@angron988

Active vor 17 Stunden, 31 Minuten
  • South Park wird ein Teil von Hearthstone. Die berühmte „Warcraft“-Folge wird mit zwei besonderen Karten verewigt.

    Hearthstone basiert in weiten Teilen auf dem Warcraft-Kosmos und bedient sich immer wieder dara […]

    • Ist doch das Standardverhalten in so ziemlich jedem Forum/Kommentarbereich heutzutage.

      “Fun detected. Must destroy.”

    • Wie oft ich DIE Folge früher geguckt habe – total geile Idee! 😀

      Hoffentlich bekommt der Prophet Saltzman (aus der Buchhaltung) die nötige Anerkennung im Kartentext.

  • Das MMORPG The Elder Scrolls Online kann mit kleinen Erweiterungen, den sogenannten Add-Ons von Spielern modifiziert werden. MeinMMO Autorin Melli hat es total übertrieben und erzählt euch, wieso sie 195 A […]

    • Sowohl die Weghilfen für Quests als auch die Schadensflächen auf dem Boden sind im Grundspiel enthalten. Du hast so ziemlich die einzigen beiden Beispiele rausgesucht, die NICHT von Addons kommen 😀

    • Die Fragen stellst du dir zurecht. Viele dieser Addons existieren nur aufgrund des Unwillens von Zenimax Basisfeatures in ihr Spiel zu bringen.
      Sieben Jahre hat es gedauert bis wir einen popeligen Ability Tracker bekommen haben. Eine Möglichkeit Ausrüstungssets per Tastendruck zu wechseln haben wir bis heute noch nicht. Geschweige denn so eine Hexerei wie eine MINIMAP.

      • Naja, der Kommentar, auf den du antwortet zielt wohl auf etwas anderes. Viele der 200 Addons sind einfach übertrieben, bzw. frage ich mich da auch oft, was dann noch den Spielspaß ausmacht, wenn ich mir manche PC-Streams betrachte, in denen im Raid einfach jede ach so kleine Bossmechanik über ein Addon angezeigt wird. Ich meine, das Addon zeigt, wann man nach links laufen soll, wann man nach rechts laufen soll, wann man die Waffe wechseln soll…

        Addons haben sicher sehr viele Vorteile und einige davon sollten eigentlich wirklich den Weg ins Grundspiel finden. Aber bei einer Anzahl von 200 sind da auch sehr viele dabei, die nicht unbedingt ins Grundspiel sollten.

  • Heute, am 20. Juli, startet New World in die Closed Beta. Wir von MeinMMO begleiten diesen Start mit einem Ticker, in dem wir euch über volle Server, Wartungen, Warteschlangen und Probleme informieren.

    Update […]

    • Verstehe nicht so ganz, warum hier direkt wieder die Inquisition anrücken muss. Der OP hat gesagt, die Charaktererstellung ist ihm besonders wichtig und das Spiel bietet ihm das nicht. Daher macht er von seinem guten Recht gebrauch das Spiel zurück zu geben.

      Wo genau ist da jetzt das Problem?

  • Das MMORPG New World ist seit heute Abend, dem 20. Juli, in der Closed Beta spielbar. Dabei tummeln sich bereits jetzt über 180.000 Spieler auf den Servern – und das auf der PC-Plattform Steam allein.

    So vi […]

    • Ich befürchte, dass das Spiel nichts für mich ist.

      • Nur menschliche Charaktere
      • Keine Klassen
      • Drei(!) aktive Skills
      • Die angeblich verbesserten Quests sind meistens immer noch Fetch & Kill, nur dass sie jetzt vertont sind
      • Schon wieder ein MMO mit einem starren Fraktionssystem…

      Sehr schade, weil das Spiel gerade in den Punkten Weltdesign, Crafting und Kampfsystem wirklich großartig aussieht.

      Ich verfolge lieber erst noch ein bisschen Streams bevor ich mich entscheide ob ich einsteige oder nicht.

      • Ja, ich gebe dir recht. Ich sehe das Problem, dass New World ein Zwitter aus allen Welten ist. Wir haben Survival Elemente, Elemente aus seiner PVP Vergangenheit und das ganze getoppt von einem schnell zusammengestrickten PVE System.

        Die Quests sind wahrlich eintönig und definitiv nicht mehr “state of the art”. ESO, WOW und FFXIV zeigen wie es besser geht.

        Das crafting ist wirklich toll, komplex aber dabei auch intuitiv.

        Für mich und meinen Geschmack lindern die Survival Elemente den Spielspaß erheblich. Munition geht irgendwann aus, Rationen reichen nicht mehr und sollte man mal sterben ist der Rückweg zur Quest manchmal mörderisch. Gott wie ich diese Lauferei jetzt schon nicht mag 😉

        Alles in allem ein Spiel mit tollem Potential und sicherlich auch einem Stil der viele Spieler ansprechen wird. Ich bin es leider nicht 😉

      • Menschliche Charaktere ist halt das Setting und die Lore von New World

        Am Ende hast du trotzdem Klassen da du die Ausrüstung und die Waffen in eine Richtung bringen musst.
        Es wird meiner Meinung nach keinen DD geben der auch als Heiler oder Tank etwas taugt und selbst unter denn DD muss man sich für ein Waffenseting entscheiden.

        Bis zum Endgame hin mag das noch gehen, aber im Endgame gehe ich schwer davon aus das es da nicht mehr reichen wird.
        Da kommen ja noch Sockel /Verzauberungen hinzu auf allen Gegenständen.

        4/5 Skills wären für mich auch besser aber die Abklingzeiten werden ja noch reduziert später so das man da schon etwas mehr machen kann.

        • Menschliche Charaktere ist halt das Setting und die Lore von New World

          Absolut! Und es gibt ja auch genug Leute denen das gefällt. Ich zähle bloß leider nicht dazu.

          Am Ende hast du trotzdem Klassen da du die Ausrüstung und die Waffen in eine Richtung bringen musst.

          Es wird meiner Meinung nach keinen DD geben der auch als Heiler oder Tank etwas taugt und selbst unter denn DD muss man sich für ein Waffenseting entscheiden.

          Das ist jetzt nicht wirklich meine Definition einer “Klasse”. Und ob sich langfristig gesehen verschiedene Builds innerhalb einer Rolle etablieren, bezweifele ich ein wenig. Befürchte eher, dass es zu einem Klonkrieg kommen könnte, weil es einfach zu wenig Raum für “Off-Meta” Skills gibt.
          Da wird es stark darauf ankommen, ob Amazon es schafft die Waffenklassen vernünftig zu balancen.

          • Ja klar, du hast absolut recht.

            Ich streite gar nicht ab dass New World sehr enge Leitplanken hat was die Charaktercustiomisation betrifft was es etwas langweilig macht. Ein anständiger Skillbaum fehlt tatschlich.

            Ich wollte mehr darauf hinaus dass am ende nicht jeder alles machen kann.

            Zum Klonkrieg wird es garantiert kommen da New World sehr auf Balancing ausgelegt ist.
            Der PvP Fokus ist ja nicht weg, er wurde nur um das PvE erweitert und bisschen abgeschwächt.

      • Ich hätte auch lieber mehr aktive skills aber wenigstens muss man bei New World noch blocken, ausweichen und vorallem richtig zielen. Das ist in meinen Augen anspruchsvoller als irgendwelche Tab Target mmos bei denen man 4-5 aktive skills nutzt und ansonsten nichts beachten muss. Insbesondere was pvp betrifft.

  • Der Bundestags-Abgeordnete und Berufs-Jugendliche Philipp Amthor macht mit einem Post auf Instagram auf sich aufmerksam. Da hält er einen Controller derart schlecht und fingiert, dass es ihm viel Spott und Hohn […]

    • angron988 kommentierte vor 1 Woche

      Pseudo Demokratie?
      Was ist das hier, der Kommentarbereich von Focus Online? 😂

      • Alex kommentierte vor 1 Woche

        Ist halt so das die heutige Demokratie sehr wenig bis garnichts mehr mit dem Grieschichen Vorbild zu tun hat, da musste die Führende Schicht aus Experten bestehen, bei uns werden Unqualifizierte möchtegerns in ämter gewählt die keinerlei Ahnung von der Materie haben und von Lobyisten “beraten” werden.
        Entsprechende Experten mussten für ihr verhalten auch die Konsequenzen tragen wenn diese der !Bevölkerung! zu wider liefen, heutzutage wird man für aufgedeckte Vetternwirtschaft und veruntreuung ins Europa Parlament gewählt und wird dort vorsitzende, läuft
        Ein Phillipp Amthor passt aber wunderbar in diesen Korrupen Haufen von Berufspolitikern das muss man ihn lassen, nach seiner Korruptions aufdeckung ist er abgetaucht und denkt jetzt wäre gras drüber gewachsen und kann mit “lustigen” Cringe kontent wieder Punkten.
        Selbst in der heutigen Politik Landschaften haben Mehrheitsregierungen die quasi durch regieren können ohne jemals wirklich über etwas diskutieren zu müssen, auch wenn sie so tun, sehr wenig mit dem Demokratischen Grundgedanken zu tun, wenn man sich wenigstens mal trauen würde eine Minderheits regierung einzugehen um wieder Diskutieren zu müssen, wäre wenigstens irgendwo noch etwas Demokratischer Sinn dabei.
        Die diversen Affären der vergagnenen Monate sprechen für sich, wie viele von denen mussten ihren Hut nehmen und Konsequenzen ihres handeln tragen?
        Ich bin ein starker verfechter von Demokratie, aber das was heutzutage abläuft hat nur sehr wenig damit zu tun aber man zeigt ja auf die bei denen es noch beschissener abläuft damit man sich selbst besser darstellen kann dein Kommentar zeigt, es funktioniert, du scheinst das ja nichtmal zu hinterfragen oder schätze ich das Falsch ein?
        Ich will sicherlich keinerlei Dumme Verschwörungs Theorien angehen wie es irgendwelche Reichsbürger Dullies oder sonstwas anprangern, mir geht es schlicht und ergreifend um die Differenz von dem was Demokratie mal war und das was heute daraus gemacht wird.

      • Von einer echten Demokratie entfernen wir uns mit großen Schritten.
        Angefangen mit Enteignungen von Firmen und aussetzen von Grundrechten.

      • Daniel kommentierte vor 1 Woche

        Jup. Die sind hier gerade das erste Mal aus ihrer Telegram Bubble ausgebrochen.

        Denen wünscht man mal ein paar Monate in Nordkorea. Dann sieht man wie schnell sie in die “Pseudo Demokratie” zurück wollen.

        Wie bei Focus Online Kommentaren wird empfohlen: Lesen, lachen, weiterscrollen.

        • Alex kommentierte vor 1 Woche

          Was ein Toller Beitrag zur Thematik, richtig schlaues Kerlchen, nichts verstanden aber Töne spucken.
          Beteilige dich doch bitte sinnvoll an einer Diskussion oder lass es.
          Solche schmutz Dienste wie Telegramm, Twitter und Co. nutze ich nicht, denn ich bemühe mich immer und stetig außerhalb einer Bubbel zu denken, so gut das eben geht, ich diskutiere gerne mit jedem und jeder Person unterschiedlichster Ansichten.

          Du bestätigst aber genau das was ich in meiner Antwort auf ihn schreibe, auf die zeigen wo es noch schlimmer ist um von eigenen Problemen abzulenken, geiler Beitrag.
          Alleine Der Spruch mit Norkorea zeigt wie wenig Ahnung du davon hast was meine Einstellung ist, aber Hauptsache erstmal abstempeln, ab in ne Schublade und gut ist.
          Leute wie du mit diesem denken sind der Untergang der Demokratie, keinerlei Konflikt Bereitschaft, immer im Recht ohne sich mit der vermeintlich gegensätzlichen Meinung auseinanderzusetzen.
          Absolutes Armutszeignis ohne es zu merken, aber Hauptsache erhaben fühlen anstatt sich auf einer Ebene zu treffen und seinen Gegenüber versuchen zu verstehen. Diskussions Kultur auf Wish bestellt.

          • 4 persönliche Angriffe auf mich in zwei Absätzen und mir erzählen wollen, wie Diskussionskultur funktioniert?

            Genau wegen solcher Typen die sich selbst widersprechen, sich immer herauswinden, wenn man sie mit Unwahrheiten wie Pseudo Demokratie konfrontiert, scroll ich im Internet eben einfach weiter.

            • Wenn du dem seine Kommentar History anschaust merkt man schnell, dass der meint immer recht zu haben und generell über alles bescheid zu wissen.

              • Was ein Bullshit ich setze mich halt mit vielem auseinander und wenn ich von bestimmten themen Ahnung habe sage ich dazu auch etwas und scheue keine Diskussion. Das ich oft hier und da mal Provokant schreibe liegt einfach daran um vom Gegenüber eine Gewisse Reaktion erwirken zu wollen, eventuell ihm auch mal einen Denkanstoß in eine andere Richtung zu geben, ist das so schlimm? Ich bin sehr dankbar wenn man das bei mir mit Argumenten tut die auch Nachvollziehbar sind, deswegen muss ich nicht mit jeder Meinung konform gehen.
                Wenn du meine Kommentar Historie wirklich betrachtet hättest, hättest du gesehen das ich auch sehr gern auf gegen Argumente eingehe mich sogar hier und da für richtig stellungen und Denkanstöße bedankt hab, ich glaube aber kaum das du meine mehreren Hundert Kommentare hier durchgeschaut hast, sondern höchstens ein paar. Also bleib mal ganz locker und auch du kannst gerne etwas zur Thematik beitragen anstatt nur Unterstellungen zu bringen, so funktioniert btw eine Diskussion in dem man versucht seinen Gegenüber mit Argumenten zu begegnen und nicht ihn framed, abstempelt und weiter geht.

                • nichts verstanden aber Töne spucken.”
                  “Leute wie du mit diesem denken sind der Untergang der Demokratie”
                  “Absolutes Armutszeignis ohne es zu merken”

                  Das ist nicht provokant, das ist persönlich beleidigend.
                  Lern einfach Dich ordentlich auszudrücken ohne andere persönlich anzugreifen.
                  Dann nimmt man Dich auch als Diskussionspartner ernst

                  • “nichts verstanden aber Töne spucken.”
                    Tust du nun einmal, du verstehst mich und meinen Standpunkt mit keiner Silbe oder möchtest es verstehen, sondern framest mich als Demokratie feind, der ich absolut nicht bin und kommst mit irgend einen Nord Korea Spruch daher, der ebenso persönlich eingreifend ist.

                    “Leute wie du mit diesem denken sind der Untergang der Demokratie”

                    Die Bittere Wahrheit der heutigen geselltschaft, Ignoranz ist der Untergang der Diskussions Kultur und Leute voreilig framen ohne überhaupt auf ihre Meinung einzugehen ist genau das.

                    “Absolutes Armutszeignis ohne es zu merken”

                    Du merkst es halt immer noch nicht wie du dich eher selbst demaskierst anstatt das du endlich mal anfängst Argumente zu bringen statt von diesen abzulenken und dich über Kram echauffierst den du selbst betreibst, nämlich jemand anderen anzugreifen.

            • Ich sehe immer noch keine Argumente die mir “Unwahrheiten” aufzeigen. Sondern lediglich Unterstellungen, da war maybe ein einziger “persönlicher” Angriff dabei, mit dem “schlauen kerlchen” weil es mich triggert wenn man leute wegen einem einzigen Wort sofort in eine Schublade steckt, das sollte dich lediglich aus der reserve Locken das du vielleicht dir auch mal mühe gibst zu diskutieren und Argumente aufbringst, was dir offensichtlich immer noch als unnötig erscheint. Ansonsten sind das lediglich Wahrheiten mit denen du offensichtlich nicht klar zu kommen scheinst und sie als Angriffe interpretierst.
              Dafür kann ich wenig, ich halte dir nur den Spiegel vor und zeige dir die Konsequenzen deiner Art und Weise mir anderen Leutens Meinung umzugehen auf. Ich muss das nicht ich könnte genauso oberflächlich mit deiner Aussage umgehen, will ich aber nicht, ich bin hier um zu Diskutieren nicht um leute zu framen um mich dann erhaben zu fühlen.

              • Ohja Demokratie nach altgriechischen Vorbild: Sklaverei, keine Frauenrechte, keine Gewaltenteilung, gekaufte Wahlen und natürlich nur die “Besten der Besten”. Bitte wundere dich nicht, wenn Leute Focus online rufen. Ich persönlich hätte jetzt noch Welt.de in den Ring geworfen 😀

                • Ja gut 😀 da hast du sicherlich recht, Sklaverei und keine frauenrechte war ja aber wohl nicht nur da zu dem Zeitpunkt ein Problem, das hat jetzt erstmal wenig mit dem Genrellen Grundgedanken zu tun, aber ich weis was du meinst.

                  Gewaltenteilung brauchte man mehr oder weniger nicht da die Bevölkerung das Kontroll Organ war, diese musste nach Ursprünglichen Demokratischen Prinziep bewaffnet sein um im Zweifelsfall die Führenden zur rechenschaft zu ziehen, das durchaus auch so geschehen ist, da wurden nicht nur einmal ensprechende Leute hingerichtet, sicherlich braucht man heutzutage solche harten Methoden nicht, aber das entheben von Ämtern und der Verbot solche wieder zu besetzen sollte bei Fehlverhalten durchaus geschehen.
                  Was nicht heißt ich befürworte eine Bewaffnung der Bevölkerung ich finde kontroll Organe wie heute angebracht durchaus Sinnvoll und die bessere Moderne Lösung.
                  Nur auch da, wählt der Bundestag seine Henker, nämlich das Bundesverfassungsgericht selbst was auch irgendwo Scheinheilige Kontrollorgane sind.
                  Da würde ich zum Beispiel vorschlagen das diese von Universitäten Bundesweit gewählt werden und nicht von denen die kontrolliert werden.
                  Alles in allem wäre ich sowieso für ein Lobyisten verbot um Wirtschaftliche Interessen dem Wohl der Allgemeinheit nicht entgegen setzen zu müssen, auch wenn das sicherlich oft zusammenhängt in einem Freien Markt, das ist klar.
                  Aber ich bin zum Beispiel der Meinung das auch das ausschlieslich Universitäten mit ensprechend von denen gewählten räten Berater Funktionen ausführen dürften.
                  Und auch Allgemein finde ich es halt wirklich bedenklich wie sehr sich der Staat der seiner Bevölkerung zu gute kommen soll durch eine Demokratie, vor Verantwortungen drückt die existentielle Dinge betreffen wie Gesundheitsfürsorge, Wohnraum und andere Dinge so toll unser Sozialstaat auch im vergleich zu vielen anderen ist, ohne Frage, ich denke Besser geht immer und was z.b. Momentan mit Wohnraum Bundesweit geschieht ist einfach Geisteskrank um jetzt nur ein Beispiel zu nennen, um nicht zu weit auszuholen.
                  Unser Demokratisches System ist halt auch alles andere als Perfekt, daher für mich eine Pseudo Demokratie die in vielen belangen nur so tut als ob.
                  Ich will das ja um gottes willen nicht abschaffen ich bin sehr zufrieden in keiner Diktatur zu leben aber dennoch ist da einiges an Optimierungs Bedarf vorhanden um es wirklich Demokratie nennen zu können, meiner Auffassung nach.
                  Oder wie siehst du das? 🙂

                  • Bestimmt gibt es Optimierungsbedarf und dies lässt unser System zu. Es ist dynamisch und hängt vom persönlichen Einsatz ab. Wenn du aufgrund der Richterwahl Bedenken bzgl. der Unsbhängigkeit hast, gibt es dazu sicher Bürgerinitiativen. Allerdings habe ich persönlich weniger solche Befürchtungen angesichts der aktuell doch häufigen Korrekturen gesetzgeberischer Defizite. Pauschal aber von Pseudo-Demokrarie zu sprechen führt hier berechtigterweise zu einem Abwehr-Pöbel-Reflex und allenfalls zu einem oberflächlichen Meinungsaustausch statt einer Diskussion. Aber ehrlich gesagt: Das hier ist eine Gaming-Seite und ich werde prächtig unterhalten mit Amthors-Trollangriff 😀

                    • Da hast du sicherlich recht und ich setze mich durchaus Politisch im Privaten auch ein. Von daher alles gut, ich laber nicht nur. ^^
                      Ich kann auch nicht abstreiten das ich bei der Formulierung nicht damit rechnen hätten müssen das da eine Abwehrhaltung entgegen kommt, war deswegen vielleicht auch irgendwo mit Absicht so gewählt. Ich Provoziere halt auch manchmal gern, gerade wenn mir langweilig ist wie gestern bei ner 12h Schicht, geht die Zeit schneller rum.
                      Wirklich wundern tue ich mich dann über manche Vorverurteilungen nicht, ist auch manchmal wie gesagt einfach eine Form von Unterhaltung für mich mich mit diesen Leuten dann auseinander zu setzen.
                      Und am Ende klar es ist eine Gaming seite, lustiger Weise hatte ich gerade hier schon einige sehr gute Diskussionen die mich auch sehr oft dazu gebracht haben mich selbst zu hinterfragen. Und Amthors Troll Angriff ist wahrlich einfach nur zum lachen, wie gesagt das der sich überhaupt noch traut aufzutreten, einfach nur ein Meme auf zwei Beinen.

                      • Langeweile im Job hätte ich mal gerne….aber wenn du nur streitest weil dir Langweilig bist du aber nicht gerade ein Teamplayer.

                        • Ich Arbeite in der 1 zu 1 Betreuung, das ist auf langen Strecken einfach nur da sitzen und beobachten und warten. Zum rest kann ich keinen Zusammenhang dazwischen erkennen, zu dem ich Arbeite alleine ich brauch kein Teamplayer sein.

                  • “Lobbyistenverbot”
                    Ohne Lobbyisten würde es nicht die “Gelddruckmaschinerie Energiewende” geben.
                    Denn da fliessen 2,5 Billionen Euro hinein,während die Wirtschaft/Industrie,welche Millionen Menschen beschäftigt gewaltsam verdrängt wird.
                    Alles von Lobbyisten die nur die Interessen ihrer Geldgeber vertritt.

    • angron988 kommentierte vor 1 Woche

      Ich weiß gar nicht was alle haben. Der spielt doch ganz offensichtlich Tekken

      • exelworks kommentierte vor 1 Woche

        Mit Eddie und ownt!

      • Klaphood kommentierte vor 1 Woche

        Das wollte ich auch schreiben! 😃

        Aber gegen Ende kommt dann plötzlich noch n Quick Time Event von God of War dazwischen 🤣🤣🤣

  • Der chinesische Software-Riese Tencent hat in China ein Patent für einen Service angemeldet, mit dem man künftig digitale Besitztümer effektiv an seine Erben hinterlassen kann. Das freut MeinMMO-Autor Jürgen Hor […]

    • angron988 kommentierte vor 1 Woche

      Auf DIE Testamentseröffnungen wäre ich ja neugierig.

      “Mein lieber guter Sohn Wilfried erhält meinen größten Schatz. Meine Radiant Apex Mount Sammlung aus ESO, für die ich Lootboxen im Wert von 100.000 Euro kaufen musste. Meine undankbare Tochter Getrud, die mich niemals angerufen hat, bekommt hingegen nur die langweiligen Pferde vom Vendor. Das hast du nun davon!”

      • Schuhmann kommentierte vor 1 Woche

        Genau so.

      • Jürgen Horn kommentierte vor 1 Woche

        Ha ha, solche Szenen wird es sicher in den nächsten 50 Jahren geben 😀

        • Ja mit Sicherheit.

          unsere Generation wird auch interessant. In der Rente hat man mehr Zeit zum zocken. Es gibt bestimmt in 20 oder 30 Jahre viel mehr Rentner in Computerspiele, ggf. extra Versionen, die langsamer ablaufen, zugeschnitten für ältere Menschen.

          • Jürgen Horn kommentierte vor 1 Woche

            Genau darüber hab ich letztens mit Kollege Benedict gesprochen. Das wird echt interessant, weil Rentner ja ein Markt sind, viel Zeit und oft recht viel Geld übrig. Wo die aktuelle Generation grad Kreuzfahrten macht, wird unsere Generation eher wieder raiden gehen 😀

            • Koronus kommentierte vor 1 Woche

              Vor allem würde das echt die ganzen digitalen Sachen besser machen. Weil derzeit ist es ja so, dass alles was du irgendwo digital kaufst meistens doch nur auf Ewigkeit geliehen ist.
              Wurde auch zuletzt in Hearthstone diskutiert, dass eigentlich physische Pokémon Karten genauso eine Abzocke sind wie Hearthstonepackungen und dann das Gegenargument gefallen ist, dass du in Pokémon immerhin deine Duplikate gegen andere Karten gleicher rarität tauschen kannst, in Hearthstone für Dupes nur 10% bekommst.
              Mit dem neuen Patent könnte vielleicht in Zukunft die Pflicht werden, dass man Sachen die man digital bekommt ohne Probleme und Strafen an andere weiterverkaufen kann.
              Würde dann erst recht interessant werden für MMORPGs mit dem Raidloot das ja derzeit an den Charakter gebunden ist.

  • Der große WoW-Streamer Asmongold ist nun seit etwa zwei Wochen in Final Fantasy XIV unterwegs und sorgt für viel Gesprächsstoff in der MMORPG-Community.

    Das ist passiert: Seit dem 3. Juli spielt der Wo […]

    • angron988 kommentierte vor 1 Woche

      Jain. Klar leben die Streams von seinen Mätzchen aber man merkt schon deutlich ob er wirklich eine gute Zeit hat oder wie in WoW eher “Dead Man Walking” unterwegs ist.

      Aber wird wirklich interessant zu sehen sein ob er langfristig dran bleibt oder das momentan der klassische Honeymoon-Effect ist

      • Irina Moritz kommentierte vor 1 Woche

        Ah ok, du wirst es besser einschätzen können. Wenn er wirklich Spaß dran hat, dann umso besser. Ich habe mir seinen Podcast mit Zepla angeschaut und es war wirklich sehr herzlich. Es ist echt bitter, wenn ein Lieblingsspiel plötzlich keinen Spaß mehr macht und man deswegen immer nur schlecht gelaunt ist.

        • CptnHero kommentierte vor 1 Woche

          Ich glaub das kennen sehr viele Leute im Mmorpg-bereich oder?
          Je mehr man halt ein Game liebt..umso mehr ist man halt am Ende enttäuscht wenn einige Dinge nich so laufen wie man es gerne hätte.
          Sprech da aus Erfahrung…Gw2…Eso…Tera..Aion…alles durch
          Hab ne echt schöne Zeit gehabt in allen Spielen, aber leider gibs immer Dinge die einem als Langzeitspieler dann sauer aufstoßen.
          Man sagt ja oft…wenn man flucht und schreit und meckert übers Mmorpg, dann meist, weil einem das Game eben am Herzen liegt.

          • Wenn du etwas wirklich liebst, dann auch mit seinen Fehlern.
            Konstruktive Kritik immer her, aber fluchen, schreien und meckern, dass machen choleriker.

          • Deshalb habe ich es mir angewöhnt, rechtzeitig aufzuhören. Als damals die FFXI-Erweiterungen von Abyssea rauskamen, habe ich die nicht gemocht und mit XI aufgehört. Dabei hatte ich es vorher gesuchtet, wie noch nie etwas anderes zuvor. Ich wollte das Spiel einfach so schön in Erinnerung behalten, wie es vorher war, als ich noch Spaß hatte 🙂

            Selbes war auch mit Destiny. Als ich merkte, dass mir D2 keinen Spaß mehr macht, bin ich direkt ausgestiegen.

            Es ist nicht einfach, aber es erspart sehr viel Frust und Ärger.

    • angron988 kommentierte vor 1 Woche

      Ich verfolge Asmongolds Streams jetzt schon seit mehreren Jahren. Ich könnte mich nicht erinnern, wann ich ihn das letzte Mal mit so viel Spaß am Spielen gesehen habe.

      Und das färbt ab. Habe das Spiel vorher wegen seiner…”eigenwilligen Optik” nie wirklich leiden können, bin aber jetzt seit knapp zwei Wochen voll dabei und habe ebenfalls so viel Spaß wie lange nicht mehr! 😃

      • Thelor kommentierte vor 1 Woche

        Mich machen solche Kommentare irgendwie total happy 🙂
        Ich spiele FF14 seit 1.0 Version ( mit einigen Pausen dazwischen ) und es freut mich total das Leute die vorher eher so “WoW is the only one” eingestellt waren und es jetzt testen, auch viel Spaß mit Final haben 🙂
        Ich laufe seit 1 Woche auch wieder die ganzen low Inhalte um den ganzen neuen Spielern zu helfen.
        Egal was man macht, alles ist voller Spieler 🙂
        Falls du zufällig auf dem Datacenter Light bist! Ich helfe gerne 😀

        • Das ist wahnsinnig nett, ich bin aber leider auf Chaos/Spriggan unterwegs. Ich hab einfach wahllos einen genommen und erst im Nachhinein erfahren, was eine Preferred World ist und dass ich zufällig in einer gelandet bin 😂

  • Große WoW-Streamer sprechen über Rassismus in World of Warcraft. Manche leiden darunter, andere haben es zumindest mitbekommen.

    Im Internet halten nicht alle viel von Anstand und manchmal kommt es dabei s […]

    • Ich zitiere:

      Ich hatte eine ziemlich schlechte Zeit, als ich World of Warcraft gespielt habe. Viele der Pro-Spieler waren rassistisch zu mir

      Und deine Reaktion darauf ist:

      Rassismus wie auch Sexismus dient als Rechtfertigung und Ausrede für alles und jeden, statt vielleicht mal die Fehler bei sich zu suchen

      Damit implizierst du, dass er an den rassistischen Anfeindungen selbst schuld ist. Darüber würde ich vielleicht nochmal nachdenken.

      • Dwal1n kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

        Woher wussten die pro Gamer, dass er schwarz ist? Das geht aus dem Artikel nicht hervor. Vielmehr stellt es sich für mich so dar, dass er von pro Gamer warum auch immer beleidigt wurde und er es als rassistisch empfunden hat. Wie dem auch sei, dass ist noch lang kein Grund eine Gruppe deswegen pauschal zu hassen. Verstehst du was ich damit sagen möchte?

        • Naja er ist ein relativ bekannter Streamer. Das ist also kein ganz so großes Geheimnis.

          Deswegen zu sagen “Ich hasse alle Pro-Gamer” ist auch nicht korrekt, da gebe ich dir recht. Aber es ändert absolut nichts an der eigentlichen Sache.

    • Habe vor ein paar Wochen mit ESO angefangen und letztens hab ich Summerset gestartet . Ich bin da nach recht am Anfang der Story aber auf dieser Insel gibt es ja auch quasi “Rassismus” gegen nicht Hochelfen (?)… gar mit Internierungslager. Noch nicht wissend wie diese Geschichte weitergeht finde ich es gut, dass ESO solche Problematiken direkt adressiert und es nicht “unter den Teppich” kehrt.

      Dann empfehle ich dir mal die Morrowind Gebietsstory zu machen. Was da bei den Telvannis abgeht ist echt harter Tobak und wird absolut ungeschönt erzählt.

    • Meine Erfahrung in WoW bzw. in anderen Online Games ist, dass Spieler gemobbt werden weil sie schlecht sind. Dabei ist die Hautfarbe wayne.

      Dann willst du es offenbar nicht sehen, denn das ist absoluter Unsinn.

      Leute droppen die “N-Bombe”, verspotten Spieler die eine andere Sprache sprechen oder einfach nur weil sie einen exotischen Namen haben.

      Rassismus ist ein gesellschaftliches Problem und hat nichts mit einem bestimmten Spiel zu tun. In so ziemlich jedem Onlinespiel habe ich bereits Rassismus in Zonen- oder Teamschats erlebt – das ist einfach die traurige Realität. Daher finde ich es falsch WoW hier den schwarzen Peter zuschieben zu wollen. Das Spiel ist nicht besser oder schlechter als andere in der Hinsicht.

      Arbeite mal an dir selbst, aber so ein Opfer Abo ist halt viel bequemer.

      Wie arbeitet man daran nicht mehr schwarz zu sein?

      • Rassismus ist ein gesellschaftliches Problem und hat nichts mit einem bestimmten Spiel zu tun

        Dankeschoen. Einer der es kapiert hat.

        • Es gibt durchaus Spiele in denen es ein größeres ist als in anderen! Wow hat dieses Problem. Ich verstehe ja den Reflex, dass man etwas was man mag verteidigt, aber es ist nicht der richtige Weg, Gaming immer von allen Problemen abzukapseln.

          Sagen wir mal, auf einer Schule mit 600 Schülern, sind 10 die sich so richtig rassistische benehmen. So mit allem drum und dran (mag nichts aufzählen, schreibe so etwas ungern). Hat die Schule dann kein Rassismus Problem? Alles nur halb so schlimm? Wo anders ist das auch so, daher sehe ich keinen handlungsbedarf?

          • Was heisst den hier kein Handlungsbedarf? Natuerlich sollte/muss man handeln. Ich kapsel auch hier nichts ab. Ich sage nur, dass das Rassismus problem ueberall ist und sich dieses Problem durch Rassisten bemerkbar macht.
            Wenn du so willst ist es einfach ne Haarspalterei. WoW hat ein Rassisten Problem kein Rassismus Problem.

            • Haarspalterei ist doch was du machst. “Ein Rassisten und kein Rassismus Problem..”.

              Da laufen Rassisten in wow rum. Rassisten sind ein Problem. Da bedarf es doch keinerlei Verharmlosung oder Interpretationen von Begrifflichkeiten.

              Ich finde es absolut unnötig darüber zu diskutieren, ob es das auch woanders gibt, wo es mehr oder weniger ist. Jede relativierung spielt dem Rassismus in die Karten. Da braucht es einfach eine nulltoleranz Haltung.

              • Haarspalterei ist doch was du machst. “Ein Rassisten und kein Rassismus Problem..”.

                Oh man. Genau das habe ich doch gesagt. Fuer mich ist es halt ein Rassisten Problem aber das ist Haarspalterei.

                Ich finde es absolut unnötig darüber zu diskutieren

                Wenn du die so unnoetig findest (was ich auch so sehe) warum faengst du mit mir dann immer eine an? Wir koennen die Diskussion auch gerne beenden. Wuerde ich sehr begruessen.
                Also dir noch ein schoenen Tag.

          • Es geht doch aber nicht darum abzuwägen “Spiel X hat ein großes und Spiel Y nur ein mittelgroßes Problem”. Das ist erstens überhaupt nicht klar zu beziffern und zweitens auch nicht zielführend.

            Niemand hat versucht WoW im Speziellen zu verteidigen (ich mag das Spiel nicht mal besonders) – es besteht hier definitiv Handlungsbedarf! Ich bin nur kein Freund davon irgendein populäres Spiel raus zu picken und zu behaupten es wäre die Keimzelle des Rassismus in der Onlinewelt.

            • … Du kommentiert hierzu also, weil du kein Freund davon bist, wenn behauptet wird, dass wow jetzt als Keimzelle hingestellt wird?

              Das ist doch nicht geschehen! Du kommentiert also aufgrund einer falschen Grundlage.. Rassismus ist ein Problem in wow. Wozu davon ablenken. Es ist auch Problem in der Schule in CS und bestimmt auch in Fifa. Allerdings kommt es in Spielen wie wow wahrscheinlich mehr zum Tragen als woanders, da es dort eher als in Fifa Thema wird.

              Es gibt keinen Grund dafür, hier zu argumentieren, dass es in wow schlechter, gleich oder besser ist. Das ist nicht das Thema!

              Man kann sagen ist scheiße in wow und woanders auch. Aber nicht: Das ist in wow kein Problem, weil wo anders gibt es das auch.

              BTW. Ich sehe deine Aussage hier auch gar nicht als Problematisch an. 😉

      • Wie arbeitet man daran nicht mehr schwarz zu sein?

        Das wäre ne Frage für Michael Jackson gewesen 😆

  • Gameplay zum neuen MMORPG New World ist im Moment noch rar, denn die Tests bisher standen unter einem NDA, einer Verschwiegenheitserklärung. Einem Spieler scheint das aber egal zu sein und er zeigt nun 8 Stunden […]

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.