@atain

aktiv vor 11 Stunden, 40 Minuten
  • Die Armee der USA hat einen Twitch-Kanal und ein eSports-Team. Auf dem Kanal wird regelmäßig Call of Duty: Warzone gezockt. Doch als ein Frage rund um Kriegsverbrech aufkam, holten sie den Bannhammer raus. […]

    • Der Bann ist zurecht. Das hat in einem eSport Twitch Chat nichts zu suchen und hatte keinen Bezug zum Stream.

      • Naja ist doch ne ganz normale Frage er hat ja sogar ne Liste geschickt. Nach der Methode müsste jeder gebannt werden der Offtopic im Chat schreibt

        • Ist auch so wenn der streammherr sowas nicht möchte ist es nicht gestattet wie Werbung für andere Streamer Religion und Politik.

          Dennoch nur weil es erlaubt ist muss es nicht klug sein. ich finde sowas sollte man nicht einfach völlig unkommentiert im Keim ersticken sondern notfalls an eine offizielle pressestelle weiterleiten…

      • Magst Du recht haben das es keinen Bezug zum Stream hat, aber etwas dünnhäutig reagiert von der Army. Wenn man alle bannt, die etwas mitteilen, was nicht zum Stream gehört, wäre der Chat recht leer bei den Streamern.

        • Na ja aber wenn es sogar der wortfilter gezielt umgangen wurde….

        • Das mag sein. Nur finde ich, dass der Streamer durchaus festelgen kann, welche Themen für den Stream gewolltsind, und welche nicht. Alleine dadurch, dass er die rechtschreibung arg strapazieren musste, zeigt das durchaus, dass das nicht gewollt war. Weiter zeigt der Chat Beitrag durchaus, dass er auf provozieren und eine Grundsatz diskussion aus war (bzw seine Abneigung gegen die US Army ausgedrückt werden sollte) was, bei aller Wichtigkeit eines solchen Diskurses, der absolut falsche Rahmen ist.
          Jeder Streamer bannt übrigens Leute, die nur provozieren und stören wollen.

      • Echt?
        Einem Kanal der US Army, die für einge der Kriegsverbrechen verantworlich ist und mit dem Kanal neue Rekruten für weitere Verbrechen anwerben möchte? Das hat keinen Bezug?

  • In Call of Duty: Modern Warfare und CoD Warzone sind offenbar haufenweise Spieler gebannt worden. Damit sind viele aber nicht einverstanden und es gibt laute Stimmen, die sich dagegen wehren oder sogar zu […]

    • Es sind immer alle unschuldig, die gebannt werden. Activision macht das auch absichtlich, damit die wahren Täter endlich in Ruhe spielen können /s

  • Call of Duty: Modern Warfare & Warzone strichen heimlich eine der beliebtesten Emotes im Spiel – die O.K.-Geste. Damit reagieren sie wohl auf die anhaltenden Proteste in den USA, da diese Geste auch ganz andere […]

    • was für ein Blödsinn. Wer wegen allem getriggert wird, soll sich zuhause einsperren und alle anderen in Ruhe weiter leben lassen…

  • Die Community des Kampf-Spiels „Super Smash Bros.“ wird von der aktuellen Welle von Vorwürfen sexueller Belästigung besonders hart getroffen. So sagt der Spieler Puppeh, der damals 14 war, er sei 2016 von einer […]

    • Wir wissen nicht, wie die „Manipulation“ ausgesehen hat. Auch emotionaler Missbrauch, wie er hier mindestens angedeutet wird, kann schwere psychische Schäden (die er ja bis heute beschreibt) anrichten. Der „Vorteil“ für den Täter ist hierbei, dass es ekine sichtbaren Verletzungen gibt.
      Eine 24 jährige, die einen 14-jährigen manipuliert und sexuelle Handlungen (darunter fälltauch Oralsex) „erzwingt“, handelt nicht nur moralisch falsch.
      Auch erzwungener Oralsex kann eine Vergewaltigung darstellen, dafür muss es nicht erst zum Verkehr kommen…

      • Ja, ob erzwungen oder freiwillig, steht ja ned drin. Es ist also am ende eine Gesetz vs Moral frage

        Einvernehmlicher oder gezwungen? Gesetztliche Lage wo der Richter entscheiden würde? Alles wichtige Fragen die fehlen

        Aber in Moral fragen scheinen sich die meisten ein Bild zu haben

  • Cortyn ist von The Last of Us Part II ziemlich mitgenommen. Zeit zu erklären, warum das Spiel so grandios und doch eiskalt ist.

    Spoilerwarnung: Ich komme nicht drumherum, einige (größere) Spoiler zu The La […]

    • Das Spiel hätte die Chance gehabt, steht aber in großen Teilen hinter TloU (1) zurück. An mehreren Stellen wirkt es, auf mich, zu gezwungen und konstruiert. Ob man die Story mag (bzw hasst) ist ein rein subjektives Empfinden, manche Plot Punkte und Charakter (nicht) Entwicklung empfad ich aber als handweklich nicht gelungen. Das Spiel hätte mehr Potential gehabt.
      P.S. Nicht falsch verstehen, das Spiel ist für mich immer noch gut bis sehr gut (8.5-9/10), gerade das Gameplay hat sich zu Teil 1 verbessert, die Technik im allgemeinen ist einfach nur toll (wobei auch hier auf hohem Niveau leider Kanten bzw Unsauberkeiten fast noch stärker hervorstechen) und es macht Spaß zu spielen 🙂

  • Die Streamerin Natalia „Alinity“ Mogollon gilt auf Twitch als eine Art Magnet für Ärger. Der Tod des WoW-Spielers Byron „Reckful“ Bernstein beschäftigt die Streamerin. Sie sagt, die vielen Hassbotsch […]

    • Atain kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

      Dchte ich mir auch. Hatte die Tage erst eien Twitter Unterhaltung gelesen, in die sie sich eingeklinkt hatte und Nina angepöbelt hat. Der hat zurück gepöbelt und sie war darauf beleidigt und hat ihn als „toxischte Person überhaupt“ bezeichnet. Aber egal was passiert, sie scheint immer das Opfer zu sein…

      • Ja, und genau wie es in diesem Artikel hier steht wurden diese Tweets von beiden wieder gelöscht, weil sie ins Nachdenken gekommen sind über toxisches Verhalten im Internet.

  • Die PS4 und der Dualshock 4 haben ein paar tolle Features. Doch die wenigsten Spiele verwenden die Features wie das Touchpad. Und es gibt weitere Eigenschaften, die eher selten verwendet werden. Einige Fans nun […]

    • Jeder Versuch, das Touchpad einzubinden, war einfach lästig. Zum Glück sind diese experimente gescheitert. Das Motion-Control Feature ist für 5 min lustig, dann nervt es (wie auch in TloU2 – ich will meinen Controller nicht schütteln müssen, wenn die Funzel streikt). Die light bar ist unnötig bis nervig, gerade in dunklen Räumen und sollte komplett deaktivierbar sein. Der Lautsprecher ist vllt die ersten 3 mal lustig, nutzt sich aber auch schnell ab und bietet eigtl keinen Mehrwer. Wenn man mit Headset spielt, hört man den ja noch nicht einmal.
      Dafür saugen alle diese „Features“ den eh schon schwachen, fest verbauten Akku noch schneller leer.

      • Bin ganz bei dir. Das Zielen mit Motion Control mag auf der Wii funktioniert haben, da der Controller wie eine Fernbedienung aussah und mit nur einer Hand bedient wurde. Mit Zweihand-Gerätschaften wie PS3/4-Controller oder Switch nervt das einfach nur. Einfach mal Flower spielen, dann merkt man das.

        Ein Schüttel-Feature will ich auch nicht haben. Da bin ich einfach viel zu sehr Wii-geschädigt.

        Dass der Light Bar nicht deaktivierbar ist, hat mich von Anfang an genervt. Und dass der nun auch noch so konzipiert wurde, dass er durchs Touchpad scheint, wenn auch nur als dünner Streifen, macht’s auch nicht besser. Ich versteh bis heute nicht den Nutzen dieser Neuerung. Angeblich, um in Multiplayer-Titeln besser den eigenen Status zu sehen. ?!? Seh ich den denn nicht am Bildschirm ?!?

        Und die Nutzung des Controller-Lautsprechers ist das Erste, was ich in jedem Spiel ausschalte. Hat für mich null Mehrwert.

  • Der Streamer Guy „Dr Disrespect“ Beahm gehört zu den 10 größten Streamern auf Twitch. Er hat einen Exklusiv-Vertrag und gilt als Star der Plattform. Dennoch wurde sein Kanal überraschend gesperrt. Nun äußert […]

    • Aber nur, weil man seine Meinung frei äußern darf, heißt es ja nicht, dass man keinen Gegenwind bekommen darf. Ich finde es auch ziemlich daneben. Ein perma Bann ist ja quasi eine Kündigung, warum also sollte irgend jemand gekündigt werden, weil ich ihn persönlich nicht mag? WEnn er Mist gebaut hat, sicher, aber das wissen wir zu dem Zeitpunkt ja (noch) nicht.
      „nervtötend und ätzend empfunden und finde es daher richtig super“ klingt für mich halt, plump gesagt, dämlich.

      • Beleidigungen als Gegenwind… naja was mir dazu einfällt, behalte ich jetzt mal lieber für mich.
        Und nein, dass ist nicht dämlich, wie er ihn findet. Es ist seine persönliche Meinung.
        Die teile ich übrigens. Ich finde ihn genauso nervtöten und ätzend und bin froh, wenn er weg ist. Aber wir beziehen uns alle dabei auf den Doc, also die Kunstfigur und nicht auf den Menschen dahinter, denn der ist in den Streams ja nicht zu sehen.

        • Dann habe ich es blöd formuliert: Mir ist es egal, wie er ihn findet. Ich finde ihn auch nicht sonderlich sympathisch (oder schaue seine Streams). Wieso finde ich es gut, wenn jmd gebannt wird, mit der Begründung „mag ihn nicht“? Dann schau ihn nicht.
          „Ich finde es gut, wenn er gebannt wird, weil er gegen die Regeln verstoßen hat“ ist halt was anderes als „nervtötend und ätzend empfunden und finde es daher richtig super“. Das ist für michweiterhin dämlich.
          Ich weiß, dass es zur Zeit „IN“ ist, alles verbieten zu wollen, was einem selbst nichtgefällt oder passt. Finde ich aber trotzdem dämlich.

  • Die PS5 und Xbox Series X sollen sehr schnellen Speicher haben. Ein Entwickler sagt jetzt, der sei „zu klein“, denn die neuen Spiele werden immer größer.

    Wer spricht da? Beim Entwickler handelt es sich um T […]

    • nicht ganz. Die PS5 hat das (auch wenn es bis jetzt keine unterstützten SSDs gibt, da llae bis jetzt zu langsam sind). Die Xbox setzt auf eine proprietäre SSD im Karten Format, die in die Rückseite gesteckt werden kann, aber dafür garantiert funktioniert und leichter gewechselt werden kann.

      • Soweit das Marketingsprech.
        Erstmal muss sich zeigen, ob die Konsolen wirklich so stark von NVMe profitieren oder der Unterschied zu einer QLC-SATA doch eher gering ausfällt.
        Bisher war der Sprung HDD->SSD deutlich spürbar, die Vorteile von NVMe jedoch eher winzig.

    • Bei der Xbox wird es SSD Speicherkarten geben, die exakt die selben LEistungsdaten garantieren, wie die interne. Bei Sony kannst du über eine „normale“ M2.NVMe SSD einbauen, die aber gewisse LEistungsstandards erfüllen muss. Sony wird hier alle potentiellen SSDs testen und eine Liste mit getestet kompatiblen SSDs veröffentlichen.

    • Ja, finde es auch zu wenig. Ich kann aber Verstehen, wieso sich MS und Sony dafür entschieden haben. Man will die Konsolen schließlich noch verkaufen und gerae SSDs in der Güte sind einfach mal keine Schnäppchen.
      Da man ja die gerad enicht benötigten Spiele auf einerexternen HDD „zwischenparken“ oder den internen Speicher erweitern kann, sehe ich hier kein Problem.
      Ich habe gegenwärtig auch eine externe 4TB HDD fast voll, davon Spiele ich aber wenige Spiele simultan. Warum sollte das kommende Generatino anders werden?

      • Ja, man könnte Externe Platten als „hauptspeicher“ nutzen, also wo das ganze Spiel gespeichert ist und dann die benötigten Daten die die Interne Platte braucht, reinschreiben. Also die Interne wird zu einem Puffer. Aber dann werden wir Levels haben wo nachgeladen wird und warten müssen. Ich tippe mal das es nicht so schnell geht wie sie es sich erhoffen

        Ganz Schlaue sehen in der Externe Platte auch eine „Cloud“ lösung. Aber das Netzwerk ist doch langsamer als eine reale Festplatte oder?

        • Bei der XSX kann man ja USB 3.2 Festplatten anstecken. Auf dieser kann man dann die game files aller Spiele speichern. One und 360 Spiele kann man auch davon starten, XSX Spiel muss müssen erst vollständig auf die Interne kopiert werden (ob das automaisch oder nur manuell geht, kann ich nicht sagen). Ist aber in jedem Fall schneller, als alles neu herunterzuladen.
          Bei der PS5 habe ich diesbezüglich noch keine Aussagen gelesen, es würde mich jedoch wundern, wenn das hier nicht genauso möglich wäre.

  • Bei The Division 2 ist nun die Season 2 gestartet. Wir werfen einen Blick darauf, was die neue Saison mit sich bringt und ob es sich jetzt lohnt, (wieder) reinzuschauen.

    Die Season 2 ist da: Seit der „Warlords […]

    • Das NYC Addon war richtig gut gemacht und hat sehr viel Spaß gemacht, auch wenn ich das balancing in dem Spiel (bzw ide Gedanken der Entwickler dahinter) wohl nie verstehen werde^^ Die Season klang vielversprechend, gerade auch im Hinblick auf Warlords. Leider war, für mich, der Content der Manhunt eher enttäuschend. Nur weil die Missionen/Bounties etc jetzt ein gelbes Symbol haben, ist es trotzdem kein neuer Content… Für Season 2 hält sich meine Motivation somit sehr stark in Grenzen. Was ich sehr schade finde, da das Spiel so verdammt viel Potential hätte

  • Wie überraschend bekannt wurde, schließt Microsoft seinen Streaming-Dienst Mixer schon in einem Monat. Streamer und Zuschauer will man zu Facebook-Gaming verschieben, den neuen Partner. Damit ist der Konkurrent v […]

    • dieser Wechsel hin zu fb ist für mich so extrem unverständlich… Wie kann man nur freiwillig mit dieser Datenkrake zusammenarbeiten? Wenn MS fb streaming fest und nicht entfernbar in die neue Xbox integriert, hat sich next gen für mich klar und eindeutig entschieden. Es wird dann nur eine PS5 geben

      • Das Streaming war in der Hand von Amazon, Google, Facebook, Microsoft.
        Fehlt nur noch Apple und du hast die 5 größten Datenkraken zusammen.

        • Naja Amazon und Microsoft als Datenkraken zu bezeichnen, finde ich unpassend. Denn um als Datenkrake zu zählen, müssen schon viele Daten aus VERSCHIEDENEN Bereichen zusammen getragen werden.
          MS und auch Amazon beschränken sich aber auf Daten für die eigenen Dienste. Weitere Daten sammeln sie nicht, so wie Facebook und Google. Denn diese brauchen einfach alles an Daten was sie kriegen können, da beide mir Werbung Geld verdienen. Das trifft bei Amazon zwar auch zu, aber Amazon verkauft ja auch selber Produkte und damit ist die Werbung nur ein Werkzeug und nicht das Produkt an sich.

      • Naja am Ende ist für Microsoft Facebook eben nur ein weiteres Unternehmen wie jedes andere auch.
        Wo wir uns als Konsumenten Gedanken machen, ist das MS doch egal. Wir müssen ja entscheiden, ob wir FB nutzen wollen.
        Vielleicht war FB auch als einziger Anbieter bereit, Mixer (also Streamer, Zuschauer und Co. zu übernehmen).
        Am Ende werde ich es nicht nutzen, eben weil es FB ist.

  • Auf Amazon ist ein Bild von beiden liegenden PS5-Modellen aufgetaucht. Darauf ist zum ersten Mal die liegende PS5 Digital Edition zu sehen. Doch was spricht eigentlich für und gegen den Kauf der Digital […]

    • Atain kommentierte vor 3 Wochen

      Und wenn der interne Speicher knapp wird schiebe ich die Spiele auf meine Externe, wenn ich sie in absehbarer Zeit nochmal spielen möchte… Wird jetzt nicht langsamer sein als von Disc zu installieren und updates neu zu laden. Hab jetzt schon keine Disc spiele mehr und vermisse sie auch kein bisschen

      • Saibot77 kommentierte vor 3 Wochen

        Man kann aber keine PS5 Spiele auf eine externe Platte verschieben. Diese ist zu langsam für die PS5 Games.
        Ich meine das so gelesen zu haben.

        • Aber du kannst die Spiele auf die externe HDD vermutlich wie bei der XSX verschieben, damit du nicht wieder alle Daten runter laden musst. Und dann wieder auf die interne SSD verschieben, wenn du spielen willst

    • Atain kommentierte vor 3 Wochen

      blu-ray gehört einem Konsortium aus 13 Firmen. Und auch Playsation muss das Laufwerk einkaufen. Neben Laufwerk Kostet auch die Lizenz zum Abspielen der Blu-ray Filme Geld. Gleichzeitig kann Sony den Preis absichtlich niefrig ansetzen, um die Leute in diese richtung zu „stupsen“. Da der Profit über Store Verkäufer größer ausfällt, käme so über die Lebensdauer der Konsole mehr Geld in die Kasse

  • Es ist schon länger bekannt, dass die PS5 Abwärtskompatibilität bekommt. Nun hat Sonys Chef konkret dazu geäußert und von 4.000 Spielen gesprochen. Doch wie sieht das im Verhältnis zu anderen Plattformen, insbe […]

    • Das ist so nicht richtig 😉 Cerny sagte, dass man davon ausgeht, dass ein Großteil ohne anpassungen laufen wird. Wo es zu Problemen kommt, ist es an den Entwicklern, die Kombatibilität reinzupatchen, oder es sein zu lassen.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.