@berndguggi

aktiv vor 3 Tagen, 17 Stunden
  • Aktuell klagen zahlreiche Hüter über die neuen legendären Waffen, die mit der Season 10 bei Destiny 2 neu hinzugefügt wurden. Sie alle hätten eine nervige Schwäche, die es vor der Saison der Würdigen so nicht […]

    • Könnte es sein, dass die Möglichkeit Waffen weiter zu infundieren irgendwann von der Perk Kombination abhängt dh Waffen mit zB Gesetzloser Kill Clip können nicht dann mehr infundiert werden?

  • Das exotische Automatikgewehr Hartes Licht galt lange Zeit als eines der wohl schlechtesten Exotics von Destiny 2. Mit der Season 10 wurde es jedoch aufgepeppt und dominiert nun in den Trials. Selbst Bungie […]

    • Nachdem die Waffe offensichtlich weit mehr als andere Waffen genutzt wird folgt automatisch ein Nerf. Die einzige Frage ist wann.

  • Bei Destiny 2 sind die Trials of Osiris wieder aktiv. Wer einen makellosen Run hinlegt, kann zum Leuchtturm gelangen, dem Lighthouse. Das ist das Ziel der Träume für PvP-Spieler. Wie sieht es da aus und was ist d […]

  • Bei Destiny 2 hat jetzt die neue Season 10 begonnen, aber eine Überarbeitung der Embleme sorgt für Frust bei den Spielern. Bungie hat sich bereits dazu geäußert.

    Das ist der neueste Ärger nach dem Patch: Gest […]

    • berndguggi kommentierte vor 3 Wochen

      Bungie veranstaltet das Empyrian Foundation Event im Wissen, dass es viele Spieler geben wird, die wegen der Spendenzahl auf dem Emblem x-Stunden farmen werden. Gleichzeitig weiß Bungie bereits, dass ebendiese Stats kurz später resettet werden. Informiert werden diese Spieler von Bungie über diese Pläne freilich erst im Nachhinein. Hätten sie ebenso viel gefarmt, wenn Bungie die Pläne bereits vorab bekannt gegeben hätte? Ich denke nicht. Ordentliches Geschäftsgebaren? Ich denke nicht. Eher das Verhalten eines unseriösen Unternehmens, das seine Kunden bewußt in die Irre führt. Ist für mich ein absolutes No-Go.

  • Twitch hat die Streamerin ShyBear vorübergehend gebannt. Die kann den Bann überhaupt nicht verstehen: Immerhin war sie vollständig bekleidet. Sie fordert die Plattform auf, mehr wie Konkurrent Mixer zu se […]

    • berndguggi kommentierte vor 1 Monat

      Ich persönlich finde das Shirt eher züchtig. ziemlich hochgeschlossen. Kein Ausschnitt. Ein bißchen durchsichtig – so what? Die Amerikaner und ihre Prüderie halt. Nackte Brustwarzen im Fernsehen und die armen Kinder sind gleich verstört (Jackson Nipplegate)

      • Ron kommentierte vor 1 Monat

        Es geht hier nicht darum, wie du oder ich das einschätzen, sondern wie die Seite das sieht. Das Thema ist doch nicht neu, das gibt es seit Jahren, auch hier auf MeinMMO. So langsam muss man doch checken, dass man auf Twitch stellenweise keine nackte Haut im Brust oder Arschbereich haben will – manche werden deswegen gebannt, andere nicht, so oder so, ein Risiko gibt es damit auf der Seite halt. Wenn man auf der Seite bleiben will, dann kann man das doch einfach beachten: Hose und Shirt – fertig. Wem das nicht passt, soll einfach eine andere Seite zum streamen verwenden.
        Ich mache ja auch nicht Hausordnungen und bestimme den Dresscode für irgendwelche Clubs oder Restaurants, das bestimmen die selbst und entweder hält man sich dran oder versucht sein Glück woanders. Weshalb sollte Twitch hier die Ausnahme werden?

  • Bei Destiny 2 gibt eine Ansage von Luke Smith. Der sagt, man musste was ändern und muss wieder was ändern. Die Season 2 wie sie in Jahr 2 kamen, waren nicht mehr zu halten. Doch die neuen Seasons, wie sie jetzt w […]

    • berndguggi kommentierte vor 1 Monat

      Möglicherweise hat einfach das Grundkonzept eines Shooters mit leichten MMO Einflüssen, so wie es Bungie für Destiny konzipiert hat, nur eine bestimmte Lebensdauer, bevor es vielen Spielern zu fad wird. Es sei denn, es kommt regelmäßig massiver Content in Form von neuen Maps für Pvp, Raids, Strikes, neue Planeten, Missionen, Waffen mit komplett neuen Perks etc. Bungie kann das nicht liefern und versucht daher eine Art Mangelwirtschaft zu betreiben um das Spiel irgendwie mit den vorhandenen Ressourcen am Leben zu erhalten. Ob das funktioniert?

      • Max kommentierte vor 1 Monat

        Nein. Bungie hat zuoft auf weinende Spieler gehört und sich damit immer mehr in eine Position gebracht wo egal was sie versuchen ein Teil der Community weint. Die größten Fehler von Bungie sind das bringen von Endgameloot sprich die letzten paar Lichtlevel außerhalb von Raids/Trials/Ironbanner (Fing mit dem April Update 2016 an sprich bei Jahr 2,5 was vorallem Raids und Ironbanner extrem entwertet hat. Der nächste Fehler war in Destiny2 Jahr1 das entfernen von Prestige Raids anstatt diesen einen Anreiz über zb. besonderen Loot zugeben und nein ich meine nicht die recolor Armor die es zb. in Levi gab sondern einzigartige/starke Waffen etc.

        Das sind 2 Änderungen die die Community gespalten haben weil sich die hälfte der Communtiy die nicht gerne Raids gemacht haben gefreut haben und die andere hälfte ehr angepisst war über die Änderungen.

        Die nächste Änderung mit der sich Bungie keinen Gefallen getan hat war das weglassen des Jährlichen Item Resets mit Destiny1 Jahr3. Es gibt in jeden anderen MMO ein Cyclus bei dem alle Items die man bisher gefarmt hat useless werden bei dem einen MMO sind es 6 Monate bis der nächste Content kommt (WoW) bei nem anderen sind es 1-2 Jahre bis eine neue Erweiterung kommt aber eins haben alle MMOs gemeinsam regelmäßige Hardresets. Und ja es gab damals in D1 Y3 schon genug Leute die sich beschwert haben dass niemand die Y3 Waffen (Vor Age of Triumph also die richtig Y3 Waffen) benutzt sondern alle nur Y2 Waffen und dass das Infusion System über mehere Jahre scheiße ist.

        Jetzt will Bungie das wieder ändern und ein kleiner Teil der Community geht auf die Barrikaden und spamt jede News/Youtube Video damit voll dass Bungie das Spiel tötet.

        Bungie muss lernen eine konsequente Linie zufahren egal wieviele Leute sich wegen etwas beschweren. Man kann es bei nichts 100% der Leute rechtmachen und wenn jetzt zb. wegem dem Item Retirement 10% der Spielerbase quitten ist das eben so es würden genauso Spieler quitten wenn sie den Change nicht machen weil das Spiel dann keine anreize mehr bietet etwas zufarmen bzw Zeit zu investieren.

        Bungies Plan kann es einfach nicht sein Änderungen „vorzuschlagen“ und abzuwarten wieviele Leute weinen und es dann evtl. wieder zu ändern. Sie müssen Sachen einfach knallhart durchziehen die sie für richtig erachten und nicht beim kleinsten Gegenwind Kapitulieren

        • Sha kommentierte vor 1 Monat

          Ganz ehrlich , du hast Null Ahnung von Destiny und der Community.
          Gerade der Punkt mit den Raids ist völlig absurd . Die Zahlen bei den Erfolgen haben bewiesen das die mehr als ein Großteil der spieler null Intresse an den Prestige Raids hatte .

          Und zu den Resette der Waffen, wir reden in einem Jahr nochmal wenn euch waffen recycelt nochmal vor die Füße geworfen werden . Das war nämlich einfach nur scheisse .

          Bungie hat und zieht ihre völlig Bescheuerte line weiter durch . Ohne Ziel ohne Anker in einem Sturm . Die Commznity hat oft genug schon ihn den Arsch gerettet , hat man an IB , Trials und LW gesehen .

          Wenn dir das Spiel nicht Hardcore genug ist , suche dir was anderes , aber labber nicht son müll die community wäre schuld… das an lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten

          Wie man nach Osiris , Season des Drifters , PvP über Monate hinweg ignoriert, Lore missachtet immer noch auf Bungies Seite sein kann , ist mir schleierhaft .

          • Max kommentierte vor 1 Monat

            Gerade der Punkt mit den Raids ist völlig absurd . Die Zahlen bei den Erfolgen haben bewiesen das die mehr als ein Großteil der spieler null Intresse an den Prestige Raids hatte .

            Du wirfst mir vor keine Ahnung zuhaben und argumentierst dann so? Ich habe gesagt die Prestige Raids in D2 hatten keinen richtigen Anreiz verglichen mit den Hardmode Raids aus D1was auch stimmt denn ich weiß nicht die Zahlen für die Xbox aber auf der Playstation hatten zb. knapp 20% aller Nutzer den Oryx Hardraid abgeschlossen in D1 allerdings nur <1% Levi Prestige vor Jahr2 und diesen Wandel hat die weinende Community verursacht weil diese gefordert hat dass sie nicht in die Raids bezwungen werden möchte um den besten Loot zubekommen.

            Bungie hat und zieht ihre völlig Bescheuerte line weiter durch . Ohne Ziel ohne Anker in einem Sturm . Die Commznity hat oft genug schon ihn den Arsch gerettet , hat man an IB , Trials und LW gesehen .

            Absolut. Die Community hat in D1 Jahr2 gefordert max Lichtlevel ohne Raids/Trials/IB erreichen zukönnen. 1 Patch später kam es und es hat viel motivation aus dem Spiel genommen weil man innerhalb von 6 Stunden LL 335 war bzw mit Iron Lords nochmal innerhalb von 6 Stunden dann auf 400 ohne auch nur eine highend Activität gemacht zuhaben.

            Noch dazu hat die Community zum ende von D1 eine deutlich höhere TTK im PvP gefordert.. Das Teamshoot Meta was dabei herrauskam in D2 Y1 mochte allerdings niemand und hat die Trials of the Nine zur skilllosesten „Pinnical PvP“ Aktivität gemacht die wir jemals hatten.

            Bisher ist Bungie fast immer wenn sie auf die Schreihälse in der Community gehört hat auf die Schnauze geflogen und musste das ganze dann später Rückgänig machen. Und es würde mich auch nicht wundern wenn in Zukunft Raids/Dungeons wieder als einzige Pinnical Aktivität eingeführt werden die das höchste Lichtlevel droppen zusammen mit IB und Trials.

            Wie man nach Osiris , Season des Drifters , PvP über Monate hinweg ignoriert, Lore missachtet immer noch auf Bungies Seite sein kann , ist mir schleierhaft .

            Wieso kommentierst du eigentlich noch unter Destiny News wenn du Bungie nicht leiden kannst? Du bist nicht objektiv und wenn du das Spiel sowieso nichtmehr spielst sollten dich die News ja eigentlich sowieso nichtmehr interessieren

            • Sha kommentierte vor 1 Monat

              Wieso ich noch Kommentiere ? Produkt gut , Firma scheisse . Klar spiele ich noch , unterstell nicht irgend ein mist .

              Wenn Bungie mal auf die Communoty gehört hätte , wäre Pvp gebalance , Strikes hätten ein nutzen , Armor 2.0 wäre nie so mistig gekommen ,alte Raids hätte bereits ein nutzen .

              Allein im Bungieforum oder Reddit gibs genug beispiele was die Community braucht ,möchte , benötigt. Wird drauf gehört ? JaNein. Bungie nimmt sich das einfachste .

              Statt die Community zuverteufeln solltest du dich auch mal mit dieser gescheit auseinander setzten und sie nicht als Buhmann machen für etwas wo Bungie allein versagt … 6 jahre und keine schimmer wie man sich Entwickeln soll , das agt ein Bungie Mitarbeiter und das ein riesen Armutszeugnis , nach 6 Jahren nicht zuwissen wer die mehrheit ist für die man entwickelt , nicht zuwissen was die Spieler wollen , lässt eine Firma nicht gut darstehen .

              Nochmal langsam für dich : Das Produkt ist gut , die Firma ist scheisse . Sollte man mal trennen .

              Genauso gab es von Bungie entscheidungen wo wir denken , jo die haben aber jetzt mam auf uns gehört , haben die das ???? Ne haben die nicht . Heute so entscheiden und morgen wieder rückgängig machen weil die nuöl wissen für wen die da was entwickeln

        • vv4k3 kommentierte vor 1 Monat

          Nein. Bungie hat zuoft auf weinende Spieler gehört

          😂😂😂
          wo war ich da? 🤔

        • Antiope kommentierte vor 1 Monat

          Also mir ist der Loot doch egal. Ich spiel doch wegen dem GAMEPLAY und nicht wegen dem Loot. Trotzdem sind mir einige Waffen ans Herz gewachsen. Ich brauche keine Motivation durch ein künstliches Limit des Infundierens. Motivation kommt durch Gameplay und Instanzen. Es braucht neue Instanzen. Der Loot ist lediglich ein Sahnehäubchen, aber mehr nicht. Ich will auch gar nicht immer stärkere Waffen. Aber warum sollte es mich motivieren, wenn sie meine Waffen die ich mir erspielt habe cappen? Das ist doch scheiße. An Destiny finde ich das Gameplay gut. Besonders die Raids mit ihren verschiedenen Mechaniken und ich benutze eben nicht immer die gleichen Waffen wie das von den Befürwortern des Infundierlimits behauptet wird.

        • berndguggi kommentierte vor 1 Monat

          Einige der von dir erwähnten Punkte sind Ausdruck der von mir gemeinten Mangelwirtschaft. Kein Item Reset? Dadurch erspart man sich die laufende Entwicklung neuer, aufregender Waffen deren Erfarmung genug Anreiz bietet. Entfernung von Prestige Raids statt besseren Loot? Erspart die Entwicklung eben dieses besseren Loot. Wiedereinführung von Trials so wie es in D1 war mit Loot aus D1? Erspart die ursprünglich angekündigte tiefgreifende Überarbeitung von Pd9. Von den zahlreichen insgesamt aus D1 übernommenen Exo ganz abgesehen.

        • Schuhmann kommentierte vor 1 Monat

          Die 3 Fehler von Bungie waren:

          Die Fehler, die den Reboot vor Destiny 1 nötig machten
          Die Fehler, die den Reboot vor Destiny 2 nötig machten
          Trennung von Activision, als alles ganz gut lief

          Klar, man kann immer über Richtungsänderungen sprechen. Aber diese 3 strukturellen Brüche sind letztlich Sachen, die sich massiv auf das Spiel ausgewirkt haben/auswirken werden.

          Nach 2018 mit den 2 Hilfs-Studios von Activison war Destiny eigentlich auf einem guten Weg und dann trennen die sich von Activision. Es werden offenbar x Leute von ihrem früheren Chef abgeworben, der 2016 gehen musste. Jetzt haben wir wieder diese Situation, dass Luke Smith sagen muss: „Ja, was da geplant war, geht auch nicht mehr.“

          • Cameltoetem kommentierte vor 1 Monat

            Aber dafür haben sie keinen der ihnen sagt was sie machen müssen. Ich glaube ihnen war bewusst das sie dafür was opfern müssen und sie haben sich entschieden das zu tun. Ich finde das respektabel.

      • Schuhmann kommentierte vor 1 Monat

        Was sie liefern müssten wären regelmäßig Inhalte wie Forsaken oder The Taken King. Ich denke, das müssen sie leisten und das ist auch die Erwartung der Community.

        Dann hast du ein Destiny, das für 4-6 Wochen richtig Spaß macht und relevant ist. Und die anderen 46-48 Wochen im Jahr kannst du irgendwie versuchen, cool zu gestalten. Aber das wird’s letztlich nicht reißen.

        • Lightningsoul kommentierte vor 1 Monat

          Ja, aber Destiny ist eben nicht MeinMMO! Wenn wir auch nur annäherend so viel Content im Spiel hätten wie hier Artikel dazu erscheinen, könnte sich glaub keiner beschweren. 😛

  • Bei Destiny 2 soll sich die Art wie ihr Waffen benutzt und sie levelt bald grundlegend ändern. Was geplant ist und warum Bungie sich an Destiny 1 orientiert, lest ihr hier.

    Das soll sich bei Waffen ändern: I […]

    • berndguggi kommentierte vor 1 Monat

      Borderlands 3 hat da leider einen Fehler gemacht. 14 Tage gespielt und von heute auf morgen aufgehört als sie angefangen haben drops, builds und waffen im wochentakt zu nerfen

      • Ally13 kommentierte vor 1 Monat

        Ich rede ja nicht von Borderlands 3. Scheint ne neue Masche zu sein in der Gamingwelt. Bungie machts vor… andere machen es nach, weil sie merken dass man damit wohl durchkommt bei den Spielern. Genau wie es damals mit dem Early-Access Mist anfing. Einfach nur zum Ko****!

  • Bei Destiny 2 fürchten viele Hüter, das saisonale Artefakt könnte die Balance bei den Trials of Osiris komplett zerstören und fordern dessen Abschaltung für den zurückkehrenden PvP-Modus. Nun hat sich Bungi […]

    • berndguggi kommentierte vor 1 Monat

      Überrascht mich nicht. Bungie sieht das Artefakt als Vehikel Spielzeit zu generieren. Leveln (dh viel spielen) um bei Trials mitmachen zu können.

  • Seit Anfang Februar gibt es das neue Event „Empyrianisches Fundament“ in Destiny 2, für das Spieler fleißig spenden und eine tolle Belohnung erwarten. Nun hat ein Community Manager von Bungie erklärt, dass die Sp […]

    • berndguggi kommentierte vor 1 Monat

      Trials ist zurück? In grundlegend überarbeiteter Form so wie damals angekündigt als es rausgenommen wurde?
      Edit: Gerade gesehen. Powerlevel zählen jetzt. Na dann…… Super für PVP Spieler die Pause gemacht haben und wg Trials wieder zurück kommen wollen.

  • Bei Destiny 2 läuft aktuell ein Community-Event, bei dem ordentlich gespendet wird. Warum die Spieler dafür zusammen 10 Jahre brauchen und nicht mal genau wissen, wofür sie das tun, lest ihr hier.

    Wofür wir […]

    • Bitte was ist diese Foundation? Wer sind die Hintermänner, wer die Nutznießer? Weiß man was mit den ganzen Spenden am Ende passiert? Vielleicht bereichern sich da nur ein paar? Bungie sollte das mal aufklären. Mein hart verdientes Fraktalin spende ich sicher nicht für so eine dubiose „Foundation“. 😉

  • Bei Destiny 2 steht im März die Season 10 an. Darin überarbeitet Bungie die Waffen-Balance und Sandbox. Wir werfen einen Blick auf die Änderungen.

    Ausblick auf Season 10: Die aktuell laufende Saison der Dä […]

    • Was soll ich sagen? Unmittelbar nach dem aus meiner Sicht Fiasko mit dem Community Puzzle komplett mit D2 aufgehört. Lese jetzt wieder von Nerfs nach altbekanntem Schema. Waffe X wird von zu vielen Spielern genutzt also Nerf. Ergebnis: Waffe Y wird statt dessen genutzt. Ergo: Waffe Y wird irgendwann in der Zukunft generft damit das nicht mehr wirklich neue Spiel „frisch“ bleibt. Öde und bringt mich persönlich nicht dazu wieder zu spielen.

  • Bei Destiny 2 hat ein Data Miner einen weiteren Hinweis auf die Rückkehr der Trials in Season 10 und das Ziel der Community-Challenge „Emyprianisches Fundament“ gefunden.

    Das hat der Data Miner gefunden: Die […]

    • Das Event hat doch ohnehin Null Einfluss darauf ob Trials kommt oder nicht. Das ist doch nur ein Pseudoeinfluß auf die Spielwelt.

      • Ja man!!! Das erklärt sich doch schon damit, dass Bungie die Anforderungen stellt wie sie gerade Lust haben und es gerade so aufgeht, da es ja schließlich über „Wochen“ laufen soll/sollte, das zeigt doch nur wieder die Spitze des Eisbergs…🤦🏼‍♂️

  • Angeblich soll Sony Probleme dabei haben, sich auf einen Preis für die PS5 (PlayStation 5) zu einigen. Die Herstellung von Smartphones spielt dabei wohl eine Rolle.

    Was ist das Problem? Angeblich sollen die […]

    • 1440p mit allen Grafikeinstellungen in Ultra und 60FPS min für 700-800 Eur? Kommt sehr auf den Titel an würde ich sagen wenn ich div Benchmarks richtig in Erinnerung hab.

      • Niemand hat was von Ultra gesagt, die Konsolen werden auch nur Medium bzw einen Medium/High Mix haben.
        Red Dead 2 zB ist auf Konsolen noch unter den Low Settings vom PC.

        Ultra ist in der heutigen Zeit eh sinnfrei, High zu Ultra da merkt man keinen unterschied.

  • Bei Destiny 2 ist heute, am 13. Februar, auf der PS4, der Xbox One, dem PC und auf Google Stadia ein neues Update erschienen – der Hotfix 2.7.1.2 Damit gehen Wartungsarbeiten und auch eine Server-Downtime einher. […]

  • Der neue Patch 2.7.1.1 sorgt in Destiny 2 für einige Probleme. Bungie hat reagiert und führt eine Notfallwartung durch, weshalb das Spiel aktuell offline ist. Das ist das zweite Update in Folge, bei dem etwas s […]

  • Für Destiny 2 ist heute, am 11. Februar, auf der PS4, der Xbox One, dem PC und auf Google Stadia ein neues Update erschienen – der Hotfix 2.7.1.1. In diesem Zuge gibt es auch Wartungsarbeiten, zudem gingen die Se […]

  • Bei Destiny 2 wurde nun ein krasser neuer Bug entdeckt, der Warlocks unendlich lange ihre Super nutzen lässt. Doch die Destiny-Community nimmt das Ganze mittlerweile mit Humor und feiert den neuen Glitch.

    Was […]

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.