@belpherus

Active vor 1 Tag, 12 Stunden
  • Eine Änderung an Patch 9.1 könnte „Mythisch+“ in World of Warcraft richtig ätzend machen. Die meisten Spieler hassen es jetzt schon.

    Patch 9.1 Ketten der Herrschaft befindet sich bereits seit einer ganzen […]

  • Am 25. Mai 2021 erschien hierzulande das putzige MMORPG Moonlight Sculptor auf Android- und iOS-Geräten. Im Play-Store hat das Spiel schnell Top-Wertungen bekommen. Was genau sagen die Spieler zu dem neuen […]

  • In Final Fantasy XIV gibt es eine große Vielfalt an Mounts, die ihr aus verschiedensten Quellen bekommt. Einige von ihnen sind aber auch Bosse aus Dungeons und Raids. Wir zeigen in dieser Liste 10 von ihnen. […]

    • Belpherus kommentierte vor 4 Monaten

      Ich hätte statt dem Luftschiff noch Eden von Eden 12 Savage reingenommen, da das Schiff kein richtiger Boss ist, sondern der Roboter.

      • Dante kommentierte vor 4 Monaten

        Richtig. Eden selbst wäre hier eher sinnvoll platziert. Das Luftschiff war nur ein Add aus einem Raid, aber kein Boss. Die pennen bei MeinMMO.

      • Huch, da habe ich wohl einen Kurzschluss gehabt. Hast recht, ich werde es nachher gegen Eden austauschen 🙂

  • Viele Frauen wollen online nicht sagen, dass sie Frauen sind. Das hat sich in letzter Zeit kaum geändert. Die Angst vor Diskriminierung ist groß.

    In vielen Köpfen passen „Frauen“ und „Videospiele“ noch immer […]

    • Belpherus kommentierte vor 4 Monaten

      Es ist ein typisches Denken, das wenn das Gegenteil existiert, dh wie du genannt hast weibliche Streamer und andere Sozial Media Nutzerinnen, das diese Umfrage die Realität nicht darstellt. Leider ist das nicht so einfach. Deine Beispiele beziehen sich nicht auf 0815 Nutzern und Gamern, sondern Frauen die aktiv Kapital aus ihrem Geschlecht ziehen. Für die Menge an Menschen, die Gamer sind, sind diese Frauen eine verschwindent geringer Teil der Bevölkerung.

      Frauen sind in Gaming eine Minderheit. Vor allem in Kompetetiven Games, wo toxisches Verhalten deutlich öfter auftritt. Und toxisches Verhalten und Sexismus gehen Hand in Hand. Das Frauen da ihr Geschlecht geheim halten ist ehrlich gesagt wenig überraschend, denn es spielt entweder keine Rolle, oder ist ein Angriffspunkt für toxische Spieler.

      Das Männer Sexismus abbekommen ist in der Tat in den letzten Jahren drastisch gestiegen, vor allem in der Filmbranche, wo es fast schon illegal zu sein schein einen Penis zu haben und einen kompetenten und interessanten Charakter zu spielen.

      • Mr.Tarnigel kommentierte vor 4 Monaten

        Frauen sind in der Gaming Welt eine Minderheit? Hä bist aus der Vergangenheit 1999 gereist? Frauen sind schon lange keine Minderheit mehr im Gaming nicht mal ansatzweise sind sie es. Und dein Beispiel mit der Filmbranche oh man das kommentiere ich garnicht. Bist ja aus dem Jahr 1999. Erhole dich erstmal nach deiner anstrengenden Zeitreise.

        Willkommen im Jahr 2021.

        • Belpherus kommentierte vor 4 Monaten

          Weil extrem grobe Daten sagen, das die Verteilung um die 50/50, liegt der Teufel in Detail. Die Demographie ist von Plattform zu Plattform und von Spiel zu Spiel stark unterschiedlich. Fakt ist das Frauen in sehr vielen Spielen eine Minderheit sind, vor allem in spielen mit hohem kompetetiven Anteil.

          Und was an meinem Filmbranchen Kommentar veraltet sein soll versteh ich nun wirklich nicht.

  • MMORPGs bieten ihren Spielern verschiedene Systeme, wenn es um Klassen geht. Welche davon spielt ihr am liebsten?

    Darum geht’s: Die Idee hinter Klassen und Klassensystemen gibt es in RPGs schon seit ihren […]

    • Belpherus kommentierte vor 4 Monaten

      Das Problem ist, das eine selbstgebaute Klasse niemals an die Qualität einer echten Klasse rankommen kann. Sei es Animationen, die Simpel gestaltet werden müssen um auf alles zu passen, Synergie zwischen Fähigkeiten und deres Ästhetik.
      Bei allen momentan existierenden klassenloses Systemen werden die Charaktere im Endeffekt nur ein Mischmasch aus Archetypen, meist darauf gebaut sich möglichst simpel zu Spielen.

    • Belpherus kommentierte vor 4 Monaten

      Klassen haben 3 Aspekte, die wichtig sind: Ästhetik, Gameplay und Individualisierung.
      Spiele mit Klassen haben in der Regel gewaltige Vorteile in Bereich 1 und 2, wogegen Klassenlose Systeme nur in 3 hervorstechen können
      Für mich ist dazu Individualiserung der mit Abstand unwichtigste Aspekt was Charakterentwicklung angeht.
      Dementsprechend kann ich nur sagen, ja Klasse.

      • WaifuJanna kommentierte vor 4 Monaten

        *Voll zu stimm*
        Was mir auch noch eingefallen ist , ist der aspekt des balance.
        die Developer könne bei einem klassen system jede klasse eine klare stärke und schwäche zu ordnen.

        Bei den klassen losen system, würfelt sich einfach jeder was zu sammen was am ende keine schwächen hat. Also extrem schwer zu balancen.

        Ob du die glasskanonen magier klasse spielst und nichts aushälst. Oder ob du im klassen losen system einen Zauberstab nutz und gleichzeitig noch nen dickes schild hast und schwere rüstung trägst. Ist balance technisch schon fragwürdig.

        Desweiteren haben die spiele ohne “klassen” oft mehr ein Survival game feeling als ein MMORPG feeling. (Du equipst einfach alles was du findes, wenn es besser ist… Egal obs nen Zauberstab ist oder Dolch)

  • Mit dem neuen Addon Endwalker erhält Final Fantasy XIV zwei neue Jobs. Einer davon ist der Nahkämpfer Reaper. 

    Das ist der neue Job: In FFXIV schöpfen die Reaper ihre Macht aus der Welt der Dunkelheit, dem 13. […]

    • Mit der Information, das die neue Klasse sich Rüstung mit Dragoon teilt hatte ich eher auf was gepeilt wie nen Richter ala Gabranth von FFXII. Vor allem weil wir nun ins Herz von Garlemand Reisen. Aber ich beschwer mich net, Generell, Endwalker ist ganz schön düster, also reinpassen tut die Klasse sowieso.

  • Cyberpunk 2077 wurde zum Release heftig kritisiert: Das Spiel musste auf PS4 und Xbox One sogar zurückgenommen werden und verschwand aus den Shops. Doch die Chefs von CD Projekt Red erhalten nun Boni in der […]

  • Die beliebten Tier-Sets in World of Warcraft (WoW) wurden mit dem Addon Battle for Azeroth abgeschafft. Nun warten die Spieler auf ihre Rückkehr – doch das kann noch etwas dauern, wie Blizzard verriet.

    Warum […]

    • Es ging mir bei den Sets nie um die Set Boni, sondern um den Kosmetischen Aspekt. Mann kann sagen was man will, aber Blizzard hat was Rüstungsets angeht einfach nicht geliefert. Anstelle diverse Kosmetische Sets zu bringen wars immer nur eins per Rüstungsklasse, die gelinde gesagt alle schlecht waren in bfa. Nur die Mythischen Rüstungen aus dem 2. Raid in BFA waren okay, alle anderen waren lahm.
      Legion hatte zwar viele fehler, aber zumindest hatten alle 3 Raids sets die man unbedingt haben wollte und die auch noch jetzt super aussehen. BFa wird wahrscheinlich keiner Nyalotha oder Ewiger Palast laufen, um die Sets zu sammeln.
      TLDR, für mich war das abschaffen von Klassenspezifischen Sets. eher eine Ausrede keine Arbeit mehr in anspruchsvolle Sets zu stellen und es hat für mich die Langzeitmotivation erheblich geschädigt.

      • Dem kann ich nur zustimmen.
        Die abschaffung der Boni find ich sogar gut.
        Die rüstungssets selbst als optische Komponente müssen aber wiederkommen. Vllt mit beliebt balancebaren werten oder so wär ne Möglichkeit.

      • Sehe ich genauso. Wobei ich sagen muss, dass die Paktsets was die Optik betrifft, insgesamt wesentlich besser aussehen, als das was als Klassensets in den letzten Jahren abgeliefert wurde.

        Ich laufe auch heute noch regelmäßig alte Raids um die hübschen Sets zusammenzubekommen.

  • Genre: MMORPG | Entwickler: Square Enix | Plattform: PC, Mac, PS4, PS5 | Finanzierungsmodell: Pay2Play

    Das MMORPG Final Fantasy XIV (FFXIV) hat für den Herbst 2021 die nächste große Erweiterung namens En […]

    • Also “Wenig” Möglichkeiten bei der Skillung ist noch untertrieben, ich mein, es gibt gar keine XD.
      Ansonsten würd ich nur sagen, das es eigentlich nie einen guten oder schlechten Zeitpunkt gibt, mit FFXIV anzufangen. Was ihr jetzt bekommt ist das was ihr auch mit Endwalker bekommt. Was nichts schlechtes ist. Wenn es um PVE Spektakel geht ist FFXIV definitv einer der besten Titel die ihr Spielen könnt. Und solltet ihr FF Fans sein, dann ist FFXIV sogar noch besser, denn es ist voll mit der guten Art von Fan Service.

      • Bis zu Level 50 ist die Storyline Spielbar aber habe selber mit Blood und starke Casualiesierung aufgehört wie alle mit denen ich was zusammen gespielt habe.
        Crafting war nur teilweise nützich war halt eine Art WoW clone.
        FF11 hat mich damals länger bis zur Starken Casualiesierung den Spaß verloren wie alle die ich damals zusammen Spielte.
        Ein MMO muss vom Spielfeld Interessant sein oft fällt bei Vereinfachung auch viel Content weg.
        Seid Blood nicht rein gesehen und von denen ich hörte die FF14 neu eingestiegen sind haben es nie lange ausgehalten.
        Ein MMO muss ein Interessantes Spiele Umfeld bieten und Spieler mit denen man was machen kann……

  • Blizzard hat überraschend bekanntgegeben, dass Jeff Kaplan zukünftig nicht mehr im Unternehmen tätig ist. Kaplan war zuletzt vor allem bekannt als Chef von Overwatch. Nach seiner fast 20-jährigen Karriere suc […]

    • Belpherus kommentierte vor 5 Monaten

      Ich werd seinen trockenen Humor echt vermissen. Er war mit abstand mein Lieblingsentwickler bei Blizz obwohl ich Overwatch net mal Spiele

      • Geht mir ähnlich. Ich habe seine Streams sehr gerne geschaut, seine Antworten und Kommentare sind echt großartig 😀
        Mal schauen, wohin es für ihn jetzt geht.

  • Bei manchen MMORPGs gibt es neben einem monatlichen Abo noch zusätzliche Cash-Shops, in denen Spieler meist kosmetische Sachen erwerben können. Was haltet ihr von solchen Modellen?

    Darum geht’s hier: Um s […]

    • Belpherus kommentierte vor 5 Monaten

      Ich würd sagen, das es mir egal ist. Bei WoW ist es so, das das, was im Shop angeboten wird, nichtmal ein Bruchteil von dem ist, was man im Spiel verdienen kann. Zudem sind viele Sachen im Spiel einfach objektiv cooler

      • SenorChang kommentierte vor 5 Monaten

        ich geb dir fast recht. der einzige wehrmutstropen ist das die shopsachen eigene modelle haben die man so im spiel nicht erhalten kann.( aber durch die wowmarke gibts ja trotzdem die möglichkeit sich die sachen über ingame aktivitäten zu erspielen)

  • World of Warcraft arbeitet offenbar an einem eigenen Tool, das die beliebte Website Raider.IO ersetzen soll. Das verrieten die Betreiber der Website – Und im Code vom neuen Patch 9.1 finden sich zudem bereits H […]

    • Mir gefällt Raider.IO auch nicht, aber nur ein ignorant würde denken das es nicht notwendig ist. Solange Mythic+ bleibt, was wahrscheinlich für immer ist, brauchen wir informationen die uns sagen wie gut die Spieler sind. Im PvP ist das auch net anders.
      Beim Raiden ists einfacher, denn wenn mann es einmal geschafft hat einen Boss zu legen dann ist wahrscheinlich das mans wieder schaft.
      M+ ist deutlich strafender außerdem als Raiden wenns um Fehlschläge geht. Ein Spieler verlässt oder man schafts generell nicht durch, Key wird abgewertet.
      Deswegen finde ich es gut, das Blizz diesen Schritt geht. Solche Informationen sollten klar im Spiel verfügbar sein, und net durch irgenwelche zwiellichtigen Addons.

  • Das Abo-Programm von der PlayStation, PS Now, bekommt im April Spielezuwachs. So werdet ihr unter anderem Avengers kurzzeitig spielen können. Das sorgt für Lacher, denn ein Vergleich zum Xbox Game Pass liegt n […]

    • Also wenn man überhaupt Service vergleichen kann, wäre das nicht das ps+ angebot jeden Monat und der Game pass? PS now is schließlich primär ein Streaming Service.

      • Nicht wirklich. Da man bei PS Now vermehrt darauf achtet das die Spiele Downloadbar sind und es werden dort immer mehr, kann man es schon mit dem GamePass vergleichen. Dagegen ist Ps+ kein Gaming-Abo, sondern die bezahlte Berechtigung für den Onlinezugang zu vielen Spielen. Die Spiele selbst sind ne dreingabe um das Abo schmackhafter zu machen.

  • Der Shooter Anthem kämpft seit seinem Release mit Problemen. Schon länger wurde darüber spekuliert, ob die Weiterentwicklung eingestellt werden könnte. Nun steht offiziell fest, dass EA und BioWare nicht län […]

    • Es ist irgendwie als ob das das “Genre” Looter Shooter einfach wegstirbt. Destiny 2 schaft es nicht sich weiter zu entwickeln, Warframe weigert sich seine massiven Probleme anzugehen und haut mehr und mehr wegwerf content raus, Division 2 ist auch irgendwie tot seit dem Launch von Warlords of New York. Und Anthem ist als erstes der 4 nun komplett Tod.

      Es überrascht mich nicht, das es so gekommen ist, aber ich werd ne Schweigeminute für dieses Spiel machen. So wie damals für Evolve. Gott warum müssen Potenzialpakete nur so schnell von uns gehen…

      • “Warframe weigert sich seine massiven Probleme anzugehen und haut mehr und mehr wegwerf content raus” kann ich nur widersprechen.

        • Warframe ist seit Jahren langweilig.
          Features wurden extrem verhunst und keinen juckt das.
          Ob es damals die Rails waren oder vor kurzem die Schiffschlachten.
          DExtreme sagt kein Wort darüber und haut den nächsten nonsense grind Content raus.

          Neee Warframe hat schon lange nicht mehr diesen unfehlbaren F2P best of Ruf, sondern die Leute wenden sich ab.

          Die Spielerzahlen sind lächerlich und werden sich spätestens zu ED Odyssey nochmals reduzieren.

  • Die Wrestling-Organisation WWE hat Thea Megan Trinidad (29) entlassen. Die war unter dem Ring-Namen Zelina Vega ein aufsteigender Stern am Wrestling-Himmel. Sie hat sich offenbar geweigert, einer Anweisung des […]

    • Ich kann jeden den Beitrag zur WWE von John Oliver in der Show Last Week Tonight empfehlen. Allein Schon um zu sehen, was Vince McMahon auf der Bühne schon angetan wurde.

  • Die neue Erweiterung World of Warcraft: Shadowlands schraubt an vielen Klassen. Und obwohl MeinMMO-Autor Benedict Grothaus schon vorher wusste, was mit seiner Lieblingsklasse passieren würde, hat ihm eine […]

    • Wie unterschiedlich doch Meinungen sein können. Ich fand Outlaw nun um ein vielfaches besser. Der Würfel nimmt nun eine passivere Rolle ein und diktiert nicht mehr wie man spielt. Gerade dadurch hat sie nun wieder einen “flow”, denn die Grundrotation bleibt erhalten egal wie man gewürfelt hat.

      • Wir hatten auch 4 Schurken in der Gilde. 2 davon fanden das alte Würfel-System super, 2 davon so schlecht, dass sie nur unter Zwang OL gespielt haben und sonst lieber Assa. Das war echt ein Thema mit gespaltenen Meinungen.

  • Die verschiedenen Masken spielen in Watch Dogs Legion eine wichtige Rolle. Wir von MeinMMO stellen euch die coolsten und verrücktesten Masken vor und verraten, wie ihr diese bekommen könnt.

    Wie bekommt man M […]

  • World of Warcraft ohne Multiboxer – ein Traum wird endlich wahr. Die Freude unter den Spielern ist groß, aber es gibt auch ein paar kritische Stimmen.

    Multiboxing war vielen Spielern in World of Warcraft ei […]

    • Vor ein paar Jahren hieß es schon, das Multiboxen nicht akzeptiert sondern maximal toleriert wurde. Ein Verbot hing schon immer über ihren Köpfen. Das heißt leider noch nicht das Multiboxen Tod ist, nur das es nun eine Art und Weise nun Verstoß gegen die ToS ist. Multiboxing ist auf vielerlei Arten möglich, und nicht zuletzt werden die Programmanbieter nun wie Bothersteller nach Möglichkeiten suchen diese Dinge zu umgehen. Dann gibts natürlich auch noch die Möglichkeit, das ganze Hardwaretechnisch zu lösen.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.