@beangel

Active vor 1 Minute
  • Die Hexenkönigin, engl. „Witch Queen“, ist die nächste große Erweiterung von Destiny 2. In einem Blogpost sprachen die Entwickler nun über einige der anstehenden Änderungen. Dabei versprachen sie, dass ihr bald […]

    • Wenn das geändert würde, dann wären auch die verschiedenen Versengen der Gegnerwaffen sinnlos. Ob der Hohn nun mit Leere oder die Gefallenen mit Arkus schießen würde irrelevant werden.

      • Wieso? Man könnte doch trotzdem noch den selben Burn erleiden/austeilen und würde einfach die Mods entsprechend ausrüsten müssen. Es spricht ja nichts dagegen, diese in gleicher Form beizubehalten. Nur eben ohne Elementarzwang per Rüstung. Oder hab ich nen Denkfehler? 🤔

        • Das würde auch gehen. Dann können sie auch alle Mods überall sockelbar machen. 😉 Das wärs doch ^^

          • Das muss ja nicht mal sein, weil die Übersicht dann wohl doch zu sehr leiden würde. 😅 Ich kann aber z.B. auch nicht nachvollziehen, warum die kommenden Sphären-Mods auf den Helm beschränkt sein müssen, da sie sich somit zwangsläufig mit Finder-Mods im PvE oder mit Zielhilfe-Mods im PvP ins Gehege kommen.

            • Die übersicht leidet aber doch nur weil Bungie meint die Listen und Menüs extremst platzverschwenderisch zu nutzen. Sie könnten die Symbole kleiner machen und den leeren Platz auf dem Bildschirm einfach mal nutzen. Die Schrift könnten sie auch etwas kleiner machen. Irgendwas. Aber Bungie geht eher nach dem Motto vor bei einem Platz von einem DIN-A4-Blatt ein Minidropdownmenü mit 5 Elementen zu platzieren das maximal 10% des Blattes nutzt.

              • Auf der Konsole kann ich das ja sogar einigermaßen nachvollziehen. Je kleiner die Icons werden, umso länger dauert die Suche. Obwohl es sicherlich Interfacedesigner gibt, die dafür die passende Lösung hätten. Am PC könnte man ja im Zweifel sogar mit ner Suchfunktion arbeiten.

    • Bestimmte Mods kannst Du nur in Rüstungen einsetzen, die das entsprechende Versengen haben. So kannst Du beispielsweise “Arkus-Resistenz” nur in einer Arkus-Rüstung nutzen. Im Endgame unverzichtbar, da teilweise bestimmte Schadenstypen erhöht sind, sodass Du die entsprechende Resistenz brauchst, um mehr auszuhalten.
      In normalen Strikes ist das allerdings weniger wichtig.

      • Und was spräche – außer vielleicht einer mangelnden Übersichtlichkeit beim einsetzen – dagegen, dass es kein Element auf der Rüstung gäbe und man sämtliche Mods in jede Rüstung packen könnte? Ich verstehe seine Kritik in der Richtung.

      • Ich verstehe das Prinzip schon….nur hatten wir damals mit z.B. Arkus-Erholung, Arkus-Rüstung ect. schon wesentlich unkompliziertere Möglichkeiten 🤷

    • Messie-Mentalität?
      Ich sehe das so wie KackisHD, der sagte:

      “Es überwältigt mich buchstäblich, dass jedes Mal, wenn ich den Tresorraum erwähne, eine Menge Leute sagen: “Nun, MEIN Tresor ist nicht voll, also warum sollten wir das Spiel verbessern? Ich möchte meinen God Roll Hochofen nicht löschen, weil ich es buchstäblich nie wieder bekommen kann. Ich sollte nicht das Gefühl haben, dafür bestraft zu werden, dass ich ein langjähriger Spieler bin.”

      Die Idee mag okay sein von Bungie, wenn ich das Versengen meiner Exo-Teile ändern kann. Aber es gibt einfach auch sehr viele Exotics und mit Witch-Queen werden es noch mehr. Diese Lösung ist nur ein “aufschieben” des Problems.

      • Klar…ich glaub insgesamt 187 all inkl.

        Und wer spielt die alle? Meist ist doch eine Saison immer in eine Grundrichtung ausgelegt. Dann gibt es ein paar Exos , welche gut dazu passen und gut ist. Durch die sich wiederholende Rotation beschränkt sich dies auf doch einen gut beherrschbaren Kreis an Möglichkeiten.

        Wobei, ein paar sind ja deaktiviert und Telesto ist eh immer schrott. 😂

        Aber wie ich sagte, Erweiterung ist immer gut. Und ob ich nun ca. 180, 430 oder 680 freie Plätze habe, soll ja weiß Gott kein Gradmesser für andere Spieler sein.

        Und mal ein kleines ironisches Bonmot zum Thema “gefühlte Bestrafung, weil man ein langjähriger Spieler sei”. Also alle Jubelmonate den Inhalt/Items des Games kontinuierlich zu verschieben, nur um ihn/diese dann später leicht übertüncht wieder hervorzukramen, ist nun auch nicht gerade dazu angetan, permanent Glückshormone zu produzieren.

        Aber Destiny “kann ja nicht ewig wachsen”….

        • …und dann gibt’s auch noch Exowaffen mit Zufallsperks… 🤣

          Ich persönlich bin ja auch so ein Tresormessi. Noch Ende November war ich stolz wie Bolle, dass ich auf 460 herunter sortiert hatte. Und dann kamen Xur und sein grenzdebiler Glitzerponyhof. Und mit ihm neue, höchst interessante, Waffen und ihre heiteren Perk-Kombinationen. Mist. Jetzt bin ich schon wieder bei 490+ und es wird nicht besser. Zumal ich auch gerne wieder etwas mehr PvP spiele und dort auch versuche, viel zu experimentieren.

          Das Argument, man bräuchte eh nur eine Handvoll Waffen und alles, was länger lagert, wird eh nicht genutzt, trifft zumindest auf mich nicht wirklich zu. Es gab schon so viele Momente, wo ich halb vergessene Schätze im Tresor wiederentdeckt hatte oder erst sehr viel Später die Stärke gewisser Perks erkannt habe („Wer braucht schon ‚Gefahr erkannt‘ auf ner Slug? …Jeder!). Oder plötzlich komplette Waffentypen gebufft wurden, die vorher keinen gejuckt haben. Ich lösche daher eher vorsichtig und hebe lieber nen Roll mehr auf. 😉

          • Ich habe mir nur seit 2018 einfach sehr viele Exo-Rüstungen für drei Chars in gut (65 aufwärts mit passender Verteilung) erspielt. Die zerlegt man nicht, nur weil sie in einer Saison gerade nicht aktuell sind. 2 Saisons drauf, heißt es wieder: “Das ist jetzt gut…” und dann wieder losfarmen nach der besten Verteilung? Will ich einfach nicht.
            Bei den Exo-Waffen finde ich es weitaus weniger schlimm. Da habe ich immer was zum infundieren rumliegen und Materialien hat man nach so langer Zeit sowieso ohne Ende. Da geht das über die Sammlung.

            • Früher hab ich auch immer alle „unwichtigen“ Exorüstungen gelöscht, wenn sie nicht zur Infusion zu gebrauchen waren. Und dann dreht Bungie an den Schräubchen und plötzlich werden „Hirsche“ oder „Wanderfalken“ lohnenswert im PvP… 🤣 Was ich schon alles gelöscht hab, nur um es zwei Monate später zu bereuen.

          • Wenn man kostenlos die Affinität von Waffen verändern könnte und zwar in jedes Element inklusive Kinetik, dann könnte viel Platz gespart werden auf Kosten der Reduzierung von Grind und potentieller Entwertung von Waffen, da dann z.B. viele einfach nur noch Ikelos-MP nutzen würden und einfach dann in jeder Farbe etc.

            • Zum Start von D2 war das ja möglich. So weit ich mich erinnere, konnte man das Element frei anpassen. Ich hab damals meine “Dunkelheit voran” – je nach Shader – im Element der Farbe wegen angepasst. ^^

      • Man könnte (optional, denn für Speedrunner wäre das wohl nur bedingt eine Lösung) exotische Rüstungen in Mods umwandeln und die Optik als Ornament erhalten. Das Ornament wäre dann an die Mod gebunden. Sobald diese ausgerüstet ist wird auch das Ornament automatisch ausgerüstet. Man könnte es natürlich auch ohne die Bindung machen, aber dann heulen die PVP-Spieler, also wäre das eine Möglichkeit wie sie Platz sparen können, aber dann fällt ja der Grind für Exorüstungen weg und das wäre der Horror für Bungie.

    • Schon länger gibt es in Destiny 2 Materialien und Items, die einige Spieler in ihren Inventaren zu Tausenden stapeln, kaum mehr loswerden und am liebsten gleich abschaffen würden. Jetzt hat der C […]

    • In Destiny 2 beginnt heute Abend die 22. Woche der Season 15. Die Spieler haben immer noch gut fünf Wochen vor sich bis die neue Erweiterung und damit auch Savathun ihr Debüt gibt. Da Bungie den Abschluss der S […]

      • Das geflügelte Chrom-Ornament für das Exotic “Phönix-Protokoll” des Warlocks,ist aber kein Glanzstaub HIghlight-es kostet nämlich Silber 🙁

      • Die Beschreibung der Challenge in der gläsernen Kammer ist irreführend. Jeder Hüter darf jedes Orakel in einer Orakelphase nur einmal abschießen. Es gibt 5 Phasen mit 3,4,5,6 und 7 Orakeln. Wer in Phase 1 Orakel 1 abschießt, darf es also in den folgenden Phasen nicht mehr abschießen. Deshalb organisiert man das rollierend: Spieler 1 schießt in den Phasen 1 bis 5 die Orakel 1,2,3,4,5 ab, Spieler 2 die Orakel 2,3,4,5,6 usw. Dazu sollte man genau wissen, wo die Orakel sind, schnell genug die Position wechseln und es gleichzeitig schaffen, sich die Gegner – insbesondere die Scharfschützen – vom Hals zu halten. Das alles bei Powerlevel 1360.

        • Danke noch für den Tipp mit der App.
          Ich war länger nicht aktiv im Spiel und wusste nicht, dass die funktion verfügbar ist.
          Werd ich wohl heute Abend mal ausprobieren ob ich da wen zusammenbekomme.

        • es ist doch noch einfacher wenn das ganze Team rotiert.
          Jeder spieler setzt sich an ein Orakel, das siebte wird mit dem 6ten zusammengelegt.
          nach jeder phase rotiert man zum nächsten orakel.

          bis zu letzten Phase wird keiner doppelt an einem Orakel stehen dürfen.

    • Es ist nur noch etwa einen Monat bis Destiny 2 seine nächste Erweiterung „Die Hexenkönigin“ veröffentlicht und ihr ein neues saisonales Artefakt mit interessanten Mods bekommt. Damit ihr zum Start schnell leveln […]

      • Überladungs-Champions mit vollautomatischen Waffen stunnen zu müssen ist das nervigste überhaupt – gerade auf höheren Schwierigkeitsgraden.

        • jolux kommentierte vor 1 Tag

          Genau das will Bungie ab Witch Queen ja verbessern. Laut TWAB werden z.B. Maschinenpistolen und Automatikgewehre die Champions schneller stunnen, damit man nicht mehr das halbe Magazin verballern muss.

          • Antiope kommentierte vor 1 Tag

            Hatte auf Antibarrieremaschinenpistole gehofft, aber das ist trotzdem ne gute Neuigkeit.

        • Sleeping-Ex kommentierte vor 1 Tag

          Soll ja geändert werden damit es weniger nervig ist.

      • Scofield kommentierte vor 1 Tag

        Ich mach mir da keinen Stress. Als ich mit beyong light mitte letzten Jahres nach einer 10 monatigen destiny pause wieder eingestiegen bin, hatte ich die beste destiny Spaß phase seit dem launch von d2.

        Von daher kann ich nur jedem empfehlen es entspannt anzugehen.

      • IPhiniX kommentierte vor 1 Tag

        1,6 Mio EP orientieren sich auf die Beutezug EP?
        Denn mit dem EP Boost durch Geist etc. habe ich schon über 2 Mio EP abgespeichert (Seasonrang 21).

      • jolux kommentierte vor 1 Tag

        Also ich geh das immer ganz entspannt an. Ich löse in der letzten Woche zwar keine Bounties mehr ein, aber ich fange jetzt auch nicht an, noch irgendwas krampfhaft zu erledigen. Hey, die Saison ist lang genug und es wäre doch langweilig, alles gleich am Anfang zu haben. Lieber freue ich mich über konstanten Fortschritt. Und mit den paar Bounties, die noch über sind, hat man eh schnell die wichtigsten Championmods freigeschaltet.

        Die bisher bekannten Championmods gefallen mir ganz gut, da kann man sicher gute Waffenkombinationen machen. Irgendwie finde ich die Chromatinrausch etwas langweilig. Je nach Bedarf hätte ich Lust auf Kombos wie:

        1. Slot: Nachtwache Scout gegen Barriere-Champs. Der Klassiker macht mit dem neuen Vollautomatik-Mod jetzt noch mehr Spaß.

        2. Slot: Magenknurren gegen Overload-Champs. Spielt sich knackig und passt optisch perfekt zur Nachtwache. 😄

        3. Slot dann vielleicht Glefe oder was sonst gegen Unstoppables hilft. Bungie hat uns ja noch nicht alle Championmods verraten.

        • Sei ganz verrückt und nimm den Leviathan Hauch mit 😉

          • Auch nicht schlecht. 😅 Für den Leviathan-Hauch fehlt mir übrigens immer noch der Katalysator. Angeblich soll man den ja durch Kills von mächtigen Gegnern bekommen, aber bis jetzt kein Glück. Gibt’s da einen Trick, wie man das forcieren kann?

            • Ich hab’s so gemacht, dass ich ca. 20-30 Minuten bei den Altären auf dem Mond mächtige Gegner erledigt habe. Geht bestimmt auch anderswo.. nach etwa 25 Minuten hatte ich dann plötzlich so ein kleines gelbes Icon auf dem Boden und da lag der Kat! Viel Erfolg dabei 😉 Das Freischalten ist dann noch so ne Sache – es sind rund 1500 Kills.

              • Eintausendfünfhundert Kills? Na ich weiß nicht, ob sich das für mich lohnt. Eigentlich ist mir das Ding sowieso zu langsam. Aber Danke für den Tipp, ich mag keine unvollendeten Kats. 😅

                • Ja, 1500 Kills sind übelst viel.. aber ich habe vergessen zu erwähnen, dass man auch Zorngeborenen Jagden abschliessen kann, da geht der Fortschritt etwas flotter voran.

                • ach einfach zur Treppe vom Thron laufen und los gehts, dauert knappe 30 minuten stumpfes schießen 😀

            • R2+L2 halten, dann Dreieck und Options nacheinander

        • Nene… Gegen Overload ist ein Bogen das einzig Wahre 😉

          • Ich hab mich zuletzt wieder in die Göttlichkeit vernarrt, die Stunt extrem schnell.
            vor allem hat man sich dadurch die Partikelzerlegung gesparrt. zwar nicht gleich großer Buff aber hey Buff ist buff 😀

      • Millerntorian kommentierte vor 1 Tag

        22.02.2022: Hunderte Spieler, welche geflissentlich die oben beschriebenen 53 Bounties gehortet haben (ich lasse jetzt bewusst mal außen vor, dass viele noch alte Exo-Quests oder was weiß ich im Inventar haben…und mehr als 63 ist nicht…), drücken wie von der Tarantel gestochen und Lemmingen gleich auf “Einlösen”

        23.02.2022: Reddit & Co. werden geflutet durch Beiträge wie “Mir ist langweilig”, “Es gibt nicht mehr zu tun” und ähnlichem. Gleichzeitig herrscht Emote-Chaos im Turm, weil alle ihre Level 100-Gesten (Hüter, welchen einen großen aufblasbaren Kaktus aufpustet. Titel: “Virtual Beeper”) zur Schau stellen. Was sollen sie sonst auch machen?

        24.02.2022: Millerntorian kramt sein Emote “Popcorn essen” raus….

        Sprich. Ist immer hilfreich, dass in einem festgelegtem Turnus diese Artikel kommen (sind ja nicht alle alte Hasen), aber die Realität zeigt, dass es wohl absolut unnötig ist, sich zu stressen. Auch in einer normalen Saisonlänge sollten die 25 freischaltbaren Artefaktlevel gut erreichbar werden. Denn sie werden sich ggf. an den 20 zusätzlichen Rangleveln orientieren, welche jetzt schon ein Meilenstein sind. Und dies kriegt man doch auch als Feierabendhüter gut hin.

        Aber vollkommen spekulativ und jeder wie sie/er mag. Wenn man dies als Vorbereitung nimmt. Nur zu. Omi hat früher auch immer en masse Lebensmittel eingemacht. Hat nicht geschadet. Ich hab mir diese Hamstermentalität längst abgewöhnt. Aber ich kauf ja auch frisch im Supermarkt/auf dem Wochenmarkt ein.

        Und PL dann auf 1.700 demnächst? Schnell schnell darauf hinarbeiten? Auch egal. Und ob ich nun aktuell persönlich 1.361 oder wie so manche 1.400 PL innehabe…who care’s? Könnte man glatt denken, Destiny-Spieler hätten nur eine kurze Lebenszeitspanne, so gestresst wirkt dieses “Abarbeiten” gelegentlich.

        *und falls nun wieder jemand kommt mit “Aber dann ist das Endgame leichter”…ja…korrekt. Wird es mit jedem steigenden PL aber auch anspruchsvoller? Hmmm?! Ist doch nicht jeder Eso nacheifernd und spielt nur White-Weapons, die Kampagnenrüstung und rollt kontinuierlich rückwärts durch Encounter.

        • Valanx kommentierte vor 1 Tag

          Es hieß doch von Bungie das Beutezüge nicht in die neue Erweiterung mitgenommen werden können ?

      • Warum stressen? Wenn es so bleibt wie bisher bekommt man ja eh die ersten 5 Stufen pro Woche quasi geschenkt. Dazu noch die Neuen Quests und mit den Season herausforderung bist doch ruck zuck auf 100.

      • es wäre schön wenn alle bounties aus dem Inventar verschwinden sobald man das DLC startet🙂

      • Guter Artikel und Tolle Tipps, aber

        Beim Season pass, mache ich es wie immer einfach nur Spielen, am Anfang dachte ich immer oh man, 100 Lvl in 3 Monate ist das zu schaffen, und rannte mir einen ab.

        Jetzt weis ich, und das schon länger dass das alles ganz locker machbar ist, ich Spiele ganz normal und habe innerhalb eines Monats dann die 100 Lvl voll, also ganz normal Spielen, warum sich also so einen Stress machen.

        Auch beim Artefakt ist es nicht anders, einfach Spielen, die neue Story, die Beutezüge, Strikes, und hier und da die Events, dann kommt alles von ganz allein.

        Man, jetzt ganz ehrlich das ist ein Spiel, kein Wettbewerb wer ist der schnellste es soll Spas machen und sonst nichts.

        Wie gesagt, ich gehe es ganz locker an, wie immer.

        • In den letzten Saisons konnte man halt oft die Problematik sehen, dass Spieler loslegten und die ersten Missionen schon Champions beinhalteten. Da hatte aber noch kaum jemand seine Mods frei. Wenn man sich da ein paar vorab aufspart (das sind Weeklys, also kaum stressig, da etwas nicht wegzuklicken) kann man zumindest Reihe 1 mit den Champion-Mods schonmal nutzen. Das macht es um einiges einfacher 😉

          • Richtig, ein paar Beutezüge aufheben schadet ja nicht, das kann man machen.

            Ich meine letzte Season hatte ich auch ein paar aufgehoben, hat mir glaub ich so 10 Lvl beim Seassonpass gebracht, ja doch, das ist natürlich kein Stress.

          • “In den letzten Saisons konnte man halt oft die Problematik sehen, dass Spieler loslegten und die ersten Missionen schon Champions beinhalteten. Da hatte aber noch kaum jemand seine Mods frei.”

            Wer mit dem DLC neu einsteigt, hat das Problem dann dennoch. Was soll der dann auch schon abgeben können 🤷.
            Da sollte dann wohl eher der Entwickler seine Hausaufgaben machen und das Spielerlebnis entsprechend anpassen 😉

      • Liebe Britta, du hast den wichtigsten Tipp vergessen:

        Sich nervlich auf das DLC vorbereiten. Wir haben jetzt über ein Jahr gewartet, dann kommt der DLC und die Anmeldeserver sind ausgelastet. Platz 5568 in der Warteschlange.

        Du wartest 15 Minuten, bist auf Platz 952 vorgerutscht und fliegst dann wegen Inaktivität aus der Warteschlange….

        Neustart, Platz 8645. Nach 20 Minuten ist man drin. Jetzt glaubt man, dass man es geschafft hat. Man will zum Turm fliege, aber…

        KONTAKTIERT DESTINY-SERVER

        Der Wahnsinn WIRD real 🤣

      • Sorry….aber was der Artikel einem verraten will, ist einfach nur Stress….Stress im Spiel….
        um genau zu sagen, was in vielen Antworten direkt oder indirekt zu lesen ist: was mach ich dann am dritten Tag???? Eigentlich müsste doch die meisten D2 Spieler wissen, wie man am affektivsten das Artefakt levelt
        Und mal ganz ehrlich, warum soll ich mein Augenmerk jetzt schon auf das neue Artefakt legen? Es ist doch noch gar nicht im Spiel, oder?

        • Nun, das meinte ich ja. Gerade jetzt sollte man das Augenmerk auf das Artefakt legen. Man macht nicht alles auf einmal, also Stress ist das nicht.
          Zudem lohnt sich der Blick besonders auf die Champion-Waffen der neuen Saison. Viele gute Waffen werden das Spiel im Februar auf unbestimmte Zeit verlassen. Waffen, die gerade nicht gespielt werden, die aber kommende Season eventuell relevant werden, weil sie gut sind. Die komplette HELM wird erstmal gevaulted, das sollten Spieler im Blick haben.

          • Also mal ganz ehrlich: warum sollte ich mir das neue Artefakt anschauen? Es ist noch nicht im Spiel!!!!
            Warum soll ich mir Waffen der NEUEN Season anschauen? Um mit Waffen aus alten Season zu spielen ( so wird es in der Antwort suggeriert)?
            Diese Antwort, wie der Rest des Artikels ist mal wieder erste Sahne….

            • Es geht nicht darum sich damit zu beschäftigen was noch unbekannt ist, sondern damit was bekannt ist. Bspw. das in der nächsten Season eine Überladungs-Mod für Automatikgewehre kommt. Es macht für einige Spieler also Sinn sich ein gutes Automatikgewehr zu organisieren. Wie z.B. die Chromatin Rausch. Das ist aber in der nächsten Season nicht mehr möglich.

              Für manchen Spieler, der nicht jeden Roll im Tresor liegen hat um auf jede Situation vorbereitet zu sein, ist der Tipp tatsächlich erste Sahne.

            • Wie wärs ganz einfach damit:

              Dieser Artikel ist nicht an dich gerichtet 😉
              Wenn du dich nicht betroffen fühlst, schön.

              Es gibt allerdings genug spieler die neu dazu gekommen sind und sich vorbereiten wollen. Genau so gibt es spieler die solo unterwegs sind und ohne Kontakt zu anderen diese Infos sonst nicht erhalten. Genau so gibt es spieler die sich sehr wohl dafür interessieren was als nächste auf sie zukommt.

              Also liebste/r Jessie, beim nächsten Artikel der nicht auf dich anspricht einfach mal Ruhe bewahren und zu sich selbst sagen “Mein-MMO schreibt die Artikel nicht für mich, sondern für alle”

            • Wenn du es nicht tun möchtest, dann musst du es auch nicht. Es ist eine Empfehlung / Hinweis für Leute, die gerne schnell oder effizient unterwegs sind. Wenn das auf dich nicht zutrifft, ist doch ok.

      • Auch wenn die ganzen Schlaffis, die lieber total entspannt spielen jetzt empört die Nase rümpfen, ich werd auf jeden Fall Beutezüge horten. (Nehmt es nicht persönlich, auch wenn es so gemeint war)

        Das mache ich aus zwei Gründen:
        Zum einen finde ich es gut einen Kickstart hinzulegen, insbesondere weil mein Clan vom EP Boost profitiert den ich dann mitbringe.
        Zum anderen, was tatsächlich entscheidend ist, ich zocke doch sowieso und für diese Season benötige ich keine EP mehr. Warum also nicht die Beutezüge erledigen?

        Positiver Nebeneffekt: Es ist tatsächlich recht abwechslungsreich auch mal wieder Dinge für Eris und Variks zu erledigen, die ich sonst geflissentlich ignoriere.

        • How dare you!

        • Hey…ich fühle mich gemobbt. Schlaffi! Also ich bin ja vieles schon genannt worden (ob nun real oder virtuell), aber das trifft mich doch hart. Ich denke, ich werde mal in meine rosa Einhorn-Kuscheldecke heulen gehen…

          😉

          btt., jeder doch bitte, wie er möchte. Ich werde bestimmt auch ein paar Bounties sammeln. Aber weniger eines Kickstarts wegen, sondern weil ich jede Woche auf allen Charakteren eh 63/63 Bounties (aller Planeten) ansammle (und natürlich die aktuelle Woche meine persönlichen Meilensteine abarbeite, um Staub & Co. zu erhalten). Ich spiele ebenfalls wie du sowieso, da kann ich auch sammeln, wenn die aktuellen Wochenaufgaben erfüllt sind. Oft mit verstellter Playstation-Uhr…da geht mir niemand auf den Senkel z.B. in Strikes.

          Und früher war es mir auch immer wichtig, sofort nach Weekly Reset oder Start eines DLC meinen Clanbeitrag zu leisten. Mit allen drei Charakteren. Da ich aber keinem mehr beiwohne, fällt das ja nun flach.

          • Ich fühle mich ebenfalls immer gemobbt wenn alle Kommentare durchblicken lassen das ich einen an der Waffel habe, nur weil ich mit Ehrgeiz und Elan in die neue Season starte. Allerdings heule ich jetzt nicht in meine Einhorndecke, bin ja kein Schlaffi.

            Dafür hab ich meine Batman-Decke…

            Spaß beiseite, ich seh das wie du, jeder so wie er will. Ich persönlich steh allerdings auch nicht drauf wenn die Leute Vollgas geben und nach drei Tagen jammern es gäbe nichts mehr zu tun.

            Aus meiner Sicht spricht aber nichts dagegen sich vorab einen Vorteil zu erarbeiten um hinten raus entspannt an die Sache heran gehen zu können.

      • Hoffe nur, dass sie nicht wieder timegaten. Ich seh’s so wie Sleeping-Ex…

        Ich will nicht nur 1-2 Stunden am Tag was zu tun haben und dann Timegate, da langweilt mich das Spiel und wird vergessen… War im Prinzip die letzten 2 Seasons schon so.

    • Destiny 2 kehrt zur regelmäßigen Updateroutine zurück und so kommt heute, am 18. Januar eine Downtime auf der PS4, PS5, der Xbox One, Xbox Series X, auf dem PC sowie auf Google Stadia. Der Hotfix behebt be […]

      • Und wie jeden Dienstag habe ich eine gespannte Erwartungshaltung an den weekly patch…äh…reset.

        • Werden die Menü-Ladezeiten endlich so sein, dass man in der Zwischenzeit nicht ein Haus bauen, Nachwuchs in die Welt setzen und einen Baum pflanzen kann?
        • Wird das Verhältnis zwischen <3MB großem Patch, aber exorbitant langer Kopierzeit auf der PS ähnlich unausgewogen sein wie immer?
        • Läuft alternativ was Gescheites im TV?
        • Werden weiterhin “Destiny Server kontaktiert” und warum krieg ich nie ‘ne Antwort?
        • Kann ich endlich die “Mechaniker Trickärmel” in Kombi mit meiner “Wegbereiter” nutzen?
        • Droppt endlich ein “Le Monarque”-Kat? Oder überhaupt mal einer der verschollenen?
        • Werden meine Charaktere weiterhin wie aktuell open world mit Exos (und gar nicht so übel) zugeballert, aber nicht in den Sektoren?
        • Bleibt alles doch wie bisher, weil Telesto Schuld hat?
        • usw.

        Fragen über Fragen…aber ein Gutes hat der Reset. Wieder eine Woche weniger, bis der kleine Motorrad-Helm-Geist (Wheelie-Shell, passend zu meinem Sparrow) für schnäppchenhafte (*hust*) 2.850 Staub in den Shop (15.02.) kommt. Der wird meins. Jetzt brauch ich nur noch ‘ne passende Lederkombi.

        • “Wird das Verhältnis zwischen <3MB großem Patch, aber exorbitant langer Kopierzeit auf der PS ähnlich unausgewogen sein wie immer?”

          Glaub das werden die nie hinbekommen, PS5 ist das ja auch noch, trotz SSD, da muss erst Sony was ändern

          • Wohl wahr. Das ein System komplett alle Spieldateien (welche bei Destiny ja durchaus eine gewisse Größe haben) durchkopieren muss, hat sich mir noch nie erschlossen. Wenn ich da an andere Plattformen denke…ach ja…

            Aber ich spiele halt seit Jahrzehnten auf der Sony-Hardware. Und so schlimm finde ich es nun auch nicht, die Kiste mal am Abend auszulassen bzw. in den “Ruhezustand” zu versetzen.War doch die letzte Zeit eh sehr ruhig hinsichtlich ingame-Neuerungen. Man merkt es auch an der Berichterstattung, dass der Fokus doch ganz klar auf dem kommenden und nicht dem aktuellen DLC liegt.

            Sei’s drum; ich habe meinen TodayInDestiny-Kalender, so das ich weiß, wann ich mich einloggen werde, um noch ein paar Items mitzunehmen. Unabhängig von den noch offenen und ungeklärten Ressourcen-Anforderungen der nächsten Saison sammle ich auch weiterhin noch alles, um die Limits an wichtigen Materialien wie Module & Co. (25/50/10) zu erreichen (hab jüngst ein paar verbastelt, weil ich Langeweile hatte und Builds gebaut habe).

            Und irgendwas war ja da noch offen mit Savathun…aber ich denke, dass wird wohl eher ein Event zum Ende werden. Noch so eine abgenudelte Mission muss nun wirklich nicht sein.

        • Bon A Parte kommentierte vor 1 Tag

          Das sind Hotfixes die vermeintlich auch eher als Vorboten für Witch Queen dienen und das Spiel unter der Haube vorbereiten.

          Ich glaube alles in deiner Liste ist eher einem richtigen Patch vorenthalten.

        • MECHANIKER TRICKÄRMEL geht wieder ….. seit letztem WE schon. Hab die im EB mit verschiedenenPistolen probiert. Geht gut!
          Ich brauche immernoch die Medaille “Eins für jeden von euch.” Aber das klappt irgendwie nicht. Liegt es am Eisenbanner, muss es ein besonderer Modus sein, wo die dann kommt? Ich habe jedenfalls mehrfach a) 2 Gegner gekillt ohne Nachzuladen oder Waffe zu wechseln…nix. Und b) Mit einer Waffe fast tot geschossen und dann mit der Pistole den Rest gegeben. Wieder nix. Weiß jemand was da läuft? Was muß man machen? In welchem Modus?
          Aber b.t.t. die Trickärmel laufen wieder! Hab für meine direkt in Stufe 9 und 10 investiert… obwohl ich gern n besseren Roll hätte. Aber da warte ich schon so ewig drauf….

          • Oh…super. 1000 Dank für die Info.

          • Wrubbel kommentierte vor 17 Minuten

            Ich brauche immernoch die Medaille “Eins für jeden von euch.” Aber das klappt irgendwie nicht. Liegt es am Eisenbanner, muss es ein besonderer Modus sein, wo die dann kommt?

            Das war die Pistolenmedaille mit dem Kill mit einer beliebigen Waffen und danach ein schneller Wechsel zur Pistole und damit ebenfalls einen Kill zu landen? Falls ja, das klappt im EB nicht. Das EB hat einen eigenen Medaillenpool. Daher musst du das im Quickplay machen.

      • Na immerhin lohnt es sich demnach nicht nach Hause zu hetzen.
        Ich dachte ich könnte heute Abend Entspannt noch ein paar Runden im IB machen und nocht die letzten Teil sammeln, der Plan ist dann wohl gescheitert.

        Naja, dann halt Wieder zur Xurs LateNight Show an Max Rang arbeiten.

        • Erstaunlicherweise dachte ich auch, dass ich nach dem max. Rang die Faxen dicke von Xur hätte. Nun hänge ich aber immer weiter in der Dauerschleife bei ihm und nähere mich Legendär / Prestige 2. Strange, warum das wohl so ist?

          Weiß ich gar nicht so genau…vlt. ist es genau der richtige Zeitaufwand, in der man diese Aktivität durchläuft. Vlt. auch der Umstand, dass immer noch viele Neulinge in diese Aktivität geschmissen werden und man diesen so als Veteran helfen kann, nicht gnadenlos unterzugehen. Vlt., weil mittlerweile “Die andere Hälfte” regelmäßig bei mir droppt (ja…auch mit “Kühne Klinge”) und dies in Anbetracht der extrem bescheidenen Droprate dieses Items ein echter Glücksmoment ist, von dem das Game nach so langer Saison-Spielzeit nicht mehr viele hat. Vlt. auch, weil andere Playlists mir momentan wenig Anreize bieten. Vlt. auch, weil ich es immer noch nicht gebacken bekommen habe, mit einem Team mal die Truhen für den Galla-Kat zu öffnen.

          Vlt. auch alles zusammen.

          Wir sehen uns dann bei Xur und seinem Plapper-Pony.

          • Ich hatte Dir angeboten, den Gjalla-Kat zu holen. Musst Dich halt mal in game melden. 😉 Shuyyah der Name.

            • Oh…hatte dir unlängst doch erst Infos via Chat geschickt. Nicht angekommen? Habe sogar dann noch mal hier dir eine Info zukommen lassen. Das hat nicht funktioniert…sobald ich dich jpoinen oder anmalen wollte ingame, friert das Spiel ein. Habe es mehrmals versucht.

          • Mein Problem ist eher, dass ich wohl nicht an 2 der Triumpfe rannkomme, da es auf der legendären stufe keine Spiersuche gibt. Den Rang 16 hingegen hole ich mir alleine für den Cat und auch für die Jahr 30 Gimicks. Ob ich danach einen Reset mache und weiterspiele weiss ich da nicht, aber an und für sich finde ich den Modus nicht schlecht. Vor allem ist er gut geeignet um Heavy Cats hochleveln 🙂

            • Wieso benutzt Du nicht Bungies Spielersuche? Da werden ständig Teams für legendäre Mutproben gesammelt. Mikro nicht erforderlich.

              • Weil ich nicht wusste das diese Feature mitlerweile existiert^^
                ich war eineinhalb Jahre raus aus dem spiel. Aber danke für den Tipp.

            • Jo, da würd ich Dir auch zur Destiny 2 App von Bungie raten. Die Spielersuche da ist super und ich konnte als Einzelspieler bereits dutzende, schnelle und teilweise auch echt witzige Legendäre Runs machen mit Randies. Hinzu kommt, dass bei Legendär richtig, richtig gute Rüstungen droppen können. Würde den Geistmod für Stat-Peaks empfehlen.

            • Für heavy kannst auch gut die Spleisser Events machen. Da kann man ja mit den gesammelten Dingern immer wieder Heavy Ammo spawnen lassen. Und außerdem gibts nebenbei vielleicht mal nen gutes Solar-Schnellschuß-Fusi (Name ist mir grad entfallen) ;-).

          • Farme z.Zt. auch ein wenig in Mutproben, heisst helfe dem einen oder anderen bei dem Triumph für’s Zockersofa etc. Bei Xur‘s Pony kann man ja auch die Schwarzen Würfel mit Münzen kaufen. Da hatte ich schon des öfteren ein Exo Rüstungsteil mit ansehlichen Stats bekommen.
            Was meinst Du mit Galla Kat?

            • Den Gjallarhorn-Katalysator holt man in neuen Dungeon aus drei besonderen Kisten, in die man besondere Engramme legen muss, die droppen, wenn man besondere Gegner beschädigt … ^_^ … ist echt was … Besonderes. 😀

              • Ich selber hab den schon. Ist wirklich ne Coole sache. Man muss aber wie bei dem Kat für die Göttlichkeit in einem Run durch. Hatten die Woche drauf dann für ein Clan Mitglied ein weiteren Run absolviert und sind dann wegen eines Buggs bei der letzten Phase (Sevitoren) rausgeflogen😭. Haben dann die Phase nochmals gespielt …..letzte Kiste war weg😡

        • Vielleicht reicht Dir ja ne Stunde. Ab 17:00 sollen die Server wieder online sein.

      • Es ist 17:03! Server nicht erreichbar! Schweinerei! Zwiebeln! Anwalt!!!

    • Destiny 2 ist dabei, das Spiel umzukrempeln und mit der neuesten Erweiterung finden deswegen auch weitreichende Änderungen ihren Weg ins Spiel. Vor allem die zuletzt angekündigte Artefakt-Mod-Änderung ist gr […]

      • So wie einige andere Dinge im Destiny Universum, ist es ziemlich mysteriös, warum es überhaupt eine Beschränkung der freischaltbaren Artefaktmods gibt. Spätestens beim Einsetzen der Mods folgt ja die nächste, viel größere Einschränkung..

        • Für die Artefakt-Mod-Kosten an sich soll ja auch noch etwas kommen. Die werden andere Kosten bekommen, sodass diese Problematik sich dann auch bessern sollte.

          Hier muss man auch immer abwarten, was am Ende alles gemacht wird und vor allem sehen, wie die Änderungen dann auch ineinandergreifen. Ggfls. sind auch zunächst schlechte Änderungen später viel sinniger als das bei der Ankündigung aussieht.

      • kleiner fehler im letzten absatz die erweiterung kommt nicht am 02.Februar sondern am 22.Februar^^

      • Kleine Korrektur: Witchqueen soll am 22.2 erscheinen, nicht am 2.2.

        Bungie sollte mehr Beschränkungen aufheben, vor allem in Hinsicht auf Item Grenzen.

        Ich meine 21 Schlüssel und 30 Münzen von Xur? Was soll das?

      • Tolle Idee, wurde aber auch Zeit und Besser spät als nie.

      • Bringt aber auch recht wenig (auch der neue slot) wenn das Rüstungsteil mit 3 oder 4 mods voll ist.
        Schönes Beispiel ist der Klassengegenstand: partikelzerlegung und +10 mobilität. Super jetzt habe ich 3 freie modplätze, die ich nicht benutzen kann. Jeder so wird das bei anderen Teilen auch aussehen. Allein schon HC nachladen kostet 5 Punkte

        • Diese Kosten will Bungie sich auch ansehen, weil sie eben oft zu teuer waren. Sprich es ist nicht ausgeschlossen, dass uns auch noch Anpassungen an den Artefakt-Kosten-Mods erwarten, was ja Sinn macht.

        • Klar, das schränkt dich ein, weil du dich entscheiden musst, was dir am wichtigsten ist.

          Aber ist nicht genau das die Herausforderung in RPGs und Loot-Shootern?

          Wenn man alles gleichzeitig haben könnte, bräuchte man sich keine Gedanken mehr über seinen Build zu machen. Keine Herausforderung. Man würde einfach grinden und alles auf seinen Charakter packen was man hat. Am Ende würde jeder rumlaufen mit dem gleichen Solararkusleeretitanwarlockjäger und hätte 3 exotische Waffen und 5 exotische Rüstungsteile an, die mit allen verfügbaren Mods vollgestopft sind.

          Und wäre das nicht langweilig? 😉

          • Nolando kommentierte vor 2 Tagen

            Aber ist es nicht schon so langweilig, ich glaube er spricht eher davon das durch die hohen kosten eben diese vielfalt genommen wird.

            es passiert immer wieder, ich könnte n guten build aufbauen aber weil die kosten unnatürlich hoch sind muss ich immer wieder auf ein bis zwei mods verzichten.

            Letztendlich passiert schon das was du voraussagst, jeder läuft mit der gleichen kombo rum. sehr wenige bauen sich wirklich builds auf, ich meine so richtige wo jeder mod aufeinander aufspielt. die einzigen unterschiede sind villt die reserven oder Munitionsfinder. aber 80% der builds sind die selben.

            Würde man die kosten verstärkt senken, könnte man auch licht geladen elementarquellen etc kombinieren.

            PS: ich rede natürlich von builds die mir nicht meine 3 100er Stats kaputt machen (int gehört da mit zu)

          • Das was nolando geschrieben hat.
            Durch die Kosten kann ich oft spezielle mods nicht benutzen, die aber super mit anderen harmonieren würden. Glaube ich zumindest, kann es ja nicht ausprobieren.
            In meinen Rüstungen sind immer hier und da noch modplätze frei, kann sie aber nicht benutzen, da ich die 10 Punkte schon verbraucht habe. Da bringt auch kein hin und her Geschiebe.
            Und so wie es momentan ist läuft jeder mit dem gleichen build rum, da es keine Alternativen gibt, da die mods und ihre Kosten es nicht zulassen.

            • Dass Gamechanger Mods wie Partikelzerlegung einen hohen Preis haben ist doch nur richtig. Du hast jederzeit die Möglichkeit andere Builds zu bauen und verschiedene Mods zu nutzen. Musst dann aber darauf verzichten, dass dein Fusionsgewehr alles kann. Oder eben andersherum.

              • War auch nur ein Beispiel.
                Es ist aber so, dass man einfach keine buildvielfalt hat, da die modkosten und die modplätze (arm, Beine, usw.) Es nicht zulassen. Somit gibt es nur 2 bis 3 spielbare und gute builds.
                Ich selbst beschäftige mich immer wieder damit. Habe versucht ein stasis builds zu bauen was auf Nahkampf und Granate spezifiziert ist. Hab echt gute Kombis entdeckt. Tja schade kann es nicht ausprobieren, da die modkosten/modslots es nicht hergeben.
                Das zweite Problem wird ja jetzt behoben. Mal schauen wie es mit den Kosten wird

                • Jetzt bin ich interessiert… würde gerne wissen was du vorhast und warum das nicht funktioniert.

                  • Also grob gesagt:
                    Nahkampf erzeugt elementarquellen und Kristalle. Die laden meine Fähigkeiten auf auch super. Granaten machen viel Schaden und laden schnell auf.
                    An sich funktioniert die Granaten, der Nahkampf jedoch nicht ganz aber es gibt noch paar mods die ich gerne genutzt hätte um zu sehen wie es mit denen ist. Hatte aber auf jedem Rüstungsteil keine modkapazitäten bzw. nur noch 1 oder 2 und das reicht nicht.
                    Problem sind auch, dass die mods an den Elementen gebunden sind. Ist halt teuer das mal umzuwandeln zu einem anderem Element.

                    Das ist ein builds was ich getestet habe und auch nutze. Habe auch ein reines Waffenbuild probiert. Hat auch geklappt aber es würde halt noch mehr und besser gehen, wenn die mods nicht so teuer wären.

                    • Naja, ich glaube damit ist aber genau das gemeint, das du dich entscheiden sollst. Du musst dann leider auf Mods verzichten die dein Nachladen, Fähigkeiten Energie, Munitionsreserven, etc erhöhen. Die einzigen die dort essenziel sind, sind die Champions Mods und die Kosten bei Primärwaffen ja recht wenig.

                      Man muss da eben abwägen was man will. Die 5 Combat Mods Slots kannst du ja ohne Probleme voll machen mit der Kombi die du gut findest, musst dann eben anderswo Abstriche machen. Ich bin auch der Meinung das manche Mods zu teuer sind bzw. es mir manchmal an Energie fehlt. Aber im Umkehrschluss ist es ja auch nicht förderlich für das Spiel wenn man mit 100 Disziplin, 100 Erholung und 100 Intellekt, seinem Super-Duper Hardcore Granaten Build im PVE auftaucht und der dann auch noch mit doppelt Plünderer Mods und Partikelzerlegung ausgestattet ist.

                      Dann ist das ja weniger Build Crafting als ‘Ich schmeiß die stärksten Mods zusammen und werde zum PVE Gott’.

                    • Öhm…genau so ein Build spiele ich und es funktioniert tadellos. Hast du auch die Fragmente drin, die die Wirkung der Bruchstücke erhöhen und die Nachladerate der Nahkampffähigkeit wenn du umzingelt bist?

                      • Erstmal: ja hab die Fragmente drin bzw. nur das was die Bruchstücke verstärkt, da ich die anderen Plätze für andere Fragmente brauche damit mein build funktioniert. Und wie gesagt es funktioniert bei mir aber es würde noch mehr gegen.

                        Zweitens (ist nicht böse gemeint): nur weil es bei dir tadellos funktioniert muss es bei anderen nicht genau so sein.
                        Du spielst evtl. anders als ich somit würde ggf. dein build nicht zu meinen spielstil passen.

                        Aber, dass ich ein Nahkampfbuild haben möchte ist nicht das eigentliche Thema. Es geht darum, dass, wenn man ein spielstil für sich entdeckt hat, es, wenn überhaupt, nur 1 spielbares build gibt, bedingt durch modplätze und modkosten. Klar kann man hier und da ein bisschen ändern aber der Kern des builds bleibt gleich und diese kleinen Änderungen machen kein neues build daraus.

                        Builds mischen kann man auch sehr schwer. Nahkampf/Granaten build zb.
                        Es geht zwar alles aber vieles doch recht spärlich. Eine wirkliche Freiheit hat man nicht.
                        Wenn ich mir dann MMOs wie wow (hab nur BC und WotLK erfahrung) oder GW2 angucke, was man da alles (fast) ohne Einschränkung skillen kann. Genau so etwas wünsche ich mir bei destiny. Denn mit den modplätzen, die uns zur Verfügung stehen und die modkosten wird man nie wirklich vielfältig bauen können. Man ist immer eingeschränkt und deswegen wird es immer nur 1 build zu einem spielstil geben.

                    • Ohne das jetzt komplett in Frage zu stellen….Ich kann mir gerade nicht vorstellen, dass das nicht funktioniert, wenn ich mich da voll reinhänge und auch Opfer in andere Richtungen bringe… So wie Bon A Parte schon meint.

                      • Es funktioniert, habe ich auch geschrieben aber es würde halt noch mehr gehen. Mehr im Sinne von, dass ich wirklich alles aus meinem Nahkampf/Granaten build rausholen kann.
                        Es würde noch so viele Sachen mit den Elementarquellen mods geben. Kann ich aber nicht testen, da zu wenig Plätze und zu teuer.

                        Klar mache ich Abstriche. Meine Erholung und Belastbarkeit leiden sehr darunter. Aber das ist kein Problem. Wie viele hier sagen und ich jetzt auch: man kann nicht alles haben.
                        Aber dennoch will ich alles rausholen was geht und momentan geht es nicht.

          • Wie wäre es wenn man einfach kostengünstiger aber dafür schwächere Varianten nutzen könnte oder schwächere aber dafür Kombivarianten? Scharfschützengewehrlader für 3 statt 5 aber dafür auch halb so viel Geschwindigkeitsboost, sozusagen ist die teurere Mod auch besser, aber die kleine Mod würde etwas Flexibiliät bringen. Oder die allgemeinen Munitionsfinder zurückbringen die dann halt entsprechend schwächer sind.

            Ansonsten bin ich da bei dir. Es muss auch irgendwo Einschränkungen geben, also zumindest bei den overpowerten Mods wie Partikelzerlegung oder manche speziellen Buildmods. Aber überarbeitungswürdig ist da trotzdem vieles. Manche Mods die gar nicht mal so gut sind kosten unlogischerweise deutlich mehr als manche Mods die richtig gut sind.

      • Viel interessanter wäre ja, wenn man die Mods mit Power kaufen müsste. Dazu müsste es dann aber auch wieder ein nachvollziehbares Power-Cap geben. Und vor allem: Jedes Power-Level müsste in PvE-Aktivitäten spürbar sein.

      • King86Gamer kommentierte vor 2 Tagen

        Finde ich gut, im Prinzip habe ich sonst meine 12 Mods Freigeschaltet und nicht mehr geändert. So kann man wirklich mal die ganzen Artefak-Mods nutzen.

        Aber wie schon erwähnt sollten die Kosten angepasst werden dies ist mMm ein viel größeres Problem.

      • Chris kommentierte vor 2 Tagen

        Naja, wenn die nötigen EP so steigen, wie die für die weiteren PL, dann werd ich wohl nie in den Genuss aller 25 Mods kommen. Was solls, ich kann ja auch das Artefakt zurücksetzen und neu aussuchen.

      • Millerntorian kommentierte vor 2 Tagen

        Na klingt doch nett. Wenn ich ich nun auch noch die ganzen Mods variabel einsetzen könnte, ohne vorher darüber erst mal ‘ne Doktorarbeit schreiben zu müssen, bin ich happy.

        Aber das Dilemma ist doch weniger die Auswahl der Mods als vielmehr die Möglichkeiten der Nutzung. Wie weiter unten zu lesen war, ist durch die teils extrem hohen Energiekosten die vermeintliche Vielfalt dann doch manchmal recht tricky nutzbar.

        Ohne DIM und sonstige Optimierer wäre man da manchmal echt aufgeschmissen. Aber hey, von nix kommt eben nix! Ich bin ja schon froh, wenn ich überhaupt mal 2 Hunderter Werte auf ‘nem Charakter hinbekomme und mir “Mächtige Freunde” oder “Strahlendes Licht” wieder den Stats-Poppes retten.

        btw., da hätte ich dann als Wunsch für die Zukunft mal ‘ne ganz verrückte Idee: Echtes Rüstungscrafting! Und damit meine ich nicht das Dekodierer-Gamble, was mir vermeintlich hohe Werte verspricht, welche dann für die Tonne sind, weil der Rest an Stats sich im Mikrometer-Bereich bewegt und oft auch nicht durch Mods entsprechend vernünftig gestaltet werden kann.

        Oder…jetzt drehe ich mal durch.. mal Mods variabel positioniert einsetzen zu können? Warum nicht einfach mal die komplette Energieleiste (statt nur den ersten Slot) mit beispielsweise Erholungsmods belegen können oder sonst was, worauf ich grad Bock habe?

        • Sowas wie die Optimierungsstation aus Division 2?
          Schlechte Rüstung rein, bissl Mats investieren und *ZACK* … Du bist der Triple100 King.
          War aber auch immer das Ende des Games. Sowohl in Div1 als auch in Div2. Denn als dann alles gemaxt war, gab es nichts mehr zu tun.

          • Aber auch nur, weil man es irgendwann aufgegeben hat neue Exos und Rüstungsteile, die vielleicht die Spielweise geändert/verbessert hätten, hinzuzufügen. Die Menge, die einem, im Vergleich, Destiny 2, auftischt wurde, konnte man nur als Quantum Trost bezeichnen und doch spielt man auch in Destiny 2 oft immer die gleichen Builds, sofern man nicht unendlich viel Zeit hat und sich voll und ganz dem Aszendentenbruchstücke Grind hingibt. Nein, die Optimierungsstation war sicherlich nicht das Ende des Games.

      • Ich weiß nicht, was Ich genau davon halten soll. Freiheiten bei mir Builds aber ist es mehr Vielfalt beim Patrouille und Strikes oder auch in Endgame. (z.B sind jetzt Fusionsgewehr dominanter beim GM usw.) .
        zweitens EXP Gewinn gibst da Änderungen? ist Bounty Simulator ist noch die effektivste Methode . Wie sieht es mit der Material Wirtschaft . Majority sitzt auf einen Vorrat. Wird man dieses schmälern usw. Wie ist mit Neueinsteiger wie freundlich wird es sein.z.B. Ich als Neueinsteiger möchte nicht Destinylogie über dritt Seiten Anbieter durchstöbern um Destiny zu spielen.
        Also bis jetzt wurde die Fragen die mich echt interessieren vom TWAB kaum angesprochen.
        Wenn man die dazu stehende Ressource betrachtet, hört es sich größer als sein könnte.
        Ich habe es mir vorbestellt und Ich werde es spielen , wie intensiv oder nur sporadisch muss der Produkt sich beweisen Letzte Zeit gab es wenig Neues für mich in Destiny.

      • Ich habe mich durch das Artefakt nie wirklich eingeschränkt gefühlt, vielmehr im ausprobieren und nutzen von Exorüstungsteile, sowie das umwandeln des Fokus legendärer Rüstungsteile, um Fokus basierte Mods nutzen zu können. Auch das nicht jede Mod auf jedem Rüstungsteil nutzbar ist, dazu oft durch einen Fokus beschränkt ist, erachte ich primär als viel größeres Problem. Hier finde ich die Einschränkungen deutlich schwerwiegender, als beim zurücksetzen des Saison-Artefakt oder 500 Glimmer, für den Modtausch, bezahlt zu haben. 3 Aszendenten Bruchstücke für eine Exorüstung, 1-2 Aszendent für das umwandeln des Fokus bei legendärer Rüstung, dazu drei unterschiedliche Klassen, die man vielleicht ausprobieren möchte und ein Archiv voller Exowaffen, die man sich nach und nach ziehen kann, sind selbst bei einer, in dieser langen Saison, exzisiven Spielweise, eine ziemlich größe Hürde. Alleine Blutalchemie und Geomag auf 10 gebracht, kostet 6 Bruchstücke, einmal nicht aufgepasst und den falschen Fokus aufgelevelt und die Bruchstücke im Inventar sind Geschichte, Glück dem, der vielleicht noch welche für die Bank ergrindet hat.

      • Ja stimmt schon aber so ein semi Ding zwischen shooter und mmorpg ist halt auch nichts ganzes und nichts halbes.

        Man kann den Nahkampf als Hauptschadensquelle verwenden oder als Verstärkung für Granaten/Waffenschaden oder für CC. Wäre halt alles möglich. Dann könnte man als stasis Jäger auch den Nahkampf als fernkampf verwenden😀

        Zum Video:
        Ist nett aber wieder nur mit einer bestimmten Klasse und einem bestimmten festgelegten Fokus möglich. So etwas wie in dem Video wünsche ich mir halt, dass das auch mit allen anderen fokussen funktioniert und das tut es momentan überhaupt nicht. Was sich aber mit witchqueen und super 3.0 hoffentlich ändern wird.

        • Mich beschleicht langsam das Gefühl du hättest gerne eine eierlegende Wollmilchsau, das funktioniert nur leider nicht, in so gut wie keinem Game.

          Das was du da beschreibst ist im übrigen alles bereits möglich, mit entsprechenden Anpassungen sogar gleichzeitig und in höheren Schwierigkeitsgraden.

          Wenn so etwas wie im Video für alle Klassen und Skilltrees gleichermaßen möglich wäre, wären alle Klassen und Skilltrees obsolet. Diese Diversität ist aber der Grund warum wir momentan überhaupt so etwas haben, das man ansatzweise Buildvielfalt nennen kann.

          • Könnte man so verstehen, möchte ich aber nicht. Nur halt mehr Freiheit bzw. Möglichkeiten mit mods und fokussen zu experimentieren, was momentan nicht ganz möglich ist wegen modplätzen und modkosten. Es gibt so viele Nahkampf und granatenmods, die super miteinander oder untereinander arbeiten würden. Es gibt builds, die diese mods verwenden aber die anderen mods nicht, da es einfach an den oben genannten Punkten mangelt.
            Ist auch eine Frage der Kosten für das umwandeln von Rüstungen. Fokus der Rüstungsteile ändern ist teuer nur um etwas auszuprobieren.

            Wieso wären dann alle Klassen und skilltrees obsolet? Sobald passgenau ins Spiel kommt und die Gegner kein einziges solarschild haben ist dieses build auch obsolet zumindest für diese Gegner dann.
            Ich meine auch nicht, dass jeder Fokus jetzt so sein soll wie der im video. Ich meine, dass ich mir die Synergie zwischen Nahkampf und Granate wie in dem Video wünsche. Auch gut zu sehen bei dem unteren leere Baum des Jägers. Das ist auch eine super Synergie zwischen Nahkampf und Granate.
            Aber wie gesagt mal schauen was leere 3.0 und der 5te modslot mit sich bringt.

            Und nochmal: Ich will nicht alles. Ich will keine eierlegende wollmilchsau. Ich möchte einfach nur mehr Freiheit beim erstellen und experimentieren von build haben, wenn BungiEA mir schon die Möglichkeit gibt builds zu erstellen.

            Ich glaube auch wir drehen uns im Kreis.
            Du sagst es gibt build Vielfalt.
            Ich sage ja aber es geht mehr.
            Du sagst es gibt aber build Vielfalt
            Ich sage ja es geht aber mehr.

            Das mehr geht sah man bei dem Update, als die cooldowns von den Fähigkeiten angepasst wurden. Danach kamen echt lustige und auch gute builds zum Vorschein und ich glaube es geht noch mehr wenn die Kosten der mods überarbeitet werden.

            • Die Kosten der Mods, genauso wie die elementare Affinität, sind doch genau der Grund warum wir eine Buildvielfalt haben.

              Ich bin bei dir wenn es darum geht, dass ich gerne ohne Kosten experimentieren möchte, vielleicht in einer Art geschlossener Instanz ähnlich wie es sie in Warframe gibt.

              Aber ohne die Beschränkung durch Plätze und Kosten und die dadurch bedingte Spezialisierung in einem Build würde das gesamte System entwertet werden.

              Natürlich geht immer mehr, aber nicht gleichzeitig. Und wenn es nach mir ginge könnten die Kosten bleiben wie sie sind, allerdings hätte ich dann gerne mehr Möglichkeiten als “Mit Licht aufgeladen”.

              • Also du meinst wir haben eine Vielfalt weil wir in unserer Freiheit eingeschränkt werden? Aber ich verstehe was du meinst.

                So ein Testraum würde mir auch erstmal reichen. Hatten wir ja so ein bisschen mit der Tributhalle oder wie die hieß.

                Es gibt halt einige Sachen, die man verbessern könnte. Zb wie in warframe die Kosten eines mods in einem modslot zu halbieren, dafür muss aber die Rüstung neu hochgestuft werden. Oder man hat eine maximale Anzahl an modslots, die man aber selbst auf die einzelnen Rüstungsteile aufteilen kann. Aber die Kosten bleiben dann gleich.

                Und ja “Mit Licht aufgeladen” ist nett aber wirklich eintönig

                • Sagen wir mal Bungie würde übers Ziel hinausschießen und die Modkosten komplett streichen, nur mal als Gedankenspiel.

                  Wenn man sich nicht mehr entscheiden muss welche Mod gewählt wird, werden einfach alle genommen. Natürlich sind alle im ersten Moment der Meinung wahnsinnig viel Freiheit zu genießen, aber im Endeffekt läuft es darauf hinaus das alles in die Modplätze gekloppt wird, ohne Sinn, Verstand und Spezialisierung. Eine mögliche Vielfalt wird also dadurch eingeschränkt das kein Grund mehr für ein Build vorhanden ist.

                  Ein Build stellt aber nichts anderes dar, als die Spezialisierung auf einen oder mehrere Aspekte des Kampfes.

                  Entsprechende Kosten oder Beschränkungen gibt es in jedem Spiel in dem man auch nur ansatzweise Builds erstellen kannst. Bei Warframe sind es genau wie bei Destiny die Anzahl der Modplätze und die verfügbare Energie. Bei Monster Hunter war es die Anzahl der Dekorationsplätze die Größe der jeweiligen Juwelen. Bei Outriders ist es die Verfügbarkeit der Modplätze auf Rüstungen und Waffen.

                  Was bei Destiny fehlt sind fundamentale Änderungen am Verhalten der Fähigkeiten wenn ein bestimmtes Build angestrebt wird. Sowohl bei den Mods, als auch bei den Exos.

                  Aber wie schon ganz am Anfang erwähnt: Destiny ist ein Shooter mit MMO-Aspekten. Mehr erwarte ich bis zur Überarbeitung der Subklassen auch noch nicht.

                  • Naja was heißt denn alles wird reingekloppt? Wenn ich nur 5 Plätze habe. Davon ist der erste nur für stats die nächsten 2 für Waffen oder Fähigkeiten und die letzten beiden für elementarquellen und das gedöns. Da kann ich nicht alles reinkloppen bei über 100 mods.

                    • Ne, aber du könntest dann bspw. die stärksten Artefakt Mods gleichzeitig im Klassengegenstand ausrüsten.

                      Im PVP könntest du dir zwei Mal Handfeuerwaffen und zusätzlich immer noch eine Stat-Verbesserung mitnehmen.

                      Es war ja auch nur ein Beispiel, das du auch dadurch erweitern könntest das die Platzbeschränkung deutlich großzügiger gestaltet wird.

    • Im Februar werden die Hüter in Destiny 2 gegen Savathun antreten. Für einige Spieler bedeutet ihr Name möglicherweise nicht viel. Doch das anstehende Zusammentreffen ist etwas Besonderes. Warum? Nun, Savathun is […]

      • jolux kommentierte vor 3 Tagen

        Danke für die klasse Zusammenfassung. Ohne so was – oder ein paar hervorragende YouTuber – wäre man als Quereinsteiger ja völlig aufgeschmissen.

        Schade, dass Bungie so was selber nicht auf die Reihe bekommt. Im Spiel selber gibt es ja eine mickrige Timeline, aber das ist einfach zu wenig. Dabei hätte Bungie nun wirklich die Ressourcen und Möglichkeiten, ein gutes Lore-Video oder “Was bisher geschah” zu machen. Die Trailer und Cutscenes kriegen sie ja auch immer super hin.

      • Tolle Zusammenfassung, immer wieder Geil solche Trailer/Videos zu sehen.

      • Coole Übersicht 👌
        War mir echt nicht bewusst das Savathun schon so früh und vor allem bei so vielen Ereignissen mitgemischt hat. Bin gespannt auf das große Finale mit ihr.

      • Schön zu lesen auch in der Kürze.Zu Savathün….irgendwie ist Sie mir sympathisch! 😉

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.