@antester

aktiv vor 19 Minuten
  • Bei Destiny 2 ist die Stimmung gerade im Keller. Bungie will Waffen in Rente schicken. Viele empört diese Idee. Aber eine Legende von Destiny, SC_Slayerage, erklärt in einem Video, warum ihm das Hoffnung für di […]

    • Antester kommentierte vor 1 Woche

      Das Problem, das ich bei Waffen sehe (zu Rüstungen hab ich ja schon was geschrieben) ist, das da nichts wirklich Neues kommt, damit ist nicht was stärkeres, sondern Gleichwertiges gemeint. Ich spiele immer noch ab und an Einsiedlerspinne, weil mir noch keine besser kontrollierbare mit gleicher Maggrösse dropte. Ich spiele Jahr 1 Waffen, weil sie Spaß machen, ich spiele neuere wenn sie Spaß machen, das vorschreiben was man zu spielen hat und das ständig hinter herjagen „müssen“ nervt mich.
      Lootshooter ja, nicht Grindshooter.

      Um dann wird wieder alles hinfällig und künstlich neue Aktivitäten erzeugen, wo eigentlich keine sind.

      Aber Bungie bringt ja lieber Waffen aus D1 zurück. Und jetzt wohl auch alte Waffen mit neuem Namen. Dann spielen wir nicht mehr mit Lunas Geheul, sondern mit Mondlied und haben wieder was zu tun, toll oder?

      Damit das alte Waffen in neuen Aktivitäten unnütz werden, wird sich also nichts lösen lassen, mMn.

      Das Problem ist das 90% schlicht nicht zu gebrauchen sind!
      Aber Bungie denkt, oh alle spielen XYZ, das müssen wir ändern, wir machen XYZ schlechter oder nach 3 Tagen unbrauchbar. Fragt euch, was haben wir bei XYZ richtig, aber bei allen anderen falsch?
      Man kann einer Waffe auch nachjagen, weil sie geil klingt, eine cool Schussanimation hat, der Effekt völlig neu ist, sie muss nicht „OP“ sein.

    • Antester kommentierte vor 1 Woche

      Die Lösung wäre, alle Waffen mal zu überarbeiten, damit es keine Meta gibt, sondern alles gleich nützlich ist. Es muss nicht immer was besseres kommen, sondern was anderes.
      Die Lösung wäre, das Spiel nicht auf tausende Wiederholungen fest zu setzen, sondern auf sinnvoll beschränktes Sammeln von Mineralien etc.
      Die Lösung wäre, das Tokensystem komplett über Bord zu werfen, denn was bringen neue Waffen und Perks, wenn ich die nach der Änderung locker mit meinen 10000 Token kaufen kann.
      Die Lösung wäre spaßiger Content, den man gerne öfters spielt, anstatt dazu gezwungen zu werden.
      Die Lösung wären Spitzenwaffen, die Spitzenwaffen bleiben, weil man was dafür getan hat. Diese sollen gut sein, aber nicht OP (siehe Meta).
      Die Lösung wäre, Quest ansprechend, ohne 25 Mal Lootsektor etc. zu gestalten.
      Die Lösung wäre, den Spielern damit spielen zu lassen, womit sie/er will und sie/ihn nicht ständig dazu zu zwingen dem allerneueste Zeug hinterher zu jagen, weil ihre/seine vorherige Rüstung plötzlich nur noch Gesamt 50 hat.
      Die Lösung ist schlicht, den Spieler nicht zu zwingen, sondern genügend Möglichkeiten zu bieten damit Langzeitspass vorhanden ist (neue Strikes/Raids/Dungeons).
      Cerebralbuster aus.

      • MisterTNT kommentierte vor 1 Woche

        Sehe ich grundsätzlich so nicht ein. Grade was du über Rüstungen sagst. Das ist im Prinzip ähnlich wie Waffen. Was nutzt neuer content der im Grundsatz nich besser als der alte ist oder sagen wir besser sein kann nicht muss und ich meine damit nicht nur wetre sondern auch optik. Am Design könnte bungie etliches verbessern und grade mit optischen recyceln aufhören dann wäre der Wille zu grinden auch eher da. Ich will aber nicht 5 Jahre mit einer rüstung rumlaufen. Da ist für mich die langzeitmotivation weg und jede neue season iwie sinnlos wenn ich mit dem Zeug nur Bruchstücke farme. Vielleicht wäre eine gute Idee wieder die Anpassung des chars und der stats in die skillbäume der fokusse zu legen nicht allein ausschließlich in die Rüstungen wie eben jetzt. Beim Tokensystem gehe ich sogar mit dir mit das kann weg denn wer regelmäßig spielt hat soviel von dem Zeug das er bei jeder season die Dinger abgibt und dann wenn neuer content im normalen lootpool drin ist man das zeug mach 10 min hat. Sehe ich ähnlich des Tokengedöns oder auch Prämien über Materialien kann weg so ist der weg auch nich mehr so einfach. Man könnte Rüstungen mit starken stats sogar an schwere endgame Aktivitäten koppeln also den Unterschied der jetzt besteht nochmal pfeffrig nach oben setzen. Aber da sehe ich dann aucg wieder etliche heulen weil man ihnen nichts nachwirft

        • Dat Tool kommentierte vor 1 Woche

          Du läufst nicht 5 Jahre damit rum. Und letzten Endes auch egal da Ornamente vorhanden sind.

          Klar wären mir selbst anpassbare Skill Bäume auch lieber also wie zu D1 Zeiten. Das würde aber auch wieder soviel Arbeit mit sich bringen das wird Bungie nicht bringen. Zumindest nicht mehr in 2.

          • MisterTNT kommentierte vor 1 Woche

            Apropos ornaments. Gibt’s irgendjemand dem dieses Valkürengedöns gefällt? Also die Ornamente der letzten beiden seasons super aber das jetzige im Gegensatz dazu wie die ikeloswaffen oder die Rüstung ausm eskalationsprotokoll aussahen ist das absolut zum abgewöhnen 😂 das fürn Titan schießt absolut den Vogel ab meiner Meinung nach

        • Antester kommentierte vor 1 Woche

          Also ich hatte in D1 einen Satz MW-Rüstung für Raids, PvP, sonstiges (Dämmerungsmodifikstor) und war damit voll zufrieden, auch das das PL gleich bliebt, es fehlte nur neuer Content. In D2 ist bestehende Rüstung mit der Neuen Season fast nutzlos (neue Mods) und nun Waffen auch. Ich muss also der Karotte nachjagen, anstatt einfach zu spielen, Betonung muss.

    • Antester kommentierte vor 1 Woche

      Sein 2. überflüssiger Kommentar (siehe unten) 🙄

    • Antester kommentierte vor 1 Woche

      Der ist bezahlt. Bungie hat es bisher nicht hinbekommen und wird auch jetzt keine Wunder vollbringen.

      • Schuhmann kommentierte vor 1 Woche

        Wie könnte er sich denn positiv zur Zukunft von Destiny 2 äußern, ohne dass du glaubst, er wäre bezahlt? Ich hab mir das Video angehört: Er wirkt überhaupt nicht „bezahlt“ auf mich. Er begründet jede Aussage, die er hat. Er ist sachlich – da klingt nichts so, als wär er bezahlt.

        Das finde ich eine richtig schlechte Art zur diskutieren. Wenn man so sehr von seiner eigenen Meinung überzeugt ist, dass man glaubt, jeder, der’s anders sieht, lügt oder hat schlechte Absichten.

        Damit sagt man: „Ich bin geschlossen. Ich nehm nichts Neues mehr auf. Ich will nicht hören, ich will nur sprechen.“

        • Christus kommentierte vor 1 Woche

          Ist irgendwie der allgemeine tenor. Du bist anderer meinung oh NAZI

          • Antester kommentierte vor 1 Woche

            Saublöde Antwort, sorry. Es geht nicht um seine Meinung oder seine Person an sich, sondern darum, dass Bungie in letzter Zeit zu viel Mist gebaut hat. Und jetzt weil die Spielerzahlen immer mehr sinken, mal mehr an die Öffentlichkeit tritt und sagt, was sie tun. Aber das wir nicht so bleiben, die Kommunikation wird wieder einschlafen, sobald es sich etwas erholt hat. In alldem sehe ich aber keinen Hoffnungsschimmer!

        • Dat Tool kommentierte vor 1 Woche

          Wäre auch fatal wenn er klingen würde als wäre er bezahlt!
          Politiker sind ja auch alle für das kleine Volk!
          Will sagen: Labern kann man immer am Ende möchte man Ergebnisse sehen. Bleiben die aus und das ist ja nun schon länger so, dann fehlt halt das Vertrauen in den Entwickler. Das erlebt doch gerade ihr häufiger.

          Fataler finde ich es hier jetzt den eigenen Lesern zu unterstellen sie seien nicht aufgeschlossen gegenüber Neuem. Denn so wie Slayerage seine Meinung hat so hat auch Antester seine Meinung dazu.
          Slayerage kann ja trotzdem davon überzeugt sein dass das Spiel viel neues Frisches bieten wird und dennoch Geld angenommen haben. Dann hat er ja nicht gelogen sondern es kam ihm noch zugute.

          Ebenso liefert ja auch Antester Argumente. Und die Lage ist nun mal so das Bungie vor neuen Seasons oder DLC immer schön am schwurbeln ist! Letzten Endes bleibt der Großteil aber leere Versprechungen.
          Somit darf man schon die Äußerungen in den Raum werfen.

        • Du hast recht Slayerage klingt sachlich, aber das schließt Antesters Befürchtung in meinen Augen nicht aus. Slayerage springt auch recht kritisch mit Bungie um, aber im Kern seiner Aussagen gibt er nichts anderes als Luke Smith von sich. Für mich sieht es ebenfalls danach aus, als würde Bungie die Streamer Karte ziehen um deren „Einfluss“ für sich und ihr Vorhaben zu nutzen. Gerade im Fall Sc_Slayerage bin ich der Meinung, versucht man sich das Gehör der wütenden Veteranen zu verschaffen. Man darf sich sicher sein, dass sich noch mehr dieser zweifelhaften Berühmtheiten zu Wort melden und hinter Bungies „Innovation“ stellen werden. Die Befürchtung mit dem Recycling ist auch nicht so abwegig. Ich führe das gerne einmal an dem Exo-Raketenwerfer Wahrheit auf, den ich mittlerweile in 3 Versionen habe: Jahr 1, AoT und Destiny 2.Und mal ehrlich sooo beliebt war der auch nicht, dass man ihn gleich 2x zurück bringen muss.

      • Dat Tool kommentierte vor 1 Woche

        Denke auch das der was untergejubelt bekommen hat.
        Bungie hat es über drei Jahre hinweg nicht geschafft Vielfalt an Waffen zu bieten. Dann werden welche entfernt und bekommen einfach ein paar Blätter draufgepackt!
        Jetzt soll ich daran glauben das es besser wird weil die Waffen ein MHD bekommen?

        Und selbst wenn das DLC Bombe wird. Wenn die Kernprobleme wie Misswirtschaft nicht angegangen werden ist die Spielerzahl schneller wieder gering als man Avada Kedavra sagen kann!

        Dann hat nur Bungie mal wieder die Taschen voll!

      • Schuhmann kommentierte vor 1 Woche

        Auch an dich die Frage: Wie kann man sich aktuell positiv zu Destiny 2 äußern, ohne dass du glaubst, man ist gekauft?

        Es wirkt auf mich: „Ich bin so sehr gegen Destiny, dass jeder, der dafür ist, lügen muss.“

        Bei Forsaken waren doch auch alle 2 Monate happy mit dem Spiel. Oder zumindest ein Großteil. Warum sollte das im September 2020 nicht wieder möglich sein? Was spricht dagegen?

        • Antester kommentierte vor 1 Woche

          Das „bezahlt“ war jetzt nicht ganz ernst gemein, aber das komplett positive kann ich, so leid es mir auch tut, nicht nachvollziehen. Bungie müsste alles komplett umkrempeln und in letzter Zeit hat Bungie nicht das glückliche Händchen dafür gezeigt, das deren Änderungen gut ankommen. Mal völlig von den immer mehr auftretenden Bugs bei irgendwelchen Neuerungen und damit fehlender Qualitätssicherung. Entweder arbeiten sie wirklich mit Hochdruck an was anderem oder aber sie sehen die Missstände wirklich nicht. Sorry, darum bleibe ich skeptisch bis Bungie wirklich was geliefert hat, was überzeugt. Da bleibe ich Artheist und gehöre nicht zu den Jüngern.

          • Chris kommentierte vor 1 Woche

            Naja… solche Vorwürfe sind nicht ohne. Im Nachhinein sagen „Das war ja nicht wirklich mein ernst.“ finde ich schon ein bisschen schwach. Sollte als weniger ernst gemeint auch für den Leser verständlich sein.
            Was deine restliche Aussage angeht: So sollte es sein. Abwarten, vielleicht ein wenig zum kommenden Spekulieren aber erst wenn es da ist ein Urteil bilden. 🙂
            ringt eh nix, ob man nun „Jünger“ / „Hater“ ist und dann irgendwann von seinem „Messias“ / „Teufel“ durch harte Tatsachen im Glauben derbe erschüttert wird oder auch umgekehrt.

            • Antester kommentierte vor 1 Woche

              Eben, abwarten was geliefert wird. Das Schönreden von Bungie oder Slayer oder sonstigen Streamern kann ich pers. nicht mehr hören, weil es zu oft kam und raus kam am Ende halbdurchdachtes.

        • Michl kommentierte vor 1 Woche

          Du verkennst meinen Blickwinkel, ich sage nicht dass er Lügt, weil er das anders sieht als ich oder die anderen 80% der Spieler die vom Sunset aus den verschiedensten Gründen angefressen sind.
          Jedoch sage ich, dass ich nicht seiner Meinung bin und gebe meinen Grund an warum ich das nicht tue. Wenn man anderer Meinung als sein Gegenüber ist und seinen Hintergrund aufführt bezichtigt man ihn lange noch nicht der Lüge.
          Auch Antester macht in seinem Kurzen und Knappen Post in meinen Augen nur klar, dass es für ihn schwer ist, Slayerage sein gesagtes abzunehmen.

  • Bei Destiny 2 deuten geleakte Audio-Dateien auf die mögliche Rückkehr eines beliebten Kult-Charakters aus Teil 1 hin. Werden wir bald wieder auf die mysteriöse fremde Exo treffen?

    Achtung, mögliche Spo […]

  • Bei Destiny 2 wird der Waffen-Loot-Pool überarbeitet. MeinMMO zeigt euch, welche 30 legendären Knarren es bald überall als Belohnung gibt und welche 5 sich davon ganz besonders lohnen.

    Was ändert sich? In der […]

    • Eigentlich können sie auch die Exos wie 1k Stimmen dazu packen, ach sein wir nicht so , Luna und NF auch. Alles muss raus. Und dann bekommt man die 5x am Abend und es ist wieder voll das Destiny-Feeling.

      • Das ist doch vollkommen übertrieben, was du vorschlägst. Die kommen stattdessen im Euroverse für Silber zur monatlichen Miete. Ach und mit drei niegelnagelneuen Skins, die du dir kaufen darfst. Großartig, oder? 🤣

  • Bei Destiny 2 stehen viele Sandbox-Updates an. Bungie gibt jetzt einen Ausblick darauf, was uns in Season 11 und darüber hinaus erwartet. MeinMMO zeigt euch, was sich bei euren Waffen und Perks bald […]

    • Das PvP-Team (ich glaube nicht mal, das es die wirklich gibt) ist an Unfähigkeit kaum zu übertreffen.

      • Alex kommentierte vor 1 Woche, 2 Tagen

        ich glaub auch nicht das es dieses Team gibt und wenn sind sie unfähig sein Urgroßvatter, Trials sind der beste Beweis dafür.

    • Da warten viele drauf!

    • Ja 1 mehr wow, das sind dann im optimalen Fall 66 pro Salve, wenn Gegner und Schütze stehen bleiben (so wie Bungie wohl auch testet), aber wohl kaum in Bewegung. Die Redrix wird auch erst gut, wenn sie aufgedreht ist (finde den Fehler). Wenn man aber ständig Hirnlos sowas wie Killclip / Toben / Nachladen anpasst und auf Leute die den Kopf nicht treffen können hört, und im Gegenzug Leute die treffen bestraft, kommt sowas wie Hartes Licht oder Jötunn etc. raus.
      Klar mit nem 600er AR kannst du seelenruhig stehenbleiben und irgendwo in den 49 Schuss kippt der Gegner schon um, vermutlich erblindet durch das Blitzgewitter. Dann wird diese Waffe genervt (demnächst kann man dann auch die Suros wieder wegpacken) anstatt sinnvoll Waffen gegeneinander „gründlich“ zu testen, von Leuten mit Skill und Ahnung. Und bitte endlich PvE und PvP komplett, aber so wirklich zu trennen.
      Klar sind ist es mal gut, die Meta zu mischen, aber mit Vorsicht!
      Bis jetzt war es immer so, das plötzlich eine Waffe komplett rausragte. Das hätte man alles im Vorfeld testen können.
      Statt dessen ist es ein ständiges Try and Error.

    • Bungie hat verstanden, der Jäger wird generft. Wir wissen genau was ihr wollt, besser als ihr.

      • So ungefähr und nicht zu vergessen die Wallhack Fähigkeit (sorry mein Fehler, „Wahre Sicht“) sichtbarer und länger zur Geltung gebracht, vielleicht noch mit Meterangaben damit es auch richtig echt wirkt… 🤯🤯🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️

    • Lego-Destiny, ich freu mich auf das Boss-Stampfen, wenn wir dann in Teilen ruckelnd über den Bildschirm purzeln. Das wird großartig! Bestimmt kann Bungie auch noch ein paar neue Tiernamen-Fehler einbauen. Ein Spaß für die ganze Familie!
      Wer rät den nächsten Fehlercode, Hammer!

    • Ich versteh die Frage nicht :silly:

    • Genau, und seit langer Zeit bringt Xur heute endlich wieder Hartes Licht mit.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.