@amaceing89

Active vor 1 Monat
  • Amazon hat sich 2019 in ein neues „Herr der Ringe“-MMO eingeklinkt. Schauen wir nun auf die Geschichte von Amazon-Games, müssen wir bereits zwei Leichen verzeichnen. Wird das denn noch was mit dem neuen MMO? […]

    • aMACEing89 kommentierte vor 5 Monaten

      Bei Amazon sollte sich zuerst auf New World konzentriert. Besser erstmal ein Game abliefern, dass nicht nach ein paar Wochen/Monaten wieder vom Markt verschwindet. Ein neues Herr der Ringe MMO finde ich cool, aber das kann warten bis Amazon den Dreh mit dieser Art von Games, oder Games überhaupt raus hat. Dann bitte ganz viel Ressourcen, Zeit und Liebe reinstecken 😉

  • Den Hütern bleibt noch eine Woche, um sich in Destiny 2 auf die Erweiterung Beyond Light (Jenseits des Lichts) vorzubereiten. MeinMMO erklärt euch, warum ihr euch diesmal kaum vorbereiten könnt. Gibt euch aber au […]

    • An der Stelle wird mir das ganze zu mechanisch bzw. ökonomisch. Das gleicht ja einen Optimierungsverfahren, da fehlen jetzt nur die mathematischen Modelle die den bestmöglichen Output errechnen. Bitte mal unter den Kommentar verlinken. 😀

      Ich werde erstmal die neue Story in BL zocken und ein wenig die neue Region erkunden. Im Anschluss entspannt Richtung Hard Cap leveln 😉

    • War mein zweiter Gedanke nach der Enttäuschung über die erneute Verschiebung von Cyperpunkt 2077. Na gut, auch nicht schlecht, mehr Zeit BL zu zocken^^

  • Anderthalb Jahre nach Release steckt BioWare mitten im Reboot von Anthem und stellt neue Ideen vor, wie „Anthem Next“, das große Reboot, mal besser werden soll. Dabei sind die Konzepte grundlegende Ideen für […]

    • Geht mir genauso, schaue gerne wieder rein, wenn die Patch 2.0 erscheint. Grundsätzlich mochte ich das Gameplay mit Javelins und auch das Art Design. Es gab aber nach Ende der Story nur nichts mehr zu tun.

    • Da kann man immer No Man’s Sky in die Diskussion werfen. Wer hätte damals gedacht, dass nach dem verkorksten Release das Spiel sich nicht nur erholt, sondern auch eine solide Spielerschaft aufbauen konnte und mittlerweile eine gutes Spiel geworden ist.

      Warum sollte das Anthem nicht gelingen? Klar steht es aktuell nicht gerade gut um das Spiel, aber die Entwickler haben derzeit auch keinen Druck. Ist ja nicht so, dass jemand großartige Erwartungen an Anthem hat.^^

      • NMS ist aber echt eine Ausnahme und da steckt mehr Herzblut drin als Anthem jemals besaß. Alternativen zu NMS gibts aber nicht wirklich viele, wenn überhaupt, bei Anthem sieht das leider gänzlich anders aus.

        • Ja, Loot-Shooter gibt es nicht gerade wenige und Games wie MW: Warzone kopieren viele Elemente (Waffen-Mods, Level-Aufstieg, Klassen, usw.). Da hat Anthem keinen leichten Stand und Bioware braucht wirklich einen langem Atem.

          Herzblut ist leider keine gut zu messende Maßeinheit und ich kenne weder die Entwickler von NMS noch Anthem. Wenn Bioware den Karren aus dem Dreck zieht und ein cooles Anthem 2.0 abliefert. Dann könnte man von Bioware ebenfalls behaupten mit viel Herzblut das Projekt gerettet zu haben. Warum sollten die Entwickler mit weniger Herzblut dran sein. Nur weil Hello Games das kleinere, jüngere Studio ist (ein David) gegen Bioware, dass sich in letzter Zeit wirklich einige schwere Patzer erlaubt hat (ein Goliath).
          Ich will Anthem nicht verteidigen. Es war einfach kein Rundes Game und ich habe es selbst nach kurzer Zeit liegen gelassen. Bin nur kein großer Freund von Pauschalisierung. 😉

          Grundsätzlich bin ich aber neugierig, ob und was Bioware liefern wird. Eventuell versandet das Projekt auch wieder. Vielleicht aus den von dir genannten Gründen (kein Interesse, schwache Story).

          • Stimmt schon, messen kann man Herzblut nicht wirklich. Ich selbst habe NMS ja nicht, habe es aber immer wieder gelesen wie sie ein Update nach den anderen rausgehauen haben um ihr versagen zum Release auszubügeln, bei Anthem allerdings… es wirkt eher wie ein Job den man bekommen hat und halt machen muss. Auch der ständige Richtungswechsel der ja mit dem Rework statt findet ist ein Zeichen dafür meiner Meinung nach. Das wenige was Anthem abgesetzt hat wird gestrichen und man geht zum Mainstream über, muss jetzt nicht schlimm sein (Getreu dem Motto lieber gut geklaut als schlecht selbst gemacht), aber es hat halt einen Faden Beigeschmack. Es stimmt schon was du sagst, eine große Firma kann auch Herzblut hineinstecken, aber man sieht es anhand des kleinen Teams von Bioware, da wird mit wenig Resourcen versucht noch ein wenig was zu reißen, bei nem frischen kleinen Studio lässt man sowas durchgehen aber nicht bei was etwabliertem wie Bioware. Die haben sich den Ruf mit dem Teil mächtig versaut.

            Das einzige was Anthem hat was es sonst so nirgends gibt ist das herumfliegen, abseits davon ist alles schonmal dagewesen. Wäre das Update wie oben von mir bereits angesprochen zum Release der neuen Konsolengeneration da und man könnte es technisch sauber in 4k60fps neu genießen wäre es was, so fällt es immer weiter zurück.

            Naja, warten wir es mal ab. Vielleicht wirds ja nochmal was, die Chance besteht natürlich, auch, wenn ich nicht daran Glaube.

  • In Destiny 2 könnten bald die Uhren deutlich mehr in Richtung Destiny 1 zeigen. Steht bald ein Besuch im alten Turm an und ist der Reisende wieder geheilt?

    Das soll euch bald in Destiny 2 erwarten: Ein neues […]

    • Habe Destiny 1 nicht gespielt und kenne daher den alten Turm nicht. Finde es aber grundsätzlich immer spannend wenn es einen gewissen Fortschritt in einer Spielewelt gibt. Wenn die Wiederherstellung des alten Turms oder eine neuen Variante davon und die Wiederherstellung des Reisenden in die Erzählung eingebettet wird. Warum nicht!?. Wenn sich der eine oder andere Spieler darüber freut, umso besser.

  • Schon bald startet die PlayStation 5 und unser Shooter-Experte Sven Galitzki darf zum Launch wohl nur zuschauen. Doch wirklich schlimm findet er das nicht. Wie sieht es mit euch aus?

    Dieses Thema ist ein […]

    • Persönlich verspüre ich keinen Druck mir die neue PS5 zum Release, ja nicht mal mehr in diesem Jahr zu kaufen. Das liegt vor allem daran, dass ich vorwiegend am PC spiele und es aktuell auch noch keine Must-Play Exklusiv-Titel gibt. Ich gönne mir die neue Konsole im nächsten Jahr.

      Ich kann aber alle verstehen die jetzt Bock auf die Konsole haben und deren Nachfrage nicht durch das Angebot befriedigt werden kann, dass Sony zum Release auffährt bzw. in einer chaotischen Vorbesteller-Phase gemündet hat.

  • Bei Destiny 2 wurde ein deutlicher Hinweis darauf entdeckt, dass die auslaufende Saison der Ankunft am Ende ein Abschluss-Event spendiert bekommt – wie zuvor schon die Season 10. Das wissen wir bisher.

    Was hat […]

  • Destiny war 2014 ein Spiel, das wie eine Verheißung auf eine prächtige Zukunft aussah. 2020 hat dieser Traum mittlerweile Kratzer, Schrammen und tiefe Wunden erlitten. In den nächsten Wochen entscheidet sich mi […]

    • Nach dem Studium des Artikels, der sehr gut geschrieben ist, muss ich mich fragen, ob Bungie jemals in die Lage sein wird die Erwartungen zu erfüllen. Ich bin selbst sehr gespannt auf D2-BL, aber spiele auch erst seit kurzen, daher ist meine Erwartungshaltung gering. Das soll nicht heißen, das andere Spieler ihre Erwartungen herunterdrehen sollen. Den Hype hat Bungie am Ende selbst geschürt und bekommt die Geister (der Vorfreude und Begeisterung) die sie riefen, nun nicht mehr los.

      Ich will positiv sein und hoffe auf eine gelungene Erweiterung, die nicht nur mich als relativ neuen Spieler der Franchise, sondern auch die Veteranen abholen kann. Seit dem Revival von No Man’s Sky scheint alles möglich 😉

      • Man muss fairerweise sagen: Sowas wie Destiny hat vorher keiner versucht. Und die Leute, die’s danach versucht haben, sind ziemlich zerschellt.

        Ich behaupte: Sie sind näher dran, das zu schaffen, als früher, weil sie viel aus ihren eigenen Fehlern lernen.

        Die letzten 6 Jahren waren ein riesiger Lern-Prozess für Bungie und für die ganze Gaming-Industrie, wie sowas geht.

        Aber ob sie das jemals überhaupt schaffen, weiß ich nicht. Ich glaube, die Kernprobleme liegen in der Engine und in Tools. Das ist auch bei WoW/Blizzard offenbar das Riesen-Problem.

        Du brauchst für so ein Spiel eigentlich ein Konstrukt, durch das man relativ einfach neuen Content hinzufügen kannst, den du auch ggf. von Externen machen lässt (Also von Outsourcing-Leuten in Asien). Darauf musst du bei der Entwicklung offenbar viel mehr Wert legen, als das bei Bungie der Fall war. Ob sie das jemals ausgleichen/Fixen können, weiß ich nicht.

        Aber das Problem in all diesen Fällen “zu wenig Content” scheint es zu sein, dass die Engine und die Grundlage des Spiels nicht darauf ausgelegt ist.

        Während im Gegensatz dazu, die Unreal Engine 4 (Fortnite) offenbar darauf ausgelegt ist, rasch neue Inhalte zu erstellen.

        • Du brauchst für so ein Spiel eigentlich ein Konstrukt, durch das man relativ einfach neuen Content hinzufügen kannst, den du auch ggf. von Externen machen lässt (Also von Outsourcing-Leuten in Asien).

          Gibt´s. Nennt sich Unreal Engine. Gibt seit Jahrzehnten in immer neuen Versionen und jeder Gamedesigner hat schon mal damit gearbeitet.

  • Derzeit läuft ein Preview-Event vom kommenden MMO New World. MeinMMO-Redakteurin Leya Jankowski schaut sich das Spiel von Amazon gerade an und vermisst jetzt schon schrecklich Mounts.

    Seit knapp einer Woche […]

    • Ich kann verstehen, dass viele (nicht alle) Kommentatoren nicht unbedingt etwas mit dem Spiel anfangen können. Persönlich ist es für mich das erste “klassische” MMO, dass für mich wirklich interessant. Das Spiel ist definitiv nicht fertig, aber die Basis sehe ich als Grundsolide an. Die Kämpfe sind taktisch und werden nicht so schnell langweilig. Hier kann man nicht einfach seine Standard-Angriffe abspulen.

      Persönlich interessiert mich der PvP-Part bisher überhaupt nicht so stark. Aber durch die PvP-Elemente entsteht mittelbar eine lebende Welt. Es ist spannend mitzuverfolgen, wer wo gerade wie einen Angriff plant und wie eine Gilden es schafft eine dominante Rolle einzunehmen. Wenn man in die Städte kommt herrscht dort immer geschäftiges Treiben. Die Leute verkaufen ihren Loot, craften neue Materialien und Ausrüstung oder verstauen nicht benötigte Gegenstände im Lager. Beim durchwandern der Spielwelt stürzt plötzlich ein Baum um, weil ein anderer Spieler gerade am Holz farmen ist. Bei der Immersion ist Amazon meiner Meinung nach auf den richtigen Weg. Ich befürchte allerdings auch, dass Pferde die geringe Größe der Spielwelt offen legen würde. Eine günstige Variante zum Schnellreisen von Stadt zu Stadt würde da schon Abhilfe schaffen.

  • Das MMO New World startete gestern sein Preview-Event, über das die Spieler auch frei sprechen können. Wir haben für euch die ersten Meinungen eingefangen, die es zu New World in der Community gibt.

    Darum du […]

    • Wohl wahr 😀

    • Ich persönlich bin sehr von New World angetan. Den wesentlichen Kritikpunkt den ich aus dem Artikel teilen würde, sind die generischen Quests und die kaum vorhandene Story. Die grundsätzlichen Mechaniken funktionieren bereits gut, bedürfen aber noch Feinschliff, aber die Zeit hat New World ja auch noch.

      Besonders das Kampfsystem gefällt mir besser als in anderen MMOs. Das Kampfsystem ist interaktiver, wenig spektakulär, geerdeter als in anderen Action Spielen. Theoretisch kann man es mit weitaus stärkeren Gegner aufnehmen, wenn man sich geschickt anstellt bzw. das Movement beherrscht und gleichzeitig können einen normale Gegner schon mal aus dem Konzept bringen, wenn man unkonzentriert spielt. Die Gegnervielfalt hat sich seit der Pre-Beta Anfang August ein wenig gebessert, aber ist immer noch recht repetitiv. Da braucht es mehr Abwechslung.

      Meiner Wahrnehmung aus dem Spiel-Chat ist, dass viele Spieler New World mindestens interessant finden, wenn nicht sogar schon ein wenig zu sehr hypen. Ich denke Amazon hat hier eine gute Grundlage. Persönlich bin ich sehr gespannt was sie daraus machen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.