@any2ay

Active vor 1 Jahr, 2 Monaten
  • Auch Profi-Gilden haben Gold gekauft oder mit Echtgeld für Items in World of Warcraft bezahlt. Bei Method ist das nun aufgeflogen.

    Erst gestern berichteten wir darüber, dass der große Boosting-Anbieter „G […]

    • Harte Worte aber von Inhalt her absolut richtig.
      Andere game die aimbot oder ähnliches nutzen, gehen bei verstössen wesentlichlich härter vor als wischiwachi blizzard.
      Habs Jahre lang nicht gespielt, Anfang des Jahres reingesehen und entgültig für mich beschlossen egal was passiert… blizzard hat sich verändert, das Spiel hat sich geändert..
      Und letzendlich alle spieler

      • Die meisten anderen Games sind dann aber schon bezahlt und dort is ein ban egal.. Blizz will Abos haben deswegen sind die so weich.

    • Sorry möchte kein wow Spieler auf Schlips treten…
      Leider ist es nicht mehr das was es mal bei erscheinen war. Es ist zu einen kack Spiel mutiert, Echtgeld für items aufgeben passt zu den was da abgeht.
      Hab vor 3 Jahren nach einer Pause von mehreren Monaten schon schnell wieder mein Abo beendet. Hab Anfang des Jahres nochmal reingeschaut und garantiert zum letzen Mal.
      Wow ist nicht mehr das was es mal war. Leider trifft das auch fürn grossen Teil der Spieler zu.

      Nicht nur wow sondern auch blizzard hat sich zum Nachteil erheblich verschlechtert.
      Haben ihre eigenen Werte über board geschmissen.

      Kein Wunder das das wow immer mehr Kindergarten Betreuung entspricht…. wenn Gilden sexistisch und Vorteile sich erkaufen… wo ist der Unterschied noch zu p2w

      Wenn blizzard einen arsch in der Hose hat lifetime ban

      • Lifetime-Bans bringen wenig, denn dann machen sich die Betroffenen neue Accounts.

        Und schon damals konntest du Items auf bestimmten Realms für Echtgeld kaufen – da ging das eben über Ebay.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.