Benedikt Schlotmann

@annodomini

Active vor 42 Minuten
  • Blizzard hat kürzlich den ersten Closed-Beta-Test von Diablo 4 angekündigt. Dort sollen Endgame-Inhalte von Veteranen getestet werden. Einer dieser Inhalte stößt aber schon vor dem Test auf große Able […]

    • Naja, für bestimmte Set-Items, die nur von einem bestimmten Boss droppen, wirst die trotzdem dutzende Male laufen müssen. Neben den Dailys. Bei Diablo III fällt mir jetzt Leorics Krone ein, die nur bei Leoric droppte.

      • Jo, kann aber auch sein das man bei den Daylies die Abzeichen gegen das gewünschte Objekt tauschen kann.

        Sozusagen man erledigt viele Daylies und kann dann gezielt den Gegenstand kaufen, anstatt diesen nur durch Glück zu erhalten.

        Immer mehr Spiele bieten die 100% Chance, gegen Aufpreis (ob Geld oder Wiederholung).

  • Die Beta von Modern Warfare 2 erlaubt einen guten Einblick in die neuen Features und Mechaniken des neuen Call of Duty. Mit dabei sind bereits viele „Vollstrecker“, die Finishing Moves. Spieler feiern die neu […]

    • Was ist denn Krieg, wenn nicht widerlich und total verroht? Kriege sind schon immer sinnlos gewesen. Zum Feiern finde ich das auch nicht.

      • Mike kommentierte vor 1 Woche

        Da hast du absolut recht. Krieg ist so eines der schlimmsten Dinge. Bis zu einem gewissen Grad ist das aber für Unterhaltungsprodukte auch ein legitimes Thema. Sei es zur Aufklärung oder auch zur Unterhaltung. Das will ich keinem vorschreiben. Nur wenn man dann, wie hier, möglichst brutal sein muss, finde ich das nicht zum feiern bzw. stößt mich das doch ab. Ich kann das für mich also nicht so richtig nachvollziehen wie man sowas dann feiert.
        Das ist auch keine Kritik am Artikel oder Autor. Ohne diesen hätte ich davon nicht erfahren.

        • Also wenn ich jemanden mit einer Shotgun in den Kopf schieße ist das legitimie Unterhaltung, aber der Finisher ist zu brutal? Ernsthaft?

          • Es kommt drauf an, wie nah das an der Realität ist. Wenn alles splattert, ich das in absoluter Nahaufnahme gezeigt bekomme kommt es anders rüber als z.B. bei Overwatch, Fortnite und Co. Das Ergebnis ist letztendlich natürlich das Selbe.
            Die Finisher in CoD empfinde ich als dümmlich brutal. Am Ende muss es jeder für sich selbst wissen. Recht hast du natürlich mit deinem Argument.

    • Heute, am 28. September 2022, werden offiziell die neuen, kostenlosen Spiele für PS Plus Essential vorgestellt. MeinMMO erklärt euch, was ihr wissen müsst.

      Wann werden die Spiele vorgestellt? Er […]

    • Turtle Beach hat mit dem Stealth 700 Gen 2 Max ein Wireless-Headset für PS4, PS5, Switch und PC vorgestellt. MeinMMO-Redakteur Benedikt Schlotmann konnte das Headset testen und war vor allem vom Tragekomfort […]

      • Praktisch ist jedoch, dass ich im Headset meine eigene Stimme höre. Ich schreie also nicht gegen die Stille des Headsets an, sondern spreche natürlicher und unbewusst ruhiger.

        Mic Monitoring nennt sich die Funktion und ist für mich persönlich ein Gamechanger, da es deutlich angenehmer ist und man beim Sprechen zum Teil gar nicht merkt, ein Headset zu tragen. Finde es äußerst schade, dass das nicht viele andere Hersteller anbieten. Als ich mir das letzte Mal ein Headset kaufte und mich informierte (vor ca. 1,5 Jahren), gab es da nicht viele Alternativen zum „normalen“ Preis. Eventuell ist es ja mittlerweile anders. Seither bin ich mit dem Stealth 600 Gen 2 eigentlich rundum zufrieden. Ist halt aus Plastik, was mir persönlich nicht so wichtig ist, sich dadurch auch leichter anfühlt und deshalb auch „nur“ knapp 100 Euro kostete (mittlerweile sogar irgendwo bei 70 Euro).

        • Mic Monitoring nennt sich die Funktion und ist für mich persönlich ein Gamechanger

          Das Mic Monitoring auszuschalten, über die Turtle Beach App, war das erste was nach dem auspacken passiert ist. Kann es nicht ab mich selber reden zu hören 😅

          • Was heißt sich selbst reden hören? Bei mir ist es so, wie es beim normalen Sprechen auch ist. Da hörst du ja deine Stimme auch zeitgleich. Eine Rückkopplung kann ich keine bestätigen. Mir persönlich ist dieses „Feedback“ der eigenen Stimme schon wichtig, normal sprechen zu können. 😀

      • GamingHeadsets sind eigentlich durch die Bank scheiße.
        Das Mikro ist immer und ohne Ausnahme schrott.

        Und Kopfhörer gibt es in jeder Preisklasse bessere Alternativen.

      • Bin jetzt auf Teufel umgestiegen, aber hatte dieses Modell vorher, bis mir die Ohrmuschell abgebrochen ist. War sehr zufrieden damit und werde auch dahin zurück kommen, wenn mein jetziges den Geist aufgibt. War von dem Mikro und der Tonqualität angenehm angetan.

      • Ich hab genau die und mir drücken die übelst aufs ohr. Nach einer stunde kaum mehr ertragbar. Ich habe ein schmallen kopf also liegt nicht an der breite. Sound technisch ist es top

      • Wenn das bequem sein soll, dann kauft/tragt mal ein SteelSeries mit dem Skiband System. Bequemer gehts nicht. 👌

      • Danke für den Tipp. Denke aber, mein Headset macht es locker noch das ein oder andere Jährchen und dann schaue ich mich gerne nochmal durch die Angebote.

        Aber dieses „selbst hören“ finde ich nicht so schlimm. Entweder merke ich das nicht mal oder habe ich da beim Stealth 600 mehr Glück, aber eine wirkliche Rückkopplung kann ich da nicht feststellen. Mir persönlich ist das Feedback der eigenen Stimme schon recht wichtig. 😀

    • Ihr wollt eine PS5 kaufen? Ihr habt jetzt eine große Chance bei MediaMarkt! Wir von MeinMMO stellen euch alle dafür wichtigen Informationen vor und erklärt euch, welches Bundle euch bei MediaMarkt er […]

    • Sony soll bereits die 3. Version der PS5 auf den Markt gebracht haben. In der neusten Version soll sogar ein neuer Grafikchip stecken. Das hat gleich mehrere Vorteile.

      Sony verbessert still und heimlich seine […]

    • Nvidia hatte die GeForce RTX 4080 und RTX 4090 vorgestellt. Viele fühlen sich von den hohen Preisen abgeschreckt. Ist das jetzt die große Chance für AMD?

      Nvidia hat mit der RTX 4080 und 4090 seine nächste Gen […]

    • Nvidia hat die GeForce RTX 4080 und RTX 4090 vorgestellt, doch viele Gamer meckern über den hohen Preis. Nvidia hat jetzt erklärt: Die Grafikkarten werden auch nicht mehr günstiger.

      Über die letzten rund 2 Jah […]

      • NVIDIAs Aussagen sollte man eher im Ordner Trollbeiträge abheften. Denen gehts einzig und allein ums Geld, was Torvald zu seinem „Fuck You Nvidia“ veranlasste.

        Preise gehen immer noch nach Angebot und Nachfrage, und da steigt grad mit Intel ein 3. Konkurrent in den Ring. Was für Gamer erstmal ne positive Nachricht ist.

      • Können sie jeden Tag erzählen,
        kaufen tue ich trotzdem nicht für diesen Preis.

      • Was viel wichtiger ist, das endlich der Konsument mündig wird und sich nicht jeden sch… gefallen lässt.

        Team Grün muss so auf den Lagerbeständen sitzen bleiben, aber ohne mündige Konsumenten wird das wohl nix.

        Leider 😒

      • Habe eigentlich nur NVidia gekauft bisher. Irgendwie hat man sich auch eingeredet, die tollen Features wie DLSS und Raytracing zu brauchen. Fakt ist, dass keines meiner regelmäßig gespielten Spiele, das bis heute unterstützt. Also who cares. Ich wechsel zu Team Red, auch wenn da die gleichen Preise aufgerufen werden. NVidia nervt nur noch. Gibt ja viele Techyoutuber, die jetzt auch ihre Erfahrungen mit deren Gebahren berichten. Darf man eigentlich wirklich nicht unterstützen.

        • Ich hoffe sehr es denken viele so. Ich bin da bei dir. Ebenfalls bisher nur Nvidia gehabt. Aber auch bei mir ändert es sich definitiv. Laut den neuesten Leaks produziert AMD für deutlich günstigere Preise im Vergleich zu Nvidia. Wenn das so stimmt, dann ist Hoffnung da für einigermaßen faire Preise und nicht solche Wucherpreise wie Nvidia sie hier aufruft. Wir werden sehen.

      • Nvidia befindet sich derzeit in der Machtstellung entsprechend höhere Preise zu verlangen.
        AMD hängt schon eng an den Fersen.

        Zumindest gibt es bisher eine Alternative mit AMD.

        Wenn Intel und noch ein anderer Hersteller aus China (name vergessen) einsteigen, könnte es preislich für uns Konsumenten besser gehen.

        Ich werde bei meiner 3090 bleiben und spare schon mal für die 5090… oder alternativ für eine von AMD.

      • Ich fürchte das NVIDIA da bei den Prognosen durchaus richtig liegen könnte. Wenn man sich das aktuelle Weltgeschehen anguckt plus die Veränderungen in Bezug auf den Chipbedarf/Halbleiterbedarf dann kann man die aktuelle Situation eigentlich überhaupt nicht mehr mit von vor 10-20 Jahren vergleichen. Heute hat doch alles einen Chip, von Spielzeug über Handys, Tablets, Laptops, Autos und Haushaltsgeräten. Alles hängt irgendwie im WLAN oder ist über App oder Bluetooth steuerbar. Das Chips/Halbleiter fehlen sieht man ja massiv in der Autoindustrie wo Bänder stillstehen oder Ausstattung nicht geliefert werden kann wegen Chipmangel. Und wenn man sich dann noch anguckt wo das Silizium her kommt das für Chips gebraucht wird weiß man das es eher noch schlimmer werden könnte mit Verfügbarkeit und Preisen. Von 8,5 Millionen Tonnen kamen 6 Mio aus China. Auf Platz zwei mit 0,6 Tonnen ist Russland und danach kommt Brasilien. Alles Länder mit ich sag mal vorsichtig zweifelhafter Verlässlichkeit wie man aktuell gut an Russland sieht. Wenn es dann doch mal in Taiwan knallt zwischen China und USA dann wird es für US-Firmen wohl ganz schlecht aussehen. Einer der größten Chiphersteller TSMC kommt aus Taiwan, gilt das gleiche wie eben schon zu Taiwan gesagt. Man hat ja in den letzten 1,5 Jahren gesehen wo Preise und Verfügbarkeiten hingehen wenn Chips extrem knapp werden. Da hat eine 3090 online auch mal neu 4000 Euro gekostet. Eine PS5 kann man sich bis heute nicht einfach so kaufen wenn man spontan will. Auch von der 4080 und 4090 wird es nur extrem wenige geben zum Start und da sind wir dann bei Angebot und Nachfrage. Es wird ein extrem leichtes sein die wenigen Karten für den aufgerufenen Preis an den Mann oder die Frau zu bringen. Im übrigen zur Einordnung worüber wir reden, laut Steam Hardware-Umfrage für August nutzen die 3080, 3080Ti und 3090 zusammengefasst nur knapp 2,5% aller Gamer. Das weiß NVIDIA ja auch. Mit der 4080 und 4090 werden also letztlich auch voll geplant nur die finanziell sehr potenten Highend Gamer bedient, für die breite Masse sind die nicht gedacht weil sie auch in großen Massen gar nicht produzierbar wären.

      • Einfach nicht kaufen. Die können noch so teuer werden wenn die drauf sitzen bleiben hat sich der Mondpreis dann doch bald erledigt. Die Marktmacht hat der Kunde und nicht der Hersteller, werdet euch dessen mal bewusst.

      • Ein Großteil des Preises ergibt sich aus Angebot und Nachfrage, also einfach Mal für ein oder zwei Generationen zur Konkurrenz wechseln oder das beibehalten was man hat.

        • Es ist ein Duopol, verpackt in einem Quasi-Monopol auf einem Markt mit Nachfrageüberhang – sowohl im Absatz als auch in der Fertigung. Viel Spaß mit dem Wechsel.

          Was du und auch andere hier schreiben funktioniert mit substituierbaren Gütern. Also zum Beispiel in dem ich Butter durch Margarine austausche und wenn das Angebot mit der Nachfrage zumindest kongruent ist. Aber nicht wenn es nur zwei Marktteilnehmer gibt und beide ihre Fertigung bei einem Anbieter haben, der die Produktion des gesamten Marktes limitiert. Es völlig egal ob ihr bei AMD oder Nvidia kauft – im Endeffekt kauft ihr TSMC. Und die rufen Mondpreise auf, weil es sonst keinen gibt.

          Vielleicht kommt Intel irgend wann mal da an wo sie hinwollen. Aber selbst wenn – bis dahin wird es noch ewig dauern und selbst dann müssten sie erstmal selber fertigen ansonsten landet man wieder bei TSMC.

          Nachtrag: und natürlich Samsung. Aber da läuft die Fertigung so schleppend… naja besser als nichts.

      • Erstmal Qualität und dann kein Quantität, dann gucken wir mal wie es aussieht.

      • Einfach nicht die neuesten kaufen und gut ist. Wenn sie auf dem Zeug sitzen bleiben wird der Preis schon runtergehen. Keine Sorge, der Kunde bestimmt den Preis. Dazu muss der Kunde hat diszpliniert kaufen und ned reflexartig.

        Ich zock immer noch mit meiner 2060 RTX und nem 6-Kern Prozessor, kann immer noch jedes Spiel stabil auf 60 fps spielen…läuft. Bis ich upgraden muss, gibts die 4000-Serie zum Schleuderpreis ^^

      • Wenn man die Kommentare auf sämtlichen Seiten und Plattformen sieht, dann müsste Nvidia ordentlich Probleme bekommen. In der Realität sieht es aber anders aus. Viele die sagen sie kaufen sich keine Nvida GPU, werden am Ende dennoch wieder eine kaufen. Klassiker.

        Aufgrund der neuen Leaks zu AMD RX 7000 hab ich wieder Hoffnung. Nvidia musste bzw. viel mehr wollte nicht anders, als ihre Produktionskosten zu steigern und damit auch die Preise ansteigen zu lassen. Während AMD eben laut dem Leaker zu nicht viel höheren Preisen produzieren konnte wie die letzte bzw. noch aktuelle Generation. Wenn AMD jetzt nicht ganz dumm ist, dann machen sie gute Preise und Nvidia wird definitiv in die Röhre schauen. Vorausgesetzt diese Leaks stimmen. Ich hoffe es so sehr. Ob AMD am Ende dann auch wirklich mitspielt oder dennoch was drauf packt und Nvidia nur leicht unterbieten will im Preis, bleibt abzuwarten.

        • Ich setze auch meine Hoffnung in die Roten – sicherlich, ich könnte mir eine 4080 16GB für 1,5k € leisten, aber das will ich gar nicht, ich hab 699 für meine RTX 3080 bezahlt – 1000 Euro sind mein selbst gesetztes Maximum für die nächste GPU. AMD könnte mit einer netteren Preisgestaltung NVIDIA nun kräftig „an den Karren pinkeln“.

          Das die künstliche Verknappung und die hohen Preise NVIDIA auf die Füssen fallen können zeigt ja bereits die aktuelle Generation, die Karten sind, nach Wegfall der meisten Miner als Kunden, extrem günstig geworden und trotzdem noch Ladenhüter – die Lager sind voll. Eine 3090TI bekomme ich aktuell für 1200 Euro – da muss NVIDIA erstmal in realen Tests beweisen, dass eine 4080 16GB die 300 Euro Aufpreis wert ist- die angeblich 2x so hohe Raster- und 3-4x so hohe RTX-Leistung glaube ich erst wenn ich unabhängige Tests gelesen habe.

      • Wenn ich das mal im Vergleich zu SLI und Crossfire Zeiten sehe:
        Ich möchte keine 2, 3 oder 4 Grafikkarten im PC für 2000 Euro damit ich ein paar Spiele in übertriebener Grafik spielen kann.
        Ich möchte eine normale Grafikkarte mit sinnvollem Preis/Leistungsverhältnis.

        Ich werde keinen überzüchteten Mist für Horrorpreise kaufen, der dazu auch noch als Heizkraftwerk dienen könnte. Und ich werde auch keine Spiele kaufen, die nicht sinnvoll auf Durchschnittskarten zu spielen sein werden.

        Irgendwann ist mal Schluss. Es ist kein Wunder, dass so viele das PC-Gaming schon ganz aufgegeben haben.

      • Wenn die Preise so hoch bleiben dann werden sie halt für den Gaming-markt weiter irrelevant bleiben. Ich setze keine Entwicklungskosten in ein Spiel das ich 500 mal verkaufe. Wenn der Mainstream auf Jahre an 1060 Niveau gebunden bleibt ist das aber im Grunde nicht schlecht (für die Spieler und auch nicht für die Software-Entwickler) weil dann besser optmiert werden kann. Nvidia kann gerne auch 10000€ für Karten verlangen. Wird garantiert irgend jemand kaufen. Aber zu wenige um einen Fortschritt zu bewirken und somit fehlt der Grund für die Masse um sich ein Upgrade zuzulegen.

        • meine 6800xt hat zu release 640 gekostet, uvp. wenn nvidia meint Preise jenseits der 1000 € aufzurufen, sollen sie doch. Bin erstmal versorgt und die Last Gen tuts auch noch lange.

          Als nächstes erstmal auf PSVR2 freuen.

      • Das ist ja schön für Euch NieWiedia. Nur wird das Geheule bald ziemlich groß wenn ihr auf euren vollen Lagern rumsitzt und nur Dubai Kinder sich Eure Karten kaufen.

        Ich bin da mal raus! Mein PC lasse ich laufen bis er stirbt oder in spielen weniger als 60fps machbar sind. Dann hole ich mir eine PS5-6 und ein MacMini und habe meine ruhe…

      • Mein Preislimit würde bei 500 Euro liegen. Bei meiner immer noch aktuellen GF 1070TI war ich 2019 schon arg am überlegen, ob ich so viel Geld, damals 420 Euro, für eine Grafikkarte ausgeben will. Wegen der Inflation sage ich, okay, 500 wäre dann noch so gerade in Ordnung. Zum Glück reicht die 1070TI gekoppelt mit dem Core i7 8700K auch heute und auf absehbare Zeit für Full HD Gaming bei 60FPS noch problemlos aus.

        Man muss bei der Situation bedenken, Karten mit x080 oder x090 in der Bezeichnung sind für Enthusiasten. Der Schnitt bei Steam hat xo60 Karten und die Masse hat immer nur 200 bis 400 Euro für Grafikkarten ausgegeben. Und diese Massen brauchen NVidia nicht zwangsweise, die können auch problemlos zu AMD greifen oder in ein, zwei Jahren vielleicht sogar zu Intel Arc, wenn die nach und nach aufschließen sollten, jedenfalls macht Intel in Sozialen Medien bereits jetzt ordentlich Werbung für die Arc Karten. Laut Tests sind die aber noch nicht konkurrenzfähig.

        Wir Leute hier auf Gaming Seiten sind nicht der normale Zocker sondern der Enthusiast. Das denke ich jedenfalls immer, wenn die Hälfte der Leute in Gaming-Foren schreibt sie haben eine x080 oder x090 Karte. Entsprechend sind die meisten hier also ohnehin bereit einen gewaltigen Aufpreis für ein klein wenig bessere Grafik zu zahlen.

        Ich liebe natürlich selbst auch gute Grafik und je mehr ich von Raytracing sehe, desto mehr spricht es mich an. Aber genau wie bei VR, dieser Grafik-Mehrwert ist mir persönlich den Aufpreis nicht wert. Klar würde ich vielleicht auch gerne in 4k mit 140FPS zocken. Aber für mich ist das wichtigste, dass ich flüssig mit relativ guter Grafik spielen kann, alles andere wäre ein Luxus, für einen relativ überschaubare Sprung einen exponentiell teureren Betrag auszugeben, und das ist mir persönlich der Mehrwert dann einfach in den meisten Fällen nicht wert.

        Stattdessen habe ich mir jetzt sogar ein Steamdeck als Ergänzung zu meinem Gaming-PC bestellt, letztlich geht es mir ums Zocken.

        Ich werde die Preise und die Leistung der Karten weiter im Auge behalten und mal abwarten, wieviel mich in zwei oder drei Jahren eine vernünftig schnelle Karte kosten wird. Das schöne ist ja, ich habe einen riesen Backlog an Games und kann bei Spielen, die meine aktuelle Hardware definitiv überfordern würden (welche es aktuell jedenfalls nicht mal gibt) dann diese auch irgendwann später nachholen.

    • Logitech hat auf seiner „LogiPLAY“ einen Handheld vorgestellt. Äußerlich erinnert das Gerät an die beliebte Nintendo Switch, doch gibt es einige Unterschiede. MeinMMO-Redakteur Benedikt Schlotmann konnte das Ge […]

      • Nett wirklich nett aber Streaming / Cloud bin ich kein großer Fan . Dann bleibe ich lieber bei mein Steam Deck .

      • Was bedeutet Cloud Gaming? Online Multiplayer oder das komplette streamen von Games?

        Daher: Welche Spiele sind auf dem Pad erhältlich? Gamepass und GeForce now kann man rauslesen.
        Steam? Eigener store von Logitech? Oder wirklich nur Game Streaming Anbieter?

      • Ist die Präsentation durch einen 80er Jahre Nerd mit Absicht gewählt?
        Wenn ja dann fehlt die braune „Kassenbrille“.

        Da ich öfters auch mobile Games auf dem Tablet spiele,
        käme mir dieser Handheld gelegen.
        Diese Smartphone/Tablet Steuerung liegt mir einfach nicht.
        Ich brauche Tasten/Knöpfe zum aktivieren.^^
        Werde ich weiter im Auge behalten.

      • Die Konsole ist ein echter Rohrkrepierer aus folgenden Gründen:

        • kein Mobilfunk, d.h. Unterwegs spielen ist nicht möglich da immer WLAN benötigt wird
        • Kostet so viele wie eine Switch (oder mehr) und hat keine Exklusivspiele und für etwas mehr bekommt man eine deutlich besseres Steam Deck auf dem die Spiele nativ in besserer Performance laufen
        • Keine vernünftige Integration der Dienste wie den XBox/PC Game Pass

        Daher für wenn relevant? Leute die Unterwegs spielen wollen sind mit Smartphone und ggfs Tablet besser unterwegs (ggfs mit Bluetooth Controllern oder zum anstecken)! Wer Exklusivspiele haben will hat eine Switch und wer wirklich unterwegs spielen möchte der holt sich entweder eine Switch oder das Steam Deck!
        das Teil taugt für den Preis nicht mal als anständige Konsole für Emulatoren. Unter 200€ vielleicht ja aber so? Nein, die Konsole wird im Westen kläglich scheitern!

      • Idee ist nett nur für unterwegs bei der derzeitigen Infrastruktur des Netzwerks noch nicht zeitgemäß

      • Ich muss auch sagen, optisch sieht es schon handlicher aus als die Switch, ich spiele da auch lieber mit meiner Lite als mit der normalen Switch, liegt von der haptik soviel besser in der Hand.
        Finde es gut, das der Markt langsam fahrt auf nimmt. Switch, Steamdeck umso mehr umso besser. Vllt bringt Sony ja irgendwann auch nochmal eine neue PSVita, PSP heraus. Ich mag Handhelds mittlerweile echt gerne, Spiele sogar Zuhause lieber so als auf dem TV, und Strom spart es ebenfalls.

    • Nvidia hat mit der RTX 4080 und der RTX 4090 gleich zwei neue Grafikkarten vorgestellt. Doch bei den aktuellen Strompreisen zweifelt MeinMMO-Redakteur Benedikt Schlotmann daran, ob es diese Grafikkarten zum […]

      • Ich sehe das ziemlich ähnlich. Ziemlich enttäuschend. Die Preise sind definitiv deutlich zu hoch. Der Verbrauch ist der aktuellen Lage auch nicht wirklich angemessen. Dazu kommt noch, welche Spiele will man denn damit zocken? Also was benötigt diese Leistung? Cyberpunk oder noch schlimmer Portal locken einen ja jetzt nicht mehr wirklich.

      • NVIDIA ist einfach zu satt. Wie kann man eigentlich so Abseits der Realität leben?

        War natürlich nur eine rhetorische Frage.

        Solange die Dollars fließen, ist es für NVIDIA doch zweitrangig ob man Gaming durch diese absurden Grafikkartenpreise zum Luxus-Hobby macht.

        Ich glaube an Karma und bin mir sicher, dass sich das irgendwann rächen wird.

        • Viele Dollar werden da nicht mehr fließen. Der Mining-Wahn hat ein Ende gefunden und der Mainstream braucht keine Strom-Heizung mit HDMI Ausgang.Ich denke die Preise sind deswegen so astronomisch weil Nvidia inzwischen auf der 3xxx Serie sitzen bleibt. So kannst du einen abschreckenden Mehrwert suggerieren oder ein wärmendes Gefühl von Sparen erzeugen wenn man den Altbestand von vor 2-3 Jahre schmackhaft macht. Nur ist der Markt inzwischen ja auch eher gesättigt…

      • „Anstatt noch höher und weiterzugehen und immer schneller zu werden, hätte ich mir lieber eine effiziente Grafikkarte gewünscht.“ Das trifft genau meine Meinung auf den Punkt. Gibt es da eventuell Aussicht auf eine kommende Grafikkarte, die in die Bresche springt? AMD? Oder eine der langsameren 4000er Karten?

        • „Anstatt noch höher und weiterzugehen und immer schneller zu werden, hätte ich mir lieber eine effiziente Grafikkarte gewünscht.“ 

          Dann bist du bei technischen high end Neuheiten iwie falsch…

          4060 könnte stromsparender werden wenn die die Monate angekündigt werden.
          Oder einfach 3000er 2000er Reihe wenn höher schneller besser dir ja eh egal ist….

      • Ich habe noch eine GTX 1070 und wollte schon vor gut 2 Jahren aufrüsten. Da ich aber immer weniger gespielt habe und meistens nur Spiele spiele die geringe Anforderungen hatten, habe ich es sein lassen. Die GTX 1070 war und ist für einige Spiele immer noch ausreichend, aber für eben manch andere zu schwach. Spiele auf WQHD.

        Inzwischen ist mein Interesse von Multiplayer zu Singleplayer Spiele gewechselt und diese sind meistens von den Anforderungen deutlich höher und daher bin ich an dem Punkt, wo ich sowieso ein komplett neues System bauen müsste, weil meine CPU die neuen GPUs und selbst die noch aktuellen GPUs ausbremsen würde, außer einer RTX 3060. Alles darüber macht mit meinem 4 Kerne-Prozessor keinen Sinn.

        Ich habe die Vorstellung live geschaut und war bei den Preisen schon so schockiert und hab mir direkt gedacht, mit der Mehrwertsteuer oben drauf und eben dem schwachen Euro wird es richtig teuer.

        Ich hatte bisher nur Nvidia GPUs in meinen Systemen. Das wird sich diesmal ändern. Zum einen versucht Nvidia hier den Kunden hinters Licht zu führen, indem man eine 4080 mit 12GB und eine mit 16GB vorstellt. Die mit 12GB ist im Grunde nichts anderes als eine 4070. Und zum anderen eben aufgrund der Preise. Völlig absurd.

        Ich werde wohl noch abwarten ob AMD hier was bessere abliefert und je nachdem dann eine aktuelle AMD GPU holen oder eben eine der neuen Generation. Schiele derzeit auf eine RX 6800 XT oder eine RX 6900 XT, sollten die neuen AMD GPUs auch so stark im Preis steigen. Jedenfalls ist Nvidia für mich erstmal Geschichte.

        Und ja es wäre schon wenn die GPUs gerade in diesen Zeiten auf Effizienz setzen würden. Ich lege gerade sehr viel Hoffnung in AMD. Wenn sie Nvidia Marktanteile abknabbern wollen, dann ist jetzt die Möglichkeit da.

      • Je mehr Strom die Dinger ziehen desto uninteressanter werden sie. Bestimmt kaufen das die Miner weg wie verrückt. Ach nein, …da war ja was. Na, kommt Nvidia auch noch drauf. Mein Ipad-Pro rendert Tower of Fantasy auf Ultra mit 120FPS. Wenn am PC meine (für UVP gekaufte) 6700XT über 100W geht wird mit schon etwas unwohl beim Gedanken an die Stromrechnung. Dann schalte ich von 4K auf 1080p und stelle fest: Es ist praktisch kein Unterschied. Ein gutes Spiel bleibt trotzdem gut. Ein schlechtes ist trotzdem schlecht. Cyberpunkt hab ich noch auf ’ner GTX 1660 gespielt… war voll ok.

      • Ich denke man muss berücksichtigen über was für Produkte man hier spricht. Wir reden hier bei Betrachtung des gesamten PC-Gaming Marktes wohl eher von extremen Randprodukten. Nach der letzten Hardwareumfrage von Steam wird die 3090 von knapp 0,5 Prozent der Leute genutzt. Bei der 3080 sieht es auch nicht viel besser aus, 3080 + 3080Ti + 3090 kommen zusammen auf einen Anteil von 2,5%. Sie spielen also mehr oder weniger keine Rolle wenn man den ganzen PC Sektor betrachtet. Am meisten genutzt mit über 6% wird eine GTX 1060. Die 4080 und 4090 sind also nicht für die Masse gedacht sondern für einen sehr kleinen Kreis an Gamern. Und bei denen dürfte der Stromverbrauch in etwas so interessant sein wie bei einem Sportwagenfahrer der Benzinverbrauch.

      • Na nur weil die aktuellen Strompreise hoch sind sollte man die Next Gen Karten nicht verteufeln, die Preise sinken auch wieder.

        Nicht falsch verstanden, der Verbrauch ist schon jenseits von gut und böse, zumindest im High Ende Bereich von Nvidia, was AMD bringt wird man sehen.

        Aber wie hier schon beschrieben nutzen den Bereich gerade einmal 5% auch wenn man in jedem post liest das jeder ne 3090ti hat, na wer lügt da wohl 😉 Ich besitze „nur“ eine 5700XT und steigen dann auf die 7700XT um.

        Nun zurück zum Thema, brauchen wir noch mehr Leistung?
        Vielleicht ein kleines bisschen.
        Für mich persönlich reicht es wenn die Technik flüssige 60FPS auf 4K HDR schafft und an diesem Punkt sind wir vielleicht mit der nächsten Generation.
        8K wird sich meiner Meinung nach nicht durchsetzen, zumindest nicht auf nen Monitor. Die Größe welche man dazu bräuchte ginge dann schon irgendwo in Richtung 50Zoll bei nen Meter Abstand.

        Manch einen reicht mit Sicherheit auch viel weniger und das ist auch in Ordnung.

        • In Bezug auf das Thema Leistung sollte man auch VR nicht vergessen. Ist aktuell noch für viele nicht so interessant, da die meisten VR Brillen von der Auflösung noch zu schlecht sind und die Grakas zu schwach, wird aber wohl in den nächsten Jahren kommen. Nicht nur im Gaming-Bereich sondern wohl auch in der Wirtschaft, Stichwort Virtuelle Meetings. Hat man in der Keynote von NVIDIA ja auch gesehen. Auch bei Facebook ein großes Thema. Um den Fliegengittereffekt zu vermeiden braucht es sehr hohe Auflösungen pro Auge. Meine HP Brille hat fast 4K pro Auge, da muss also fast zweimal 4K von der Graka berechnet werden. Da ist die 3090 noch weit von gut entfernt was die FPS angeht. Da kann also eine 4090 auch einen großen Schritt bedeuten, zumindestens fürs Gaming. Bis die notwendige Graka Power in Business Laptops vorhanden ist da wird es wohl noch einige Generationen von Grakas dauern. Bei Laptops kommt dann ja schon das Thema Effizienz wieder ins Spiel. Gibt aber also schon Einsatzgebiete wo eine 4090 ihre Daseinsberechtigung hat. Gerade bei hochwertigem VR kann da die 4090 den Unterschied machen zwischen eigentlich unspielbar und gut erträglich in Sachen FPS.

      • Außer in Deutschland und noch 1-2 andere Länder in der EU interessiert es wahrscheinlich keinen ob die Karte 50-100watt mehr zieht, den alle anderen Länder haben niedrige Strompreise.

        Es ist nur der Preis Ansich der überall abschreckend sein wird aber auch da wird es genug Idioten geben die ne Karte kaufen. Hat man ja gut im letzten Jahr gesehen was manche für Preise gezahlt haben. Das ist natürlich auch Nvidia aufgefallen also warum nicht die Preise ordentlich anziehen und schauen obs funktioniert.

        • in Deutschland und noch 1-2 andere Länder in der EU interessiert es wahrscheinlich keinen ob die Karte 50-100watt mehr zieht

          Sollte es aber, denn hoher Ebergieverbrauch ist nicht nur ein Preisproblem und Energieeffizienz war auch schon vor den aktuell etwas hohen Strompreisen über Key. Die ist bei High-End-Grafikkarten jetzt schon jenseits von Gut und Böse und wird mit der neuen Generation noch schlimmer.

          • Das es jeden interessieren sollte, da bin ich voll bei dir und ich persönlich würde es auch begrüßen. Ich glaub nur nicht dran, dass es im High end Bereich so schnell passiert, so lange es immer höher, weiter, schneller sein muss.

        • Das hat mich schon vor’m akltuellen Strompreis genervt. Heizen im Winter? Ok. Im Sommer will ich aber eigentlich genau das Gegenteil. Wenn ich mir da mit den restlichen Komponenten (Monitore, …) über 1KW Wärme in den Raum blase ist das ein Problem um das ich mich kümmern muss. Ein Sportwagen bläst die Wärme ins Freie und hinterlässt mir unmittelbar nur das Gefühl von purem Luxus (und ein schlechtes Gewissen, dem ich schnell davon fahre). Die Grafikkarte bläst mir den Mist aber dauerhaft in meine Räumlichkeiten. Das ist unerwünscht

      • Das sind für mich immernoch „Mining“ Preise.
        Wenn die 4080 mal unter 800€ fällt,
        werfe ich mal einen Blick drauf.
        Meine Grafikkarte reicht noch locker für die Spiele der nächsten 2 Jahre,
        also ich kann warten.

    • Nvidia hat in seinem Stream seine neue Grafikkartenserie, die RTX 4000 vorgestellt. MeinMMO erklärt euch, was ihr von den neuen Grafikkarten erwarten könnt.

      Mit der GeForce RTX 4000 und der Radeon RX 7000 e […]

      • Osiris80 kommentierte vor 1 Woche

        3k für eine Strix 4090 OC lets go.

      • Mandario kommentierte vor 1 Woche

        Gaming wird bald ne zwei bis drei Klassengesellschaft werden. 😀

      • Daniel kommentierte vor 1 Woche

        Ja ne da bleib ich weiter bei der Konkurrenz, war früher gerne bei Nvidia aber das Preis-Leistungs Verhältnis passt schon lange nicht mehr und die Treiber laufen bei AMD auch besser.

      • McPhil kommentierte vor 1 Woche

        Ich sehe das bei vielen Artikeln, irgendwie kopiert ihr alle falsch…
        Jeder schreibt von 2 Versionen der RTX 4080 aber vergleicht immer nur die 4080 12GB mit der 4090 16GB. Die RTX 4090 hat aber 24GB und der Preis stimmt schon mal gar nicht.

        • Alzucard kommentierte vor 1 Woche

          Warum stimmt der preis nicht?
          USD sind 1599, aber auf der PC Games seite steht deutscher Prteis 1950
          Warum weiß ich nicht.

        • Guten Morgen, das mit der RTX 4090 16 GB war ein Tippfehler. Jetzt sollte es passen.

      • Für was? Die 3xxx Serie wird noch für zig Jahre genug Leistung haben für alle neuen Spiele die veröffentlicht werden. Das ist der gleiche unnötige Konsum wie jedes Jahr das neue Iphone zu kaufen, aber klar, wer es sich leisten kann, der überlegt nicht lang. Aber die Mehrheit der Menschen können sich das eben nicht leisten, das kann doch nicht profitabel sein für Nvidia.

      • Ich denke die Leistung von 3090 zu 4090 wird so um die +60-70% liegen.

        Dann wird man für die 4090 ein Netzteil mit minimal 1000 Watt brauchen, eher mehr.

        GPU mit ca. 660 Watt + 150 Watt CPU, da kommt einiges zusammen.

    • Strom wird teurer. Doch wie kann man am Computer Strom sparen? MeinMMO stellt euch die besten Tipps vor.

      Elekronische Geräte wie der Computer oder eine Konsole verbrauchen Strom. Viele Geräte sind m […]

      • Leyaa kommentierte vor 1 Woche

        Wie ist das eigentlich bei RGB-Beleuchtung vom PC (sowie Maus und Tastatur)? Verbraucht das signifikant mehr Strom oder ist das kaum relevant?

        • Daniel kommentierte vor 1 Woche

          Kommt wohl stark auf die Qualität der LED an. Ich habe bei allen Lüftern das RGB ausgeschalten und spare damit ca. 35 Watt.

          Es sind 10 Lüfter mit etwa der selben Beleuchtung. 6 von Thermaltake und 4 lian li oder wie sie sich nennen. Die lian Li brauchen alleine schon 25 Watt.

          Das RGB der Maus von Corsair und Tastatur von ROG brauchen zusammen ca. 3 Watt.

          • Erzkanzler kommentierte vor 1 Woche

            Als Beispiel mal nen Masterfan MF120R aRGB mit 5 Volt, RGB zieht da laut Spec-Sheet ganze 0.36 A Somit bist bei 1.7 Watt.

            Da musst du dann schon echt ineffiziente LEDs haben um auf 35 Watt zu kommen.

            Selbst dann, gehen wir mal von 20 Watt aus und (zugegeben optimistischen) 29c/kWh sowie einer Nutzungszeit von 4 Stunden am Tag. Dann sind wir im Jahr bei einer Ersparnis von 8 Euro 50.

            Ich kann zwar RGB abschalten nur befürworten, aber eher aus ästhetischen Gesichtspunkten, die große Energiewende oder gar fett Plus auf dem Konto am Ende des Jahres ist damit nicht zu machen. Einmal weniger Staubsaugen die Woche ist da vielleicht einfach die bessere Alternative

            • Ja das Abschalten der LED alleine bringt natürlich nicht sonderlich viel aber wenn man all die anderen Maßnahmen zum Energiesparen hinzugefügt macht sich das schon sehr bemerkbar.

              Wenn ich jetzt Mal nur einen PC rechne. Sind das dank abgeschalteten LED, Undervoltig, FPS Limitierungen und das umstellen von 4k auf 2k schon bis zu 200watt Ersparnis bei einem anspruchsvollen Spiel.

              Und wenn man in einer Familie wie wir 3 solcher PCs hat bringt es schon ein fettes plus.

              Und klar kommen dazu noch andere Energiesparmaßnahmen im Haushalt zum Einsatz aber ich glaube die Antwort ist so schon zu lang geworden 😁

              Btw. Bei der FPS Limitierung sollte man kein beliebigen Wert nehmen, hab die Zahlen nicht im Kopf aber 60fps auf einen 144herz Monitor war wohl nicht so passend.

      • Felix kommentierte vor 1 Woche

        Hey,
        das kann ich so nicht stehen lassen.

        1. Netzteil: Wenn ein Netzteil mit 500 Watt angegeben ist, dann ist das die maximale Leistung die es bereitstellen kann. Wenn Ihr dann Komponenten im Rechner habt die alle zusammen 345 Watt unter Volllast verbrauchen, dann stellt das Netzteil auch diesen Wert zur Verfügung. Und nicht mehr.
        2. Den meisten Strom verbrauchte immer/und verbraucht noch heute die Grafikkarte. Und ihren Stromverbrauch kann man ganz einfach begrenzen wenn man im Treiber für das jeweilige Game die maximale FPS begrenzt, sagen wir auf 60 fps.
        3. Bei Shootern macht es Sinn die maximale FPS zu haben – bedingt. Aber Bei anderen Games wie ARPG oder MMORPG macht es absolut null Sinn. Wenn diese Games mit max FPS laufen, dann verschwendet Ihr Strom. Oder Habt Ihr einen Vorteil wenn Euert WOW mit 300 fps rendert? Es gibt auch Games die an sich sehr billig aussehen und eigentlich nicht viel von der Grafikkarte verlangen sollten, manche jeddoch rendern mit maximaler Leistung der Grafikkarte. Z.b. irgend ein Game von Steam. Ist so programmiert, dass es 500 Frames rendert. Die Karte läuft dann unter Volllast. Das ist kompletter Irsinn.
        4. Man kann nur bei der Grafikkarte im Rechner den meisten Strom einsparen. Das wird nirgends erwähnt oder erklährt. Wenn wir 2 millionnen regelmäßige Zocker in DE haben und die würden für Crapgames alle die FPS begrenzen würden wir enorm viel Strom einsparen.
        5. Ich würde vorschlagen: Für first person shooter games lasst die Grafikkarte auf Volllast laufen oder begrenzt sie auf den Hz Wert des Monitors(144hz vielleicht). Und für alle anderen Games/Genres begrenzt die FPS über den Treiber(Nvidia….) auf minimum 60 fps – 80 vielleicht. So braucht Eure Grafikkarte dann vielleicht 80 W anstatt 180. Und lasst Euch über Steam die FPS im Game oben rechts anzeigen. Dann wisst Ihr ob das geklappt hat.
        • Guten Morgen, vielen Dank für dein ausführliches Feedback. Ich werde die entsprechende Passage oben anpassen und ergänzen.

      • Was bedeutet Effizienz? Euer System verbraucht 300 Watt Strom, euer Netzteil zieht jedoch 375 Watt aus der Steckdose. Die 75 Watt, die nicht bei eurem PC ankommen, gehen verloren.

      • Alzucard kommentierte vor 1 Woche

        Also die 75 Watt sind etwas zu hoch. Also das wäre nen sehr schlechtes Netzteil. Aber doch ein Netzteil benötigt auch selbst Strom. Die wird generell als Wärme wieder abgegeben. Deswegen brauchen die Dinger auch nen Lüfter. Also häufig haben die nen Lüfter. Gibt auch lüfterlose, aber die sind generell teuer. Weil diese halt einen sehr hohen Wirkungsgrad haben und daher weniger Wärme abgeben. Guckt man sich Lüfterlose Netzteile an, dann sind die meisten Platinum oder Titanium verifiziert.

        Wenn du mehr wissen willst unter Felix post habe ich noch was dazu geschrieben mit nen paar Links.

      • Bodicore kommentierte vor 1 Woche

        Mir ist das zu blöd ich zahle einfach meine Rechnung.

        Meine Oma sagte immer, spare in der Zeit dann hast du in der Not und ich hatte ja nun 45Jahre Zeit.

    • Kryptowährungen sind ein zweischneidiges Schwert, denn sie bieten sowohl Chancen als auch große Risiken. Der Gründer einer Kryptowährung wird jetzt mit Haftbefehl gesucht.

      Gamer streiten regelmäßig darüb […]

      • Sehr schöner Bericht, gute Arbeit.

        Es gäbe noch ein paar wichtige Details zur Wechselwirkung von Luna und UST aber denke das würde den Rahmen sprengen.

        Stablecoins sind in meinen Augen ein riesiges Problem aktuell.
        Regierungen wollen ihre CDBC also ihre nationalen Stablecoins am Markt positionieren und desshalb müssen aktuelle Stableclins im optimalfall weg.

        Ich glaube nicht das Do Kwon die Absicht hatte die Leute zu scammen. Es lief ja gut für ihn.
        Er wusste aber um die Wechselwirkung und die Schwachstelle und er wusste das bei erster Gelegenheit der Stablecoin gecrasht wird.
        Ich denke er wurde vorgewarnt.

        Nennt mich Aluhut aber ich gehe davon aus dass da eine Regierungsorganisation am Werk war.
        Desshalb habe ich auch einige Bedenken was den aktuell grössten Stablecoin USDT angeht.

        Da die Regierungen aber mit Kryptofirmen zuammenarbeiten, kann man davon ausgehen das wir erst mal save sind die nächsten Jahre.
        Ich hoffe nicht das die ihre Partner komplett crashen wollen.

    • Sony hatte das neue PS VR 2 offiziell auf der CES 2022 vorgestellt und erklärt, dass man das Vorgängermodell deutlich überholen wolle. In einem neuen Statement hatte man nun erklärt, was ihr alles damit zoc […]

      • Seit der Ankündigung von VR2 habe ich mir keine VR Titel mehr gekauft.
        Mit den Controller war ich nie wirklich glücklich. Zu Unpräzise zu fummelig spielten sich die meisten Spiele. Weswegen ich dann nur noch die Plus Titel ausprobiert haben.
        Es gab einige Spiele die ich mir kaufen wollte aber da hoffe ich einfach das es eine Version für VR2 gibt.
        Natürlich hoffe ich auf Kostenlose Upgrades aber ein Beat Saber würde ich z. B nochmals Kaufen.

    • Das Steam Deck bietet euch die Möglichkeit, dass ihr eure Steam-Spiele auch unterwegs zocken könnt. Doch wie gut spielen sich eigentlich MMORPGs auf dem Steam Deck? MeinMMO-Redakteur Benedikt Schlotmann hat es f […]

      • Zwar eher ein kleineres MMORPG, aber Albion Online läuft auch sehr ordentlich auf dem Deck.

      • Solo kommentierte vor 1 Woche, 6 Tagen

        Ich spiele im Moment guild wars2 auf der Deck und bin absolut zufrieden durch die Action Cam und die Zielhilfe dass guild wars von Haus aus bietet. Läuft absolut gut und ist empfehlenswert.
        MMORPGs aus der Iso Perspektive sollten aber mit Controller grundsätzlich besser zu spielen sein.

      • Hat jemand mal FFXIV getestet?

        • Solo kommentierte vor 1 Woche, 6 Tagen

          Hab des in einem Video gesehen. Soll anscheinend durch den damaligen Konsolen Port gsnz gut zu spielen sein. Aber wie gesagt ich sah das nur im Video.

        • Selbst noch nicht, aber ein Bekannter von mir hat es. Lief wohl ziemlich problemlos (Crafting, Maps etc.) und er konnte auch 24-Mann-Raids damit erledigen. Es hängt aber stark von der Internetverbindung ab. Unterwegs kann’s daher schwierig werden und Zuhause hat man normalerweise ja schon die Konsole oder den PC.

      • Ich habe unter anderem WoW und FFXIV getestet.
        FF14 läuft super, ich habe aber das allgemeine Problem dass ich absolut nicht mit der Konsolen Steuerung klar komme. Das war schon bei der Playstation bei mir so, ist im Grunde das selbe. Wer das also mag für den ist das auf dem Steam Deck wahrscheinlich der heilige Gral. Es läuft ganz genau wie auf den Konsolen.

        Bei WoW hatte ich am Anfang massive Probleme, bis ich das Addon Consoleport installiert habe. Damit hatte ich plötzlich ein tolles Wow mobile Erlebnis, das ohne Probleme läuft und eine ähnliche Steuerung wie FF hat. Die Buttons werden mehrfach belegt und mit den hinteren Triggern durchgewechselt. Trotzdem stimme ich zu: Nur für MMOS lohnt sich das Ding nicht. Es ist alles etwas fummelig und am Ende des Tages sitze ich dann doch lieber wieder vor dem PC, da die Steuerung dort einfach ohne Touch, 50 Buttons und ohne groß nachzudenken Ruckzuck funktioniert.

        Ich arbeite mich jetzt einfach durch die Steam Bibliothek. Dafür ist das Deck wunderbar.

        • Bei wow ist es doch bestimmt stark klassenabhängig oder? Manche Klassen erfordern mittlerweile soviele buttons, das stell ich mir auf dem Deck trotz Schultertasten schwierig vor.

          • Du hast standardmäßig 8 Buttons. Die 4 Knöpfe rechts und das Steuerkreuz links. Wenn du jetzt zB R2 hälst hast du eine weitere Belegung dieser 8 Knöpfe. Mit R1, L1 und L2 dann nochmal je 8. Das sind schon 32 Plätze. Dann kannst du auch noch Kombinationen festlegen. Ich hatte beim Druiden und beim Dämonenjäger am Ende sogar Plätze frei.

      • Spiele viel wow auf dem Steam Deck Dank addon console Port ist es super entspannt.

      • Alex kommentierte vor 1 Woche, 6 Tagen

        Um mal auf das sogenannte Couchgaming einzugehen. Ich hab ne Switch und ein Steam Deck. Hab mir meine Switch Spiele kopiert und spiele diese jetzt lieber auf dem Deck. Da kann ich schnell mal zwischen den Emulatoren wechseln. Bin schon seit Jahren Fan von Emulation. Und was das betrifft ist das Ding die eierlegende Wollmilchsau. Und falls ich nicht zocken möchte, gucke ich Netflix im Desktop Modus.

    • Sony hat beim State of Play ein neues System für die PS4 und PS5 vorgestellt. Das Programm nennt sich „PlayStation Stars“ und soll treue Kunden digital belohnen. Doch Fans fordern etwas völlig anderes, damit […]

      • Big Spatz kommentierte vor 2 Wochen

        Naja, wem es gefällt. Ich finde es Quatsch. Ich brauch diesen digitalen SchnickSchnack nicht. Wesentlich besser beim geplanten Punkte-System finde ich, dass man auch PSN-Guthaben erhalten kann. Da hab ich persönlich mehr davon als von so nem Bildchen.

        • Stimme ich Dir zu 👍

          Am nicht geringen Zuspruch für NFTs merkt man aber auch deutlich, daß virtueller Status für viele Spieler bereits wichtiger ist als reale Werte. Derartiges haben die Unternehmen natürlich längst bemerkt und mittels solcher digitalen Belohnungen bedienen sie dieses Verlangen und steigern zugleich ihren Profit.
          Daher werden wir uns wohl zukünftig darauf einstellen müssen, nur noch irgendwelche digitalen Bildchen & Co. zu bekommen anstatt reellen Gegenwert für investiertes Geld und Zeit, leider.

      • Naja, wenigstens sind es keine NFT’s – hoffentlich…

  • Hacker benötigen ein wunderschönes Bild des Weltraums, um euch fiese Viren zu schicken. Doch wie funktioniert das überhaupt?

    Online sind jede Menge Betrüger unterwegs, die am liebsten an euer Geld und eure Kon […]

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.