@arne

aktiv vor 4 Tagen, 1 Stunde
  • Ein neuer Trailer für Destiny 2 Jenseits des Lichts zeigt, was unter der eisigen Oberfläche der DLC-Location Europa auf die Spieler wartet. Dabei kommen 2 mysteriöse Charaktere zu Wort, auf die die Spieler se […]

    • Der Trailer von Destiny seit Beginn, der mich bisher am wenigsten überzeugt hat. Aber vielleicht diesmal lieber so und dann am Ende doch positiv überrascht, als vorher total hyped und dann enttäuscht zu werden.

  • Die 5. Season von Call of Duty: Modern Warfare & Warzone neigt sich dem Ende zu, möchte aber in Erinnerung bleiben. Dazu fährt sie die großen Geschütze auf und liefert euch Modi mit viel Action und passend daz […]

    • Nein heißt es nicht, es gibt dazu schon diverse Artikel und auch auf dieser Seite gibt es da schon oft genug Infos zu, dass Cold War und Warzone sich den Battlepass teilen werden.

  • Bei Call of Duty: Modern Warfare und CoD: Warzone geht in wenigen Wochen die Season 5 zu Ende. Doch was kommt dann mit Start der Season 6? Wir werfen einen Blick darauf, was Leaks, Gerüchte und offizielle […]

    • Es gab schon Infos dazu, dass Warzone und Cold War sich den BattlePass teilen werden. Daher wird es so nur einen BattlePass geben.

  • Call of Duty: Black Ops Cold War ist in die Alpha gestartet und erste Spieler konnten sich ein Bild davon machen. Wir fassen euch die Eindrücke zusammen.

    Was ist passiert? Am Abend vom 18. September ging […]

    • Wer ist denn „Wir“? 😀
      Es kann ja gerne TNBs Meinung sein, so wie es deine Meinung in deinem Kommentar ist.
      Meiner Meinung nach haben beide Spiele ihre Baustellen, bin aber sehr zufrieden mit MW. Cold War läuft leider noch nicht sauber genug und finde es daher auch verkehrt, das Spiel in dem frühen Status zu vergleichen.

  • Derzeit findet im Weltraum-MMORPG EVE Online einer der größten Kriege in der Geschichte des Spiels statt. Der Grund für den Konflikt ist simpel: Rache an einer alten Allianz.

    Was ist da los? Der aktuell st […]

    • Qrne kommentierte vor 1 Woche, 4 Tagen

      Ist ein Krieg im Weltraum ein Weltkrieg? Ich denke nicht… 😉

      • Ich denke doch. Es ist ein Krieg mehrerer Welten und somit eigentlich ein besserer Name als ein irdischer Weltkrieg. Bei dem haben zwar viele Mitgemacht, die ganze Welt war es dann aber auch wieder nicht. 😉

        • Qrne kommentierte vor 1 Woche, 4 Tagen

          Ja, so wie du es sagst macht es ja auch Sinn, widerspricht aber auch nicht meiner Thesis. Nur deiner Meinung nach hieße es Weltenkrieg und nicht Weltkrieg, denn es spielt ja nicht auf nur einer bzw. um eine Welt. 😉
          Und es heißt ja nicht Weltkrieg, weil die ganze Welt involviert war, sondern Nationen um die ganze Welt und mehrere Kontinente betreffend mitgemischt haben und weltweite geopolitische Änderungen bedeutete. 0:-)

      • Eher ein Krieg der Welten 😉

        • Wobei der Krieg der Welten (War of the Worlds) sich ja nur um die feindliche Invasion Außerirdischer – mal wieder, wie langweilig – auf einem Planeten – nämlich mal wieder der guten, alten Mutter Erde, wie langweilig – dreht, mit Bezeichnungen kommt man also nicht sehr weit oder einige nicht recht zu recht. (Star Wars = Krieg der Sterne, logisch oder?! XD). Aber irgendwo ist mir „Space Wars“ wohl schon mal über den Weg gelaufen. Intergalaktischer Krieg (Intergalactic War) würde für EVE vielleicht am passendsten sein. 😀

  • Im PS Store gibt es regelmäßig interessante Angebote, die sich für Gamer lohnen. In unserem Artikel stellen wir euch gleich mehrere Top-Titel vor, die ihr für unter 15 Euro bekommt. Es lohnt sich auf jeden Fal […]

    • Davon war doch das eine oder andere Spiel bereits im kostenlosen Monatsangebot für PS-Plus-Mitglieder… XD

  • Der größte deutsche Twitch-Streamer, Marcel „MontanaBlack“, Eris hat sich in einem Stream zum permanenten Twitch-Bann von Flying Uwe geäußert. Den mache der Bann ziemlich fertig. Denn es gibt für Gaming-S […]

    • Qrne kommentierte vor 1 Monat

      Als Streamer bei Twitch sollte einem bewusst sein, was ich darf und was nicht. Darüber kann man sich ja informieren, dass heißt die Verfehlung sollte dem Streamer nicht unbekannt sein. Unwissenheit schützt halt vor Strafe nicht! 😉
      Und als Streamer hast du eine Vorbildfunktion und dein öffentliches Auftreten ist da von elementarer Bedeutung, so wie es das für Twitch auch ist. Wenn also eine vergleichbare Verfehlung mit der gleichen Gewichtung einem Arbeitnehmer einer anderen Branche widerfährt, sind da die Strafen auch die gleichen. (gewisse Sonderfälle mal ausgeklammert)

      • Holzhaut kommentierte vor 1 Monat

        Twitch ist nicht gleichzusetzen mit einem Arbeitgeber. Bei einem Vertrag mag das noch anders aussehen, aber ansonsten gilt: Jeder Streamer ist selbständig, aber auf Plattformen wie Twitch angewiesen, um arbeiten zu können.

        Bricht man dessen Regeln und verscherzt es sich mit der Plattform, Pech gehabt, vielleicht einfach Mal vorher darüber nachdenken, welche Konsequenzen das eigene Handeln so mit sich bringen könnte.

        Das man darauf angewiesen ist, ist ein Grund mehr sich an die Regeln zu halten, aber kein Grund sich zu beschweren.

        Man beißt halt nicht die Hand die einen füttert, außerdem begeben sich die Streamer ja freiwillig in diese Abhängigkeit.

        • mzee kommentierte vor 1 Monat

          Spielt es eine Rolle ob Twitch ein Arbeitgeber ist oder nicht? Die Leute lassen sich willentlich mit der Kenntnis an ein großes Publikum zu gelangen auf Verträge ein für die Sie dann auch eine entsprechende Vergütung erhalten. Wenn Sie hier gegen Paragraphen die im Vertrag stehen verstoßen, dann ist es das gute Recht von Twitch entsprechende Maßnahmen zu ergreifen (Auch Twitch hat einen Ruf zu verlieren!).

          Die Streamer tun außerdem so als wäre es unmöglich eine Streaming-Plattform zu schaffen, dabei hat jeder von Ihnen Instagram, Facebook, Youtube, Twitter etc. um Ihre Viewer auf neue Plattformen zu ziehen. Ja Mixer hat vorgemacht wie es nicht funktioniert, hier hat man sich einfach übernommen, direkt zwei der größten Nummern von Twitch wegzukaufen. Wenn das Creative-Team dahinter nicht mitmacht, bringen einem auch die größten Streamer nichts.

        • TNB kommentierte vor 1 Monat

          Es gibt aber keine klaren Regeln bei Twitch, damit ist deine gesamte Argumentation hinfällig.

          • Millerntorian kommentierte vor 1 Monat

            Woher stammt denn diese Erkenntnis?

            Sowohl beispielsweise die in deutsch verfügbaren AGB’s, die Private Policy Terms (ergänzt noch durch die California Privacy Disclosure), die sog. Community Richtlinie (was im Fall von Flying Uwe übrigens gegriffen hat; siehe dazu Passus über „Gewalt und Bedrohungen“), die Twitch Affiliate Agreement, und etliche weitere rechlich bindende vertragliche Regularien sind bekannt und verankert.

            Dazu kommen ggf. noch vertragliche Detailvereinbarungen, welche man als reiner 0815-Nutzer nicht kennt.

            Anzunehmen, dass es keine klare Regeln gibt, ist etwas blauäugig. Inwieweit aber vorhandene Regularien auch nachgefasst bzw. überwacht werden (inkl. möglichen Sanktionen) steht leider wie immer auf einem anderen Blatt.

            • TNB kommentierte vor 1 Monat

              Die schwammig formulierten Regeln von Twitch sind ein Witz und Twitch legt die auch bei jedem Streamer anders aus. Von daher gibt es keine klaren Regeln.

              Tiere Quälen, Beleidigungen, Androhungen von Gewalt, Titten zeigen etc. sind bei manchen Streamern okay und andere kriegen dafür einen dauerhaften Bann. Daher spielen die Regeln keine Rolle, wenn sie sowieso nicht beachtet werden.

              • Millerntorian kommentierte vor 1 Monat

                Nun, das ist ja letztendlich, worauf ich ebenfalls hinaus will. Wenn auch etwas differenzierter. Denn wie Regeln ausgelegt werden, ist oftmals im Ermessen desjenigen, der die Regeln umsetzen soll.

                Bsp.: Wenn ich mit ’ner Maschine unterwegs bin und ggf. kontrolliert werde, kann ich das Glück haben, der lustige Ordnungshüter schaut sich die Anbauteile an und wünscht mir allzu noch sichere Fahrt. Ein Anderer mag aber womöglich nach den mitgeführten ABE’s fragen. Habe ich diese nicht dabei, kann er mich drankriegen. Die Dinger muss man ja, sofern die Teile nicht beim Motorrad eingetragen sind, dabei haben.

                Tja, dann habe ich die A-Karte. Denn die Regel existiert. Ich könnte mich also nicht darüber beschweren oder Einspruch einlegen. Geschweige denn, als Argument ins Feld zu führen, die Regel spiele sowieso keine Rolle, weil Kollege A doch auch nicht danach gefragt hat.

                Worauf ich hinaus will: Nur weil man Regel nicht gleichermaßen umsetzt, bedeutet dies für mich persönlich noch lange nicht, dass ich machen kann was ich will. So nach dem Motto: „Aber die anderen machen das doch auch“ (übrigens ein selten dämliches Argument).

                Insofern sollte jeder durchaus immer abwägen, ob er sich als massenkonformer Lemming „wie alle“ verhält, oder mal seinen eigenen Grips bemüht und sich darüber im Klaren ist, was Sozialkompetenz und (Eigen)Verantwortung eigentlich bedeutet (besonders, wenn er medial unterwegs ist). Ich tendiere zum Letzeren.

                Leider gibt es aber genug hirnlose Lemminge.

      • swisslink420 kommentierte vor 1 Monat

        tschööö

      • Kev kommentierte vor 1 Monat

        Absolute Zustimmung. Keinerlei Mitleid.

      • TNB kommentierte vor 1 Monat

        Du bist da leider mega Naiv.

        Es gibt eben keine klar ausformulierten Richtlinien von Twitch, deswegen gibt es ja jedesmal den Ärger wenn jemand gebannt wird. Kein Streamer weiß was, wie bestraft wird. Streamer treten Tiere durch den Stream und Quälen die und bekommen dann einen Bann für eine Woche. Hier rastet mal jemand kurz aus, was total menschlich ist, und wird direkt für immer gebannt. Twitch verkackt hier einfach massiv und es gibt halt keine klaren Regeln. Das ist ja das Problem.

        Und die Strafen bei einem Arbeitgeber nach deutschem Gesetzt sind absolut nicht die gleichen. Der Vertrag und das Gesetzt schützt jeden Arbeitnehmer. Eine fristlose Kündigung ist in Deutschland extrem schwierig durchzusetzen vom Arbeitgeber. Da würde es höchstens ein Gespräch beim Chef geben und eine Abmahnung. Für eine fristlose Kündigung muss schon wesentlich mehr passieren als ein paar Worte zu schreien.

        • Thor2D2 kommentierte vor 1 Monat

          „Für eine fristlose Kündigung muss schon wesentlich mehr passieren als ein paar Worte zu schreien.“ Nope. wenn jemand in seinem Job mit Kindern zu tun hat (Schulbusfahrer z.B.?), und diese dann an einem Ausraster teilhaben lässt, in dem er anderen Menschen in der unflätigsten Art und Weise Gewalt androht, dann geht so eine fristlose Kündigung ruck zuck durch.

          • Reznikov kommentierte vor 1 Monat

            Ich bin kein Anwalt aber das mit dem Busfahrer kann ich mir nur schwer vorstellen. Hast du dazu ein Urteil parat das nicht in die Revision ging?

        • Das hat nichts mit naiv zu tun, du bist scheinbar genauso schlecht informiert. Es gibt genug Richtlinien von Twitch und wenn du da mal nachforschst, wirst du dazu auch genug finden. Die sind ja auch notwendig, da Twitch ja auch Handlungen im Notfall bzw. vor Gericht, falls ein Streamer klagen sollte, begründen müssen, andernfalls müsste Twitch dann viele Strafen zahlen. Da würden sich die Anwälte dann auch nur so drauf stürzen und das Unternehmen aussaugen….
          Wie und bei wem die Bestrafung für die Nichteinhaltung dieser umgesetzt werden und warum die Ausmaße variieren, erklärt dir ja Millerntorian schon sehr gut. Also sei nicht so naiv und glaube, es gäbe da keine klaren Regularien. 😉

          • TNB kommentierte vor 3 Wochen, 4 Tagen

            Du gehst wieder nicht auf meinem Kommentar ein und behaarst auf die Twitch Richtlinien und das es diese gibt.

            Ich habe jetzt schon mehrfach gesagt wie die Dinge gehandhabt werden und was die tollen Regeln so bedeuten. Scheint dich aber nicht zu interessieren.

            • Doch ich gehe schon auf deinen Kommentar ein, nur willst du es scheinbar nicht verstehen. In deinem ersten Absatz beziehst du dich auf schwammige Richtlinien seitens Twitch, welchem ich widerspreche. Warum die Bestrafungen aus unserer Sicht des Zuschauers jedoch nicht immer gleich ausfallen, erklärt dir, wie bereits erwähnt, der andere Kommentar schon sehr gut.
              Falls du jetzt gerne noch ein Statement hättest zum Arbeitsschutzgesetzt und sämtlichen Zusätzen fängst du hier an am Thema vorbei zu schießen bzw würde es den Rahmen doch ziemlich sprengen. Aber auf den Punkt gebracht kannst du nicht Gesetze mit Firmenrichtlinien vergleichen. Erst recht nicht, da die Twitch-Streamer vom Prinzip her selbständig sind und nur die Plattform für sich als Medium nutzen.
              Aber am Rande mal erwähnt, gibt es hier genug Beispiele, bei denen Leute, die in der Öffentlichkeit stehen, ihren Job aufgrund unkluger „Ausrufe“ verloren haben. Das kann ein Polizist sein, ein Politiker, ein Lehrer….und und und. Da gibt es bereits genug Beispiele. Kannst du ja gerne mal recherchieren, wirst du bei bekannter Suchmaschine schnell fündig.
              Ich hoffe jetzt bin ich genug auf deinen Kommentar eingegangen, hatte da wohl zu viel von dir erwartet.

              • TNB kommentierte vor 2 Wochen, 4 Tagen

                Du bist einfach komplett am Thema vorbei, aber okay. Ich lasse es jetzt einfach dir etwas klar zu machen, hat einfach keinen Zweck. Schönen Tag noch.

                • Das Thema hast du schon mit „Gesetze“ in die falsche Richtung gelenkt. Ich habe dir nur deine Punkte klären wollen, was dein Wunsch war, wenn das jetzt am Thema vorbei ist, hast du schon den falschen Abzweig gewählt. Aber das habe ich ja auch schon zuvor geschrieben. Du merkst nur scheinbar nicht oder willst es nicht zu geben, dass du ziemlich falsch mit deiner Ansicht bist und anfängst Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Aber sich zuerst an die eigene Nase zu fassen ist eh ein Problem der heutigen Gesellschaft, erst recht im Internet und in genau die Kerbe schlägst du.
                  Du solltest aber erstmal deine Hausaufgaben machen und dir die Twitch Regularien durchlesen. Nur scheinbar hast du ein Problem die Inhalte zu verstehen, bei den Regularien und auch den Kommentaren hier.

                  Dir auch einen schönen Tag.

      • Reznikov kommentierte vor 1 Monat

        Nun sind die meisten Streamer aber Menschen und keine Maschinen und manche mehr, manche weniger impulsiv. Am Ende hat noch jeder ein paar Dinge bei denen er schnell auf 180 ist. Promis haben ja auch eine Vorbildfunktion und verlieren nicht sofort jegliche Einnahmequellen wenn ihnen vor laufender Kamera mal was rausrutscht. Nein, Twitch stellt hier rigoros das eigene juristische und finanzielle Wohl über das ihrer Streamer. Kann man gut finden oder nicht aber da Twitch halt eine Monopolstellung hat, hat das ganze einen etwas bitteren Beigeschmack. Nach 1 Ausrutscher sofort permanent gebannt zu werden ist in meinen Augen in jedem Fall überzogen, völlig egal ob Streaming Plattform oder irgendwas anderes.

        • Wenn ich ein impulsiver Mensch bin und mich nicht kontrollieren kann, ist Streaming einfach nicht die richtige Berufung. Dabei sollte man aber auch unterscheiden zwischen impulsiv laut werden oder impulsiv falsche Dinge sagen…eines von beiden kann funktionieren, das andere auf jeden Fall nicht.
          Auch Promis können dann Einnahmequellen oder die Auftrittsmöglichkeit bei dem Medium/Sender verlieren, nur haben die meist mehr als eine Einnahmequelle und mehr als ein öffentliches Medium zur Verfügung. Wenn ich aber „nur“ ein Streamer für/über EINE Plattform bin, über die ich mein Geld verdiene und es mir mit dieser Verscherze, dann brauch ich mich nicht wundern. Wenn man aber über Twitch streamt, Youtube Videos veröffentlicht, Insta Produkte „platziert“ oder in Uwes Fall Sportsachen vertreibt, sind da genug alternative Einnahmequellen.
          Und Twitch hat kein Monopol, dass solltest du dann doch nochmal genauer nachschlagen. 😉

  • In Call of Duty: Modern Warfare und der Warzone sorgte zuletzt eine Bannwelle für großes Aufsehen. Nun hat Activision wohl reagiert und zahlreiche Banns rückgängig gemacht.

    Das war die Bannwelle: Anfang der […]

    • Gerade gestern wieder von einem Cheater mit Wallhack und Aimbot gekillt worden. Bis zum Ende zugeschaut und sagt dann in Postmatchübersicht noch, er konnte es nicht so auffällig machen, wegen der Zuschauer. Sehr unnötig…

  • In Call of Duty: Modern Warfare und Warzone gibt es nun das neue Scharfschützengewehr Rytec AMR. Wir zeigen euch, wie ihr die Waffe freischalten könnt.

    Das ist die neue Waffe: Am 30. Juni gab es das g […]

    • Beim Leveln der AMR gibt es wohl einen Bug mit der Explosivmunition, mit der Ausrüstung erhält man keine Waffen-EP mehr. War zumindest bei einem Kumpel und mir gestern der Fall…

    • 3 pro Match, nicht 5 😉

  • Unter bestimmten Voraussetzungen könnt ihr euch in Call of Duty: Warzone eine unendliche Aufklärungs-Drohne besorgen. Erfahrt hier die Einzelheiten des kleinen aber genialen Tricks.

    Wie funktioniert das? Der T […]

    • Qrne kommentierte vor 3 Monaten

      Ok, das wusste ich auch noch nicht. Danke für die Info. Könnte man vielleicht auch mit in dem Artikel erwähnen, vermute mal ich bin nicht der einzige mit der Unwissenheit. 0:-)

  • Call of Duty: Modern Warfare & Warzone brachten heute Morgen (24. Juni, 8 Uhr) ein kleines Playlist-Update und änderten die Loot-Waffen im Battle Royale und den neuen Modus im Multiplayer. Hier gibts die […]

    • Qrne kommentierte vor 3 Monaten

      Ende der Season…what? Keine Ahnung was ihr treibt, aber scheinbar beschränkt sich recht weit nur auf CoD und daher reicht euch der Content nicht. -.-

      • Mapache kommentierte vor 3 Monaten

        Ich weiß nicht wo du den Gedankengang her nimmst, dass mir der Content nicht reicht aber du bist ja generell eh der Typ Flamebob von daher… Shoothouse macht mir als Map halt am meisten Spaß, weil die Map in allen modi gut zu spielen ist und man auch Abwechslung in den Kämpfen hat. Punkt. Ich spiele nach wie vor meine paar Runden CoD am Tag aber wenn man dann im Quickplay Aniyah Palace / Incursion bekommt dann macht mir das keinen Spaß. Ich bin aber auch niemand der ein Spiel einfach so verlässt weil ich das unfair dem restlichen Team gegenüber finde.

        • Qrne kommentierte vor 3 Monaten

          Starker Bezug vom Gedankengang zum Content beim Flamebob zu landen. Ich glaube es gibt kaum einen Artikel zu CoD, wo du nicht deinen Kommentar drunter gesetzt hast und da ist ziemlich viel Mimimi dabei, die in die gleiche Sparte wie „Ich will meinen Brei nicht… iiiiich wiiiiiill Unreal Tournament….äh… Shoothouse 24/7…“. 😛 (das ganze mal mit etwas mehr Humor sehen;-) )
          Aber generell habe ich ja nix gegen Shoothouse, aber die 24/7 Maps…naja…würde jetzt wahrscheinlich zu ausfallend werden. Ich denke CoD liefert echt eine ganze Menge und sich dem neuen zu Sperren halte ich für falsch. Natürlich ist aber alles was neu kommt auch gut oder richtig.
          Einstellung im letzten Satz ist gut, sollte aber auch der Standard sein und eigentlich keiner besonderen Erwähnung finden. Leider ist das ja aber nicht der Fall…

          • Mapache kommentierte vor 3 Monaten

            Ich glaube es gibt kaum einen Artikel zu CoD, wo du nicht deinen Kommentar drunter gesetzt hast und da ist ziemlich viel Mimimi dabei, die in die gleiche Sparte wie „Ich will meinen Brei nicht… iiiiich wiiiiiill Unreal Tournament….äh… Shoothouse 24/7…“. razz (das ganze mal mit etwas mehr Humor sehen;-) )

            Da scheinst du mich entweder zu verwechseln oder meine Kommentare nicht wirklich zu lesen. Denn bisher habe ich hier nichts an Modi gefordert oder ähnliches. Ich habe mich bisher lediglich über Modi gefreut wenn sie denn da waren. Weil wenn es eben aktuell nichts gibt bei CoD das mich reizt, ja nun dann spiele ich es eben nicht. So einfach ist das. Genau so wenig beteilige ich mich an Beschwerden zu OP-Waffen oder ähnlichem weil mich das nicht interessiert. Also wo du da nun mit deinem “ du bist ja nur am jammern“ herkommst ist mir schleierhaft. Aber da wären wir dann auch wieder bei dem Punkt das du generell eher flamst anstatt vernünftig auf etwas einzugehen. 😀

            • Qrne kommentierte vor 3 Monaten

              „Ich weiß nicht wo du den Gedankengang her nimmst, dass mir der Content nicht reicht aber du bist ja generell eh der Typ Flamebob von daher…“ … ich weiß ja nicht, wer von uns beiden nicht auf etwas eingeht und nur den „Flame“-Hammer schwingt!?
              Aber ist ja nicht unserer erster Disput, bei dem du Probleme mit dem Erfassen des Inhalts hast. Von daher wirst du mit dem von dir erfassten schon recht haben, weiteres macht keinen Sinn, da du alles andere ausblendest. Schönen Tag noch kleiner Waschbär.

              • Mapache kommentierte vor 3 Monaten

                Naja du bist auf keine meiner Frage/Aussagen eingegangen sondern kamst lediglich wieder mit der persönlichen Schiene. Denke mal da ist dann alles gesagt, ne. 😀
                Irgendwelche haltlosen Unterstellungen in den Raum werfen das andere Leute nur meckern, fordern oder ähnliches und sich dann aus dem Gespräch zurückziehen wenn die Argumente ausgehen. Nice move. 😀

                Dir dann auch mal noch einen schönen Tag kleiner Schreibfehler.

        • Chiefryddmz kommentierte vor 3 Monaten

          Word ✌️

          Und: lass sie reden ^^

          ….uuuund: Flamebob merk ich mir 😂🤣

      • Qrne kommentierte vor 3 Monaten

        Dann muss ich mich entschuldigen, denn ich habe kein Fragezeichen in irgendeinem deiner Kommentare vernommen. Klappt dann vielleicht beim nächsten Mal besser mit uns beiden, dann werde ich auch Nachforschung betreiben und eine Zusammenfassung deiner Kommentare themenbezogen erarbeiten. 😉

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.