@berndbrunobrunzmann

Active vor 5 Monaten, 1 Woche
  • Die Twitch-Streamerin xmarieangel zeigt auf TikTok zahlreiche Reaktionen von männlichen Mitspielern, wenn sie herausfinden, dass sie gerade gegen eine Frau in Call of Duty: Cold War spielen. Die Reaktionen gehen […]

    • Ich kann bei so einem Kommentar nur den Kopf schütteln, denn er sagt viel mehr über dich aus als über “die Männer”. Es zeugt von einer extrem feministischen Weltsicht die viel fordert, wenig differenziert, und vor allem keine Verantwortung übernehmen möchte.

      “Die Männer” sollen sich dagegen erheben. “Die Männer” sollen so ein Verhalten thematisieren und verurteilen. “Die Männer” sind plakativ an allem Schuld.

      Drehen wir die Sache doch mal um und sagen als Beispiel: “Die Frauen” sollen aufhören Männer ungerecht einer Straftat zu beschuldigen und deren Leben zu ruinieren.
      “Die Frauen” sollen aufhören zu lügen und hetze gegen Männer zu erheben.
      “Die Frauen” sollen ungerechtigkeit bei Familiengerichten, Scheidungen, Unterhalt etc. thematisieren und verurteilen.
      Und zu guter letzt sollen “Die Frauen” anfangen für eine Quote einzutreten, nein vehement auf ALLEN Kanälen fordern auf dem Bau, in der Kohlegrube, beim Straßenbau, Müllabfuhr, etc.

      Zuckt es nun bei einigen? Gut, dann zur allgemeinen Besänftigung ändert jedesmal wo ich “Die Frauen” geschrieben habe in die “Die (bevorzugt weißen) Männer” und schon ist die eigene Welt wieder in Ordnung.

      Es tut mir leid, aber diese ständigen Vorhalten das ich ein Sexist, Rassist, Vergewaltiger, Unterdrücker, Pascha, Folterknecht, Kriegstreiber und die Reinkarnation von Hitler bin nur weil ich das “Pech” hatte als Mann in diese Welt geboren zu werden stinkt gewaltig.
      Und die Tatsache das eine Gaming Seite nichts besseres zu tun hat als ständig “den Männern” unter die Nase zu reiben was für niedere Primaten sie doch sind tut NICHTS dazu beitragen zur Verständigung oder zur Lösung des Problems.

      Im Gegenteil sogar: ihr, “die Schreiber*innen/divers”, sind diejenigen die Hass, Neid, Missgunst und Spaltungen hervorrufen.

      Und jetzt ein letzter kleiner Gedankengang: “die Männer” die ja so derbe schlecht sind, sind die Söhne von…..achtung jetzt kein Herzkaspar bekommen…..von FRAUEN! FRAUEN die die Kinder ERZOGEN haben! Oder haben sich “Die Männer” auch alleine erzogen?

      Sorry aber die Zahlen und Fakten sprechen für sich.

      “Ein Mann”

  • Der WoW-Streamer Asmongold wirft der Streaming-Plattform Twitch vor, mit zweierlei Maß zu messen. Während Männer für Verfehlungen auf Twitch hart bestraft werden, kämen Streamerinnen mit vielem durch. Das sei […]

    • Bin kein Asmongold Fan, jedoch denke ich das er hier einen wahren Kern trifft.

      Viele weibliche Streamer werden wirklich bevorzugt behandelt. Alleine von der guten Dame die ihre Vagina präsentiert hat, und dafür nur einen leichten Schlag auf die Hand bekommen hat.

      Ich kann aber auch aus meiner beschränkten persönlichen Sicht sagen das auch generell geschlechtsunabhängig manche halt bevorzugt behandelt werden.
      Twitch ist da sehr undurchsichtig was ihre Bann und Verhaltenspolitik betrifft.

      Schade das es keinen vernünftigen Konkurrenten für Twitch gibt. Würde der Industrie und der gesamten Szene gut tun imho.

  • Der LoL-Spieler Martin „Wunder“ Hansen (22) gilt als eines der größten Talente im europäischen League of Legends, aber seine Leidenschaft für World of Warcraft steht ihm offenbar im Weg. Nach einer schmerz […]

    • Die Uebersetzung ist derbe irreführend. Dort steht nicht das er WoW löscht, also final damit aufhört, sondern das er es “for next week”, sprich “für die nächste Woche”.

      Ergo sobald die Playoffs vorbei sind, ist er wieder im WoW Fieber.

      Aus meiner Sicht ein riesiger Unterschied, es sei denn meine Englisch Kenntnisse sind so dermaßen schlecht das ich es falsch verstanden habe.

  • The Elder Scrolls Online (ESO) gehört 2021 zu den beliebtesten MMORPGs bei uns im Westen. Wir verraten euch, warum sich ein Einstieg oder eine Rückkehr in das Spiel gerade jetzt lohnt.

    Das MMORPG The Elder S […]

    • Deine Argumente sind sehr dünn. Auch helfen Strohmann Argumente und extreme Relativierungen nicht um jemanden zu überzeugen.

      Sie haben eher gegenteiligen Effekt.

    • Einer der besten Gründe die GEGEN ESO sprechen habt ihr selbst aufgeführt:
      -ESO ist so toll für Solo Spieler

      Ich frage mich jedesmal warum Leute die ein MMO spielen so viel wert darauf legen bloß alles und jedes ALLEINE machen zu wollen. Es ist so als würde ich mich unbedingt einer Fußballmannschaft anschließen, aber unter keinen Umständen mit den anderen aufs Spielfeld zu gehen oder gar einen Ball in irgendeiner Form berühren zu wollen. 0.o

      Das Grundprinzip des MMO ist dermaßen ab adsurdum geführt worden, das reiht sich ein in diverse Autoplay funktionen.

      Wenn man nicht mit Leuten/einer Gruppe/Gilde/Clan/irgendeine interaktion mit anderen Menschen wünscht, dann sollte man vielleicht KEIN MMO sich aussuchen.

      Für mich ist ESO in der Hinsicht (und das alles extrem vereinfacht wurde = mag ich überhaupt nicht) leider keine Option auf dem doch sehr flauen MMO Markt derzeit….

      Schade

      • ESO biete Content für jede Spielart.
        Solo und Gruppencontent.
        Man kann alles mit Freunden erleben,verstehe deinen Einwand wirklich nicht.

      • Ehrlich gesagt, weiß ich nicht, was Du hast. Es gibt eine Haufen Gilden, die zusammen spielen. Mein Sohn ist in einer und die kommunizieren viel und machen viel zusammen. Ich bin ein anderer Typ und spiele allein. Es gibt Spieleinhalte, die kann man nicht alleine machen. Das sind Herausforderungen an die Gilden, da kann ich alleine nichts ausrichten. Da gibt es aber Spielersuchen und man kann im Chat anfragen ob jemand helfen kann.
        Ja die normalen Hauptquests sind ab einem bestimmten Level auch alleine zu schaffen und das finde ich natürlich gut.
        Ich finde allgemein, dass ESO gerade eine schöne Mischung ist, es ist für alle etwas dabei und das ist doch das Beste. Warum denn nur das eine oder das andere. Stören Dich die Solospieler wirklich? MMO=Massively Multiplayer Online und nicht Massively Togetherplayer Online. 😉
        übrigens die Frage, warum ich als Solospieler bei ESO eingestiegen bin, kann ich Dir ganz einfach beantworten: Es gibt immer noch keinen Nachfolger für Skyrim und da war ESO die brauchbare Alternative. 😛

  • Auf Livestream-Webseiten wie Twitch findet man unzählige Streamer und Streamerinnen. Wir zeigen euch die größten Streamerinnen gemessen an Followern aus Deutschland.

    Das zeigt diese Liste: Wir zeigen euch hi […]

    • Es ist “interessant” das die präsentierte Mehrzahl erfolgreicher weiblicher Streamer hauptsächlich in “just chatting” aktiv ist (laut Bericht).

      Das sagt viel über Darsteller und Publikum zugleich aus.

      • Ja das hab ich mir auch gedacht.. ein Grund wieso ich wohl auch dieses Just chatting streamen werde – anders hab ich wohl keine Chancen mehr als 16 Viewer zu bekommen. Also in Anbetracht dessen, dass ich nicht halb nackt vor der Kamera sitze

        • 2. Die Frauen hier in der Liste sitzen ebenfalls nicht halbnackt vor der Kamera. 2. wird Just Chatting auch gerne genutzt, um warm zu werden und Hallo zu sagen. Sprich, die Streamer:innen eröffnen den Stream so, warten, dass er noch etwas voller wird und legen dann los mit Spielen, Singen, Kochen, Talk-Show oder was auch immer da veranstaltet wird.

          • Das ist so nicht wahr. Gerade die genannten Damen machen oft ganze Abende nichts außer Just Chatting. Und frau muss auch nicht “halbnackt” sein, um trotzdem von gutem Aussehen zu profitieren. Das es hübsche Frauen VIEL leichter haben in allen sozialen Medien, ist doch überhaupt nicht zu diskutieren, das ist ja wohl jedem klar. Frauen können maximal durchschnittlich zocken, wenn sie gut aussehen, sind 100k Follower kein Problem. Als Mann musst du vom Können her GANZ oben mitspielen, wenn du bemerkt werden willst. Und nur mal am Rande – diese Fakten zu verneinen, widerspricht allem, wofür Feminismus steht.

          • Jean kommentierte vor 8 Monaten

            Ich kenne diese Damen nicht, es genügt für mich die Info was den Großteil der streaming Zeit ausmacht. Hab vorgestern sporadisch in die Just chatting Kategorie geschaut und es ist echt erbärmlich. Und von diesen hat keine auch nur annähernd was mit gaming oder anderem am hut. Wie der Kommentator vor mir geschrieben hat, haben es Frauen eigentlich generell leichter aber durch solche sexualisierten shows wird es für “normale” Frauen schwerer irgendwas zu “reißen” weil sie nicht halbnackt durch die Gegend springen. Ich wünsche mir von Twitch ein überarbeitetes Regelwerk(ganz speziell im Bezug auf nudity seitens der Frauen)und auch strafen angepasst an die schwere des Vergehens. Sorry fürs abschweifen.

      • Das ist ein allgemeines Twitch-Phänomen, die Plattform entwickelt sich in die Richtung: “Just Chatting” betont die Interaktivität, der Streamer/die Streamerin kann sich total auf den Chat fokussieren. Das haben viele als Erfolgsmodell auserkoren.

        Außerdem haben wir eine Phase im Gaming, in der seit Monaten keine neuen Blockbuster-Spiele erschienen sind, die sich für Twitch eignen. Die letzten große Hypes waren Valorant im 1. Halbjahr 2020 und Fall Guys im 2. Halbjahr 2020 – das hielt aber nicht lange. Seitdem gab’s lediglich einige Wellen um “alte Spiele”; die plötzlich nach oben kommen, wie Among Us, Rust oder Tarkov.

        Die größten Streamer in “Just Chatting” sind übrigens weltweit dann auch Männer: HasanAbi, Ludwig, xQc, die Spanier ibai und auronplay. Das ist total im Trend.
        Sogar in Deutschland ist ein Mann aktuell der Größte in “Just Chatting”: Trymacs mit seinen Pack-Openings bei Pokémon GO.

        • Leider sagst du da was Wahres:

          Außerdem haben wir eine Phase im Gaming, in der seit Monaten keine neuen Blockbuster-Spiele erschienen sind

          Gefühlt ist jedes 2. Game was erscheint ein Survival Koop/PvP Spiel. Es wird kurz gehyped und dann schnell wieder vergessen. So wird es auch Valheim ergehen. Und gegen die Giganten wie LoL oder CS:GO kann man nicht viel machen. Deswegen komme nicht mehr so viele Spiele solcher Art.
          Es müsste mal wieder etwas neues, innovatives auf den Markt kommen. Ein Spiel mit Langzeitbeschäftigung. Spiele wie Among Us, Rust, Apex Legends sind zwar nett aber nach dem x-ten mal spielen irgendwie immer wieder das Gleiche.

    • Wie in einer Beziehung: Wegen Attraktivität komme ich zusammen. Wegen des Charakters bleibt man zusammen.

      Nein…..einfach nur nein 0.o

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.