@balou64

Active vor 9 Monaten, 2 Wochen
  • Der neue Title Update 10.1 von The Division 2 ist online. Es bringt besseren Loot und lässt euch gezielter auf Exotics Jagd machen. Auch viele Bug-Fixes sind am Start. MeinMMO fasst die Patch Notes für euch auf D […]

    • Also wer jetzt noch nicht verstanden hat, dass das alles mit den SOTG beginnend eine riesiger PR-fake ist, der wird es nie verstehen, oder ist einfach so in diese Welt versunken, dass es ihn ohnehin nicht mehr stört.
      Der loot ist immernoch von der gleichen Qualität und Beschaffenheit. Buntgemischt, gerade auf hero inzwischen eine absolute Frechheit und dem Schwierigkeitsgrad eben in keiner Weise angemessen. Von dem Müll in den Exo-Kisten, den eigentlich nur noch für die Komponenten zerlegen kann, will ich gar nicht reden.
      Die Schockfalle mag jetzt zwar länger liegen, wirkt aber nur noch mit halber Kraft.
      Der zielgerichteten Suche nach loot braucht man auch nicht nachgehen. 12 mal in Mission auf hero und herausfordernd für Sniper gelaufen und am Ende eine Gandelos und ein Baertierchen bekommen. Super! Handschuhe in der nahezu gleicher Anzahl und Schwierigkeit ghelaufen und als “bestitem” einen chinalight – Rucksack mit technischer Hilfe und ein benanntes Sniper erhalten.
      Im Raid löst in nicht nachvollziehbaren Konstellationen der Scanner genau wie in der o.w. teilweise gleich bei mehreren Speilern des Teams den CE-Fehler aus – immer noch!
      Die loo-Quantität sollte reduziert und die Qualität erhöht werden? Am A… weniger ja, aber der Rest kaum brauchbar und vom eigentlich an entsprechender location versprochen überwiegenden loot weit entfernt. Überiwegend bedeutet bei Massiv eben dass von 10 acht verschiedene ittems und zwei vom versprochenen sein müssen. Wenn man allerding in einer lincoln – Mission nur sieben high-end – Teile sieht, wirds schon eng.
      Also – am Ende Versprechnungen gemacht, die ganzen Fan-Boys zum Strahlen gebracht und am Ende nicht wirklich geliefert.

      • Ist mir auch bei meiner 1. heroischen Mission gleich aufgefallen dass nur oder immer noch Wegwerfloot dropt
        Ich denke das ist mindestens so ne Wissenschaft wie die Soundbugs
        Ich erwarten schon gar nichts mehr von den Entwicklern
        Ich spiele dieses Spiel nur noch weil es nix anderes für mich gibt momentan
        Sobald ich die Schnauze voll hab wenn das Spiel nicht so will wie es soll, dann schalte ich auch während der Mission ab und sage …..”Gute Nacht Division”

        • Schade wenn die Division auch noch Spieler wie Dich verliert. Aber auch ich erwarte Nichts mehr von den Entwicklern und habe TD2 mit Beginn von Season 2 “Gute Nacht” gesagt.
          Einen anderen realitätsnahen Multiplayer-Shooter hab ich zwar auch nicht, aber dann versuch ich mich lieber in “Monster Hunter World”. Nicht mein Setting, aber trotzdem viel spaßiger als mit jedem Update/Patch dasselbe Spielchen mit noch mehr Bugs von vorn zu beginnen. Ansonsten bleibt vielleicht noch “GR Breakpoint”, da hat der anfängliche Shitstorm der GR-Veteranen scheinbar mittlerweile gehilft 😉

          • Ich warte ja schon ungeduldig auf Beyond Good & Evil 2
            Solange wird mich wohl noch ein Division etwas binden
            Hin und wieder gönne ich mir dann ein anderes Koop Game wo ich mit Freunden zocke .
            Ist halt dann immer kein langanhaltender Spaß , aber hilft bis zum nächsten großen Knaller
            Bei GR Breakpoint mag ich das Setting nicht .
            Wildlands war da eher schon was für mich 😀
            Mit Destiny 1 fing alles an . Dann kam Division 1 , Wildlands ,Destiny 2 , Division 2 und etwas Borderlands 3
            Jetzt warte ich halt auf den nächsten Kracher den ich 2021 erwarte 😉

            • Same here 😉
              Destiny 1, The Division 1, GR Wildlands, Destiny 2, The Division 2 (GR Breakpoint) 😄
              Leider bei allen Spielen dasselbe Dilemma:
              Teil 1 grandios bis perfekt, Teil 2 dagegen langfristig ein einziger Griff ins Klo 💩

              GR Breakpoint deshalb bislang auch nur kurz angespielt, da mir das Setting auch nicht so zusagt und ich mich bisheriger Kritik im Vergleich zu GR Wildlands anschließen muß.

              Warum man aber so perfekte Spiele wie ein Destiny 1, ein Wildlands und ein The Division 1 mit einer Fortsetzung dermaßen an die Wand fahren muß, wissen wohl nur Publisher und Entwickler. Wirklich nur, um jedem Trend nachzuhecheln und zwanghaft noch mehr Geld aus einer Serie zu ziehen ? Gerd hatte darüber einen guten Artikel geschrieben, aber auf diese Weise vergrault man dann eben auch noch die treuesten Stammkunden einer Serie und sind dann nicht die Spieler, die sie begraben, sondern die Entwickler vernichten so einst hervorragende Spiele.
              Zu dumm und inkompetent, neue funktionierende Features zu entwickeln ? Kein Problem. Wär aber auch zu einfach gewesen, mittels Fortsetzung die Story weiterzuführen und einfach nur regelmäßig ansprechenden neuen Content zu liefern 😉

              P.S. für 2021 erwarte ich Nichts, die Ankündigungen zur PS5 genügen mir nicht und sind teils lächerlich. 1 TB Festplatte ? Im Ernst ? Sorry, die reicht jetzt schon nicht in der PS4 Pro 🙈 USB-C ist ja nett, aber wieviele USB-A-Anschlüsse besitzt sie dann noch ? Oder meint Sony etwa, mit PS5 wird schon wieder die gesamte teure Peripherie neu gekauft ? Lol, einmal bei PS4 auf den Schwachsinn reingefallen, ein 2. Mal garantiert nicht 😜 und das Design ist hinsichtlich anständiger Belüftung sowieso auch mal wieder fragwürdig 🙊 Also erstmal Nein, Danke, sollen andere die Beta-Tester spielen 💩

              • Besonders bei solchen Spielen wie Division ausreichend Content zu bringen ist das wichtigste , da es abstumpft zum xten mal alles zu wiederholen .
                Kartenerweiterungen von New York in Teil 1 hätten es auch getan ,denn man hätte in allen Himmelsrichtungen immer was neues bringen können .
                Schon alleine was mich immer und immer wieder anstinkte war dass die Kopfgelder so wie auch in Teil 2 immer an selbigen Positionen erscheinen .
                Die Karten sind doch so groß und es gibt wesentlich bessere Orte wo man Gegner als Ziele erscheinen lassen könnte .
                Nein! ….da lassen sie dich 1000 und 1 mal immer wieder an die gleichen Orte laufen die du nachts auch dann in deinen Träumen laufen könntest
                😀
                Wie du aber sagtest : Wissen wahrscheins nur die Entwickler
                Ist einfach nur schade ums Spiel dass im Grunde echt mehr aufn Kasten hätte haben können .
                Ein Grundgerüst allein reicht eben nicht !

                • Das Grundgerüst von TD1 hätte ja sogar gereicht und genau das ist das Traurige daran. Die Entwickler hatten ein perfektes Spiel und hätten dieses nur mittels regelmäßig neuem Content erweitern müssen. Dafür hätten höchstwahrscheinlich alle treuen Division-Agenten auch alle 3 Monate ‘nen DLC-Preis bezahlt, selbst als Abo-Modell hätte das funktioniert.
                  Aber Nein, den Hals nicht vollkriegen, x dumme Micro-Transactions einführen und dann auch noch ständigen Bullshit an Entwicklungsarbeit abliefern. Sorry, aber ist ja nicht nur das Loot- und Gear-System, welches ständig nicht passt, bei so einigen Bugs muß man schon fragen, ob die Entwickler auch nur irgendetwas von Sw-Entwicklung verstehen 🙈

                  • Macht mir nicht den Anschein als wäre es so das sie was verstehen von ihrer Arbeit.
                    Zumindest bestimmte Bereiche der Firma sind sehr schludrig in ihrem tun
                    Der das Ganze dann absegnen muss/soll ist nicht wirklich besser wenn er ungetestete Neuerungen / Patches auf die Spieler abgibt die prinzipiell eigentlich deren arbeit dann machen

                    • Echt ? Es gibt noch Qualitätsmanagement bei Videospielen ? Sorry, glaub ich nicht 😅
                      In sonstiger Sw-Branche würden da Köpfe rollen, bei Games rollen nur die Einnahmen auf Kosten der Spieler und dafür investiert kein Publisher ins QM.

                      • Kohle regiert die Welt ! Verarscht wird man fast immer und an jedem Ort
                        Man darf nie viel erwarten
                        Wo keiner Erwartung , da auch keine Enttäuschung

                        • Da hast Du recht, heutzutage darf man wohl wirklich gar Nichts mehr erwarten und es geht nur noch um maximalen Gewinn bei möglichst geringen Investitionen.

                          Als Käufer eines Produkts erwarte ich trotzdem wenigstens, daß die Basis-Features einwandfrei funktionieren. Ansonsten kaufe ich das Produkt nämlich gar nicht und wer mich dabei über’n Tisch zieht, der verkauft mir auch kein weiteres Produkt mehr.

                          Theoretisch haben’s Spiele-Entwickler dabei leicht, denn sie können im Nachhinein noch patchen. Trotzdem kein Grund, ein unfertiges Produkt auf den Markt zu bringen, und das passiert mittlerweile viel zu oft. Mit Patches aber über so lange Zeit auch nicht echte Verbesserungen und Qualität abliefern… tja, dann war’s das irgendwann eben.

                          Wer in seinem Job über 1 Jahr derartige Arbeitsqualität abliefert, wäre längst gefeuert, und das Produkt wäre höchstwahrscheinlich auch bereits gestorben. Nur bei Videospielen finden die Kunden x Ausreden und akzeptieren es. Und genau das wird von den Publishern gnadenlos ausgenutzt und mißbraucht.

                          • In der Spieleindustrie sind die Firmen weniger angreifbar als wenn man persönlich ins Geschäft geht und sich beschwert . Das ist der Unterschied !
                            Die Gamer schreiben hier positives und negatives und das Produkt verkauft sich trotzdem wie warme Semmeln .
                            Wenn im Supermarkt oder im Autohaus reklamiert wird , hat es größere Konsequenzen für die Firmen
                            Ein Grund mehr mit Spielen zu schludern weil sie trotzdem Millionen scheffeln und ihre Kosten locker abdecken ohne belangt zu werden

  • Bei The Division 2 kommt es heute, am 21.04.2020, erneut zu kurzfristigen Wartungsarbeiten. Das Spiel wird eine Zeit lang nicht zu erreichen sein.

    Update, 20:30 Uhr: Wie die Entwickler über Twitter […]

    • Coney Island geht trotz Unterbrechung und Fix immer noch nicht. Ich denke man wird hier gerade kräftig vera…

      • dxd28348 kommentierte vor 1 Jahr

        Ja, wahrscheinlich…

      • Logan Grimnar kommentierte vor 1 Jahr

        Nö wird man nicht, der Fix gestern war für das Striker Gear welches bei vielen als graues Lvl 1 Item aufgetaucht ist anstelle Ihres Strikerteils. Coney Island wird aktuell noch geprüft was da schief läuft und ein Fix soll noch kommen.

        Bitte informieren bevor man wahllos lächerliche Anschuldigungen äussert.

    • Ich denke nicht, dass jemand perfekt sein muß um Kritik üben zu dürfen. Was also soll so eine Reaktion.
      Hier geht es am Ende um die Frage des Umganges mit dem Kunden, der ein Produkt bezahlt hat. Ja – jetzt kommt das Argument, dass Änderungen an einem Spiel dieser Art normal sind. Stimmt!
      Dennoch ist es langsam wirklich fragwürdig, inwieweit die Ankündigungen, die eigentlich vom Gehalt dessen was verkündet wird und dessen was am Ende rauskommt, in keinem Verhältnis mehr stehen.
      Es liegt liegt im Charakter dieser Art von Geschäftszweig, dass man hier nahezu alles am Kunden machen kann, ohne jemals, egal welche Würdigung das mal finden könnte, irgendwelche Konsequenzen fürchten muss. Wenn die Spieler weglaufen, ist das eben so. Alle die das tun, haben bereits bezahlt und das nächste Projekt ist bereits am laufen.
      Zudem kommt, dass Spieler / Zocker wohl kaum eine Lobby haben. Man stelle sich vor wie es einer Firma wie z.B. Mercedes gegangen wäre, wenn es so mit den Kunden umgehen würde. Das letzte mal als das mit der Qualität nicht wirklich stimmte, hat MB Millionen Verluste allein von der Rufschädigung beschert. Aber irgendwelche Zocker, die sich hier in Foren erregen, oder die Trolle spielen, bewegen am Unternehmen nichts, aber auch gar nichts. Dazu sind die paar Verluste , die entstehen könnte, wenn so etwas hier jemanden vom Kauf eines nun doch schon in die Tage gekommenen Spiels abhalten könnte, einfach nicht relevant genug.
      Ich kann die Verärgerung nachvollziehen. Zumal es in meinem Job, wenn man solche Qualität abliefert , etwas zur Besserung zusagt und dann alles noch schlimmer macht, unweigerlich rechtliche Konsequenzen hätte.

      • BavEagle kommentierte vor 1 Jahr

        Sehr gut geschrieben und absolut korrekt, mir würde auch kein zweiter Geschäftszweig einfallen, in welchem derart inkompetentes und kundenunfreundliches Verhalten akzeptiert und auch noch zu Erfolg führen würde. Im Gegenteil, rechtliche Konsequenzen bis hin zum Ruin, aber in der Gaming-Branche wird selbst Unmögliches noch als normal bezeichnet. Normal ist das aber sowohl hinsichtlich kompetenter Sw-Entwicklung als auch genereller Produktqualität definitiv nicht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.