@bienenvogel

Active vor 2 Stunden, 46 Minuten
Piep. Anzeigen
  • In Destiny 2 geht es dem PvP nicht gut. PvE-Spieler hassen es chronisch und auch die Schmelztiegel-Enthusiasten sind richtig wütend. Bungie versucht nun die Rettung, aber lohnt sich das überhaupt?

    Die b […]

    • Ich bin jetzt nicht wirklich im PVP aktiv, das letzte Mal war um die Ticcus-Kat Quest zu machen. Im unwahrscheinlichen Falle, dass Bungie das PVP entfernt, würde es mir vermutlich nicht fehlen.

      Aber..

      Wobei es durchaus Spaß machen kann, das reine Duell Hüter vs. Hüter ist ja mit dem Gunplay gut. Gambit finde ich viel schlimmer 😉 Weil man da das Gefühl hat, man spielt PVE und dann kommt Kevin und ballert dich als Invader weg. Nur um danach irgendein Emote aufzuführen, weil es ja so toll war, wie er dich mit Wallhack und Powerammo/Super wegholzen konnte.. ähem, ich schweife ab.

      Deshalb wäre es für mich jetzt auch nicht schlimm, wenn es da zeitnah signifikante Verbesserungen und Änderungen für unsere PVPler geben würde. Es gibt ja genug, allein hier, die im Endeffekt nur noch den PVP Teil spielen, weil ihmen das PVE zu öde ist (was ich absolut verstehe, mir gehts ja auch oft so).

      Im Endeffekt stehen wir hier vor dem alten Destiny Problem: jeder will was anderes und Bungie muss es allen irgendwie recht machen. 😅

      • Weil man da das Gefühl hat, man spielt PVE und dann kommt Kevin und ballert dich als Invader weg. Nur um danach irgendein Emote aufzuführen,

        Nö…weil er dafür einen Triumph erhält. Ernsthaft.

  • Bei Destiny 2 sollen 2 NPCs wieder mehr Relevanz erhalten. Jede Woche sollen euch potenzielle God-Rolls dazu bringen, die Inventare von Händlern zu durchstöbern – so wie damals in Destiny 1.

    Das soll euch j […]

    • Naja, eine sinnvolle Änderung, die natürlich den Beischmack hat, dass das eben schon mal da war. Ob es jetzt genug ist, die Abgesprungenen zurückholen, wage ich zu bezweifeln.

  • Die Twitch-Streamerin Ashley Roboto (25) hat eine Ansage an die Zuschauer ihres Kanals gemacht, die sollten ihr bloß nicht doof kommen, nur weil sie Spiele wie Kingdom Hearts 3 auf dem Schwierigkeitsgrad […]

    • Ich bin da bei ihr. Wenn sie auf Leicht spielen will, soll sie das tun. Beim Zocken gehts doch in erster Linie um Spaß. Für manche ist höhere Schwierigkeit spaßiger, für andere nicht.

      Wenn ich übrigens Sätze wie “ich spiele generell nur auf Very Hard” lese, dann muss ich schmunzeln. Und zum Frühstück statt Müsli Nägel mit Motoröl. 🙂

  • Sony hat vor Kurzem die neuen kostenlosen Games bekannt gegeben, die die PlayStation-Plus-Mitglieder im April 2021 erhalten werden. Dabei sind wie immer 2 Spiele für die PS4 und ein exklusives PS5-Spiel. Und […]

    • Zweiter Monat in Folge wo ich froh bin, das ich mir die Titel bisher nicht gekauft habe 🙂 Days Gone nehme ich gern mit.

  • In Destiny 2 vergeht noch etwas Zeit, bevor die neue Season 14 startet und frischen Content bringt. Wir schauen, ob die Roadmap noch eine Überraschung bis dahin bereithält und was noch kommen könnte.

    Wo st […]

    • Hm, ja ich hatte gestern wieder diesen “Wieso soll ich heute D2 starten?”-Moment. Das zeigt mir es ist wieder der Punkt erreicht wo die Luft – für mich persönlich zumimdest – raus ist. Habe noch den Leg.Sektor probiert, aber wieder gemerkt das ich an der Champion Mechanik einfach keinen Spaß finde. Das Exotic (Arme für den 2.Wurfmesser Bounce) hätte ich wohl, wie die Schädelmaske als auch die Glubschbrust, eh nicht benutzt.
      Titel und Triumphpunkte interessieren mich nicht wirklich.

      Glaube mit dem was noch kommt wird da auch nicht mehr viel Spielzeit dazu kommen. Hüterspiele…uff. Höchstens für den Glanzstaub aber.. da hab ich ja auch mittlerweile über 13k.

      Klingt jetzt negativ, aber das ist ja fast jede Season so. 😅

      • Du hast den legendären Verlorenen Sektor “probiert” – also nicht geschafft.
        Du hast keinen Spaß an der Champion Mechanik – also verstehst du sie nicht.
        Du hättest die mitunter beste Exo, was ein Hunter derzeit haben kann, eh in den Tresor gelegt – also …. Naja was will man noch mehr sagen o_O

        Man sollte sich halt ein wenig mit dem Spiel befassen, wenn dir das zu anstrengend ist, wird es halt das falsche Game für dich sein.

        • Jo “probiert”. Nachdem ich dreimal von den Vandalen gekillt wurde, während ich versucht habe den Barriere-Servitor zu killen, war es mir dann zu blöd. 😀 Besonders für ein Exotic, das ich wie gesagt wohl kaum nutzen würde. Klar hätte ich mich da durchbeißen können, aber..wozu? Der Drop ist ja nicht mal garantiert. Beispiel: Letzte Woche habe ich den Veles-Labyrinth Sektor bestimmt über 20 Mal gelaufen ehe ich die Maske bekommen habe. Das war noch annehmbar, weil keine Überladungstrolle und nicht so viele Ads, die dich durch die ganzen Modifier mit 2 Schüssen wegbretzeln. Also ja, ich verstehe die Champion-Mechaniken durchaus. Und die Maske als auch die Oculus-Brust habe ich nun auch beide. Spaß hatte ich beim Erspielen aber keinen, noch hat es sich wirklich lohnend angefühlt als ich die Exotics dann hatte.

          Im übrigen beschäftige ich mich durchaus mit einem Spiel, dass ich schon seit 2014 (mit Pausen) spiele. 🙂 Sicher nicht so hardcore wie manch anderer (hier), aber ich denke durchaus genug um das Eine oder Andere zu wissen.

          Frage ist jetzt nur.. was meinst du mit “bestes Exo das ein Hunter derzeit haben kann”? Die Bakris-Maske? Cool sieht sie ja aus, aber als ich sie getestet habe, hat sie mich nicht gerade überzeugt. Liegt vielleicht dran das ich nicht gern mit Stasis/PVP spiele.
          Oder doch die Oculus-Brust? Ja die Schadensresistenz ist nicht übel, aber als Jäger spiele ich persönlich jetzt nicht wirklich auf Tank, da will ich es eher vermeiden überhaupt getroffen zu werden. Da reicht der normale “Herz des Rudels”-Buff für mich absolut aus, vor allem da ich mich da auch selbst unsichtbar machen kann und nicht zwingend Mitspieler benötige (die sowieso nicht drauf warten das man sie unsichtbar macht)

          • Die Lost Sectors sind nun wirklich nicht schwer, man muss halt etwas aufpassen und nicht rein rennen wie ein Irrer. Für Overload-Champs ist ein Bogen z.B. sehr hilfreich, am besten noch einer mit Zeitschaden, wie der Monarque. Anti-Barrier sind mit ner Sniper so schnell weg wie nie.
            Die Maske von Bakris hat gleich zwei Damagebuffs für den Hunter parat.
            Das Ding gepaart mit dem Revenant Hunter, Salvagers Salvo und Anarchy ist Wahnsinn. Die neue Brust ist halt Top für die wirklich schweren Aktivitäten, wie den Grandmaster z.B.

            • Mit dem richtigen Loadout sicherlich. Vielleicht probiere ich den auch nochmal wenn er wieder dran ist, dann mit Le Monarche.

              Ja siehst du, ich spiel Stasis momentan eigentlich wie gesagt kaum noch. Und im Grandmaster hab ich garnichts zu suchen, das ist nicht meine Liga. 😅

  • Destiny 2 lockt mit Loot, den die meisten Spieler wohl nie bekommen werden. Ist das okay und motiviert zum Zocken oder tötet sowas den Sammeltrieb und ist einfach unfair? MeinMMO schaut sich das hitzige Thema an […]

    • Ich gehöre sicher zu der Gruppe von denen, die viele der “starken” Waffen nicht haben werden.

      Persönlich ist das für mich jetzt aber kein Weltuntergang oder Grund mich aufzuregen. Das bin ich seit D1 ja mehr oder weniger gewohnt. Und da war der “tolle Loot” sogar sicherlich noch exklusiver als momentan.
      Diese Meister-Waffen interessieren mich z.b. garnicht. Ja das sind bessere Versionen mit anderen Mods und anderen Perks, aber es ist mMn nichts dabei was jetzt DEN Unterschied machen würde.

      Klar verstehe ich auch das Argument “ich hab bezahlt, ich will das auch haben” – oder zumindest eine sinnvolle Möglichkeit es zu erspielen, die nicht aus den Top 1% Aktivitäten besteht.

      Andererseits definiert sich der Loot ja auch dadurch, durch diese Rarität, den Zeitaufwand. Wie oft konnte ich hier lesen das z.b. die Exotics kaum noch Freude versprühen, weil sie zeitweise hinterhergeschmissen wurden.

      Das ist halt ein grundsätzliches Problem was ein Spiel das sich um Loot dreht wohl immer hat. Ist der Loot zu leicht erreichbar, fühlt er sich nicht so wertig an. Ist es zu schwer/zeitintensiv, dann verliert man die Lust/Motivation.

      Bei Destiny kommen dann noch die diversen Spielertypen dazu. Die Super-Hardcore Spieler, die Influencer und Streamer, die mit aktivem Clan und viel Raud Erfahrung, die PVP Cracks, die Casuals und die Papis und Mamis, die ab und zu mal ne Runde Destiny zocken wollen, wenn die Kinder im Bett sind.

      Bungie versucht seit Jahren alle irgendwie zufrieden zu stellen, was ja fast unmöglich ist, da die Interessen eben oft weit auseinander gehen. Deswegen wird es diese Diskussion wohl immer geben, denn man kann es eben nicht allen recht machen. Im Endeffekt werden alle irgendwo Abstriche und Zugeständnisse machen müssen, solange Bungie diesen Kurs fährt.

      Wie gesagt, ich finde es so wie es momentan ist schon okay. Die “Reichen” haben ihre Prestigeobjekte, für die anderen gibt es aber genug attraktive und erreichbare Alternativen. Aber das ist nur meine Meinung. 🙂

      • Oli kommentierte vor 2 Wochen, 3 Tagen

        Besser könnte ich es nicht schreiben – selten so etwas gelesen was so zutreffend ist, aber die meisten einfach nicht verstehen wollen oder können – stimme zu 100% zu

  • Destiny 2 steht bei zahlreichen Hütern seit Februar 2021 in der Kreide. 337.000 Hüter warten auf eine Glanzstaub-Rückzahlung, die jetzt endlich abgewickelt ist.

    Um diese Schulden geht’s: Zahlreiche Hüter war […]

    • Für mich persönlich liegt es garnicht unbedingt an den Designs, das ist halt am Ende Geschmackssache. Mich stören eher die Preise für Geister und co. Kleine Rechnung:

      Die exotischen Varianten kosten immer um die 3200 GStaub. Ein Rüstungsteil 1200. Das sind umgerechnet 3€ (6000 GStaub für ein Set = 1500 Silber/300 pro Teil/ 1 €= 100 Silber)
      Das heißt eine Geisthülle, die ich im Spiel eher selten sehe, kostet fast 8€. Eine Geisthülle! Das ist jat fast eine komplette Season. 😬

      Klar kriegt man es mit dem Staub ja theoretisch ohne Echtgeldeinsatz, aber da spare ich lieber für Sachen die ich wie gesagt auch nutzen werde. Da würden auch bessere Designs wenig ändern, zumindest für mich.

      • Geisthüllen sind für mich absolut unrelevant geworden seid Einführung des neuen Modsystems. Da man sie ja ohnehin auf jeden Geist anwenden kann genügt ein einziger der einem gefällt und fertig. Kann es absolut nicht nachvollziehen dass man für eine G Hülle Glanzstaub opfert…aber gut, jedem dass Seine

    • Das dürften bei mir eh nur 120 GStaub sein. Durch den Pass wird man ja zugeschüttet, ich hatte noch nie soviel davon wie aktuell 😅 Kaufe aber auch nur noch die aktuellen Rüstungs-Ornamente. Sparrows, Schiffe, Geisthüllen.. wozu. Waffenornamente auch nur für das was ich wirklich benutze. Das dürfte dann erstmal ne Weile reichen.

      • muss ich aber auch sagen. hab seit beginn der Season mit 1 bis 2 abende pro woche jetzt schon 10K und ich hab glaube ich mit 500 angefangen 😀

  • In Destiny 2 spielen die Hüter gerade fleißig Gambit, um eine angesagte Waffe zu erhalten. Dabei entscheiden die ersten Minuten meist über Sieg oder Niederlage. MeinMMO zeigt euch in diesem Guide, wie ihr eure Ch […]

    • “schnellballt”

      Ich glaube ihr meintet “Schneeballt” oder? 🙂

      Ja die Tipps sind ja ganz ordentlich, aber solange der Invader so OP ist werde ich wohl nie großen Spaß an Gambit finden. Habe glaube zuletzt kurz nach der Umgestaltung, bzw. Reduzierung mal kurz gespielt (muss für eine Quest gewesen sein, da der Loot uninteressant ist).

      Wenn ich gespielt hab, dann hab ich schon normalerweise die anderen sammeln lassen und mich aufs clearen konzentriert. Weil ich dann eh irgendwo runterfallen oder genau dann Mr.Invader kommt wenn ich mehr als 10 Partikel habe. 🙃 Da konnte ich nicht viel falsch machen.

      Aber mal ehrlich..wer gerne Invader spielt hat schon ne leicht sadistische Neigung oder? 😬

      • Aber mal ehrlich..wer gerne Invader spielt hat schon ne leicht sadistische Neigung oder? 

        …das halte ich für eine infame Unterstellung. Ich mache das nur, um zu gucken, wie das Gegnerteam so vor sich hin sammelt und bewundere deren Teamwork.

        👹 👹 👹

        • Also bist du weniger Sadist und mehr Voyeur Millern? Interessant 😉

          • …und wenn ich dir jetzt noch erzähle, dass ich das Ganze oftmals unsichtbar tue (Spektralklingenjäger), dann wird’s richtig strange.

            Habe das mal gemacht, als meine Random-Buddies richtig mies waren und gar nicht an Teamplay dachten. Da hatte ich irgendwann die Faxen richtig dicke vom Sammeln und bin in den Folgerunden ständig als Invader rüber. So oft wie es ging (Ja, ich Assi habe sogar Kisten geklaut). Da ein paar Bier mit im Spiel waren, habe ich mir irgendwann einfach den Spaß gemacht, ohne weitere Aktionen die Super zu starten und zu beobachten, wie die Gegner sich hinter irgendwelche Felsen & Co. verkrümelten. Wie so Erdmännchen auf der Flucht. Teilweise stand ich auch direkt neben ihnen rum. Da ist der Spaß groß, wenn man plötzlich sichtbar wird.

            Du siehst…was ingame hinsichtlich meines Spaßempfindens nicht passt, wird passend gemacht! 😂

  • Bei Destiny 2 soll der Fels in der Brandung, Commander Zavala, einem fiesen Attentat zum Opfer fallen. Das würde Spannung in Season 13 bringen, doch irgendwie bekommen die Hüter keine Angst.

    Gibt’s nichts N […]

    • Sollen sie lieber Shaxx killen. 🤔 Der steht nur nutzlos im Turm rum und übernimmt im Gegensatz zu Vuvuzela null Verantwortung für irgendwas, außer seinem stupiden Hüter gegen Hüter Gekloppe, das uns noch nie irgendwie gegen irgendwas geholfen hat. 🙂

  • Bei Destiny 2 hat Bungie euch aufgefordert, zwischen 2 abgedrehten Kostümen zu wählen. Ihr entscheidet, wer das Duell klassische Filmmonster gegen Dinos gewinnt und tragt den Sieger dann im Festival der V […]

    • Um Blue Öyster Cult zu zitieren:

      Go go Godzilla, yeah

      Die Saurier-Designs sehen zwar auch ganz interessant aus. Aber allein schon wegen dem Titanen-Design, das an Ray Harryhausen’s Zyklopen aus Sindbads 7. Reise (ein Film den ich seit der Kindheit liebe) angelehnt ist, muss ich für die Monster stimmen.

      Und allgemein eine nette Aktion von Bungie das man hier mitentscheiden darf.

      • Wie kann man gegen Dinos 🦕 sein 😲

        Dir ist bewusst das wir dann alle wie Dinos aussehen?

        DINOS 🦕

        • Ich bin nicht GEGEN Dinos, ich bin nur für Monster. 😘 Auch weil mir die reinen Designs als Rüstung, abgesehen vom Thema einfach besser gefallen.

          • Aber dir ist immer noch bewusst das wir hier nicht von irgendwelchen dahergelaufenden Giraffen 🦒 reden sonder von

            DINOS 🦕

            Glaube nicht das ein Monster (gozilla gehört bei mir zu den Dinos 🦕 😉) gegen coole Dinos 🦕 ankommt, wenn sie in einer Herde kommen.

  • Bungie hat seine Pläne für Destiny 2 im Jahr 2021 gezeigt. Es geht um Balance, die Zukunft der Franchise, Crossplay und sogar PvP.

    So gesprächig ist Bungie: Am Abend des 25. Februar 2021 hat Destiny 2 für ord […]

    • Es fühlt sich halt momentan so an, als wäre all die Zeit die man in der letzten Season investiert hat irgendwo umsonst, weil das PL jetzt einfach wieder steigt.

      Abseits davon ein anständiges PL zu haben, um in den ganzen Meister- und Großmeisteraktivitäten halbwegs klar zu kommen weil die ja am/über dem Cap liegen gibt es doch keinen wirklichen Anreiz dafür das PL zu erhöhen. Dungeons sind alle noch bei 1100, für den neuesten Raid brauchst du auch kein Max PL.

      Das ist halt noch so ein D1-Relikt, wo zugegebenermaßen das Max LVL auch wirklich was gebracht hat. In D2 ist das aber nicht mehr so. Wichtig ist nur das du in dem Bereich der 20 über/unter dem “empfohlenen Wert” bist, ansonsten ist das PL doch Wurst, weil das Spiel dich dann auf den Cap runterregelt. So war es zumindest als das vor einiger Zeit mal getestet wurde.

      • Aber fühlt sich das nicht immer so an? Egal was man ändert?
        Mich motiviert im Moment nur das Powerlevel. Sobald ich Hardcap bin hör ich auf zu spielen. Wieso denn auch weitermachen? Auf dem Weg zum Hardcap hab ich alles gespielt was es gibt. Jede Exo Quest abgeschlossen usw. Aber wäre das Hardcap nicht da, dann würde ich doch Destiny nicht spielen. Zumindest solange nicht, bis es heißt heh, da gibs ne neue Exo Quest o. ä. Dann mah ich die, hab die Exo, und bin wieder raus. Bis es das nächste mal irgendwas gibt. Durch das Powerlevel spiele ich aber öfters die Woche, einfach um mir meinen Spitzenloot zu holen bzw zu leveln. Gibt es kein PL oder wird das PL nicht so sehr erhöht, spiele ich auch automatisch weniger Destiny 😅

        • Jokl kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

          Du spielst also Destiny bist bei deinem Hüter ne gewisse Zahl erreicht ist und machst dann aus, ok….
          Jeder wie er mag und meint, nur dass ist ja nicht der Content oder irgend ein Inhalt.
          Dass ist ein marginaler Wert, den man sich erdacht hat, um den Leuten einen gewissen Levelfortschritt zu suggerieren.

          Wenn ich 1330 bin und ich spiele den Raid, nutzt mir dann mein PL was, nope da man eh angepasst wird.
          Sprich ein hohen PL brauche ich nur wenn ich die 2-3 hardcore Varianten spielen will, für 90% des Spiels ansonsten useless.
          Würde ich ja etwas anders sehen, wenn ich zb. durch den 1100 Strike rennen könnte und die Gegner fallen schon um wenn ich nur böse gucke, ok, aber auch da, nada!

          • Ich bin seit jeher kein Freund dieser künstlichen Fortschritte gewesen. Fortschritt ist, wenn ich den Raid mehrmals laufe und sukzessive merke wie ich die Mechaniken verinnerliche, wie ich meinen DPS verbessere, meine eigene Spielweise verbessere usw. Oder auch wenn ich mich zurückerinnere wie ich als noch ganz kleiner Hüter erst mal das springen mit dem Warlock lernen musste. Und über die Zeit wird man darin besser, weil man es eben übt. Man wird nicht besser durch ein künstliches Progreesionssystem oder durch Zahlen, man wird besser, weil man selbst besser wird. Und DAS ist für mich eigentlich der große Reiz. Die Zahlen könnten mir egaler nicht sein. Bin da also voll bei Jokl.

            Eine andere Komponente ist, dass es auch unnötig eine Zwei-Klassen-Hütergesellschaft aufbaut. Die die die Zeit haben viel zu spielen dürfen in bestimmte Aktivitäten rein, die die sie nicht haben werden von einem Türsteher blockiert. Muss ja nicht sein.

            Wenn also der Lichtlevelgrind verkürzt oder generft wird, dann gewinnt doch jeder.

            Ich weiß, dass es auch Leute gibt die auf künstliche Progression und Zahlen viel Wert legen. Daher gibt es ja auch in Call of Duty Prestige oder bei Payday diesen elendigen Grind mit dem, ich nenne es einfachheitshalber einfach mal Skilltree. Oder auch in Killingfloor muss man erst mal seine Klasse hochleveln. Aber zumindest in Killing Floor 2 weiß ich, dass man da mit Skill das wieder gut machen kann, da ist kein Türsteher der dir sagt, du darfst da (Hölle auf Erden*) nicht rein. Bei Destiny eben schon. Daher begrüße ich den Nerf des Powerlevelgrinds.

            *höchster Schwierigkeitsgrad (Hölle auf Erden), ist frei für jeden, egal welches Level man hat. Und es gibt Leute die gehen auch absichtlich mit Prestige irgendwas auf Level 0 rein um somit sich das noch zusätzlich schwerer zu machen, als extra Herausforderung. Bei Destiny hingegen wären die Gegner einfach immun, du mit einem Schuss tot oder dürftest erst gar nicht rein (Türsteher), bei KF2 fehlen dir einfach ein paar nütztliche Perks, aber da sind keine immunen Gegner oder sowas.

            • Jokl kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

              Amen, 2x upvote ging nicht 🙂

              Gerade den Belohungspart für hardcore Spieler kann man besser gestalten genau.
              Da haben sie dann mit “unbroken” und Co. halt den Faden verloren, weil das nach einigen Anpassungen kein großes Ding mehr war.
              Der Grund war doch auch da, dass man den Leuten Luna NF zugänglicher machen wollte.
              Die ganzen Diskrepanzen entstehen immer am Loot, den will halt jeder und da fehlt mir bei Destiny an manchen Stellen der gesunde Mix.

              Ich muss nicht Leuchtturmwärter sein, doch wenn es 2 von 4 Meta Waffen nur da gibt und ich da 0 Chance habe, entsteht Frust.

              Abwarten was da kommt, Sunnsetting weg, PL auf 10, dass sind ja einige gute Sachen die da kommen.
              Der Personalchange bei Bungie macht auch Hoffnung finde ich, auch wenn man das abwarten muss.

          • falsch, ich spiele den content, also den Raid usw usw. bis ich den Hardcap erreicht hab, also bis ich 1310 (ohne artefakt) bin. Um dorthin zu komemn muss ich ja den content spielen den es gibt, also Raid, weeklys, etc etc. Und wenn ich dann 1310 bin hab ich alles an content durch was es gibt. Wieso sollte ich sonst nochmal in den Raid gehen wenn der mir dann nichts mehr bringt, mal abgesehen davon irgendwem im clan noch zu helfen?

            • Jokl kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

              Ja wie falsch, du sagst doch selber du spielst bis 1310, also spielst du nach einer Zahl, dem aktuellen PL Cap.
              Auf jeden Fall behaupte ich mal dass so nicht alle und auch nicht die meisten spielen.
              Behaupte ich aus 2 Gründen, 1. keiner hätte sich je über den PL Grind beschwert , 2. Bungie würde ihn nicht einstanzen, wenn das so viele verärgern würde.

              Aber noch mal, jeder wie er mag 🙂

            • Also als die alten Raids da waren habe ich die immer mal wieder gerne gespielt, der Loot war mir egal. Ich meine was für Loot gabs denn z.B. bei Leviathan? War ja schon nicht mehr Waffen mit Modslots. Konnte man also direkt zerlegen. Nene die Raids an sich waren es.Natürlich ist Loot eine nette Belohnung obendrauf. Und Loot kann auch dazu führen, dass du Aktivitäten spielst die du sonst eher nicht spielen würdest oder nur ein mal. Wie gesagt die meisten alten Raids habe ich einfach nur zum Spaß immer mal wieder gespielt.

  • Bei Destiny 2 finden heute, am 02.03., Wartungsarbeiten auf PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X /S sowie auf dem PC und Google Stadia statt. Nach einem Server-Down steht dann das Update 3.1.0.2 zur Verfügung, das […]

    • Warte mal ab bis die Master™-Version der Gläsernen Kammer kommt Millern! Da gibt es dann ausschließlich Unaufhaltbare Überladungsbarriere-Champions, die dich mit ihren Bodenstampfern nicht nur in den Orbit, sondern direkt aus dem Spiel schießen. Quasi als Rache dafür, dass die Verhüter den armen Atheon in D1 immer runtergeschupst haben. Achja und einen Timer gibts natürlich auch. 🙂

      Aber im Ernst, ich hab mich ja schonmal über das Thema Champion ausgelassen. Schön zu sehen das es nicht mir so geht. Mittlerweile ist es ja schon etwas besser, weil man die Mods nicht in jede Waffe einzeln einbauen muss.

      • Du hast die vertrackten Sprungpassagen vergessen, welche noch eingebaut werden. Und für jeden vermasselten Hüpfer reduziert sich natürlich der Timer. Massiv!

        Ursprünglich sollte der neue/alte Raid so konzipiert werden, dass man relaxed und das Setting genießend diese Aktivität hätte spielen können. Leider zeigte sich in ersten Alphatests, dass ein gewisser Herr G. aus Amiland, welcher als einer der maßgeblichen streamenden Feedbackgeber für Bungie gilt, zu schnell gelangweilt war und sich darüber monierte, dass möglicherweise zu viele Hüter zu einem Erfolgserlebnis kommen würden.

        Tja, und somit haben wir jetzt den Sprung-Salat auf Zeit… 😉

    • Am Besten sie ersetzen bei der Gelegenheit direkt alle Mobs in der Mission durch ne Champion Version. Damit man mal eine Herausforderung hat. 🙃

  • Ein Mann ist bei der Twitch-Streamerin Tricia “Tricisabirdy” Wang eingebrochen, während die live auf Sendung war. Der Eindringling wirkte verstört. Als er von der Polizei abgeführt wurde, sagte er: Die Tw […]

    • Nicht zu vergessen, dass man keine Emotionen abseits von Häme, Freude und ganz besonders Zorn, also allgemein “Schwäche” zeigen darf. 🙂

      Zum Thema Fußball..ich hoffe das wird nicht zu OT, aber ich würde das gerne loswerden: ich bin selbst Fan, und verstehe durchaus was ihr meint. Wobei das mMn nicht unbedingt daran liegt ob man Fußball (oder Autos/etc.) mag oder nicht. Ich mag den Sport wie gesagt auch, aber ich habe jetzt nie wirklich etwas davon gemerkt, dass ich deswegen als männlicher angesehen wurde. 😅

      Es ist glaube ich eher so, dass das Bild primär von Menschen geprägt wird, die sich dann darüber definieren und das aktiv als Ventil für Gewalt oder ihren Drang nach Dominanz nutzen.

      So ich bin jetzt hart vom Thema hier abgeschweift. Sorry!

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.