@apokh-2

aktiv vor 1 Tag, 10 Stunden
  • Nicht jedes MMORPG hält sich über viele Jahre. Manchen ist einfach kein Erfolg vergönnt. Wir stellen euch die 7 MMORPGs vor, welche am schnellsten gestorben sind.

    Die Auswahl basiert auf den Re […]

    • Apo kommentierte vor 3 Wochen, 2 Tagen

      Tabula Rasa war damals ziemlich toll…vom Ansatz, setting und auch das Gameplay hat Spaß gemacht. Leider wurde es sehr früh gedropped, so dass man eigentlich gar nicht dazu kam sowas wie Endgame zu entwickeln. Das Spiel war auch der letzte Tropfen, der das Fass „Lord British“ fur mich zum Überlaufen brachte. Seit dem verachte ich den Typen und mit seinem Shroudgame hat er meine Einstellung zu ihm auch nochmals bestätigt. Irgendwann in den 90ern Mal was auf die Beine gestellt und danach nur noch Murks verzapft…da gibt’s noch so’n paar solcher Figuren: Peter Molyneux, Game Newell…

    • Apo kommentierte vor 3 Wochen, 2 Tagen

      Ich fand das setting okay aber die Grafik und das Gameplay waren während meiner kurzen Spielzeit pain in the ass.

  • Die RTX 3080 gilt als neue Top-Grafikkarte. Doch mittlerweile klagen Käufer über Probleme. Dazu gehören vor allem Crashes und Freezes. Aber von Hardwarebeschleunigung, fehlerhaften Treibern bis hin zum sc […]

    • Apo kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

      …hab ich auch so gedacht.Allerdings traue ich NVidia zu, dass Sie den Treiber wieder hinbekommen…bei AMD hab ich da irgendwie die Hoffnung aufgegeben.

    • Apo kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

      Mit einem 0815 700W Netzteil wirst Du die im Artikel genannten Probleme bekommen. Das verspreche ich Dir. Schon allein weil 370W Leistung über die 12V müssen.

      • Ein 0815 China-Netzteil sollte man sich generell nicht einbauen wenn einem seine Hardware lieb ist – und so eine Grafikkarte wie eine 2080TI oder die RTX 3080 würde ich immer über beide 12V-Schienen parallel befeuern und nicht nur über eine. Nominal müsste selbst ein gutes 650W Netzteil mit guter Hardware ausreichen – wenn man kein OC betreibt hat man dann immer noch einen gewissen Spielraum.

        • Vergiss die Leistungspeaks nicht. Bei 650W ohne sehr hohe Effizienz, kann es zu gelegentlichen Slowdowns, Anzeigefehlern oder Abstürzen kommen.
          Die meiste Zeit über würde es reichen, aber wer hat schon Lust einen Absturz zu haben, wenn der Endboss sich in einer epischen Szene aufbaut und ein Hochhaus zertrümmert 😀

  • MeinMMO-Redakteur Noah Struthoff ist ein totaler Laie in MMORPGs. Umso spannender war für ihn sein Eindruck im riesigen EVE Online, vor allem weil dort eigentlich ein Space-Weltkrieg herrscht.

    So stehe ich zu […]

    • Apo kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

      Aus meiner Erfahrung kann ich sagen: wenn Du Interesse an dem Spiel hast und wirklich ein bisschen vor dich hindaddeln magst kannst Du das in EvE auf jeden Fall im gesamten Empire und den HighSecs tun ohne da abgefarmt zu werden. Das man auf irgendeinen „Spezialisten“ trifft ist nicht ausgeschlossen aber das meiste Zeugs hast Du ja eh nicht ständig dabei und wenn Du nur das dabei hast, was Du auch gut ersetzen kannst dann geht das schon. Ich würde Dir auf jeden >Fall empfehlen mal jetzt wo es wieder kalt wird reinzuschauen. Gerade für Crafter/Trader usw ist das Spiel echt krass.
      Eigentlich wollte ich dazu jetzt einen Link zu nem Blog von ein paar EvE RP Spielern verlinken, aber ich finde ihn gerade nicht.

    • Apo kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

      90 Minuten in EvE ist…gar nichts. Es ist nichtmal ein klitzekleines bisschen etwas, weil man absolut NULL in den ersten Stunden rallt. Selbst nach 3 Wochen hat man nicht einmal alle Basics gesehen. Ich hab mich mit Spielern unterhalten, die spielen das seit Jahren und wissen nicht alles.
      Die Community ist wirklich grandios. Ich glaube nach meinen 3 Wochen Spielzeit sagen zu können, dass Eve die allerbeste Community hat, die ich seit sehr vielen Jahren habe kennen lernen dürfen.

      Dennoch überfordert mich das Spiel. Ich bin angetreten um was zu erleben und mit Leuten zu spielen, Schlachten zu schlagen und zu kooperieren. Quasi jeder mit dem ich mich länger unterhalten habe hat mir jedoch unmissverständlich beigebracht: bevor Du überhaupt irgendwas sinnvolles starten kannst, musst Du mindestens 2 Monate deine Skills trainieren – besser länger. Natürlich…in einer Welt in der Spieler mitunter seit 10-15 Jahren Skills trainieren ist man ein Fliegenschiss auf der Windschutzscheibe.

      Die Möglichkeiten sind endlos und für Leute die vorwiegend PvE spielen wollen, Minen und handeln oder Solozeugs machen ist das sicherlich als Einstieg okay. Will man in das „richtige Spiel“ reinschnuppern wäre mein Tipp einige Wochen bevor man anfängt schonmal Skills trainieren beginnen und am allerbesten mit einem Referal Code anfangen um sich nochmal 2 Wochen Trainigszeit zu ersparen.

      Leider ist das Spiel ziemlich nice. Aber gegenwärtig ist mir die Hürde einfach zu hoch und dafür spiele ich wohl auch nicht regelmäßig genug.

      • Nur wer aufgibt hat verloren. Lass dich nicht klein kriegen. Mach weiter, und du wirst auch Erfolge feiern. Steig in eine gute Corp ein. Lern die Mechaniken von EVE kennen. Hör auf deine Corp Mitglieder, und plötzlich und unvermittelt geschieht unfassbares. Und dein Adrenalin sinkt wieder langsam ab. Versprochen.

  • Am 16. September kündigte Sony neue Informationen zur PS5 an, darunter den Preis für die Konsole, aber auch für neue Spiele. Doch genau über die Spiele-Preise wird nun diskutiert. Denn die fallen für viele Spie […]

    • Apo kommentierte vor 1 Monat, 2 Wochen

      …jetzt wo klar ist, wieviel die Konsole kosten DARF, ist halt auch klar wieviel man auf die Spiele draufschlagen muss um überhaupt Geld zu verdienen.

      • Das stimmt nicht. Der Preis wird von den Publishern festgelegt, nicht von Sony, Microsoft oder Nintendo.
        Der kommt daher zustande, weil die Spiele expliziet an die Hardware der Konsolen angepasst werden müssen.
        Die PC-Versionen kosten in der Regel 40 € und dort kann der Entwickler die Vorgaben (Grafikkarte, CPU etc) festlegen.

        • Apo kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

          Das ist falsch. Spiele müssen kaum noch angepasst werden (x86 skaliert einfach viel besser als Alles davor). Die Preisunterschiede kommen in den meisten Fällen durch Hardwaresubvention zustande. Isso! Der Entwickler legt auch nicht die „Vorgaben“ am PC fest. Die ergeben sich aus der Entwicklung.

  • Besteht das Gameplay in modernen MMOs nur noch aus Kill- und Fetch-Quests? Raph Koster, Urvater des Genres, hat hierzu eine eigene Meinung.

    Wer ist Raph Koster? Koster startete seine Karriere beim […]

    • Apo kommentierte vor 1 Monat, 2 Wochen

      Da hat er schon irgendwie recht. Nagut, ich meine man hat ein nerdiges, umfangreiches und komplexes Thema wie Rollenspiel casualfreundlich und massentauglich zusammengedampft und in Glitzerverpackung getan.
      Seit ich mich in den letzten Wochen mit „Dungeons and Dragons“ (Pen & Paper) befasse um dort mit meinen MMO(RPG), Co-Op und Multiplayergames- Gefährten mal eine Runde „analog RPG“ zu spielen wird mir das eigentlich mit jedem neuen Kapitel, Regel, Story oder Guide klar.

  • Activision fährt weiterhin eine harte Linie gegen Cheat-Anbieter für CoD-Titel wie Call of Duty: Modern Warfare oder Warzone. Nach einer Drohung durch den Publisher gibt nun der nächste große Verkäufer auf. […]

  • Genshin Impact erinnert optisch an The Legend of Zelda: Breath of the Wild und wirbt auch mit einer offenen Welt und vielen Nebenaufgaben. Jedoch könnt ihr im Koop auf Erkundungstour gehen und sogar gemeinsam […]

  • Der erste Teaser zu den begleitenden Cinematics von World of Warcraft: Shadowlands ist da. Die Reihe „Nachleben“ erzählt wohl ähnlich wie „Kriegsbringer“ in Battle for Azeroth von den Schicksalen wichtiger […]

    • Bin ich allein mit der Ansicht, dass man durch Shadowlands einen sehr gewichtigen Teil der ganzen (wirklich schön erdachten) Lore zerstört? Ich fand schon immer sehr faszinierend, dass in den Geschichten immer Tragik und Vergänglichkeit mitschwingt und sich daraus auch ein nicht unerheblicher Reiz ihrer Schönheit ergibt. Dadurch, dass man nun herausfindet, dass der Tod auch nur ein Sequel zum Leben ist – mit all seinen Höhen und Tiefen- wird das Ganze schon sehr arg obsolet und bedeutungslos. Was macht es noch für einen Unterschied, ob man selbst, den gegnerische Spieler oder der Endboss lebt oder tot ist?

      Ich spiele schon lange kein WoW mehr aber ich schaue mir gerne Cinematics zur Lore an oder lese einfach nur stundenlag irgendwelche Geschichten über Charaktäre, Orte und Zeitalter. Was sollte denn in künftigen Erweiterungen das „Jenseits“ noch toppen?

      • Passt doch prima zum Boss Recycling.

      • Klaphood kommentierte vor 2 Monaten

        Man weiß ja noch nicht, was genau sich in den Schattenlanden abspielen wird und wie es den „Seelen“ dort gehen wird.

        Grundsätzlich stimme ich dir zu, aber ich finde es wird ja immerhin schon noch zwischen tot und lebendig unterschieden in dem Sinne, dass es kein Zurück mehr gibt.

        Das war zB. der Grund, weshalb ich leider Supernatural irgendwann nicht mehr so möchte. Nach ca. 3 Staffeln war langsam jeder schon 1-2 Mal gestorben, wurde wiederbelebt, kam als Jesus zurück oder hat „ewig“ Höllenqualen erlitten, konnte aber dann nach ner halben Folge am Ende wieder gechillt in seinem Impala dem Sonnenuntergang entgegen fragen so wieder früher, als sei nie etwas gewesen.

        So wird es ja sicher in Warcraft nicht ablaufen. 😉

  • Das MMORPG Bless Unleashed erscheint nach der Xbox One auch für PS4 und PC. Obwohl Spieler aufgrund des gescheiterten Bless Online noch skeptisch sind, könnten die Chancen auf Erfolg dieses Mal besser stehen. M […]

  • Im Epic Games könnt ihr euch derzeit den Koop-Shooter Remnant: From The Ashes (PC, PS4, Xbox One) kostenlos holen. Doch warum solltet ihr das überhaupt wollen?

    Was erwartet euch in Remnant: From the Ashes? D […]

    • Ist doch okay. Haste 5-6 Stunden Spaß gehabt. Anderswo muss man für kürzere Events mehr zahlen und mancher Vollpreistitel schafft es nicht einmal bei mehr als 30% der Spielerschaft (Spekulation) auf mehr Spielzeit. Immerhin habt ihr 5-6 Stunden gebraucht um drauf zu kommen, dass es absolut hakelig, buggy, nicht zu gebrauchen, mit miesem Trefferfeedback, schlechten Sounds, unpolished und zusammengeschustert ist. Bei nicht wenigen Spielen merkt man sowas ja schon in der ersten halben Stunde.

  • Auf Steam ist mit Empyrion: Galactic Survival ein neues Survival-Game an den Start gegangen. Das hat bereits im Early Access starke Bewertungen sammeln können und kann auch jetzt nach Release gute Reviews […]

    • Ich hab das Spiel schon seit einigen Jahren, aber so richtig warm bin ich damit nie geworden.
      Grafisch ist es schon ziemlich weit hinten, möglicherweise bekommt es temporär einen Push aber so wirklich geflasht hat es mich wie gesagt nie…und ich stehe schon auf Sci-Fi und Survival Zeugs.

  • Auf Steam erschien am 3. August das neue MMORPG Rebirth Online im Early Access. Es kann seitdem kostenlos ausprobiert werden. Doch die derzeitigen Reviews zeichnen ein sehr schlechtes Bild von dem Spiel.

    Was […]

    • Irgendwie erschreckend, wie anspruchs- und einfallslos hier einige Spieler sind. Wenn man sich mal anschaut, was sich in anderen MMOs und RPGs abseits der Massen getan hat und was man für ein neues, großes MMORPG daraus lernen und abkupfern könnte, ist das schon sehr erschütternd und eigentlich auch der traurige Beweis den es zu erbringen galt: Innovation kann sich schwer durchsetzen, wenn die Leute sich in ihren eingefahrenen Strukturen und Mechaniken ausreichend „wohl fühlen“. Viele Konventionen sind inzwischen so eingefahren, dass nicht wenigen Spielern bei einer Abweichung der Kopf platzt und das Gehirn panisch im Kreis läuft.

      Ich hoffe einfach Mal drauf, dass mit den Ansätzen die z.B. ein „Ashes of Creation“ bringt sich genügend Spieler finden, wie diejenigen die damals „2005“ gewagt haben einem vollkommen neuem Genre ihr Herz zu öffnen. Auf der anderen Seite bezweifle ich es auch zugleich, da wir nicht mehr vor den Zeitpunkt zurück können, seit dem Spiele nur noch „konsumiert“ werden (Danke Steam 🙁 ).

      Hat allerdings alles nicht wirklich was mit „Rebirth Online“ zu tun 😛

      • Es hat eigentlich nichts mit Anspruchlosigkeit zu tun. Ich denke eher es hat was mit der vermeintlichen Innovation zu tun. Was viele als Innovation sehen, ist eigentlich nichts anders was man ohne hin schon macht. Und letztenendes dreht sich alles immer um das selbe. Diese Innovationen haben meist keinen Einfluss auf das Spiel selber.
        Mir würde ein im Kern gut funktionierendes MMORPG reichen. Denn das gibt es außer den alten, überhaupt nicht.
        Im Grunde, ist es eigentlich so das viele eine neue Welt haben wollen die sie erkunden können.

        • Traurig oder?

          • Traurig, aber nicht nur zur Seite der Anspruchlosigkeit.
            Traurig, daß die wenigen Innovationen keinen Spieleinfluß haben. Aber auch traurig das man sich über ein Gut funktionierendes Spiel freuen würde.
            Meist dienen die Innovationen leider nur dafür, die wenigen Spieler die etwas neues Suchen oder die die sich nicht an ein Spiel binden wollen, zu melken.
            Daher mache ich niemanden einen Vorwurf, wenn man Innovationen ungern annimmt oder bei sein MMORPG bleibt.

  • Eine Gilde in WoW Classic ist so verhasst, dass der ganze Realm sich solidarisiert hat. Sie ruinierten ihnen den Skarabäusfürst und das seltenste Mount des Spiels.

    Es ist wieder Zeit für eine dieser Ge […]

    • Passt auf jeden Fall zur Einschätzung, dass sich Spielerschaft WoW von einer Community aus abenteuerlustigen Menschen zu einem Haufen aus salty/ toxic Klappspaten entwickelt hat. Das war nämlich mein Eindruck, als ich nach etlichen Jahren mal wieder für Legion oder so ein Abo löste. Das gilt übrigens für beide Seiten, der oben erzählten Geschichte, sowie einige „einsilbige“ Kommis.

  • Ein neues Video zum kommenden MMORPG Ashes of Creation (PC) zeigt unter anderem ein gewaltiges Dungeon. Dieses ist so groß, dass ihr mit fliegenden Mounts darin unterwegs sein könntet.

    Was wurde gezeigt? In e […]

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.