jahren hat sich mein loadout ca 35 mal geändert und wurde angepasst.

                      bevor du also anfängst über eine person zu urteilen, die nur versucht dir zu erklären was ein anderer kommentator versucht auszusagen denk lieber noch mal nach ob du eben diese person wirklich kennst.;)

                      aber dennoch wünsche ich dir natürlich einen schönen tag, guten loot und das wir gemeinsam die dunkelheit verstehen und bekämpfen können!

                    • Bienenvogel kommentierte vor 1 Monat

                      Okay 😅
                      Ich spiele Destiny seit 2014. Und eigentlich fast die komplette Zeit Solo. Ich habe nirgendwo gesagt oder gefordert, dass Bungie sich bitteschön nach MIR richten soll. Ich habe geschrieben, dass ich nicht während einer QUEST in irgendwelche Sachen gedrängt werde, um die ich ja sonst bewusst einen Bogen mache – weil ich sie eben nicht spannend finde. 🙂

                      Ich bin mir sehr wohl bewusst dass ich eine Ausnahme darstelle. Raid, Dämmerungen auf richtig hohem Level – das ist für mich seit D1 Content den ich so gut wie nie spiele – mittlerweile fast schon absichtlich.

                      Ich hole mal etwas aus..
                      Ich verzichte also freiwillig mit dem Raid meist auf den selbst aus meiner Sicht besten Cotent, einfach weil ich keine Lust auf das ganze Abgespreche u. intensive PL-Gegrinde usw. habe. Ich hab die drei Y1 D2 Raids gemacht und teilweise war das sehr anstrengend und sogar stressig, weil man nichts falsch machen möchte als „Raid-Noob“. Dann war der Loot damals auch nicht so geil..es war cool mal geraidet zu haben, aber ich verspüre einfach nicht diesen Drang mir jetzt extra ein Team zu suchen um die neuen zu machen.
                      Das liegt allein dan mir, dessen bin ich mir absolut bewusst. Du wirst auch nicht erleben, dass ich mich darüber beschwere das man die besten Waffen im Raid bekommt.
                      Die hohen Dämmerungs-Grade finde ich dagegen wirklich nur anstrengend, zumindest wenn ich den Aufwand mit dem Ertrag vergleiche. Für ein paar Upgrad-Mats oder Exotics habe ich da einfach wirklich keine Lust drauf. Deswegen lasse ich es auch. 🙂

                      Wie ich geschrieben habe – es ging hier um den QUEST-Schritt der Hawkmoon Quest, nicht darum das ich den schwersten Content solo machen will. Außerdem..im Endeffekt hab ich es trotzdem (irgendwie) gemacht, weil ich die Waffe haben wollte. Habe halt nur meine Meinung kundgetan, das ich den Schritt nicht gut fand. Und da das hier ein offenes Forum ist, darf ich das auch. Deal with it. Ich akzeptiere deine Ansicht schließlich auch, wie man im Post oben lesen kann.

                      Du sagst Champions und co. machen das Spiel fordernder – wenn du das gut findest, super, ehrlich. Wie gesagt, ich bin eben nicht der typische Destiny-Spieler. Ich will garnicht das man die 1280er Dämmerung mit blauen Waffen solo ohne hinzugucken schafft. Wenn das so rüberkam, sorry – es war nicht so gemeint. Ich bin eben ein „PVE-Rentner“ der alles mitnimmt was er solo bekommt und worauf ich Lust habe. Ich zocke das Spiel seit 6 Jahren primär wegen dem Gunplay und mittlerweile auch weil man echt coole Builds machen kann. Wo wir bei deinem nächsten „Kritikpunkt“ wären…

                      Ich schrieb wortwörtlich „Standardloadout“ und „normalerweise benutze ich..“ Ich habe nirgendwo geschrieben, dass ich mich partou weigere etwas anderes als Witherhoard und Magenknurren zu benutzen. 😅 Wo hast du das rausgelesen?
                      Wie ich schon erläutert habe, spiele ich die Dämmerungen wo man die bestimmten Mods braucht, ja nicht. Höchstens die Weichei-Version wo keine Chmapions rumlaufen, das gebe ich gerne zu.
                      Wenn ich es tun würde, rüste ich natürlich die notwendigen Sachen aus. Ich bin zwar stur, aber Anderen die Spielerfahrung vermiesen, weil ich Waffe nicht benutzen möchte, will ich auch nicht. Beispiel: Als ich vor zwei Jahren die Raid gemacht habe, fragte ich auch vorher jedes Mal „Was soll ich den an Waffen mitnehmen, welche Subklasse soll ich spielen?“ Ich kann mich im Falle des Falles durchaus unterordnen, aber für den Rest des Spiels ist das halt nicht notwendig.
                      Beispiel 2: Bungie hat ja Witherhoard kurz nach BL-Release deaktiviert. Da hab ich mich nicht gnatzig auf die Couch gesetzt und gesagt „ich spiele jetzt nicht mehr D<“ Hab dann Kolonie und Langer Schatten benutzt und bin gut durch die Kampagne gekommen.

                      Ich experimentiere allgemein sehr viel herum, habe aber eben mein Go-To-Loadout. Und das ist – wie oben schon mehrmals ausgeführt – eben nicht auf den Top-Content ausgerichtet, weil es nicht darauf ausgerichtet sein muss. Auf dem Warlock spiele ich z.b. mit der Seraph SMG und einem Kriegsgeistzellen-Build. Polaris-Lanze, Bad Juju.. Trinity-Ghoul sind ein paar meiner absoluten Lieblings-Exotics, die ich auch oft benutze, dementsprechend ändert sich der Rest vom Loadout.

                      Und ja, natürlich hast du Recht. In 2 Seasons motten sie Magenknurren ein. Genauso die Schwerter oder auch die Seraph-SMG. Dann finde ich irgendwas anderes, keine Sorge. Muss ich ja wenn ich weiterspielen möchte. 😀 Ich denke da auch jetzt schon dran, es ist ja..wie du sagst ein LOOT-Shooter. Das war vor BL nicht anders – viele Waffen, die ich gern gespielt habe, verstauben nun im Tresor, weil es sich nicht mehr lohnt sie rumzutragen. Das ganze Sunset-Thema ist eh nochmal eine ganz andere Geschichte, da will ich jetzt nicht auch noch was zu schreiben. Mal sehen was noch so kommt, ich bleibe aber dabei (und das ist meine subjektive Sicht, man darf da gerne anderer Meinung sein), dass ich den Großteil der aktuellen Waffen (mal vom Raid abgesehen) nicht so geil finde. Aber es gibt ja immer eine nächste Season.

                      Tldr:

                      • Ich finde Champions auch weiterhin nicht gut. Zumindest werden sie mir einfach zu oft eingesetzt und fühlen sich damit immer mehr wie ein unkreatives Allzweckmittel an. Das war eigentlich alles um was es ging. 😅 Wem das Ganze gefällt, cool – habt Spaß damit. Es tut mir nicht weh 🙂
                      • Ich habe nie erwartet, noch erwarte ich jetzt oder in Zukunft – dass sich Bungie nach mir richten soll. Im Gegenteil. Bitte Bungie, macht weiter Content für die Hardcore-Gamer wie JoJoRabbit auf Mein-MMO und ich nehme wie immer das, was nebenbei so abfällt und gebe mich damit zufrieden. Ist ja seit 6 Jahren so, ich kenne und will es garnicht anders. Auch wenn ich mal ein paar Champions für ne Exotic farmen muss. Und das hier eh niemand von Bungie jemals lesen wird. 😃
          • Naja mit dem Champions haben sie sich was neues ausgedacht um die Aktivitäten schwerer zu machen. Was sollen sie denn sonst machen? Allen gegnern einfach ein so hohes level geben, dass deine Waffen kaum was ausrichten können?

  • Heute, am 08.12., steht bei Destiny 2 auf der PS4, PS5, der Xbox One, Xbox Series X, auf dem PC sowie auf Google Stadia das neue Update 3.0.1 an. Das fixt viele Probleme und bringt endlich das Next-Gen-Upgrade. […]

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.