@apokh-2

Active vor 1 Woche, 5 Tagen
  • Der talentierte Künstler Philip Summers erstellte in den letzten Jahren eine Reihe handgezeichneter Guides für diverse Nintendo-Klassiker und konnte so rund 270.000 € über Kickstarter sammeln. Das klingt nach […]

    • Apo kommentierte vor 1 Woche, 5 Tagen

      Die können ja auch nix dafür, dass sie so ikonische Spielcharaktere haben. Würde jemand ein Marvel oder DC Spiel oder was weiß ich machen und es monetarisieren käme dasselbe dabei rum. Ich frag mich nur, ob die Leute auch mal nachdenken, bevor sie offenbar mit Gewinnabzielungsabsicht solche Kampagnen starten?!

      • Wäre er smart gewesen hätte er erstmal mit denen gesprochen. Er hätte ja was abdrücken können und sie hätten Ihn vielleicht machen lassen.
        Aber so ists halt fail.

        • Hättest dir dann die Mühe sparen können. Gewinnbeteiligung im Store (Wo Nintendo sie zu 10000% vermarktet hätte) liegt beim eShop allein bei ca 30%. Dann halten Nintendo +/- die Devs/Entwickler/Etc etc der Spiele nochmal die Tasche auf.

          Ich glaube, da war mal was mit 83% die man “wegdenken” kann bzgl Einnahmen in der Gamingbranche. Bei Google und dem Apfel liegt der Abdrückpegel für Apps bei 12~30%

          • 83%? Und da regt sich Epic über 30% bei Apple auf?

            • In den % stecken sämtliche Kosten. Nicht nur die Anteile der Stores. Bedeutet, von den gesamten Einnahmen decken ca 80% erstmal die Ausgaben, bevor man von “Gewinn” sprechen kann. Die gewöhnliche Spanne entscheidet jeder Store selber bis maximal 30%- abhängig von der Ansicht, wie lukrativ es ist.

  • Das kommende Action-MMO Undecember stammt von ehemaligen Entwicklern von Lost Ark und sieht in einem neuen Gameplay-Video schick aus. Das Spiel soll noch 2021 für Steam und Mobilgeräte mit iOS und Android e […]

    • Apo kommentierte vor 3 Wochen, 2 Tagen

      Weiß nicht, ob Du LostArk schonmal gespielt hast aber in den paar Stunden die ich gespielt habe war es “ganz okay” (auch grafisch) aber jetzt auch nix wo es mich vom Stuhl gefegt hat. BDO ist da schon nochmal ne andere Nummer. Was ich an dem Stil von “Undecember” ganz schön finde, ist dass es nicht wie ne Tüte Lollipops ausschaut sondern eher an die klassischen Diablo Teile erinnert – was sicherlich sehr viele Diablo Veteranen ebenso empfinden.

  • The Ascent ist ein Geheimtipp für Fans von Action-Rollenspielen. Es mischt gekonnt Cyberpunk mit Diablo und ist ab dem 29.07.2021 im Xbox Game Pass enthalten!

    In jüngster Zeit erlebt das Cyberpunk-Genre e […]

    • Apo kommentierte vor 1 Monat, 3 Wochen

      Herrlich…da hab ich jetzt so lang gewartet und es dann wegen anderer Games fast vergessen <3 wird auf JEDEN Fall gezockt. Ick froi mia.

  • Aus Korea kommt das neue Survival-MMO Dysterra für den PC auf Steam zu uns. Bereits morgen startet eine Open Beta, für die ihr euch allerdings anmelden und dann Glück haben müsst. Ein Blick lohnt sich off […]

    • Hm, Evolution scheint für das Genre aber auch ein Fremdwort zu sein.
      Ich hab ja inzwischen schon eine ganze Menge Survivals gespielt…fehlen sicher nicht viele Spiele um “alle” sagen zu dürfen, aber inzwischen gibt es ja so viele (schlechte) – das will man sich auch glaube nicht geben.

      Leider ist es tatsächlich bei den Survivals genau so wie auch bei MOBAs und MMORPGs. Irgendwie sitzen da alle in ihrer Blase und bekommen das Genre kaum vom Fleck entwickelt. Gerade bei den Survivals und MMORPGs gäbe es so viele Synergien, die man sinnvoll weiter spinnen könnte.

      Oder MOBAs…da hängen alle Entwickler an derselben “Map” und haben null Ideen das weiter zu entwickeln. Kann nicht Mal jemand z.B. die WoW-Schlachtfelder als Auskopplung bringen? Bei der Survival Sache hab ich ja zumindest die Hoffnung, dass Studio Wildcard zumindest mit den Mechaniken die sie so bringen auf dem rechten Weg sind das Thema auf ein neues Level zu heben.

      Auf Dysterra hab ich keinen Bock. Es ist auch nur alter Wein aus neuen Schläuchen – anderes Setting, immergleiches Gameplay.

    • …unter welchem Stein hast Du denn die letzten 5 Jahre gelebt?

  • Das neue Mobile-MMORPG Moonlight Sculptor ist für iOS und Android erschienen und MeinMMO-Autor Jürgen Horn hat sich das putzige Spiel einmal näher angesehen. Lest hier, wie es ihm in den ersten Spielstunden er […]

    • Wenn Du keine Zeit oder Konzentration für Games hast: spiel einfach keine Games. Denn ob Du keine Games spielst, indem Du sie nicht spielst oder indem Du sie nicht hast macht faktisch ja kaum einen Unterschied.

    • Hm also ich hab letzte Woche BDO Mobile probiert:
      Es ist faszinierend wie gut es ausschaut und dass tatsächlich glaube ich fast alle Orte, NPC und Quests irgendwie am Start sind.
      Jedoch kann ich Autoplay immer noch nichts abgewinnen. Mich erinnert es irgendwie an die “Kryptomining” Diskussionen: im Endeffekt verballert man Strom und “Handy Lebenszeit” dafür, dem Spiel dabei zuzuschauen wie es sich selber spielt. Das hat auch nix mit “dem Grind überspringen” zu tun. Nicht ab einem bestimmten Punkt. Am Anfang fetzt das ja noch aber nach einiger Zeit könnte man genauso gut einer Glühbirne beim brennen zusehen.

      Das Einzige was man macht ist paar Buttons anzuklicken um den aufgesammelten Scheiß und anderen Scheiß zu konvertieren damit der Char stark genug ist sich auch weiterhin ordentlich “selbst spielen” zu können usw. Deine Arbeiter schickst Du Arbeiten, dein Schwanrzgeist sammelt/angelt für Dich wenn das Handy im Standby ist und wenn du zurück bist machst Du eigentlich nichts weiter als den ganzen Mist den er gesammelt hat in Gold umzuwandeln, welches Du braucht um den Rest den er gesammelt hat umzuwandeln um es vielleicht in deinen Char zu bauen oder auch zu verkaufen. Dann lässt Du deinen Skilltree automatisch die Talentbücher fressen um noch mehr Gold loszuwerden und stellst fest, dass Du fast pleite bist. Ne halbe Std später kannst Du das Phone dann auch schon wieder “AFK spielen” schicken.

      Leider zeigt das Ganze einmal mehr woran das Genre (auch auf dem PC) krankt – soziale Interaktion in dem Sinne tritt total in den Hintergrund. Wenn man drüber nachdenkt ist es eigentlich so pervers ironisch, dass es schon wieder nachdenklich macht.

      Ich hoffe mit Zenith (oder welches VR MMO es halt packt) wird es dahingehend vielleicht ein Revival geben.

      Bei BDO kam dann noch dazu, dass es drölfundzwölfzig Währungen n dem Spiel gibt und Runen, Lichtsteine, Kristalle, Magiesteine, Perlen und was weiß ich was noch. Irgendwann war ich dann raus.

      Ich bin glaube einfach zu alt für den Scheiß 😉

  • Der Millionär Steven Sharif steht hinter dem neuen Indie-MMORPG „Ashes of Creation“. Auf Nachfrage der Fans erklärt er die Vorteile seines MMORPGs gegenüber klassischen „Industrie-MMORPGs“ und räumt mit Vorurte […]

  • Microsoft hat ein Schlupfloch geschlossen, durch den man den „Xbox Game Pass“ zur Hälfte des Preises bekam. Ein Umrechnungs-Fehler bei der Umwandlung von Laufzeit bei EA Play zum Ultimate Game Pass machte es mögl […]

    • Warum schreibt man sowas, wenn man offensichtlich keine Ahnung hat worüber man schreibt?

      • Nun da ich mehr Ahnung davon habe als du jemals erreichen wirst, kann ich dir diese frage unmöglich beantworten. Sorry 🙁

  • Die Abkürzung OTP hört man oft in Streams zu League of Legends (LoL) und liest es auch im Chat des Spiels. Aber was bedeutet das eigentlich? Wir zeigen euch die Erklärung, was hinter dem “One Trick Pony” in Lo […]

    • Bin selber OTP, allerdings nicht in der Form, dass ich dann die Lobby verlasse oder dergleichen wenn ich nicht die Lane spielen kann die mit meinem favorisierten Helden geht. Ich spiele schon auch immer mehr andere Lanes und Helden aber am Liebsten spiele ich halt immer noch Ziggs. Seidem wir inzwischen eh meist als 5er Gruppe spielen richte ich mich meist nach meinem Team und spiele wenn es denn sein muss inzwischen sogar Jungle.

      Ich persönlich sehe das unkritisch wenn jemand einen Helden spielt und sich darauf spezialisiert – es sei denn er verlässt dann tatsächlich das Spiel oder versemmelt es absolut für die ganze Gruppe. Dennoch ist es immer ganz gut sich ein Backup zurecht zu legen und zumindest noch einen weiteren Helden und eine weitere Rolle einigermaßen auf dem Kasten zu haben. Wenn man die Blitz App hat wird Einem der Einstieg oder der Switch ja auch deutlich schmackhafter gemacht, da man sich nicht erst im Netz durch das Meta wühlen muss sondern spontan entscheiden kann.

  • Ein Spieler möchte das alte MMORPG Allods Online im Jahr 2021 neu bevölkern und gleichzeitig für eine Änderung im Mindset der Entwickler sorgen. Dafür verschenkt er sogar Abonnements an fremde Spie […]

    • Hm, deine Prinzipien in allen Ehren aber achtest du auch in andern Lebensbereichen und bei andern Produkten darauf keine chinesischen und russischen Produkte zu kaufen? Stell ich mir ziemlich schwierig vor – insbesondere bei Technik. Aber klar, wenn du es durchziehst : chapeau. Wenn nicht: was soll das?

  • Grafikkarten wie die RTX 3000 sind aktuell heiß begehrt, dennoch wollen Leute aus verschiedenen Gründen eine für ihren PC kaufen. MeinMMO-Autor Benedikt Schlotmann hat sich statt einer RTX 3080 jetzt eine alte Gr […]

    • Eine Regel beim Kaufen von Hardware: man kauft nicht für die Zukunft, sondern für die Gegenwart. Für Casual Gamer oder wenn man nur ein bestimmtes Repertoire spielt, passt die Strategie natürlich. Allerdings ändert das auch nix daran, das es gegenwärtig einfach keine Optionen gibt.

    • Naja, ich will nicht unverschämt sein aber *hust* aktuelle Games kannst du mit der Kiste doch wohl ganz weit wegschieben. Ist ja okay wenn man nur irgendwelche Low Poly oder Solospiel spielt aber sowas hier als “Feature” zu bringen sehe ich kritisch, zumal der Autor sich widerspricht und auch irreführende Infos verbreitet.

      Zum Beispiel heisst es bei den Kriterien “60 FPS, da meine Monitor ohnehin nur 60Hz schafft”.
      Zuerst einmal hat das Eine mit dem Anderen nichts zu tun, insbesondere nicnt wenn der Monitor über kein adaptives Sync verfügt. Nur weil der Bildschirm 60 Bilder ausgeben kann heißt es nicht, dass mehr FPS im Spiel keine Verbesserung des Gameplays darstellen. Naja und unten im Text hat der TE dann plötzlich einen 144Hz Monitor. Last but not least – 2600x und RTX3080 hätte eh der Prozessor “gebottlenecked” in den meisten Fällen.

      Für die Zwecke des Autors mag die Kombo, die im Endeffekt einen Gaming PC der oberen Mittelklasse von 2014 darstellt ausreichen, Spieler die auf aktuelle und neue Titel schielen sollten sich von solchen “Moves” nicht beeinflussen lassen. Aber wenn man von einem 2200G kommt ist es wohl ein Quantensprung und man möchte seinen move mit dem man den Markt “ausgetrickst” hat sicher teilen (warum auch immer).
      Letztendlich ist gegenwärtig die Lage am Markt tatsächlich schlimm, aber es gibt bessere Optionen für FullHD Gaming (auf Basis vom Budget). Fragt sich halt auch was der Autor für eine GPU (wert 2019 ca 100€) bezahlt hat. Selbst dann könnte die Diskrepanz zwischen “Ich will ne RTX3080” (UVP war glaube 800€) und “Ich Kauf ne R380” (Kaufpreis geschätzt 150€) kaum größer sein.

      Wenn ihr euren PC upgraden wollt, aber keine Ahnung habt, macht euch einen Account auf Computerbase und fragt dort im Forum anhand des Fragebogens Leute die sich damit beschäftigen.

      Mein Fazit: “Sehr gut, setzen. Eine Drei!”

      • Ich glaub das mit den 144 FPS war etwas irreführend formuliert er spricht doch von 2 Systemen. Einem bei sich zu Hause und einem bei der Freundin.

        Also würde ich Mal davon ausgehen. Dass das System für sie Freundin ist und dort 60 fps der Standard sind. Er selbst besitzt aber wohl auch Ben 144fps Monitor und an dem liegen halt manche Spiele sogar mit um die 80 FPS…..

        • Ich finde den ganzen Beitrag auch beim zweiten Mal lesen nicht nützlicher. Er hat ja nicht Mal einen Preis für die Karte angegeben und wenn ich gerade bei Saturn eine RTX2060 Mini mit 6GB für 350€ sehe ist eigentlich alles über 100€ für die R380 zu viel.

    • Naja, ich will nicht unverschämt sein aber *hust* aktuelle Games kannst du mit der Kiste doch wohl ganz weit wegschieben. Ist ja okay wenn man nur irgendwelche Low Poly oder Solospiel spielt aber sowas hier als “Feature” zu bringen sehe ich kritisch, zumal der Autor sich widerspricht und auch irreführende Infos verbreitet.

      Zum Beispiel heisst es bei den Kriterien “60 FPS, da meine Monitor ohnehin nur 60Hz schafft”.
      Zuerst einmal hat das Eine mit dem Anderen nichts zu tun, insbesondere nicnt wenn der Monitor über kein adaptives Sync verfügt. Nur weil der Bildschirm 60 Bilder ausgeben kann heißt es nicht, dass mehr FPS im Spiel keine Verbesserung des Gameplays darstellen. Naja und unten im Text hat der TE dann plötzlich einen 144Hz Monitor. Last but not least – 2600x und RTX3080 hätte eh der Prozessor “gebottlenecked” in den meisten Fällen.

      Für die Zwecke des Autors mag die Kombo, die im Endeffekt einen Gaming PC der oberen Mittelklasse von 2014 darstellt ausreichen, Spieler die auf aktuelle und neue Titel schielen sollten sich von solchen “Moves” nicht beeinflussen lassen. Aber wenn man von einem 2200G kommt ist es wohl ein Quantensprung und man möchte seinen move mit dem man den Markt “ausgetrickst” hat sicher teilen (warum auch immer).
      Letztendlich ist gegenwärtig die Lage am Mark tatsächlich schlimm, aber es gibt bessere Optionen für FullHD Gaming (abhanzvom Budget). Fragt sich halt auch was der Autor für eine GPU (wert 2019 ca 100€) bezahlt hat.

      Wenn ihr euren PC upgraden wollt, aber keine Ahnung habt, macht euch einen Account auf Computerbase und fragt dort im Forum anhand des Fragebogens Leute die sich damit beschäftigen. Und MeinMMO: “Sehr gut, setzen. Eine Drei!”

  • Activision Blizzard steht vor der BlizzCon 2021, doch durch einen technischen Fehler sind schon zwei Highlights zu World of Warcraft bekannt geworden. Blizzard selbst hat durch einen Fehler zwei „Blue Posts“ und […]

    • Apo kommentierte vor 7 Monaten

      Ich empfehle die Reportage “WIE BLIZZARD SEINEN GLANZ VERLIERT” auf 4players. Auf jeden Fall gut zusammengefasst wie es so weit kommen konnte.

      • dheimos kommentierte vor 7 Monaten

        Danke für den Hinweis, hab ich mir direkt angeschaut. Das Video beschreibt es sehr gut…die Generation Blizzard in der Entwicklerriege wie sie existierte, gibt es nicht mehr. Blizzard ist nur noch der Name und die Marken sind die Aushängeschilder.
        Es ist das gleiche wie mit großen Herstellern von z.B. Autos. Heute kauft man einen Wagen weil man weiss, dass diese Firma damals super Autos gebaut hat, die ewig gehalten haben, aber dann merkt man, dass das Auto ggf. zu überteuert war für die ganzen Mängel und Probleme, die es schlussendlich hat.
        Psychologisch ist das intelligent. Das ich mir z.B. Overwatch damals NICHT gekauft (angezockt bei kostenlosem Beta-WE und gemerkt, dass es nichts für mich ist) und WC3 Reforged nicht blind vorbestellt habe (das Spiel, was ich von 2002 – Ende 2020 größtenteils aktiv gespielt habe), war echt schwierig für mich, WEIL ich eben vorher jedes Blizzardspiel blind gekauft habe! Hearthstone stand ich sehr skeptisch gegenüber, habe ich aber dann von Beta bis Release von WoW Classic hart gespielt, seitdem keine 20 Minuten mehr.
        In meinem Kopf aber erstmal das denken zu entwickeln, dass wenn da Blizzard draufsteht, gar nicht mehr das Blizzard drin ist, was ich innerlich immer gewöhnt war, fällt mir heute noch oft schwer.
        Die Verpackung ist die gleiche wie früher, der Inhalt ist aber ein ganz anderer. Wie eben bei so vielen Herstellern und Produzenten in allen erdenklichen Bereichen.

  • Valheim befindet sich aktuell noch in Entwicklung und viele Inhalte kommen erst noch ins Spiel. Einer dieser Inhalte ist offenbar ein neues, brennendes Schwert. Das könnt ihr schon jetzt im Spiel sehen, aber wie […]

    • Apo kommentierte vor 7 Monaten

      Du kommst aus der Zukunft? Abgefahren. Kannst Du mir nicht vielleicht einen Sport Almanach aus 2025 schicken? Wäre cool. Gern per PN 🙂

      • Marpley kommentierte vor 7 Monaten

        Kann dir wirklich etwas aus der Zukunft verraten! Deine Witze werden auch 2025 nicht lustig sein 🙂

        Also bleib beim Thema oder spar dir die tollen Kommentare.

  • Thomas Mahler ist der Game Director vom österreichischen Entwickler Moon Studios, die hinter der Ori-Reihe stecken. In einem längeren Beitrag beschwerte dieser sich über Entwickler, die ihre Spiele besser an […]

    • Cyberpunk: interessiert mich null
      NmS: stimmt schon, ich finde es auch arg was Spieler alles verzeihen (vor allem wenn es um Playstation geht) -hab das Spiel erstmal letztes Jahr gespielt….nun…es ist okay…aber es gibt Indy Spiele die mir mehr Spaß gemacht haben. Bei NmS wird einem bewusst, wie tot 100% prozedural generierte Spiele sich anfühlen. Sie haben NULL Seele.

      Molyneux und Lord British sind für mich seit Anfang der 2000er zum Inbegriff der Gaming-Lügenbarone geworden. Für mich ist unverständlich, wie irgendjemand denen überhaupt noch zuhören kann, geschweige denn Geld geben würde. Solche gehören angebunden und mit schlechtem Gemüse beworfen…

      • Hehe das stelle ich mir gerade bildlich vor,
        wie die mit faulem Gemüse beworfen werden.
        Am Pranger natürlich damit sie nicht weglaufen können.

  • MeinMMO-Autor Sven Galitzki freut sich unheimlich auf das Jahr 2021 bei der Weltraum-Sim Elite Dangerous. Denn mit der Odyssey-Erweiterung kommen einige neue Features ins Spiel, auf die er und viele andere schon […]

    • Whataboutism ist immer eine Sackgasse wenn man keine themenbasierte Argumentation vorweisen kann. Laut deiner eigenen Darstellung muss man überhaupt keine eigenen Erfahrungen machen, um sich eine Meinung zu bilden und das ist einfach nicht richtig (in jeder Hinsicht). Sicherlich kann man ohne eigene Erfahrungen eine Meinung haben, allerdings ist diese dann halt nicht oder schlecht untermauert und somit kaum tauglich um damit in eine Diskussion zu gehen. Es zeigt sich ja auch in dieser Diskussion, dass Gesprächskultur keine Rolle in Kommis spielt.

  • Das spannende Survival-ARPG Gatewalkers befindet sich seit Juni 2020 in der offenen Alpha. Nach wichtigem Spieler-Feedback soll bald die Beta starten.

    Das ist los: Das Survival-ARPG Gatewalkers vom polnischen […]

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.