@alpoehi65

aktiv vor 2 Monaten, 2 Wochen
  • Bei Destiny 2 neigt sich die Season 10, die Saison der Würdigen, langsam ihrem Ende entgegen. Dann werden sich auch einige Items, Quests, oder Aktivitäten aus dem Spiel verabschieden. Wir zeigen, worauf ihr in d […]

    • Ohne dass ich da Zahlen hätte, behaupte ich, dass im Moment von den ursprünglichen Hütern nur noch eine Rumpfmannschaft übrig ist.
      Deshalb kommen wohl auch die Pyramidenschiffe. Die haben die Lage erkannt und rechnen mit geringen Verlusten bei der Übernahme des Turms, ähhh nein, der Farm, ähhh, oder…
      🙂
      An seinen Freundeslisten sieht man ja, wie denen die Leute davon laufen. Da ist nicht mehr viel übrig.
      Ich und meine Clan-Freunde sind auch seit Monaten raus, haben zum Teil schon deinstalliert und wenn, dann hats noch zwei, die dann aber in Destiny rein gehen.
      Ich glaube auch nicht an ein „TTK“, das da kommen mag im Herbst. Rechne eher mit kopflosem weiter dahin schlingern.
      Den Karren, befürchte ich, ziehen die nie mehr aus dem Dreck, leider.
      Ich wäre willig, ein gutes Destiny wieder endlos zu spielen. Aber das hier, hätte ich es als Disk, ich würde die denen zurück schicken nach Seattle.
      Ah noch etwas. Täusche ich mich, oder gibts noch nichts, das man vorbestellen kann für den Herbst, auch keine Ankündigung von einer Ankündigung, das was ankündigen würde und weit und breit nichts Ääääsomes…
      Wie auch, sie haben langsam auch die Destiny Truhe geplündert. Da sie ihr Spiel selbst nicht spielen, kennen sie gar nicht alles, was da noch zu nutzen wäre. 🙂
      Wars zu viel? Sorry, hin und wieder lese ich noch mit, hat mich wunder genommen, was da denn weg kommt. Das Bunker etc Zeug kenne ich nicht, scheint ne üble Saison gewesen zu sein.
      Bin gespannt, wie es mit Bungie und Destiny 2 3 … weitergeht.

  • Der Twitch-Star Turner „Tfue“ Tenney ist die Nummer 1 auf der Streaming-Plattform und ein gefürchteter Spieler in Fortnite: Battle Royale. Doch der Ping in Florida macht ihn verrückt. Er träumt von einem Umzug […]

  • Ab sofort könnt ihr den Streamingdienst Disney+ vorbestellen. Im Angebot gibt es das 12 Monate-Abo rund um Star Wars, Marvel und Disney günstiger.

    Der nächste große Konkurrent zu Netflix und Prime Video ste […]

    • Bin gleich mal auf die Anmeldeseite gegangen und siehe da…
      In der Schweiz wollen sie fürs Vorbestellerabo 84.90 Fr, also ca 81 Euro.
      Habs mir schon gedacht, ist immer dasselbe.
      Bei uns will sich jeder noch einen Bonus abgreifen.
      Soll mir einer erklären, wofür die 21 Euro mehr sein sollen.
      Naja, demnach verdient Disney an mir weiterhin 0.00 Fr
      😉

      • Das Stichwort ist: „Kaufkraft“.

        • War lange nicht da.
          Schon klar, aber nicht in dem Ausmass.
          Ein gieriger Konzern mehr, der den Hals nicht voll genug bekommen kann.
          Bei den Kinofilmen haben sie die Quittung ja schon mal bekommen.
          Die dachten sich, im Jahr 1 oder 2 Filmchen raushauen und das Volk melken.
          Hat nicht funktioniert.

          • Disney ist eines der größten Content-Eichhörnchen der Welt.

            Ihnen jetzt aber diese Sache zum Vorwurf zu machen ist schwierig.

            Es geht um ein völliges Luxusprodukt und Du hast als Bewohner der Schweiz im globalen Vergleich von einigen wenigen Stadtstaaten der Welt mal abgesehen wohl mit die höchste Kaufkraft, sprich das meiste Geld auf der ganzen Welt.

            Hast Du jetzt einen Anspruch darauf, die Produkte trotzdem genau so günstig zu bekommen, wie im Nachbarland mit geringerer Kaufkraft? Wäre das fair oder unfair?

            Eine Sache kostet so viel, wie viel jemand bereit ist dafür zu bezahlen und es steht Dir frei, jedes Angebot auszuschlagen. Ich freue mich über meine 60€ für das erste Jahr. Ob ich darüber hinaus Kunde bleibe, wenn ich alle die Filme gesehen habe, die ich mal sehen mag, bleibt offen.

  • Bei Destiny 2 soll sich die Art wie ihr Waffen benutzt und sie levelt bald grundlegend ändern. Was geplant ist und warum Bungie sich an Destiny 1 orientiert, lest ihr hier.

    Das soll sich bei Waffen ändern: I […]

    • „Ich würde auch 1 oder 2 Jahre ohne neue Inhalte in Kauf nehmen wenn dafür am Ende ein Meisterwerk herauskommen würde.“
      Genau das haben wir doch zu D1 Zeiten gesagt…… und dann haben sie Destiny 2 gebracht. 😉
      Ich glaube nicht mehr an eine rosige Zukunft.
      Habe im 2018 Destiny fast ein halbes Jahr nicht mehr gespielt, dann im Frühling 2019 nochmal rein für etwa 4 Monate und seit Herbst 2019 scheint es, dass nach den vielen Jahren fast exklusiv Destiny spielen, es nun bei mir zu Ende gegangen ist.
      Aber, sag niemals nie.

  • Während viele gespannt auf die offizielle Vorstellung der PlayStation 5 und ihres PS5-Controllers warten, zeigt ein Künstler in einem Trailer seine ganz eigene fiktive Vorstellung vom DualShock 5. Und die ist s […]

    • Kommt immer auf die Ansprüche an. Nicht jeder benötigt ein Luxusteil.
      Mein Junior zum Beispiel hat sich ein 30 Franken Teil gekauft und hat dankend abgelehnt, als ich ihm mein „besseres“ Headset spendieren wollte. Ihm reicht das.
      Beim Zocken braucht man ja nicht umbedingt High Fidelity.

      • Da gebe ich dir Recht. Beyerdynamic ist allgemein sehr gut, das MMX300 ein absoluter Klassiker und Bestseller und wenn es denn unbedingt ein AiO-Headset sein soll, dann wird man an BD schwer vorbeikommen was Qualität und Verarbeitung angeht. Hat dafür aber dann natürlich auch seinen Preis.

      • DDuck kommentierte vor 6 Monaten

        Davon spricht ja auch keiner. Vielleicht habe ich mich auch einfach etwas unverständlich ausgedrückt. Aber Gaming-Headsets bieten für das was sie kosten oftmals einfach viel zu wenig. Ein paar wenige (bspw. Lioncast) bekommt man in vernünftiger Qualität und Verarbeitung zu einem angemessenen Preis…viele sind für den Preis, der dafür aufgerufen wird, aber einfach viel zu schlecht.

        Ein Setup aus einem Superlux HD681 (einem wirklich ordentlichen und vor allem günstigen Studiokopfhörer) und einem Ansteckmikro bekommt man bereits für 35-40 € und wird in Punkto Klangqualität jedes Gaming-Headset unter 100 € ganz locker ausstechen (darüber hinaus wahrscheinlich auch noch). Für 30 € mehr kann man sogar noch das Mic mit einem Kondensatormikrophon wie dem Auna MIC-900 upgraden und dann wird es schon relativ schwierig mit normaler Gaming-Hardware an diese Qualität ranzukommen.

        Versteh mich nicht falsch, jeder soll das kaufen was er will…um Gottes Willen. Ich persönlich bekomme aber am liebsten möglichst viel Leistung für das Geld das ich ausgebe…und da bevorzuge ich halt ein nicht ganz so stylisches Setup aus separatem Mic und Kopfhörern anstatt mir von Logitech in blau-schwarzem Plastik verpackte iPhone-Kopfhörer für knapp 100 € auf den Kopf zu setzen. Außerdem hat man den klaren Vorteil, dass man die Sachen separat austauschen kann und nicht direkt ein komplett neues Headset kaufen muss.

        • BavEagle kommentierte vor 6 Monaten

          Bin ich wie oben schon als Antwort geschrieben bei Dir, wirklich gute und hochwertige Gaming-Headsets sind übertrieben teuer und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt nicht. Deshalb würde ich aber auch die Logitech-Gaming-Headsets gar nicht erst in Erwägung ziehen, wirklich ordentliche Gaming-Headsets fangen für mich erst bei Astro Gaming an, Sennheiser und Beyerdynamic sind meist Referenz. Leider spielen die alle in einer beinah schon absurden Preisklasse und je nach persönlichen Feature-Ansprüchen wird’s sehr eng mit der richtigen Wahl bzw. existiert das absolut perfekte Headset dann trotz der hohen Preise nichtmal.

          So hatte ich auf der PS3 noch einen ziemlich perfekten Mix aus Sennheiser PC360 und ’nem Astro Gaming Mix-Amp zwecks Wunsch nach kabelloser Verbindung, läuft auf PS4 aber nicht mehr. Nach längerer Suche auf Rezensionen zum Turtle Beach Elite 800 reingefallen und war der absolute Schrott zum Wahnsinnspreis, mein größter Fehlkauf aller Zeiten. Danach das Astro A50 Wireless Gen1, aber die Akku-Laufzeit ist beiweitem nicht ausreichend und die Ladezeit ’ne Katastrophe. Mittlerweile verwende ich das Astro Gaming A50 Wireless Gen3 und zum Zocken wirklich sehr gut und in Ordnung, aber eigentlich auch zu teuer und rein betreffs Sound bevorzuge ich mein Sennheiser Game One. Letzteres kabelgebunden und leider gibt’s kein entsprechendes Wireless-Headset mit Optical In von Sennheiser, das wäre mein Wunsch. Solang ich vorhandene Headsets aber auch noch mit einer PS5 verwenden kann, bin ich schon zufrieden 😉

      • BavEagle kommentierte vor 6 Monaten

        Richtig und ich würde auch niemals einem Spieler ein extrem teures Gaming-Headset empfehlen, welchem bereits ein gutes Standard-Headset zum Zocken genügt. Solange der Chat-Sound ordentlich ist, muß jeder Spieler für sich selbst sonstige Ansprüche und preisliche Vorstellungen entscheiden. Auch wenn ich bislang keinen Spieler kenne, der sich doch mal ein besseres Headset gegönnt hat und den Unterschied nun nicht mehr missen möchte. 😉 Wenn so ein Headset 5 Jahre und länger hält und bei wirklich hoher Qualität vielleicht sogar audiophil für Musik zum Einsatz kommt (leider äußerst selten möglich), war’s den hohen Preis meistens wert. Inwieweit Sony uns diesmal aber die weitere Verwendung solcher Hardware mit der PS5 gönnt, werden wir sehen…

      • BavEagle kommentierte vor 6 Monaten

        Glückwunsch zum Beyerdynamic und stand auch in meiner engeren Wahl. Allerdings bevorzuge ich zum Zocken ein Wireless-Headset und leider gibt’s das weder von Beyerdynamic noch von Sennheiser, deshalb am Ende das Astro A50 Wireless. Aufgrund extrem guter Erfahrungen mit Sennheiser hab ich mich aber zusätzlich noch für’s „Game One“ entschieden. Kann audiophil vielleicht nicht ganz mit Beyerdynamic mithalten, aber Game- und Chat-Sound sind wiedermal phänomenal. Der Kundensupport von Sennheiser ist auch nach bereits eigenen Erfahrungen absolut vorbildlich und traumhaft, kann ich auch deshalb nur empfehlen und bin mir ziemlich sicher, gilt auch für Beyerdynamic.
        Man merkt einfach, daß Beyerdynamic und Sennheiser nicht einfach nur irgendwelches Gaming-Zubehör auf den Markt schmeißen sondern hochwertige Qualität aufgrund langjähriger Erfahrung in ihrer Branche produzieren. So wünsch ich auch Dir noch sehr langen Spaß mit Deinem wirklich guten Headset und wahrscheinlich werden wenigstens die kabelgebundenen Headsets noch problemlos weiterhin auch mit einer PS5 funktionieren.

    • Genau so wie dir das Layout vom PS Dualshock nicht zusagt, gehts mir als PS Nutzer mit dem Layout vom X Box Teil.
      Ich sehe keinen zwingenden Grund im Allgemeinen und für Sony im speziellen, das Layout zu ändern.
      Aber ich verstehe natürlich, dass X Boxler das gerne geändert hätten.
      Nutzt man beide Konsolen, ist es lästig. Aber es gibt ja Lösungen für euch. Nacon, Scuf, Elite…
      Also lasst mir doch bitte den Dualshock.
      Ich habe mich in über 20 Jahren daran gewöhnt und mag den so.
      Finde, der gehört nun mal so zur PS.

      • Ja geht mir genauso, seit der PS1 und später als die Sticks dazu kamen, bin ich daran gewöhnt, kann zwar mit beiden Layouts ziemlich problemlos umgehen, aber es hat sich immer wieder aufs neue komisch angefühlt einen XBOX Controller in die Hand zu nehmen, wegen dem versetzten Daumen, kenne allerdings auch Leute die bei denen es tatsächlich komplett anders ist und sie mit dem Narcon auf der PS viel besser sind, als mit dem PS Layout…
        Und wenn Sony einen Elite rauslassen sollte, dann würde ich mich über 4 zusätzliche Tasten mehr freuen…😅😅🙋🏼‍♂️

    • Die 50 Std Akkulaufzeit dürften eine Herausforderung sein. Der Rest ist schon machbar.

    • Es geht da doch weniger ums Aussehen, sondern mehr um die Features und die professionelle Präsentation.
      Der Kommentar von „Malxer“ oben im Artikel finde ich, triffts prezise.

  • Sony hat angekündigt, dass sie den Preis der PS5 vorerst nicht bekanntgeben werden. Wie viel würdet ihr für die neue Konsole maximal zahlen?

    Was hat Sony gesagt? Die Preise für neue Next-Gen-Konsolen sind imm […]

    • 500 sind schon üppig, aber wieso überhaupt zu Relais kaufen, ausser es kommt auch direkt ein interessantes (für mich) Spiel raus.
      Die Konsole ist mir eigentlich schnupe, war damals Gran Turismo, das mich an die PS gebunden hat und mittlerweile auch die Freundschaften, die sich im Lauf der Zeit ergeben haben.

  • Für Destiny 2 war 2019 ein seltsames, drittes Jahr, ein Übergangsjahr. Der Online-Shooter schien nur mit halber Kraft entwickelt zu werden. Wie lief 2019 für Bungie und wohin geht die Reise 2020? Können Spi […]

    • Doch, schon noch, aber das Titelbildchen, mittlerweile violet, wandert immer weiter nach rechts auf dem PS Hauptscreen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.