@alexanderschneider

Active vor 1 Tag, 13 Stunden
  • Heute ist der offizielle Release von Outriders. Wir von MeinMMO möchten daher von euch wissen: Werdet ihr den Koop-Shooter spielen?

    Was ist Outriders eigentlich? Das ist ein neuer Third-Person-Shooter, der […]

    • Heute Abend schau ich rein. 🙂 Gekauft hätte ich es nicht, aber hab es im Gamepass geladen. Die Technical Alpha (gab es im Januar im Xbox Insider Programm) war ganz spaßig. Mal schauen was die Vollversion kann.

  • Der Spieler “Foopa” ist erst 5 Jahre alt, darf jedoch mit der Hilfe des Vaters seine Künste im Shooter Valorant präsentieren. In einem Clip gelingt ihm ein starkes 1v4 und eine besonders süße Szene im Ans […]

    • Man muss es nicht gut finden, aber letztendlich liegt es im Ermessen der Eltern, ob man ein Kind ein Spiel spielen lässt, das z.b. nach der USK-Einstufung nicht altersgerecht ist. Die Siegel der Prüfbehörde sind nicht absolut.

      Egal ob Filme oder Computerspiele – nach Art. 6 des Grundgesetzes haben Sie als Erziehungsberechtigte das Privileg, Ihrem Kind auch mediale Inhalte zugänglich zu machen, die nicht für seine Altersstufe freigegeben sind. Bedingung ist, dass Sie Ihre Erziehungspflicht nicht grob verletzen und anderen Kindern den Einblick auf das Spiel verwehren. Häufig gibt es aber auch gute Alternativen, denn das Angebot ist für jede Altersgruppe sehr vielfältig und bietet zahlreiche Wahlmöglichkeiten.

      USK-Ratgeber

      • Zwieback kommentierte vor 7 Monaten

        Haha, was seid ihr denn für ein Verein. Löscht meinen mehr als nur validen Kommentar, bzw. wurde er nichtmal genehmigt. hahah ich lach mich schief.

        Heißt jemand hat sich das durchgelesen.
        Dann hab ich auch alles erreicht was erreicht werden sollte.

        Ihr wisst also wie schäbig eure Aktion ist. Lasst den Artikel so wie er ist und löscht konstruktive Kritik. Riecht nach Unterdrückung. Applaus an euch.

        Zum totlachen 😀 😀

        • Schuhmann kommentierte vor 7 Monaten

          Hallo “Zwieback”,

          du bist neu auf dieser Seite. Lies dir bitte die Regeln durch, bevor du kommentierst. Die sind über jeder Kommentar-Sektion verlinkt.

          In deinem 1. Kommentar hast du gleich einen Mitarbeiter hier angegriffen und geflamet.

          Wenn du weiter in diesem Ton kommentierst, dann bitten wir dich, dir eine andere Seite für deine Kommentare zu suchen. Du kannst hier gerne weiterlesen, aber Kommentare sind nur für jene Leser gedacht, die einen freundlichen und sachlichen Ton anschlagen möchte. Dann wird deren Meinung auch gehört und von anderen ernst genommen.

          Wir haben die Erfahrung gemacht: Kommentare, die beleidigend und unsachlich sind, tragen nichts zur Diskussion bei und vergiften die Atmosphäre in einem Online-Forum.
          Wenn du hier mitreden möchtest, dann äußer dich bitte sachlich und respektvoll. So wollen wir uns hier unterhalten.

          Es ist uns klar, dass das Thema emotional aufgeladen ist. Aber wir dulden es nicht, dass Leser andere Leser oder Autoren anfahren und beleidigen. Gerade von neuen Nutzern erwarten wir, dass sie sich erstmal die Regeln durchlesen und sich fragen: “Bin ich hier richtig? Will ich hier mitmachen?”

      • Dazu kommt die Tatsache, dass nicht jugendfreie Inhalte wie Blut und leichen in valornt abgeschaltet werden können

      • dheimos kommentierte vor 7 Monaten

        Natürlich, wenn man sich einfach nur nach der USK usw. richtet, dann ist das natürlich in Ordnung (aber NUR darauf bezogen).
        In Wahrheit sieht es so aus: Das Töten wird für die kleinsten absolut verharmlost. Wie schon geschrieben, können Kinder nicht differenziert denken. Und es ist wahrlich nicht übertrieben zu sagen, dass die Eltern sich nicht wundern müssen, wenn dieser Junge z.B. ein anderes Kind irgendwann tötet, denn für diesen Jungen ist es nur positiv besetzt. Selbiges gilt für einen späteren Amoklauf, wenn es nicht gut für ihn läuft in seinem Leben.
        Das traurige ist, dass sich die Altersempfehlungen STARK nach unten verändert haben. Schaut man mal, welche Filme vor 30 Jahren noch ab 18 waren, sind diese heute oft ab 12. Warum? Weil ich denke, dass Gewalt grundsätzlich Salonfähiger geworden ist.
        Die Eltern sollten selbst ihr Hirn einschalten und dann das Kind so etwas nicht spielen lassen. Und der Junge spielt sicherlich nicht nur für so ein kurzes Video…. er wird so viele Fähigkeiten für sein Leben niemals oder nur schwer erlenen… das ist mehr als traurig.
        Und einige Kommentare hier finde ich schade, dann sie zeigen mir, wie unproblematisch das für viele ist. Aber bitte überlegt: Wenn das ein 12 Jähriger macht, ok, mit dem kann man reden und vieles erklären.
        Mit 5 Jahren….ist das alles nicht in dieser Form machbar (habe selbst 3 Kinder, der älteste ist 5 und bin Kita-Leiter, sodass ich sehr viel Umgang mit Eltern und Kindern habe).
        Wenn man auch nur etwas überlegt kommt man darauf, dass dieses Handeln der Eltern verantwortungslos ist.

        Und wie gesagt @meinmmo: Bitte versteht es nicht als Vorwurf aber: Postet so etwas bitte nicht mehr. Ihr seid eine breite und wirklich gute Plattform, die somit automatisch auch eine “Zockergesellschaftliche” Verantwortung hat. Bei derart Artikeln zu versuchen, etwas offensichtlich verantwortungsloses, falsches und destruktives “objektiv” zu halten ist nicht machbar.

        Wer mir bei der Einordung des ganzen widerspricht weil er meint das ich nicht die Weisheit mit Löffeln gefressen habe, der lese bitte bei Hirnforschern, Wissenschaftlern usw. nach.
        Mir tut es als Vater, Zocker und Pädagoge in der Seele weh, wenn ich das sehe.

        Liebe Grüße

      • dheimos kommentierte vor 7 Monaten

        Natürlich ist es im Ermessen der Eltern, was ich grundsätzlich super finde, da ich selbst Familie habe! Es ist aber sehr traurig, dass Eltern bzw. Menschen sich immer mehr dahingehend verändern, dass sie nicht mehr durchdenken, was evtl. für wen anderes und GERADE für Kinder falsch sein könnte (alles weitere steht im Kommentar weiter unten, auch zur USK usw. und warum es gerade nicht absolut ist).

      • dheimos kommentierte vor 7 Monaten

        Natürlich ist es im Ermessen der Eltern, was ich grundsätzlich super finde, da ich selbst Familie habe! Es ist aber sehr traurig, dass Eltern bzw. Menschen sich immer mehr dahingehend verändern, dass sie nicht mehr durchdenken, was evtl. für wen anderes und GERADE für Kinder falsch sein könnte (alles weitere steht im Kommentar weiter unten, auch zur USK usw. und warum es gerade nicht absolut ist).

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.