@attack44

aktiv vor 6 Tagen, 22 Stunden
  • Das kommende DLC „Beyond Light“ (Jenseits des Lichts) von Destiny 2 wird überraschend verschoben. Es sollte eigentlich schon im September erscheinen, doch wird nun nach hinten verlegt.

    So ändert sich der R […]

    • Ich weiß auch nicht, ich habe Destiny 2 vom Release an bis Forsaken/Shadowkeep sehr viel gespielt, wenn auch mit ein paar Pausen zwischendurch. Aber seitdem habe ich D2 kaum angefasst, ich möchte es immer wieder versuchen aber irgendwie hält mich die Angst davor ab, nicht alles zu schaffen bevor die aktuelle Season zu Ende ist. Ja ich weiß, die Zeit reicht vermutlich dafür aus, die D2 einem vorgibt, aber dennoch schwingt immer die Angst mit es zu verpassen/es nicht zu schaffen. Und wenn dann die nächste Season da ist, sage ich mir toll…wieder was nicht gesehen bzw. Story verpasst und es wird immer schwerer wieder anzufangen. ^^

      • spiel es einfach lass dich nicht hetzen, Bungie gibt dir die möglichkeit das du theoretisch nichts verpasssen kann. Alles kommt wieder zurück und wird erhältlich sein. das einzige was man verpassen kann sind bestimmte events wie zum beispiel aktuell das Kontakt event. aber wenn du zwei drei mal das gespielt hast, hast du keine angst mehr es zu verpassen.

      • Da brauchst Du keine Angst haben, etwas zu verpassen. Habe am Anfang von Season 9 erstmal aufgehört, weil ich keine Lust hatte irgendwelche Obelisken zu leveln. Diese Sonnenuhr? Aktivität fand ich auch nicht gerade prickelnd. Season 10 habe ich auch komplett ausgelassen, weil es das gleiche in grün war. Bin dann zu Beginn der Season 11 wieder eingestiegen und es macht jetzt auch wieder Spaß. Das Gefühl etwas verpasst zu haben ist bei mir nicht aufgetreten. Soooooo viel neues passiert ja im laufe einer Season auch nicht.

      • Du solltest eher Angst haben von der Season zu sehr gelangweilt zu werden. Weil wer relativ aktiv spielt kommt gut durch die Inhalte durch. Ein Seasonpass levelt sich auch ziemlich schnell. Spieler alle paar Tage mal D2 und hab den Seasonpass auf 65/100 und die neuen Inhalte halten sich ja eh in Grenzen. Vieles besteht nur aus alten Inhalten gepaart mit ein paar wenigen neuen Sachen.

      • So unbegründet ist deine Angst nicht.
        Es kommt sehr auf deine Spielweise (Spielzeit) ob du Solo unterwegs bist oder im Clan und wie zu den Grind und zur Endgame stehst.
        Je nach deine Spielzeit verbringst du 1/, bis 2/3 der Season nur mit dem PL Grind bis du dann endlich zum Endgame zu gelassen wirst oder diese endlich absolvieren kannst.

        (Das ist eine der Hauptgründe warum meine Mates die mit SK ausgestiegen sind , nicht zurück wollen)
        z. B Ich hab nicht beeilt und war nach 3 Wochen 1040+ , fürs Dungeon, aber nach hinein hat es mich so ermüdet und demotiviert das Ich diesen bis jetzt nicht absolviert haben, habe keine Lust mehr drauf , vielleicht liegt es unter anderem daran weil mir in dieser Zeit schon alles gespoilert wurde.

        Mein Ratschlag: klar kannst du die S11 geben im Vergleich zur anderen , ist die definitiv die Bessere.
        Aber mit ganzen bevorstehenden Sunsetting und weiteren spürbaren Veränderungen (Material , Sandbox usw) würde Ich die empfehlen mit der Herbst/November DLC wieder einzusteigen.

      • Du schaffst es auch wenn du heute erst anfängst pro Woche 2-5h zu spielen, noch beide Titel (MMXX und Forerunner/Wegbereiter) zu bekommen 😉

        Du brauchst nur ein Team um einmal alle alten Raids zu machen.

        Btw an alle die den MMXX Titel als Solospieler holen möchten: nur 28 der 30 Triumphe sind nötig! Dh wer absolut kein PvP spielen will, kann die 7 Trials Siege und die eine Rangrücksetzung Schmelztigel einfach auslassen und die übrigen Triumphe machen.

  • Am 26. Februar ist Headstart von Bless Unleashed auf der Xbox One für zahlende Kunden. Wir erklären dir, was du zum ersten neuen MMORPG des Jahres 2020 wissen musst.

    Was ist Bless Unleashed? Das MMORPG s […]

    • Ich finde es etwas schade, dass hier die „Vorgeschichte“ vom Bless nicht erwähnt bzw. drauf eingegangen wird und man bei diesem Spiel/Entwickler/Publisher erstmal vorsichtig sein sollte. Man hat ja schön gesehen wie es mit dem „alten“ Bless ausgegangen ist.

      • Das schreiben wir zu JEDEM Beitrag über Bless. Irgendwann nervt es die Leute auch, das 50. Mal drüber zu lesen.

        Erst gestern hatten wir exakt das in der Überschrift: „Größter MMORPG-Flop der letzten Jahre kommt auf Mobile wieder – Sieht toll aus“.

        Das ist wie damals mit WIldStar, wo bei jedem Beitrag über WildStar stand „Das kriselda MMO WildStar“ – wenn man es 30mal erwähnt hat, reicht’s auch. 🙂

        • Das kann ich verstehen ja, die Leute die mein-mmo verfolgen soll wissen was sie hier erwartet, aber Leute die jetzt erst von diesem Spiel hören weil es nun für eine Konsole rauskommt und über Google auf den Beitrag stoßen, sehen/merken das evtl. nicht sofort das man bei diesem Spiel hier zumindest aufpassen sollte. Zumindest würde ich das jetzt so argumentieren. 🙂

          • Na ja „aufpassen“ -> Das ist auch bisschen Sippenhaft. 🙂

            Wenn’s rauskommt und die ersten rufen „OMG“ -> Dann können wir warnen. Aber jetzt im Vorfeld schon sagen: Leute, Finger weg, das wird ganz schlimm, fänd ich auch nicht okay.

  • 2020 könnte für MMO-Fans ein interessantes Jahr werden. Der Release einiger Spiele, oder zumindest einer Alpha oder Beta davon, sind für dieses Jahr geplant. Unser Redakteur Alexander Leitsch stellt euch 3 MM […]

    • Ich bin der Meinung, dass New World nichts wird, die ersten paar Stunden wird das Setting einem durchaus Spaß bringen, aber dann ist denke ich schnell die Luft raus. Ich hatte mir die Alpha genau angeschaut und für ein Spiel befunden, was später zu wenig Endcontent besitzt.

  • Die Story der Shadowkeep-Erweiterung drehte sich um das mysteriöse Pyramiden-Schiff auf dem Mond. Bis zu Season 9 war es die große Gefahr in Destiny 2. Doch aktuell ist es still geworden und die Dunkelheit und d […]

    • Ich habe es anderswo schon mal geschrieben, ich habe Destiny 2 wegen der Story und dem Setting angefangen. Aber seit Forsaken „versumpft“ die Story, es wirkt alles wild zusammengewürfelt, sie haben viel von der bisherigen Story „rausgenommen“ und die aktuellen Sachen sind zudem noch zeitlich begrenzt. Aktuell hält mich ab und na nur noch das tolle Gameplay. Ich bin irgendwie nicht mehr die Zielgruppe für das Spiel. Schade

  • Bei Destiny 2 geht die Quest rund um die Rettung von Saint-14 in dieser Woche weiter. Wir zeigen euch, was Ihr tun müsst, um „Eine unmögliche Aufgabe“ abzuschließen und den Freund von Osiris zu […]

    • Geht mir auch so, irgendwie habe ich das Gefühl, dass mit der F2P Umstellung vieles rausgenommen wurde also in Bezug auf Story/Cutscenes… Ich spiele Destiny 2 seit es auf den PC erschienen ist, die Story/Singelplayer fand ich ganz gut, hat Spaß gemacht sie durchzuspielen. Die Erweiterungen Mars und Co. haben mir persönlich auch gut gefallen (also alles in Bezug auf die spielbare Story). Nun hat letztens meine Freundin angefangen Destiny 2 zu spielen, nun spielt man nicht mehr die Story, man fängt ja irgendwo anders an und ist gleich LL 750. Das finde ich schade, dass das alles verschwunden ist. Oder auch wo meine Freundin die Story Mission auf dem Mars gespielt hat und zu Rasputin kam, gab es ja früher eine Zwischensequenz die mir wegen der Stimme von Rasputin im Gedächtnis geblieben ist, die ist auch weggefallen. Und die neue Story mit dem Mond war wirklich kurz, ich habe mich schon gefragt wo ich als nächstes hin muss, dabei war die Story schon zu Ende. Und das Ganze mit der zeitlichen Begrenzung Seasons usw. ist nicht so meins, ich habe nicht immer Zeit und mich zum Spielen zwingen, damit ich noch alles schaffe, weil es sonst weg ist….nein danke. Irgendwie bin ich nicht mehr die Zielgruppe für Destiny2, ich würde sagen bis Forsaken hat mir D2 gefallen, ab da ging es für mich persönlich abwärts.

      • Ich habe den selben Fehler gemacht und meine Frau versucht mit F2p an Destiny 2 zu führen, der neue Einstieg ist absolut seelenlos fühlt sich total unbefriedigend und absolut nicht belohnend an, das war für mich der Absolute Tiefpunkt der SK Erweiterung.
        Aber vielleicht kannst du deine Freundin doch noch überzeugen, die alte Hauptstory etc gibt es nämlich schon noch, man muss das entsprechende Kapitel aber im Turm bei Amanda starten, das wird einen nur nirgendwo erklärt oder gesaht, die hat noch nichtmal ein Symbol das sie eine Quest für einen hat oder so.
        Vielleicht hilft dir das deine Freundin doch noch umzustimmen bei meiner Frau war der erste schlechte eindruck leider zu prägend.

        • „Schön“ das es nur mir nicht so geht, sie spielt noch ab und an, weil ihr das Gameplay Spaß macht. Die Story ist für sie zu „verwirrend“…sprich wo ist jetzt die nächste Sotry Quest, wo geht es weiter, bin ich schon in einer usw.

          Und das sagt mir persönlich auch nicht mehr zu, es wirkt alles wild zusammengewürfelt mit einem zeitlichen Timer. Ich selbst spiele es nur noch ab und zu wegen dem Gameplay. Auf irgendwelche Freischaltungen wie Season Ränge oder diese Obelisken konzentriere ich mich jetzt nicht mehr, sind ja eh „bald“ wieder weg.

          Wenn sie alles drin lassen würden, würde ich auch mehr Zeit in Destiny 2 verbringen, aber so schaffe ich es vielleicht nicht am Ende mein bestimmtes Item zu bekommen und die Arbeit war umsonst. :/

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.